18.09.2019 - 02:49

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

  Userlogin Userlogin

 

 

 

  Text Suche Text Suche

 

 


  Newsletter abonieren Newsletter

 

 


  Was ist los auf dieser Welt ? Was ist los auf dieser Welt ?

Was ist los auf dieser Welt ?


Teile diese Seite mit Deinen Freunden

RSS-Feed  Share on Facebook  Share on Twitter  Share on LinkedIn  Share on Google+

Weblog LENR-Blog [alle] [1098 Einträge]

Blog-Sitemap
 Das Zentrum meines LENR-Blogs ist dieser Abschnitt hier. Er enthült immer die neuesten Meldungen und geht im Archiv zurück bis zum Jahre 2014.


Was sich in den letzten Jahrzehnten in der Informationstechnologie getan hat, steht uns in der Energiewirtschaft unmittelbar bevor. Auch diese Entwicklung wird sich über Jahrzehnte erstrecken, stellt aber alles auf den Kopf, was wir bisher über Energie zu wissen glauben. Energie wird dezentral, wird unvorstellbar billig, schädigt nicht mehr die Umwelt und verbraucht praktisch keine Rohstoffe mehr. Die technische Seite von LENR ist für Laien leider schwer zu verstehen. Deshalb habe ich ein Extra-Kapitel "Was ist LENR" in das Hauptmenü eingefügt. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Bei der Kernspaltung entsteht Radioaktivität, bei LENR nicht! Und ausserdem: Die Gewinnung von Hitze mittels LENR ist vielfach repliziert, "peer-reviewed" (von anerkannten Wissenschaftlern und anerkannten wissenschaftlichen Institutionen bestätigt) vielfach patentiert, auch von der EU-Kommission in den Jahren 2012 und 2017 bestätigt. Am 7.3.18 ist Airbus ein europäisches LENR-Patent erteilt worden.

Dazu noch ein ganz wichtiger Hinweis: Viele Leser meinen - und das ersehe ich aus Mails - dass mit dem täglichen Update in diesem Kapitel so etwas wie "der letzte Stand" vermittelt würde. Es ist aber so, dass es sich hier zwar immer um neue Meldungen auf dem Gebiet LENR handelt, aber ein Gesamtbild ergibt sich erst, wenn man zum einen zumindest die "Einleitung zu den neuen Energieformen" komplett gelesen hat und auch möglichst viele der vergangenen Updates in diesem LENR-Blog hier. Die Updates sind in den Kategorien Patente, Rossi, Infos, Technik, News & Presse eingeteilt und auswählbar. In der Blog-Sitemap sind noch einmal alle Einträge nach Kategorien gelistet.

Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  nchste Seite Archiv


Update: Mo, 20. August 2018
 zum Eintragerstellt am 20.08.2018 - 19:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#898
Ich bekam einige enttäuschte Reaktionen auf Rossi’s Ankündigung, die Heizenergie lediglich 20 % billiger zu liefern als die jeweilige Konkurrenz. Ich kann die Enttäuschung verstehen, bin selbst allerdings über diese Entwicklung keineswegs überrascht. Rossi bezahlt sein Team, sein Material und seine Räumlichkeiten seit Jahren aus eigener Tasche. Wenn er jetzt, hoffentlich, bald an den Markt geht, braucht er eine ganze Weile, um seine eigenen Ausgaben wieder hereinzuholen und zusätzlich braucht er eine Menge Kapital um zu expandieren. Offensichtlich hat er sich inzwischen Partner an Bord geholt, die wahrscheinlich auch Kapital zur Verfügung gestellt haben und diese möchten vielleicht ihr Geld zurück und sie möchten eine ansehnliche Verzinsung, entsprechend dem eingegangenen Wagnis. Also: Es geht gar nicht anders, als bei den Erträgen zunächst einmal tüchtig zuzulangen, solange es irgendwie geht. Die Chancen gegenüber der Konkurrenz stehen nicht schlecht, weil Brill … weiter lesen »» 
Blog #898 | 73 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: So, 19. August 2018
 zum Eintragerstellt am 19.08.2018 - 08:17 von Admin [Kategorie: Infos]
#897
Rossi hat in seinem Blog http://rossilivecat.com/ etwas zu den Zertifizierungen seiner Reaktoren gesagt: "...Wir haben für die industrielle Produktion die Zertifikate von SGS und vom Büro Veritas. Wir haben nicht die UL-Zertifikation, weil dies für industrielle Anlagen nicht nötig ist. Wir werden die UL-Zertifikation für Haushalts-Anlagen in den USA beantragen." Hier die drei genannten Gesellschaften im Detail: (Quelle: Wikipedia) SGS ist ein börsennotierter internationaler Warenprüfkonzern mit insges. 93000 Beschäftigten mit Sitz in der Schweiz. UL (Underwriters Laboratories) ist eine US Zertifizierungsgesellschaft mit 12000 Beschäftigten. Bureau Veritas ist eine französische Zertifizierungsgesellschaft mit 66000 Beschäftigten. Interessant ist bei Rossi's Statement, dass er anscheinend auch eine Zertifizierung für den Ecat in Haushalten anstrebt. (Jedenfalls in den USA) … weiter lesen »» 
Blog #897 | 70 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Fr, 17. August 2018
 zum Eintragerstellt am 17.08.2018 - 16:35 von Admin [Kategorie: Infos]
#896
Ich bin gebeten worden, noch einmal etwas zu dem "Flinken Drachen" zu sagen, über den ich gestern berichtet hatte. Meine Information geht zurück auf einen Artikel der Nachrichtenagentur Reuters vom 14. Juni 2017: https://www.reuters.com (Ich übersetze, wie immer, teilweise sinngemäß, ggf. gekürzt) ...China trägt sich mit dem Gedanken kleine Nuklear-Reaktoren zu bauen... "...China 'wettet"' auf neue, kleine Nuklearreaktor-Konstruktionen, die in abgelegenen Regionen, auf Schiffen und sogar auf Flugzeugen eingesetzt werden können. Dies ist Teil eines Planes, die Kontrolle des globalen Nuklear-Marktes an sich zu 'reißen'." "...ein bißchen größer als ein Bus können die neuen Kleinkraftwerke auf einem LKW transportiert werden und werden eventuell weniger als ein Zehntel eines konventionellen Raktors kosten...". "...innerhalb von Wochen (Anm.:wir sprechen hier von 2017) will die staatseigene 'China National Nuclear Corp.' einen kleinen Reaktor mit N … weiter lesen »» 
Blog #896 | 135 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Do, 16. August 2018
 zum Eintragerstellt am 16.08.2018 - 20:56 von Admin [Kategorie: Infos]
#895
Vorgestern hatte ich ja noch vermutet, dass die Gewinnspanne bei der über den Ecat gelieferten Hitze groß ist. Hier kommt die Bestätigung (Quelle:http://rossilivecat.com/ ) und auch die Konkurrenz hat Rossi im Blick: Ich übersetze teilweise sinngemäß. Frage des Lesers: Sie sagen, Sie planen die Energie zu einem Preis zu liefern, der 80% anderer Energiequellen beträgt. Meinen Sie damit den Preis von Gas und ich nehme an, Sie meinen damit jeden Preis der an der jeweiligen Örtlichkeit zum tragen kommt? Und was ist mit anderen neuen Technologien die mit Ihnen direkt konkurrieren, wie zum Beispiel Brilliant Light Power wenn die dann etwas auf den Markt bringen? Der Grund weshalb ich frage ist, weil es so scheint, dass Sie bereit sind jedweder Konkurrenz entgegenzutreten, auch gegenüber jenen Technologien die neu auf den Markt kommen und wesentlich billiger sind als bisherige Energiequellen. Antwort Rossi: Gegenüber jeder verfügbaren Energiequelle werden wir 20 % billig … weiter lesen »» 
Blog #895 | 79 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Di, 14. August 2018
 zum Eintragerstellt am 14.08.2018 - 08:07 von Admin [Kategorie: Infos]
#894
Hier nun wieder ein Fortschrittsbericht über die Industrialisierung des E-Cat. Quelle: http://rossilivecat.com/ ...die Präsentation des serienreifen Produktes wird also auf alle Fälle im Januar 2019 stattfinden. Zwei Leserfragen lauten: "Erwarten Sie arbeitende Produktionslinien vor der Präsentation?" Antwort Rossi: "Ja". Zweite Frage: "Erwarten Sie mindestens eine installierte Anlage bei einem Kunden vor der Präsentation?" Antwort: "Vielleicht, ist aber schwierig." Ein Leser will wissen, wie teuer eine 40 MW-Anlage ist. Antwort Rossi: "Der Kunde bezahlt nichts für die Anlage, weil diese unser Eigentum bleibt und der Kunde bezahlt für die Hitze. Würde die Anlage verkauft, würde der Preis 20 Mill. $ betragen, aber zur Zeit verkaufen wir nicht." Das ist eine interessante Aussage, weil Rossi bisher einen Verkauf von Anlagen immer kategorisch ausgeschlossen hat. Zum Vergleich: Eine Windkraftanlage kostet ungefähr 900.000 € pro Megawatt, 40 Megawatt … weiter lesen »» 
Blog #894 | 128 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: So, 12. August 2018
 zum Eintragerstellt am 12.08.2018 - 08:57 von Admin [Kategorie: Infos]
#893
