16.11.2019 - 22:16

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

  Userlogin Userlogin

 

 

 

  Text Suche Text Suche

 

 


  Newsletter abonieren Newsletter

 

 


  Was ist los auf dieser Welt ? Was ist los auf dieser Welt ?

Was ist los auf dieser Welt ?


Teile diese Seite mit Deinen Freunden

RSS-Feed  Share on Facebook  Share on Twitter  Share on LinkedIn  Share on Google+

Weblog LENR-Blog [alle] [1117 Einträge]

Blog-Sitemap
 Das Zentrum meines LENR-Blogs ist dieser Abschnitt hier. Er enthült immer die neuesten Meldungen und geht im Archiv zurück bis zum Jahre 2014.


Was sich in den letzten Jahrzehnten in der Informationstechnologie getan hat, steht uns in der Energiewirtschaft unmittelbar bevor. Auch diese Entwicklung wird sich über Jahrzehnte erstrecken, stellt aber alles auf den Kopf, was wir bisher über Energie zu wissen glauben. Energie wird dezentral, wird unvorstellbar billig, schädigt nicht mehr die Umwelt und verbraucht praktisch keine Rohstoffe mehr. Die technische Seite von LENR ist für Laien leider schwer zu verstehen. Deshalb habe ich ein Extra-Kapitel "Was ist LENR" in das Hauptmenü eingefügt. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Bei der Kernspaltung entsteht Radioaktivität, bei LENR nicht! Und ausserdem: Die Gewinnung von Hitze mittels LENR ist vielfach repliziert, "peer-reviewed" (von anerkannten Wissenschaftlern und anerkannten wissenschaftlichen Institutionen bestätigt) vielfach patentiert, auch von der EU-Kommission in den Jahren 2012 und 2017 bestätigt. Am 7.3.18 ist Airbus ein europäisches LENR-Patent erteilt worden.

Dazu noch ein ganz wichtiger Hinweis: Viele Leser meinen - und das ersehe ich aus Mails - dass mit dem täglichen Update in diesem Kapitel so etwas wie "der letzte Stand" vermittelt würde. Es ist aber so, dass es sich hier zwar immer um neue Meldungen auf dem Gebiet LENR handelt, aber ein Gesamtbild ergibt sich erst, wenn man zum einen zumindest die "Einleitung zu den neuen Energieformen" komplett gelesen hat und auch möglichst viele der vergangenen Updates in diesem LENR-Blog hier. Die Updates sind in den Kategorien Patente, Rossi, Infos, Technik, News & Presse eingeteilt und auswählbar. In der Blog-Sitemap sind noch einmal alle Einträge nach Kategorien gelistet.

Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  nchste Seite Archiv


Update: Fr, 09. März 2018
 zum Eintragerstellt am 09.03.2018 - 17:52 von Admin [Kategorie: Technik]
#797
Ich bin sehr froh, mal wieder etwas von Prof. Leif Holmlid zu hören. Neben dem LENR Klassen-Primus Dr. Andrea Rossi mit seinem E-Cat und Dr. Randall Mills, der Rossi mit seiner SunCell direkt auf den Fersen ist, gibt es den eher im Stillen wirkenden Prof. Leif Holmlid, der LENR-Reaktionen mit einem Laser anregt. Bei dem Journal "Fusion Science and Technology" hat er im August 2017 einen Artikel zur Veröffentlichung eingereicht, der am 5. Nov. 2017 akzeptiert wurde und der am 7. März 2018 veröffentlicht wurde. Ich versuche erst gar nicht, die Einleitung des Aufsatzes wörtlich zu übersetzen, sondern gebe nach bestem Wissen eine sehr kurze Zusammenfassung. Wer sich ganz genau informieren möchte, ist auf den englischen Originaltext angewiesen, den es hier gibt. Es geht im Text um die spontane Generierung von Kaonen, Pionen und Muonen in ultradichtem Wasserstoff nach Anregung durch einen Laser. Die erzeugten negativen Muonen können in einem eingehend studierten Verfah … weiter lesen »» 
Blog #797 | 148 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 08. März 2018
 zum Eintragerstellt am 08.03.2018 - 20:38 von Admin [Kategorie: Technik]
#796
Der Ecat-QX ist das Gerät des Erfinders Andrea Rossi, das bis zum Ende dieses Jahres auf den Markt kommen soll. Es ist ein sehr kleiner Reaktor, ungefähr in der Größe einer Injektionsnadel. Die endgültige Größe hängt von der Art des Wäremetauschers ab. Bisher hat Rossi diesen Reaktor mit einem thermischen Output von 20 bis 70 Watt betrieben. Die entgültige Version soll nun allerdings 80 Watt betragen. Diese kleinen Reaktoren liefern je nach Art des Wäremetauschers oder ihrer Anordnung warmes oder heisses Wasser oder Heissdampf. Diese kleinen Reaktoren sind nun serienreif und werden in absehbarer Zeit mit ABB-Fertigungsrobotern gebaut werden. Die dazugehörige Regelelektronik kann gleichzeitig 100 dieser Module steuern. Gleichzeitig entwickelt Rossi mit seinem Team zwei weitere Module, eines zu 10 kW und eines zu 100 kW. Hierzu paßt die Antwort von Rossi an einen seiner Leser des Rossi-Blogs http://www.rossilivecat.com/: "Wir haben nun 80 Watt-Module, die in Serie … weiter lesen »» 
Blog #796 | 152 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 07. März 2018
 zum Eintragerstellt am 07.03.2018 - 11:24 von Admin [Kategorie: Infos]
#795
In Fortsetzung des gestrigen Updates geht es weiter mit vielen Einzelheiten zur bevorstehenden Markteinführung des E-Cat: Frank Acland von http://e-catworld.com/ stellt weiter gezielte Fragen an Rossi: 1. Wird das Anti-Kopiersystem ihre Produktionsplanung verändern? Rossi: Nein 2. Wird der E-Cat dadurch teuerer? Rossi: Nein 3. Wird der E-Cat gefährlicher? Rossi: Nein 4. Wird sich die Verbreitung des E-Cat beschleunigen? Rossi: Möglicherweise ja. 5. Bedeutet das, dass die Anlagen-Eigner selbst die E-Cats austauschen können. (So wie man Druckerpatronen auswechselt)? Rossi: Ja. Ein Leser fragt: Können Sie absehen in welcher Zeit sich der E-Cat für Ihre Kunden bezahlt machen wird? Rossi: Möglicherweise kürzer als erwartet. Sehr, sehr, sehr kurz. Ein Leser hatte gefragt, wie denn in etwa das neue Gerät aussehen werde. Antwort Rossi: Es ist nur eine weisse Plastik-Box mit unserem Logo, mit einem Elektroanschluß und zwei Schlauchanschlüssen, e … weiter lesen »» 
Blog #795 | 194 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 06. März 2018
 zum Eintragerstellt am 06.03.2018 - 12:52 von Admin [Kategorie: Rossi]
#794
Weiterhin spannende Zeiten im Blog http://www.rossilivecat.com/ von Andrea Rossi. Rossi hält hier auf geschickte Weise Kontakt zu seinen Untertützern und gibt Stück für Stück preis, wie die Entwicklung rund um den E-Cat weiterläuft. Ein Hindernis bei öffentlichen Tests für den E-Cat war bisher, dass Rossi große Angst vor "Reverse-Engineering" hatte, also vor dem Kopieren seiner Geräte. Der E-Cat ist zwar weltweit patentgeschützt, aber Konkurrenten haben seit langem "rund um den E-Cat herum" ähnliche Patente angemeldet. Das Patent wird im Zweifel vielleicht schützen, trotzdem werden kapitalstarke Konkurrenten versuchen, Rossi in lange und teure Patentstreitigkeiten zu verwickeln. Zumindest das Thema "Reverse-Engineering" scheint seinen Schrecken verloren zu haben, das besagen jedenfalls die nachfolgenden Mails: Ein Leser fragt: Befürchten Sie nicht, dass Ihre Wettbewerber vielleicht die ersten ausgelieferten Geräte nutzen werden um sie zu kopieren? Rossi: G … weiter lesen »» 
Blog #794 | 212 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 03. März 2018
 zum Eintragerstellt am 03.03.2018 - 07:26 von Admin [Kategorie: Technik]
#793
Zwei sehr interessante Einträge aus dem "Rossi-Blog" http://www.rossilivecat.com/ die zeigen wohin technisch "die Reise geht". Ein Leser fragt: Aus Ihrem gestrigen Kommentar ersehe ich, dass der neue große Reaktor eine Leistung von 100 kW haben wird. Habe ich das richtig verstanden? Rossi: Das ist der Prototyp den wir testen. Dann hat Frank Acland, Herausgeber von http://e-catworld.com/ sehr intelligente Fragen gestellt: Er schreibt: Dies ist meine Interpretation dessen was im Moment vor sich geht. Rossi wurde "klein" mit dem QX, weil dieser leichter zu beherrschen war und er benötigte etwas "Stabiles" um damit kommerzielle Anwendungen erreichen zu können. Er testete das Gerät rund ein Jahr (Sigma 5) um seine Zuverlässigkeit zu beweisen und so konnte er einen neuen Partner gewinnen der ihm bei der Kommerzialisierung hilft. Sie haben einen Prototypen einer ersten Generation von Anlagen konzipiert und bereiten nun deren Fertigung vor. In der Zwischenzeit, so … weiter lesen »» 
Blog #793 | 176 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 02. März 2018
 zum Eintragerstellt am 02.03.2018 - 20:38 von Admin [Kategorie: Infos]
#792
Im Rossi-Blog http://www.rossilivecat.com/ taucht wieder einmal der Name Sven Kullander auf: Ein Leser schlägt Bezeichnungen für einen E-Cat größerer Bauart vor und schreibt schließlich: "Ich kann es gar nicht erwarten im Markt ein neues Produkt zu sehen, mit einem Schild, gewidmet Sven Kullander, genau wie sie es schon bei der Anlage in Doral getan haben." Rossi antwortet: "Ein hervorragender Vorschlag: Der Name könnte lauten "Ecat SK 100 kW", wobei ''SK'' Sven Kullander bedeutet, so wie es dies auch bei jedem E-Cat erklärt werden wird." Ich habe schon in dem neuen Kapitel "Die LENR-Protagonisten" auf Sven Kullander hingewiesen. Überspitzt könnte man sagen: Ohne Sven Kullander gäbe es Andrea Rossi nicht. (D. h. in seiner heutigen Rolle) In einem Artikel von 2015 habe ich einen ausführlichen Bericht über Kullander gefunden. Ich übersetze ihn auszugsweise, teilweise sinngemäß: "Vor einem Jahr, am 26. Jan. 2014 verstarb Prof. Sven Kullander. Viele von Ihn … weiter lesen »» 
