19.11.2019 - 03:27

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

Weblog LENR-Blog  [0 Kommentare]  backzurück
nächster Eintrag
Update: Mi, 22. März 2017
voriger Eintrag
Update: Mi, 22. März 2017
 Eintragerstellt am 22.03.2017 - 10:52 von Admin [Kategorie: News]

--- Breaking News - Breaking News - Breaking News ---



Dieser "brandneue" Report dürfte Rossi-Konkurrenten noch mehr Kopfschmerzen bereiten, als es der "Rossi-Effekt" ohnehin schon tut. Der komplette Text ist hier zu lesen oder zu kopieren: Gullström, Rossi.pdf

Die Veröffentlichung erfolgte bei

Arxiv (auch genannt "The Arichve") ist ein Dokumentenserver für Vorabdrucke aus den Bereichen Physik, Mathematik, Informatik, Statistik, Finanzmathematik und Biologie. Die Seite ist von Paul Ginsparg 1991 am Los Alamos National Laboratory zur Archivierung von Physik-Artikeln gegründet worden. Wegen der Schnelligkeit des Mediums im Internet werden Veröffentlichungen zunehmend online auf arXiv getätigt, anstatt in Printpublikationen.

Der Hinweis auf diesen Report kam von http://www.e-catworld.com

Mit der fachgerechten Übersetzung des gesamten Berichtes hätte ich meine Schwierigkeiten, deswegen gebe ich nur einige wichtige Informationen und warte auf die Kommentierung von Fachautoren, die mit Sicherheit bald kommen werden. Die Versuche fanden im Labor der Leonardo-Corporation in Doral/Florida statt.

Die Beschreibung des getesteten Gerätes: (Sinngemäße, auszugsweise Übersetzung, verbindlich ist nur der englische Originaltext) Es gibt eine Energiequelle mit Gleichstrom, die Ladung hat einen Widerstand von 1 Ohm, der Reaktor enthält zwei Nickelstangen, bestehend aus LiAlH4, mit einem Zwischenraum von 1,5 cm. Während des Tests wurde der Gleichstrom an- und abgeschaltet. Wenn der Gleichstrom eingeschaltet war, konnte man das Plasma zwischen den Nickelstäben fließen sehen. Der Strom floß durch das Plasma, aber das Plasma blieb gemäß eines Van Deer Graaf Tests neutral geladen. Dies impliziert, dass das Plasma eine gleiche Anzahl von Ionen enthält, die in die Richtung des Stromes fließen und negative Ionen (Elektronen) die sich in die Gegenrichtung bewegen.

Der Input war 0.105 V Gleichstrom bei 1 Ohm Widerstand. Der COP (Wirkungsgrad errechnet sich so: 244.9 (W out)/0.01102 (W in) ergibt einen COP von: 22.223. Wenn sich diese Angaben bestätigen, ist das weit eindrucksvoller als alle bisher erzielten Ergebnisse.

88 Aufrufe | keine Kommentare | Druckansicht Druckansicht


 «« voriger Eintrag      Ein Kommentar schreiben ein Kommentar schreiben      nächster Eintrag »» 


Coldreaction - saubere und billige Energie

LENR - Update: Mi, 22. März 2017

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design