16.11.2019 - 22:16

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

  Userlogin Userlogin

 

 

 

  Text Suche Text Suche

 

 


  Newsletter abonieren Newsletter

 

 


  Was ist los auf dieser Welt ? Was ist los auf dieser Welt ?

Was ist los auf dieser Welt ?


Teile diese Seite mit Deinen Freunden

RSS-Feed  Share on Facebook  Share on Twitter  Share on LinkedIn  Share on Google+

Weblog LENR-Blog [alle] [1117 Einträge]

Blog-Sitemap
 Das Zentrum meines LENR-Blogs ist dieser Abschnitt hier. Er enthült immer die neuesten Meldungen und geht im Archiv zurück bis zum Jahre 2014.


Was sich in den letzten Jahrzehnten in der Informationstechnologie getan hat, steht uns in der Energiewirtschaft unmittelbar bevor. Auch diese Entwicklung wird sich über Jahrzehnte erstrecken, stellt aber alles auf den Kopf, was wir bisher über Energie zu wissen glauben. Energie wird dezentral, wird unvorstellbar billig, schädigt nicht mehr die Umwelt und verbraucht praktisch keine Rohstoffe mehr. Die technische Seite von LENR ist für Laien leider schwer zu verstehen. Deshalb habe ich ein Extra-Kapitel "Was ist LENR" in das Hauptmenü eingefügt. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Bei der Kernspaltung entsteht Radioaktivität, bei LENR nicht! Und ausserdem: Die Gewinnung von Hitze mittels LENR ist vielfach repliziert, "peer-reviewed" (von anerkannten Wissenschaftlern und anerkannten wissenschaftlichen Institutionen bestätigt) vielfach patentiert, auch von der EU-Kommission in den Jahren 2012 und 2017 bestätigt. Am 7.3.18 ist Airbus ein europäisches LENR-Patent erteilt worden.

Dazu noch ein ganz wichtiger Hinweis: Viele Leser meinen - und das ersehe ich aus Mails - dass mit dem täglichen Update in diesem Kapitel so etwas wie "der letzte Stand" vermittelt würde. Es ist aber so, dass es sich hier zwar immer um neue Meldungen auf dem Gebiet LENR handelt, aber ein Gesamtbild ergibt sich erst, wenn man zum einen zumindest die "Einleitung zu den neuen Energieformen" komplett gelesen hat und auch möglichst viele der vergangenen Updates in diesem LENR-Blog hier. Die Updates sind in den Kategorien Patente, Rossi, Infos, Technik, News & Presse eingeteilt und auswählbar. In der Blog-Sitemap sind noch einmal alle Einträge nach Kategorien gelistet.

Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  nchste Seite Archiv


Update: Fr, 17. März 2017
 zum Eintragerstellt am 17.03.2017 - 23:32 von Admin [Kategorie: Infos]
#517
Diese schöne Kopfzeile, die im Original auch noch ständig in Bewegung ist, gehört zu einer staatlichen Webseite in China, was man an dem Kürzel GOV.CN erkennen kann. Hier geht es um die staatliche Förderung von Projekten. Obwohl die Meldung schon aus 2013 stammt ist, ist sie doch bemerkenswert. Der Text deutet nämlich auf die Zusammenarbeit staatlicher chinesischer Stellen mit den USA in der LENR-Technologie hin. Hier ein Textausschnitt: Eine sinngemäße und ggf. gekürzte Übersetzung der Textpassage: Staatliche chinesische Stellen und die Chinesisch-amerikanische "Oriental Science und Technology Investment Group" unterzeichneten gemeinsam das "White Rock Hill Sino-US Science und Innovation Park project cooperation agreement." ... Ein Projekt ist die "LENR industrial hot nickel clean energy". Beteiligt daran sind das "China Green Low Carbon Energy Research Institut Headquarter" und "the United States Generation of engine" (was immer das bedeuten soll). Das Projek … weiter lesen »» 
Blog #517 | 175 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 17. März 2017
 zum Eintragerstellt am 17.03.2017 - 21:33 von Admin [Kategorie: Patente]
#516
Das nachfolgende erteilte Patent spricht für sich selbst: Hier noch eine Kurzbeschreibung: ...und hier ist die gesamte Urkunde als PDF-Datei. … weiter lesen »» 
Blog #516 | 165 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 17. März 2017
 zum Eintragerstellt am 17.03.2017 - 16:33 von Admin [Kategorie: Infos]
#515
Es gibt eine (für mich neue) niederländische LENR-Webseite. Sie heißt "Mensch und Klima". Sie ist professionell aufgemacht, erklärt die Unterschiede zwischen Kernspaltung, "heißer Fusion" und "kalter Fusion" und bietet außerdem zahlreiche Downloads an, wie z. B. den DTRA-Report. Hier ist die Webadresse: http://mens-en-klimaat.jouwweb.nl/kern-energie/koude-kernfusie und hier der Screenshot einer Seite aus dem Blog: Der Hinweis auf den Blog kam von: http://www.scoop.it/t/lenr-revolution-in-process-cold-fusion … weiter lesen »» 
Blog #515 | 96 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 17. März 2017
 zum Eintragerstellt am 17.03.2017 - 12:31 von Admin [Kategorie: Infos]
#514
Ergänzend zur gestrigen Meldung ist anzumerken, dass die Nissan LENR-Forschung von staatlicher Förderung profitiert: Und hier das gesamte Dokument. Die staatlich Förderung durch NEDO ist aber auch aus dieser Aufstellung ersichtlich: … weiter lesen »» 
Blog #514 | 106 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 16. März 2017
 zum Eintragerstellt am 16.03.2017 - 17:25 von Admin [Kategorie: Technik]
#513
Vom 19.bis 20. März findet in Japan eine Tagung zur kalten Fusion statt. Das Programm der Tagung ist hier einzusehen. Ein Punkt zur Tagesordnung ist besonders zu beachten, es geht dabei um Nissan. Ich übersetze diesen Punkt, teilweise sinngemäß, ggf. etwas gekürzt: "Nissan Motor Co., Ltd. Die Entwicklung von umweltfreundlichen Technologien ist in der Automobilindustrie heutzutage ein wichtiges Thema. Besonders die Reduktion der CO 2 Emissionen und saubere Abgas-Emissionen haben bewirkt, dass die Elektromobilität in den letzten Jahren mehr Aufmerksamkeit erlangt hat. Die Verkaufszahlen rein elektrischer Fahrzeuge haben sich in den letzten fünf Jahren versechsfacht. Nissan brachte 2010 ein solches Auto heraus, den LEAF und die Verkaufszahlen erreichten 250 000. Allerdings beklagten einige Kunden die Reichweite, die man mit einer Ladung erzielt, nämlich etwa 200 km. Insbesondere mit der Reichweite während des Winters ist man unzufrieden, denn dann beträgt sie nur die Häl … weiter lesen »» 
Blog #513 | 138 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 16. März 2017
 zum Eintragerstellt am 16.03.2017 - 12:28 von Admin [Kategorie: Technik]
#512
Ich bedanke mich bei einem Leser, der mich auf die folgende Quelle hingewiesen hat: Energy an Environment.pdf. Indischen Wissenschaftlern ist es gelungen, die Ausbeute von Wasserstoff mit Hilfe der sog. "Nanopuls-Elektrolyse" im Vergleich zur herkömmlichen Gleichstrom-Elektrolyse um das 31-fache zu erhöhen, d. h. der Energieeinsatz war um diesen Faktor geringer. Die entsprechenden Versuche sind in der obigen Ausarbeitung sehr gut dokumentiert. Was diese Art der Wasserstoff-Produktion, wenn sie erst einmal großtechnisch durchgeführt wird, bedeuten würde, liegt auf der Hand. … weiter lesen »» 
Blog #512 | 89 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 14. März 2017
 zum Eintragerstellt am 14.03.2017 - 11:30 von Admin [Kategorie: Infos]
#511
1. Gestern habe ich die nachfolgende Mail an folgende Medien geschickt: Focus, Spiegel, Die Welt, Die Zeit, FAZ, Alle Landesanstalten der ARD, das ZDF, Neue Osnabrücker Zeitung, Handelsblatt, Süddeutsche Zeitung, Kieler Nachrichten, Bild der Wissenschaft; Schweiz: Neue Zürcher Zeitung, Österreich: Die Presse, Der Standard. Damit sind die wichtigsten überregionalen Medien wohl abgedeckt. Weitere Vorschläge zur Information von Medien nehme ich gerne an. "Sehr geehrte Damen und Herren, es gab kürzlich die Antwort der europäischen Kommission auf eine Anfrage: Antwort auf eine parlamentarische Anfrage: Quelle:http://www.europarl.europa.eu/sides/getAllAnswers.do?reference=E-2016-009616&language=EN (Teilweise sinngemäß übersetzt) "Die Kommission ist sich der behaupteten Erfolge auf dem Gebiet der niedrig-energetischen Nuklear-Reaktion bewusst. Wie vom ehrenhaften Mitglied bemerkt, umfasst dieser Bereich einen weiten Bogen unzusammenhängender Phänomene, die die Anna … weiter lesen »» 