Blog #792 | 167 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 01. März 2018
 zum Eintragerstellt am 01.03.2018 - 19:04 von Admin [Kategorie: Infos]
#791
Es ist eine Schande, wir schreiben heute den 1.3.18 und Wikipedia Deutschland schreibt in seinem Text über Andrea Rossi nach wie vor: "Der sogenannte Energie-Katalysator soll, wie Rossi in einem Interview behauptete, die Energie auf der Grundlage einer „schwachen Kernreaktion“ erzeugen. Allerdings wurde bei der internationalen Patentanmeldung das Gerät als nicht patentierbar abgelehnt, da die Funktionsweise den allgemein anerkannten Gesetzen der Physik widerspräche. Die Anwendung müsste entweder experimentell oder theoretisch bestätigt werden. Journalisten war es nicht erlaubt, den Kern des Reaktors zu untersuchen." Kein Wort davon, dass das Patent 2015 erteilt wurde und mittlerweile weltweit gilt. Weiter schreibt Wikipedia: Rossi behauptet, dass in seinem „Reaktor“ Kerne von Nickel- und Wasserstoffatomen bei niedrigen Temperaturen (1400 °C) miteinander verschmelzen. Claude Petitjean vom Schweizer Paul Scherrer Institut bezweifelt dies aufgrund der Coulomb-Barriere, die … weiter lesen »» 
Blog #791 | 100 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 28. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 28.02.2018 - 19:21 von Admin [Kategorie: Infos]
#790
Ich wiederhole ein Update vom 14.2.15 In den Webseiten „New Energy an Fuel“ und „Oilprice“ erschien ein Artikel „We`re at the Tipping Point“ („Wir sind an einem Wendepunkt“) Den Text habe ich zum Teil sinngemäß übersetzt und stark gekürzt. Der Autor Brian Westenhaus schrieb diesen Artikel angesichts des erfolgreich sog. Lugano-Tests und der erfolgreichen Replikation des E-Cat durch Prof. Alexander Parkhomov. http://www.e-catworld.com/2015/02/13/were-at-the-tipping-point-brian-westenhaus/ Auszugsweise sagt der Autor Brian Westenhaus: „Die Wissenschaftler, die sich in Demoralisierung, wegwerfender und Charakter-vernichtender Art engagiert haben, haben mehr Unheil angerichtet als jede andere Ansammlung von Betrügern sich hätte ausmalen können. (……..) Wir sind an einem Wendepunkt. Vor vier Jahren konnte man Rossi kaum glauben. Aber nun ändert sich alles. Nun fällt es sehr schwer, den Kritikern zu glauben“. … weiter lesen »» 
Blog #790 | 70 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 27. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 27.02.2018 - 20:38 von Admin [Kategorie: Rossi]
#789
Während der nunmehr rund zehnjährigen Entwicklung des E-Cat hat Rossi so manche Entwicklungs-Pirouette gedreht, es steht mir allerdings nicht zu über die Notwendigkeit zu urteilen. Jedenfalls sind dieser Kreativität Dinge zu verdanken, an die vorher niemand zu denken wagte. Die 1-MW-Anlage aus dem 1-Jahres-Test mit einem COP (Coeffizient of Performance) von durchgehend 80 (die produzierte Energie der Anlage war 80 mal so hoch wie die eingesetzte Energie) bestand nach meinen Informationen aus 4 E-Cats à 250 kW. Das hätte eigentlich genügen sollen, um in die Massenproduktion einzusteigen. Aber Rossi hat die Zeit des Tests genutzt, den kleinen E-Cat QX zu entwickeln, der einen wesentlich höheren "COP" aufweist. Ein hoher COP hat zur Folge, dass für die gleiche Menge an Überschuß-Energie weniger Anlagen benötigt werden. Jetzt redet Rossi davon, auch wieder größere E-Cats zu bauen, und zwar (aus den Erfahrungen mit dem Ecat-QX) mit verbesserter Technologie. Jetzt kam, ni … weiter lesen »» 
Blog #789 | 111 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 25. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 25.02.2018 - 19:55 von Admin [Kategorie: Technik]
#788
Im Blog des Erfinders Andrea Rossi ist schön zu verfolgen, wie sich die E-Cat-Technologie Ihrer Industrialisierung und Vermarktung, wahrscheinlich noch in diesem Jahr, nähert. Rossi hat die einzelnen E-Cat-Module bis zu einer thermischen Leistung von 40 Watt (vorläufig) verkleinert. Diese Miniaturisierung wirkt sich positiv auf den Wirkungsgrad aus, sie bietet aber auch die Möglichkeit, die Heizleistung durch das An- und Abschalten einzelner Module bedarfsgerechter zu gestalten. Zunächst sah es so aus, als wolle Rossi ausschließlich die miniaturisierten E-Cat (Typ Ecat-QX) bauen und daraus Anlagen jeder Größe herstellen. Wie man sich erinnert, waren frühere E-Cat-Typen wesentlich größer, so wurde z. B. eine 1 MW-Anlage aus 4 Modulen à 250 kW hergestellt. Nun zeichnet sich ab, dass auch wieder diese größeren Anlagen ins Spiel kommen, das wird damit zusammenhängen, das Rossi zu Anfang ausschließlich industrielle Abnehmer haben wird, die von vornherein auf hohe, konstan … weiter lesen »» 
Blog #788 | 120 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 20. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 20.02.2018 - 18:43 von Admin [Kategorie: Infos]
#787
Es ist ja nicht so, dass die Presse international nicht berichtet hätte, vielmehr gibt es ein breites Spektrum von Berichten: Teilweise objektiv, teilweise dumm und uninformiert und teilweise gesteuert negativ. Aus diesem Grund habe ich eine neue Blog-Kategorie "Presse" eingerichtet. Ansonsten zeige ich heute eine Mail aus dem Rossi-Blog, die noch einmal beleuchtet, weshalb ein E-Cat-Home so schnell nicht zu erwarten ist: (Übersetzung teilw. sinngemäß) Der Leser schreibt: Jede Maschine birgt im Gebrauch irgendwelche Risiken. Ich erinnere an die Probleme, die während der Apollo 13 - Mission aufgetreten sind. Nukleare Anlagen die sehr sicher waren verursachten unglücklicherweise einige Dramen. Können Sie uns erklären welche möglichen Unfälle in Verbindung mit der normalen Nutzung eines 1-MW-Ecat auftreten können? Totalausfall, Fehlfunktionen, Feuer, Vergiftung usw.? Antwort Rossi: Die Angelegenheit ist sehr komplex. Wir erhielten die Zertifizierung für industrie … weiter lesen »» 
Blog #787 | 92 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 19. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 19.02.2018 - 12:14 von Admin [Kategorie: Presse]
#786
