16.11.2019 - 21:55

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

  Userlogin Userlogin

 

 

 

  Text Suche Text Suche

 

 


  Newsletter abonieren Newsletter

 

 


  Was ist los auf dieser Welt ? Was ist los auf dieser Welt ?

Was ist los auf dieser Welt ?


Teile diese Seite mit Deinen Freunden

RSS-Feed  Share on Facebook  Share on Twitter  Share on LinkedIn  Share on Google+

Weblog LENR-Blog [Presse] [48 Einträge]

Blog-Sitemap
 Das Zentrum meines LENR-Blogs ist dieser Abschnitt hier. Er enthült immer die neuesten Meldungen und geht im Archiv zurück bis zum Jahre 2014.


Was sich in den letzten Jahrzehnten in der Informationstechnologie getan hat, steht uns in der Energiewirtschaft unmittelbar bevor. Auch diese Entwicklung wird sich über Jahrzehnte erstrecken, stellt aber alles auf den Kopf, was wir bisher über Energie zu wissen glauben. Energie wird dezentral, wird unvorstellbar billig, schädigt nicht mehr die Umwelt und verbraucht praktisch keine Rohstoffe mehr. Die technische Seite von LENR ist für Laien leider schwer zu verstehen. Deshalb habe ich ein Extra-Kapitel "Was ist LENR" in das Hauptmenü eingefügt. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Bei der Kernspaltung entsteht Radioaktivität, bei LENR nicht! Und ausserdem: Die Gewinnung von Hitze mittels LENR ist vielfach repliziert, "peer-reviewed" (von anerkannten Wissenschaftlern und anerkannten wissenschaftlichen Institutionen bestätigt) vielfach patentiert, auch von der EU-Kommission in den Jahren 2012 und 2017 bestätigt. Am 7.3.18 ist Airbus ein europäisches LENR-Patent erteilt worden.

Dazu noch ein ganz wichtiger Hinweis: Viele Leser meinen - und das ersehe ich aus Mails - dass mit dem täglichen Update in diesem Kapitel so etwas wie "der letzte Stand" vermittelt würde. Es ist aber so, dass es sich hier zwar immer um neue Meldungen auf dem Gebiet LENR handelt, aber ein Gesamtbild ergibt sich erst, wenn man zum einen zumindest die "Einleitung zu den neuen Energieformen" komplett gelesen hat und auch möglichst viele der vergangenen Updates in diesem LENR-Blog hier. Die Updates sind in den Kategorien Patente, Rossi, Infos, Technik, News & Presse eingeteilt und auswählbar. In der Blog-Sitemap sind noch einmal alle Einträge nach Kategorien gelistet.