Blog #511 | 145 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 12. März 2017
 zum Eintragerstellt am 12.03.2017 - 09:06 von Admin [Kategorie: Infos]
#510
Nächste Woche findet in Japan die siebzehnte Tagung der Gesellschaft für Kalte Fusion statt. Wer sich das Tagungsprogramm (auf englisch) ansehen möchte, findet es hier: jcf17-abstracts.pdf … weiter lesen »» 
Blog #510 | 192 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 10. März 2017
 zum Eintragerstellt am 10.03.2017 - 08:02 von Admin [Kategorie: Rossi]
#509
Interessanter Artikel aus den Prozeßunterlagen Rossi - Industrial Heat. Die Gemengelage ist ja hinreichend bekannt. Industrial Heat versucht die Glaubwürdigkeit von Rossi zu erschüttern und hat dazu eingens ein Institut beauftragt, das sich mit "Meinungsmache" auf allen Ebenen bestens auskennt. In einem Schriftsatz beschwert sich die Klägerseite ausführlich über diese Praktiken und erstaunlicherweise ist auch der Nobelpreis ein Thema. (Zur Erinnerung: Es geht im Prozeß um die Zahlung einer zweiten Rate an Lizenzgebühren in Höhe von 89 Mio. $.) Hier meine, teilweise sinngemäße Übersetzung: "Die Beklagten manipulieren über ihre Agenten Zeugen und/oder belästigen einzelne Personen, indem sie dazu das Prozeßgeschehen mißbrauchen. Der Kläger, Dr. Andrea Rossi, scheint momentan für die Verleihung des Nobelpreises durch die königliche schwedische Akademie der Wissenschaften erwogen zu werden, und zwar mit Bezug zur E-Cat-Technologie, derselben Technologie, die Gegenstand … weiter lesen »» 
Blog #509 | 125 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 09. März 2017
 zum Eintragerstellt am 09.03.2017 - 20:10 von Admin [Kategorie: Infos]
#508
Antwort auf eine parlamentarische Anfrage: Quelle:http://www.europarl.europa.eu (Teilweise sinngemäß übersetzt) "Die Kommission ist sich der behaupteten Erfolge auf dem Gebiet der niedrig-energetischen Nuklear-Reaktion bewußt. Wie vom ehrenhaften Mitglied bemerkt, umfasst dieser Bereich einen weiten Bogen unzusammenhängender Phänomene, die die Annahme zulassen, dass nukleare Ereignisse bei relativ niedrigem Energieeinsatz geschehen. Dies wird allerdings in der wissenschaftlichen Szene debattiert und es gibt keine einheitliche Auffassung darüber, wie die Mechanismen hinter diesen experimentellen Ergebnissen aussehen. Wie auch immer, offensichtlich wurden einige der Ergebnisse kürzlich repliziert, in einigen Fällen von angesehenen Wissenschaftlern und Laboratorien. Derartige Forschung kann im Prinzip durch das Programm Horizon (EU-Programm für Forschung und Innovation 2014 - 2020) unterstützt werden, ebenso durch den Europäischen Forschungsrat und das Europäische P … weiter lesen »» 
Blog #508 | 215 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 09. März 2017
 zum Eintragerstellt am 09.03.2017 - 10:24 von Admin [Kategorie: Infos]
#507
1. Etwa Mitte dieses Monats werde ich das Kapitel "Innova-Tehno" in den Archiv-Ordner verschieben, es sei denn, dass sich bis dahin belastbare Fakten ergeben. Sollten sich später neue Entwicklungen zeigen, kann das Kapitel wieder aufleben. 2. Die Ausarbeitung über das Anthropocene-Institute ist nun auch als PDF-Datei verfügbar. 3. Die Ausarbeitung zum Rossi-Effekt von Max Temple zeige ich demnächst als eigenes Kapitel, damit er leichter auffindbar ist. (Mittlerweile angelegt: "Wie funktioniert der E-Cat von Andrea Rossi" 4. Manche Freunde möchten gerne ab und zu mit einer Mail über die neuesten Entwicklungen von LENR informiert werden. Eine solche Mail habe ich wieder verfaßt: "Liebe Freunde, hier mal wieder ein kurzer Überblick zur Entwicklung der Kalten Fusion bzw. LENR. Ab und zu werde ich gefragt, warum man noch keine Geräte kaufen kann. Das kann man, man kann sie auch selbst bauen, viele Labore und Forschungsgruppen weltweit tun das. Der Endverbraucher kan … weiter lesen »» 
Blog #507 | 152 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 08. März 2017
 zum Eintragerstellt am 08.03.2017 - 12:39 von Admin [Kategorie: Technik]
#506
Liebe Leser, manchmel gibt es wirklich angenehme Zufälle. Vor kurzen kamen wir in den Genuß der umfassenden Ausarbeitung zu LENR durch das Anthropocene-Institute und jetzt erscheint eine wirklich umfassende Ausarbeitung, die den sog. "Rossi-Effekt" zu erklären versucht. Quelle: http://www.e-catworld.com. Der Autor ist Max Temple (Über den ich bisher keine weiteren Informationen habe, der mir als Autor aber seit längerem bekannt ist). Den Text habe ich teilweise sinngemäß übersetzt und gekürzt. Bei Gelegenheit werde ich den Text ggf. noch nacharbeiten. Atomares Hydrogen – Wie Andrea Rossi den E-Cat erfand. Anmerkung des Autors: Dies sind meine persönlichen Meinungen und Interpretationen. Ich kann für die Genauigkeit der oder Richtigkeit der Ergebnisse keine Garantie geben. Aber dies ist mein augenblickliches Verständnis der Funktion von Nickel-Hydrogen-Systemen. Es gibt sicher andere Mechanismen, die mit Nickel-Hydrogen-Systemen arbeiten, aber ich denke, die Pro … weiter lesen »» 
Blog #506 | 120 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 07. März 2017
 zum Eintragerstellt am 07.03.2017 - 13:48 von Admin [Kategorie: Rossi]
#505
Eine interessante Meldung aus dem Rossi-Blog. Ein Leser fragt, wie es um den QuarkX stehe. Antwort Rossi: Sehr gut, wir nähern uns dem "mystischen" Sigma 5 (Begriff aus der Physik für maximale Zuverlässigkeit/dauerhafte Leistung). Ich bin mit dem, was ich heute gesehen habe, sehr zufrieden. Ich kann wichtige Ereignisse am Horizont sehen. … weiter lesen »» 
Blog #505 | 188 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 07. März 2017
 zum Eintragerstellt am 07.03.2017 - 06:56 von Admin [Kategorie: Patente]
#504
