17.06.2019 - 07:18

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

Weblog LENR-Blog  [0 Kommentare]  backzurück
nächster Eintrag
Update: Mi, 06. Juli 2016
voriger Eintrag
Update: Mi, 06. Juli 2016
 Eintragerstellt am 06.07.2016 - 12:23 von Admin [Kategorie: Infos]

Ich hatte schon mehrfach darüber berichtet, dass das amerikanische Militär sich intensiv mit LENR beschäftigt. Kürzlich hatte auch ein Ausschuß des Kongresses den Verteidigungsminister beauftragt, eine Analyse zu erstellen, welche Folgen LENR für die Sicherheit der USA habe. In meinem Eintrag von gestern sagte Rossi "....oh ja, ich glaube, das ist die Anlage, die getestet wurde." Damit hat er ganz sicher die 1 MW-Anlage gemeint, die an das amerikanische Militär geliefert wurde. Diese Lieferung wurde später von einem der schwedischen E-Cat Gutachter bestätigt. (Prof. Sven Kullander, sh. Update 14.5.16) Ebenfalls am 14.5.16 habe ich über eine Präsentation der amerikanischen Marine zu LENR veröffentlich, in welcher die Leistungen des E-Cat ohne Einschränkungen dokumentiert wird.

Der E-Cat ist beim amerikanischen Militär Gegestand von Untersuchungen und Planungen, allerdings nicht im Energie-Ministerium, wo es ja eigentlich ebenfalls hingehörte. Der Grund dafür ist derselbe wie bei uns: Die für Energie zuständigen Ministerien sind mit Lobbyisten der heutigen Technologien zugeplastert. Das amerikanische Energieministerium hat nach gleichem Muster auch schon vor vielen Jahrzehnten die Einführung der Nuklear-Technologie ignoriert. Die amerikanische Marine dagegen hat sie eingeführt, als Antrieb für Flugzeugträger und Atom-U-Boote.

Stephen A. Krivit ist einer der bekanntesten Kritiker von Adrea Rossi, so bekannt, dass ihn sogar Wikipedia zitiert. Die Reaktion auf Äußerungen von Krivit sind immer gleich: Die LENR-Gemeinde schüttelt den Kopf und Teile des Mainstreams nehmen seine Aussagen als Beleg dafür, dass Rossi ein Scharlatan und Lügner sei. (Noch 2014 haben Personen Rossi in Italien wegen Betruges angezeigt, die Klage wurde abgewiesen). Welche Beweggründe Krivit hat, ist nicht klar.

Ein früherer Direktor der DARPA, Toni Tether, (Defense Advanced Research Project Agency), also einer Forschungsanstalt für neuartige Verteidigungstechnologien der USA, hatte einmal etwas schwungvoll zum E-Cat gesagt: "Wenn das ein Trick war, dann ein verdammt guter". Tether hatte 2009 an einem Test des E-Cat in Beisein von Rossi teilgenommen.

Nun hatte Krivit aus dieser Bemerkung (schon einige Jahre zurückliegend) wohl geschlossen, dass Tether Zweifel am E-Cat habe. Er hat daraufhin Tether angeschrieben und um Auskunft gebeten, wie er den E-Cat-Test erlebt habe. Die Antwort vom 18. März dieses Jahres fiel wohl anders aus, als Krivit erwartet hatte. Hier ist sie: (Teilw. sinngem. übersetzt, ggf. gekürzt)

"Ich hatte wirklich in meinen Unterlagen zu suchen, um sicherzustellen, dass ich das richtige Jahr und den richtigen Monat finde.

Das Experiment maß einen elektrischen Input von, ich glaube, 400 Watt..... Es gab eine Wasserstoff-Quelle in dem Gerät und die Masse des Wasserstoffs wurde gemessen um sicherzustellen, das sie nicht Quelle der gemessenen Hitze war. Das Experiment zog sich über Stunden hin und wir wurden bei der Beobachtung langsam müde.

Der Input der elektrischen Enegie im Vergleich zum Ausput der Heizungsenergie war das 25-fache (vielleicht nicht ganz exakt, aber das ändert nichts am Ergebnis). Wenn man dabei berücksichtigt, dass dies über mehrere Stunden der Fall war, kann man ausschließen, dass ein chemischer Prozeß der Grund für diese Reaktion war.

Rossi weigerte sich, zu erklären, was da vor sich ging und gab nur Hinweise auf einen geheimen Katalysator. Ich glaube der Grund, dass wir keine weiteren Informationen über den Prozeß erhielten, war, dass Rossi selbst nicht wußte, warum es funktionierte, aber es funktionierte definitiv.

Eine andere Erklärung für seine Weigerung, uns Details zu geben war vielleicht, dass sie so simpel war, dass sie kopiert werden könnte."


Hier ist der Original Mail-Briefwechsel: 20110630Tether-Krivit-E-mails.pdf. Eine weitere Quelle: http://www.e-catworld.com

201 Aufrufe | keine Kommentare | Druckansicht Druckansicht


 «« voriger Eintrag      Ein Kommentar schreiben ein Kommentar schreiben      nächster Eintrag »» 


Coldreaction - saubere und billige Energie

LENR - Update: Mi, 06. Juli 2016

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design