16.11.2019 - 23:03

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

  Userlogin Userlogin

 

 

 

  Text Suche Text Suche

 

 


  Newsletter abonieren Newsletter

 

 


  Was ist los auf dieser Welt ? Was ist los auf dieser Welt ?

Was ist los auf dieser Welt ?


Teile diese Seite mit Deinen Freunden

RSS-Feed  Share on Facebook  Share on Twitter  Share on LinkedIn  Share on Google+

Weblog LENR-Blog [alle] [1117 Einträge]

Blog-Sitemap
 Das Zentrum meines LENR-Blogs ist dieser Abschnitt hier. Er enthült immer die neuesten Meldungen und geht im Archiv zurück bis zum Jahre 2014.


Was sich in den letzten Jahrzehnten in der Informationstechnologie getan hat, steht uns in der Energiewirtschaft unmittelbar bevor. Auch diese Entwicklung wird sich über Jahrzehnte erstrecken, stellt aber alles auf den Kopf, was wir bisher über Energie zu wissen glauben. Energie wird dezentral, wird unvorstellbar billig, schädigt nicht mehr die Umwelt und verbraucht praktisch keine Rohstoffe mehr. Die technische Seite von LENR ist für Laien leider schwer zu verstehen. Deshalb habe ich ein Extra-Kapitel "Was ist LENR" in das Hauptmenü eingefügt. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Bei der Kernspaltung entsteht Radioaktivität, bei LENR nicht! Und ausserdem: Die Gewinnung von Hitze mittels LENR ist vielfach repliziert, "peer-reviewed" (von anerkannten Wissenschaftlern und anerkannten wissenschaftlichen Institutionen bestätigt) vielfach patentiert, auch von der EU-Kommission in den Jahren 2012 und 2017 bestätigt. Am 7.3.18 ist Airbus ein europäisches LENR-Patent erteilt worden.

Dazu noch ein ganz wichtiger Hinweis: Viele Leser meinen - und das ersehe ich aus Mails - dass mit dem täglichen Update in diesem Kapitel so etwas wie "der letzte Stand" vermittelt würde. Es ist aber so, dass es sich hier zwar immer um neue Meldungen auf dem Gebiet LENR handelt, aber ein Gesamtbild ergibt sich erst, wenn man zum einen zumindest die "Einleitung zu den neuen Energieformen" komplett gelesen hat und auch möglichst viele der vergangenen Updates in diesem LENR-Blog hier. Die Updates sind in den Kategorien Patente, Rossi, Infos, Technik, News & Presse eingeteilt und auswählbar. In der Blog-Sitemap sind noch einmal alle Einträge nach Kategorien gelistet.

Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  nchste Seite Archiv


Update: Di, 15. August 2017
 zum Eintragerstellt am 15.08.2017 - 10:57 von Admin [Kategorie: Technik]
#637
In meiner Firmensammlung zu LENR-Themen ist Helion Energy die einzige, die mit der sog. "heißen Fusion" arbeitet. Im Vergleich zu den großtechnologischen Unternehmen wie Iter, Wendelstein und andere allerdings im "Mini-Format". Genau wie Lockheed-Martin schon früh behauptete, innerhalb weniger Jahre eine Fusionsanlage in Container-Größe bauen zu können, ist dies auch der Ansatz von Helion. Bei Helion wird das Plasma über Magnetfelder komprimiert und erreicht dabei eine Hitze von über 100 Mill. Grad. Das expandierende Plasma wird direkt in elektrischen Strom umgewandelt und beginnt jeweils innerhalb einer Sekunde einen neuen Zyklus. Die schematische Darstellung ist hier zu sehen: Die Anlage hat Container-Größe und leistet dabei 50 Megawatt. Der COP beträgt 8, die Anlage produziert also achtmal mehr Energie als ihr zugeführt wurde. Sie ist in der Lage 40 000 Haushalte mit Strom zu versorgen, zu einem Preis von weniger als 4 Cent pro Kilowattstunde. Nachdem di … weiter lesen »» 
Blog #637 | 161 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 14. August 2017
 zum Eintragerstellt am 14.08.2017 - 10:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#636
In aller Stille hat sich bei der Ergründung der Mechanismen zu LENR eine Zusammenarbeit zwischen der Ukraine und den USA entwickelt, und zwar unter der Federführung von Volodymyr Dubinko, vom Institut für Physik und Technologie in Charkow (Ukraine). Die gesamte Ausarbeitung in englischer Sprache ist als PDF-Datei hier zu finden: Quasikrist.pdf Der Ausarbeitung über Quasikristalle ist folgendes voranzuschicken: Der Begriff der Quasikristalle ist in der Ausarbeitung erklärt, nicht aber der Begriff "phasons", in der deutschen Sprache würde man wohl von "Phasonen" sprechen. In Wikipedia (englisch) gibt es dazu eine Erklärung (hier auszugsweise): Das Phason ist mit atomarer Bewegung verbunden. Phasonen haben mit der Neuordnung bzw. Umgruppierung von Atomen zu tun. Als ein Ergebnis dieser Neuordnung verändern Wellen, die die Position des Atoms innerhalb einer Kristallstruktur beschreiben, ihre Phase, daher der Name "Phason". Hier jetzt einige einleitende Sätze des Auf … weiter lesen »» 
Blog #636 | 87 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 12. August 2017
 zum Eintragerstellt am 12.08.2017 - 14:34 von Admin [Kategorie: Technik]
#635
Ein kleiner Blick auf eine Forschungsgruppe, die mit geringer Lautstärke erfolgreich arbeitet: Im August 1989 entdeckte der Physiker Prof. F. Piantelli an der Universität Siena Überschußenergie in Nickel-Hydrogen-Systemen. 1990 wiederholte er das Experiment viermal erfolgreich. 1993-1997 kooperierte er mit dem nationalen Energieversorger ENI. Im Ergebnis wurde der Prozeß als "Phänomen" bezeichnet. In den Folgejahren gab es mehrere Replikationen und Veröffentlichungen. Seit 1996 begann die Zusammenarbeit mit FIAT AVIO. 1998 Neben vielen Veröffentlichungen und Experimenten produzierte eine Zelle 72 W an Überschuß-Energie für 278 Tage, eine andere Zelle produzierte mit einem Input von 29 W 70 Watt Überschuß-Energie an 319 Tagen. 2000-2005 mußte das Labor wegen Geldmangels geschlossen werden. 2008 wurde ein Patent erteilt. Der Versuch wurde repliziert, mit Überschußenergie über 8 Monate. 2010 wurde die Nichenergy offiziell gegründet. 2011 … weiter lesen »» 
Blog #635 | 215 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 11. August 2017
 zum Eintragerstellt am 11.08.2017 - 10:31 von Admin [Kategorie: Rossi]
#634
Im Update von 26.7.17 war ein Papier erwähnt, das Rossi mit dem Physiker Gullström zum E-Cat QX verfaßt hatte. Gemeinsam mit dem gezeigten Foto des Versuchsaufbaus ergaben sich eine ganze Reihe von Fragen, z. B. auch die, weshalb der E-Cat QX selbst keinen elektrischen Widerstand zeigt. Diese Tatsache veranlaßte Frank Acland zu der Frage, ob der E-Cat QX supraleitend wäre. Die Antwort von Rossi dazu: Nein, Supraleitung ist eine ganz andere Angelegenheit. Mein "zero" (null) war nicht absolut gemeint, es war eine Bezeichnung für eine gute Leitfähigkeit. (Andernfalls hätte ich es auch in Ziffern geschrieben). Ich wollte eigentlich nur sagen, dass er ein guter Leiter ist, ähnlich wie Kupfer, so das sein Widerstand (und der kann nicht bei Null liegen) keine Auswirkungen auf den Stromkreis hat. … weiter lesen »» 
Blog #634 | 200 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 10. August 2017
 zum Eintragerstellt am 10.08.2017 - 09:31 von Admin [Kategorie: Rossi]
#633
Ergänzung zum Update vom 8.8.17: Ein Leser hatte Zweifel hinsichtlich der Automatenfertigung des Ecat-QX angemeldet. Er war offensichtlich davon ausgegangen, dass damit die Fertigung des winzigen Reaktor-Kerns gemeint sei. Das halte ich für so gut wie ausgeschlossen. Die Befüllung des winzigen Kerns mit Nano-Partikeln kann nur in einem Spezialverfahren geschehen, das auch sicherlich sehr schwer zu automatisieren ist. Nein, bei dem Automatenverfahren mit ABB-Robotern kann es sich mit größter Wahrscheinlichkeit nur um die Montage des Reaktors einschließlich des Wärmetauschers handeln. Erst dann macht auch der Vergleich mit der "Zigarettenfertigung" Sinn. Im übrigen ist anzumerken: Rossi liefert die meisten Informationen aller LENR-Entwickler, aber auch die unpräzisesten. Außerdem neigt er in seiner Euphorie gelegentlich zu Übertreibungen und Fehleinschätzungen. Die größte Fehleinschätzung war wohl, dass er von einer schnellen Zertifizierung seines E-Cat für Privatanwe … weiter lesen »» 
Blog #633 | 194 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 09. August 2017
 zum Eintragerstellt am 09.08.2017 - 11:31 von Admin [Kategorie: News]
