23.08.2019 - 10:55

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

Weblog LENR-Blog  [0 Kommentare]  backzurück
nächster Eintrag
Update: Mi, 03. Januar 2018
voriger Eintrag
Update: Mi, 03. Januar 2018
 Eintragerstellt am 03.01.2018 - 03:51 von Admin [Kategorie: Infos]

Je mehr sich die Mainstream-Physik mit dem Gedanken anfreundet, dass an LENR offensichtlich "etwas dran" ist, desto mehr steigt auch die Bereitschaft, sich mit den verschiedenen Erscheinungsformen des LENR-Phänomens zu beschäftigen. Ein Leser (Dieter Preschel) schreibt dazu bei e-catworld: http://e-catworld.com/2018/01/03/unexpected-plasma-behavior-dieter-preschel/


Ich übersetze, wie immer, teilweise sinngemäß und auszugsweise: "Unerwartetes Plasma-Verhalten". Ich habe Andrea Rossi's Demonstration des Ecat QX gesehen, aber ich war nicht von seinen Messungen beeindruckt, insbesondere von denen mit dem Oszilloskop. Ich bin Computer-Speizialist und habe von 1963 bis 1996 bei IBM gearbeitet und bin vertraut mit dem Umgang. Rossi hat nicht sehr viel enthüllt. Im Grunde verbarg er eine Menge wichtiger Dinge.

​Aber es gab einen Hinweis darauf, was dort vorging. Alle paar Sekunden gab es einen Blitz in dem Reaktor. Viele andere Teilnehmer haben das auch gesehen und die allgemeine Erklärung war, das Rossi den Ecat-QX alle 7 bis 8 Sekunden gestartet hat, indem er eine Plasma-Entladung (Discharge) auslöste und dadurch den LENR-Prozeß einleitete. Die Generierung von Elektrizität und Licht ist möglicherweise nur ein Beiprodukt der Plasma-Entladung.

​Ich habe einige zusätzliche Informationen über das Verhalten von Plasma, die Andrea Rossi vielleicht nicht bekannt sind. Im Jahre 2006 wurde im US Sandia National Laboratory von einem bisher unbekannten Plasma-Verhalten berichtet, das möglicherweise auch Andrea Rossi gerade erlebt. Zumindest einige Erscheinungen deuten darauf hin.

​Auszug aus einem Bericht: https://share-ng.sandia.gov/news/resources/releases/2006/physics-astron/hottest-z-output.html

Vorbemerkung: Hier ist von "Sandia's Z-Maschine" die Rede. Die Z-Maschine ist eine Versuchsanlage, die mit sehr hohen Temperaturen und extremen Druckverhältnissen arbeitet. https://de.wikipedia.org/wiki/Z-Maschine

​Es wurde berichtet, dass die Z-Maschine ein Plasma produziert hat, welches die Temperatur von "2 billion degrees Kelvin" (ich erspare mir jetzt das Umrechnen, weil ja auch noch die amerikanische Schreibweise von Billionen/Milliarden eine Rolle spielt). Der Autor schreibt jedenfalls, diese Temperatur sei höher als diejenige im Innern von Sternen.

Dieser unerwartete Hitzeausstoß, wenn er denn einmal verstanden wäre und auch gewonnen ("geerntet") werden könnte, könnte eventuell bedeuten, dass kleinere und kostengünstigere Fusionsanlagen dieselbe Energie erzeugen könnten wie Großanlagen.

"Zunächst haben wir es nicht geglaubt", sagte der Projektleiter Chris Deeney. "Wir haben das Experiment viele Male wiederholt, um auszuschließen, dass es sich um ein Zufallsergebnis handelt."

​Das Plasma, welches zwischen starken Magneten gehalten wurde, war bis zur Größe einer Bleisitiftmine komprimiert.


Die 2006 durchgeführten Versuche stützen die Annahme, dass nukleare Reaktionen in Kleinstanlagen, die einer Kernfusion jedenfalls im Ergebnis ähneln, möglich sein könnten. Am 18. und 20.9.17 hatte ich über einen kleinen Fusionsreaktor in Chile berichtet, kaum größer als ein Kühlschrank. Ob sich darin nun tatsächlich eine Kernfusion abspielt, kann ich nicht beurteilen, aber es handelte sich um angesehene Forscher und Institutionen, die diesen Anspruch erhoben. Erklärungsansätze gibt es eher zuviele als zu wenige. Mein persönlicher Favorit ist Edmund Storms mit seiner Theorie, dass Atome durch die Enge bestimmter Spalten (z. B. in Quasi-Kristallen) und mit zusätzlicher Anregung durch geeignete Resonanzen, zur Überwindung der Coulomb-Barriere gezwungen werden. Ob das die Lösung des Rätsels ist, weiß ich nicht und gebe dabei gerne zu, dass solch eine "mechanisch nachvollziehbare" Theorie sich dem Nicht-Fachmann bevorzugt erschließt.

97 Aufrufe | keine Kommentare | Druckansicht Druckansicht


 «« voriger Eintrag      Ein Kommentar schreiben ein Kommentar schreiben      nächster Eintrag »» 


Coldreaction - saubere und billige Energie

LENR - Update: Mi, 03. Januar 2018

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design