25.08.2019 - 15:34

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

Weblog LENR-Blog  [0 Kommentare]  backzurück
nächster Eintrag
Update: Di, 07. März 2017
voriger Eintrag
Update: Di, 07. März 2017
 Eintragerstellt am 07.03.2017 - 05:56 von Admin [Kategorie: Patente]



Die LENR-Szene ist ungemein rührig, was die Zahl der Patentanmeldungen angeht. Dabei spielt sich dies überwiegend in den USA ab. So ist es auch bei dieser Anmeldung, die am 2. März veröffentlicht wurde. Angemeldet wurde das Patent schon im August 2015.

Erfinder ist ein gewisser Michael Minovitch, es gibt kein beteiligtes Unternehmen. Hier die Quelle: http://appft.uspto.gov.

Ich versuche einige Essentials aus dieser Erfindung zu übersetzen, stark gekürzt, teilweise sinngemäß übersetzt: Es handelt sich um die Konstruktion und eine Arbeitsmethode, um ein ultra-dichtes Plasma zu erreichen. Damit werden auf komplizierte Art selbsterhaltende Fusionsreaktionen erzeugt, ohne dass dabei Neutronen generiert werden. Dies wird durch einen Reaktor erreicht, der in Form einer zylindrischen konvergierenden/divergierenden Magnetspule konstruiert ist. In diesem Zylinder kommt es zu einem Plasma-Fluß der sich entlang der Längsachse des Reaktors bewegt. Dabei ist das Plasmafeld von einem dickwandigen Mantel umgeben, in welchem widerum ein axial angeordnetes Magnetfeld vorhanden ist. Im weiteren ist noch ausgeführt, das zum Aufheizen des Plasmas Laser eingesetzt werden, um die Fusionsreaktion anzuregen. ...So geht die Beschreibung noch sehr lange weiter. Die Konstruktion erinnert an die versuchte Beherrschung des Plasmas in den großen Anlagen wie ITER oder Wendelstein, hier nur eben im kleinen.

125 Aufrufe | keine Kommentare | Druckansicht Druckansicht


 «« voriger Eintrag      Ein Kommentar schreiben ein Kommentar schreiben      nächster Eintrag »» 


Coldreaction - saubere und billige Energie

LENR - Update: Di, 07. März 2017

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design