#632
...ja, mit diesem Vortrag möchte ich möglichst eine Reihe von Vorträgen beginnen. Ob das gelingt, muß sich zeigen. Eine weitere Einladung zu einem Vortrag habe ich schon, obwohl der erste Veranstaltung ja erst im September stattfindet. Ich habe eine Powerpoint-Präsentation mit insgesamt etwa 80 Folien vorbereitet. Hört sich viel an, gelegentlich sind es aber nur kurze Texte. Wer gerne teilnehmen möchte ist herzlich eingeladen. Wenn ich den Vortrag irgendwo anders halten soll, gerne. Ich möchte nur meine Kosten nicht selbst tragen. … weiter lesen »» 
Blog #632 | 191 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 08. August 2017
 zum Eintragerstellt am 08.08.2017 - 10:31 von Admin [Kategorie: Rossi]
#631
In Ergänzung zum gestrigen Update: Rossi hat bestätigt, dass es für die Kleinserie einen "Auftrag" gibt. Je nach Größe der Wärmetauscher ist das Volumen einer 1-MW-Anlage zwischen einem halben Kubikmeter und mehreren Kubikmetern. Die endgültige, automatisierte Fertigung der E-Cat QX-Module soll mit ABB-Robotern geschehen. Der Reaktor selbst hat eine Länge von 30 mm, der Durchmesser beträgt 1 mm. Die funktionsfähige Größe hängt von der Größe des Wärmetauschers ab, ein einzelnes Modul mit Wärmetauscher könnte die Größe eines Kugelschreibers haben. Für hundert Module reicht eine Regelelektronik. Rossi hat schon früher erwähnt, dass die automatisierte Fertigung eine gewisse Ähnlichkeit mit der Fertigung von Zigaretten haben könnte. Wenn die Kleinserie erfolgreich ist und das endgültige Design für die Automatenfertigung festgelegt ist, kann die Produktion ganz schnell in die Millionen gehen. (Was auch nötig ist, denn die Leistung des einzelnen QX liegt ja … weiter lesen »» 
Blog #631 | 125 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 07. August 2017
 zum Eintragerstellt am 07.08.2017 - 10:37 von Admin [Kategorie: Rossi]
#630
Immer wieder wurde Rossi gefragt, wann denn nun die Industrialisierung des E-Cat beginnt. Seine Antworten darauf waren unpräzise, solange der Rechtsstreit mit Industrial Heat noch lief. Nun wird er etwas genauer: Sinngemäße Übersetzung: Was ich sagen wollte ist, dass der Prozeß der Industrialisierung mehr Forschung und Entwicklung bedarf, um die vielen komplexen Fragen zu lösen, die damit zusammenhängen. Wenn Ihre Frage aber bedeutet: "Wann zum Teufel beginnt die verdammte Industrialisierung?" Dann ist die Antwort: Ich kann mir vorstellen, dass das innerhalb des Jahres 2018 sein wird. In der Zwischenzeit werden wir an einer Kleinserie arbeiten, allerdings zu höheren Kosten und Preisen als später in der Massenproduktion. Dies ist, soweit ich das sagen kann, eine ehrliche Antwort. … weiter lesen »» 
Blog #630 | 124 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 06. August 2017
 zum Eintragerstellt am 06.08.2017 - 09:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#629
Hier nun eine Ergänzung zu den beiden letzten Updates. Ein Leser hat mich dankenswerterweise darauf aufmerksam gemacht: Schon 2007 (das ist das sehr kleine rot unterstrichene Datum der Veröffentlichung) hat eine Forschergruppe Wasserstoff mit Hilfe von Aluminium generiert. Ich übersetze, teilweise sinngemäß und etwas gekürzt, aus dem damaligen Beitrag https://phys.org : Ein Ingenieur der Purdue Universität hat eine Methode entwickelt, die eine Aluminium-Legierung nutzt, um daraus Wasserstoff zu generieren. Damit können Brennstoffzellen wie auch Verbrennungsmotoren betrieben werden. Die Technik könnte genutzt werden, um Gasolin zu ersetzen. Die Methode macht es unnötig, Wasserstoff zu transportieren und zu speichern; zwei wesentliche Herausforderungen bei der Entwicklung einer Wasserstoff-Wirtschaft. "Der Wasserstoff wird nach Bedarf generiert, sie produzieren also genau soviel, wie sie im Moment benötigen", sagte Prof. Woodhall, der den Prozeß entdeckte. … weiter lesen »» 
Blog #629 | 140 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 05. August 2017
 zum Eintragerstellt am 05.08.2017 - 12:36 von Admin [Kategorie: Infos]
#628
Zwei Einzelmeldungen: Kommt da zur Meldung aus dem "New Scientist" von gestern nicht noch ein Aufschrei der Mainstream-Physik? Nämlich dergestalt, dass man es da mit Spinnern zu tun hat, mit Junk-Science oder wie auf Wikipedia zur Person Rossi mit "....Scharlatanerie"? Ja, mit Einzelpersonen oder wie man aus den USA hörte "....some European Scientists" kann man so umgehen. Aber bei der US-Army?...da hält man dann doch lieber den Mund und das ist gut so. Denn in die wichtigsten Erfindungen der Vergangenheit ist man "hineingestolpert", ein Wort, das der New Scientist gestern richtigerweise gewählt hat. Meldung aus dem Rossi-Blog zur geplanten Demo des E-Cat QX: Ein Leser fragt: Die Präsentation am 27. Oktober, wird die direkt ins Internet übertragen oder mit Verzögerung? Antwort: Das ist noch nicht entschieden. … weiter lesen »» 
Blog #628 | 166 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 04. August 2017
 zum Eintragerstellt am 04.08.2017 - 09:36 von Admin [Kategorie: Technik]
#627
--- Breaking News - Breaking News - Breaking News --- Hier ein Artikel aus dem "New Scientist" auf den ich durch http://e-catworld.com/ aufmerksam geworden bin. Diese Meldung ist eine Sensation, denn sie besagt nichts anderes, als das man einem Aluminium-Nanopulver nur Wasser hinzufügen muß, womit eine Produktion von Wasserstoff beginnt. Für Brennstoffzellen-Autos würde das heißen, dass man einen Vorrat dieses Pulvers (und Wasser) mit sich führt und damit dann Wasserstoff selbst erzeugen kann. Das amerikanische Militär denkt aber zunächst einmal an Panzer: Das derartige Erfindungen beim amerikanischen Militär gemacht werden, ist kein Zufall. Dem Militär wird in seine Forschungstätigkeit nicht so hineingeredet, wie man es bei anderen Institutionen tut. Das war schon bei der Kernkraft so: Erst kamen die Atom-Flugzeugträger und Atom-U-Boote und erst später zivile Kernkraftwerke. Auch Rossi wäre ohne den Einfluß des Militärs nie in die USA gekommen. … weiter lesen »» 