Seite:  1  2  nchste Seite Archiv


Update: Mi, 13. November 2019
 zum Eintragerstellt am 13.11.2019 - 18:37 von Admin [Kategorie: Presse]
#48
Bei Wikipedia geht es weiterhin munter zu. Während über Rossi weiterhin geschrieben wird, sein Patent sei nicht erteilt worden, obwohl es 2015 erteilt wurde und während der Physik-Nobelpreisträger Brian Josephson als "umstritten" bezeichnet wird, weil er für LENR eintritt, geht es auch im Tagesgeschäft mit den Fälschungen immer weiter: … weiter lesen »» 
Blog #48 | 113 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 11. Oktober 2019
 zum Eintragerstellt am 11.10.2019 - 23:37 von Admin [Kategorie: Presse]
#47
Ein lesenswerter Artikel der Hannoverschen allgemeinen Zeitung. Nun soll es diesmal also möglichst klappen. Saudi-Arabien will 5 % seines Staatsfonds an die Börse bringen, für stattliche 40 Mrd. $. Was heißt das: Saudi-Arabien wird zum ersten Male Öl verkaufen, das noch nicht gefördert ist und wenn es ganz schlecht läuft, auch nie gefördert wird. Allein für dieses Jahr wird ein Haushaltsloch von rund 35 Mrd. $ erwartet. Das heißt im Klartext: Der gesamte (5%) Börsengang würde etwas mehr Ertrag bringen als das Haushaltsdefizit eines einzigen Jahres. Vor einigen Jahren hatte das Haushaltsdefizit auf grund des niedrigen Ölpreises sogar noch ein mehrfaches betragen. Sollte der Druck auf die Ölpreise anhalten (heute liegt die Sorte WTI bei rund 54 $) wird die Lage in Saudi-Arabien sich drastisch verschärfen, denn zum Ausgleich des Staatshaushaltes benötigt das Land rund 80 $ pro Barrel. Bei der Kohle sieht es anders aus: Im Gegensatz zum Erdöl ist Kohle noc … weiter lesen »» 
Blog #47 | 198 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 07. Oktober 2019
 zum Eintragerstellt am 07.10.2019 - 20:10 von Admin [Kategorie: Presse]
#46
Man kann es kaum glauben, aber dies ist eine Veröffentlichung der EU-Kommission aus dem Jahre 2012: Es geht dabei um neue Materialien für "aufstrebende" Energietechnologien. Ab Seite 23 der 64-seitigen Ausarbeitung geht es um LENR. Hier meine (etwas gekürzte) Übersetzung der ersten Passage: 3.4 Niedrige energetische Kernreaktionen in kondensierter Materie: Die Studie zu Fleischman & Pons Die Auswirkungen der Materialwissenschaft auf die Entwicklung Der Fleischmann und Pons Effekt (FPE) ist die Produktion großer Mengen von Wärme, die nicht auf chemische Reaktionen zurückzuführen ist. Dies geschieht durch elektrochemische Beladung von Palladium Kathoden mit Deuterium. Die gemessenen Energiedichten waren zehn- hundert- und sogar tausendfach größer als in bekannten chemischen Prozessen. Auf der Grundlage des aktuellen Wissens kann es sich nur um nukleare Vorgänge handeln. Der Vorgang spielt sich mit Deuterium in einem Palladium-Gitter ab. Das faszinierendst … weiter lesen »» 
Blog #46 | 151 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 25. Juni 2019
 zum Eintragerstellt am 25.06.2019 - 20:08 von Admin [Kategorie: Presse]
#45
In den letzten Tagen und Wochen habe ich gelegentlich über "ein Rauschen im Blätterwald" der Wissenschaftspresse berichtet. Es ging um ein von Google ins Leben gerufenes Forschungsprojekt zur "Kalten Fusion". Sogar Berkeley-Lab (Eine Forschungseinrichtung des Energieministeriums der USA) hat teilgenommen. Ergebnis: "Wir haben bisher nichts gefunden - aber es könnte doch etwas daran sein, also machen wir weiter." Hier wird gleich in mehrfacher Weise die Wahrheit verdreht. Einer der Hauptakteure ist sehr wahrscheinlich Carl Page, Bruder von Google-Gründer Larry Page. Nachdem es mißlungen war, an das know-how von Ecat-Erfinder Andrea Rossi zu gelangen, ist man mit dem Google-Programm eigene Wege gegangen - im Ergebnis allerdings meilenweit von dem entfernt, was in vielen Ländern der Erde mittlerweile erfunden war. Dennoch stellt man sich hin und tut so, als gäbe es bei der "Kalten Fusion" bisher so gut wie nichts. Und die Presse schreibt in ihren "seriösen Verlautbarungen" dies … weiter lesen »» 
Blog #45 | 139 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 17. April 2019
 zum Eintragerstellt am 17.04.2019 - 06:44 von Admin [Kategorie: Presse]
#44
Das LENR-Forum https://www.lenr-forum.com/home/ ist ein englischsprachiges Forum, das von Alan Smith u. anderen gemanagt wird. Es gibt auch einen deutschen Teil, der aber sehr klein und nicht aktuell ist. Ansonsten ist auch dieses Forum so wie man es von Foren kennt: Teils nützliche Informationen, teils nicht. Man merkt deutlich die Sprachbarriere zum anglo-amerikanischen Raum, andere Beiträge z. B. in russisch oder deutsch kommen selten vor. Alan Smith hat sich die Mühe gemacht die weltweiten Aktivitäten im LENR-Bereich aufzulisten. Genau dies hatte vor Jahren das Anthropocene-Institute https://www.anthropoceneinstitute.com/ von Carl Page (Bruder von Google-Gründer Larry Page) getan. Diese Basis wird auch von Smith genutzt. Alan Smith tut ein gutes Werk, wenn er diese Liste weiterführt. Er hat mir erlaubt sie in meinen Blog aufzunehmen und weil sie sehr umfangreich ist, habe ich sie als PDF abgelegt: Who;s Who in LENR 2019 3.0 … weiter lesen »» 
Blog #44 | 199 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 10. Februar 2019
 zum Eintragerstellt am 10.02.2019 - 11:32 von Admin [Kategorie: Presse]
#43
Bevor ich zum Artikel von Tom Whipple komme, einige Anmerkungen zu seiner Person. Tom war Analyst beim amerikanischen Militär, und zwar im Energiesektor, dort mit dem Spezialgebiet "Peak Oil". Er analysierte also, wann der Höhepunkt der Erdölförderung erreicht wird und es am diesem Zeitpunkt "nur noch abwärts" geht. Dieses Thema ist interessant für den Markt (weil ein sich verknappendes Gut tendenziall teurer wird), aber es ist auch grundsätzlich interessant. Im Vergleich mit LENR subsumiere ich Erdöl gerne unter dem Oberbegriff "fossile Energien", was gar nicht unumstritten ist. Es hat sich ja die Auffassung verfestigt, dass sich Erdöl aus organischen Hinterlassenschaften früher Erdperioden gebildet hat. Diese Meinung wird aber nicht von allen Wissenschaftlern geteilt, denn diese vertreten die Auffassung, Erdöl bilde sich aus der Erdkruste stetig nach. Diesen "Verdacht" gibt es schon lange, denn es wurde vor einer Reihe von Jahren berichtet, dass sich eine Ölquelle … weiter lesen »» 
