18.09.2019 - 03:24

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

  Userlogin Userlogin

 

 

 

  Text Suche Text Suche

 

 


  Newsletter abonieren Newsletter

 

 


  Was ist los auf dieser Welt ? Was ist los auf dieser Welt ?

Was ist los auf dieser Welt ?


Teile diese Seite mit Deinen Freunden

RSS-Feed  Share on Facebook  Share on Twitter  Share on LinkedIn  Share on Google+

Weblog LENR-Blog [alle] [1098 Einträge]

Blog-Sitemap
 Das Zentrum meines LENR-Blogs ist dieser Abschnitt hier. Er enthült immer die neuesten Meldungen und geht im Archiv zurück bis zum Jahre 2014.


Was sich in den letzten Jahrzehnten in der Informationstechnologie getan hat, steht uns in der Energiewirtschaft unmittelbar bevor. Auch diese Entwicklung wird sich über Jahrzehnte erstrecken, stellt aber alles auf den Kopf, was wir bisher über Energie zu wissen glauben. Energie wird dezentral, wird unvorstellbar billig, schädigt nicht mehr die Umwelt und verbraucht praktisch keine Rohstoffe mehr. Die technische Seite von LENR ist für Laien leider schwer zu verstehen. Deshalb habe ich ein Extra-Kapitel "Was ist LENR" in das Hauptmenü eingefügt. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Bei der Kernspaltung entsteht Radioaktivität, bei LENR nicht! Und ausserdem: Die Gewinnung von Hitze mittels LENR ist vielfach repliziert, "peer-reviewed" (von anerkannten Wissenschaftlern und anerkannten wissenschaftlichen Institutionen bestätigt) vielfach patentiert, auch von der EU-Kommission in den Jahren 2012 und 2017 bestätigt. Am 7.3.18 ist Airbus ein europäisches LENR-Patent erteilt worden.

Dazu noch ein ganz wichtiger Hinweis: Viele Leser meinen - und das ersehe ich aus Mails - dass mit dem täglichen Update in diesem Kapitel so etwas wie "der letzte Stand" vermittelt würde. Es ist aber so, dass es sich hier zwar immer um neue Meldungen auf dem Gebiet LENR handelt, aber ein Gesamtbild ergibt sich erst, wenn man zum einen zumindest die "Einleitung zu den neuen Energieformen" komplett gelesen hat und auch möglichst viele der vergangenen Updates in diesem LENR-Blog hier. Die Updates sind in den Kategorien Patente, Rossi, Infos, Technik, News & Presse eingeteilt und auswählbar. In der Blog-Sitemap sind noch einmal alle Einträge nach Kategorien gelistet.

Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  nchste Seite Archiv


Update: Mi, 26. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 26.07.2017 - 10:50 von Admin [Kategorie: Infos]
#618
Nach der Veröffentlichung des Fotos des E-Cat QX und einigen Kommentaren von Rossi zum Versuchsaufbau hat Donald Anderson eine Zusammenfassung der technischen Details angefertigt. Er nennt Sie "Stromkreisanalyse des E-Cat QX mit Gleichstrom Anregung". Diese Ausarbeitung ist bei http://e-catworld.com erschienen und ich übersetze sie, wie immer, teilweise sinngemäß, ggf. gekürzt. Ich weise an dieser Stelle noch einmal darauf hin, dass ich keine technische Vorbildung habe und sich deshalb Ungenauigkeiten ergeben können. Hier der Text: "Ein Foto hat große Diskussionen ausgelöst, wobei es um die Stromkreis-Theorie von Stromspannungen bei geschlossenen Kreisen ging. Ich glaube, die Konfusion ergibt sich daraus, dass der E-Cat QX ein Energie-produzierendes Gerät ist, sobald es einmal angeregt wurde. Außerdem hat Rossi noch nicht alle Details bekannt gegeben, sondern dies einer Demonstration im Oktober vorbehalten. Man sollte sich die folgenden Statements bezüglich des E-Ca … weiter lesen »» 
Blog #618 | 183 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Di, 25. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 25.07.2017 - 09:50 von Admin [Kategorie: Patente]
#617
Ein gewisser Paul Maher https://twitter.com hat eine aktuelle Liste großer Organisationen und Firmen herausgebracht, die mit LENR arbeiten: Der Hinweis auf diese Grafik kam von der unermüdlichen LENR-Aktivistin und Buchautorin Vessela Nikolova http://www.ecat-thenewfire.com/ Die Liste ist unvollständig, z. B. fehlt Lockheed-Martin. Außerdem sind wichtige westliche Universitäten auf der Liste, aber die großen russischen Universitäten, die mindestens ebensoweit in der LENR-Forschung sind, fehlen. Überhaupt werden nach meinem Empfinden die russischen LENR-Forschungen massiv unterschätzt. Grund für die Fortschritte auf diesem Gebiet in Rußland ist die solide Basis an mathematisch-naturwissenschaftlichem Know-How. Das zeigt sich beispielsweise auch in der Luft- und Ramfahrtindustrie. Vielleicht mögen sich ja manche Leser wundern, dass Siemens auf dieser Liste steht, aber ich hatte bereits darüber berichtet, dass Siemens schon 1989 versucht hat, ein Patent nach der … weiter lesen »» 
Blog #617 | 153 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mo, 24. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 24.07.2017 - 09:27 von Admin [Kategorie: Rossi]
#616
Was soll man sagen: Jetzt gibt es keine Ausflüchte mehr. Früher hat Rossi auch schon angekündigt 1-MW-Anlagen zu verkaufen, aber in Betrieb gesehen, bei "richtigen Kunden" hat man sie nie. Man muß ihm zugestehen, dass er rund ein Jahr praktisch "eingesperrt" war und auch durch seine Lizenzvereinbarung gar nicht die Möglichkeit hatte, weitere Anlagen zu fertigen und zu verkaufen. Rossi war durch die Vereinbarung "gefesselt und geknebelt". Industrial Heat hätte aus der Zusammenarbeit mit Rossi etwas machen können, wenn man nicht so maßlos gierig gewesen wäre, denn auch der E-Cat QX wäre ja unter die LIzenzvereinbarung gefallen. Ich vermute immer noch, dass IH die Situation falsch eingeschätzt hat: Als Tom Darden seine Kooperation mit Rossi begann und das beginnt ja schon mit dem Lugano-Test und vielleicht früher war Rossi praktisch der einzige mit einer nachweislich funktionierenden Technologie. Es ergaben sich zwei Chancen: Mit einer "Vereinnahmung" von Rossi und dem Zuk … weiter lesen »» 
Blog #616 | 200 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: So, 23. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 23.07.2017 - 09:22 von Admin [Kategorie: Rossi]
#615
Interview von Frank Acland mit Andrea Rossi. Ich übersetze teilw. sinngemäß, ggf. etwas gekürzt: "Ich hatte am 20.7.17 ein Treffen mit Andrea Rossi über Skype und konnte ein Interview mit ihm führen. Mats Lewan hatte schon früher ein Interview mit ihm, das sich aber vornehmlich mit Angelegenheiten rund um den Prozeß befaßte. Es war für mich also nicht nötig, dies noch einmal zu tun. Hier nun eine Abschrift des Interviews: Wenn Sie sich in der Rückschau die letzten viereinhalb Jahre der Partnerschaft mit Industrial Heat ansehen, was denken Sie dann? Ich habe gute Erinnerungen an Dinge, die ich mit ihnen positiv abhandeln konnte und leider auch schlechte Erinnerungen. Es gabe sehr wichtige, riesige, reiche Erfahrungen, wissenschaftlich gesehen. Welche Auswirkungen wird die Vereinbarung für Ihre zukünftige Arbeit haben? Es wird große Auswirkungen haben. Zunächst: Seit wir zusammengearbeitet haben, war meine Arbeit nur Forschung und Entwicklung. Basierend … weiter lesen »» 
Blog #615 | 114 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Sa, 22. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 22.07.2017 - 07:35 von Admin [Kategorie: Rossi]
#614
Aus dem Rossi-Blog: Übersetzung: Dr. Rossi, das Bild eines E-Cat QX, das Sie kürzlich in dem Rossi-Gullstrom-Papier gezeigt haben: Es erscheint mir viel größer, als die Dimensionen, die sie früher präsentiert haben. (Länge 2 cm, Durchmesser 0,6 cm, Leistung 20 W.) War dies eine andere Version des Reaktors mit abweichenden Dimensionen? Antwort Rossi: Die Dimensionen die sie sehen, sind die Dimensionen des Kalorimenters. Der E-Cat QX ist dort enthalten und hat die Dimensionen welche Sie richtig wiedergegeben haben. Rossi berichtet auf eine andere Frage, dass bei der Präsentation nur ein einzelner Reaktor vorgestellt wird. … weiter lesen »» 
Blog #614 | 73 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Fr, 21. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 21.07.2017 - 20:35 von Admin [Kategorie: Technik]
#613
Und hier haben wir einen Versuchsaufbau mit dem E-Cat QX: Der direkte Wirkungsgrad (COP) beträgt 22'213, durch den Wäremetauscher reduziert sich der COP auf rund 2000. Die genauen Daten sind hier hier zu finden: … weiter lesen »» 
Blog #613 | 90 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Fr, 21. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 21.07.2017 - 12:41 von Admin [Kategorie: Presse]