Ein Zufallsfund aus Google-News: https://www.notizie.it. Die folgenden Texte habe ich sinngemäß mit dem Google-Translater übersetzt, stark gekürzt und ggf. kommentiert. ...Nachrichten besagen, man könne sein Haus für 20 € im Jahr heizen. ..Eine Revolution für die Hausheizung? Eine neue Technologie "made in Italy" ermöglicht es, das Haus umweltfreundlich zu vernachlässigbaren Kosten zu beheizen. Ist es wirklich der Wendepunkt, der in den Wintermonaten Heizkosten spart? Es scheint so zu sein: Es ist ein innovatives System der Hausheizung, das es ermöglicht mit Hilfe der Kalten Fusion die Energiekosten fast auf Null zu reduzieren. Es ist ein italienischer Gelehrter gewesen, der dieses System erfunden hat. Seine vor einigen Jahren entwickelte Idee ist revolutionär. Das Gerät heißt E-Cat, hat die Größe eines Laptop und verursacht als Heizsystem lediglich Kosten von 20 € pro Jahr. Das von Andrea Rossi entwickelte Gerät hat das Zeug, sich zu einem e … weiter lesen »» 
Blog #786 | 196 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 17. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 17.02.2018 - 10:52 von Admin [Kategorie: Infos]
#785
Wieder drei interessante Briefwechsel aus dem Rossi-Blog http://www.rossilivecat.com/ auf dem Wege des Ecat-QX zur Industrialisierung noch in diesem Jahr: Ich übersetze, wie immer, teilweise sinngemäß, ggf. gekürzt: Der Leser fragt: Auf der Präsentation am 24. November schien der E-Cat nicht autonom zu laufen. Es sah so aus, als würden Sie einige Parameter justieren. Können Sie uns sagen, wie der E-Cat (1-MW-Anlage) im selbstüberwachenden Modus, ohne Eingriff von außen, laufen soll? Antwort Rossi: Tatsächlich lief die Anlage autonom: Ich hatte sie lediglich angehalten und neu gestartet um sie für den Spektrometer vorzubereiten und den E-Cat selbst durch einen "Dummie" zu ersetzen; Die andere Intervention geschah, als ich den Lufteinlaß öffnete, um während der Unterbrechungen eine Überhitzung zu vermeiden. Derartige Interventionen geschehen während eines normalen Betriebs des Ecat QX nicht, vielmehr läuft dann der Ecat komplett autonom. Ein anderer Leser … weiter lesen »» 
Blog #785 | 86 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 16. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 16.02.2018 - 10:54 von Admin [Kategorie: Rossi]
#784
Anscheinend hat es im Anschluß an die Präsentation in Stockholm eine weitere in italienischer Sprache gegeben: ...Rossi antwortet auf eine entsprechende Frage: "Danke für den Link. Ja, ich habe es gesehen und ich habe es gerne getan. Die Konferenz war organisiert von Dr. Vessela Nikolova und Prof. Vassallo von der Universität Palermo und Prof. Neri Accornero von der Universität La Sapienza in Rom, der an der Veranstaltung in Stockholm teilgenommen hatte. Anmerkung: Rossi "belohnt" damit die beiden Autoren, Mats Lewan und Vessela Nikolova, die Bücher über ihn geschrieben haben: "E-Cat, das neue Feuer" und bei Mats Lewan heißt das Buch "Eine unmögliche Erfindung": Auch mit der Industrialisierung des E-cat QX geht es anscheinend schneller voran als gedacht: Übersetzung (teilw. sinngemäß, gekürzt): Vor vier Tagen sagten Sie, Sie wären sich zu 70% sicher, dass Sie die Kommerzialisierung industrieller Anlagen des E-Cat in 2018 beginnen könnten; He … weiter lesen »» 
Blog #784 | 72 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 15. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 15.02.2018 - 11:38 von Admin [Kategorie: Rossi]
#783
Ein neuer "Briefwechsel" zwischen einem Leser und Rossi, der sehr viel über Rossi's Charakter aussagt: Ich übersetze, teilweise sinngemäß: "Lieber Rossi, in dem Blog '22 Passi' von Daniele Passerini wird gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit eines Starts Ihrer Produktion von Ecats in diesem Jahr nicht realistisch sei. Können Sie das kommentieren?" Antwort Rossi: "22 Passi, der italienische Blog von Daniele Passerini ist ein seriöses und ausgewogenes Forum, in welchem Herr Passerini die Pros und Kontras publiziert. Ich denke, es ist der beste italienische Blog hinsichtlich LENR-Themen, weil er keiner bestimmten Agenda folgt. Jeder Autor kann frei seine Meinung sagen, aber wenn ein Marathon-Läufer auf der Strecke ist, dann hat die Meinung des Beobachters keinen Einfluß darauf, ob die Ergebnisse des Rennens besser oder schlechter sind. Wir, (mein Team und ich) haben uns vorgenommen die Lieferung industrieller Anlagen noch dieses Jahr zu beginnen und wenn wir es sch … weiter lesen »» 
Blog #783 | 198 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 14. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 14.02.2018 - 11:46 von Admin [Kategorie: Rossi]
#782
Über Andrea Rossi's Blog http://www.rossilivecat.com/ gewinnen wir ein immer detailreicheres Bild der zukünftigen Anwendungen des Ecat-QX. Hier einige interessante "Briefwechsel": Andrea Rossi, sie machen es richtig, sich auf die Produktion von Hitze zu konzentrieren, weil dies die Kernfähigkeit des Ecat ist. Die Kunden können dann mit der Hitze machen was sie wollen. Bleiben Sie fokussiert auf die Präsentation Ihres Produkts zum Ende 2018. Alles Gute! Antwort Rossi: Danke, ich stimme zu. Lieber Andrea: Du antwortetest Frank Acland, dass Du derzeit keine Ecats entwickelst die Elektrizität produzieren. Aber wenn ein Kunde den Ecat zur Produktion von Elektrizität verwenden will, bist Du dann bereit/willens einen E-cat QX mit den richtigen Leistungsdaten zu liefern (z. B. Hochdruckdampf 500° C) in relativ absehbarer Zeit nach der Industrialisierung der QX-Module? Antwort Rossi: Ja Wie jeder andere Unterstützer habe ich Voraussagen und Träume. Es wäre ein … weiter lesen »» 
Blog #782 | 143 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 13. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 13.02.2018 - 20:57 von Admin [Kategorie: Infos]
#781
Auf meinen Brief vom 10.2.18 habe ich von der angeschriebenen Redaktion tatsächlich eine Antwort bekommen, das ist schon etwas besonderes, weil ich normalerweise keine Antwort erhalte. Andererseits kann man mit solch einer Antwort nichts anfangen: "Wir sind immer dankbar für spannende Themenvorschläge unserer Zuschauer. Falls wir in Zukunft eine Sendung zu dem Thema „Kalte Fusion“ planen sollten, würden wir uns gegebenen Falls bei Ihnen melden." Sollte die Berliner Zeitung tatsächlich die einzige größere Zeitung bleiben, die sachlich über LENR berichtet? … weiter lesen »» 