Blog #627 | 188 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 03. August 2017
 zum Eintragerstellt am 03.08.2017 - 11:46 von Admin [Kategorie: Rossi]
#626
Frank Acland ist mit seinem Blog einer der eifrigsten und sachkundigsten Blogger zum Thema LENR und ein scharfer Beobachter der Arbeiten von Andrea Rossi. Gestern hat er einen Artikel des Oakland-Instituts veröffentlicht, mit dem Titel "Das Paradox: Wie die Kalte Fusion die Ölpreise steigen lassen wird." http://e-catworld.com Ich übersetze, wie immer, teilweise sinngemäß und gekürzt: Wenn Rossi sein Gerät in der Öffentlichkeit im Oktober demonstriert, oder wenn andere "Player" im Markt eine überzeugende Demonstration zeigen oder beginnen, ein funktionierendes (LENR) Gerät zu verkaufen, wird der Preis für Öl, Erdgas und Kohle einen Sprung nach oben machen. Der Grund ist einfach: Die Firmen müssen ihre Schulden bezahlen. Die häufigste Art der Finanzierung für die Gewinnung der Brennstoffe sind Schulden und die Sicherheiten dafür sind die nachgewiesenen Vorkommen. Eine öffentliche Akzeptanz der Kalten Fusion wird den Wert dieser Reserven nach unten drücken, … weiter lesen »» 
Blog #626 | 192 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 02. August 2017
 zum Eintragerstellt am 02.08.2017 - 11:38 von Admin [Kategorie: Infos]
#625
Ich hatte des öfteren darauf hingewiesen, dass es mehr und mehr Hubschrauber mit Elektroantrieb gibt. Die Reichweite mit Batteriebetrieb ist sehr begrenzt. Ich bin fest davon überzeugt, dass der Batterieantrieb nur eine Vorstufe zum Antrieb mit LENR-Aggregaten ist, die Technik der Hubschrauber soll "fertig" sein, wenn LENR-Antriebe den Markt erreichen. Daimler hält mittlerweile 11 % an der Firma Volokopter. Diese wollen die Erfahrung von Daimler bei der Serienfertigung nutzen. Hier der Link zum Text bei Welt/N24: https://www.welt.de … weiter lesen »» 
Blog #625 | 122 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 01. August 2017
 zum Eintragerstellt am 01.08.2017 - 10:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#624
Den sach- und sprachkundigen Leser möchte ich bitten, diese Seite aufzurufen: http://www.magneticmilesllc.com/page.html Tatsächlich scheint es so zu sein, dass diese kleine Firma mit der Tesla-Methode elektrischen Strom im Überfluß produzieren kann. Eine Kommerzialisierung scheint in Reichweite. Dies bestätigen auch erste unabhängige Gutachten. Patente sind weltweit angemeldet. Es gibt eine so große Fülle an Informationen, dass ich zunächst von einer Übersetzung abgesehen habe. … weiter lesen »» 
Blog #624 | 169 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 31. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 31.07.2017 - 10:42 von Admin [Kategorie: Rossi]
#623
Endlich mal wieder ein deutschsprachiger positiver Artikel zur Technologie von Andrea Rossi. … weiter lesen »» 
Blog #623 | 128 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 30. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 30.07.2017 - 08:46 von Admin [Kategorie: Rossi]
#622
Einwand einer Leserin des Rossi-Blogs, die an die vielen Skeptiker denkt: Übersetzung: Eine kleine Anmerkung: Bei vielen Betrügereien im Zusammenhang mit der angeblichen Erzeugung von Elektrizität wird versucht, diese Behauptung durch eine Reihe von Glühlampen zu beweisen. Deshalb hoffe ich, dass Rossi nicht diese Demonstrationsmethode wählt. Diese Art der Visualisierung würde sofort Skeptiker auf den Plan rufen. Es wäre besser, hoch effiziente Motoren zu betreiben oder andere sichtbare Formen der Energiegewinnung. Antwort Rossi: "Wir werden kalorimetrische Messungen machen, basierend auf dem Delta T (Anm. dem Temperaturunterschied) des Wassers in der flüssigen Phase. Wir werden keine Glühlampen anzünden, aus dem einfachen Grund weil wir Hitze erzeugen, nicht Elektrizität.$ Auch interessant: Das Anthropocene-Institut hat 14 Hersteller von LENR-Geräten gefragt, wie weit sie mit der Vermarktung ihrer Geräte sind. Hier die Antworten: Die Frage lautete: W … weiter lesen »» 
Blog #622 | 83 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 29. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 29.07.2017 - 16:46 von Admin [Kategorie: Patente]
#621
Die Fernsehserie "Pawnstars" (ähnlich wie bei uns früher die Serie 'Die drei vom Pfandhaus') ist in den USA sehr beliebt und auch Politiker zeigen sich gerne mit den beliebten Schauspielern. Beachtenswert ist allerdings, worüber das Mitglied des Repräsentantenhauses Walter Jones und der Schauspieler Rick Harrison sprechen: LENR! Jones schreibt auf Twitter: "Es war eine Freude Rick Harrison von 'Pawnstars' zu treffen und mit ihm das Potential der Low Energy Nuclear Reaction Technologie für die Zukunft zu sprechen." ....und außerdem noch berichtenswert: Das Patent für den E-Cat von Andrea Rossi ist nun auch für Japan erteilt: Das gesamte Dokument ist hier einsehbar: https://patents.google.com. Der Hinweis kam von http://tweetedtimes.com/v/12126 … weiter lesen »» 
Blog #621 | 208 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 28. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 28.07.2017 - 13:48 von Admin [Kategorie: Infos]
#620
