16.11.2019 - 21:56

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

  Userlogin Userlogin

 

 

 

  Text Suche Text Suche

 

 


  Newsletter abonieren Newsletter

 

 


  Was ist los auf dieser Welt ? Was ist los auf dieser Welt ?

Was ist los auf dieser Welt ?


Teile diese Seite mit Deinen Freunden

RSS-Feed  Share on Facebook  Share on Twitter  Share on LinkedIn  Share on Google+

Weblog LENR-Blog [alle] [1117 Einträge]

Blog-Sitemap
 Das Zentrum meines LENR-Blogs ist dieser Abschnitt hier. Er enthült immer die neuesten Meldungen und geht im Archiv zurück bis zum Jahre 2014.


Was sich in den letzten Jahrzehnten in der Informationstechnologie getan hat, steht uns in der Energiewirtschaft unmittelbar bevor. Auch diese Entwicklung wird sich über Jahrzehnte erstrecken, stellt aber alles auf den Kopf, was wir bisher über Energie zu wissen glauben. Energie wird dezentral, wird unvorstellbar billig, schädigt nicht mehr die Umwelt und verbraucht praktisch keine Rohstoffe mehr. Die technische Seite von LENR ist für Laien leider schwer zu verstehen. Deshalb habe ich ein Extra-Kapitel "Was ist LENR" in das Hauptmenü eingefügt. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Bei der Kernspaltung entsteht Radioaktivität, bei LENR nicht! Und ausserdem: Die Gewinnung von Hitze mittels LENR ist vielfach repliziert, "peer-reviewed" (von anerkannten Wissenschaftlern und anerkannten wissenschaftlichen Institutionen bestätigt) vielfach patentiert, auch von der EU-Kommission in den Jahren 2012 und 2017 bestätigt. Am 7.3.18 ist Airbus ein europäisches LENR-Patent erteilt worden.

Dazu noch ein ganz wichtiger Hinweis: Viele Leser meinen - und das ersehe ich aus Mails - dass mit dem täglichen Update in diesem Kapitel so etwas wie "der letzte Stand" vermittelt würde. Es ist aber so, dass es sich hier zwar immer um neue Meldungen auf dem Gebiet LENR handelt, aber ein Gesamtbild ergibt sich erst, wenn man zum einen zumindest die "Einleitung zu den neuen Energieformen" komplett gelesen hat und auch möglichst viele der vergangenen Updates in diesem LENR-Blog hier. Die Updates sind in den Kategorien Patente, Rossi, Infos, Technik, News & Presse eingeteilt und auswählbar. In der Blog-Sitemap sind noch einmal alle Einträge nach Kategorien gelistet.

Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  nchste Seite Archiv


Update: So, 11. September 2016
 zum Eintragerstellt am 11.09.2016 - 14:36 von Admin [Kategorie: Infos]
#357
Zwei Konkurrenten von Rossi (Leonardo-Corporation) melden sich erneut zu Wort: Brillouin-Energy und Brilliant-Light-Power. Brillouin-Energy hat einen neuen Werbefilm produziert, in welchem hervorgehoben wird, dass LENR maßgeblichen Einfluß auf die Energiegewinnung haben wird. Brillouin hebt außerdem hervor, dass es ihnen gelungen sei, den Prozeß quasi "an- und auszuschalten", was von erheblicher Bedeutung ist, wenn ein LENR-Gerät beispielsweise Thermostat-gesteuert ist. Das Video ist hier zu sehen: https://vimeo.com/181723082 Zur Erinnerung: Brillouin ist wahrscheinlich Teil des Rechtsstreites zwischen Rossi und Industrial-Heat. Ganz anders Brilliant-Light-Power. BLP hat ein völlig eigenes Konzept und hat dies auch theoretisch untermauert. All' dies ist auf der Webseite von BLP zu sehen: http://brilliantlightpower.com/ Grundprinzip ist, dass mit Hilfe einer Low Energy Nuclear Reaction ein extrem helles Licht erzeugt wird. Dieses Licht wird in einem kugelförmigen Gebild … weiter lesen »» 
Blog #357 | 66 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 09. September 2016
 zum Eintragerstellt am 09.09.2016 - 12:23 von Admin [Kategorie: Infos]
#356
Ich bin gebeten worden, noch etwas zur Produktion des QuarkX zu sagen. Wie bekannt, hat der Reaktor-Kern einen Durchmesser von einem Millimeter und eine Länge von 30 Millimeter. Die Oberflächentemperatur ist mehr als 1500 Grad Celsius. Sh. http://ecat.com/news/ecat-quark-x-preliminary-report-findings Ein Leser des Rossi-Blogs vermutete, dass das Material für diesen Reaktor-Kern aus der Medizintechnik stammt. Rossi bestätigte das. Das bedeutet für mich, dass der Reaktor-Kern praktisch den Aufbau einer Spritzen-Kanüle hat. Anders ist die Befüllung eines solchen Gerätes nicht denkbar. Damit haben wir nur den Kern. Um die Reaktion anzustoßen, benötigen wir eine Energie von 0,5 Wh/h, (Rossi bevorzugt diese Schreibweise) von der ich aber nicht weiß, wie sie zugeführt wird. Wenn wir einmal die mögliche Produktion von Licht und Elektrizität außer Acht lassen und uns mit der Produktion von Hitze beschäftigen, dann müßte es eine Hülle um den kleinen Kern geben, die den D … weiter lesen »» 
Blog #356 | 125 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 07. September 2016
 zum Eintragerstellt am 07.09.2016 - 15:36 von Admin [Kategorie: Infos]
#355
Ich hatte am 3.9.16 auf den 132-seitigen Bericht des US-Verteidigungsministeriums zu LENR hingewiesen. Nach Auswertung zeigt sich nun, dass der Bericht eine umfassende Bestätigung von LENR ist. Es wird sowohl die Erzeugung von Überschuß-Energie bestätigt, als auch die nukleare Reaktion, d. h. die Isotopen-Veränderungen in der sog. "Asche". Der Bericht kommt auf Seite 124/25 zu folgendem Schluß: (Teilw. sinngem übersetzt, gekürzt): "Nehmen wir alle diese Ergebnisse zusammen, sind diese mittlerweile in rund 20 anerkannten (peer-reviewed) wissenschaftlichen Journalen veröffentlicht. In der Zukunft gibt es eine große Zahl möglicher Anwendungen. Hitze kann direkt in "Kraft" umgewandelt werden, ohne Emissionen und Umwelt-schädliche Gase. Die Energie-Partikel können direkt in elektrische Energie umgewandelt werden. Es kann auch radioaktiver Abfall damit behandelt werden. Andere Anwendungen im medizinischen Bereich, im industriellen Bereich, in der Umwelt-Technologie sind denkbar … weiter lesen »» 
Blog #355 | 134 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 07. September 2016
 zum Eintragerstellt am 07.09.2016 - 10:54 von Admin [Kategorie: Rossi]
#354
Eintrag im Rossi-Blog vom 6. 9. 16: "Lieber Andrea, Gratulation, dass Ihr den kürzlichen Test mit dem QuarkX erfolgreich absolviert habt. Kannst Du uns mehr Information darüber geben, was mit 'superior level of engagement' gemeint ist?" Antwort: "Wir müssen jetzt die Produktion der Module organisieren welche selbständig laufen können, ohne ständige Beobachtung, zuverlässig und sicher." Anmerkung: Wenn die Massenproduktion dieser Module einmal läuft, wird sie rein äußerlich der Produktion von Zigaretten ähneln, wenn die Module auch etwas größer sind. Das heißt: Riesige Stückzahlen, sehr hohe Produktionsgeschwindigkeit. … weiter lesen »» 
Blog #354 | 145 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 04. September 2016
 zum Eintragerstellt am 04.09.2016 - 11:45 von Admin [Kategorie: Infos]
#353
Hier ein Kommentar von Bob Greeneyer, der seine Arbeit an der Universität von Aarhus/Dänemark aufgenommen hat (Teilw. sinngem. übersetzt, gekürzt): (Sh. auch Update vom 23.8.16) "Hallo, es war eine anstrengende Woche, ich hatte Treffen mit Professoren und Studenten und zehn verschiedenen Vertretern der Industrie. Es ging um unser gemeinsames Projekt "Live open Science" und LENR. Ich konnte es in Gegenwart von Chemikern, Physikern und dem Leiter des Nanotechnologie-Zentrums darstellen. Es ist ein Synchotron vorhanden, das nützlich sein kann. Ich hab diverse Forscher getroffen und die Experimente der kommenden Periode besprochen. Ich hatte auch ein zweieinhalb-tägiges Treffen mit dem Master-Student, der das Projekt ständig in Aarhus betreuen wird, er ist Norweger und ich werde ihn noch eingehend einweisen. Ich hatte außerdem ein Interview mit einem angesehenen Journalisten, der in Kopenhagen bei einer Wissenschafts-Zeitung arbeitet und ständig über die Experimente in Aarh … weiter lesen »» 
Blog #353 | 165 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 03. September 2016
 zum Eintragerstellt am 03.09.2016 - 12:34 von Admin [Kategorie: Infos]
#352
Am 28.8.16 hatte ich darüber berichtet, dass der sog. Rossi-Effekt möglicherweise durch Bewegung von Nano-Partikeln herbeigeführt wird. Nun hat die DRTA einen sehr umfangreichen Bericht genau zu diesem Thema veröffentlicht. Das PDF-Dokument umfaßt nicht weniger als 132 Seiten und kann hier eingesehen/heruntergeladen werden: MosierBossinvestigat.pdf Der Hinweis auf dieses Dokument kam von: http://www.scoop.it und https://www.lenr-forum.com … weiter lesen »» 