Die LENR-Szene ist ungemein rührig, was die Zahl der Patentanmeldungen angeht. Dabei spielt sich dies überwiegend in den USA ab. So ist es auch bei dieser Anmeldung, die am 2. März veröffentlicht wurde. Angemeldet wurde das Patent schon im August 2015. Erfinder ist ein gewisser Michael Minovitch, es gibt kein beteiligtes Unternehmen. Hier die Quelle: http://appft.uspto.gov. Ich versuche einige Essentials aus dieser Erfindung zu übersetzen, stark gekürzt, teilweise sinngemäß übersetzt: Es handelt sich um die Konstruktion und eine Arbeitsmethode, um ein ultra-dichtes Plasma zu erreichen. Damit werden auf komplizierte Art selbsterhaltende Fusionsreaktionen erzeugt, ohne dass dabei Neutronen generiert werden. Dies wird durch einen Reaktor erreicht, der in Form einer zylindrischen konvergierenden/divergierenden Magnetspule konstruiert ist. In diesem Zylinder kommt es zu einem Plasma-Fluß der sich entlang der Längsachse des Reaktors bewegt. Dabei ist das Plasmafeld von … weiter lesen »» 
Blog #504 | 126 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 24. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 24.02.2017 - 19:58 von Admin [Kategorie: Infos]
#503
Weil ich für eine Woche in Saarbrücken bin, kann ich den Blog nicht wie gewohnt pflegen. Je nachdem wie ich Zeit und Gelegenheit finde, werde ich dennoch versuchen "am Ball" zu bleiben. Hier aber noch eine interessante Anekdote: Ich hatte schon mehrfach von dem Ausspruch eines Army-Oberen in den USA gehört, der nach einem Test des E-Cat von Andrea Rossi gesagt hatte: "Wenn das ein Trick war, dann ein verdammt guter!" Rossi wurde kürzlich in seinem Blog gefragt, was hinter dieser Geschichte stehe. Er antwortete: "Ja, das worauf Sie sich beziehen, geschah so im Sommer 2011, in einem Labor, das zum NRL (United States Naval Research Laboratory) gehörte. Ich brachte meinen E-Cat dorthin und sie installierten ihn in ihre eigene Einrichtung, damit sie ihre kalorimetrischen Messungen machen konnten. Ein Spezialist von NRL maß den elektrischen Verbrauch mit einem Oszilloskop der NRL, während diverse Meßeinrichtungen die Temperatur des Wassers am Zu- und Abfluß vor und nach dem E … weiter lesen »» 
Blog #503 | 184 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 23. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 23.02.2017 - 10:14 von Admin [Kategorie: Infos]
#502
Eine hoch-erfreuliche Entwicklung für LENR! Am 13. und 28.1.17 hatte ich über den Stanford-Energy-Club berichtet. Treibende Kraft und wohl auch maßgeblicher Geldgeber ist Carl Page, Bruder von Google-Gründer Larry Page. Carl Page ist auch Vorstandsvorsitzender der Google Muttergesellschaft "Alphabet". Carl Page ist Chef der Anthropocene Instituts, das sich, im weiten und besten Sinne, der Weltverbesserung verschrieben hat. Offensichtlich hat sich Page, der sich seit langem für LENR engagiert und auch im Aufsichtsrat von Brillouin-Energy ist, nun entschieden, mit voller Wucht, mit all' den Möglichkeiten die ihm zur Verfügung stehen, LENR voranzutreiben. Zunächst kam die Gründung des Energy-Club's und jetzt kommt eine 79-seitige Ausarbeitung welche die Materie absolut umfassend beschreibt. Es handelt ich weniger um eine wissenschaftlich Bestandsaufnahme, als um eine Dokumentation aller beteiligten Institutionen. Hier sehen sie beispielsweise die weltweiten LENR-Player … weiter lesen »» 
Blog #502 | 152 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 22. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 22.02.2017 - 20:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#501
Ich fand diesen Artikel, der sich wiederum mit der Überwindung der Coulomb-Barriere bei niedrigen Temperaturen befaßt und habe ihn, wie immer, teilweise sinngemälß übersetzt und gekürzt: Der Artikel lautet: "Low energy nuclear reactions driven bei discret breathers". Das bedarf wohl der Erklärung, ich versuche es in meinen Worten: Ein "discret breather" ist eine nicht-lineare Welle. Das Wort "breath", was ja "atmen" heißt, ist die Umschreibung des Oszillierens, also des Schwingens. Während wir unter Wellen normalerweise das "Auf- und Ab", also die typische Amplitude, verstehen, ist dies bei dem "discret breather" dreidimensional. Dabei ist die Schwingung auf einen Punkt konzentriert. Hier ein Beispiel: Der Verfasser des Artikels, Vladimir Dubinko, ist der Ansicht, dass die besonderen Eigenschaften der "dicrete Breathers (DB)", nämlich anharmonischen Gittervibrationen mit langen Amplituden, in diatomischen Kristallen, wie Metallhydriden, auftreten können und … weiter lesen »» 
Blog #501 | 186 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 22. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 22.02.2017 - 14:39 von Admin [Kategorie: News]
#500
Es entstehen schon LENR-Arbeitsplätze! Die Firma MEGA-Industries in Gorham vermeldet einen Umsatzsprung von 32 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Belegschaft stieg um 20 % auf jetzt 60 Beschäftigte. Ein Grund für den Umsatzanstieg sei, dass nationale Labore auf dem Gebiet der kalten Fusion forschen. MEGA-Industries wurde 1989 gegründet und bietet Radio-Frequenz-Lösungen für wissenschaftliche Institutionen an. Damit darf man vermuten, dass die Umsätze im Bereich der kalten Fusion mit dem "Herausschütteln" von Wasserstoff aus dem Metallgitter zu tun haben. Quelle: http://www.mainebiz.biz … weiter lesen »» 
Blog #500 | 77 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 21. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 21.02.2017 - 13:49 von Admin [Kategorie: Infos]
#499