#612
Das niederländische Magazin "Kijk" fragt: "Kann man Kernenergie bei Raumtemperatur erzeugen?" Den folgenden Text habe ich mit dem Google-Translater übersetzt und etwas modifiziert (nach bestem Wissen und Gewissen): "Seit geraumer Zeit denkt ein kleine Gruppe von Wissenschaftlern, man könnte Kernreaktionen bei niedrigen Temperaturen erreichen. Viele andere Wissenschaftler sehen das in hochnäsiger Weise anders. Zu Recht? Die kalte Fusion ist ein Thema, das immer wieder hochkommt, wie das Unkraut das zwischen den Betonplatten im Garten. Viele meinen: Es ist ein großes Versprechen für die Zukunft, nämlich eine preiswerte und saubere Art Energie zu erzeugen. Gegen diese Überzeugung werden allenthalben Fronten aufgebaut. Wenn wir in der Vergangenheit über Kernfusion berichtet haben, dann ging es immer um die sog. "heiße Fusion". Der kalten Fusion wurde wenig Beachtung geschenkt. Dann haben uns Leser darauf aufmerksam gemacht, dass es bei der kalten Fusion tatsäc … weiter lesen »» 
Blog #612 | 182 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mi, 19. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 19.07.2017 - 19:41 von Admin [Kategorie: Infos]
#611
Was man wohl sagen kann, und was auch schon von anderer Seite berichtet wird ist, dass Industrial Heat keinerlei Lizenz mehr auf den E-Cat hat. Was auch wichtig ist, dass Rossi keinerlei Betrug nachgewiesen werden konnte. Für Rossi ist der Weg für eine weltweite Vermarktung des E-Cat (und der E-Cat-Varianten) nun frei. Derweil bereitet Mats Lewan die neue Welt-Energie-Konferenz vor, die eigentlich vor gut einem Jahr stattfinden sollte und wegen der IH-Querelen abgesagt werden mußte. Spannende Zeiten. Vom Ergebnis her meine ich sagen zu können, dass der Ausgang des Rechtsstreits für Industrial Heat/Cherokee/Woodford eine Rundum-Pleite ist. Man hat viel Geld in LENR-know-how investiert, Patente gekauft und angemeldet. Aber die mit Abstand beste Technologie, den E-Cat, hat man nicht mehr. Was will man mit der Brillouin-Technologie und einem COP 1,3, wenn die 1-MW-Anlage von Rossi ein Jahr lang nachweislich mit COP 80 gelaufen ist. Wobei der E-Cat-QX noch einen weitaus höheren COP … weiter lesen »» 
Blog #611 | 119 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mi, 19. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 19.07.2017 - 10:45 von Admin [Kategorie: Infos]
#610
Als die letzte Präsentation des E-Cat in Schweden "geplatzt" ist, war einer der Haupt-Leidtragenden Mats Lewan. Mats Lewan war ja derjenige, der Rossi in weiterem Rahmen bekannt gemacht hat. Insofern war Rossi ihm, jedenfalls nach meinem Verständnis, noch etwas schuldig. Diese "moralische Verpflichtung" hat er jetzt eingelöst und Lewan ein umfangreiches Interview gegeben. Hier kann man auch alle wichtigen Dokumente zu dem Gerichtsverfahren einsehen. Am Ende des Beitrags ist jedoch ein wichtiger Vorbehalt gemacht: "Alle Kommentare zu dieser Veröffentlichung müssen von mir genehmigt werden." Daran halte ich mich natürlich. Ich werde mich aber um eine Genehmigung bemühen. Hier ist der Link zum Inerview. … weiter lesen »» 
Blog #610 | 71 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Di, 18. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 18.07.2017 - 09:26 von Admin [Kategorie: Rossi]
#609
Ein ganz interessanter Eintrag im Rossi-Blog: Frage: Ich verstehe nicht ganz, dass Sie sich auf eine neue Präsentation oder Demonstration vorbereiten, wenn wir wissen, dass irgenwelche Spinner sagen werden, dass irgendwelche geheimen Drähte unter dem Gebäude verlaufen, die den E-Cat QX mit Energie versorgen und manche Leute werden ihnen glauben. Warum geben oder leihen oder leasen sie den E-Cat QX nicht an eine Firma, die Hitze benötigt und lassen sie diese der Welt erzählen, wieviel Geld sie damit sparen? Antwort Rossi: Ich mache diese Demonstrationen nicht für Spinner. Es ist an der Zeit Spinner zu ignorieren. Dies ist der Grund, weshalb ich mich immer ein gutes Stück von den Froschteichen entfernt aufhalte. Aber Sie haben recht, wir werden unsere Apparate für industrielle Anwendungen auch verkaufen. … weiter lesen »» 
Blog #609 | 106 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: So, 16. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 16.07.2017 - 12:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#608
Verschiedenes: Ich habe Andrea Rossi angeschrieben und ihn gebeten, auch die Urkunde/Urkunden über die Zertifizierung des E-Cat für industrielle Anwendungen offenzulegen. Das gleiche hatte er ja mit den Urkunden für das Patent und das Warenzeichen getan. Ich bin auf seine Anwort gespannt, denn die Veröffentlichung wäre eine willkommene "vertrauensbildende Maßnahme". Durch Zufall habe ich einen Artikel des Manager-Magazins von 2016 gefunden: http://www.manager-magazin.de Der fünfte Teil dieses Berichts lautet "..und dann gibt es noch Signor Rossi..." Leider verwendet der Autor Arvid Kaiser im Zusammenhang mit Rossi Vokabeln wie "Abenteurer" und weist auf die Gefängnisstrafe von Rossi hin. Er räumt aber doch ein, dass sich inzwischen Wissenschaftler melden, die die Experimente erfolgreich nachgestellt haben und das demnach die Technik funktionieren würde. Ich habe Herrn Kaiser angeschrieben und ihm gesagt, dass es hohe Zeit wäre, sich ernsthaft mit dem Thema ausei … weiter lesen »» 
Blog #608 | 169 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Do, 13. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 13.07.2017 - 12:07 von Admin [Kategorie: Rossi]
#607
Eine Meldung aus dem Rossi-Blog: Sinngemäße Übersetzung: "Wir sind kurz davor mit dem (E-Cat QX) Modul Sigma 5 (Anm. Maß für höchstmögliche Zuverlässigkeit) zu erreichen. Das Zusammenfügen von Modulen wird Grundlage für eine eventuelle Industrialisierung werden. Wir sind nach wie vor in einer Phase von Forschung und Entwicklung, aber in einem sehr fortgeschrittenen Stadium. Fortgeschritten genug, um eine sehr starke Präsentation zu machen." Wie zuvor schon gesagt: Es geht ans "Eingemachte." … weiter lesen »» 
Blog #607 | 121 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mi, 12. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 12.07.2017 - 11:05 von Admin [Kategorie: Presse]