Blog #352 | 72 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 02. September 2016
 zum Eintragerstellt am 02.09.2016 - 11:23 von Admin [Kategorie: Infos]
#351
Wir werden wohl noch ein bißchen was lernen müssen. Schon vor rund zwei Jahren hatte sich ein LENR-Aktivist an einen "grünen" Politiker gewandt und auf die Entwicklungen und Möglichkeiten der neuen Technologie hingewiesen. Die Antwort war: "Von Atom haben wir erstmal die Nase voll!" Energiegewinnung auf Nuklearebene wird mit Kernspaltung und Radioaktivität gleichgesetzt. Mir ergeht das ähnlich, wenn ich von mir aus das Thema LENR anspreche oder darauf angesprochen werde. Um es mal in schlechtem Deutsch zu sagen: Die Uninformiertheit ist umfassend. Was die Laien angeht, ist das ja noch verständlich, ist doch schon der elektrische Strom ein Buch mit sieben Siegeln. Was die Fachleute oder die sogenannten Fachleute angeht, ist diese Uninformiertheit ebenso umfassend. Physiker und Ingenieure antworten auf die Frage nach LENR im Brustton der Überzeugung mit "gibt es nicht". Vor allem mit dem Argument, dass die Coulomb-Barriere unüberwindlich ist. Schuld an dieser Ansicht ist … weiter lesen »» 
Blog #351 | 200 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 01. September 2016
 zum Eintragerstellt am 01.09.2016 - 10:38 von Admin [Kategorie: Infos]
#350
SpaceWorks Engineering ist ein System-Partner des NASA Forschungszentrums in Langley. Man hat sich u. a. auf die "revolutionäre" neue Energiequelle LENR konzentriert. LENR-Energie könne die "Spielregeln" in der Raumfahrt komplett verändern. Im Abschnitt "Auswirkungen auf den Verkehr" hatte ich dieses Thema schon einmal behandelt. Bei einem herkömmlichen Antrieb ist die Beschleunigung vorbei, wenn der Treibstoff verbraucht ist. Beim LENR-Antrieb kann die Beschleunigung nahezu endlos weitergehen. Genau aus diesem Grund spricht man letztens so optimistisch über Flüge zum Mars. Quelle: http://www.spaceworksengineering.com nach einem Hinweis von: http://www.scoop.it … weiter lesen »» 
Blog #350 | 114 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 31. August 2016
 zum Eintragerstellt am 31.08.2016 - 10:06 von Admin [Kategorie: Rossi]
#349
Rossi hat in seinem Blog einen Überblick über seine geplanten wichtigen Termine gegeben: 1. Die Einzelfertigung der E-Cats für gewerbliche Anwendungen läuft 2. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten am QuarkX werden noch dieses Jahr abgeschlossen 3. Noch in diesem Jahr wird ein QuarkX-Prototyp präsentiert 4. Die massive Serienproduktion der E-Cats in den USA und Schweden beginnt 2017 - 2018 … weiter lesen »» 
Blog #349 | 140 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 30. August 2016
 zum Eintragerstellt am 30.08.2016 - 11:09 von Admin [Kategorie: Infos]
#348
Während das vorige Update auf sehr eigene Weise den E-Cat zu erklären versucht, ist die Erklärung des QuarkX eine ganz andere Sache. Zur Erinnerung, der E-Cat produziert ausschließlich Hitze. Über einen Wärmetauscher entsteht bei schnellem Wasserdurchlauf warmes oder heißes Wasser, bei langsamem Durchlauf Heißdampf. Deshalb sind als erste praktische Anwendungen Heizanlagen für den gewerblichen Bereich vorgesehen. Mit dem QuarkX ist das anders, er läßt sich extrem miniaturisieren (Der Reaktorkern des derzeitigen Grundmoduls hat einen Durchmesser von nur einem Millimeter) und produziert wie folgt: Produzierte Lichtmenge in Prozent der produzierten Energie: 0-50 % Produzierte elektrische Energie: 0-10 % Produzierte Hitze: 0-100 % Licht, Energie und Hitze können innerhalb der oben genannten Prozentsätze moduliert werden, vorausgesetzt es ergeben sich insgesamt 100 %. Also, der QuarkX braucht ein anderes Erklärungsmodell. In "E-Cat World" haben sich nun Leute … weiter lesen »» 
Blog #348 | 78 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 28. August 2016
 zum Eintragerstellt am 28.08.2016 - 11:18 von Admin [Kategorie: Technik]
#347
Was macht der Mixer denn da? Das ist das Werkzeug, an Hand dessen ein gewisser Herr Chapmann die Funktion des E-Cat erklärt. Veröffentlicht ist dieser Artikel in http://www.e-catworld.com. Chapmann hat einen Brief an Andrea Rossi gerichtet und die Überschrift lautet:"Der ECat ist weder chemischer Natur, noch Kernspaltung, noch Kernfusion. Er ist eine Maschine!" Der Ansatz ist derart interessant, dass ich ihn hier (so gut wie möglich) übersetze: "Lieber Herr Rossi, die Leute haben harte Zeiten, sich klarzumachen, was in einem E-Cat geschieht. Bitte erlauben Sie mir, mein visuelles Modell fortzusetzen, um die inneren Vorgänge und darin enthaltenen "tiefen Mysterien" zu erklären. Stellen Sie sich vor, sie hätten einen Standard-Küchenmixer, mit einem Glas-Oberteil, in welchem Sie sich an warmen Tagen einen "Margarita" zubereiten. Wie die meisten Mixer, hat der Deckel einen kleinen Pfropfen, den man herausnehmen kann, um während des Mix-Vorgangs noch irgendwelche Zut … weiter lesen »» 
Blog #347 | 130 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 27. August 2016
 zum Eintragerstellt am 27.08.2016 - 18:31 von Admin [Kategorie: Infos]
#346
Die Sioux wollen bei LENR vorangehen! Sie fühlen sich "ihrer Mutter Erde" in besonderer Weise verpflichtet. Ich berichte hier, auszugsweise und sinngemäß über einen Artikel der Zeitschrift "truthout": http://www.truth-out.org. Offensichtlich haben die Sioux vom Stamm der Lakota weitgehende politische und wirtschaftliche Eigenständigkeit, mit der Befugnis, auch eigene Gesetze zu erlassen. Schon im November vergangenen Jahres sprachen Vertreter des Stammes auf Capital Hill zu Mitgliedern des Kongresses, Wissenschaftlern und Vertretern der Energie-Industrie. Sie hoben hervor, dass es eine neue Möglichkeit gebe, die Erde vor einem Klima-Kollaps zu bewahren. Diese Möglichkeit böte LENR. Die Technologe wurde oft diskreditiert, sei aber in aller Stille zur Realität geworden. LENR werde mittlerweile als "die" zukünftige Energie bezeichnet. Ein ebenfalls vortragender Architekt merkte an, es sei an der Zeit, diese Technologie zu implementieren. Die Herausforderung sei: "Wie stelle i … weiter lesen »» 