Sergio Focardi, * 1932, gestorben 2013 Sergio Focardi war ein italienischer Physiker und Professor emeritus an der Universität von Bologna. Er leitete das Institut für Nuklearphysik und die Fakultäten für Mathematik, Physik und Naturwissenschaften. Er war Mitglied des Präsidiums der italienischen physikalischen Gesellschaft. Ich übersetze hier, teilweise sinngemäß und auszugsweise (um ca. zwei Drittel gekürzt), aus einem Radiointerview von 2011. Quelle: http://22passi.blogspot.de/2011/04/sergio-focardi-father-of-ni-h-cold.html Er berichtete zuächst von seinen ersten Versuchen mit Deuterium/Palladium. Genau zu dieser Zeit hatte er das Risiko, an einem Gehirntumor zu sterben, konnte aber durch eine Operation gerettet werden. Er beendete seine Universitätslaufbahn und erholte sich erst einmal ... bis er Andrea Rossi traf. Dieser machte Versuche mit "kalter Fusion", einem "Nickname", den die Vertreter der "heißen Fusion" diesem Verfahren, in abwertender Weise, g … weiter lesen »» 
Blog #499 | 81 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 20. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 20.02.2017 - 12:55 von Admin [Kategorie: Technik]
#498
Es gibt eine ganze Reihe wissenschaftlicher Bestätigungen der Funktion des E-Cat von Andrea Rossi. Die wichtigste ist wohl das sog. Lugano-Gutachten . Wer meinte, nach diesem Gutachten noch Zweifel an der E-Cat-Technologie haben zu dürfen, wurde von Prof. Alexander Parkhomov eines besseren belehrt: Er machte eine funktionierende Replikation des Rossi-Generators allein nach den Daten des Lugano-Reports. Beide Techniken, die von Rossi und die von Parkhomov, wurden einer eingehenden Untersuchung unterzogen, und zwar von I. N. Stepanov, von der Lomonosov Moscow State University und von Yu. I. Malahov und Chi Nhguyen Quoc, beide von der Natonal Research University MEI. Sie schreiben in der Einleitung zu ihrer Untersuchung: Dieses Papier beschreibt die Versuchsanordnung und Methode um die Energie in einer kleinen Heizzelle zu prüfen, die mit einer Mixtur aus Nickelpuder und Lithium-Aluminiumhydrid geladen wurde. Dieses Papier bestätigt die Ergebnisse, die auch schon vorher von A … weiter lesen »» 
Blog #498 | 91 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 18. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 18.02.2017 - 19:47 von Admin [Kategorie: Technik]
#497
Der ungarische Physiker Péter Kálmán u. A. von der Universität Budapest zeigen einen Weg auf, wie die Coulomb-Barriere auch ohne Hochtemperaturen überwunden werden kann. Die wissenschaftliche Veröffentlichung stammt vom 17.2. d. J. und kann hier eingesehen und heruntergeladen werden: Uni_Budapest_RA-LENR-RG-in1_tc.pdf Ich übersetze, wie immer ggf. sinngemäß und evtl. gekürzt die Zusammenfassung der Ausarbeitung: "Niedrig-energetische nukleare Prozesse werden stark durch die Coulomb-Abstoßung der reagierenden Atomkerne behindert. Es konnte gezeigt werden, dass dieser Hinderungsprozeß signifikant geschwächt werden kann (praktisch kommt es zu einem Verschwinden). Wenn man quantenmechanische Grundsätze berücksichtigt, können Wellenkomponenten mit einem hohen Impuls und einer kleinem Amplitude mit der ursprünglichen Welle mit einem niedrigen Impuls vermischt werden. Zu diesen partiellen Wellen mit hohem Impuls kann ein viel höherer Coulomb-Faktor angelegt … weiter lesen »» 
Blog #497 | 185 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 18. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 18.02.2017 - 10:25 von Admin [Kategorie: Rossi]
#496
Informationen aus dem Rossi-Blog: http://www.rossilivecat.com/ Der Prozeß Rossi/Industrial Heat beginnt im Juni Rossi bestätigt, dass die Geräuschemissionen seiner Geräte unterhalb der erlaubten Limits in den USA und Europa liegen Rossi bestätigt, dass Anlagen, wie sie in dem 350-Tage-Test mit IH getestet wurden, industriell gefertigt und vermarktet werden sollen. Er bestätigt auch, dass er selbst Mitglied des Teams sein wird, das diese Industrialisierung betreibt. … weiter lesen »» 
Blog #496 | 187 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 16. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 16.02.2017 - 19:25 von Admin [Kategorie: Rossi]
#495
Eine weitere Anpassung in der Blog-Struktur: Es hat sich gezeigt, dass der separate Rossi-Blog nicht nötig ist. Es kommen zwar täglich mehrere Meldungen, aber leider auch viele, die nichts mit LENR zu tun haben: Die Wahlen in den USA, Erdbeben, das Tennisspiel mit der Ehefrau, der Super Bowl usw. usw. Immer wieder gibt es auch einzelne wichtige Meldungen, wie diese von gestern: "Können Sie bestätigen, dass Sie bereits eine Fabrik in den USA bauen?" Antwort: "Ja". Allerdings: Was wir von dieser Fabrik wissen, ist Rossi''s "ja". Im Gegensatz dazu gibt es bei Brilliant-Light-Power Bilder von Gebäuden und Labors, Road-Shows und dergleichen. Ähnlich ist es bei Brillouin-Energy. Trotzdem sind manche Statements von Rossi interessant und ich bin mir sicher ein Lügner ist er nicht. Die Neuigkeiten aus Rossi''s Blog bringe ich künftig als Meldung im LENR-Blog. Die bisherigen Meldungen des separaten Rossi-Blogs verschiebe ich in die Archiv-Dateien. … weiter lesen »» 
Blog #495 | 101 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 16. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 16.02.2017 - 11:39 von Admin [Kategorie: Presse]
#494
"Not snake oil anymore" (Nie wieder Schlangenöl) titelt die indische "Business Line" und zeichnet ein schönes, grünes Bild der Zukunft: Aus der Überschrift spricht der ganze Frust über die Abhängigkeit von einem "vergifteten" Öl: Indien, mit seiner rapide wachsen Bevölkerung und einer sich entwickelnden Wirtschaft, verfügt über keine nennenswerten Rohstoffe. Den Erdöl-Import muss man in teuren "Petro-Dollars" bezahlen. Das Geld fließt an die großen Erdölkonzerne, letztlich aber an Staaten wie Saudi-Arabien. Saudi Arabien finanziert überall auf der Welt den radikalen Islam, indem sie ihre besonders strenge Auslegung des Koran, den Wahabismus, mit Unsummen fördern. Dass Geld fließt dabei in Moscheen, wo von Saudi-Arabien finanzierte Imame nur eines predigen: Der Islam (spezielle der Wahabismus) ist die einzig wahre Religion, alle Nicht-Muslime sind Ungläubige und dürfen ungestraft getötet werden. Indien ist immer wieder Ziel radikal-islamischer Angriffe. … weiter lesen »» 