#606
Ursprünglich war die Präsentation des QuarkX schon für letztes Jahr geplant, aber durch die Querelen mit Industrial Heat mußte sie verschoben werden. Ich vermute, dass die Präsentation in den USA und Schweden stattfinden wird und dass Fulvio Fabiani mit den Vorbereitungen in Schweden betraut ist. Der Rossi-Blog liefert in den letzten Tagen einige Informationen die zeigen, dass es nun ans "Eingemachte" geht: Der endgültige Name des QuarkX ist "E-Cat QX". Der Name E-Cat, als eingetragenes Warenzeichen in den USA und Europa soll als Leitprodukt erscheinen, dass QX bezeichnet das Unterprodukt. (X - weil die endgültige Entscheidung für diesen Buchstaben noch nicht getroffen ist.) Die Präsentation des "E-Cat QX findet zuverlässig bis Ende Oktober 2017 statt. Ein Leser weist bei dieser Gelegenheit darauf hin, dass die Produktion von Elektrizität mit Hilfe der sog. heißen Fusion bis in die zweite Hälfte dieses Jahrhunderts verschoben wurde: Quelle: http://www.bb … weiter lesen »» 
Blog #606 | 62 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mo, 10. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 10.07.2017 - 11:59 von Admin [Kategorie: Infos]
#605
Sein Gesicht tauchte immer wieder auf, wenn es um den E-Cat von Andrea Rossi ging: Fulvio Fabiani. Zumeist irgendwo im Labor "vergraben", wie hier in dem 1-MW- Container oder im Hintergrund mit Andrea Rossi: Jetzt kommt über Sifferkoll die erfreuliche Mitteilung, dass Fabiani zur Universität Uppsala gewechselt ist. Er arbeitet dort in der Abteilung für analytische Chemie. Ein weiteres Zeichen, wie stark die "schwedische LENR-Fraktion" ist. … weiter lesen »» 
Blog #605 | 195 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: So, 09. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 09.07.2017 - 14:37 von Admin [Kategorie: Technik]
#604
Aus meiner Einleitung: "Am 9. April 2014 schrieb (nicht nur) NTV-Wissen "US-Marine macht Treibstoff aus Meerwasser" und spricht von einer bahnbrechenden Erfindung, auch weil dem Meerwasser für diesen Prozeß gleichzeitig das klimaschädliche CO 2 entzogen wird." http://www.n-tv.de Schon wenig später meldet die "Welt", (sh. mein LENR-Update vom 22.4.15) dass die Umweltministerin ihren Dienst-Audi erstmals mit Diesel betankt hat, der aus Wasser und CO2 hergestellt wurde. https://www.welt.de Nun geht es weiter: Am 7.7. schreibt die Bild-Zeitung (und anderem) Etwas weiter im Text heißt es dann: Ja, ist das wirklich der Weisheit letzter Schluss: Zur Herstellung von Diesel Elektrizität zu verwenden? Der aus der Anlage in Ostdeutschland nach gleicher Methode hergestellte Dieselkraftstoff soll pro Liter 3-4 € kosten. Na toll. Es geht auch gar nicht darum, eine möglichst günstige Methode zur Herstellung von Kraftstoffen zu finden: Es geht um die Verteilungshoheit. … weiter lesen »» 
Blog #604 | 117 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Sa, 08. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 08.07.2017 - 09:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#603
Während bei uns in letzter Zeit nur die Berliner Zeitung (sh. Update vom 31.5.17) über LENR berichtet hat, geschnieht dies andernorts immer wieder und immer häufiger, und zwar vor allen Dingen mit einer positiven Bewertung und Aussicht. Hier ein ganz neuer Artikel: Ich übersetze, wie immer, teilweise sinngemäß und habe diesen langen Artikel auch erheblich gekürzt: "Niedrigenergetische Nuklear-Reaktion: Eine vielversprechende neue Energie-Technologie?" Eine vielversprechende, saubere, endlose und günstige Energie-Technologie, seit Jahren durch einige Wissenschaftler zurückgewiesen, erhält nun zunehmende Aufmerksamkeit. Könnte dies die Antwort auf unsere Klimaprobleme und die Abhängigkeit vom Nahen Osten sein? Es gibt eine Reihe von Gründen, warum die internationale Wissenschaftsgemeinschaft, Regierungen und große Firmen LENR in einem anderen Licht sieht: LENR hat keine CO2 Emissionen, er gibt keine radioaktive Strahlung ab und erzeugt keinen radioaktiven Abf … weiter lesen »» 
Blog #603 | 191 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Fr, 07. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 07.07.2017 - 11:37 von Admin [Kategorie: Rossi]
#602
Ein gewisser "Prof" stellt Andrea Rossi eine Reihe von Fragen und erhält auch Antworten: 1. Werden Sie die Päsentation des QuarkX in diesem Jahr durchführen? Rossi: Ja. 2. Bereiten Sie nach wie vor die Fertigung des E-Cat in den USA und Schweden vor? Ja. 3. Sind Sie mit der erreichten Vereinbarung zufrieden? Ja. 4. Werden die allgemeinen Bedingungen der Vereinbarung durch eine gemeinsame Verlautbarung der Anwälte beider Parteien erklärt werden? Ja. 5. Werden die ökonomischen Bedingungen der Vereinbarung unter Geheimhaltung bleiben? Ja. Meine Einschätzung ist, dass nicht nur das fast unauflösbare Geflecht von Behauptungen und Gegenbehauptungen zu einer außergerichtlichen Vereinbarung geführt hat, sondern auch der ungewisse Ausgang des Strafverfahrens gegen Tom Darden und andere, denn die Klage wegen Betruges wurde ja zu Beginn des Verfahrens ausdrücklich zugelassen. Tom Darden mußte vor dem eigenen Verfahren miterleben, wie Richterin Altonaga in anderen Fä … weiter lesen »» 
Blog #602 | 165 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Do, 06. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 06.07.2017 - 11:40 von Admin [Kategorie: News]
#601
Immer noch --- Breaking News - Breaking News - Breaking News --- Rossi hat sich gemeldet und schreibt: "Die Bedingungen der Einigung werden auf Wunsch der Anwälte beider Parteien für immer geheim bleiben. Persönlich bin ich froh frei zu sein und wieder die volle Zeit an meinem E-Cat arbeiten zu können. Ich werde nie wieder über Einzelheiten des Rechtsstreits reden. Das ist jetzt Vergangenheit. Der Krieg ist vorbei, wir müssen eine konstruktive Zukunft erschaffen. Von nun an werde ich wieder mit meinen Lesern (im Rossi-Blog) sprechen. Herliche Grüße: A. R. " Eine allererste Einschätzung: Ein großer Sieg für Rossi und LENR. Der von langer Hand vorbereitete Feldzug gegen diese neue Technologie ist gescheitert. Der E-Cat lebt und Tom Darden ist blamiert bis auf die Knochen. Noch eine Anekdote: Ein Leser fragte im Blog: "Ich verstehe, dass Sie nicht über die Vereinbarung sprechen können, aber können wir erfahren welche Rolle IH beim E-Cat in Zukunft spiele … weiter lesen »» 