Blog #346 | 98 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 23. August 2016
 zum Eintragerstellt am 23.08.2016 - 12:15 von Admin [Kategorie: Infos]
#345
Nach dem sog. "Lugano-Test", mit dem dazugehörigen Gutachten, haben verschiedene Personen und Gruppen an Hand der im Gutachten veröffentlichten Daten, versucht, den E-Cat nachzubauen. Am schnellsten und erfolgreichsten war der russische Physiker Parkhomov. Gleichzeitig gründete der Brite Bob Greeneyer das sog. "Martin Fleischmann Memorial Project". Dies ist eine kleine Forschungsgemeinschaft, die ebenfalls, inzwischen erfolgreich, an E-Cat-Replikationen arbeitet. Die Arbeit der Gruppe ist völlig offen und transparent. Die offizielle Webseite ist hier zu finden: http://www.quantumheat.org Nun ist das MFMP-Projekt offensichtlichen den Kinderschuhen entwachsen, denn es kündigt sich eine offizielle Zusammenarbeit mit der dänischen Universität Aarhus an. MFMP schreibt auf seiner Webseite: (Sinngm. übersetzt, gekürzt) "Im frühen März 2016 wurde MFMP von Prof. Kim Daasbjerg, "Co-Center Leader, Surface/Electrode Modification and Polymer Chemistry" der Universität Aarhus, Dänema … weiter lesen »» 
Blog #345 | 154 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 22. August 2016
 zum Eintragerstellt am 22.08.2016 - 11:01 von Admin [Kategorie: Technik]
#344
Die folgende Veröffentlichung von Mitsubishi stammt vom Dezember vergangenen Jahres. Den Hinweis auf dieses Dokument habe ich von der Webseite http://www.scoop.it/t/lenr-revolution-in-process-cold-fusion von gestern. Der Text hat es in sich: Ich übersetze einige Details, teilw. sinngemäß, das gesamte 5-seitige PDF-Dokument können Sie hier einsehen oder downloaden: Mitsubishi.pdf Es geht um nicht mehr und nicht weniger als um die Transmutation von Elementen. Es wird eingangs festgestellt, dass es sich um eine simple Methode handelt, bei der mit Hilfe einer Nano-Strukturfolie (Anm. nanostructure multi-layer reactional film) Elemente zu geringen Kosten transmutiert werden können. Folgende Transmutationen wurden bereits beobachtet: Cäsium (Cs) nach Praseodymium (Pr), von Barium (Ba) nach Samarium (Sm), von Strontium (Sr) nach Molybden (Mo) usw. Wenn sich die Technologie etabliert hat, erwarten die Forscher damit einen Beitrag zur Entgiftung radioaktiver Abfälle leisten zu … weiter lesen »» 
Blog #344 | 127 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 21. August 2016
 zum Eintragerstellt am 21.08.2016 - 12:10 von Admin [Kategorie: Infos]
#343
Zuletzt hatte ich am 13.7.16 über die Firma Brilliant-Light-Power berichtet. http://brilliantlightpower.com/ BLP ist die Firma, die über eine LENR-Quelle extrem helles Licht erzeugt. Dies geschieht im Zentrum eines kugelförmigen Gebildes. Auf der Innenseite dieser Kugel sind Hochleistungs-Solarzellen angebracht, die dieses Licht direkt in elektrischen Strom umwandeln. Wie aus der Webseite ersichtlich, scheint die Firma gut aufgestellt zu sein, sowohl organisatorisch, räumlich als auch personell. BLP veranstaltet regelmäßig öffentliche Demonstrationstage. Nachdem BLP kürzlich die Marktreife des Produkts erklärt hat, geht man nun anscheinend an den Kapitalmarkt, um besser Investorengelder einwerben zu können. Dieser Schritt erfordert bestimmte rechtliche Voraussetzungen, die ich im einzelnen nicht kommentieren kann. Wen es aber interessiert, die Details sind hier zu finden: http://www.consumereagle.com Dieses "Fundraising" signalisiert, dass man einen wichtigen Schr … weiter lesen »» 
Blog #343 | 109 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 19. August 2016
 zum Eintragerstellt am 19.08.2016 - 11:59 von Admin [Kategorie: Infos]
#342
Eine weitere Ergänzung zu den beiden vorhergehenden Updates: In meinem Update vom 21.7.16 hatte ich über ein gerichtliches Vor-Verfahren berichtet. Zunächst hatte Rossi Industrial Heat verklagt, sodann hat Industrial-Heat gegen eine Zulassung dieser Klage geklagt. Diese Klage von Industrial Heat wurde abgewiesen. Es lohnt sich aber, diese Klageabweisung genauer anzusehen: 1. Der Klagepunkt "Vertragsbruch" durch IH, die Nichtzahlung der vereinbarten Summe von 89.000.000 $ wird zugelassen. 2. Der Klagepunkt über die eigenmächtige Ausweitung von Lizenzbestimmungen durch IH wird zurückgewiesen. 3. Der Klagepunkt "unrechtmäßige Bereicherung" gegen IH wird zugelassen. 4. Der Klagepunkt über den Mißbrauch von Geschäftsgeheimnissen durch IH wird abgewiesen. 5. Der Klagepunkt "Betrug und Täuschung" durch IH wird zugelassen. 6. Ein weiterer Klagepunkt zum Betrug "Constructive and Equitable Fraud" wurde abgewiesen. 7. Der Klagepunkt der Patentverletzung wurde eben … weiter lesen »» 
Blog #342 | 79 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 18. August 2016
 zum Eintragerstellt am 18.08.2016 - 10:51 von Admin [Kategorie: Infos]
#341
Ergänzung zum gestrigen Update "Brillouin-Energy": Kommen wir jetzt zum Aufsichtsrat lvon Brillouin-Energy, und zwar nur zu den ersten beiden Mitgliedern. Es sind beides "Schwergewichte" der besonderen Art. Da ist zuerst Michael C. H. McKubre. Er ist z. Zt. Direktor des Energie-Forschungs-Zentrums, physikalische Abteilung, von SRI International. SRI ist ein Forschungs-Institut, angesiedelt bei der Stanford-Universität in Menlo-Park, San Francisco. Es arbeitet für öffentliche und private Auftraggeber, dabei geht es um die praktische Anwendung von Erkenntnissen der Naturwissenschaft. McKubre ist ein international anerkannter LENR-Experte, mit den Schwerpunkten Elektrochemie und Kalorimetrie. McKubre arbeitete oder beriet die folgenden Institutionen: Das Electric Power Research Institute (EPRI), die Defense Advanced Research Program Agency (DARPA), dass US Naval Research Laboratory (NRL) und das Office of Naval Research (ONR). McKubre hat sowohl Chemie als auch Physik an der Victoria … weiter lesen »» 
Blog #341 | 79 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 17. August 2016
 zum Eintragerstellt am 17.08.2016 - 11:34 von Admin [Kategorie: Infos]
#340
