19.04.2019 - 01:13

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

Weblog LENR-Blog  [0 Kommentare]  backzurück
nächster Eintrag
Update: Do, 06. August 2015
voriger Eintrag
Update: Do, 06. August 2015
 Eintragerstellt am 06.08.2015 - 11:57 von Admin [Kategorie: Rossi]

Andrea Rossi hat einige Fragen beantwortet, wie die Entscheidungen hinsichtlich der Markteinführung des E-Cat laufen. Er hatte ja für die nächste Zukunft eine massive Markteinführung angekündigt, und zwar über die Leonardo-Corporation, deren Eigentümer Rossi ist. So stellte sich auch die Frage, welche Rolle Industrial-Heat spielt. Franc Acland stellte Rossi einige gezielte Fragen, um etwas mehr Klarheit über die „Rollenverteilung“ zu erhalten. (Hier meine Übersetzung) Den Original-Text finden sie hier: http://www.e-catworld.com

Frage 1.

Lieber Dr. Rossi, um Konfusionen zu vermeiden: Wer ist der Eigentümer des geistigen Eigentums in Bezug auf den E-Cat und den sogenannten „Rossi-Effekt“?

Antwort Andrea Rossi: Die Leonardo Corporation

Frage 2: Wer entscheidet über die globale industrielle und kommerzielle Strategie für den E-Cat?

Antwort Rossi: Der Aufsichtsrat der Leonardo-Corporation, in Kooperation mit den Lizenznehmern auf der Basis ihrer speziellen Vereinbarungen und Territorien.

Frage 3: Wer wird den E-Cat fertigen?

Rossi: Die Leonardo-Corporation und die Lizenznehmer, die gleichzeitig über eine Fertigungslizenz verfügen.

Frage 4: Wer wird die E-Cats verkaufen?

Rossi: Die Leonardo Corporation und die kommerziellen Lizenznehmer in ihren Territorien.


Damit ist klar, das Rossi weiterhin sämtliche Fäden in der Hand hält. Und es ist offensichtlich nicht so, dass Industrial Heat das gesamte geistige Eigentum am E-Cat erworben hat. Offen ist allerdings, inwieweit sich die Eigentumsverhältnisse der Leonardo-Corporation verändert haben, ob z. B. Industrial-Heat dort Anteile erworben hat oder ob z. B. Rossi von In. Heat mit Firmenanteilen von I. H. bezahlt worden ist, es also eine gegenseitige Verflechtung gab. Industrial Heat hat also keine umfassende Vertriebs- und Fertigungslizenz, sondern ist Lizenznehmer für einen bestimmten Produktbereich und evtl. für ein bestimmtes Territorium. (so meine Schlußfolgerung)

Weiteres Update von heute: "Anonymus" hat LENR thematisiert: https://anonymousworldlegioncouncil.wordpress.com "Kalte Fusion, freie Energie, die Alternative, was die korrupten Systeme vor der Öffentlichkeit verbergen"

Ich hatte mehrfach gefragt: Warum ist die LENR nicht in "aller Munde", ganz einfach: der Mainstream berichtet kaum darüber. Dabei müßten die Zeitungen voll davon stehen: Die Energie ist sauber, spottbillig und verbraucht keine Rohstoffe. Sie bietet mithin alles, was die Menschheit so dringend erwartet. Die EU-Kommission hat schon 2012 auf LENR hingewiesen und hat die nationalen Regierungen zum Handeln aufgefordert.

Geschehen ist so gut wie nichts. Und wenn die Regierungen nichts unternehmen, berichtet auch der Mainstream nicht. Wie kommt das: Mächtige Interessen stehen dagegen: Die Öl- und Gaskonzerne, die großen Energiekonzerne von EON bis Vattenfall, die großen Banken, die noch auf Ihren Öl-Wertpapieren sitzen, die großen Autokonzerne, die gerne weiter ihre Otto- und Dieselmotoren verkaufen würden, die Rentenkassen in den USA, die sich mit Öl-lastigen Wertpapieren vollgestopft haben und und und.... Sie alle haben Angst vor einer billigen, dezentralen Energie, die direkt und ohne Umwege dem Konsumenten dient: Denn dann kann man nicht mehr mitverdienen. Die Vertreter der sogenannten "erneuerbaren Energien" haben ebenfalls kein Interesse, sich dem Wettbewerb mit LENR zu stellen. Und sie sind mittlerweile derart mit der Politik verwoben, wie die Energiekonzerne zu ihren besten Zeiten. Dabei hat LENR einen entscheidenden Vorteil: LENR ist grundlastfähig, von Sonne und Wind unabhängig und hat keinen nennenswerten "Landschaftsverbrauch".

Wirklich schlimm ist dabei, das die etablierte Wissenschaft sich nicht engagiert. Kein wissenschaftliches Scheinargument ist zu billig, um LENR zu diskreditieren. Man hat es sich auf seinen auf Jahrzehnte angelegten Forschungsprogrammen bequem gemacht. Seit 1989 ist bekannt, das LENR alle Energieprobleme der Welt lösen kann. Die etablierte Wissenschaft hat dies nicht nur nicht aufgegriffen sondern sogar bekämpft. Gegen die Interessen der Menschheit und gegen die Interessen der Umwelt. Schande über sie!

Dank an die Wissenschaftler, die nicht aufgehört haben, sich dem Thema zu widmen und die kurz davor stehen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

198 Aufrufe | keine Kommentare | Druckansicht Druckansicht


 «« voriger Eintrag      Ein Kommentar schreiben ein Kommentar schreiben      nächster Eintrag »» 


Coldreaction - saubere und billige Energie

LENR - Update: Do, 06. August 2015

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design