Ich hatte mehrfach darauf hingewiesen, dass Rossi nicht der einzige LENR-Forscher ist, der in Richtung der Industrialisierung seiner Produkte geht, aber er scheint eindeutig am weitesten zu sein. Jetzt gibt es eine weitere Erfolgsmeldung von Russ George, einem umtriebigen Geschäftsmann aus den USA, der auf eigenwillige Art versucht Umwelttechnologien zum Erfolg zu verhelfen. In einem Labor in der Nähe von London hat er mit Hilfe einer Reiskorn-großen Reaktorfüllung Überschußenergie erzielt. Dazu sagt er in seinem Blog: ..."hier gibt es einen kleinen Hinweis auf das Ende des Zeitalters der fossilen Brennstoffe." ...Außerdem merkt er an (teilw. sinngem. übersetzt, gekürzt): "Nichts bei der Herstellung und Applikation dieser kleinen Pellets für die Kalte Fusion kann nicht auch von den Ärmsten dieser Welt bewältigt werden und ihnen dabei helfen Energie-unabhängig zu werden....das kann sehr schnell geschehen und ist keine Frage von Jahren sondern kann schon … weiter lesen »» 
Blog #893 | 179 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Sa, 11. August 2018
 zum Eintragerstellt am 11.08.2018 - 11:12 von Admin [Kategorie: Infos]
#892
Im Rossi-Blog http://rossilivecat.com/ (mit mittlerweile über 43.000 Einträgen) gibt es eine ganze Reihe wichtiger Informationen, die ich wiederum teilweise sinngemäß und ggf. gekürzt übersetze. Offensichtlich ist es so, dass Rossi mit seinem Angebot der Belieferung mit Hitze für die Industrie auf reges Interesse gestossen ist. Ausgangspunkt war die Präsentation in Stockholm im November vergangenen Jahres, an der vornehmlich Industrievertreter teilgenommen haben. Im Mittelpunkt des Interesses steht die Lieferung einer 40MW-Anlage. Hierzu gibt es eine ganze Reihe von Informationen, die naturgemäß von Rossi selbst stammen. Verifiziert werden können die Angaben erst, wenn einer, oder besser mehrere Kunden vom erfolgreichen Einsatz der der Anlage berichten. Hier nun einzelne Mails zu dem Thema: Frage: Ist der Kunde für den Sie die 40MW-Anlage bauen in den USA angesiedelt? Antwort: Der Standort des Kunden ist im Moment vertraulich. Ich kann sagen, dass der Klient eines … weiter lesen »» 
Blog #892 | 177 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Do, 09. August 2018
 zum Eintragerstellt am 09.08.2018 - 07:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#891
Am 22.3.18 hatte ich über erfolgreiche LENR-Versuche japanischer Wissenschaftler berichet. Nun haben diese Berichte auch ein größeres Online-Journal erreicht, nämlich ...und eine Überschrift lautet: ..Überschußenergie ist real, wiederholbar und von anerkannten Fachleuten bestätigt. Eine weitere Überschrift lautet: "....ich habe nicht gedacht, dass ich lange genug leben würde um das noch zu sehen: Ein Experiment das Überschußenergie produziert hat, welches von anerkannten Fachleuten (peer reviewed) ist und in verschiedenen Laboren wiederholt wurde." Den gesamten Artikel finden Sie hier. Überflüssig zu sagen, dass sämtliche anderen, mit staatlichen Mitteln in multi-Milliarden- Höhe noch nie Überschußenergie produziert haben und das auch in absehbarer Zeit nicht tun werden. LENR dagegen wird, außer in Japan und Rußland, nicht staatlich gefördert, sondern eher behindert, belächelt, angezweifelt. LENR hat nämlich den großen "Nachteil", … weiter lesen »» 
Blog #891 | 192 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: So, 05. August 2018
 zum Eintragerstellt am 05.08.2018 - 07:45 von Admin [Kategorie: Infos]
#890
Weitere Informationen über den Fortschritt bei der Industrialisierung des E-Cat: Übersetzung (teilw. sinngemäß, ggf. gekürzt): Bezüglich des Wortes 'nuklear' in LENR. Weil die meisten Leute nicht wissen was LENR bedeutet und nur wissen, dass Kernspaltung gefährlich ist - wie kann die Leonardo Coop. Kunden davon überzeugen, dass die E-cat-Technologie sicher ist? Antwort Rossi: Im Moment schlagen wir unsere Technologie Industriebetrieben vor und die wissen sehr wohl, dass unser E-Cat keine ionisierende Strahlung erzeugt. Dabei ist es eine Tatsache, dass unsere laufende Kampagne erfolgreich zu sein scheint. ....Sie sagten, dass die Kampagne erfolgreich ist. Heißt das, dass Sie aktiv an Kunden herantreten, um ihnen den Ecat zu verkaufen, oder beraten Sie Kunden wie sie den Ecat in ihre Prozesse integrieren können? Antwort Rossi: Wie ich schon sagte, wir wollen ausschließlich Ecats bei unseren Kunden installieren um ihnen Hitze zu verkaufen. Die Einrichtungen werde … weiter lesen »» 
Blog #890 | 191 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Fr, 03. August 2018
 zum Eintragerstellt am 03.08.2018 - 20:31 von Admin [Kategorie: Technik]
#889
Am 28.1.2018 hatte ich über Rydberg-Wasserstoffatome geschrieben. Nun taucht dieses Thema in einer umfangreichen Ausarbeitung von (erste Veröffentlichung März 2016) wieder auf, und zwar unter dem Titel: Quelle: https://www.researchgate.net Die dataillierte und umfangreiche Ausarbeitung kommt zu dem Schluß, dass die Überwindung der Coulomb-Barriere mittels Rydberg-Wasserstoffatomen möglich ist. Sargoytchev bezieht sich übrigens u. a. auf Focardi und Rossi. … weiter lesen »» 
Blog #889 | 62 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mi, 01. August 2018
 zum Eintragerstellt am 01.08.2018 - 09:32 von Admin [Kategorie: Infos]
#888
Einige Einträge aus dem Rossi-Blog ergeben wieder einen ganz guten Überblick, wie die Industrialisierung des Ecat fortschreitet. Der folgende Eintrag bezieht sich auf den Ecat-SK, dessen Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist. (Der Ecat QX ist ausgetestet, in Stockholm präsentiert und serienreif). ...im September machen wir eine Serie sehr wichtiger Experimente mit dem Ecat SK und dann werden wir wissen ob wir ein Produkt haben oder nur einen Prototyp an dem wir noch arbeiten müssen. Fragen des Lesers: 1. Wieviele verschiedene Kunden werden im ersten "Schwung" mit Ihren Ecats beliefert? Antwort Rossi: Die Abmachungen sind im Entstehen, es ist zu früh zu antworten. 2. Frage: Die ersten gelieferten Produkte, werden das Ecat-QX's sein? Antwort: Bisher ist die Antwort "ja". 3. Sind alle Kunden in den USA? Antwort: Nein 4. Ist das Produktionssystem für die ersten Produkte bereits fertiggestellt? Antwort: Noch nicht ganz. 5. Heißt das, dass die Produktionslinien Ende … weiter lesen »» 