Am 12.8.16 hatte ich darüber berichtet, dass Brillouin-Energy einen neuen Vorstandsvorsitzenden hat. Es gab einen Namen, aber keine näheren Angaben. Jetzt ist eine komplette Beschreibung da: "Robert W. George II, Vorst ohin die Reise bei Brillouin gehen soll: Schnelle Erschließung der Märkte, breite Anwendung der Technologie, Abschluß von Lizenzvereinbarungen. Da muß Rossi ganz schön aufpassen, dass er nicht "links überholt" wird. Quelle: http://brillouinenergy.com/about/leadership/ … weiter lesen »» 
Blog #340 | 80 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 16. August 2016
 zum Eintragerstellt am 16.08.2016 - 13:27 von Admin [Kategorie: Rossi]
#339
Warum reden wir immer wieder über Rossi? Ganz einfach, er ist der einzige, der ständig mit der LENR-Gemeinde kommuniziert. Die anderen, großen Player, wie die NASA, Airbus, Mitsubishi und andere lassen sich nicht in die Karten schauen, wohl auch, weil einige Verfahren noch nicht Patent-geschützt sind. Am weitesten sind mit Sicherheit die Militärs in den USA, Rußland und Israel. Sie verfügen über Mittel, über deren Verwendung sie weitgehend frei entscheiden können. So verwendete das Militär in den USA und Rußland die Kernkraft zum Antrieb von U-Booten und Flugzeugträgern, lange bevor es zu zivilen Anwendungen kam. An die breite Öffentlichkeit treten die LENR-Wissenschaftler nur bei den alljährlichen LENR-Konferenzen, mit teilweise hunderten von Teilnehmern. Dort geht es mehr um Fortschritte in der LENR-Forschung, weniger um die Fortschritte bei Anwendungen. Rossi nimmt daran nicht teil, er hat lediglich auf der LENR-Konferenz in Padua eine Skype-Schaltung mit dem bekan … weiter lesen »» 
Blog #339 | 71 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 15. August 2016
 zum Eintragerstellt am 15.08.2016 - 14:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#338
Der russische Wissenschaftler Vladimir Vysotskii schreibt eine Nachricht an Rossi. (teilw. sinngem. übersetzt) "Ich möchte Rossi in seiem Kampf gegen Industrial Heat unterstützen. Er hat einen "unüblichen" Charakter und eine komplexe Biographie. Aber in der jetzigen Situation spielt das keine Rolle. Ich habe bereits darüber geschrieben und ich glaube auch daran, dass wir, die LENR-Gemeinschaft, Rossi sehr dankbar sein sollten. Er alleine hat einen bemerkenswerten Teil der Arbeit getan. Er alleine hat die Mauer der Schikane durchbrochen und den ganzen Schmutz ertragen, der in der schlimmen Tradition der Inquisition über ihn kam. Er gab LENR neuen Antrieb und nun ist diese Wissenschaft nicht mehr im Untergrund. Man kann sich lange über die verschiedenen Messmethoden unterhalten, mit denen der Wasserdurchfluß und die Temperatur analysiert wurden. Der Lugano-Report und zum Teil auch die Experimente von Parkhomov haben gezeigt - es funktioniert! Wir müssen die Arbeit fortsetze … weiter lesen »» 
Blog #338 | 111 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 13. August 2016
 zum Eintragerstellt am 13.08.2016 - 11:28 von Admin [Kategorie: Infos]
#337
Am 7.8.16 hatte ich über Desinformation der Bild-Zeitung berichtet. Nun greife ich doch noch die Desinformation durch "n-tv" auf. http://www.n-tv.de In der Ausgabe vom 24.7.16 berichtet, unter dem Anspruch der neutralen Berichterstattung, über "zehn berühmte Irrtümer der Wissenschaft". In einer Reihe mit dem angeblichen Planeten Vulkan, der Spontanzeugung, der Expansionstheorie, der Äthertheorie (die übrigens von Airbus wieder aufgegriffen wurde), dass statische Universum, der hypothetischen Substanz Phlogiston usw. usw. folgt auf dem letzten Platz die kalte Fusion nach Fleischmann und Pons. N-TV schreibt zum Schluß: So wurde sie wiederlegt: Nach der Bekanntmachung der Entdeckung von Fleischmann und Pons versuchten Forscher weltweit, das Experiment nachzustellen. Doch niemandem gelang es. Bei genauerer Untersuchung der Veröffentlichung zur "Kalten Fusion" wurden zudem Fehler festgestellt. Die Fleischmann-Pons-Theorie gilt heute als widerlegt. Dennoch arbeiten weiterhin F … weiter lesen »» 
Blog #337 | 142 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 12. August 2016
 zum Eintragerstellt am 12.08.2016 - 12:35 von Admin [Kategorie: Infos]
#336
Bei Brillouin-Energy hat sich etwas geändert: Bisher gab es bei Brillouin nur einen Namen, der die Firma repäsentierte: Robert Godes. Er war Gründer, Erfinder und Manager. Jetzt wird er als Gründer, President und Chef-Ingenieur (Chief Technology Officer) bezeichnet. Er steht auch optisch nicht mehr an der Spitze der Hirarchie: Im Organigramm steht"über" ihm das Bild von Robert George, noch ohne Text. In dem Link, der zu meinem Update vom 7.8.16 gehört, wird Robert George als "CEO" bezeichnet, also als "Chief Executive Officer". Bei uns würde das dem Vorstandsvorsitzenden oder dem Vorsitzenden der Geschäftsführung entsprechen. Es hat also ein "Stühlerücken" stattgefunden. Ich vermute, dass die Investoren das Ruder übernommen haben und nun möglichst bald Produkte auf dem Markt sehen wollen. Hier ist der Link zum Organigramm von Brillouin: http://brillouinenergy.com/about/leadership/ … weiter lesen »» 
Blog #336 | 197 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 11. August 2016
 zum Eintragerstellt am 11.08.2016 - 14:20 von Admin [Kategorie: Patente]
#335
Nun hat auch das US-Patentamt die LENR-Patentanmeldung von Airbus veröffentlicht: Diese Patentanmeldung ist mit der Patentanmeldung beim deutschen Patent- und Markenamt vom 23.3.15 identisch (soweit ich das erkennen kann). Die damalige Patentanmeldung beschreibt in aller Kürze: (57) Zusammenfassung: ....Bereitstellen einer umweltfreundlichen, für den Transportsektor geeignete Wärmeenergiequelle schafft die Erfindung eine Energieerzeugungsvorrichtung (10) zur Erzeugung von Wärmeenergie durch eine exotherme Reaktion in Form einer LENR durch Nutzung eines metallgitterunterstützten Wasserstoffprozesses.... Die gesamte Patentanmeldung als PDF-Datei gibt es hier: Airbus Patent.pdf Schon am 20.1.15 hatte ich darüber berichtet, dass Airbus eine führende Rolle in der LENR-Technologie spielen will. … weiter lesen »» 
Blog #335 | 60 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 09. August 2016
 zum Eintragerstellt am 09.08.2016 - 12:01 von Admin [Kategorie: Infos]