Blog #601 | 98 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mi, 05. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 05.07.2017 - 21:40 von Admin [Kategorie: News]
#600
--- Breaking News - Breaking News - Breaking News --- Jetzt noch um diese Abendstunde, die Wirkung des guten Rotweines zurückdrängend, die Sache ist es wert: Der Rechtsstreit zwischen Rossi und Industrial Heat ist beigelegt, das Verfahren eingestellt, die Jury entlassen. Wir müssen nun abwarten, was das im Detail heißt. Sicherlich wird es früher oder später Presseerklärungen geben. … weiter lesen »» 
Blog #600 | 119 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mi, 05. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 05.07.2017 - 08:57 von Admin [Kategorie: Technik]
#599
Nachdem Rossi ja mit seinem Prozeß gegen Industrial Heat beschäftigt ist, erinnere ich, nicht zum ersten Mal, an Leif Holmlid. Holmlid ist mit seiner LENR-Technologie einer der wenigen, die in diesem Prozeß auf direktem Wege elektrischen Strom herstellen können. Damit umgeht er die Umwandlung der Hitze-Energie in Bewegungsenergie, z. B. mit Hilfe von Sterling-Motoren, bei der rund die Hälfte der Energie verloren geht. Holmid ist mit seiner Erfindung in der wissenschaftlichen Community anerkannt, weil er, ganz anders als Rossi, völlig offen agiert. Am 1.7. d. J. schreibt nun das Online-Magazin "Deep Resource" über ihn, ein Journal "das die Welt der erneuerbaren Energien und ein nachhaltiges Leben" beobachtet." Ich übersetze den Artikel, wie immer, teilweise sinngemäß, ggf. gekürzt: "Fusionsenergie könnte bald in kleinen Kraftwerken genutzt werden. Das bedeutet, dass umweltfreundliche Heizung und Elektrizität zu niedrigen Kosten mit einer Füllung aus Wasser herges … weiter lesen »» 
Blog #599 | 75 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Di, 04. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 04.07.2017 - 08:38 von Admin [Kategorie: Infos]
#598
Das http://www.journal-of-nuclear-physics.com ist eine Online-Zeitschrift die von Andrea Rossi herausgegeben wird und eine große Sammlung wissenschaftlicher Artikel zur Nuklear-Physik enthält. Der o. a. Link führt direkt zu einem Artikel von Paolo Accomazzi, über den ich leider nicht viel herausgefunden habe, weil es Namensgleichheiten gibt. Den gesamten Artikel gibt es hier: Binuclear Atoms - A model to explain Low Energy Nuclear.pdf Mit dem Titel ist auch schon erklärt um was es geht: Ein Erklärungsmodell für LENR durch (das Vorhandensein) Binuklearer Atome. Ich versuche hier die Zusammenfassung des Artikels nach bestem Wissen und teilw. sinngemäß zu übersetzen: "In diesem Papier zeigen wir, dass Helium-ähnliche Hydrogen-Spektren, wie sie bei Randall L. Mills und Holmlid zu sehen sind, als experimenteller Beweis für das Vorhandensein binuclearer Atome gelten können. Das Hydrogen Binukleare Atom, ein Modell das vor 25 Jahren vorgestellt wurde, ist eine metastab … weiter lesen »» 
Blog #598 | 155 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mo, 03. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 03.07.2017 - 09:48 von Admin [Kategorie: Rossi]
#597
Nicht viel heute. Der Prozeß Rossi - Industrial Heat hat begonnen, die Jury ist zusammengestellt. Die Richterin Altonaga fragte die Jury-Mitglieder, ob sie schon jemals etwas von den hier anwesenden Firmen gehört oder ob sie etwas von "Kalter Fusion" gehört hätten oder "LENR" oder ob sie auf CBS (60 Minutes-Programm) die Sendung "Die kalte Fusion ist wieder heiß" gesehen hätten. Ein Jury-Mitglied hatte von kalter Fusion gehört. Schon die ersten Einlassungen der Parteien sind für einen Nicht-Insider kaum zu bewerten. Eines scheint aber klar zu sein: Die Aneignung des geistigen Eigentums von Rossi durch Industrial Heat war kühl und von langer Hand bis ins Detail geplant. Begleitet von einer der ganz großen Anwaltskanzleien der USA, Jones Day und weiterhin begleitet durch eines der größten PR-Unternehmen der USA, (der Name ist mir gerade entfallen) einer Agentur, die darauf spezialisiert ist "Wahrheiten entstehen zu lassen", z. B. das Rauchen gar nicht so ungesund ist und … weiter lesen »» 
Blog #597 | 66 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: So, 02. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 02.07.2017 - 10:48 von Admin [Kategorie: Infos]
#596
Ein paar Einzelmeldungen: Wir beginnen noch einmal mit Sifferkoll. Passend zum Beginn des Prozesses von Rossi gegen Industrial Heat, hat Sifferkoll eine ganze Reihe von Scheinaktivitäten von IH zusammengestellt. Ich übersetze, wie immer, teilweise sinngemäß und gekürzt.: "Die Abläufe folgen immer dem gleichen Muster: IH kauft verseuchtes Land zu einem Spottpreis und entlastet damit die Vorbesitzer von ihren Umweltverpflichtungen. Sodann leiht sich IH Geld von öffentlichen (Steuer-finanzierten) Umweltfonds (oder auch privaten Investoren) und läßt dann dieses Projekt in Konkurs gehen. Das erworbene Land bleibt verseucht und das Geld verschwindet." Sifferkoll kommentiert weiter: "Wie auch immer, wenn ich mir den Prozeßverlauf ansehe, Tom Darden und seine Anwälte sind sehr geschickt, zumal wenn es um Offshore-Strukturen des Unternehmens geht. Wahrscheinlich dreht sich das gesamte Geschäft von IH nur um Gewinn und baut dabei auf die Hoffnungen auf eine saubere Zukunft. Der Fi … weiter lesen »» 
Blog #596 | 200 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Sa, 01. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 01.07.2017 - 10:45 von Admin [Kategorie: Infos]
#595