Blog #888 | 168 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: D1, 31. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 31.07.2018 - 14:27 von Admin [Kategorie: Technik]
#887
Diesen Film über das Projekt SAFIRE habe ich durch meine Beschäftigung mit Rossi’s Projekt übersehen und bin für einen entsprechenden Leserhinweis dankbar. Der Film, mit deutschen Untertiteln, zeigt, wie in einem Plasma Wolfram innerhalb von Nanosekunden verdampft, obwohl dies wegen der vorhergesagten Temperaturen nicht zu erwarten war. Ich kann das Video fachlich nicht weiter kommentieren, aber möglicherweise findet eine Kernfusion statt ohne dass dabei Neutronenstrahlung entsteht. Jedenfalls ist die Rede von einem neuen Fusionsprozeß. Eine vollständige wissenschaftliche Erklärung hat das präsentierende Team nicht und befindet sich damit in guter Gesellschaft mit anderen LENR-Wissenschaftlern. Das Team verfügt über starke wissenschaftliche und finanzielle Ressourcen und man darf aus dieser Richtung wohl bald handfeste Ergebnisse erwarten. … weiter lesen »» 
Blog #887 | 114 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mo, 30. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 30.07.2018 - 07:28 von Admin [Kategorie: Infos]
#886
Ich hatte in vergangenen Updates verschiedentlich darüber geschrieben, wie man mit Rossi in Italien umgegangen ist. Hier nun noch ein interessantes Detail: Ein Leser fragt: "Hinsichtlich der Tatsache, dass die ENI Ihr Patent nutzt organisches Material aus Abfall in Öl zu verwandeln: Ist es richtig, dass sie Dir in den achtziger Jahren eine Summe von umgerechnet 2 Mio. € gezahlt haben um Deine Technologie nutzen zu können?" Antwort Rossi: "Ja, das ist richtig. Tatsächlich hatten sie das Recht meine Technologie zu nutzen." … weiter lesen »» 
Blog #886 | 139 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Sa, 28. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 28.07.2018 - 08:30 von Admin [Kategorie: Technik]
#885
Obwohl ich trotz früher Morgenstunde im Büro immer noch vor Hitze zerfließe, hier eine interessante Meldung: ...können ultrakurze Elektronenbilitze dabei helfen nukleare Energie zu gewinnen? Quelle: https://phys.org Auf der Seite wird auch ein kurzer Film (hier ein Standbild) gezeigt, wie die Experimente... ...im Bereich von Atto- und Zeptosekunden vor sich gingen. Dazu nutzte das Team der "Ecole Polytechnique Federale de Lausanne" "ultrafast transmission electron microscopy". Es geht dabei um das schwer erfassbare Phänomen der Erregung eines Atomkernes bei der Absorption eines Elektrons. Dieser Prozeß war bereits vor vierzig Jahren theoretisch vorhergesagt worden, konnte bisher aber nicht experimentell nachgewiesen werden. Allerdings konnten im Februar dieses Jahres US-Physiker im Labor einen kurzen Blick auf diesen Vorgang werfen. Er wurde als neuer Weg zur Energiegewinnung begrüßt. An diesen Beobachtungen arbeiten auch die Forscher der EPFL. Die … weiter lesen »» 
Blog #885 | 125 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Di, 24. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 24.07.2018 - 14:39 von Admin [Kategorie: Infos]
#884
Interessanter Artikel im Rossi-Blog, http://rossilivecat.com/ nochmals mit Bezug nach Deutschland: Ich übersetze sinngemäß und gekürzt: "Lieber Andrea: Was genau ist die Bremsstrahlung und hat sie irgendentwas mit Deinem Effekt zu tun?" Antwort Rossi: "Das deutsche Wort Bremsstrahlung hat mit dem Wort 'Bremsen' und 'Strahlung' zu tun. Es ist eine elektromagnetische Strahlung die entsteht, wenn Partikel durch einen Atomkern abgelenkt werden. Zum Beispiel, wenn ein Elektron von einem Atomkern abgelenkt wird verliert es kinetische Energie und das Delta der Energie verwandelt sich in Vibrationen in dem benachbarten elektromagnetischen Feld.... Sicher, in meinem Effekt spielt auch die 'Bremsstrahlung' eine Rolle." … weiter lesen »» 
Blog #884 | 207 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mo, 23. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 23.07.2018 - 22:56 von Admin [Kategorie: Infos]
#883
Im Journal für Nuklear-Physik von Andrea Rossi ist ein Artikel von Ulrich W. A. Kranz (Deutschland) erschienen, und zwar mit dem Titel: "Kostenersparnis für Dampfkosten in der Papierindustrie durch die Nutzung des E-cat." Der Artikel ist hier als PDF-Datei aufrufbar . Ich übersetze hier sinngemäß einige Passagen: "Bei der Papierproduktion spielen die Kosten für das Trocknen des Papiers mittels Dampf eine wichtige Rolle. Eine Tonne Dampf kostet im Durchschnitt 18-23 €. Bei 8200 Betriebsstunden pro Jahr müssen mindestens 14.760.000 € für Dampf aufgewendet werden, wenn der Bedarf an Dampf 100 t pro Stunde ist. Mit dem Ecat QX 1 MW können die Kosten signifikant gesenkt werden. Der Ecat nutzt den sog. Rossi-Effekt, der weltweit pateniert ist. Die Anlage besteht aus 1000 Ecat QX-Reaktoren basierend auf LENR (Low Energy Nuclear Reaction). Die Füllung des Reaktors besteht im wesentlichen aus Lithium-Aluminium-Hydrat und Nickel. Die Energiedichte entspricht der eines nukl … weiter lesen »» 
Blog #883 | 151 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: So, 22. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 22.07.2018 - 12:43 von Admin [Kategorie: Infos]
#882
Ein "dreifach Hoch" auf das Internet. Den Meinungsmachern in der Wissenschaft und in den Medien allgemein kommen ihre Monopole abhanden: https://www.n-tv.de Dazu zwei Zitate von Max Planck: Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag, wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können. Irrlehren der Wissenschaft brauchen 50 Jahre, bis sie durch neue Erkenntnisse abgelöst werden, weil nicht nur die alten Professoren, sondern auch ihre Schüler aussterben müssen. … weiter lesen »» 
Blog #882 | 66 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Fr, 20. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 20.07.2018 - 07:35 von Admin [Kategorie: Technik]
#881
Ein Detail aus der Entwicklung des Ecat SK: Verkürzte, sinngemäße Übersetzung: Ein Leser fragt welches die höchste Temperatur sei, die Rossi beim SK-Reaktor je erreicht habe. Antwort: Die maximale Temperatur war um 20 000° C. Die Produktion von Elektrizität durch Hitze ist eine altbekannte Technologie. Die Umwandlung ist allerdings schwierig und einige Effizienz geht dabei verloren. … weiter lesen »» 