Eine sehr interessante Veröffentlichung der George Washington Universität: https://www.ece.seas.gwu.edu/research-highlights Es geht um die langjähre Forschungsarbeit von Prof. David Nagel: Er betreut in der Abteilung zwei Forschungsgruppen: Die eine beschäftigt sich mit Solarenergie, die andere mit LENR. Ich übersetze den Text zu LENR, wie immer teilw. sinngemäß und gekürzt: "Die zweite Gruppe, die von Professor Nagel geleitet wird, befaßt sich mit Forschungen an LENR, und zwar im Labor auf dem Campus in Tompkins Hall. Dieses Forschungsgebiet, das direkt 1989 ins Leben gerufen wurde, wurde zunächst fälschlicherweise 'kalte Fusion' genannt. Diese Tatsache ist bis heute umstritten. Aber tausende von Experimenten seit 1989 haben gezeigt, dass es möglich ist nukleare Energie zu erzeugen, gemessen in Millionen von Elektronenvolt, indem man die chemische Energie nur weniger Elektronenvolt nutzt. Diese riesige Energiedifferenz ermöglicht es, hohe Energiegewi … weiter lesen »» 
Blog #620 | 122 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 27. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 27.07.2017 - 11:48 von Admin [Kategorie: Rossi]
#619
Bisher war die Rede davon, dass Rossi im Oktober nur ein Modul des E-Cat QX in Betrieb zeigen würde. Das erschien etwas mager. Nun zeigen Fragen und Antworten im Rossi-Blog aber, dass Rossi doch daran arbeitet, das Zusammenwirken der Module bei der Energieproduktion zu zeigen: Übersetzung: Dr. Rossi, Sie sagen, dass Sie die Leistung steigern wollen. Tun Sie das, indem Sie mehrere E-Cat QX kombinieren? Können Sie uns einen Hinweis geben, wieviele Sie in der Demonstration zeigen werden? Mark: Wir stapeln 20 Module. Wir haben heute den ganzen Tag an dem Apparat für die Demonstration gearbeitet und er funktioniert. … weiter lesen »» 
Blog #619 | 77 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 26. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 26.07.2017 - 10:50 von Admin [Kategorie: Infos]
#618
Nach der Veröffentlichung des Fotos des E-Cat QX und einigen Kommentaren von Rossi zum Versuchsaufbau hat Donald Anderson eine Zusammenfassung der technischen Details angefertigt. Er nennt Sie "Stromkreisanalyse des E-Cat QX mit Gleichstrom Anregung". Diese Ausarbeitung ist bei http://e-catworld.com erschienen und ich übersetze sie, wie immer, teilweise sinngemäß, ggf. gekürzt. Ich weise an dieser Stelle noch einmal darauf hin, dass ich keine technische Vorbildung habe und sich deshalb Ungenauigkeiten ergeben können. Hier der Text: "Ein Foto hat große Diskussionen ausgelöst, wobei es um die Stromkreis-Theorie von Stromspannungen bei geschlossenen Kreisen ging. Ich glaube, die Konfusion ergibt sich daraus, dass der E-Cat QX ein Energie-produzierendes Gerät ist, sobald es einmal angeregt wurde. Außerdem hat Rossi noch nicht alle Details bekannt gegeben, sondern dies einer Demonstration im Oktober vorbehalten. Man sollte sich die folgenden Statements bezüglich des E-Ca … weiter lesen »» 
Blog #618 | 184 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 25. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 25.07.2017 - 09:50 von Admin [Kategorie: Patente]
#617
Ein gewisser Paul Maher https://twitter.com hat eine aktuelle Liste großer Organisationen und Firmen herausgebracht, die mit LENR arbeiten: Der Hinweis auf diese Grafik kam von der unermüdlichen LENR-Aktivistin und Buchautorin Vessela Nikolova http://www.ecat-thenewfire.com/ Die Liste ist unvollständig, z. B. fehlt Lockheed-Martin. Außerdem sind wichtige westliche Universitäten auf der Liste, aber die großen russischen Universitäten, die mindestens ebensoweit in der LENR-Forschung sind, fehlen. Überhaupt werden nach meinem Empfinden die russischen LENR-Forschungen massiv unterschätzt. Grund für die Fortschritte auf diesem Gebiet in Rußland ist die solide Basis an mathematisch-naturwissenschaftlichem Know-How. Das zeigt sich beispielsweise auch in der Luft- und Ramfahrtindustrie. Vielleicht mögen sich ja manche Leser wundern, dass Siemens auf dieser Liste steht, aber ich hatte bereits darüber berichtet, dass Siemens schon 1989 versucht hat, ein Patent nach der … weiter lesen »» 
Blog #617 | 151 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 24. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 24.07.2017 - 09:27 von Admin [Kategorie: Rossi]
#616
Was soll man sagen: Jetzt gibt es keine Ausflüchte mehr. Früher hat Rossi auch schon angekündigt 1-MW-Anlagen zu verkaufen, aber in Betrieb gesehen, bei "richtigen Kunden" hat man sie nie. Man muß ihm zugestehen, dass er rund ein Jahr praktisch "eingesperrt" war und auch durch seine Lizenzvereinbarung gar nicht die Möglichkeit hatte, weitere Anlagen zu fertigen und zu verkaufen. Rossi war durch die Vereinbarung "gefesselt und geknebelt". Industrial Heat hätte aus der Zusammenarbeit mit Rossi etwas machen können, wenn man nicht so maßlos gierig gewesen wäre, denn auch der E-Cat QX wäre ja unter die LIzenzvereinbarung gefallen. Ich vermute immer noch, dass IH die Situation falsch eingeschätzt hat: Als Tom Darden seine Kooperation mit Rossi begann und das beginnt ja schon mit dem Lugano-Test und vielleicht früher war Rossi praktisch der einzige mit einer nachweislich funktionierenden Technologie. Es ergaben sich zwei Chancen: Mit einer "Vereinnahmung" von Rossi und dem Zuk … weiter lesen »» 
Blog #616 | 200 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 23. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 23.07.2017 - 09:22 von Admin [Kategorie: Rossi]
#615
Interview von Frank Acland mit Andrea Rossi. Ich übersetze teilw. sinngemäß, ggf. etwas gekürzt: "Ich hatte am 20.7.17 ein Treffen mit Andrea Rossi über Skype und konnte ein Interview mit ihm führen. Mats Lewan hatte schon früher ein Interview mit ihm, das sich aber vornehmlich mit Angelegenheiten rund um den Prozeß befaßte. Es war für mich also nicht nötig, dies noch einmal zu tun. Hier nun eine Abschrift des Interviews: Wenn Sie sich in der Rückschau die letzten viereinhalb Jahre der Partnerschaft mit Industrial Heat ansehen, was denken Sie dann? Ich habe gute Erinnerungen an Dinge, die ich mit ihnen positiv abhandeln konnte und leider auch schlechte Erinnerungen. Es gabe sehr wichtige, riesige, reiche Erfahrungen, wissenschaftlich gesehen. Welche Auswirkungen wird die Vereinbarung für Ihre zukünftige Arbeit haben? Es wird große Auswirkungen haben. Zunächst: Seit wir zusammengearbeitet haben, war meine Arbeit nur Forschung und Entwicklung. Basierend … weiter lesen »» 
