Alle Rechte vorbehalten (c) 2014 http://coldreaction.net

Update: Fr, 07. Oktober 2016

Drucken


Update: Fr, 07. Oktober 2016 am 07.10.2016 von Admin

Eine überraschende und erfreuliche Entwicklung: Industrial Heat lebt und gedeiht! Zur Erinnerung: Industrial Heat hatte die Rossi-Lizenz gekauft und zum Teil bezahlt. Die nach dem 1-Jahres-Test fällige Schlußrate von 89 Mio.$ wurde dagegen nicht bezahlt. Darüber wird nun vor Gericht gestritten. Nach der Begründung für die Zulassung der Klage von Rossi scheint das Gericht (meine Einschätzung, mit allem Vorbehalt) dahin zu tendieren, dass die Lizenzvereinbarung gültig ist. Auch wurden Betrugsvorwürfe gegen IH in einem Vorab-Verfahren zur Klage zugelassen. Die Angelegenheit wird dadurch kompliziert, dass IH nicht nur an Rossi's Erfindung beteiligt ist, sondern auch andere LENR-Patente gekauft hat. (Z. B. Brillouin-Energy) Es ist also schwer nachzuweisen, woher IH's know-how letztendlich kommt.

Wie auch immer. Die gute Nachricht ist, dass Industrial Heat die nächste LENR-Konferenz (ICCF 21) in Raleigh (North Carolina) organisieren will! (Im Mai 2017 soll bereits ein Workshop in Sienna, Italien stattfinden). Diese Ankündigung wurde übrigens auf einem Gala-Dinner anläßlich der laufenden ICCF 20 gemacht.

Quelle: http://www.e-catworld.com/2016/10/07/industrial-heat-to-organize-iccf21-in-raleigh-nc/

Die Nachricht ist deshalb so gut, weil damit klar ist, dass durch den bekannten Rechtsstreit Rossi/IH das LENR-Projekt bei IH nicht gefährdet ist. Im Gegenteil: Man legt den Vorwärtsgang ein! Das deutete sich auch schon durch die organisatorische Neugestaltung bei Brillouin-Energy an. (Sh. meine LENR-Updates vom 17. und 18.8.16)

Egal was kommt: Wahrscheinlich kommen Rossi, IH (einschließlich Brillouin) und Brilliant-Light-Power zeitlich gestaffelt an den Markt. Die Anwendungen treffen auf ein Umfeld, das diese neue Energiequelle aufsaugen wird wie ein Schwamm. Allein um die bestehenden Kohle-Kraftwerke zu ersetzen (was ja umweltpolitisch am ehesten geboten ist), bedarf es Tausender und Abertausender von LENR-Anlagen.

Was mich an der "Rückkehr" von IH am meisten freut, ist, dass das Unternehmen in der US-Wirtschaft und in der US-Politik bestens vernetzt ist (Mitglied des Aufsichtsrates ist z. B. Carl Page, Bruder von Google-Gründer Larry Page. Carl Page ist Vorstandsvorsitzender der Google-Muttergesellschaft "Alphabet") und auch bereits Aktivitäten in China entwickelt hat. (Sh. mein LENR-Update vom 21.9.16) Durch diese Tatsachen wird LENR weiteren Schwung bekommen und der amerikanische Mainstream wird nicht mehr umhinkommen, LENR zur Kenntnis zu nehmen.

Meine Prognose für die kommenden Jahre: IH wird die USA dominieren (gemeinsam mit BLP) und Rossi Europa, mit einer Zentrale in Schweden. Warten wir's ab.


« zurück