Höchste Zeit, einmal über Torkel Nyberg und seine Agentur Sifferkoll http://www.sifferkoll.se/sifferkoll/ zu schreiben. Torkel Nyberg Nyberg betreibt eine Agentur, die mit Hilfe quantitativer Analysen und Algorithmen aus großen Datenmengen Modelle errechnet. Diese finden auf allen möglichen Gebieten Verwendung: Börsengeschäfte, Onlineverkäufe, Verhalten in sozialen Medien und Paradigmenwechsel, wie sie z. B. durch LENR ausgelöst werden. Für LENR ist er ein Glücksfall und wichtiger Partner des LENR-Hotspots Schweden, bestehend aus den Wissenschaftlern, die seinerzeit den Lugano-Test betreut haben, dem unermüdlichen Autor und "Rossi-Mitentdecker" Mats Lewan https://matslew.wordpress.com/ und der Tochtergesellschaft von Rossi's Leonardo-Corporation mit Namen Hydro Fusion http://lenr.com/ Hinzu kommen die Universitäten Göteborg und Uppsala und im Hintergrund noch ein Großunternehmen, nämlich Vattenfall, das man als LENR-Förderer bezeichnen kann. Um d … weiter lesen »» 
Blog #595 | 116 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Fr, 30. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 30.06.2017 - 11:10 von Admin [Kategorie: News]
#594
Es gibt wieder die Veröffentlichung einer Präsentation des Workshops in Asti. Die Präsentation beschäftigt sich mit dem LENR-Phänomen bei der Verwendung von Konstantan. Die Forschergruppe wird vom LENR-Urgestein Francesco Celani angeführt und besteht, bis auf M. Nakamura aus Japan, aus italienischen Forschern. Die Gruppe spricht in ihrer Ausarbeitung von einem stabilen Prozeß in Richtung praktischer Anwendung. Konstantan ist eine Legierung aus Nickel und Kupfer, im Unterschied zu Palladium und Nickel, die üblicherweise bei LENR-Versuchen verwendet werden. Die Verfasser heben hervor, dass die Versuche mit Konstantan stabile und reproduzierbare Ergebnisse zeigen. Hier ist eine Grafik, die deutlich den Input und den Output an Energie zeigt: (CNM ist eine Bezeichnung für Konstantan) Das wäre zwar ein vergleichsweiser niedriger COP (Wirkungsgrad), aber doch immerhin ungefähr die doppelte Energieausbeute im Vergleich zur zugeführten Energie. Hier ist die gesamte … weiter lesen »» 
Blog #594 | 126 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: So, 25. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 25.06.2017 - 10:49 von Admin [Kategorie: Infos]
#593
Ein weiterer Schritt in Richtung Selbstverständlichkeit. Der Tagesspiegel berichtet in seiner Ausgabe vom 20.6.17 über eine Kooperation zwischen dem Airborne Wireless Network in Simi Valley, Kalifornien und dem niederländischen Pionierunternehmen TDT. (Thinking Different Technologies). Hier der Link zu dem Artikel. Interessant für die Kalte Fusion/LENR ist der folgende Abschnitt in diesem Artikel: Hier ist noch die Hompage von TDT: http://tdtlab.com/index.html … weiter lesen »» 
Blog #593 | 168 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Sa, 24. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 24.06.2017 - 13:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#592
Eine etwas längere Vorrede: Gegen Glaubens-geprägte Überzeugungen ist schwer zu argumentieren. Zumal dann, wenn eine Abweichung vom Glauben strafbewehrt ist. Bei den großen Religionen (außer bei den wenigen, die tatsächlich friedvoll sind) hat man beste Erfahrungen mit dieser Strafbewehrung gemacht: Im Christentum kommen Ungläubige/Sünder in die Hölle, in anderen Religionen wird man schon zu Lebzeiten geköpft, geröstet oder was auch immer. Einer der neuesten Glaubenssätze stammt von unserem Entwicklungshilfeminister: Wenn die Klimaerwärmung nicht auf zwei Grad begrenzt werde, sei mit einer Fluchtbewegung von 100 Mill. Menschen aus Afrika zu rechnen. Gegen eine solche Aussage darf man nichts sagen, sei sie auch noch so töricht. Vor rund 10 Jahren erschien der Film von Al Gore "Eine unbequeme Wahrheit". Praktisch alle befürchteten/vorausgesagten Klimafolgen aus diesem Film sind nicht eingetreten. Quelle: https://www.eike-klima-energie.eu Eine andere Quelle … weiter lesen »» 
Blog #592 | 187 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Fr, 23. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 23.06.2017 - 17:37 von Admin [Kategorie: Rossi]
#591
Dank der Eintragungen im Rossi-Blog http://www.rossilivecat.com/ wissen wir nun mehr über die voraussichtliche Markteinführung des QuarX: Auf eine entsprechende Leserfrage antwortet er: "Ich habe vorgesehen, den QuarkX dieses Jahr zu präsentieren. Die Industrialisierung soll danach mit der Hitze-konsumierenden Industrie beginnen." Auf eine weitere Leserfrage macht er noch Angeben zum Volumen des QuarkX: "Die QuarkX''e selbst beanspruchen ein Volumen von 50 Litern (0,05 Kubikmeter) pro Megawatt, das Volumen des Wärmetauschers hängt von seiner Konstruktion ab und was man damit erreichen will". … weiter lesen »» 
Blog #591 | 151 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Do, 22. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 22.06.2017 - 18:46 von Admin [Kategorie: Infos]
#590
Den folgenden Artikel, erschienen in Indien, verfaßt in China, habe ich auszugsweise und sinngemäß übersetzt. Obwohl mein Thema die niedrigenergetische Nuklearreaktion (LENR) ist, habe ich verschiedentlich auch Themen behandelt, wo Firmen sich mit der Entwicklung von Kraftwerken beschäftigen, die mit Kernspaltung arbeiten. Am 18. und 21.4.17 hatte ich sogar über Entwicklungen berichtet, bei denen es um eine Kombination von Kernfusion und Kernspaltung ging. Überall auf der Welt wird an Kernkraftwerken "neuer Generation" gearbeitet, mit geringem oder gar keinem Risiko der Kernschmelze und mit geringem oder gar keinem radioaktiven Abfall. Die internationale Atomenergie-Behörde berichtet von weltweit rund 50 Neukontruktionen dieser sogenannten "SMR's" =small modular reactor. Das Mißtrauen gegenüber herkömmlichen Atomkraftwerken sitzt tief, teils aus berechtigter Angst falsch informiert zu werden oder aus unberechtigter Angst, weil man jede Art von Atom für gefährlic … weiter lesen »» 
Blog #590 | 169 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mi, 21. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 21.06.2017 - 12:46 von Admin [Kategorie: Infos]
#589