#334
Durch eine Veröffentlichung auf http://www.e-catworld.com bin ich auf einen Artikel folgenden Inhalts aufmerksam geworden: "Eine Technik zur Erreichung einer nuklearen Fusion in Festkörpern". Die Ausarbeitung stammt von dem englischen Forscher Richard Wayte. Hier ein kurzer Auszug: Es wird beschrieben, wie sich eine nukleare Fusion bei Zimmertemperatur erreichen läßt, und zwar durch die Kompression einer Pudermischung, bestehend aus "deuteride and catalytic material". Das Ergebnis ist eine Explosion die oberhalb einer bekannten chemischen Reaktion dieser Materialien liegt. Hier ist der gesamte, sehr detaillierte Bericht, mit zahlreichen Grafiken und Fotos als PDF-Datei: RW fusion 45 for JPB 4 (2).pdf … weiter lesen »» 
Blog #334 | 163 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 08. August 2016
 zum Eintragerstellt am 08.08.2016 - 11:06 von Admin [Kategorie: Rossi]
#333
Der Rossi-Blog ist voll von Mails, in denen die Gegenklage von Industrial-Heat gegen Rossi kommentiert wird. Tenor: Selten haben wir auf 66 Seiten derartigen Unsinn gelesen. Ein Anwalt schreibt zum Beispiel: "In den Geschichtsbüchern wird stehen, dass sie (Industrial Heat) Diebe waren und das Sie (Rossi) eine wichtige Entdeckung gemacht haben. Als Anwalt kann ich Ihnen sagen, dass ich nie eine schlechtere Gegenklage, als diejenige von Industrial Heat gesehen habe, mit schweren Anschuldigungen gegen Personen mit einer makellosen Vergangenheit, ohne irgendwelche Beweise dafür zu bringen. Wenn das alles ist, was die haben, werden Sie (Rossi) gewinnen: Das einzige was vor Gericht zählt sind Beweise und sie (I. H. ) haben keine." Mit Anschuldigungen gegen unschuldige Personen sind zum einen der Gutachter (Penon) gemeint und Fulvio Fabiani, ein langjähriger Mitarbeiter von Rossi, der während des 1-Jahres-Tests für Industrial Heat gearbeitet hat. Sowohl Penon als auch Fabiani haben I … weiter lesen »» 
Blog #333 | 86 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 07. August 2016
 zum Eintragerstellt am 07.08.2016 - 12:18 von Admin [Kategorie: Infos]
#332
Ich hatte mehrfach über Brillouin-Energie berichtet. Brillouin ist seit langem Konkurrent von Rossi´s Leonardo-Corporation und ist seit einiger Zeit wohl auch mit Industrial-Heat verbunden. Rossi verdächtigt Industrial-Heat, sein E-Cat know-how an Brillouin transferiert zu haben. (Ob nun zu Recht oder nicht zu Recht kann ich nicht beurteilen) Jedenfalls halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass in nicht allzu ferner Zukunft Brillouin-LENR-Geräte auf den Markt kommen, die dem E-Cat sehr ähnlich sind. Möglicherweise aus einem Produktionsstandort in China. Der Chef von Brillouin, Robert George, hat kürzlich ein Fernsehinterview gegeben, in welchem er die jüngsten LENR-Erfolge beschreibt. Er berichtet vor allem über die zahlreichen, zuverlässigen Feststellungen von Überschuß-Energie. Desweiteren berichtet er darüber, dass auch im Falle des Brillouin-Boilers die sog. "Asche" von neutraler Seite analysiert wurde und auch hier wurde festgestellt, dass eine nukleare Reaktio … weiter lesen »» 
Blog #332 | 79 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 07. August 2016
 zum Eintragerstellt am 07.08.2016 - 09:10 von Admin [Kategorie: Presse]
#331
Wenn LENR, hoffentlich demnächst, marktfähig wird, ist ganz sicher eine der Verzögerungsstrategien die Desinformation. Desinformation vor allem des Inhalts, dass Atomenergie, egal welcher Art, immer auch Radioaktivität erzeugt. Tatsächlich ist es so, dass bei den bisherigen LENR-Experimenten und -Technologien keinerlei schädliche Strahlung entsteht bzw. entstanden ist. Das hindert interessierte Kreise dennoch nicht, schon rechtzeitig Ressentiments zu erzeugen und zu streuen. Hier habe ich nun ein Paradebeispiel neuesten Datums: Ich will den Bild-Schreibern nicht unterstellen, dass sie bewußt Falschinformationen verbreiten. Aber meinen die wirklich im Ernst, dass solch ein Auto mit Energie aus Kernspaltung betrieben werden sollte? Interessant ist allerdings, dass man sich in Rußland anscheinend über den LENR-Antrieb für Fahrzeuge Gedanken macht. (Kein Wunder, wenn man bedenkt an wieviel Instituten und Universitäten in Rußland an LENR geforscht und entwickelt w … weiter lesen »» 
Blog #331 | 99 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 06. August 2016
 zum Eintragerstellt am 06.08.2016 - 10:54 von Admin [Kategorie: Infos]
#330
Anfang vergangenen Jahres hatte ich einen Bericht der NASA über die Bedeutung von LENR für die Luft- und Raumfahrt gezeigt. Er besagte u. a. "..dass diese Technologie die 4000-fache Energie, verglichen mit einer herkömmlichen chemischen Reaktion bietet. Weil sie keinerlei schädliche Emissionen habe, sei diese Technologie außerordentlich ansprechend. Die globale Abhängigkeit der Luftfahrt vom Rohöl könnte durch LENR eine revolutionäre Veränderung bewirken." Das gesamte Gutachten der NASA können Sie hier als PDF-Datei einsehen oder laden: NASA.pdf … weiter lesen »» 
Blog #330 | 100 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 05. August 2016
 zum Eintragerstellt am 05.08.2016 - 11:43 von Admin [Kategorie: Infos]
#329
Am 16.5.16 hatte ich berichtet, dass Rossi in Schweden war und ein Gebot für eine Fabrikhalle abgegeben hat. Rossi hat nun in seinem Blog bestätigt, dass die Fabrik "bald" eröffnet wird. Im Gegensatz zur amerikanischen Fertigungsstätte, die ja wohl klein ist, handelt es sich hier um eine Halle von 10.000 Quadratmetern. Die Inbetriebnahme wird also nicht im "Geheimen" vor sich gehen können. Und ich nehme auch an, dass zum ersten Male das geschützte Warenzeichen des E-Cat (eine schwarze Katze schaut auf einen roten Ball und der Schriftzug "E-Cat The new Fire" - das neue Feuer) zum Einsatz kommen wird. Die Tochtergesellschaft der Leonardo-Corporatio "Hydrofusion" ist Rossi´s stärkster Standort außerhalb den USA. http://lenr.com/ Die Verbindungen nach Schweden sind vielfältig: Zu den Universitäten Göteborg und Uppsala, mehrere Gutachter des sog. "Lugano-Gutachtens" kamen aus Schweden. Außerdem gibt es die Forschergruppe um Holmlid/Olafson (sh. Update vom 23.2.16), die eine … weiter lesen »» 