Blog #43 | 119 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 29. Mai 2018
 zum Eintragerstellt am 29.05.2018 - 22:57 von Admin [Kategorie: Presse]
#42
Nochmals Wikipedia: Durch Zufall habe ich einen guten Artikel bei https://deutsch.rt.com gefunden, der detailliert beschreibt das Personen oder Personengruppen das Medium für eigene Interessen nutzen. Im beschriebenen Fall geht es um eine Person oder Personengruppe, (die sich selbst Phillip Cross nennt) die bereits über 12 Jahre rund um die Uhr die öffentliche Meinung auf dem Wege von Wikipediaeinträgen beeinflußt. Autor ist der ehemalige britische Botschafter Craig Murrey, der selbst Ziel von Angriffen durch "Phillip Cross" wurde. Hier einige Ausschnitte: Ich hatte ja bereits vor rund einer Woche auf die merkwürdige Rolle hingewiesen, die Wikipedia bei Stichworten zu LENR oder Andrea Rossi einnimmt. Änderungen oder Ergänzungen werden auch hier innerhalb von Sekunden oder Minuten gelöscht. … weiter lesen »» 
Blog #42 | 90 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 23. Mai 2018
 zum Eintragerstellt am 23.05.2018 - 07:15 von Admin [Kategorie: Presse]
#41
Nochmals Wikipedia. Das Thema ist so wichtig, weil viele Leser oder auch Redakteure sich zunächst dort informieren. Aber es läuft dort seit Jahren eine Kampagne gegen Andrea Rossi, gegen die auch ich mich schon erfolglos gewährt habe, ebenso ein anderer Leser meines Blogs. Wiederum schreibt ein Leser des Rossi-Blogs http://rossilivecat.com/ über dieses Thema, der Originaltext in Englisch ist dort nachzulesen. Ich übersetze teilweise sinngemäß, ggf. etwas gekürzt: „Ich habe auf Wikipedia den Artikel über Sie gesehen und bin entsetzt. 1. Sie (Wikipedia) schreiben, Ihre Patentanmeldung in den USA sei zurückgewiesen worden, aber das ist absolut falsch. Ihr Patent wurde erteilt, unter der Nummer US 9,115,913, B1 in den USA, allen europäischen Ländern zusätzlich in Kanada, Mexico, Brasilien, Chile, Rußland, China, Japan, Australien, Südafrika. Ich versuchte viele Male diese Korrektur einzubringen, aber Wikipedia löschte meine Korrektur. 2. Sie schreiben, Sie w … weiter lesen »» 
Blog #41 | 95 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 15. Mai 2018
 zum Eintragerstellt am 15.05.2018 - 22:24 von Admin [Kategorie: Presse]
#40
Danke für die aufmunternden Zuschriften zu meinem letzten Update und die Hinweise auf das Thema, das ich heute aufgreife. Anlass ist der erste ernstzunehmende Artikel in einem deutschen Wissenschaftsmagazin zur Kalten Fusion/LENR, nämlich im „Spektrum der Wissenschaft“. Der Autor, promovierter Physiker, nimmt die Entwicklung zu LENR ungefähr so verwundert zur Kenntnis wie seinerzeit die EU-Kommission: Antwort auf eine parlamentarische Anfrage: (Teilweise sinngemäß übersetzt) "Die Kommission ist sich der behaupteten Erfolge auf dem Gebiet der niedrig-energetischen Nuklear-Reaktion bewußt. Wie vom ehrenhaften Mitglied bemerkt, umfasst dieser Bereich einen weiten Bogen unzusammenhängender Phänomene, die die Annahme zulassen, dass nukleare Ereignisse bei relativ niedrigem Energieeinsatz geschehen. Dies wird allerdings in der wissenschaftlichen Szene debattiert und es gibt keine einheitliche Auffassung darüber, wie die Mechanismen hinter diesen experimentellen Ergebni … weiter lesen »» 
Blog #40 | 177 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 30. April 2018
 zum Eintragerstellt am 30.04.2018 - 07:10 von Admin [Kategorie: Presse]
#39
Es gab vor ein paar Tagen einen Artikel in der Epoch-Times, www.epochtimes.de der euphorisch über die sog. „Neutrino-Technologie“ berichtete. Normalerweise würde ich auf den Artikel nicht eingehen, aber ich werde angeschrieben und angerufen meine Meinung zu sagen. Auf der Webseite des Unternehmens www.neutrino-technologie-olymp.de gibt es eine Unmenge von Informationen in deutscher Sprache und es macht schon stutzig, wenn ausgerechnet der ehemalige Verkehrsminister Krause, der ja seit geraumer Zeit gegen die Zwangsräumung seiner Villa kämpft, die neue Technologie in höchsten Tönen lobt. Ein „Peer-Review“ ist das gewiss nicht. Um was geht es: Neutrinos sind Teilchen mit sehr geringer Masse und neutraler Ladung, deshalb nennt man sie „Neutrinos“, wie „kleines Neutron“. Neutrinos kommen nur zum Teil aus der Sonne, andere von „anderswo“ her. Neutrinos durchdringen praktisch alles, auch die Erde mit ihrem glühenden Kern. Jedenfalls ist das bei rund einem Dr … weiter lesen »» 
Blog #39 | 214 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 27. März 2018
 zum Eintragerstellt am 27.03.2018 - 21:18 von Admin [Kategorie: Presse]
#38
Noch einmal Indien: Die Zeitschrift "Der Pionier" schreibt: "Die "Kalte Fusion" wird Haushalte mit Energie versorgen." Ich übersetze den Text des Artikels http://www.dailypioneer.com auszugsweise und teilweise sinngemäß: "Ein Gerät von der Größe eines Generators könnte schon bald den Energiebedarf eines durchschnittlichen Haushalts zu unglaublich niedrigen Kosten decken. Dies geht auf die Kalte Fusion zurück, die in den späten achtziger Jahren eine Sensation darstellte. Die Technologie ist mit einem großen 'Bang' zurück und japanische Forscher haben erfolgreich bewiesen, dass diese Technologie auf der Welt angekommen ist um zu bleiben, und die Welt wird Zeuge einer großen Energierevolution sein. Als zwei Wissenschaftler der Universität Utah 1989 behaupteten, es sei möglich Energie bei Rauptemperatur zu generieren, und zwar ohne Strahlung und Abgase, amüsierte sich die wissenschaftliche Communiy. Konventionelle Wissenschaftler verachteten den Ansatz d … weiter lesen »» 
Blog #38 | 113 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 19. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 19.02.2018 - 12:14 von Admin [Kategorie: Presse]
#37