Prof. Alexander Parkhomov war der erste, der nach dem Lugano-Gutachten eine funktionierende Replikation des E-Cat von Andrea Rossi anfertigte. Auf der Tagung in Asti präsentierte er eine Ausarbeitung mit dem Titel "Isotopische und elementale Zusammensetzung von Substanzen in Nickel-Hydrogen Heizungsgeneratoren". Er übermittelte die Präsentation als PDF Dokument an Frank Acland vom Blog Ecat-World. Parkhomov schrieb eine kleine Erläuterung zu seiner Ausarbeitung: (wie immer teilw. sinngem. übersetzt, ggf. gekürzt) "Ich denke es ist nützlich für die Leser Ihrer Webseite, sich diese Präsentation anzusehen, die ich auf der Konferenz in Asti vorgestellt habe. Sie zeigt einen signifikanten Anstieg in der Konzentration von Verunreinigungen bei einer Anzahl von Nukliden, die wir nicht nur in der Füllung beobachtet haben, sondern auch in strukturellen Elementen in der Nachbarschaft der aktiven Zonen des Reaktors." Die gesamte Präsentation finden Sie hier: Parkhomovetal.pdf E … weiter lesen »» 
Blog #589 | 108 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mo, 19. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 19.06.2017 - 08:34 von Admin [Kategorie: Seminare]
#588
Heute gibt es keine Neuigkeiten, welche die LENR-Gemeinde vom "Hocker hauen" würde. Aber es tut sich eigentlich doch immer etwas: So berichtet die http://www.theworld.com/~mica/cft.html von einem ad hoc Seminar zur Kalten Fusion am MIT (Massachusetts Institute of Technology) Auf dem oben gezeigten Bild demonstriert Dr. Mitchell Swartz, dass elektrisch betriebene flüssige CF/LANR-Systeme zwei unterscheidbare Modi haben, einen aktiven und einen inaktiven. Ähnlich dem was in elektrisch betriebenen CF-LANR Systemen mit Nanomaterialien geschieht. Das Seminar fand am 17. Juni in Cambridge MA von 13.30 bis 17.00 Uhr statt. Die Tagesordnungspunkte sind dem o. a. Link zu entnehmen. Merke: LENR gehört in den USA mittlerweile zum universitären Alltag! … weiter lesen »» 
Blog #588 | 162 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: So, 18. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 18.06.2017 - 09:47 von Admin [Kategorie: Infos]
#587
In rund einer Woche beginnt der Prozeß von A. Rossi gegen Industrial Heat. Er wird ungefähr einen Monat dauern. Gutachter für die Funktion des Einjahres-Tests der 1-MW-Anlage war Fabio Penon. Das Ergebnis einer Prüfungen war ein durchgäniger COP von rund 88. Gefordert war nach meiner Erinnerung ein COP 6. Ein Leser aus dem Rossi-Blog beschreibt die Situation vor dem Prozeß sehr plastisch: (Teilw. sinngem. übersetzt, gekürzt). Quelle: http://www.rossilivecat.com "Ich habe in den Gerichtsakten Angaben über den Gutachter gefunden, der über ein Jahr die Messungen gemacht hat und es ist eindrucksvoll: Er erlangte seinen Doktorgrad in nuklearem Ingenieurswesen mit dem Ergebnis 110/110 cum laude an der Universität von Bologna (der ältesten Universität der Welt, Kopernikus war hier Professor). Nach dem Doktorat war er bei der staatlichen Energiegesellschaft ENI als Nuklear-Ingenieur in einem Atomkraftwerk angestellt. Nach dieser Anstellung wurde er Experte für die Zertifiz … weiter lesen »» 
Blog #587 | 122 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Fr, 16. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 16.06.2017 - 10:47 von Admin [Kategorie: Presse]
#586
Gestern hatte ich u. a. berichtet, dass Dr. Thomas Claytor die Giuliano Preparata Medaille erhalten hat. Er forscht am Los Alamos National Laboratory in Los Alamos, New Mexico. Dieses Labor wird zum einen von der Universität von Kalifornien betrieben und zum anderen von dem US-Energieministerium. Los Alamos ist in erster Linie ein Kernforschungszentrum. Die Daily Post ist sicherlich kein sehr bedeutendes Pressorgan, aber für die LENR-Geimeinde ist es wieder ein kleiner Schritt in die "Selbstverständlichkeit". Denn das Bemerkenswerte an dem Bericht ist, dass er keinerlei Einschränkungen oder zweifelnde Anmerkungen zu LENR enthält. Hier ist der Text, wie immer teilweise sinngemäß übersetzt, ggf. gekürzt: "Ein Los Alamos-Wissenschaftler, der für seine modifizierten Experimente zur Kalten Fusion bekannt ist, in welchen er wiederholt radioaktives Tritium in einem niedrig-energetischen System erzeugte, wurde mit der Prestige-reichen Giuliano Preparata-Medaille au … weiter lesen »» 
Blog #586 | 181 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Do, 15. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 15.06.2017 - 09:24 von Admin [Kategorie: Infos]
#585
Es geht weiter mit den Notizen von Dr. Jean-Paul Biberian zum 12. internationalen Workshop zu Hydrogen-geladenen Metallen in Asti, Italien. Ich übersetze seine Notizen teilweise sinngemäß, ggf. gekürzt. Die Originalnotizen waren in französischer Sprache, die englische Übersetzung stammt aus dieser Quelle: http://www.theworld.com/~mica/cft.html Donnerstag 8. Juni 2017 Der dritte Tag war weitgehend auf Theorien fokussiert. David Nagel von der George Washington Universität führte aus, was man zu Theorien erwarten darf. Es gibt dutzende Theorien zu LENR, nur keine kann für sich beanspruchen, alle Fragen zu beantworten. Eine Theorie habe nur zwei Funktionen: Die Vergangenheit zu erklären und die Zukunft vorherzusagen. William Collis aus Italien ging auf die verschiedenen Theorien ein, welch zu erklären versuchen, warum es bei LENR keine Strahlung, wie Neutronen oder Gammastrahlen gibt. Für ihn gibt es nur zwei Theorien die zutreffen könnten: Diejenige von Fisher mit … weiter lesen »» 
Blog #585 | 142 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Di, 13. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 13.06.2017 - 13:12 von Admin [Kategorie: Infos]
#584
Ein kleiner Blick zurück auf die Geschichte von LENR. Dieser undatierte (wahrscheinlich vor rund 10 Jahren verfaßte) Artikel http://www.i-sis.org.uk/coldFusionCondensedMatter.php aus England, verfaßt von einer/einem gewissen Dr. Mae Wan Ho, gibt einen Überblick über die Entwicklung der "Kalten Fusion", nach dem Muster Pons/Fleischmann, hin zur "Wissenschaft der mit Wasserstoff geladenen Metalle". Es begann mit den beiden Wissenschaftlern, aber dieser Wissenschaftszweig hat sich seit dieser Zeit quasi verselbständigt. Der Artikel ist angefüllt mit Zahlen und Daten und für mich "unübersetzbar", für Fachleute aber sicherlich interessant. Ich übersetze sinngemäß lediglich einige Auszüge. Ho erwähnt zunächst die mißglückten Versuche der sog. "heißen Fusion". Was die "kalte Fusion angeht, wurden Wissenschaftler erst aufmerksam, als Pons und Fleischmann rund ein Jahr nach (1990) der ersten Vorstellung (1989) ihrer Versuche demonstrieren konnten, dass ihre Me … weiter lesen »» 