Blog #881 | 175 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mi, 18. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 18.07.2018 - 08:23 von Admin [Kategorie: Infos]
#880
Seit Jahrzehnten wird versucht, Rossi in ein zweifelhaftes Licht zu rücken, weil er angeblich in Italien eine Straftat begangen habe. Tatsächlich war es so, dass ein korrupter Finanzbeamter, der mit der Müllmafia zusammen arbeitete, es nicht hinnehmen wollte, das Rossi Müll mit einem patentierten Verfahren in Rohöl umwandelte. Mittlerweile ist das Patent abgelaufen und der staatliche Energieversorger ENI nutzt das Verfahren selbst. Und was geschah mit dem Finanzbeamten: Hier die Google-Übersetzung des Inhalts: (ANSA) - MAILAND, 16. JULI - Der Rechnungshof der Lombardei hat den ehemaligen General des GDF Emilio Spaziante verurteilt, der Guardia di Finanza eine Million Euro für "Image-Schäden" in Zusammenhang mit seiner Beteiligung an der Untersuchung des Falles Mose zu zahlen. Er sah ihn 4 Jahre lang für einen Wettbewerb um die Bestechung verhandeln. Die Richter (Präsident Silvano Di Salvo) haben den Antrag auf Verurteilung der Regionalstaatsanwaltschaft Salvatore Pil … weiter lesen »» 
Blog #880 | 104 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Di, 17. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 17.07.2018 - 07:03 von Admin [Kategorie: Technik]
#879
Rossi bestätigt nochmals, dass er eine Gasturbine mit den Ecat-SK betreibt: "Haben Sie schon eine Gasturbine in Betrieb? Wenn ja, in welcher Größe und mit welcher Leistung?" Antwort Rossi:"Ja, die Energiedichte ist die höchste, die ich je erreicht habe. Für Zahlen ist es noch zu früh." Hier nun einmal ein Video von General-Electric über die Funktion einer Gasturbine. Der Kommentar ist zwar Englisch, aber das Vido ist dennoch gut verständlich: Ihr Browser unterstützt das Objekt nicht! Dann noch ein Kommentar zum gestrigen Thema: Ein Leser fragt, warum er den E-Cat nur an Industriebetriebe gibt um dort Hitze zu verkaufen und nicht an die Haushalte. Rossi antwortet: Weil wir für industrielle Anwendungen die Zertifizierungen haben, aber weiterhin nicht für die Haushalte. Ich bin überzeugt, dass wir die nötigen Zertifikate mit Leichtigkeit bekommen wenn wir einige Jahre in der Industrie erfolgreich damit gearbeitet haben, was wir nun beginnen. … weiter lesen »» 
Blog #879 | 175 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mo, 16. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 16.07.2018 - 08:05 von Admin [Kategorie: Infos]
#878
Ich bin gebeten worden, noch einmal etwas dazu zu sagen, inwieweit der Ecat helfen kann, die Abhängigkeit von der zentralen Stromversorgung „loszuwerden“. Zunächst einmal etwas Grundsätzliches zur Wichtigkeit einer zuverlässigen Stromversorgung, die mit der Hitzeversorgung eng verbunden ist. Auch eine Zentralheizung funktioniert nicht mehr, wenn keine Stromversorgung da ist. Weder der Brenner springt an, noch die Umlaufpumpe. Richtig gefährlich ist es, wenn das Haus durchfriert, d. h. es in den Räumen unter Null Grad geht. Dann frieren die Heizkörper ein und ganz schlimm ist es, wenn die Fußbodenheizung einfriert. Das Wasser im Geruchsverschluß der Toiletten bringt übrigens auch diese zur „Sprengung“, wenn er durchfriert, gleiches gilt für alle Geruchsverschlüsse (die „Knie“) der Waschbecken. Um ein Durchfrieren zu verhindern, müssen vorbeugend alle Heizkörper und die Fussbodenheizung komplett entleert werden sowie auch alle Geruchsverschlüsse. Ein Pr … weiter lesen »» 
Blog #878 | 118 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Sa, 14. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 14.07.2018 - 12:33 von Admin [Kategorie: Infos]
#877
Durch den regen Mail-Austausch zwischen Rossi uns seinen Lesern in seinem Blog http://rossilivecat.com/ kann man quasi "live" verfolgen, wie sich die Entwicklungsschritte der Ecat-Produkte bis zur nächsten öffentlichen Präsentation (zum Jahreswechsel 18/19) abspielen. Diese Präsentation markiert gleichzeitig den Beginn der industriellen Fertigung. Präsentiert wird mit Sicherheit der Ecat-QX, der bereits in Stockholm gezeigt wurde, allerdings dort mit einer Leistung von 20 Watt, in der neuen Version dagegen mit einem kW. Andere Varianten von 10 kW und 100 kW sind noch in der Entwicklung, werden möglicherweise aber auch präsentiert. Dies fragte gezielt auch ein Leser: "Ist es erforderlich, dass beide, der SK und der QX reif für die Produktion sind, damit Sie Ihre Produktdemonstration machen können?" Antwort Rossi: "Nein, wenn der SK nicht fertig ist, starten wird auf alle Fälle mit dem QX." Zur Erläuterung: Der fertig ausgetestete und bereits präsentierte Ecat-QX … weiter lesen »» 
Blog #877 | 126 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Fr, 13. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 13.07.2018 - 17:55 von Admin [Kategorie: Infos]
#876
Eine schöne Grafik habe ich bei https://www.focus.de gefunden. Sie zeigt überdeutlich, dass alle Beteiligten auf dem Energiesektor (außer natürlich die Verbraucher) kein Interesse an dezentraler, haushaltsnaher Stromversorgung haben können, denn alle verdienen prächtig: … weiter lesen »» 
Blog #876 | 173 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Do, 12. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 12.07.2018 - 08:32 von Admin [Kategorie: Infos]
#875
Ein Blick auf die Präsentation zur Jahreswende 2018/19: Ich fasse sinngemäß zusammen: Ein Leser fragt, ob es bei der zunehmenden Größenordung der Geräte (anstatt 20 Watt in Stockholm nun bis 100 kW) nicht eventuell nötig sei, dafür spezielle Genehmigungen zu erlangen. Rossi meint dazu, "Ja es wird nötig sein derarige Genehmigungen zu haben. Falls dies zu einem Problem werden sollte, werden wir die Produkte nicht in Betrieb zeigen, sondern ein Video derselben in Betrieb." Dies wird erneut Fragen aufwerfen, inwieweit die Rossi-Geräte wirklich das halten was sie versprechen. Tests die das beweisen gibt es genug, aber endgültige Sicherheit wird es erst geben, wenn die Geräte bei Kunden funktionieren und diese Kunden das auch öffentlich bestätigen. Ich vermute allerdings, dass Rossi die Genehmigung erhalten wird, denn für seinen Firmenstandort in Florida hat er sie ja auch. … weiter lesen »» 