Ein Zufallsfund aus Google-News: https://www.notizie.it. Die folgenden Texte habe ich sinngemäß mit dem Google-Translater übersetzt, stark gekürzt und ggf. kommentiert. ...Nachrichten besagen, man könne sein Haus für 20 € im Jahr heizen. ..Eine Revolution für die Hausheizung? Eine neue Technologie "made in Italy" ermöglicht es, das Haus umweltfreundlich zu vernachlässigbaren Kosten zu beheizen. Ist es wirklich der Wendepunkt, der in den Wintermonaten Heizkosten spart? Es scheint so zu sein: Es ist ein innovatives System der Hausheizung, das es ermöglicht mit Hilfe der Kalten Fusion die Energiekosten fast auf Null zu reduzieren. Es ist ein italienischer Gelehrter gewesen, der dieses System erfunden hat. Seine vor einigen Jahren entwickelte Idee ist revolutionär. Das Gerät heißt E-Cat, hat die Größe eines Laptop und verursacht als Heizsystem lediglich Kosten von 20 € pro Jahr. Das von Andrea Rossi entwickelte Gerät hat das Zeug, sich zu einem e … weiter lesen »» 
Blog #37 | 196 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 02. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 02.01.2018 - 23:09 von Admin [Kategorie: Presse]
#36
Noch ist dieses Jahr etwas LENR-Nachrichten-arm. Deswegen betreibe ich etwas Nachlese zur Präsentation des E-CatQX in Stockholm. Wie wir wissen, war die Presse nicht eingeladen, aber ein Reporter der norwegischen "Aftenposten" hatte es doch hineingeschafft und an den "halten sich" nun alle, die gerne etwas berichten möchten. Wie bekannt, war die Präsentation des QX vonvornherein nicht als wissenschaftliches Experiment gedacht. Die rund 70 Teilnehmer waren allesamt "Insider" aus Privatunternehmen, Forschungseinrichtungen und Wissenschaft. Die Funktion des E-Cat ist vielfach bewiesen, repliziert und patentiert, deshalb mußten diese Teilnehmer von der Funktion des E-Cat nicht erst überzeugt werden. ​Ein Blog der sich auch an die "Aftenposten" angehängt hat, ist Es handelt sich bei diesem Blog wohl um eine der vielen Veröffentlichungen zu Umweltschutzthemen. Man hat sich die Mühe gemacht, den Artikel der Aftenposten auszuwerten und zu kommentieren. ​Ich übersetz … weiter lesen »» 
Blog #36 | 150 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 16. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 16.12.2017 - 12:06 von Admin [Kategorie: Presse]
#35
Wie bereits gesagt, war die Presse zur Demonstration des Ecat-QX in Stockholm nicht eingeladen. Die war aber doch da und hat einen sehr ausführlichen Artikel geschrieben, und zwar mit dem Titel: "Unbekannte Energiequelle mit enormem Potential?" Hier der Link Und dann kommt gleich die Einschränkung: "Ist das die Lösung der Klima-Krise? Ja, das ist sehr möglich, so sagen es mehrere erfahrene Forscher aus der Physik. Zur gleichen Zeit glaubt die weltweite Mehrheit der Physiker, es handele sich um Wunschdenken oder Meßfehler." Sie schreiben sinngemäß u. a: "Stellen Sie sich vor da wäre ein Heizsystem in der Größe einer Melone, das in der Lage wäre ihr Haus für ein halbes Jahr zu heizen, ohne das es irgendeine Füllung benötigt, lediglich winzige elektrische Impulse. Wenn die sechs Monate herum sind, können sie weiter heizen indem sie einfach eine kleine Patrone austauschen, ähnlich wie bei einem Drucker." Aftenposten zitiert u. a. die schwedischen … weiter lesen »» 
Blog #35 | 140 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 13. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 13.12.2017 - 10:37 von Admin [Kategorie: Presse]
#34
Wenn man sich ganz allgemein über den Stand von LENR informieren möchte ist es gut, sich einen Namen zu merken: Tom Whipple. Whipple hat sich als Analyst bei der CIA rund dreißig Jahre um die Frage gekümmert, wann der Höchststand der Erölförderung erreicht ist, also um die Frage, wann es mit der Förderung nur noch "bergab" gehen kann. Diese Frage entscheidet, aus der Sicht der Ölverbraucher, über das Wohl und Wehe der Wirtschaft. Whipple ist aber auch einer der besten Kenner der LENR-Szene und so hat er in seinem "Leib- und Magenblatt" Falls Church News Press (einer kleinen Wochenzeitung in Nord-Virginia) einen Artikel geschrieben, der eine Bestandsaufnahme der LENR-Situation darstellt: Dieses Presseorgan ist relativ unbedeutend, aber die Artikel von Tom Whipple werden in der Fachwelt gelesen. Der Titel lautet: "Die große Energie-Veränderung: Ein Fortschrittsbericht." Der Artikel https://fcnp.com/2017/12/11/great-energy-transition-progress-report/ … weiter lesen »» 
Blog #34 | 201 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 10. Oktober 2017
 zum Eintragerstellt am 10.10.2017 - 10:10 von Admin [Kategorie: Presse]
#33
Ich greife hier nochmals einen Artikel vom Beginn des Jahres 2015 auf, den ich damals nur als Link gezeigt habe, ohne ihn zu übersetzen. Das will ich nun nachholen. Damals hielt man Andrea Rossi noch für einen eigenartigen Spinner, obwohl bei Insidern bereits seit Jahren klar war, das Rossi tatsächlich etwas "in der Hand" hatte. Zunächst gab es Ende 2014 das sog. Lugano-Gutachten LuganoReportSubmit.pdf welches sogleich angezweifelt wurde, denn "so etwas" konnte ja nicht sein. Aber dann kam die Replikation des E-Cat durch Prof. Alexander Parkhomov. Er replizierte den E-Cat in seiner "Datscha", mit einfachsten Mitteln. Nun war es dann wohl Zeit, Rossi wieder ernstzunehmen. Frank Acland, Herausgeber von e-catworld http://e-catworld.com schrieb damals dazu (teilw. sinngemäß übersetzt, ggf. gekürzt): "David Hambling, der für WIRED UK schreibt, ist einer der wenigen Journalisten die sich in den letzten zwei Jahren gut um LENR gekümmert haben. Dies zeigt er auch durch … weiter lesen »» 
Blog #33 | 71 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 29. August 2017
 zum Eintragerstellt am 29.08.2017 - 10:57 von Admin [Kategorie: Presse]
#32
Interessante Zeiten. Sie erinnern sich ganz sicher an das Anthropocene-Institut von Carl Page, dem Bruder von Google-Gründer Larry Page. Ich hatte dazu das Dokument Anthropocene Institute.pdf erstellt. Bisher war LENR in den Veröffentlichungen des Instituts ein herausragender Schwerpunkt. Jetzt ist es nur noch ein Punkt von "mehreren". Der Grund dafür scheint mir einfach zu sein: Man setzte alle Hoffnung auf den know-how-Transfer von Rossi auf Industrial-Heat. Die ebenfalls IH nahestehende Firma Brillouin-Energy arbeitete seit dem Lizenzvertrag IH/Rossi plötzlich anstatt mit der Elektrolyse mit einem Nickel/Hydrogen-System, genauso wie wir es von Rossi kennen. Diesem Treiben wurde mit dem Vergleich Rossi/IH ein Ende gesetzt. Sh. mein Update vom 26.8.17 Carl Page ist übrigens im Aufsichtsrat von Brillouin-Energy, hier zu sehen: http://brillouinenergy.com/about/leadership/ Damit haben die LENR-Energieträume von Google wohl ein jähes Ende gefunden. Larry Page hat kürzlich verk … weiter lesen »» 