Blog #781 | 173 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 11. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 11.02.2018 - 13:30 von Admin [Kategorie: Technik]
#780
Wieder eine E-Cat Replikation: Die obige Überschrift stammt aus einem Artikel von http://e-catworld.com ,dieser bezieht sich wiederum auf einen Aufsatz (in russischer Sprache) aus dem Journal of unconvential Science. (http://www.unconv-science.org/n17/ ) Bei Ecat-World gibt es eine Google-Übersetzung der Zusammenfassung (Abstract) die ich hier wiederum ins Deutsche übersetze: "Replikation von Stepanov und Pancelug: 'Realität von Überschußenergie in Nickel-Hydrogen-System". "Wir untersuchten verschiedene Varianten von Reaktor-Designs, mit deren Hilfe wir die Effizienz der Generierung von Hitze in Nickel-Hydrogen-Systemen demonstrieren konnten. Die durchgeführten Studien zeigten, dass die thermische Ausbeute dieser Reaktion die dem System (von außen) zugeführte Energie um 10 bis 50 % überstieg. In absoluten Zahlen heißt das, 4.3 MJ (1.2kWh). Im Durchschnitt, wie man aus den Zeichnungen Nr. 4 und 7 ersehen kann, kann eine thermische Zelle mit einer Füllung vo … weiter lesen »» 
Blog #780 | 190 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 10. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 10.02.2018 - 14:12 von Admin [Kategorie: Infos]
#779
Ich habe auf Vorschlag eines Lesers (wieder einmal) eine Wissenschaftsredaktion angeschrieben. Den Adressaten habe ich hier nicht erwähnt, weil ich den Inhalt nicht ungefragt zum "Offenen Brief" machen wollte. Wenn Sie diesen Text noch in anderer Weise verwenden wollen, bitte ich um kurze Abstimmung mit mir. Einer der Leser meines Blogs hat mich gebeten, Ihnen das folgende Thema nahezubringen. Vorweg: Es geht nicht im engeren Sinne um Wissenschaft sondern um die Beurteilung und Bewertung eines „real existierenden Phänomens.“ Ein Begriff, mit dem sich Wissenschaftler aus guten Gründen schwertun, sind sie doch angetreten, für alles was sich so tut eine theoretische Erklärung zu finden. Das gelingt auch immer öfter, allerdings nicht immer. Die Dampfmaschine z. B. lief schon, bevor es die Wissenschaft der Thermodynamik gab, d.h. die Dampfmaschine ist die Mutter dieser Wissenschaft und nicht umgekehrt. Es gibt zahlreiche weitere Beispiele. Manche Grundlagenforscher gehen in ihr … weiter lesen »» 
Blog #779 | 208 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 09. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 09.02.2018 - 13:29 von Admin [Kategorie: Rossi]
#778
Immer mehr Einzelheiten über die in diesem Jahr erscheinende 1MW-Anlage werden bekannt: (Quelle, wie immer, http://www.rossilivecat.com/ ) Die interessanteste Meldung vorweg: Ein Leser fragt, ob die 1 MW-Anlage weniger kostet als die 1,5 Mio. $ die er bisher für eine solche Anlage alter Art verlangt hat? Rossi's Antwort: Ja, viel weniger. Anmerkung: Ich will das jetzt nicht kommentieren, zunächst müssen wir genauere Zahlen haben. Außerdem handelt es sich bei dem "1-MW" um thermische Megawatt. Bei der Umwandlung in Elektrizität gehen ca. 40 % verloren. Die Kosten für eine entsprechend große Windkraftanlage sollen mittlerweile unter 800 000 € kosten, aber dieser Vergleich hinkt gewaltig: Die Windkraftanlage liefert diese Leistung nur wenn auch wirklich Wind weht und die Kosten für die nötige Infrastruktur sind nicht berücksichtigt. Warten wir also ab. Ein Leser fragt, aus welchem Material die Hülle besteht, die das Plasma umschließt. Antwort Rossi: Kann i … weiter lesen »» 
Blog #778 | 144 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 08. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 08.02.2018 - 16:41 von Admin [Kategorie: Infos]
#777
Bevor ich zum eigentlichen Thema komme, noch ein ganz bißchen Statistik. Ich bin immer wieder erstaunt, dass mein deutschsprachiger Blog auch im Ausland gelesen wird. Mit Proxyservern hängt das wahrscheinlich nicht zusammen, weil die Leser zu den landestypischen Zeiten auf meine Seite kommen. Hier zwei Übersichten vom gestrigen Tage, zunächst nach den wichtigsten Ländern: und dann die wichtigsten Städte: Es ist unschwer daraus zu deuten, dass LENR in vielen Ländern "angekommen" ist, in Deutschland (jedenfalls was die großen Städte angeht) jedoch kaum. Ich hatte gestern angekündigt, die Fortschritte bei Brilliant-Light-Power zu kommentieren. Die Fortschrittsberichte sind auf der Webseite ein bißchen schwer zufinden, diesmal ist der Bericht hier: 1st-quarter-2018-update.pdf Glücklicherweise gibt es auf http://e-catworld.com eine kurze Zusammenfassung, die ich hier übersetze: (teilweise sinngemäß, gekürzt) Wir arbeiten an Kostenprojektionen und Zeitp … weiter lesen »» 
Blog #777 | 192 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 07. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 07.02.2018 - 20:14 von Admin [Kategorie: Infos]
#776
An den Einträgen in seinem Blog http://www.rossilivecat.com/ kann man recht gut nachvollziehen wie weit die Industrialisierung und Vermarktung des E-Cat fortgeschritten ist. Zur Erinnerung: Jedes der QX-Module hat ein "Power-rating" von 40 Watt. 100 dieser Module ergeben 4kW, sie werden von einer Steuereinheit kontrolliert. 250 der 4kW-Einheiten ergeben eine 1-Megawatt-Anlage. (Thermisch). Dabei sind alle 250 Steuereinheiten in einer Kontrollbox untergebracht. Die Ausmaße der Anlage stehen noch nicht fest, entscheidend ist dabei die Art und Größe der Wärmetauscher. Diese 1-Megawatt-Anlage soll noch in diesem Jahr in Serie auf den Markt kommen. Hierzu ein Eintrag im "Rossi-Blog": Frage: Wenn Sie schon genau festgelegt haben, was die Fertigungsroboter zu tun haben, stehen diese Geräte zur Verfügung oder müssen Sie extra für sie angefertigt werden? Antwort: Die Software ist unsere Sache, die Roboter gibt es so "aus dem Regal". Zweite Frage: Ist die Zahl Ihrer Mitarbeiter … weiter lesen »» 
Blog #776 | 193 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 06. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 06.02.2018 - 11:02 von Admin [Kategorie: Infos]
#775
