19.08.2019 - 13:56

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

Weblog LENR-Blog  [0 Kommentare]  backzurück
nächster Eintrag
Update: Mi, 13. Dezember 2017
voriger Eintrag
Update: Mi, 13. Dezember 2017
 Eintragerstellt am 13.12.2017 - 09:37 von Admin [Kategorie: Presse]

Wenn man sich ganz allgemein über den Stand von LENR informieren möchte ist es gut, sich einen Namen zu merken: Tom Whipple.





Whipple hat sich als Analyst bei der CIA rund dreißig Jahre um die Frage gekümmert, wann der Höchststand der Erölförderung erreicht ist, also um die Frage, wann es mit der Förderung nur noch "bergab" gehen kann. Diese Frage entscheidet, aus der Sicht der Ölverbraucher, über das Wohl und Wehe der Wirtschaft. Whipple ist aber auch einer der besten Kenner der LENR-Szene und so hat er in seinem "Leib- und Magenblatt" Falls Church News Press (einer kleinen Wochenzeitung in Nord-Virginia) einen Artikel geschrieben, der eine Bestandsaufnahme der LENR-Situation darstellt:





Dieses Presseorgan ist relativ unbedeutend, aber die Artikel von Tom Whipple werden in der Fachwelt gelesen. Der Titel lautet: "Die große Energie-Veränderung: Ein Fortschrittsbericht." Der Artikel https://fcnp.com/2017/12/11/great-energy-transition-progress-report/ ist sehr lang und ich übernehme deshalb nur einige Aussagen und ergänze diese durch eigene Anmerkungen.

Whipple nimmt zunächst Bezug auf die Präsentation des E-CatQX durch Andrea Rossi in Stockholm. Er beschreibt dann umfänglich die Umweltprobleme, die durch die Verbrennung fossiler Energieträger entstehen und bedauert die Unfähigkeit der Industrieländer, die Situation nachhaltig zu ändern. Für ihn liegt die Lösung auf der Hand. Gefragt nach den Technologien, die die Lösung bringen können, nennt er die LENR-Technologie von Andrea Rossi und die Hydrino-Technologie von Randell Mills.

Hier Andrea Rossi:



Hier Randell Mills:



Über Andrea Rossi berichte ich ja immer wieder und für Randall Mills habe ich ein eigenes Kapitel eingerichtet: Brilliant Light Power bringt billige Elektrizität für die Welt

Whipple macht eine ganz wichtige Kernaussage:



Übersetzung: "Im Moment zeigen sich zwei Technologien am Horizont, die anscheinend die Möglichkeit eröffenen, fossile Energien in naher Zukunft zu ersetzen: Da ist Rossi's Version von LENR und Randall Mills' Hydrinos. Unglücklicherweise hat sich die Mainstream-Wissenschaft in eine Ecke begeben, indem sie vorschnell erklärt hat, dass diese Technologien nicht funktionieren könnten. Aber in der letzten Dekade haben sich viele solide und bestätigte Beweise ergeben, dass das Gegenteil der Fall ist. Aber auch dies wurde weitgehend ignoriert. Die fehlende Unterstützung dieser Technologie hat dazu geführt, dass es wenig Unterstützung von Regierungen in den USA und anderswo gab. Es ist in der Tat eine Ironie, dass ausgerechnet diejenigen Technologien, die das Problem der globalen Erwärmung lösen und ein globales Wachstum erzeugen können trotz beachtlicher Fortschritte in den vergangenen Jahren universell ignoriert werden."

Ich ergänze mit eigenen Informationen. Zunächst zu Randall Mills. Er konnte sich immer schon großer Unterstützung erfreuen, weil er seine Erfindung vorsichtigerweise nicht "Kalte Fusion" genannt hatte. Diese Formulierung hätte einen Aufschrei der Mainstreamphysik zur Folge gehabt und so mußte er sich lediglich damit herumschlagen, dass er eine neue Form des Wasserstoffs postulierte, nämlich die sog. Hydrinos. Die meisten Wissenschaftler glauben ihm das nicht, aber viele doch, und zwar schon lange:



In diesem Dokument der Airforce wird Mills' Technologie unvorsichtigerweise noch kalte Fusion genannt. Nach Gründung seiner Firma "Blacklight Power", die später in "Brilliant-Light-Power" umgenannt wurde, hat Mills derartige Bezeichnungen vermieden. Er konnte über hunderte von Millionen $ an Investorengeldern verfügen, ein modernes Forschungszentrum errichten und ist jetzt kurz vor seinem Ziel der Markteinführung.

Gegenüber der Technologie von Rossi gibt es, was die Energieausbeute angeht, einen wesentlichen Unterschied: Rossi's Technologie läßt sich fast beliebig verkleinern, Mills' Technologie findet seine "Verkleinerungsgrenze" bei ca. 250 kW. So beschreibt er die möglichen Anwendungen auch für: Automobile, Lastwagen, Züge, Schiffe und Flugzeuge. Das typische Eigenheim fehlt. Das heißt, die elektrische Leistung müßte in das Leitungsnetz eingespeist werden, weil 250 kW für einen Haushalt zuviel sind. Der Strompreis der SunCell wird von Mills mit einem Cent pro Kilowattstunde angegeben. Zu welchem Preis es nach dem Einspeisung in das Netz beim Verbraucher ankommen würde bleibt die ganz große Frage.

Rossi's Ecat-QX ist bis auf ca. 20-100 Watt verkleinerbar, diese Größe wird sogar die Standardleistung für das einzelne Modul, das bis zu jeder beliebigen Leistungsgröße kombinierbar ist. Der Ecat produziert allerdings Heizenergie, die erst durch die Koppelung mit einem Stirling-Motor, mit Turbinen oder thermoelektrischen Elementen zu Strom wird.

Die Kleinheit würde allerdings den Einsatz sowohl als Heizung als auch als Stromerzeuger in Haushalten möglich machen. Bisher wird dies durch die notwendigen Zertifizierungen verhindert. Aber da sehen wir mit Freuden auf Länder, die weder einen TÜV noch sonstwas und möglicherweise nicht einmal ein Leitungsnetz haben: Sie werden die E-Cat-Technologie einfach einsetzen. Und wir in Europa werden uns verwundert fragen, weshalb wir Unsummen an Heiz- und Elektroenergie bezahlen sollen und weshalb wir überhaupt ein teures Stromnetz unterhalten, wenn das offensichtlich nicht nötig ist.

Natürlich, diese Fragen stellen sich nicht sehr bald, aber doch in nicht zu ferner Zukunft. Bis dahin werden wir mit Sicherheit noch Hochleistungstromtrassen bauen, die exakt dann fertig sind, wenn sie überflüssig werden.

201 Aufrufe | keine Kommentare | Druckansicht Druckansicht


 «« voriger Eintrag      Ein Kommentar schreiben ein Kommentar schreiben      nächster Eintrag »» 


Coldreaction - saubere und billige Energie

LENR - Update: Mi, 13. Dezember 2017

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design