Blog #329 | 187 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 04. August 2016
 zum Eintragerstellt am 04.08.2016 - 11:50 von Admin [Kategorie: Technik]
#328
Ich hatte schon früher über die Firma Looking-For-Heat berichtet. http://www.lookingforheat.com/newsletter-no-2/ Es gibt viele Gruppen von Wissenschaftlern oder auch Einzelpersonen, die an Replikationen des E-Cat arbeiten. Einigen ist es gelungen, Überschußenergie zu erzeugen. LFH gibt hierbei entscheidende Hilfestellung, indem man über ihren Internet-Shop die erforderliche Ausrüstung und Materialien bestellen kann. Es hat sich um LFH herum eine "Community" gebildet, es werden Erfahrungen ausgetauscht und Verfahren wie Materialien optimiert. Es war bisher immer umständlich gewesen, z. B. das passende Nickelpulver, passende Vakuumpumpen, hitzebeständige Materialien, korrosionsbeständige "Fittings" und jede Menge Meßinstrumente zu beschaffen. Das gibt es nun seit längerem bei LFH. Istgesamt ist die technische Einrichtung, um die entsprechenden Versuche betreiben zu können, nicht übermäßig teuer. Allerdings ist Laien dringend davon abzuraten, dies einfach so … weiter lesen »» 
Blog #328 | 73 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 03. August 2016
 zum Eintragerstellt am 03.08.2016 - 09:48 von Admin [Kategorie: Infos]
#327
Aus dem Rossi-Blog geht hervor, dass zwischen fünf und zehn Mitarbeiter an der Fertigung von gewerblich nutzbaren E-Cats (wahrscheinlich 1-MW-Anlagen) arbeiten. Gleichzeitig gibt es noch Design-Varianten der Anlagen, d. h. die Anlagen befinden sich also zum Teil auch immer noch in der Entwicklung. Von einer Massenproduktion kann also noch keine Rede sein. Es ist schon ein bißchen untertrieben, wenn man Rossi´s Informationspolitik "eigenartig" nennt. Aber er braucht offensichtlich den Kontakt zu seinen Lesern mit seinen oft kryptischen Aussagen und findet das auch "inspirierend". Von anderen Gruppen kommt an Informationen so gut wie nichts. Als härteste Konkurrenten sieht Rossi die Japaner. Die Forschergruppe Mitsubishi/Tohuko-Unsiversität hat schon lange angekündigt, noch vor 2020 ein funktionierendes LENR-Gerät auf den Markt zu bringen. Nochmals zu den Terminen: Das sog. "Lugano-Gutachten", das nach einem 32-Tage-Test die Funktion des Ecat bestätigte, stammt vom Oktober … weiter lesen »» 
Blog #327 | 108 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 01. August 2016
 zum Eintragerstellt am 01.08.2016 - 10:35 von Admin [Kategorie: Technik]
#326
Noch einmal zum QuarkX. Lassen Sie mich ein paar Vermutungen zum Lichtanteil anstellen. Hier die Energie-Ausbeute des QuarkX in Anteilen: Produzierte Lichtmenge in Prozent der produzierten Energie: 0-50 % Produzierte elektrische Energie: 0-10 % Produzierte Hitze: 0-100 % Licht, Energie und Hitze können innerhalb der oben genannten Prozentsätze moduliert werden, vorausgesetzt es ergeben sich insgesamt 100 %. Was macht man mit dem Licht? Wie oben gezeigt, kann man es zu Gunsten der elektrischen Energie und der Hitze ganz "weglassen". Aber wenn man es will, macht es immerhin bis zu 50 % der Energieproduktion aus. Was ich über das erzeugte Licht noch weiß, ist, dass das Farbspektrum variabel sein soll und es soll extrem hell sein. Wenn man nun mit 50 % die Höchstmenge an Licht will, bleiben immer noch 40-50 % Hitze und 0-10 % elektrische Energie. Gestern wurde Rossi gefragt, ob der QuarkX eine neue Art von Lampe werden könnte. Rossi sagte dazu schlicht "Ja". Nun fall … weiter lesen »» 
Blog #326 | 198 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 31. Juli 2016
 zum Eintragerstellt am 31.07.2016 - 10:13 von Admin [Kategorie: Rossi]
#325
Eine ganz alte Geschichte über Andrea Rossi, aber doch interessant. Es begann mit seiner Erfindung, organische Abfälle zu Öl zu verarbeiten. Für dieses Verfahren wurde ihm 1978 ein Patent erteilt. Das Patent lief, entsprechend der Gesetzeslage, 1998 aus. Mit der Herstellung von Öl aus Abfall trat Rossi gleich zwei mächtigen Institutionen "auf die Füße": Der staatlichen Ölgesellschaft ENI und der berüchtigten italienischen Müllmafia. In der Folge geschah zweierlei: Das von Rossi hergestellte Öl wurde zu toxischem Abfall erklärt. Selbst Kunden, die das Öl gekauft hatten, wurden gezwungen, es teuer zu entsorgen. Rossi´s Firma wurde in den Ruin getrieben. Gleichzeitig wurde er mit teuren Klagen überzogen und die Steuerbehörde ließ ihm keine Ruhe mehr. Jetzt, Jahrzehnte später, läuft in Kanada eine Fabrik auf Basis von Rossi´s Patent. Er hat nichts davon, weil das Patent ausgelaufen ist. Zum anderen betreibt nun Eni selbst eine derartige Produktionsstätte, ebenfal … weiter lesen »» 
Blog #325 | 141 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 30. Juli 2016
 zum Eintragerstellt am 30.07.2016 - 09:17 von Admin [Kategorie: Patente]
#324
Gestern hatte ich über den sog. "Neutronen-Generator" berichtet. Nun hat mir ein Leser freundlicherweise die deutsche Übertsetzung der Patentschrift geschickt. Sie ist hier zu finden: Patent 2015-207504 - PatentNewsln.pdf … weiter lesen »» 
Blog #324 | 186 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 29. Juli 2016
 zum Eintragerstellt am 29.07.2016 - 20:13 von Admin [Kategorie: Technik]
#323
Es tut sich was bei LENR: Dies ist die Kopie aus der Präsentation eines sog. Neutronen-Generators. Es entstammt dem Koushiryoku Laboratorium, als Erfinder ist Shinsuke Ono genannt. Der Generator ist kürzlich 30 Tage getestet worden (aber anscheinend nur in Form einer Simulation) und erreichte in der Spitze einen COP von mehr als 2000. (Er erzeugte also 2000 mal mehr Energie, als ihm zugeführt wurde.) Unter diesem Link ist die gesamte Dokumentation zu lesen. https://docs.google.com Leider ist die Patentschrift selbst auf japanisch. Die Erfindung soll auf der kommenden LENR Tagung ICCF20, vom 2.-7.10. dieses Jahres in Sendai, Japan, präsentiert werden. Der Erfinder schreibt: Wir entwickeln einen Neutronen-Generator, welcher eine langlebige Energiequelle darstellt. Die Ziele die wir damit verbinden, sind weniger radioaktiver Abfall, keine Explosionsgefahr, ein kleines leichtgewichtiges Gerät zu geringen Kosten, das auch im häuslichen Bereich verwendet werden kann. http … weiter lesen »» 
