Alle Rechte vorbehalten (c) 2014 http://coldreaction.net

Update: Mo, 25. Juli 2016

Drucken


Update: Mo, 25. Juli 2016 am 25.07.2016 von Admin

Fragen und Antworten aus dem Rossi-Blog zum Stand der Produktionsvorbereitungen für die 1-MW-Anlage und zum QuarkX: (Fragen von Frank Acland, Herausgeber von E-Cat World.

F: Wie läuft es mit den 1-MW-Anlagen? A: gut

F: Haben Sie mehrere Kunden für die Anlagen? A: Ja

F: Wie läuft es mit dem QuarkX? A: Weiterhin sehr vielversprechend

F: Ist der QuarkX soweit ausgereift, dass er in andere Anlagen integriert werden kann? A: Noch nicht

F: Haben Sie Kundenaufträge für den QuarkX? A: Vor-Orders

F: Was ist der Status hinsichtlich von Fabriken für Ihre Produkte? A: In den USA produzieren wir bereits in industriellem Maßstab, in Schweden bereiten wir die Fabrik vor (Anmerkung: Hier ist mit Sicherheit die 1-MW-Anlage gemeint)

F: Das sind ja große Neuigkeiten über die Produktion in den USA. Ist dies eine manuelle Fertigung oder arbeiten Sie mit Fertigungsrobotern? A: Es ist noch eine manuelle Fertigung, aber wir arbeiten gemeinsam mit ABB daran. Ich hoffe sehr, dass wir bis zum Jahresende roboterisierte Fertigungslinien haben werden. Aber es sind noch viele Probleme zu lösen.

F: Wie viele einzelne QuarkX haben Sie bisher gebaut, welche auch zufriedenstellend laufen? A: Einige Dutzend.

F: Was ist die längste Zeit, die ein QuarkX bisher durchgehend gelaufen ist? A: 6 Monate.

F: Wieviele QuarkX laufen bei Ihnen zur gleichen Zeit täglich? A: 3

F: Was ist die generelle Temperatur, wenn der QuarkX für die Produktion von Elektrizität konfiguriert ist? A: Über 1573 K (entspr. 1300 Grad Celsius)


Anmerkung: Die 1-MW-Anlagen sind fertig entwickelt und auf dem Wege der Serienfertigung. Der QuarkX ist ein kleines Modul von 100 Watt Leistung, dass zu größeren Einheiten kombiniert werden kann. Der QuarkX ist noch nicht serienreif.


« zurück