Blog #584 | 164 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mo, 12. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 12.06.2017 - 20:34 von Admin [Kategorie: Infos]
#583
Eine bemerkenswerte Überschrift bei Twitter http://tweetedtimes.com/v/12126 Sie lautet: "Jahrzehnte weltweiter Datensammlung/Experimenten zeigen, dass LENR real ist." Das sagt nicht irgendjemand, sondern: Seine Präsentation finden Sie hier: NASA - beyond chemical.pdf. Was nichts anderes heißt als "jenseits der Chemie". Ab Seite 17 beschäftigt er sich mit LENR. Ich übersetze teilw. sinngemäß und auszugsweise: Ursprünglich fälschlicherweise Kalte Fusion genannt, mit Problemen bei der theoretischen Erklärung und bei Replikationen. Nun, nach zwei Jahrzehnten intensiver Datensammlung zeigt sich, "es ist real". Mit "Widom/Larsen" gibt es eine brauchbare Theorie, LENR ist mit dem Standard-Modell der Quanten-Theorie auf Oberflächen erklärbar. Die Theorie wird benötigt, um die Vorgänge praktizierbarer zu machen. Fragen nach Radioaktivität stellen sich nicht. Wie man sich das vorstellen sollte: LENR funktioniert am besten mit etwas Nickelpuder, welches mit Wasse … weiter lesen »» 
Blog #583 | 194 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Sa, 10. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 10.06.2017 - 09:34 von Admin [Kategorie: Infos]
#582
Einige Informationen zum QuarkX und aus dem Rossi-Blog http://www.rossilivecat.com/ Zumeist drehen sich die Fragen der Leser um den QuarkX. Dieser ist der kleinste "E-Cat" und er heißt Quark in Anlehnung an die kleinsten Bausteine des Atoms. Die technischen Daten sind vor einem Jahr bekanntgegeben worden, und zwar auf der Webseite der Leonardo Corporation: http://ecat.com/news/ecat-quark-x-preliminary-report-findings Der eigentliche Reaktor hat ziemlich genau das Aussehen einer Spritzenkanüle. Die Länge betragt 30 mm und der Durchmesser 1 mm. Die in der "Kanüle" enthaltene Füllung aus Nickel und einem kleineren Anteil Lithium soll ungefähr 0,5 Gramm betragen. *Am Schluß dieses Updates finden Sie noch den Auszug einer Mail eines Lesers des Rossi-Blogs zu diesem Thema. Vor einem Jahr war die Leistung noch mit 100Wh/h angegeben. Inzwischen ist die Leistung auf 20 Wh/h reduziert. Diese Reduzierung hing mit der Zuverlässigkeit des Reaktors zuammen. Zusammen mit dem den Reakto … weiter lesen »» 
Blog #582 | 162 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Do, 08. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 08.06.2017 - 08:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#581
Der Untertitel der Webseite "Cold Fusion Times" lautet: "Das Journal wissenschaftlicher Aspekte des Ladens isotopischer Füllungen in Materialien und der Wissenschaft des Ingenieurwesens über Gitter-gestützte Nuklear-Reaktionen. Wir gehen hin, wo vorher nie jemand gegangen ist." Das oben genannte Journal berichtet in Kurzform über erste Präsentationen aus der Konferenz in Asti. Der Bericht (wohl Notizen, die während der Sitzung angefertigt wurden) stammt von dem französischen Wissenschaftler Dr. Jean-Paul Biberian. Dieser Bericht war gestern nur auf französisch zu sehen. Jetzt findet sich eine englische Übersetzung hier: http://www.theworld.com/~mica/cft.html Ich übersetze den Text, wie immer, teilweise sinngemäß und ggf. gekürzt: (Bericht über die Sitzung vom 7. Juni) "Iwamura von der Tohuko Universität in Japan berichtete über Ergebnisse seiner Forschung mit Nano-Materialien. Es handelt sich um ein Projekt, das im Oktober 2015 begann und noch bis zu … weiter lesen »» 
Blog #581 | 129 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Di, 06. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 06.06.2017 - 17:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#580
Was uns noch so erwartet, auf der Tagung in Italien: Dieses Bild ist zwar Teil der Folien vom 3.6. (Update), aber es ist wichtig genug, schon jetzt separat erwähnt zu werden: Es soll nämlich im Rahmen einer öffentlichen Vorführung ein LENR-Gerät gezeigt werden, das einen COP von drei erzeugt. Diese Überschußenergie ist damit doppelt so hoch, wie diejenige von Brillouin-Energy. Brillouin wird in den USA massiv unterstützt und die Erfolge werden aufwendig dokumentiert und kommuniziert. Dann noch etwas: ...hier wird das Ergebnis des Lugano-Tests und des Hot-Cat-Tests der Rossi-Reaktoren untersucht. (Aber sollte man das nicht lieber lassen,devil denn in Wikipedia ist ja nach wie vor zu lesen Rossi sei ein verurteilter Betrüger und „Was Herr Rossi macht, gehört in die Kategorie Scharlatanerie.“) … weiter lesen »» 
Blog #580 | 98 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Di, 06. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 06.06.2017 - 10:58 von Admin [Kategorie: Infos]
#579
Unter diesem Link https://twitter.com habe ich eine Ausarbeitung der NASA gefunden. Ich überetze, wie immer, teilweise sinngemäß, ggf. etwas gekürzt: Fluggeräte mit einem Antrieb durch niedrig-energetische Nuklear-Reakationen. Autor: Doug Wells, NASA Langley Research Center. Zweck der Forschung ist, herauszufinden, welches Potential die aufkommende niedrig-energetische Nuklear-Reakton (LENR) für den Antrieb von Fluggeräten haben könnte. Das Potential von LENR hat die 4000fache Energiedichte gegenüber chemischen Antriebssystemen, ohne deren schädliche Emissionen. Diese Energie würde es ermöglichen, eine unerschöpfliche und billige Energiequelle zu nutzen, die nicht mehr die bisherigen konstruktiven Beschränkungen auferlegt, die sehr wenig Treibstoff benötigt, sehr leise ist und keine Emissionen hat. Hintergrund: LENR ist ein Typ nuklearer Energie der sauber, sicher, transportierbar, regulierbar und unerschöpflich ist. Die erwarteten Ergebnisse von LENR lassen … weiter lesen »» 
Blog #579 | 171 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  nchste Seite Archiv


Coldreaction - saubere und billige Energie

Weblog mit 1098 Beitrgen

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design