25.04.2019 - 20:03

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

Weblog LENR-Blog  [0 Kommentare]  backzurück
nächster Eintrag
Update: Mi, 21. November 2018
voriger Eintrag
Update: Mi, 21. November 2018
 Eintragerstellt am 21.11.2018 - 19:01 von Admin [Kategorie: Infos]

Weil es gerade keine neune Meldungen gibt, greife ich auf ein Upatde vom 6.2.15 zurück. Die norwegische Technik-Zeitung titelte:



Was soviel bedeutet wie: "Wenn das stimmt, wird Öl wertlos". Link des Artikels. Ich hatte den Artikel damals teilweise übersetzt:

    Am 6. Februar erschien in einem norwegischen Technik-Magazin ein Artikel mit der Überschrift: “Cold Fusion – If This is True, the Oil Becomes Worthless” (Norwegian TU Magazine) Übersetzung: „Kalte Fusion – wenn das wahr ist, wird das Öl wertlos“.

    Meine (nicht wörtliche) Übersetzung: Der Autor, Odd Richard Valmot, blickt auf die mögliche Kommerzialisierung der LENR-Energie und interviewte Nils Holme, einen Ingenieur für technische Physik vom norwegischen Institut für Technologie. Holme war an der Organisation eines Seminars in Oslo beteiligt, wo Experten über die letzten Entwicklungen der LENR-Technologie berichteten.

    Holme sagte, „es wird Zeit, dass Physiker aufhören sollten LENR zu verhöhnen. Nun haben zwei Experimente, beobachtet von respektierten, unvoreingenommenen Physikern, stattgefunden. Einer von diesen war der theoretische Physiker Hanno Essén, der sogar die schwedische „Skeptiker-Gesellschaft“ leitete. Er ist nicht einfach zu überzeugen, dass etwas nicht zu erklären ist und trotzdem funktionieren soll. Aber es funktioniert ohne Zweifel“. (Anm. Holme bezieht sich auf das sog. Lugano-Gutachten, hier zu finden: LuganoReportSubmit.pdf )

    Auf dem Seminar wurde zum einen der technische Stand von LENR diskutiert und dessen Auswirkungen auf die norwegische Wirtschaft. Im Gegensatz zu Schweden, wo LENR sehr aktiv betrieben wird, steht das in Norwegen noch aus. Gleichwohl muss Norwegen sich auch LENR einstellen, denn das Land finanziert einen Großteil seines Staatshaushaltes aus Öleinnahmen. Das staatliche Ölunternehmen Statoil hat zum ersten Mal seit 13 Jahren Verlust gemacht.


Das Politik und Mainstreampresse weder auf derartige Artikel, Gutachten, Patente usw. reagieren ist immer wieder überraschend aber auch nicht verwunderlich. Es ist ihre Gewohnheit und ja auch viel einfacher , sich mit der Maus in der Küche zu beschäftigen anstatt mit dem Elefanten der im Wohnzimmer steht.

186 Aufrufe | keine Kommentare | Druckansicht Druckansicht


 «« voriger Eintrag      Ein Kommentar schreiben ein Kommentar schreiben      nächster Eintrag »» 


Coldreaction - saubere und billige Energie

LENR - Update: Mi, 21. November 2018

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design