Ein Leser hat mich dankenswerterweise darauf aufmerksam gemacht, dass in älteren Updates ein Kapitel "LENR und das Anthropocene-Institute" erwähnt wird. Diese Seite ließe sich aber nicht mehr aufrufen. Allerdings gibt es sie noch als PDF-Datei: Anthropocene Institute.pdf Obwohl ich mich gerne auf konkrete Fortschritte bei LENR konzentriere, erzähle ich gerne die Geschichte zum o. g. Kapitel. Das Anthropocene-Institute ist eine Gründung von Carl Page, Bruder von Google-Gründer Larry Page. Das Wort "Anthropocene" soll auf das sog. "Anthropozän" hinweisen, ein Begriff der gelegentlich als eine Bezeichnung für das vom Menschen geprägte Erdzeitalter verwendet wird. Es geht also um den Einfluß des Menschen auf die Erde, mit all' seinen Vor- und Nachteilen. Carl Page war (und ist?) ein großer Befürworter der LENR-Technologie. Während sich seine früheren Veröffentlichungen noch fast ausschließlich mit LENR beschäftigen, findet man auf der heutigen Webseite des Instituts … weiter lesen »» 
Blog #775 | 174 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 05. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 05.02.2018 - 20:45 von Admin [Kategorie: Patente]
#774
Greg Goble ist Herausgeber der sehr professionell gemachten Webseite http://coldfusionnow.org Er schreibt im folgenden einen Artikel über 25 Jahre Projekte der "Kalten Fusion", die von staatlicher Seite gefördert wurden, einschließlich Patenten, Verträgen, Publikationen, Öffentlich-privaten Partnerschaften, Mögliche Anwendungen und Wege zur Kommerzialisierung. Ich übersetze den Text, wie immer, teilweise sinngemäß und gekürzt. Der Text wurde am 30.1.18 herausgegeben. Die Regierung der Vereinigten Staaten hat viele Patente zu "Kalten Fusion" erteilt. (registriert). Diese Patente zur niedrig-energetischen Kernreaktion (LENR) benötigen Zeit zur Entwicklung, manchmal einige Jahre, bevor sie im Patentamt registriert werden. Manche von Ihnen zogen sich über Jahre hin. Die LENR-Patente wurde über die Air Force, die NASA, die Navy und andere staatliche Laboratorie unterstützt. Eine Aufzählung dieser Projekte folgt im weiteren Text. Boeing, General Electric und viele … weiter lesen »» 
Blog #774 | 167 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 01. Februar 2018
 zum Eintragerstellt am 01.02.2018 - 21:20 von CoAdmin [Kategorie: News]
#773
Was sonst noch so geschieht: Kaum kündigt Mats Lewan für Juni das "New World Energy Symposium" an, verkündet Roger Green (Breakthru Technologies) Ähnliches: Roger Green vertritt ein Konglomerat von Firmen, die sich allesamt mit Umwelttechnologie und sauberen Energien beschäftigen. http://www.breakthru-technologies.com/ Als Rossi noch mit Industrial Heat zusammenarbeitete, waren für Green große Lizenzgebiete auf der Südhalbkugel vorgesehen und so firmierte er noch 2014 unter E-Cat: mit einem eigenständigen Logo, das es so heute nicht mehr gibt. Auch die Zusammenarbeit mit Industrial Heat war klar, hier ein Ausschnitt: Wie bekannt, ist der Lizenzvertrag mit Industrial Heat beendet und auf die Frage ob Roger Green noch Lizenznehmer sei, antwortete Rossi kürzlich schlicht mit "nein". In seiner E-Mail schreibt Green u. a. .... ...das Teilnehmer, neben anderem, einen tiefen Einblick in die "Kalte Fusion Hydrogen Technologie" erhalten. Man … weiter lesen »» 
Blog #773 | 180 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 31. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 31.01.2018 - 16:18 von CoAdmin [Kategorie: News]
#772
Ich hatte bereits angekündigt, dass am 18. und 19. Juni 2018 in Stockholm ein "New Energy World Symposium" stattfinden soll. Organisiert wird dies von Matts Lewan, derjenigen Person, die entscheidend für die Bekanntheit von Andrea Rossi und seinem "E-Cat" gewirkt hat. Jetzt sind auch weitere Redner bekannt, hier zunächst Bob Greenyer: Greeneyer betreibt "Life open Science" im Internet zu LENR, genannt das "Martin Fleischmanm Memorial Project". Er organisierte ein umfangreiches Netzwerk zum Thema LENR, vor einiger Zeit wurde auch seine Zusammenarbeit mit der Universität Uppsala bekannt. Joris van der Schot ist ein ehemaliger Manager von Royal Dutch Shell. Er hat sich ein "Sabbatical Year" genommen, um sich ganz der LENR-Technologie widmen zu können. Es folgt Alan Smith Er begründete die LENR-Forschungsplattform http://www.lookingforheat.com/ und ist Mitbegründer der Wasserstoff-fokussierten Firma Ecalox. Die Firma hat eine umweltfreundli … weiter lesen »» 
Blog #772 | 89 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 29. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 29.01.2018 - 22:46 von Admin [Kategorie: Patente]
#771
Einige Informationen zur Industrialisierung des E-Cat QX: Ein Leser fragt, ob Rossi nach der Markteinführung einer 1-MW-Anlage nicht auch kleinere Einheiten, z. B. zu 250 oder 600 thermischen kW anbieten möchte. Diese kleineren Einheiten würden einigen Kundenwünschen sicher näherkommen und möglicherweise keine weitere Verteilung erfordern. Rossi: Da haben Sie recht. Anmerkung: Rossi hat offensichtlich im ersten Schritt nicht sehr viel Lust (und wahrscheinlich auch keine Kapazitäten) sich mit zu vielen Einzelkunden "herumzuschlagen". Daran ist wohl auch bisher die Fertigung und der Verkauf von Kleinanlagen gescheitert. Rossi sagt immer, dass ihm für Kleinanlagen noch die Zertifizierung fehle, aber dieses Argument kann auch vorgeschoben sein, möglicherweise hat er solch ein Verfahren für Kleinanlagen noch gar nicht eingeleitet. Er zieht es vor, mit Fachleuten zusammenzuarbeiten und so ist es gut möglich, dass eine erste große Anlage ausgerechnet im Raffinerieberei … weiter lesen »» 
Blog #771 | 187 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 28. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 28.01.2018 - 19:50 von Admin [Kategorie: Technik]
#770
Mit meinem Blog verfolge ich nicht das Ziel, den theoretischen Grundlagen für LENR näherzukommen, dafür fehlt mir auch die Vorbildung. Ich begnüge mich damit, LENR als "real existierendes Phänomen" wahrzunehmen und anzuerkennen und beschäftige mich daher in erster Linie mit den technologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen dieser Erfindung. Trotzdem interessiert natürlich nebenbei immer, ob auch die theoretische Seite weiterkommt, denn das würde auch die wisschenaftliche und öffentliche Akzeptanz erhöhen also auch diejenigen zufriedenstellen, die mit dem Begriff "real existierendes Phänomen" nichts anfangen können. (Obwohl man damit seit Menschengedenken beste Erfahrungen gemacht hat.) Am Schluß des Updates vom 21.1.18 hatte ich geschrieben: "Na ja, wer weiß, vielleicht kommt ja irgendwann heraus, dass das Rydberg-Wasserstoffatom und das Hydrino dasselbe sind." Ich schwöre das ich zu diesem Zeitpunkt ein Update auf der Webseite von Brilliant-Ligh … weiter lesen »» 
Blog #770 | 189 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 26. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 26.01.2018 - 15:30 von Admin [Kategorie: Infos]