Blog #494 | 207 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 15. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 15.02.2017 - 10:59 von Admin [Kategorie: Technik]
#493
Harte und ungeschminkte Worte des russischen Physikers Prof. Dr. Sergey Sall über die Verhinderung neuartiger Energien. Er beschreibt, wie seit Jahrzehnten Technologien wie der Magnetmotor, die Kalte Fusion und andere Techniken massiv behindert werden. Es geht bis hin zur "physischen Beseitigung" der Protagonisten und der Zerstörung ihrer Labore. Sall nimmt wahrhaftig kein Blatt vor den Mund und so gerät sein Artikel zu einer schonungslosen Abrechnung mit der Politik und den dahinterstehender Partikularineressen. Die Situation ist besser geworden, dass zeigt die "Zulassung" zahlreicher Patente, aber der Bann über die "unmöglichen Technologien" wirkt nach wie vor. Den sehr langen Text habe ich, wie immer, hier und da sinngemäß übersetzt und auch gekürzt. Quelle: https://realnoevremya.com Sergey Sall, ein Physiker:“ Wenn wir diese Technologien adaptieren, wird sich der Bedarf an Öl und Gas auf ein Zehntel reduzieren“. Energie generierende Systeme, die wed … weiter lesen »» 
Blog #493 | 124 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 14. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 14.02.2017 - 09:51 von Admin [Kategorie: Technik]
#492
Im Abschnitt "LENR-Auswirkungen auf den Verkehr" hatte ich schon vor längerer Zeit angekündigt, dass insbesondere Helikopter von LENR profitieren könnten. Helikopter haben ja gegenüber Flugzeugen den entscheidenden Vorteil, keine Start- und Landebahnen zu benötigen. Aber sie verbrauchen gegenüber Flugzeugen ein Vielfaches an Energie. Wenn aber durch LENR dies in Zukunft nur noch eine untergeordnete Rolle spielen sollte? Besonders Airbus und die Chinesen machen zunehmend Experimente mit Helikoptern, die über Elektromotoren verfügen. Elektromotoren haben den Vorteil, dass der komplizierte zentrale Antrieb des Hubschraubers mit Verbrennungsmotoren entfällt. Helikopter mit theoretisch unbegrenzt vielen Rotoren sind möglich, machen das Fliegen sicherer und wesentlich einfacher. Noch werden die Fluggeräte durch Batterien oder vielleicht Brennstoffzellen gespeist aber die Zukunft ist eindeutig LENR. Der Energie-zehrende Flug des Helikopters mit anderen Energiequellen macht nu … weiter lesen »» 
Blog #492 | 128 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 13. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 13.02.2017 - 08:38 von Admin [Kategorie: Infos]
#491
Die amerikanische Marine ist eine der treibenden Kräfte zum Thema LENR. Schon die erste 1-MW-Anlage von Rossi wurde von der US-Marine aufgekauft. Zu verlockend ist es, zur See weltweit ohne Nachschub-Probleme für Treibstoff operieren zu können, wie es bis heute nur mit Atom-Flugzeugträgern und Atom-U-Booten möglich ist. "NAVSEA" hat eine Übersicht herausgegeben, welche LENR-Patente bereits erteilt wurden. (Die Aufstellung ist nicht mehr aktuell, inzwischen gibt es weitere erteilte Patente) Die dort aufgeführte Purratio-AG ist auch in Deutschland tätig, stellt m. W. selbst aber keine LENR-Geräte her. Die LENR Patent-Anmeldungen schätze ich auf ca. 30 bis 100. Teilweise dauern die Verfahren über 10 Jahre. Die Aufstellung schließt mit der Bemerkung: Feststellung: Die Tür zu Patenten ist für Erfinder nicht länger zugeschlagen, sogar nicht in den USA. Ganz klein steht unten noch zu lesen: (Diese Grafik ist)... Freigegeben für die Öffentlichkeit, die Weiterg … weiter lesen »» 
Blog #491 | 154 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 11. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 11.02.2017 - 07:27 von Admin [Kategorie: Infos]
#490
Die nachstehende ("brandneue") Veröffentlichung könnte man (etwas respektlos) die aktuelle "LENR-Bibel" nennen: Hier haben sich führende Forscher zusammengetan, um den "Stand der Technik" von LENR zu dokumentieren. Was auffallend ist: Sie nennen die Technik uneingeschränkt "Kalte Fusion". Was weiter auffällt: Es fehlt Andrea Rossi, der traditionell lieber Einzelkämpfer bleibt, es fehlen die Russen, die schätzungsweise mindestens "so weit sind" wie der Rest der Welt und es fehlen die Japaner und "Schweden", aus welchen Gründen auch immer. Die Ausarbeitung beleuchtet umfassend alle Aspekte der Kalten Fusion und dokumentiert sie auf insgesamt 78 Seiten. Das Dokument können Sie hier einsehen/laden: BiberianJPjcondensedu.pdf. Hier einige kleine Auszüge. Grafik 8: Hier ist ein LENR-Generator schematisch zu sehen: Der elektrische Energiefluß ist blau dargestellt, der Hitzefluß hellbraun. Unter 1. finden wir den Stromfluß, der für die Erregung der Nuklearreaktion … weiter lesen »» 
Blog #490 | 162 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 10. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 10.02.2017 - 06:21 von Admin [Kategorie: Patente]
#489
Ein LENR-Pionier und Weggefährte von Andrea Rossi, Francesco Piantelli, hat ein weiteres Patent in den USA angemeldet: Piantellis Tochter Silvia soll ebenfalls sehr aktiv sein und enge Verbindungen in die USA haben. Gegenstand der Erfindung ist die Vorbereitung und Behandlung der Füllung eines LENR-Reaktors, die Druckverhältnisse, die Vorbehandlung der Substrate usw. Eine Übersetzung ist hier müßig, die Formulierungen sind zu kompliziert... ...deswegen belasse ich es beim Titel der Erfindung. Interessant ist, dass es erst gestern veröffentlicht wurde..... ...nachdem es bereits 2008, bzw. 2009 angemeldet wurde. Über die Erteilung des Patents ist damit noch lange nicht entschieden. Das gesamte Dokument ist hier einsehbar: http://appft.uspto.gov … weiter lesen »» 
