20.04.2019 - 04:24

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

Weblog LENR-Blog  [0 Kommentare]  backzurück
nächster Eintrag
Update: Di, 14. Juni 2016
voriger Eintrag
Update: Di, 14. Juni 2016
 Eintragerstellt am 14.06.2016 - 16:23 von Admin [Kategorie: Technik]

Testbericht des QuarkX: Hier ist der Report. (Ggf. sinngem. übersetzt). Quelle: http://ecat.com/news/ecat-quark-x-preliminary-report-findings

"Vorbemerkung: Dies ist kein Report, der von einer dritten Partei angefertigt wurde. Alle Messungen wurden von Andrea Rossi und seinem Team angefertigt. Daher sind die Ergebnisse diejenigen einer internen Prozess-Kontrolle, nichts mehr.

Beschreibung des QuarkX:

Zylinder, angefertigt aus geeignetem Material:
Dimensionen: 30 mm x 1 mm
Produzierte Energie: 100 Wh/h
Konsumierte Energie: 0,5 Wh/h
Produzierte Lichtmenge: 0-50 %
Produzierte elektrische Energie: 0-10 %
Produzierte Hitze: 0-100 %

Licht, Energie und Hitze können innerhalb der oben genannten Prozentsätze moduliert werden, vorausgesetzt es ergeben sich insgesamt 100 %. Extrem interessant ist das blaue Licht. Die Analyse dessen hat theoretische Probleme zu den Wurzeln des Effektes erkennbar gemacht. Die Temperatur an der Oberfläche des QuarkX lag über 1500 Grad Celsius.

Anmerkung: 2 weitere QuarkX in der selben Anordnung zeigten die gleichen Ergebnisse. Dies ist kein Report einer dritten Partei. Es ist ein interner Report der sich auf Messungen der Leonardo Corporation bezieht.

Ende des Reports."



Ein Leser schrieb an Rossi: Die letzten 6 Monate waren sehr anstrengend, nicht nur für Sie, auch für Ihre Unterstützer. Vielleicht haben Sie die hitzigen Diskussionen in den Foren mitbekommen. Wäre es nicht eine gute Idee, einige vertrauenswürdige Personen wie Mats Lewan, Peter Gluck und vielleicht Frank Acland in Ihr Labor einzuladen, um Ihre Technologie aus nächster Nähe arbeiten zu sehen? Vielleicht könnte man auch Ihren neuen Partner interviewen, ohne dessen Identität zu enthüllen.

Rossi antwortete: Danke für Ihren Rat. Ehrlich gesagt folge ich den LENR-Foren nicht, aber wie auch immer, ich stimme Ihnen zu.

Hier noch ein weiterer interessanter Mail-Austausch aus dem Rossi-Blog: Ein Leser aus Genf schreibt: Lieber Andrea Rossi, ich habe das Foto gesehen, sehr eindrucksvoll. Der blaue "halo" ist möglicherweise ionisiertes Nitrogen. Sie haben hohe Temperaturen erreicht. Möglicherweise haben Sie verstanden, so wie ich, was die Quelle des Effekts sein könnte. Ein Freund aus Genf. (Die "große Wissenschaft" beginnt sich dafür zu interessieren, was Sie da tun)

Rossi antwortete: Lieber Freund, ich stimme zu und denke, die Ursache des Effektes gefunden zu haben.

141 Aufrufe | keine Kommentare | Druckansicht Druckansicht


 «« voriger Eintrag      Ein Kommentar schreiben ein Kommentar schreiben      nächster Eintrag »» 


Coldreaction - saubere und billige Energie

LENR - Update: Di, 14. Juni 2016

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design