#769
Es geht weiter mit Informationen zur Industrialisierung des E-Cat QX: Frank Acland fragt, wieviele Vor-Orders es für die 1-MW-Anlagen gebe: a.) 1-10, b.) 11-50, c.) 51-200, d.) 201+ Antwort Rossi: Auftragsbestätigungen geben wir heraus, wenn wir in der Lage sind den Liefertermin zu garantieren. … weiter lesen »» 
Blog #769 | 201 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 25. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 25.01.2018 - 11:04 von Admin [Kategorie: Infos]
#768
Ich verfolge unverdrossen die Fortschritte der Industrialisierung des E-Cat QX, obwohl der QX für uns als Verbraucher immer noch "virtuell" ist. Man kann Rossi vorwerfen, dass er vielfach terminliche Versprechungen gemacht hat, die er nicht einhalten konnte. Aber eines konnte man ihm nie vorwerfen, nämlich dass er gelogen hat. Als er vor einigen Jahren den Kooperationsvertrag mit Industrial Heat abgeschlossen hat, war dies eigentlich ein logischer Schritt, der bei seriöser Durchführung den frühen Erfolg des E-Cat gebracht hätte. Wie unseriös Industrial Heat vorgegangen ist, zeige ich hier durch eine Wiederholung meines Updates vom 9.4.17: Update 9.4.17 Dieses Update schließt sich direkt an die vorangegangenen Updates vom 3. und 5.4. an. Wir erinnern uns, dass Industrial Heat den erfolgreichen Lugano-Test LuganoReportSubmit.pdf kofinanziert hat und das nach einem weiteren erfolgreichen Test des E-Cat eine "Anzahlung" von 11 Mio. $ gezahlt wurden. Es wird nach wie vor mit … weiter lesen »» 
Blog #768 | 191 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 24. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 24.01.2018 - 15:54 von Admin [Kategorie: Infos]
#767
Im vergangenen November fand das 18te Meeting der Gesellschaft für die Erforschung der Kalten Fusion in Japan statt. Es dauert immer eine Weile, bis die dort gehaltenen Präsentationen zusammengefaßt und dokumentiert sind. Die Dokumentation ist jetzt da und unter folgendem Link einsehbar: http://jcfrs.org/JCF18/jcf18-abstracts.pdf Ich habe einige Ergebnisse herausgegriffen, wobei natürlich die Nickel-Hydrogen Systeme am ehesten interessieren. Ganz wichtig ist aber auch zu zeigen, dass man in Japan in Sachen "Kalte Fusion" koordiniert vorgeht: Behörden (wie die NEDO), Universitäten und Firmen (wie Nissan, Mitsubishi und Toyota) arbeiten zusammen. Das ist ganz andes als bei uns, wo das ZDF mit Prof. Lesch vor einiger Zeit verkündete "die Kalte Fusion gibt es nicht." Man verschläft hier mittlerweile nicht nur die inzwischen breite wissenschaftliche Arbeit zur Kalten Fusion (oder LENR), sondern, was noch viel schlimmer ist, auch die Entwicklungen hinsichtlich einer Industr … weiter lesen »» 
Blog #767 | 212 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 22. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 22.01.2018 - 14:37 von Admin [Kategorie: Rossi]
#766
Wir begleiten weiterhin die Einführung des E-Cat QX bei seiner Industrialisierung und Markteinführung. Durch den Blog http://www.rossilivecat.com ist dieser Vorgang praktisch lückenlos beschrieben. Hier die Frage eines Lesers zu den Abmessungen einer 1-MW-Anlage. "Mir ist klar, dass ich die Frage von Toussanint Francois wiederhole, aber haben sie ein Design für eine autarke 1MW-Anlage (Breite, Höhe, Länge, Gewicht)?" Rossi: "Ja, habe ich. Was wir nach wie vor nicht haben, ist ein fertiges Design nach ästhetischen Gesichtspunkten. Alles was ich sagen kann ist, es wird überraschend klein werden." Anmerkung: Die Größe der Anlage hängt entscheidend von der Art der Wärmetauscher ab. Meine Schätzung: Zwischen 1 und 4 m3. Ein anderer Leser fragt: "Könnte eine 1 MW-Anlage derart konfiguriert werden, dass sie z. B. 100kW über 10 Jahre oder 50 kW über über 20 Jahre liefern könnte? Auf diese Art und Weise könnte sie einsame Lokationen ohne externe Energieversorgu … weiter lesen »» 
Blog #766 | 64 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 21. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 21.01.2018 - 19:58 von Admin [Kategorie: Technik]
#765
Ich hatte mehrfach über Leif Holmlid geschrieben. Er ist in den LENR-Szene einer der wenigen Wissenschaftler, dem von keinem seiner Physiker-Kollegen die Seriosität abgesprochen wird. Schon vor langer Zeit durfte er gemeinsam mit Sveinn Olafsson vor der amerikanischen physikalischen Gesellschaft referieren. Dies kommt einem Ritterschlag gleich und wenn jetzt wieder so ein Termin zu gleichen Thema ansteht, zeigt das, dass das es ernstgenommen wird. Die Forschungen von Holmlid, Olafsson und anderen gehen einen anderen Weg als Rossi und sie genießen den Vorteil, dass dieser Weg wissenschaftlich nachvollziehbar ist. Zudem geht es bei Holmlid nicht (soweit mir bekannt) um die Erzeugung von Hitze, sondern um die direkte Gewinnung elektrischen Stromes. (Über die Forschungsarbeiten von Holmlid habe ich zuletzt am 28.4.17 und am 5.7.17 berichtet). Wie weit Holmlid und sein Team in Richtung Industrialisierung und Vermarktung vorangeschritten sind, kann ich nicht sagen. Ich erinnere mich … weiter lesen »» 
Blog #765 | 182 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 20. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 20.01.2018 - 08:33 von Admin [Kategorie: Technik]
#764
Das ist mal eine Überraschung: "MUEEC" heißt "Melbourne University Electrical Engineering Club" und hier gibt es eine ganz aktuelle Veröffentlichung, die lautet: ...also "Die Geheimnisse der Kalten Fusion". Der Link: http://www.mueec.com Der Hinweis auf diesen Artikel kam von http://tweetedtimes.com/v/12126 Ich übersetze den Artikel teilweise sinngemäß, ggf. gekürzt. Im Artikel taucht der Begriff "Kavitation" auf: Kavitation ist die Bildung und Auflösung von dampfgefüllten Hohlräumen (Dampfblasen) in Flüssigkeiten. Hier nun der Artikel: "Kalte Fusion, heutzutage auch niedrig-energetische Nuklearreaktion genannt (LENR), ist eine Theorie, dass eine nukleare Fusion bei Raumtemperatur geschieht, während normalerweise nukleare Fusionen bei extrem hohen Temperaturen stattfinden (Dutzende von Millionen Grad). Die Theorie wurde ursprünglich schon in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts aufgestellt, aber die Forschungen gehen seitdem weiter. Im Gru … weiter lesen »» 
Blog #764 | 218 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 19. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 19.01.2018 - 13:50 von Admin [Kategorie: Rossi]
#763