Blog #489 | 148 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 09. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 09.02.2017 - 17:21 von Admin [Kategorie: Technik]
#488
Weiter mit Boeing. Ich hatte verschiedentlich über LENR-Aktivitäten der NASA, Lockheed-Martin und Airbus berichtet. Bei Boeing war die Sache nicht ganz klar. Das ändert sich aber gerade. Im Rossi-Blog schreibt Michelangelo De Meo an Rossi: (Sinngemäß übersetzt, gekürzt) "Hallo, Dr. Rossi, es scheint das Boeing an der kalten Fusion arbeitet. Boing betreibt ein Patent zu einem Laser-unterstützten Kernfusions-/Spaltungs Triebwerk. (Das ist nun wirklich unmöglich!) Laser fusionieren Wasserstoff, bewirken damit die Spaltung von Uran, was gleichzeitig Elektrizität generiert. Boeing hat dafür tatsächlich ein Patent erhalten, das ist kein Witz! " Ähnlich überrascht reagiert "ars Technica": Unter diesem Link sind noch drei weitere Grafiken zu sehen: https://arstechnica.com Die Original-Patentschrift von Boeing ist hier: Patent Boeing 2015.pdf … weiter lesen »» 
Blog #488 | 209 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 08. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 08.02.2017 - 17:14 von Admin [Kategorie: Rossi]
#487
Im Rechtsstreit Rossi gegen Industrial Heat gibt es ein interessantes Detail: ...es ist nämlich die Firma Boing erwähnt. Es geht um eine Anhörung, die für den 9.2.17 geplant ist. Die Kläger ersuchen um eine "Protective Order", was man so verstehen kann, dass Informationen nicht an die Öffentlichkeit gelangen sollen. Soweit die Vermutung. Welche Rolle Boing tatsächlich spielt, ist schwer zu erahnen. Es war aber schon einmal die Rede davon, dass der E-Cat auch für Jet-Antriebe geeignet sein könnte. Aber: Das sind Spekulationen. Quelle: http://www.e-catworld.com … weiter lesen »» 
Blog #487 | 166 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 06. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 06.02.2017 - 15:14 von Admin [Kategorie: Infos]
#486
Der Fehnblog ist ab sofort auch unter der Domain http://coldreaction.net/ erreichbar. Beide Namen laufen eine ganze Weile parallel, aber irgendwann werde ich auf den Namen "Fehnblog" wohl verzichten. Zu dieser Entscheidung hat, dankenswerterweise, ein Leser mit vielen guten Argumenten beigetragen. Domainnamen im Zusammenhang mit LENR oder Kalter Fusion sind kaum zu bekommen. Zu "Kalter Reaktion" bin ich dann gelangt, weil der Begriff "Kalte (Kern) Fusion" ja umstritten ist. Dagegen ist die Tatsache, dass es eine "Kalte (Kern) Reaktion" gibt, unbestritten. Um die Seite etwas mehr zu fokussieren, habe ich die Rubrik mit politischen Themen herausgenommen. Kleine Ausflüge in verwandte Energiethemen bleiben erhalten. Auch das Äußere werde ich nach und nach anpassen und vielleicht ein bißchen "technischer" oder "futuristischer" aussehen lassen. Schaun wir mal. … weiter lesen »» 
Blog #486 | 99 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 06. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 06.02.2017 - 11:10 von Admin [Kategorie: Infos]
#485
Der nachfolgende Artikel stammt aus dem Jahre 1926 und liest sich wie eine Gebrauchsanleitung zur Konstruktion des E-Cat von Andrea Rossi. Die wichtigen Stellen habe ich rot gekennzeichnet: ...in höchstem Maße energieliefernd...es ist gar nicht sicher, dass überhaupt Energie zugeführt werden muß...katalytisch beschleunigt. Quelle: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/cber.19260590860/abstract Der gesamte Artikel kann dort (kostenpflichtig) heruntergeladen werden. Was daran gehindert hat, diese Forschungen weiter zu verfolgen, liegt auf der Hand: Zum einen hatten wir politisch unruhige Zeiten und zum anderen hätten durch eine neue billige Energiequelle die Kohleregionen Ruhrgebiet, Saarland und die Lausitz mittel- und langfristig ihre wirtschaftliche Basis verloren. Von solch einer politisch brisanten Angelegenheit ließ man wohl besser die Finger. … weiter lesen »» 
Blog #485 | 150 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 05. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 05.02.2017 - 09:06 von Admin [Kategorie: Seminare]
#484
Hinter dieser dekorativen Überschrift verbirgt sich die Einladung zu einem LENR-Seminar in Russland (mit Google-Translater übersetzt) Einladende sind: Die russische physikalische Gesellschaft, die russische Kern-Gesellschaft, die russische chemische Gesellschaft, die physikalische Fakultät der Lomonosv-Universität, die russische Universität der Völkerfreundschaft und der Ausschuss für die Kugelblitzforschung der russischen Akademie der Naturwissenschaften. Die Tagung findet vom 17.-24. September 2017 im Olympiadorf in Sotchi statt. Titel der Veranstaltung: "24. russische Konferenz über kalte Kernumwandlung (Transmutation von Elementen) und Kugelblitze". Das Konferenzprogramm umfasst Vorträge zu den Bereichen: 1. Experimentelle Untersuchung der kalten Fusion (bzw. Umwandlung chemischer Elemente) und des Kugelblitzes 2. Theoretische Modelle dieser Phänomene 3. Ansätze und soziale Aspekte dieser Erscheinungen Quelle: http://lenr.seplm.ru Im weiteren Tex … weiter lesen »» 
Blog #484 | 202 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 04. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 04.02.2017 - 10:26 von Admin [Kategorie: Technik]
#483