Blog #875 | 137 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Di, 10. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 10.07.2018 - 08:27 von Admin [Kategorie: Infos]
#874
Bevor sich niemand mehr erinnern kann, fasse ich hier einmal aus dem Gedächtnis die Geschehnisse zusammen, die sich vor rund zwei Jahren abgespielt haben. Grundlage sind zahllose Einzelmeldungen und Gerichtsakten sowie meine eigene Interpretation des Geschehens. Es handelt sich um den am sorgfältigsten geplanten Versuch, Andrea Rossi sein geistiges Eigentum „abzujagen“ und erklärt vielleicht auch, warum Rossi so viel „Geheimnistuerei“ betreibt. Wer mehr Details möchte, dem bleibt nichts anderes übrig, als sich durch meine Updates „durchzuwühlen“, viele Updates aus dem Themenkomplex „Industrial Heat“ habe ich allerdings gelöscht, weil sie im Grunde ja nur eine Randnotiz der LENR-Geschichte sind. Im Mittelpunkt stehen zwei Personen: Andrea Rossi als Erfinder und Tom Darden, Chef der Firma Cherokee-Investment. Cherokee hat sich darauf spezialisiert, umwelttechnisch belastete Grundstücke günstig aufzukaufen und später wieder zu vermarkten. Dass es dabei nich … weiter lesen »» 
Blog #874 | 73 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: So, 08. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 08.07.2018 - 07:18 von Admin [Kategorie: Infos]
#873
...das ist schon ein erstaunlicher Vorgang: Die Abteilung des Energieministeriums in den USA, welche für die Sicherheit der Kernkraft zuständig ist (NNSA = (National Nuclear Security Administration; DOE = Department of Energy), hat die A&M (Agricultural & Mechanical) Universität in Texas (Auszug aus Wikipedia) ausgesucht als "COE" (Center of Excellence) in Sachen LENR in den USA zu fungieren. Quelle: https://www.executivegov.com Man muß genau hinsehen: Hier wird die Abteilung für Nuklearsicherheit tätig, nicht das Energieministerium als zentrale Einrichtung. Das entspricht auch der Ausrichtung des Energieministeriums in Bezug auf LENR: Aktiv ignorieren und nachsehen, ob nicht doch irgendwo schädliche Strahlung festzustellen ist. Man konzentriert sich also auf die (nicht vorhandenen) Risiken der Technologie, anstatt auf deren bahnbrechende Möglichkeiten. Wen wundert's: Alle wichtigen Schaltstellen des DOE sind mit Vertretern der Carbonindustrie besetzt. D … weiter lesen »» 
Blog #873 | 203 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Fr, 06. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 06.07.2018 - 12:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#872
Ein Leser hat mich dankenswerterweise auf einen neuen "LENR-Player" aufmerksam gemacht (https://www.h2innovativelab.com): Ihr Browser unterstützt das Objekt nicht! Wie es schon der Name sagt, geht es um Innovation mit Wasserstoff. Um eines vorweg zu sagen: Es wurden schon oft Behauptungen aufgestellt, es sei gelungen mit Elektrolyse-Verfahren mehr Energie zu erzeugen, als zuvor für die Elektrolyse selbst eingesetzt wurde. Am bekanntesten wurden die Versuche von Fleischmann und Pons im Jahre 1989. Anfangs konnten die Versuche nicht erfolgreich repliziert werden und die Erfinder waren und sind Hohn und Spott ausgesetzt. In den Folgejahren gelang die Replikation allerdings hundertfach und Fleischmann und Pons wurden, auch von offizieller Seite, rehabilitiert. Aber das interessiert leider niemanden mehr und die verdienstvollen Wissenschaftler Fleischmann und Pons müssen einer falsch informierten Öffentlichkeit weiterhin als Beispiele für unseriöse Forschung dienen. Ob d … weiter lesen »» 
Blog #872 | 127 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mi, 04. Juli 2018
 zum Eintragerstellt am 04.07.2018 - 08:09 von Admin [Kategorie: Infos]
#871
Neues von: Die Firma berichtet von einer weiteren Lizenzvergabe an eine "leitende Industriegruppe in der Asien-Pazifik-Region". Leider gibt es in der Pressemitteilung (die unter http://brillouinenergy.com/about/news/ zu finden ist) keine weiteren Einzelheiten zum Lizenznehmer. Es wird nur gesagt, dass es sich um die CECR-Technologie handelt. CECR heißt bei Brillouin: "Brillouin Energy’s unique form of LENR, a Controlled Electron Capture Reaction, generates a reaction that produces excess thermal energy by using very small amounts of hydrogen, nickel and electricity for inputs." Übersetzung: Brillouins einzigartige Form von LENR, eine kontrollierte Elektronen-Einfang-Reaktion (wörtlich übersetzt) erzeugt eine Reaktion welche thermische Überschußenergie produziert, indem diese sehr kleine Mengen von Hydrogen nutzt, außerdem Nickel und elektrische Spannung." Etwas holprig ist hier der inzwischen "normale" Nickel-Hydrogen Prozeß beschrieben, der von vielen LENR-Fo … weiter lesen »» 
Blog #871 | 92 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Fr, 29. Juni 2018
 zum Eintragerstellt am 29.06.2018 - 17:09 von Admin [Kategorie: Infos]
#870
Bevor ich (ohne Notebook) bis Dienstag zum Wandern nach Langeoog fahre, noch zwei interessante Meldungen aus dem Rossi-Blog http://rossilivecat.com/ : Ein Leser fragt, was denn die Durchschnittsgröße der Firmen sei, mit denen er über die Lieferung von Hitze spreche. Rossi antwortet: Wir sprechen im Moment nur mit den Wichtigsten. Ein Leser will daraufhin wissen, ob diese Firmen an der Börse notiert seien...und Rossi antwortet: "Ja." Anmerkung: An der Präsentation in Stockholm haben überwiegend Firmenvertreter teilgenommen. Das positive Ergebnis scheint seine Wirkung nicht verfehlt zu haben. … weiter lesen »» 
Blog #870 | 183 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mi, 27. Juni 2018
 zum Eintragerstellt am 27.06.2018 - 18:38 von Admin [Kategorie: Infos]
#869