Blog #615 | 114 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 22. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 22.07.2017 - 07:35 von Admin [Kategorie: Rossi]
#614
Aus dem Rossi-Blog: Übersetzung: Dr. Rossi, das Bild eines E-Cat QX, das Sie kürzlich in dem Rossi-Gullstrom-Papier gezeigt haben: Es erscheint mir viel größer, als die Dimensionen, die sie früher präsentiert haben. (Länge 2 cm, Durchmesser 0,6 cm, Leistung 20 W.) War dies eine andere Version des Reaktors mit abweichenden Dimensionen? Antwort Rossi: Die Dimensionen die sie sehen, sind die Dimensionen des Kalorimenters. Der E-Cat QX ist dort enthalten und hat die Dimensionen welche Sie richtig wiedergegeben haben. Rossi berichtet auf eine andere Frage, dass bei der Präsentation nur ein einzelner Reaktor vorgestellt wird. … weiter lesen »» 
Blog #614 | 73 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 21. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 21.07.2017 - 20:35 von Admin [Kategorie: Technik]
#613
Und hier haben wir einen Versuchsaufbau mit dem E-Cat QX: Der direkte Wirkungsgrad (COP) beträgt 22'213, durch den Wäremetauscher reduziert sich der COP auf rund 2000. Die genauen Daten sind hier hier zu finden: … weiter lesen »» 
Blog #613 | 89 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 21. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 21.07.2017 - 12:41 von Admin [Kategorie: Presse]
#612
Das niederländische Magazin "Kijk" fragt: "Kann man Kernenergie bei Raumtemperatur erzeugen?" Den folgenden Text habe ich mit dem Google-Translater übersetzt und etwas modifiziert (nach bestem Wissen und Gewissen): "Seit geraumer Zeit denkt ein kleine Gruppe von Wissenschaftlern, man könnte Kernreaktionen bei niedrigen Temperaturen erreichen. Viele andere Wissenschaftler sehen das in hochnäsiger Weise anders. Zu Recht? Die kalte Fusion ist ein Thema, das immer wieder hochkommt, wie das Unkraut das zwischen den Betonplatten im Garten. Viele meinen: Es ist ein großes Versprechen für die Zukunft, nämlich eine preiswerte und saubere Art Energie zu erzeugen. Gegen diese Überzeugung werden allenthalben Fronten aufgebaut. Wenn wir in der Vergangenheit über Kernfusion berichtet haben, dann ging es immer um die sog. "heiße Fusion". Der kalten Fusion wurde wenig Beachtung geschenkt. Dann haben uns Leser darauf aufmerksam gemacht, dass es bei der kalten Fusion tatsäc … weiter lesen »» 
Blog #612 | 182 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 19. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 19.07.2017 - 19:41 von Admin [Kategorie: Infos]
#611
Was man wohl sagen kann, und was auch schon von anderer Seite berichtet wird ist, dass Industrial Heat keinerlei Lizenz mehr auf den E-Cat hat. Was auch wichtig ist, dass Rossi keinerlei Betrug nachgewiesen werden konnte. Für Rossi ist der Weg für eine weltweite Vermarktung des E-Cat (und der E-Cat-Varianten) nun frei. Derweil bereitet Mats Lewan die neue Welt-Energie-Konferenz vor, die eigentlich vor gut einem Jahr stattfinden sollte und wegen der IH-Querelen abgesagt werden mußte. Spannende Zeiten. Vom Ergebnis her meine ich sagen zu können, dass der Ausgang des Rechtsstreits für Industrial Heat/Cherokee/Woodford eine Rundum-Pleite ist. Man hat viel Geld in LENR-know-how investiert, Patente gekauft und angemeldet. Aber die mit Abstand beste Technologie, den E-Cat, hat man nicht mehr. Was will man mit der Brillouin-Technologie und einem COP 1,3, wenn die 1-MW-Anlage von Rossi ein Jahr lang nachweislich mit COP 80 gelaufen ist. Wobei der E-Cat-QX noch einen weitaus höheren COP … weiter lesen »» 
Blog #611 | 119 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 19. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 19.07.2017 - 10:45 von Admin [Kategorie: Infos]
#610
Als die letzte Präsentation des E-Cat in Schweden "geplatzt" ist, war einer der Haupt-Leidtragenden Mats Lewan. Mats Lewan war ja derjenige, der Rossi in weiterem Rahmen bekannt gemacht hat. Insofern war Rossi ihm, jedenfalls nach meinem Verständnis, noch etwas schuldig. Diese "moralische Verpflichtung" hat er jetzt eingelöst und Lewan ein umfangreiches Interview gegeben. Hier kann man auch alle wichtigen Dokumente zu dem Gerichtsverfahren einsehen. Am Ende des Beitrags ist jedoch ein wichtiger Vorbehalt gemacht: "Alle Kommentare zu dieser Veröffentlichung müssen von mir genehmigt werden." Daran halte ich mich natürlich. Ich werde mich aber um eine Genehmigung bemühen. Hier ist der Link zum Inerview. … weiter lesen »» 
Blog #610 | 70 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 18. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 18.07.2017 - 09:26 von Admin [Kategorie: Rossi]
#609
Ein ganz interessanter Eintrag im Rossi-Blog: Frage: Ich verstehe nicht ganz, dass Sie sich auf eine neue Präsentation oder Demonstration vorbereiten, wenn wir wissen, dass irgenwelche Spinner sagen werden, dass irgendwelche geheimen Drähte unter dem Gebäude verlaufen, die den E-Cat QX mit Energie versorgen und manche Leute werden ihnen glauben. Warum geben oder leihen oder leasen sie den E-Cat QX nicht an eine Firma, die Hitze benötigt und lassen sie diese der Welt erzählen, wieviel Geld sie damit sparen? Antwort Rossi: Ich mache diese Demonstrationen nicht für Spinner. Es ist an der Zeit Spinner zu ignorieren. Dies ist der Grund, weshalb ich mich immer ein gutes Stück von den Froschteichen entfernt aufhalte. Aber Sie haben recht, wir werden unsere Apparate für industrielle Anwendungen auch verkaufen. … weiter lesen »» 
