15.11.2019 - 22:20

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

Weblog LENR-Blog  [0 Kommentare]  backzurück
nächster Eintrag
Update: Do, 12. Oktober 2017
voriger Eintrag
Update: Do, 12. Oktober 2017
 Eintragerstellt am 12.10.2017 - 10:14 von Admin [Kategorie: Rossi]

Da bahnt sich eine kleine Sensation an. Obwohl es bei dem Lugano-Report vernünftigerweise keine Zeifel an der Seriosität der beteiligten Wissenschaftler geben konnte, wurde alleine die Anwesenheit von Rossi zum Anlaß genommen, die erzielten Ergebnisse in Zweifel zu ziehen. Eigentlich war schon mit der Replikation von Alexander Parkhomov jeglichem Zweifel der Boden entzogen. Aber wie auch immer: Es scheint jetzt so zu sein, wie ich gestern schon andeutete, dass eine Gruppe von Wissenschaftlern den gesamten Lugano-Test erfolgreich nachgestellt hat. Diese Information verdanken wir dem hartnäckigen Nachfragen von Lesern des Rossi-Blogs. http://rossilivecat.com

Den letzten "Wortwechsel" zwischen "Darrin" und Rossi übersetze ich, wie immer, teilweise sinngemäß:

11. Okt. 2017, 5.33 Uhr. "Dr. Andrea Rossi: Es geht noch einmal um die Replikation der Professoren in Uppsala: Sie sagen, Sie könnten das nicht kommentieren, bevor der Report veröffentlicht ist, aber kennen Sie die Ergebnisse des Vorhabens, den Lugano-Versuch in den Laboratorien der Universität von Uppsala zu replizieren? Danke, wenn Sie darauf antworten können."

Antwort Rossi: "Natürlich kenne ich die Ergebnisse, ich wurde von den Professoren vertraulich informiert. Ich kann nicht darüber sprechen, bevor sie, wenn überhaupt, den Report publiziert haben. Das hängt damit zusammen, dass ihre Arbeit von Dritten finanziert wurde, die jenseits jeden Zweifels wissen wollten, ob der Rossi-Effekt existiert.

Aus diesem Grunde reproduzierten sie den Reaktor in der Universität von Uppsala und folgten den Instruktionen in meinem Patent. Sie wollten Komplikationen mit Infrarot-Temperaturmessungen vermeiden und maßen die Temperaturen deshalb mit simpler Kalorimetrie, mit Hilfe eines Wärmetauschers und flüssigem Wasser.

Ich weiß das die Messungen sehr konservativ vorgenommen wurden, es wurden also immer die niedrigeren Werte angewandt, um Fehler durch die Instrumentierung zu vermeiden. Ich denke ich darf dies sagen, weil es ja offensichtlich ist. Ich kann allerdings keinesfalls weitere Informationen geben. Ich werde aber dazu in der Lage sein die Ergebnisse zu kommentieren, wenn diese veröffentlicht wurden."

Eine bissige Bemerkung kann ich mir dann doch nicht verkneifen: Ob es dieses LENR-Know-how in Schweden wohl auch gäbe, wenn irgendwo in den schwedischen Bergen ein Versuchsreaktor vom Typ "Wendelstein" stehen würde?

134 Aufrufe | keine Kommentare | Druckansicht Druckansicht


 «« voriger Eintrag      Ein Kommentar schreiben ein Kommentar schreiben      nächster Eintrag »» 


Coldreaction - saubere und billige Energie

LENR - Update: Do, 12. Oktober 2017

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design