Die Situation erinnert an das Kaninchen und die Schlange: Die LENR-Welt starrt auf die Fortschritte von Rossi. Seit der Präsentation in Stockholm scheint er wirtschaftlich und entwicklungstechnisch durchzustarten. Der Durchschnittsphysiker sagt zur Präsentation in Stockholm, dass eine wissenschaftliche Erklärung des Rossi-Effekts dort nicht erbracht wurde. Recht haben die Leute, das war auch nicht Zweck der Veranstaltung. Rossi hat Fakten (Leistungsdaten) geliefert welche Kenner der Szene, Wissenschaftler wie Firmenvertreter, überzeugt haben. (Sh. https://ecat.com ) Die Leistungsdaten des Ecat-QX und später diejenigen des Ecat-SK sind derart meilenweit vor der Konkurrenz, dass man von denen so gut wie nichts mehr hört. Ich denke der Grund ist ganz einfach: Nehmen wir z. B. Brillouin Energy: Mit einem COP (Coeffizient of Performance) der nur wenig über dem einer Wärmepumpe liegt, sieht sich kein Investor veranlaßt weiteres Kapital zu geben. Ähnlich, wenn auch technisch gan … weiter lesen »» 
Blog #869 | 166 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: So, 24. Juni 2018
 zum Eintragerstellt am 24.06.2018 - 19:27 von Admin [Kategorie: Infos]
#868
Am 18.6.2018 hatte ich berichtet, dass Rossi die Präsentation des serienreifen E-Cat Anfang 2019 plant. Während "unsere Grünen" immer noch glauben, dass saubere Energie nur nicht-nuklear sein kann, macht ein ebenso "grüner" Artikel aus Italien Hoffnung: Bei dem Bild handelt es sich um eine alte Aufnahme an einer 1-MW-Anlage. Wichtig ist der Inhalt: "Andrea Rossi kündigt eine Präsentation 2019 an." Hier ist die Google-Übersetzung des gesamten Textes: "Die Chimäre der kalten Fusion und der E-Cat kehrt zurück, um das Internet zu entzünden. Andrea Rossi, der Philosoph Ingenieur, der jahrelang behauptet hat, ein Gerät gebaut zu haben, das die Niedrigenergie - Kernreaktionen (LENR) nutzt, hat einen wichtigen Schritt in seiner Marketingstrategie angekündigt: eine öffentliche Veranstaltung (auch wenn sie auf die Presse beschränkt ist) In diesem wird zum ersten Mal der industrielle E-Cat gezeigt, d.h. eine Version seines Produkts, die in der Lage ist, sehr große W … weiter lesen »» 
Blog #868 | 193 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Sa, 23. Juni 2018
 zum Eintragerstellt am 23.06.2018 - 07:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#867
Ergänzung zum Update von vorgestern: Inzwischen ist ein Ecat SK mit der Gasturbine gekoppelt und in ersten Versuchen ist der COP größer als 1. Es gibt noch ein weiteres Detail. Ein Leser fragt: "Sie haben in Bezug auf den eCat SK geschrieben '..wir erhitzen Luft'. Nutzen Sie die natürliche Konvektion (Luftströmung) oder nutzen Sie beschleunigte Luft zur Kühlung des eCat SK?" Antwort Rossi: "Beschleunigte Luft." Das Ergebnis "COP größer als 1" wird bei manchen Fachleuten "einschlagen wie eine Bombe". Zum Wahrheitsgehalt kann ich nur anmerken, dass Rossi zwar immer wieder zu optimistische Voraussagen bei der Erreichung bestimmter Ziele gemacht hat, aber er hat nie die Unwahrheit gesagt. Insofern gehe ich davon aus, dass die Aussage "COP größer als 1" stimmt. Das bemerkenswerte dabei ist: Hier wird elektrischer Input mit elektrischem Output verglichen. Bisher gab es immer nur den Vergeich elektrischer Input zu thermischem Output, mit allen Problemen bei der Bestimm … weiter lesen »» 
Blog #867 | 116 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Fr, 22. Juni 2018
 zum Eintragerstellt am 22.06.2018 - 07:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#866
Zum gestrigen Update schreibt Martin Klein*: "...zum aktuellen Beitrag möchte ich unbedingt auf folgende Link: https://www.lesa-maschinen.de aufmerksam machen. Es gibt auch andere Teilgebiete der Physik mit erstaunlichen Erkenntnissen. Auch die werden nach Möglichkeit totgeschwiegen. Bernhard Schaeffer hat ein Blockheizkraftwerk jenseits des Carnot-Wirkungsgrades entwickelt. Damit ist der 2. Hauptsatz der Thermodynamik hinfällig. Sein Blockheizkraftwerk schafft mit 30KW elektrischer Leistung einen Wirkungskrad von 60% und das bei nur 90°C Mischdampftemperatur! Nach Carnot wären 15% für diese Temperatur-Verhältnisse nicht erreichbar. L.G.M.Klein" *Sh. auch LENR und seine Physik - Hydrinos sind real … weiter lesen »» 
Blog #866 | 98 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Do, 21. Juni 2018
 zum Eintragerstellt am 21.06.2018 - 13:38 von Admin [Kategorie: Infos]
#865
Jetzt nimmt die Kombination des Ecat mit einer Gasturbine Gestalt an. Zur Erinnerung: Die Vorbereitung der Industrialisierung, von er immer wieder die Rede ist, betrifft den Ecat-QX. Dies ist ein sehr kleiner Reaktor, dessen Leistung mittlerweile auf ein Kilowatt gesteigert ist. Die erzeugte Hitze wird über einen Wärmetauscher abgeführt. Dieser Reaktor hat einen Langzeittest hinter sich und ist serienreif. Darüberhinaus wird an einem Ecat-SK gearbeitet, der wesentlich größer ist und mit sehr viel höheren Temperaturen (über 12000° C.) arbeitet. Für die Ableitung dieser Hitze eignet sich ein Luftstrom besser als ein Flüssigkeitswärmetauscher. Deshalb ist es erfreulich, dazu jetzt von konkreten Vorbereitungen zu hören: Ein Leser fragt, wie die Tests mit dem Ecat SK laufen und Rossi antwortet: "Die Arbeiten am SK laufen gut. Wir haben schon eine Gasturbine aus gebrauchten Ersatzteilen gebaut. Weitere wichtige Tests stehen an." Diese Anmerkung hat im Rossi-Blog … weiter lesen »» 
Blog #865 | 174 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mo, 18. Juni 2018
 zum Eintragerstellt am 18.06.2018 - 23:04 von Admin [Kategorie: Infos]
#864
Ein Ereignis wirft seinen ersten Schatten voraus: Ein Leser fragt: Wann und wo planen Sie die Präsentation des industrialisierbaren E-Cat der dann für den Verkauf von Hitze bereit ist? Antwort Rossi: Ich nehme an und hoffe, dass dies zwischen Ende Dezember und Anfang Januar sein wird. Es wird in den USA, Ostküste, stattfinden. Alle Leser die gerne daran teilnehmen möchten, können eine Anfrage für eine Einladung an info@leonardocorp1996.com schicken. Natürlich können nicht alle eingeladen werden, aber ich werde diejenigen aussuchen, die dies auf Grund Ihrer Unterstützung und ihrer Ratschläge am ehesten verdient haben. Die Teilnahme wird kostenfrei sein. Quelle: http://rossilivecat.com/ … weiter lesen »» 