Blog #32 | 85 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 21. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 21.07.2017 - 12:41 von Admin [Kategorie: Presse]
#31
Das niederländische Magazin "Kijk" fragt: "Kann man Kernenergie bei Raumtemperatur erzeugen?" Den folgenden Text habe ich mit dem Google-Translater übersetzt und etwas modifiziert (nach bestem Wissen und Gewissen): "Seit geraumer Zeit denkt ein kleine Gruppe von Wissenschaftlern, man könnte Kernreaktionen bei niedrigen Temperaturen erreichen. Viele andere Wissenschaftler sehen das in hochnäsiger Weise anders. Zu Recht? Die kalte Fusion ist ein Thema, das immer wieder hochkommt, wie das Unkraut das zwischen den Betonplatten im Garten. Viele meinen: Es ist ein großes Versprechen für die Zukunft, nämlich eine preiswerte und saubere Art Energie zu erzeugen. Gegen diese Überzeugung werden allenthalben Fronten aufgebaut. Wenn wir in der Vergangenheit über Kernfusion berichtet haben, dann ging es immer um die sog. "heiße Fusion". Der kalten Fusion wurde wenig Beachtung geschenkt. Dann haben uns Leser darauf aufmerksam gemacht, dass es bei der kalten Fusion tatsäc … weiter lesen »» 
Blog #31 | 182 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 12. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 12.07.2017 - 11:05 von Admin [Kategorie: Presse]
#30
Ursprünglich war die Präsentation des QuarkX schon für letztes Jahr geplant, aber durch die Querelen mit Industrial Heat mußte sie verschoben werden. Ich vermute, dass die Präsentation in den USA und Schweden stattfinden wird und dass Fulvio Fabiani mit den Vorbereitungen in Schweden betraut ist. Der Rossi-Blog liefert in den letzten Tagen einige Informationen die zeigen, dass es nun ans "Eingemachte" geht: Der endgültige Name des QuarkX ist "E-Cat QX". Der Name E-Cat, als eingetragenes Warenzeichen in den USA und Europa soll als Leitprodukt erscheinen, dass QX bezeichnet das Unterprodukt. (X - weil die endgültige Entscheidung für diesen Buchstaben noch nicht getroffen ist.) Die Präsentation des "E-Cat QX findet zuverlässig bis Ende Oktober 2017 statt. Ein Leser weist bei dieser Gelegenheit darauf hin, dass die Produktion von Elektrizität mit Hilfe der sog. heißen Fusion bis in die zweite Hälfte dieses Jahrhunderts verschoben wurde: Quelle: http://www.bb … weiter lesen »» 
Blog #30 | 62 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 16. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 16.06.2017 - 10:47 von Admin [Kategorie: Presse]
#29
Gestern hatte ich u. a. berichtet, dass Dr. Thomas Claytor die Giuliano Preparata Medaille erhalten hat. Er forscht am Los Alamos National Laboratory in Los Alamos, New Mexico. Dieses Labor wird zum einen von der Universität von Kalifornien betrieben und zum anderen von dem US-Energieministerium. Los Alamos ist in erster Linie ein Kernforschungszentrum. Die Daily Post ist sicherlich kein sehr bedeutendes Pressorgan, aber für die LENR-Geimeinde ist es wieder ein kleiner Schritt in die "Selbstverständlichkeit". Denn das Bemerkenswerte an dem Bericht ist, dass er keinerlei Einschränkungen oder zweifelnde Anmerkungen zu LENR enthält. Hier ist der Text, wie immer teilweise sinngemäß übersetzt, ggf. gekürzt: "Ein Los Alamos-Wissenschaftler, der für seine modifizierten Experimente zur Kalten Fusion bekannt ist, in welchen er wiederholt radioaktives Tritium in einem niedrig-energetischen System erzeugte, wurde mit der Prestige-reichen Giuliano Preparata-Medaille au … weiter lesen »» 
Blog #29 | 182 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 31. Mai 2017
 zum Eintragerstellt am 31.05.2017 - 09:20 von Admin [Kategorie: Presse]
#28
Nach endlich: Das ist ja schon mal was. Wenn auch wieder Rossi's Rolle falsch dargestellt, die zahlreichen erfolgreichen Tests und das weltweite Patent keine Erwähnung finden: LENR wird von einem Mainstream-Medium thematisiert. Es ist allerdings bedrückend mit anzusehen, wie eine Diffamierungskampagne gegen Rossi bis heute wirkt. … weiter lesen »» 
Blog #28 | 177 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 29. Mai 2017
 zum Eintragerstellt am 29.05.2017 - 12:11 von Admin [Kategorie: Presse]
#27
Vereinzeltes: Die neuesten Meldungen des Martin-Fleischmann-Memorial-Projects (sh. voriges Update) sind völlig unklar und es lohnt nicht, sie weiter zu kommentieren. Man muß sich dann wohl fragen, ob man eine derartige Vorgehensweise noch als "Open-Science" bezeichnen sollte oder schon also "Open-Nonsense". Es gibt jedenfalls bisher keine irgendwie verwertbaren Ergebnisse. In meinen älteren Updates (20.3.15) habe ich noch eine interessante Meldung der staatlichen Universität Moskau gefunden: Es geht in einem Seminar von Prof. Al Nikitin um den "Rossi-Generator für Fußgänger". Seit langem wird der Reaktor von Rossi in Rußland intensiv und ernsthaft erforscht. Nicht umsonst kam die erste Replikation des E-Cat aus Rußland, von Prof. Alexander Parkhomov. Ein weiteres Update möchte ich gerne in Erinnerung rufen, und zwar ein Interview mit dem Regierungschef der Seychellen, vom Jan. 2015. Auf seinem Territorium waren riesige Ölvorkommen entdeckt worden, aber es wurde ihm kla … weiter lesen »» 
Blog #27 | 173 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 23. Mai 2017
 zum Eintragerstellt am 23.05.2017 - 10:42 von Admin [Kategorie: Presse]
#26
Trade Science ist ein indisches Wissenschafts-Journal. Wie man sehen kann, ist der Artikel von Storms am 6. 3. eingereicht worden, wurde am 19.3. akzeptiert und am 22.3. veröffentlicht. Storms ist ein LENR-Urgestein. Er arbeitete über 30 Jahre am staatlichen Labor in Los Alamos . Das LANL wurde zur Entwicklung der Atombombe während des zweiten Weltkrieges gegründet und beschäftigt sich seit dieser Zeit mit nuklearer Grundlagenforschung. Storms gründete das Kiva Laboratorium in Santa Fe, wo er weiter an seinen Theorien zu der Kalten Fusion arbeitet. In Indien werden alle Informationen zur Kalten Fusion "aufgesaugt", es gilt als hohes und wichtiges Ziel, die Abhängigkeit vom Öl zu beenden. Storms beschreibt in dem Artikel die Grundlagen und den Stand der Forschung zur Kalten Fusion. http://www.tsijournals.com Ich gebe hier einige Auszüge wieder: Es wird gesagt, dass nach der Nutzung fossiler Energien die Atomkraft mit Hilfe der Kernspaltung genutzt wurde und d … weiter lesen »» 