Blog #609 | 108 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 16. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 16.07.2017 - 12:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#608
Verschiedenes: Ich habe Andrea Rossi angeschrieben und ihn gebeten, auch die Urkunde/Urkunden über die Zertifizierung des E-Cat für industrielle Anwendungen offenzulegen. Das gleiche hatte er ja mit den Urkunden für das Patent und das Warenzeichen getan. Ich bin auf seine Anwort gespannt, denn die Veröffentlichung wäre eine willkommene "vertrauensbildende Maßnahme". Durch Zufall habe ich einen Artikel des Manager-Magazins von 2016 gefunden: http://www.manager-magazin.de Der fünfte Teil dieses Berichts lautet "..und dann gibt es noch Signor Rossi..." Leider verwendet der Autor Arvid Kaiser im Zusammenhang mit Rossi Vokabeln wie "Abenteurer" und weist auf die Gefängnisstrafe von Rossi hin. Er räumt aber doch ein, dass sich inzwischen Wissenschaftler melden, die die Experimente erfolgreich nachgestellt haben und das demnach die Technik funktionieren würde. Ich habe Herrn Kaiser angeschrieben und ihm gesagt, dass es hohe Zeit wäre, sich ernsthaft mit dem Thema ausei … weiter lesen »» 
Blog #608 | 170 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 13. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 13.07.2017 - 12:07 von Admin [Kategorie: Rossi]
#607
Eine Meldung aus dem Rossi-Blog: Sinngemäße Übersetzung: "Wir sind kurz davor mit dem (E-Cat QX) Modul Sigma 5 (Anm. Maß für höchstmögliche Zuverlässigkeit) zu erreichen. Das Zusammenfügen von Modulen wird Grundlage für eine eventuelle Industrialisierung werden. Wir sind nach wie vor in einer Phase von Forschung und Entwicklung, aber in einem sehr fortgeschrittenen Stadium. Fortgeschritten genug, um eine sehr starke Präsentation zu machen." Wie zuvor schon gesagt: Es geht ans "Eingemachte." … weiter lesen »» 
Blog #607 | 122 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 12. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 12.07.2017 - 11:05 von Admin [Kategorie: Presse]
#606
Ursprünglich war die Präsentation des QuarkX schon für letztes Jahr geplant, aber durch die Querelen mit Industrial Heat mußte sie verschoben werden. Ich vermute, dass die Präsentation in den USA und Schweden stattfinden wird und dass Fulvio Fabiani mit den Vorbereitungen in Schweden betraut ist. Der Rossi-Blog liefert in den letzten Tagen einige Informationen die zeigen, dass es nun ans "Eingemachte" geht: Der endgültige Name des QuarkX ist "E-Cat QX". Der Name E-Cat, als eingetragenes Warenzeichen in den USA und Europa soll als Leitprodukt erscheinen, dass QX bezeichnet das Unterprodukt. (X - weil die endgültige Entscheidung für diesen Buchstaben noch nicht getroffen ist.) Die Präsentation des "E-Cat QX findet zuverlässig bis Ende Oktober 2017 statt. Ein Leser weist bei dieser Gelegenheit darauf hin, dass die Produktion von Elektrizität mit Hilfe der sog. heißen Fusion bis in die zweite Hälfte dieses Jahrhunderts verschoben wurde: Quelle: http://www.bb … weiter lesen »» 
Blog #606 | 62 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 10. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 10.07.2017 - 11:59 von Admin [Kategorie: Infos]
#605
Sein Gesicht tauchte immer wieder auf, wenn es um den E-Cat von Andrea Rossi ging: Fulvio Fabiani. Zumeist irgendwo im Labor "vergraben", wie hier in dem 1-MW- Container oder im Hintergrund mit Andrea Rossi: Jetzt kommt über Sifferkoll die erfreuliche Mitteilung, dass Fabiani zur Universität Uppsala gewechselt ist. Er arbeitet dort in der Abteilung für analytische Chemie. Ein weiteres Zeichen, wie stark die "schwedische LENR-Fraktion" ist. … weiter lesen »» 
Blog #605 | 193 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 09. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 09.07.2017 - 14:37 von Admin [Kategorie: Technik]
#604
Aus meiner Einleitung: "Am 9. April 2014 schrieb (nicht nur) NTV-Wissen "US-Marine macht Treibstoff aus Meerwasser" und spricht von einer bahnbrechenden Erfindung, auch weil dem Meerwasser für diesen Prozeß gleichzeitig das klimaschädliche CO 2 entzogen wird." http://www.n-tv.de Schon wenig später meldet die "Welt", (sh. mein LENR-Update vom 22.4.15) dass die Umweltministerin ihren Dienst-Audi erstmals mit Diesel betankt hat, der aus Wasser und CO2 hergestellt wurde. https://www.welt.de Nun geht es weiter: Am 7.7. schreibt die Bild-Zeitung (und anderem) Etwas weiter im Text heißt es dann: Ja, ist das wirklich der Weisheit letzter Schluss: Zur Herstellung von Diesel Elektrizität zu verwenden? Der aus der Anlage in Ostdeutschland nach gleicher Methode hergestellte Dieselkraftstoff soll pro Liter 3-4 € kosten. Na toll. Es geht auch gar nicht darum, eine möglichst günstige Methode zur Herstellung von Kraftstoffen zu finden: Es geht um die Verteilungshoheit. … weiter lesen »» 
Blog #604 | 117 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 08. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 08.07.2017 - 09:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#603
Während bei uns in letzter Zeit nur die Berliner Zeitung (sh. Update vom 31.5.17) über LENR berichtet hat, geschnieht dies andernorts immer wieder und immer häufiger, und zwar vor allen Dingen mit einer positiven Bewertung und Aussicht. Hier ein ganz neuer Artikel: Ich übersetze, wie immer, teilweise sinngemäß und habe diesen langen Artikel auch erheblich gekürzt: "Niedrigenergetische Nuklear-Reaktion: Eine vielversprechende neue Energie-Technologie?" Eine vielversprechende, saubere, endlose und günstige Energie-Technologie, seit Jahren durch einige Wissenschaftler zurückgewiesen, erhält nun zunehmende Aufmerksamkeit. Könnte dies die Antwort auf unsere Klimaprobleme und die Abhängigkeit vom Nahen Osten sein? Es gibt eine Reihe von Gründen, warum die internationale Wissenschaftsgemeinschaft, Regierungen und große Firmen LENR in einem anderen Licht sieht: LENR hat keine CO2 Emissionen, er gibt keine radioaktive Strahlung ab und erzeugt keinen radioaktiven Abf … weiter lesen »» 
