13.11.2019 - 00:23

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

Weblog LENR-Blog  [0 Kommentare]  backzurück
nächster Eintrag
Update: Fr, 06. November 2015
voriger Eintrag
Update: Fr, 06. November 2015
 Eintragerstellt am 06.11.2015 - 10:17 von Admin [Kategorie: Infos]

Das darf man schon einen Paukenschlag nennen: Tom Darden von Idustrial-Heat stellt die E-Cat-Produkte auf einer US/China-Messe in Peking vor:



Hier einige der Folien aus seiner Präsentation (Quelle e-cat-world.com)

LENR ist in dieser Folie "Low Energy Nickel Reaction" genannt. Das Nickel als Katalysator ist in der Lage, die Coulomb-Barriere zu neutralisieren und eine Reaktion bei relativ niedrigen Temperaturen zu erzeugen. Es sind zur Speisung des Reaktors nur billige, reichlich vorhandene Materialien in kleinen Mengen erforderlich. Typischerweise sind diese Reaktionen Nickel/Wasserstoff oder Deuterium/Palladium-basiert. Die erforderlichen Gerätschaften sind klein und transportabel.



Eine Reihe von LENR-Technologien zeigen signifikante Fortschritte. Besonders eine Technologie scheint bereit zur Kommerzialisierung zu sein. Die Welt braucht diese Technologie, weil die (heutige) Energie größtenteils für die globale Erwärmung verantwortlich ist, wie auch für die Luft- und Wasserverschmutzung. In manchen Gegenden ist keine Energie verfügbar. Gewinnung und Transport von Energie zerstört die Umwelt. Zentrale Energieversorgung erfordert komplexe Verteiler-Systeme, die in manchen Gegenden unerschwinglich sind.



Ein Kostenvergleich der verschiedenen Eneregiearten zeigt, das der LENR-Reaktor unschlagbar günstig Energie liefert. Die angegeben 3 Cent per KW/h sind konservativ geschätzt, es können auch 1,5 Cent sein.



Übersetzung: Wir glauben, dass unser "Reaktor" verschiedene Vorteile hat: Er stellt die Energie gleichmäßiger, in größerer Menge zu niedrigeren Eingangskosten und in einer höheren Energiedichte her, als andere Technologien dies können.

Der Reaktor stellt Überschuß-Energie von 3 bis 20 mal höher her, als zuvor in die Anlage eingespeist wurde. Dies hängt davon ab, um welches Modell es sich handelt und mit welchen Temperaturen gearbeitet wird. (Von 120 - 500 Grad Celsius)

Diesen Schritt von Industrial Heat kann man als einen ersten Schritt in den Markt ansehen. Tom Darden arbeitet mit seinem eigenen Geld und mit dem Geld von Investoren: Er weiß was er tut. Er muß sich seiner Sache sehr sicher sein!

Hier ist der Link zum kompletten Artikel und zu weiteren Folien: http://www.e-catworld.com

Eine der Folien hebt noch hervor, das es keine radioaktive Strahlung gibt, dass der Landschaftsverbrauch extrem gering ist und das es auch sonst keine Abfälle oder Umwelteinflüsse gibt.

138 Aufrufe | keine Kommentare | Druckansicht Druckansicht


 «« voriger Eintrag      Ein Kommentar schreiben ein Kommentar schreiben      nächster Eintrag »» 


Coldreaction - saubere und billige Energie

LENR - Update: Fr, 06. November 2015

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design