Blog #26 | 218 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 16. Mai 2017
 zum Eintragerstellt am 16.05.2017 - 07:51 von Admin [Kategorie: Presse]
#25
Ein ganz "frischer" Artikel aus Indien, den ich während meiner Reise zufällig gefunden habe: "Wo Energie darauf wartet, nutzbar gemacht zu werden." Quelle: http://www.thehindu.com Die Zwischenüberschrift lautet: "Die unregelmäßige Natur von Solar- und Windenergie hat die Entdeckung unüblicher Quellen von Elektrizität angeregt." Weiter heißt es: "Die Solarenergie ist eine 'Tagesquelle' und Wind ist unbeständig". Der Artikel behandelt im weiteren die Nutzung von Wasserstoff für Brennstoffzellen-Fahrzeuge und berichtet, dass Japan bereits 90 Wasserstofftankstellen in Betrieb habe. Dann geht der Artikel auf die Gewinnung von Energie durch Wellenbewegungen auf dem Wasser ein und die Gewinnung von Energie durch Nutzung der Meeresströmungen. Beides Technologien, die, im Gegensatz zu Wind und Solar, eine '24x7' Energiequelle sind, also 24 Stunden am Tage und 7 Tage die Woche arbeiten. Dann geht der Artikel ausführlich auf die 'Kalte Fusion' ein. Ich übersetze … weiter lesen »» 
Blog #25 | 128 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 13. April 2017
 zum Eintragerstellt am 13.04.2017 - 20:41 von Admin [Kategorie: Presse]
#24
Vorwort zu diesem Update: Die beschriebene Erfindung von Holmlid/Olafsson ist für mich ein "heißer Kandidat" für baldige kommerzielle Anwendungen. Dazu könnte u. U. das Projekt "Apollo" zählen. (Sh. voriges Update) Was aber wirklich interessant ist, das ist die beschriebene Möglichkeit mikroskopisch kleiner Fusionsvorgänge, die der Autor "mikroskopische Sterne" nennt. Wenn das so wäre, könnte man damit auch die dramatisch verringerte Größe des "heißen" Fusionsreaktors erklären, den ich am 6.4.17 mit dem Projekt "Helion" beschrieben habe. Wenn man die Spekulationen weiter treiben will, könnten sich mit den Mikro-Fusionen auch der E-Cat, seine verschiedenen Varianten und auch die Replikationen erklären lassen. Zu dieser Überlegung paßt auch die Diskussion über Quantenmechanik/Thermodynamik die ich am 10.4.17 beschrieben habe. Im Projekt "Apollo" ist von einem "Hybrid-Verfahren" die Rede. Meine Einschätzung ist, dass dieses Kraftwerk zum einen mit LENR arbeitet, … weiter lesen »» 
Blog #24 | 180 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 25. März 2017
 zum Eintragerstellt am 25.03.2017 - 14:53 von Admin [Kategorie: Presse]
#23
"The Scotsman" ist eine britische Tageszeitung (Auflage ca. 50.000) mit Hauptsitz in Edinburgh. Der Autor des Artikels im "Scotsman" ist Dr. Tony Trewavas, Professor Emeritus der Universität Edinburgh und Mitglied der Wissenschaftlichen Allianz Schottlands. Der Titel des Artikels lautet: "Großbritannien sollte mehr auf dem Gebiet des Welt-verändernden Systems der Kalten Fusion forschen". Quelle: http://www.scotsman.com Er schreibt unter anderem (sinngem. übersetzt, gekürzt): "Die Generierung anomaler Hitze (Überschußenergie) ist mittlerweile viele tausdendmal in Laboratorien rund um die Welt berichtet worden und ist nun komplett reproduzierbar. Was man dazu benötigt ist klein, verglichen mit den Milliarden für die Tokamak-Forschung (heiße Fusion), welche bestenfalls die zehnfache Überschußenergie erzielen kann, wobei der Erfolg 30 bis 50 Jahre in der Zukunft liegt. Wenn man sich dieses Potential ansieht, warum gibt es keine Forschung zur kalten Fusion in UK … weiter lesen »» 
Blog #23 | 187 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 16. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 16.02.2017 - 11:39 von Admin [Kategorie: Presse]
#22
"Not snake oil anymore" (Nie wieder Schlangenöl) titelt die indische "Business Line" und zeichnet ein schönes, grünes Bild der Zukunft: Aus der Überschrift spricht der ganze Frust über die Abhängigkeit von einem "vergifteten" Öl: Indien, mit seiner rapide wachsen Bevölkerung und einer sich entwickelnden Wirtschaft, verfügt über keine nennenswerten Rohstoffe. Den Erdöl-Import muss man in teuren "Petro-Dollars" bezahlen. Das Geld fließt an die großen Erdölkonzerne, letztlich aber an Staaten wie Saudi-Arabien. Saudi Arabien finanziert überall auf der Welt den radikalen Islam, indem sie ihre besonders strenge Auslegung des Koran, den Wahabismus, mit Unsummen fördern. Dass Geld fließt dabei in Moscheen, wo von Saudi-Arabien finanzierte Imame nur eines predigen: Der Islam (spezielle der Wahabismus) ist die einzig wahre Religion, alle Nicht-Muslime sind Ungläubige und dürfen ungestraft getötet werden. Indien ist immer wieder Ziel radikal-islamischer Angriffe. … weiter lesen »» 
Blog #22 | 207 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 31. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 31.12.2016 - 18:57 von Admin [Kategorie: Presse]
#21
Der Artikel in der Zeitschrift Regnum (mit Google-Translater übersetzt) liefert ein selbstbewußtes Bild der russischen Wissenschaft hinsichtlich der Forschungen zur Transmutation von Elementen und zur niedrig-energetischen Nuklear-Reaktion. (LENR) Der Artikel stellt die Frage: "Warum flüstern wir eigentlich?" wir haben gerade einen der größten wissenschaftliche Durchbrüche des Jahrhunderts erzielt: die Umwandlung von radioaktiven Materialien in nicht-radioaktive Materialien, und zwar in biologischen Systemen. Gleiches gilt für die bahnbrechenden Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Niedrigenergie-Kernreaktionen. Der Artikel hebt auch die ausgezeichnete wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen Rußland und der Ukraine hervor. In dem Artikel wird auch das anhaltende Schweigen der wissenschaftlichen Gemeinschaft zu diesen Themen hinterfragt. Rußland steht an der Schwelle zu praktischen Anwendungen der Technologien und sieht sich dabei als Marktführer. Quelle: htt … weiter lesen »» 
Blog #21 | 188 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 18. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 18.12.2016 - 12:07 von Admin [Kategorie: Presse]