Blog #603 | 190 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 07. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 07.07.2017 - 11:37 von Admin [Kategorie: Rossi]
#602
Ein gewisser "Prof" stellt Andrea Rossi eine Reihe von Fragen und erhält auch Antworten: 1. Werden Sie die Päsentation des QuarkX in diesem Jahr durchführen? Rossi: Ja. 2. Bereiten Sie nach wie vor die Fertigung des E-Cat in den USA und Schweden vor? Ja. 3. Sind Sie mit der erreichten Vereinbarung zufrieden? Ja. 4. Werden die allgemeinen Bedingungen der Vereinbarung durch eine gemeinsame Verlautbarung der Anwälte beider Parteien erklärt werden? Ja. 5. Werden die ökonomischen Bedingungen der Vereinbarung unter Geheimhaltung bleiben? Ja. Meine Einschätzung ist, dass nicht nur das fast unauflösbare Geflecht von Behauptungen und Gegenbehauptungen zu einer außergerichtlichen Vereinbarung geführt hat, sondern auch der ungewisse Ausgang des Strafverfahrens gegen Tom Darden und andere, denn die Klage wegen Betruges wurde ja zu Beginn des Verfahrens ausdrücklich zugelassen. Tom Darden mußte vor dem eigenen Verfahren miterleben, wie Richterin Altonaga in anderen Fä … weiter lesen »» 
Blog #602 | 164 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 06. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 06.07.2017 - 11:40 von Admin [Kategorie: News]
#601
Immer noch --- Breaking News - Breaking News - Breaking News --- Rossi hat sich gemeldet und schreibt: "Die Bedingungen der Einigung werden auf Wunsch der Anwälte beider Parteien für immer geheim bleiben. Persönlich bin ich froh frei zu sein und wieder die volle Zeit an meinem E-Cat arbeiten zu können. Ich werde nie wieder über Einzelheiten des Rechtsstreits reden. Das ist jetzt Vergangenheit. Der Krieg ist vorbei, wir müssen eine konstruktive Zukunft erschaffen. Von nun an werde ich wieder mit meinen Lesern (im Rossi-Blog) sprechen. Herliche Grüße: A. R. " Eine allererste Einschätzung: Ein großer Sieg für Rossi und LENR. Der von langer Hand vorbereitete Feldzug gegen diese neue Technologie ist gescheitert. Der E-Cat lebt und Tom Darden ist blamiert bis auf die Knochen. Noch eine Anekdote: Ein Leser fragte im Blog: "Ich verstehe, dass Sie nicht über die Vereinbarung sprechen können, aber können wir erfahren welche Rolle IH beim E-Cat in Zukunft spiele … weiter lesen »» 
Blog #601 | 97 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 05. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 05.07.2017 - 21:40 von Admin [Kategorie: News]
#600
--- Breaking News - Breaking News - Breaking News --- Jetzt noch um diese Abendstunde, die Wirkung des guten Rotweines zurückdrängend, die Sache ist es wert: Der Rechtsstreit zwischen Rossi und Industrial Heat ist beigelegt, das Verfahren eingestellt, die Jury entlassen. Wir müssen nun abwarten, was das im Detail heißt. Sicherlich wird es früher oder später Presseerklärungen geben. … weiter lesen »» 
Blog #600 | 120 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 05. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 05.07.2017 - 08:57 von Admin [Kategorie: Technik]
#599
Nachdem Rossi ja mit seinem Prozeß gegen Industrial Heat beschäftigt ist, erinnere ich, nicht zum ersten Mal, an Leif Holmlid. Holmlid ist mit seiner LENR-Technologie einer der wenigen, die in diesem Prozeß auf direktem Wege elektrischen Strom herstellen können. Damit umgeht er die Umwandlung der Hitze-Energie in Bewegungsenergie, z. B. mit Hilfe von Sterling-Motoren, bei der rund die Hälfte der Energie verloren geht. Holmid ist mit seiner Erfindung in der wissenschaftlichen Community anerkannt, weil er, ganz anders als Rossi, völlig offen agiert. Am 1.7. d. J. schreibt nun das Online-Magazin "Deep Resource" über ihn, ein Journal "das die Welt der erneuerbaren Energien und ein nachhaltiges Leben" beobachtet." Ich übersetze den Artikel, wie immer, teilweise sinngemäß, ggf. gekürzt: "Fusionsenergie könnte bald in kleinen Kraftwerken genutzt werden. Das bedeutet, dass umweltfreundliche Heizung und Elektrizität zu niedrigen Kosten mit einer Füllung aus Wasser herges … weiter lesen »» 
Blog #599 | 75 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 04. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 04.07.2017 - 08:38 von Admin [Kategorie: Infos]
#598
Das http://www.journal-of-nuclear-physics.com ist eine Online-Zeitschrift die von Andrea Rossi herausgegeben wird und eine große Sammlung wissenschaftlicher Artikel zur Nuklear-Physik enthält. Der o. a. Link führt direkt zu einem Artikel von Paolo Accomazzi, über den ich leider nicht viel herausgefunden habe, weil es Namensgleichheiten gibt. Den gesamten Artikel gibt es hier: Binuclear Atoms - A model to explain Low Energy Nuclear.pdf Mit dem Titel ist auch schon erklärt um was es geht: Ein Erklärungsmodell für LENR durch (das Vorhandensein) Binuklearer Atome. Ich versuche hier die Zusammenfassung des Artikels nach bestem Wissen und teilw. sinngemäß zu übersetzen: "In diesem Papier zeigen wir, dass Helium-ähnliche Hydrogen-Spektren, wie sie bei Randall L. Mills und Holmlid zu sehen sind, als experimenteller Beweis für das Vorhandensein binuclearer Atome gelten können. Das Hydrogen Binukleare Atom, ein Modell das vor 25 Jahren vorgestellt wurde, ist eine metastab … weiter lesen »» 
Blog #598 | 153 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  nchste Seite Archiv


Coldreaction - saubere und billige Energie

Weblog mit 1117 Beitrgen

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design