17.08.2019 - 12:42

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

Weblog LENR-Blog  [0 Kommentare]  backzurück
nächster Eintrag
Update: Sa, 16. September 2017
voriger Eintrag
Update: Sa, 16. September 2017
 Eintragerstellt am 16.09.2017 - 07:11 von Admin [Kategorie: Patente]

Irgendwie muß man ja mal anfangen. So hat sich mein Blog seit 2014 von wenigen hundert Lesern auf nun rund 20.000 pro Monat gesteigert. Aber mehr Öffentlichkeit muß her. Der gelungene Artikel in der Berliner Zeitung "Geniale Energiequelle. Die Kalte Fusion kann bald kommerziell genutzt werden" (sh. Update vom 31.5.17) ist ein guter Einstieg, aber der sog. "Presse-Mainstream" ignoriert LENR weiterhin. Hin und wieder verlautet zwar, dass "Kalte Fusion" nicht möglich ist (sh. ZDF-Magazin "Frag den Lesch"), dass aber Airbus schon vor Jahren mehrere Patente genau zu diesem Thema angemeldet hat wird einfach verschwiegen.

Ganz allgemein und nebenbei gesagt: Ich plädiere nicht dafür, dass staatliche Einrichtungen sich mehr um LENR bemühen, ganz im Gegenteil, sie sollen sich um Himmels willen heraushalten. Es ist schon schlimm genug, dass durch das Festhalten und die Konzentration auf Projekte der "heißen Fusion" wie ITER oder Wendelstein die falschen Schwerpunkte gesetzt werden. Ich vermute, dass manches Medium auch deshalb nicht über LENR berichtet, weil man der Ansicht ist, dieses Gebiet sei in Deutschland durch das "hoch offizielle" Projekt Wendelstein abgedeckt. Das dies aber zwei ganz verschiedene Paar Schuhe sind, dafür mangelt es bei den meisten Presseleuten leider an Wissen. Über die überschätzte Bedeutung der Grundlagenforschung hatte ich ausführlich geschrieben.

Nun aber zu meinem Vortragstermin am 21.9. Es geht darum, auch im kleinen Rahmen, mehr Öffentlichkeit für das Thema LENR zu erreichen. Dazu diente auch ein Pressegespräch mit der Lokalpresse vom gestrigen Tage. Drei Redakteure waren eingeladen, zwei sind gekommen aber die dritte Zeitung wird auch berichten.

Heute ist nun der folgende Artikel erschienen:

Die Überschrift lautet: "Fehntjer tüftelt an Energiegewinnung. Thema ist das Erzeugen von Gasolin aus einem Gramm Materie/ Er referiert am 21. September"

Diese Überschrift treibt einem schon einmal den Schweiß auf die Stirn, denn zum einen "tüftle" ich nicht an Energiegewinnung sondern berichte über Forschung und Entwicklung und zum anderen geht es nicht um die Herstellung von Gasolin, sondern es geht um den Energiegehalt von Gasolin als Vergleichsgröße. Aber sei's drum, das kann ich am Donnerstag noch richtigstellen.

Ansonsten ist der Artikel erstaunlich gut geschrieben, obwohl der Redakteur nur sehr wenig Zeit und von LENR zuvor noch nie gehört hatte.

Hier nun der Artikel:





Eigentlich ist ein Abend für soviel Stoff nicht ausreichend, aber jedes andere Format wäre noch weniger geeignet gewesen. Um die, wahrscheinlich sehr heterogene, Zuhörerschaft nicht zu überfordern, teile ich den Vortrag in zwei Blöcke von je einer Stunde auf: Erster Block: Kurze Beschreibung von LENR, Patente, Gutachten, Presseberichte, Ausblick auf praktische Anwendungen, Diskussion. Zweiter (opionaler) Block: "Abtauchen" in die Welt der Atome, Unterschiede von Kernspaltung und Kernfusion, die Sonderrolle von LENR, die LENR-Akteure, aktuelle Theorien. Meine frische Erfahrung ist, dass sich nur eine Minderheit der Zuhörer für den zweiten Teil interessieren wird, aber das muß sich Donnerstag zeigen.

Es wird keine sehr große Veranstaltung, aber wie gesagt, irgenwie muß man ja anfangen.

92 Aufrufe | keine Kommentare | Druckansicht Druckansicht


 «« voriger Eintrag      Ein Kommentar schreiben ein Kommentar schreiben      nächster Eintrag »» 


Coldreaction - saubere und billige Energie

LENR - Update: Sa, 16. September 2017

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design