20.08.2019 - 02:55

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

Weblog LENR-Blog  [0 Kommentare]  backzurück
nächster Eintrag
Update: So, 17. Juli 2016
voriger Eintrag
Update: So, 17. Juli 2016
 Eintragerstellt am 17.07.2016 - 08:20 von Admin [Kategorie: Infos]

Ergänzung zum gestrigen Update: Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass entscheidende Fortschritte bei der Batterie-Technologie die LENR-Technik in Autos erübrigen würde. Das kann sein und wäre mir auch genauso recht, wenn das Nachladen der Batterien zu Hause oder woanders mit LENR-Strom erfolgen könnte.

Mein bisheriger Kenntnisstand ist aber der, dass in der Batterietechnik Kapazitätssprünge, etwa wie bei der Halbleitertechnik, nicht zu erwarten seien. Gestern habe ich noch gelesen, dass bei einer angegeben Reichweite von 150 km die ehrliche Reichweite bei 110 km liege. Wenn ich mir vorstelle, was der verbissen urlaubende Familienvater von seinem Auto verlangt, dann ist das dies: An einem Samstag, morgens zwischen vier und fünf, rein ins Auto mit Familie, Hund und Gepäck, hinten dran noch ein Wohnanhänger mit Tandem-Achse. Und dann wollen alle noch ungedingt über die Alpen, damit sie das schon mal hinter sich haben, auch wenn sie zwischendurch bei Gluthitze, mit laufender Klima-Anlage im Stau stehen. 800 km unter Extrembedingungen können da schon zusammen kommen. Ähnliches erwartet das geliebte Auto, wenn es in den Winterurlaub geht und da kommt noch die Heizung dazu, welche von einem Batterie-getriebenen Fahrzeug gar nicht geliebt wird. Und eines will der Urlauber erst recht nicht: Eine Unsicherheit darüber, ob und wie er sein Fahrzeug unterwegs aufladen kann und wie lange das dauert. Warten wir´s ab, ob die Batterietechnik das in absehbarer Zeit leisten kann.

Der LENR-Antrieb braucht im Unterschied zu allen anderen Energiearten keinerlei Infrastruktur und das macht den entscheidenden Unterschied: Die Brennstoffzelle krankt am heftigsten an der Infrastruktur, die Batterietechnik ebenfalls. Und Infrastruktur hat einen weiteren Nachteil: Sobald man auf sie angewiesen ist, wird an der Preisschraube gedreht.

136 Aufrufe | keine Kommentare | Druckansicht Druckansicht


 «« voriger Eintrag      Ein Kommentar schreiben ein Kommentar schreiben      nächster Eintrag »» 


Coldreaction - saubere und billige Energie

LENR - Update: So, 17. Juli 2016

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design