Blog #323 | 146 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 29. Juli 2016
 zum Eintragerstellt am 29.07.2016 - 14:24 von Admin [Kategorie: Technik]
#322
Einige kurze Informationen: 1. Quark X: Zunächst noch einmal zur Erinnerung die Eigenschaften des QuarkX: Zylinder, angefertigt aus geeignetem Material: Dimensionen: 30 mm x 1 mm Produzierte Energie: 100 Wh/h Konsumierte Energie: 0,5 Wh/h Produzierte Lichtmenge: 0-50 % Produzierte elektrische Energie: 0-10 % Produzierte Hitze: 0-100 % Licht, Energie und Hitze können innerhalb der oben genannten Prozentsätze moduliert werden, vorausgesetzt es ergeben sich insgesamt 100 %. Der QuarkX ist als Grundmodul für verschiedene Anwendungen gedacht. Er ist sowohl einzeln einsetzbar, wie auch gebündelt für größere oder sehr große Anwendungen. Während der Dampf-erzeugende E-Cat wohl bald über alle Sicherheitszertifikate verfügt, ist dies beim QuarkX noch nicht der Fall, weil er im Consumer-Bereich "narrensicher" sein muß. Offensichtlich arbeitet Rossi mit seinem Team an einem Behälter, der in der Lage ist, ungewollte Emissionen aufzufangen, falls der QuarkX einmal F … weiter lesen »» 
Blog #322 | 170 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 28. Juli 2016
 zum Eintragerstellt am 28.07.2016 - 12:09 von Admin [Kategorie: Infos]
#321
Zwei kurze Informationen: 1. Für das Gerichtsverfahren Rossi gegen Industrial Heat hat das Gericht für den kommenden Januar eine Mediation angeordnet. (Also ein Versuch, sich im Beisein eines Richters außergerichtlich zu einigen.) Aus Äußerungen von Rossi ist zu entnehmen, dass er ein Urteil möchte. (Im Sommer nächsten Jahres) 2. Man merkt, dass Rossi bei der Industrialisierung der 1-MW-Anlage nun ernst macht. Auf eine entsprechende Frage aus dem Rossi-Blog, sagte er u. a., dass Deutschland eines der Länder in Europa sei, dass mit der "ersten Welle" beliefert würde. Ansonsten arbeitet Rossi mit seinen Leuten daran, den E-Cat wartungsfrei und von Servicepersonal weitgehend unabhängig zu machen. Zunächst scheint es so zu sein, dass die Zulassungsbedingungen für die 1-MW-Anlage einen Techniker "vor Ort" vorschreiben. Das wäre bei einer Anlage unwirtschaftlich. Deswegen könnte es so sein, dass zu Anfang eine größere Zahl von 1-MW-Anlagen gebündelt werden, die von … weiter lesen »» 
Blog #321 | 195 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 26. Juli 2016
 zum Eintragerstellt am 26.07.2016 - 11:18 von Admin [Kategorie: Patente]
#320
Wir freuen uns über die Patentanmeldung der "Energie- und Umwelt-GmbH" (Update von vor zwei Tagen), ein starkes Signal, dass LENR auch in Deutschland Einzug hält. Aber es gibt noch drei (vielleicht insgeheim auch mehr) LENR-Player in Deutschland: 1. Die Purratio AG, die 2010 zum ersten Male ein nationales Patent erhielt und seit 2014 Patente in allen wichtigen Regionen der Erde hält. Die sehr gute PDF-Dokumentation der Technologie (Stand 2016) kann hier eingesehen werden: SOLFIRE_KALTE FUSION_Deutsch.pdf 2. Die LENR-Patentanmeldung von Airbus-Defense in München. (Sh. LENR-Update vom 23.3.15) Hier ist die Patentanmeldung als PDF-Dokument: Airbus Patent.pdf 3. ST-Microelectronics; Die Patentanmeldung erfolgte 2013 und ist hier einzusehen: https://www.google.com ST-Microelectronics ist ein europäischer Halbleiterhersteller, in den Niederlanden eingetragen, mit Sitz in Genf. Auch in Deutschland gibt es eine Niederlassung. … weiter lesen »» 
Blog #320 | 80 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 25. Juli 2016
 zum Eintragerstellt am 25.07.2016 - 12:05 von Admin [Kategorie: Rossi]
#319
Fragen und Antworten aus dem Rossi-Blog zum Stand der Produktionsvorbereitungen für die 1-MW-Anlage und zum QuarkX: (Fragen von Frank Acland, Herausgeber von E-Cat World. F: Wie läuft es mit den 1-MW-Anlagen? A: gut F: Haben Sie mehrere Kunden für die Anlagen? A: Ja F: Wie läuft es mit dem QuarkX? A: Weiterhin sehr vielversprechend F: Ist der QuarkX soweit ausgereift, dass er in andere Anlagen integriert werden kann? A: Noch nicht F: Haben Sie Kundenaufträge für den QuarkX? A: Vor-Orders F: Was ist der Status hinsichtlich von Fabriken für Ihre Produkte? A: In den USA produzieren wir bereits in industriellem Maßstab, in Schweden bereiten wir die Fabrik vor (Anmerkung: Hier ist mit Sicherheit die 1-MW-Anlage gemeint) F: Das sind ja große Neuigkeiten über die Produktion in den USA. Ist dies eine manuelle Fertigung oder arbeiten Sie mit Fertigungsrobotern? A: Es ist noch eine manuelle Fertigung, aber wir arbeiten gemeinsam mit ABB daran. Ich hoffe sehr, dass … weiter lesen »» 
Blog #319 | 196 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 24. Juli 2016
 zum Eintragerstellt am 24.07.2016 - 13:18 von Admin [Kategorie: Patente]
#318
Und hier haben wir jetzt eine deutsche LENR-Patentanmeldung. Diesmal brauchte ich nichts zu übersetzen, der deutsche Text spricht für sich selbst: Quelle: https://patents.google.com Verfahren und Vorrichtung zur kontinuierlichen Erzeugung von LENR-Wärme Abstract Die Erfindung betrifft eine LENR-basierte Wärmequelle auf Basis der Kopplung von Nanopartikelerzeugung in einem Dielectric Barrier Discharge-Wasserstoff-Plasma (DBD-WP) mit gleichzeitiger Wärmeerzeugung durch Low Energy Nuclear Reactions (LENR) auf den erzeugten Nanopartikeln und auf der nano-strukturierten Basis-Elektrode, angeregt durch ein druckaufgeladenes Wasserstoff-Plasma. Durch die laufende Neubildung von Nanopartikeln stehen immer energetisch-hochaktive Reaktionsflächen sowohl auf den gasgetragenen Nanopartikeln als auch auf der Oberfläche der metallischen Gegenelektrode zur Verfügung. Die entstehende Wärme und die Nanopartikel werden mit dem als Trägergas dienenden Wasserstoff aus dem Reaktor abgeführt. … weiter lesen »» 
Blog #318 | 165 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  nchste Seite Archiv


Coldreaction - saubere und billige Energie

Weblog mit 1117 Beitrgen

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design