#20
Scientific American ist eine der ältesten (gegründet 1845) und weltweit angesehensten populärwissenschaftlichen Zeitschriften. Zusammen mit der „Natur Publishing Group“ wurde sie 1989 an die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrink verkauft. Die deutsche Ausgabe erscheint unter dem Titel „Spektrum der Wissenschaft“. Ausgaben erscheinen auch in anderen Teilen der Welt. Diese angesehene Zeitschrift titelt am 7. Dezember 2016: „Es ist keine kalte Fusion…..aber es ist Irgendetwas“. Autoren des Artikels sind Steven B. Krivit und Michael Ravnitzky. Ich übersetze den Artikel teilweise sinngemäß, gekürzt. Der Untertitel lautet: „Ein Experiment, dass von Stanley Pons und Martin Fleischmann 1989 durchgeführt wurde und das allgemein Spott auf sich zog, war nicht notwendigerweise falsch“. Es gab im März 1989 Gelegenheit, etwas ganz Neues in Chemie und Physik zu erleben, als die Elektrochemiker Fleischmann und Pons von der Universität Utah ankündigten, sie hätt … weiter lesen »» 
Blog #20 | 129 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 12. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 12.12.2016 - 09:09 von Admin [Kategorie: Presse]
#19
Dieser ungewöhnliche Titel stammt von einem großen litauischen News-Blog. Die Überschrift lautet: "Kalte Fusion, eine wissenschaftlich umstrittene Technologie kehrt zurück." Im Text (mit Google-Translater übersetzt) wird die Geschichte von LENR, bis zurück von den ersten Versuchen durch Fleischmann und Pons erzählt und dann Bezug auf die heutigen Forschungen genommen. Quelle: http://it.lrytas.lt Nach Hinweis durch: http://www.scoop.it/t/lenr-revolution-in-process-cold-fusion … weiter lesen »» 
Blog #19 | 88 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 09. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 09.12.2016 - 08:48 von Admin [Kategorie: Presse]
#18
Hinweis von: http://www.scoop.it/t/lenr-revolution-in-process-cold-fusion Erst dachte ich, der Artikel in diesem Blog wäre wieder nach dem Muster "...das nicht sein kann, was nicht sein darf" geschrieben. Aber das ist nicht so. Der Artikel ist eine fundierte Beschreibung der wissenschaftlichen Situation rund um LENR. Hier die Übersetzung, (teilweise sinngemäß, etwas gekürzt). Quelle: http://www.21stcentech.com "1989 unternahmen Stanley Pons und Martin Fleischmann an der Universität Utah ein Experiment, welches sie in einem Papier als "nachhaltige nukleare Fusions-Reaktion" bezeichneten. Was sie als "nukleare Fusion" bezeichneten, nämlich Deuterium-Atome eine Kathode aus Palladium durchdringen zu lassen, um in einer Fusion Helium-Atome zu erreichen, war in Wirklichkeit etwas ganz anderes. Die beobachtete Überschuß-Energie wurde von ihnen als "kalte Fusion" erachtet. Aber folgende Experimente von anderen Institutionen stellten dieses Ergebnis in Frage. Die Skep … weiter lesen »» 
Blog #18 | 206 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 27. November 2016
 zum Eintragerstellt am 27.11.2016 - 10:29 von Admin [Kategorie: Presse]
#17
Die FINANCIAL TIMES wundert sich in einem neueren Artikel, dass die Öffentlichkeit kaum Notiz davon genommen hat, dass die bekannte britische Investmentgesellschaft Woodford im Mai vergangenen Jahres rund 50 Mill. $ in Industrial Heat, also LENR, investiert hat. Wie der gesamte Mainstream zweifelt der Autor des Artikels, dass die kalte Fusion funktionieren kann. Er wundert sich also sehr und noch mehr darüber, dass niemand davon spricht. Er schließt mit dem Satz: "Es kann ja sein, dass die kalte Fusion am Ende funktioniert. Man soll niemals "nie" sagen. Aber es ist wirklich seltsam, dass einer der respektiertesten Fonds das Geld seiner Klienten in diesen wenig vertrauenswürdigen Teil der Welt investiert." (Quelle: http://www.e-catworld.com) Der Artikel geht auch auf den Streit mit A. Rossi ein. Rossi antwortet dazu in seinem Blog: (Teilw. sinngem. übersetzt, gekürzt)" Woordford besuchte die Anlage während des Tests im Feb. 2015 und im Sept. 2015. Die Spitzenmanager, die Wood … weiter lesen »» 
Blog #17 | 206 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 08. November 2016
 zum Eintragerstellt am 08.11.2016 - 13:47 von Admin [Kategorie: Presse]
#16
Der Titel spricht für sich: Das amerikanische Magazin für Chemie und Engineering schreibt: "Die kalte Fusion starb vor 25 Jahren, aber die Forschung lebt weiter." http://cen.acs.org Der Artikel thematisiert die Forschungen über LENR ganz allgemein, gibt aber den Entwicklungen von Rossi mit seinem E-Cat Raum. Ganz vorne im Bericht findet man allerdings die Entwicklung der SunCell von Randall L. Mills. Seine Erfindung nimmt auch den breitesten Raum ein. Bei den einzelnen Themen geht der Autor nicht sehr in die Tiefe. Er beginnt mit den Versuchen von Fleischmann und Pons und endet in der "LENR Neuzeit". Der Artikel ist nur deshalb erwähnenswert, weil er zwar auch die noch bestehenden Unsicherheiten bei der Erforschung dieser Technologie benennt, aber sie bei den Forschungs- und Entwicklungsarbeit so betrachtet, wie bei anderen Technologien auch. Damit scheint LENR auch in der "Mainstream-Ingenieurswelt" angekommen zu sein. … weiter lesen »» 
Blog #16 | 194 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 24. September 2016
 zum Eintragerstellt am 24.09.2016 - 08:15 von Admin [Kategorie: Presse]
#15
Forbes Wenn es einen Preis für Gier-getriebenen Journalismus gäbe, hätte Forbes wohl sehr gute Chancen. Man braucht sich nur die ständigen Ranglisten anzusehen, die von Forbes veröffentlicht werden: (Nur ein Auszug) "The World's Billionaires", "Die World's Most Powerful People", "The World's 100 Most Powerful Women", "Africa's 50 Richest", "Chinas 400 Richest", "The World's Top-Earning Models" usw. Alles streng nach dem Grundsatz:"Wir haben Geld und Macht und das ist schön und richtig so". Wie sehr das Magazin der Eitelkeit und Gier dient, zeigt auch, das Donald Trump gegen Forbes prozessiert, weil er sich in der Rangfolge der Milliardäre ungerecht behandelt fühlt. Forbes thematisiert nun LENR. Und sie tun genau, was man von ihnen erwartet, schon im Titel:"Kalte Fusion, machbar? Oder ist es ein Betrug?" http://www.forbes.com Der ganze, aufwendig gemachte Artikel, beschäftigt sich zwar auch mit den Chancen der Kernfusion, streut aber im wesentlichen Zweifel. Als Beispi … weiter lesen »» 