Hier gibt es nun eine Grafik über die Entwicklung des COP (Coeffizient of Productivity) bei der 1-MW-Anlage von Andrea Rossi während des 1-Jahres-Tests. Quelle: Rossi-Blog, http://www.rossilivecat.com/ die Grafik wurde von Gerard McEck angefertigt. … weiter lesen »» 
Blog #483 | 130 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 03. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 03.02.2017 - 08:56 von Admin [Kategorie: Infos]
#482
Das Triangel-Business-Journal schreibt (teilw. sinngem. übersetzt, gekürzt) "Ungeachtet des Rechtsstreits - Industrial Heat setzt seine Mission fort, sagt der Investor (Tom Darden). Die Arbeit an der Technologie der Kalten Fusion geht weiter, auch wenn manche Wissenschaftler nach wie vor skeptisch sind, dass sie möglich ist. (Ständig dieselbe dümmliche Argumentation: Es geht nicht darum, ob eine Fusion stattgefunden hat, es geht um die Gewinnung von Energie.) Tom Darden steht hinter dem Clean-Tech Unternehmen 'Industrial Heat'. Darden sagt, er hoffe, seine Firma werde der Welt einen neuen Weg zur Energiegewinnung zeigen, ohne Kohle. Wenn es funktioniert, haben wir, vom Standpunkt der schädlichen Emissionen her gesehen, eine neue Welt. Darden ist nicht gewillt, sich durch den Rechtsstreit mit Andrea Rossi in seiner Mission aufhalten zu lassen. Rossi gibt an, den sog. E-Cat erfunden zu haben, eines Gerätes, das durch eine niedrigenergetische Reaktion grüne Energ … weiter lesen »» 
Blog #482 | 80 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 02. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 02.02.2017 - 08:46 von Admin [Kategorie: Rossi]
#481
Darauf haben wir lange gewartet: Wie waren die Ergebnisse des Langzeit-Tests der 1-MW-Anlage? Rossi hatte immer darauf verwiesen, diese Unterlagen müßten zunächst dem Gericht vorgelegt werden. Nun sind die Unterlagen bei Gericht vorgelegt und auch an die Öffentlichkeit gelangt. Quelle: http://www.e-catworld.com Den Gerichtsunterlagen wurde ein Abschlußreport beigefügt, Anlage 2:" Tägliche Beurteilung der Energievermehrung, der einen täglichen Bericht über die zugeführte und produzierte Energie der E-Cat-Anlage darstellt, einhergehend mit Informationen über die Temperatur, den Dampfdruck und den Wasserfluß. Am Schluß wird täglich dargestellt, wie hoch der COP war (Coeffizient of Productivity - Verhältnis der zugeführten zur produzierten Energie). Entsprechend diesen Unterlagen war der COP ständig über 63, bis 139." (Übersetzung teilw. sinngemäß, gekürzt) Hier ist ein einzelnes Blatt aus den Gesamtunterlagen: Alle Aufstellungen finden Sie hier: 1-Jahres … weiter lesen »» 
Blog #481 | 79 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 01. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 01.02.2017 - 09:32 von Admin [Kategorie: Patente]
#480
Es geht weiter mit den LENR-Patentanmeldungen: Meine, möglicherweise unpräzise, Übersetzung: Hier wird eine Methode gezeigt, mit welcher kontinuierlich schwere Elektronen hergestellt werden können. Mit ihrer zusätzlichen Masse können sie von Wasserstoff-Ionen eingefangen werden und damit Neutronenfluß erzeugen. Dieser kann optional dazu genutzt werden, niedrigenergetische Nuklearreaktionen anzuregen und zu erhalten. Diese Methode basiert auf dem physikalischen Phänomen der lokalen Plasmon Resonanz. Hier ist das gesamte Dokument als PDF-Datei. … weiter lesen »» 
Blog #480 | 62 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 31. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 31.01.2017 - 10:20 von Admin [Kategorie: Infos]
#479
Hier geht es um eine Auflistung von Veranstaltungen und Veröffentlichungen der George Washington Universität. Prof. David Nagel ist als Mit-Autor des folgenden Papiers genannt: "F. Scholkmann, D. J. Nagel und L. G. DeChiaro: Elektromagnetische Emissionen im Bereich von kHz zu GHz in Verbindung mit der Hitzeproduktion während elektrochemischer Ladung von Deuterium in Palladium. Eine Zusammenfassung und Analyse von Ergebnissen, die von verschiedenen Forschergruppen beobachtet wurden." Publiziert wurde der Artikel im "Journal of Condensed Matter Nuclear Physics, Ausgabe 19 von 2016". Das gesamte Dokument ist hier zu finden (343 Seiten !) BiberianJPjcondensedr.pdf Man kann beobachten, dass die Forschung zur kalten Fusion/LENR zunehmend zum Alltag der Hochschulen in den USA wird. Quelle: https://www.seas.gwu.edu/january-17-22-2017 … weiter lesen »» 
Blog #479 | 205 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 30. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 30.01.2017 - 10:25 von Admin [Kategorie: Infos]
#478
Vom 5.-9 Juni findet der zwölfte Workshop für Anomalien in Wasserstoff-geladenen Metallen statt. Neben Airbus nimmt diesmal auch die Japan CF-research Society teil. CF steht für Kalte Fusion. Es ist interessant zu lesen, was JCF auf ihrer Webseite schreibt: (sinngem. übersetzt, gekürzt) "Es gibt zwei Motivationen für die Gründung von JCF: Die Existenz der sog. kalten Fusion wird nicht breit zur Kenntnis genommen und nur sehr wenige Forscher beschäftigen sich damit. Außerdem erfordert die kalte Fusion einen interdisziplinären, multidisziplinären Ansatz. Es müssen Wissenschaftler aus den verschiedensten Bereichen zusammenkommen, die das normalerweise nicht tun. In den vergangenen Jahren haben viele Experimente gezeigt, dass das Phänomen (Kalte Fusion) existiert." Es wird spannend, die Tagesordnung und die Rednerliste zu sehen. Die Organisation HERA ist ebenfalls neu dabei, sie heißt vollständig "Hydrogen Energy Research Agency". Eine Webseite konnte ich bisher nicht … weiter lesen »» 
Blog #478 | 140 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  nchste Seite Archiv


Coldreaction - saubere und billige Energie

Weblog mit 1117 Beitrgen

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design