Blog #864 | 85 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: So, 17. Juni 2018
 zum Eintragerstellt am 17.06.2018 - 21:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#863
Das „Rennen“ um die LENR-Markteinführung scheint Rossi zu gewinnen. Noch vor einem Jahr habe ich Randell Mills mit seiner SunCell mindestens gleichauf gesehen. Seine Webseite zeigt detaillierte Zeichnungen einer scheinbar serienreifen SunCell und es wurde darüber berichtet, dass umfassende Kooperationen mit Zulieferern vereinbart waren. Sh. Kapitel: Brilliant Light Power bringt billige Elektrizität für die Welt. Grundkonzept ist und war, das extrem helle Licht aus dem Plasma einer LENR-Quelle (flüssiges Silber oder auch Gallium) mit Hilfe von Hochleistungssolarzellen direkt in Strom umzuwandeln. Mills sprach davon, dass die Forschungsarbeit getan sei und es jetzt 'nur noch' um das Engineering gehen würde. Aber dann stockte die Arbeit und Mills Firma „Brilliant Light Power“ teilte mit, man werde zunächst die entstandene Hitze mittels Wärmetauscher in elektrischen Strom umwandeln und erst danach die Erzeugung von Strom durch Solarzellen verwirklichen. Die Gewinnung von … weiter lesen »» 
Blog #863 | 188 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Fr, 15. Juni 2018
 zum Eintragerstellt am 15.06.2018 - 07:29 von Admin [Kategorie: Infos]
#862
Die Konferenz in Fort Collins ist kaum vorbei, da gibt es eine weitere LENR-Konferenz im Oktober ..nämlich den 13ten Workshop für Anomalien in Wasserstoff-geladenen Metallen. Veranstalter sind: die ISCMS (International Society for Condensed Matter Nuclear Science, gegründet 2003) und HERA (Hydrogen Energy Research Agency). Die Konferenz findet in Zentral-Italien in Oasi die Greccio statt, rund 15 Gehminuten von der Ortschaft Greccio entfernt, und zwar in malerischer Umgebung: Die Themen der Vorträge mußten bis zum 31. Mai eingereicht werden. Die Art der Präsentation ist streng reglementiert und der Inhalt wird von einem Komitee zuvor geprüft. Die Teilnahmegebühr pro Person ist 500 Euro, ab Juni 600 Euro, dieser Preis enthält allerdings alle Kosten für Unterbringung und Verpflegung. Beginn ist am Freitag den 5. Oktober (Anreise) und das Ende des Workshops ist am Dienstag, den 9. Oktober. Alle Einzelheiten sind hier zu finden: http://iscmns.org/w … weiter lesen »» 
Blog #862 | 59 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Do, 14. Juni 2018
 zum Eintragerstellt am 14.06.2018 - 23:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#861
Ich freue micht ganz besonders, dass sich zum ersten Male (ein sehr sachkundiger) Leser aus Rußland in meinem Gästebuch zu Wort gemeldet hat. Dr. Uzikov ist ein prominenter russischer Nuklearphysiker über den auch schon in Ecat-World berichtet wurde. Dort schreibt ein gewisser D. Travchenko an Andrea Rossi: (gekürzt übersetzt) "Haben Sie den Artikel von Dr. Vitaly Uzikov in ''Proatom'' gelesen? Dieses "peer reviewed" Magazin für Nuklearphysik und Dr. Uzikov sind prominente ''Player'' in der russischen Welt der Nuklearphysik. Gratulation für die Professoren der ITP, dies ist eine wichtige Bestätigung durch die russische Mainstreamphysik. Wenn Sie einmal nach Rußland kommen, werden Sie dort mehr hochwichtige Freunde finden als Sie sich jemals vorstellen können." Rossi antwortete: "Dieses Papier wird gerade ''viral'' und ich fühle mich sehr geehrt mit dem was Sie sagen. Ja, ich stimme mit Ihnen überein, dass die Publikation sehr wichtig ist." … weiter lesen »» 
Blog #861 | 202 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Do, 14. Juni 2018
 zum Eintragerstellt am 14.06.2018 - 21:12 von Admin [Kategorie: Technik]
#860
Ein sehr interessantes Thema, das nur mittelbar mit LENR zu tun hat, aber der Elektromobilität einen gehörigen Schub verleihen kann. Über die Nano-Flowcell hatte ich schon vor langer Zeit berichtet, den Beitrag aber wieder gelöscht, weil es sich nicht um LENR handelt und weil es sich um einen Energiespeicher handelt und nicht um Energieerzeugung. Kurz und vereinfacht: Die Autos von Nano-Flowcell haben zwei Tanks. In den einen Tank wird eine Flüssigkeit getankt die positiv geladen ist, in den anderen eine Flüssigkeit die negativ geladen ist. Die Energie wird in einem speziellen Verfahren elektrisch nutzbar gemacht und treibt einen Elektromotor an, mit dem das Fahrzeug rund 1000 km weit fahren kann. Danach ist die elektrische Energie verbraucht und die Flüssigkeiten müssen elektrisch aufbereitet werden. (Die kann übrigens auch 'im Eigenheim' geschehen.) Gegenüber der Brennstoffzelle hat Flowcell den großen Vorteil, dass die Betankung drucklos geschehen kann und die Flüssikeit … weiter lesen »» 
Blog #860 | 75 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Update: Mi, 13. Juni 2018
 zum Eintragerstellt am 13.06.2018 - 12:11 von Admin [Kategorie: Infos]
#859
Wieder einmal ein kleiner Blick auf Zwischenergebnisse von der Konferenz in Fort Collins. Zusammengefaßte Ergebnisse sind später zu erwarten: Hier beschreibt Tadahiko Mizuno die Erzeugung von Überschußenergie mit einer simplen Methode aus einer Reaktion zwischen Metall und Wasserstoffgas. Es folgt eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse: Ich übersetze, wie immer, teilweise sinngemäß und ggf. gekürzt: Seit kurzer Zeit werden die Berichte über die Generierung von Hitze mit Hilfe von Reaktionen in Nickel-Hydrogen-Systemen immer häufiger. Hauptsächlich traten diese Reaktionen in Nickel, zusammen mit anderen Elementen mit Wasserstoffgas auf. Wir reinigten sorgfältig die Reaktanten und den Reaktor und beförderten diese vor Ort in das Testsystem ohne sie dabei der Umgebungsluft auszusetzen. In diesem Test überstieg die thermische Energie markant die zugeführte Energie und hielt für lange Zeit an. In dem besten Ergebnis überstieg die erzielte thermische Ene … weiter lesen »» 
Blog #859 | 210 Aufrufe | keine Kommentare | mehr …


Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  nchste Seite Archiv


Coldreaction - saubere und billige Energie

Weblog mit 1098 Beitrgen

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design