19.07.2019 - 22:47

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

Weblog LENR-Blog  [0 Kommentare]  backzurück
nächster Eintrag
Update: Di, 09. Juli 2019
voriger Eintrag
Update: Di, 09. Juli 2019
 Eintragerstellt am 09.07.2019 - 18:54 von Admin [Kategorie: Infos]

Das Seminar in Arnschwang rückt in greifbare Nähe. Aber wo ist Arnschwang?



Arnschwang liegt im oberen Bayerischen Wald im Landkreis Cham. Wenn man noch genauer hinsieht liegt es dort:



Diese scheinbar verborgene Lage steht ganz im Gegensatz zu den dortigen Aktivitäten zur Förderung fortschrittlicher Energien. Das sog. "Zukunftsbüro" des Landkreises Cham unterstützt die regionale Wirtschaft und die Verbraucher durch "Energiescouts" und dort findet sich auch die Gruppe Arnschwang, unter der Leitung von Johann Christl.


Herr Christl

ist in Fragen fortschrittlicher Energien sehr aktiv, was unschwer aus seinen Kontaktdaten zu ersehen ist:

Johann Christl - Bürgerenergiepreis Oberpfalz 2018
Dorfplatz 8, 93473 Arnschwang
Mitglied des Vorstandes: www.dtsw.de
Tel.: 09977/903582
Fax: 09977/903594
Mobil: 0177/9618906
e-Mail: johann-christl@t-online.de
www.natural-energy-concepts.de



Herr Christl mit der Gruppe Arnschwang* tritt als Veranstalter meines Seminars auf und spricht dazu folgende Einladung aus:

LENR, die neue Energiequelle

Vortrag zu einer bahnbrechenden Entdeckung

Seit einigen Jahren ist der Begriff „E-Cat“, bzw. „LENR“ in Erfinderkreisen ein bekannter Begriff. Dem Italiener Andrea Rossi ist es gelungen, einen Kleinreaktor zu entwickeln, der das Potential hat unsere Gebäude umweltfreundlich und kostengünstig zu beheizen. Der Energiewende-Stammtisch lädt zum Vortrag mit Willi Meinders herzlich ein.

LENR (Low Energy Nuclear Reaction) ist eine neue Nuklear-Technologie, die über ganz besondere Eigenschaften verfügt: Sie produziert weit mehr Wärme als eine Wärmepumpe, verbraucht dabei praktisch keine Rohstoffe und äußerst wenig Energie, hat keinerlei schädliche Emissionen, hat keinen Landschaftsverbrauch und ist grundlastfähig. Darüber hinaus entsteht kein nuklearer Abfall, sie kann dezentral eingesetzt werden, und ist wegen der geringen Größe der Geräte sogar mobil. Durch die geringe Größe der Reaktoren sowie der Unschädlichkeit der Reaktorfüllung ist die Technologie außerdem terrorsicher.

Obwohl die Technologie vielfach patentgeschützt ist, von anerkannten Wissenschaftlern und Institutionen bestätigt und sogar schon vor einigen Jahren von der Europäischen Kommission als förderungswürdig anerkannt wurde, ist sie in der breiten Öffentlichkeit kaum bekannt.

Nach jahrzehntelanger Forschungs- und Entwicklungsarbeit rückt die Technologie LENR mehr und mehr in den allgemeinen Fokus, denn sie steht kurz vor der Markteinführung, am dichtesten in Japan.

Die Technologie und die dahinter stehende Physik sind sehr schwer zu verstehen und schon gar nicht in „mundgerechten Schlagworten“ zu vermitteln. Die häufigste Reaktion ist „….das ist doch zu schön um wahr zu sein!“

Willi Meinders hat es sich seit 2014 zur Aufgabe gemacht, LENR zu erklären und damit der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Sein Blog ‚coldreaction.net‘ hat kürzlich die Zahl von 1 Million Seitenaufrufen überschritten und wird, obwohl er in Deutsch geschrieben ist, überall auf der Welt gelesen. Der Referent war u.a. Leiter des Ressorts "Personal, Arbeitswirtschaft und Sozialpolitik" in einem Industriekonzern als Einzelprokurist, Mitglied des Vorstandes einer multinationalen Aktiengesellschaft im Ressort Personal und Recht sowie Industrieberater.

Nun hat er sich bereit erklärt, im Landkreis Cham darüber zu referieren. Der Vortrag beginnt am 4. September um 19.00 Uhr. Jeder Interessierte ist dazu herzlich zum Energiewende-Stammtisch ins Radl-Cafe in Arnschwang, Dorfplatz 1, sehr herzlich eingeladen. Aufgrund eines beschränkten Platzangebotes wird um Anmeldung gebeten: Per Mail unter johann-christl@t-online.de bzw. telefonisch unter 09977-903582.

Zur Deckung der Kosten bitten wir um eine entsprechende Spende.


Willi Meinders


Quelle: W. Meinders




* Herr Christl und seine Gruppe wurden übrigens mit dem "Bürger-Energiepreis Oberpfalz 2018" ausgezeichnet: Urkunde_Johann Christl.pdf

und hier ist noch das Zertifikat als "Energiescout"

177 Aufrufe | keine Kommentare | Druckansicht Druckansicht


 «« voriger Eintrag      Ein Kommentar schreiben ein Kommentar schreiben      nächster Eintrag »» 


Coldreaction - saubere und billige Energie

LENR - Update: Di, 09. Juli 2019

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design