Blog #15 | 95 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 16. September 2016
 zum Eintragerstellt am 16.09.2016 - 16:17 von Admin [Kategorie: Presse]
#14
Jetzt hat mir ein Leser freundlicherweise einen weiteren Artikel des "New Scientist" zugesandt. Ich übersetze, wie immer sinngemäß, evtl. gekürzt: "Die kalte Fusion läßt man lieber in der Kälte, Untertitel: Haben wir der kalten Fusion unfair die kalte Schulter gezeigt? Martin Fleischmann und Stanley Pons lösten eine Sensation aus, als sie 1989 berichteten, dass sie Atomkerne bei Raumtemperatur und unter Raum-Druckverhältnissen fusioniert hätten und dabei Energie erzeugten. Aber die Versuche waren nicht wiederholbar und die Erfinder wurden mit Schimpf und Schande bedacht. Viele respektable Wissenschaftler rühren die kalte Fusion bis heute nicht an. Aber einige tun es und so ist dieser Wissenschaftszweig nie in Vergessenheit geraten. Die Investitionen, zumeist von privaten Geldgebern, haben mittlerweile Millionen von Dollars erreicht. Darüber alarmiert, hat der US-Kongreß auch eine öffentliche Unterstützung ins Spiel gebracht. Tut sich etwas? Unsere Recherchen … weiter lesen »» 
Blog #14 | 73 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 16. September 2016
 zum Eintragerstellt am 16.09.2016 - 10:01 von Admin [Kategorie: Presse]
#13
Es herrscht immer noch ungläubiges Staunen in den USA über die Veröffentlichung des Verteidigungsministeriums (Update 13.9.16) Selbst in den LENR-Foren ist man überrascht, denn man kannte bisher immer nur Widerstände. Dass sich aber nun eine Bundesbehörde quasi an die "Spitze der Bewegung" stellt und das ganze auch noch "kalte Fusion" nennt, das war nicht zu erwarten. Dabei hätte man es wissen können, denn mit der Kernspaltung ist es vor rund einem halben Jahrhundert genauso gelaufen: Das Energieministerium war an dieser neuen Technologie nicht interessiert (denn es war schon damals voll unter dem Einfluß der Kohle- Öl- und Gaslobby). Das amerikanische Verteidigungsministerium machte es dann eben alleine. Am Ende trieben die ersten Atomkraftwerke, in den USA wie in Rußland, Atom-U-Boote und Flugzeugträger an. Die zivile Nutzung hinkte mächtig hinterher. Was einige Kommentatoren bei dem Bericht völlig verstört hat, ist, dass die Gutachter, ganz ungefragt, auch eine po … weiter lesen »» 
Blog #13 | 141 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 13. September 2016
 zum Eintragerstellt am 13.09.2016 - 17:14 von Admin [Kategorie: Presse]
#12
Am 3.9.16 und 7.9.16 hatte ich über einen umfangreichen Bericht der DTRA (Defense Threat Reduction Agency) geschrieben. Ich hatte auch angemerkt, dass sich der Bericht wie eine Total-Rehabilitierung von Pons und Fleischmann liest. In der LENR-Szene herrschte erst ungläubiges Schweigen auch in der Presse. Der DailyCaller hat beim Verteidigungsministerium nachgefragt, ob der Bericht authentisch sei, die Antwort war ein schlichtes "Ja". Die Auswirkungen dieses Berichtes auf die Wissenschaft, die Medien und die Politik sind noch überhaupt nicht absehbar. Hier ist der Original-Artikel. Hier meine Übersetzung, teilweise sinngemäß, gekürzt: „Eine Bundesbehörde hat einem Bericht zufolge möglicherweise kürzlich die „kalte Fusion“ entdeckt. Ein Bericht der U.S. Defense Reduction Agency (DTRA) behauptet, dass Forscher der Regierung die Existenz der kalten nuklearen Fusion bestätigt hätten. Dieser Report war angeblich von Wissenschaftlern der Space und Naval Warfare S … weiter lesen »» 
Blog #12 | 70 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 07. August 2016
 zum Eintragerstellt am 07.08.2016 - 09:10 von Admin [Kategorie: Presse]
#11
Wenn LENR, hoffentlich demnächst, marktfähig wird, ist ganz sicher eine der Verzögerungsstrategien die Desinformation. Desinformation vor allem des Inhalts, dass Atomenergie, egal welcher Art, immer auch Radioaktivität erzeugt. Tatsächlich ist es so, dass bei den bisherigen LENR-Experimenten und -Technologien keinerlei schädliche Strahlung entsteht bzw. entstanden ist. Das hindert interessierte Kreise dennoch nicht, schon rechtzeitig Ressentiments zu erzeugen und zu streuen. Hier habe ich nun ein Paradebeispiel neuesten Datums: Ich will den Bild-Schreibern nicht unterstellen, dass sie bewußt Falschinformationen verbreiten. Aber meinen die wirklich im Ernst, dass solch ein Auto mit Energie aus Kernspaltung betrieben werden sollte? Interessant ist allerdings, dass man sich in Rußland anscheinend über den LENR-Antrieb für Fahrzeuge Gedanken macht. (Kein Wunder, wenn man bedenkt an wieviel Instituten und Universitäten in Rußland an LENR geforscht und entwickelt w … weiter lesen »» 
Blog #11 | 99 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 18. Juli 2016
 zum Eintragerstellt am 18.07.2016 - 11:10 von Admin [Kategorie: Presse]
#10
Überraschend berichtet die angesehene Zeitschrift "Foreign Policy" (teilw. sinngemäß übersetzt, gekürzt) http://foreignpolicy.com über den Tod des LENR-Forschers Eugene Mallove. Der Titel des Artikels lautet: "Die kälteste Angelegenheit (Anm. in Anspielung auf die kalte Fusion) Eugene Mallove gab alles auf, um den heiligen Gral der Nuklear-Energie zu erobern. Kostete ihn das das Leben?" Den Artikel aus "Forign Policy" habe ich jetzt übersetzt (teilw. sinngemäß und auch etwa um ein Drittel gekürzt) Für diesen Bericht habe ich einen eigenen Abschnitt eingerichtet mit dem Titel "das MIT und der Tod von Eugene Mallove". … weiter lesen »» 
Blog #10 | 214 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 25. Juni 2016
 zum Eintragerstellt am 25.06.2016 - 15:27 von Admin [Kategorie: Presse]
#9
Hier ein sehr interessanter Link: New-Scientist-2016-03-08.pdf Es geht um einen Artikel im "New-Scientist". (In Englisch) Der Tenor lautet: "Vergeßt das Higgs-Boson, vergeßt die Gravitationswellen .... was sich jetzt auftut, ist die Welt einer neuen Physik, abweichend vom Standard-Modell." … weiter lesen »» 
Blog #9 | 191 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Seite:  1  2  nchste Seite Archiv


Coldreaction - saubere und billige Energie

Weblog mit 48 Beitrgen

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design