Ergänzend zum gestrigen Update: Unter dem Link findet man zahlreiche Veröffentlichungen des TIB zu LENR, zumeist in englischer Sprache und zudem älteren Datums. Dabei handelt es sich um Veröffentlichungen, die auch in anderen Medien bereits gezeigt wurden. Weiterhin ist der Weg von Rossi zur Industrialisierung des E-Cat QX praktisch "life" zu verfolgen."Life", weil er sich die Zeit nimmt alle Leseranfragen in seinem Blog http://www.rossilivecat.com/ zu beantworten. Von den ersten Anfängen des E-Cat ging es immer darum, dieses Gerät möglichst schnell als Heizung für Wohnhäuser zu nutzen. Die "Kleinheit" der Geräte ist und war die ideale Voraussetzung dafür. Nur war für derartige Geräte bisher kein Sicherheitszertifikat für den privaten Gebrauch zu bekommen. Ich erinnere immer gerne daran, dass die TÜV-Zulassung für Brennwertkessel 10 Jahre gedauert haben soll. Aus Strahlenschutzgründen kann die Zulassung nicht versagt werden, weil es keinerlei Emissionen gibt. … weiter lesen »» 
Blog #763 | 195 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 18. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 18.01.2018 - 19:30 von Admin [Kategorie: Patente]
#762
Eine der seltenen Gelegenheiten, einen Beitrag zu LENR direkt in deutscher Sprache zu finden. Es handelt sich zwar um einen Beitrag aus 2012, aber die damalige Patentanmeldung hat nichts an Aktualität eingebüßt: Technisches Problem der Erfindung Unterwasserfahrzeuge sollen außenluftunabhängig und ausdauernd getaucht operieren können, auch über einen Zeitrahmen von mehreren Monaten. Dies ist derzeit nur mit Kernspaltungsreaktoren möglich, welche neben technischen Schwierigkeiten bei Betrieb und Abfallentsorgung auch aus Gründen der Atomwaffenproliferationsverhinderung nicht überall auf der Welt verfügbar sind. Lösung des Problems Durch Verwendung eines LENR-Reaktors als Energiequelle für Vortrieb und Schiffsbetrieb werden diese Probleme gelöst. Ein LENR-Reaktor (LENR = Low Energy Nuclear Reactions) nutzt nach derzeitigem Stand der Wissenschaft die Anlagerung von aus Wasserstoffatomkernen gebildeten stationären Neutronen zur Transmutation von Elementen, wobei der … weiter lesen »» 
Blog #762 | 144 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 17. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 17.01.2018 - 14:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#761
Einige Neuigkeitung zur Konfiguration der einzelnen E-Cat QX-Module zu größeren Einheiten. Ob es am Ende exakt so kommt ist nicht klar, aber es ist interessant die Entwicklung zu verfolgen. Quelle: http://www.rossilivecat.com/ Mittlerweile wissen wir, dass 100 QX-Module an einer Regelelektronik "hängen". Ein Leser fragt: Darf ich fragen welche Leistung (Power Rating) der Prototy des E-Cat QX haben wird? Antwort: Es werden 100 Module sein, mit einer Leistung von 4 kW. Das ist aber noch nicht entschieden, es hängt von vielen Faktoren ab. Daraus ergibt sich, das jedes einzelne QX Modul eine Leistung von 40 Watt erbringen kann. Ein anderer Leser fragt: Wird eine 1-MW-Anlage, bestehend aus 4 kW Einheiten, vorgestellt werden, wenn Sie in den Markt gehen? Rossi: Möglicherweise. Anmerkung: Eine solche 1-MW-Anlage würde demnach aus 250 4-kW Einheiten bestehen. Die Größe der Anlage hängt wesentlich von der Art der Wärmetauscher ab. Zur Erinnerung: Die Größ … weiter lesen »» 
Blog #761 | 204 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 16. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 16.01.2018 - 17:27 von Admin [Kategorie: Rossi]
#760
Schöne Ergänzung zum gestrigen Update (Thema E-Cat QX) "Wenn der QX funktioniert ist dies bahnbrechend in einer Weise, wie wir es zuvor nie erlebt haben. Es wird alles beeinflussen, wirklich alles. Es kann die illegitimen Machthaber vertreiben und Freiheit und Wohlstand für alle bringen. Das gibt einen harten Kampf gegen die Kräfte, die sich verschanzt haben. Ein langsamer und zurückhaltender Eintritt in einen umkämpften Markt macht zu diesem Zeitpunkt keinen Sinn. Es ist eine Revolution. Wir reden nicht über eine vorsichtige Expansion in einen existierenden Markt mit einem 'neuartigen' Produkt bei dem eine vorsichtige Geschäftsentwicklung angebracht wäre. Die Umsätze können in die Milliarden pro Woche gehen und das für Jahrzehnte. Es ist also das beste, schnell viel Kapital aufzubringen um die Produktion schnell aufzubauen und den Markt zu dominieren." Genau das ist die Strategie, die Rossi immer verfolgt hat. Deshalb sagt er dazu auch: "Das hat den Rang e … weiter lesen »» 
Blog #760 | 180 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 15. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 15.01.2018 - 20:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#759
Zunächst eine Ergänzung zum Update von vorgestern. Die japanische Forschergruppe kam zu folgender allgemeiner Einschätzung: Sinngemäße, etwas gekürzte Übersetzung: "Nach dem was wir wissen, sind wir in der Lage darauf zu schließen, dass Nickel-basierte, multimetall-nanokomposit Muster unter bestimmten Umständen in der Lage sind, Heizenergie von mehr als 200°C zu erzeugen. Dies ist ermutigend hinsichtlich industrieller Anwendungen sowohl für thermische als auch elektrische Nutzung." Wie wir wissen, ist Rossi mit seiner Leonardo-Corporation entschieden weiter. In diesem Jahr geht es um die Industrialisierung. Diese Industrialisierung soll man nicht unterschätzen und nicht überschätzen. Ich denke "Industrialisierung" heißt im ersten Schritt die Einrichtung von einer oder mehreren Fertigungslinienen mit Robotern. Das kann man eine Industrialisierung nennen, aber im Grunde ist es eine Einrichtung für die eine kleine Werkshalle ausreicht. Richtig interessant wir … weiter lesen »» 
Blog #759 | 192 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 15. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 15.01.2018 - 08:14 von Admin [Kategorie: Rossi]
#758
Ein Mail-Wechsel aus dem Rossi-Blog: Frank Acland fragt was schwieriger sei, die Herstellung des QX Prototypen oder der Fertigungsroboter. Rossi sagt dazu: Die Herstellung des QX. Die Roboter existieren bereits, die spezielle Software muss lediglich angepaßt werden, aber es bestehen starke Analogien mit Anwendungen auf Feldern der Elektronik und Pharmazie. … weiter lesen »» 
Blog #758 | 73 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  nchste Seite Archiv


Coldreaction - saubere und billige Energie

Weblog mit 1117 Beitrgen

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design