23.04.2019 - 20:12

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

Weblog LENR-Blog  [0 Kommentare]  backzurück
nächster Eintrag
Update: Do, 17. Mai 2018
voriger Eintrag
Update: Do, 17. Mai 2018
 Eintragerstellt am 17.05.2018 - 21:02 von Admin [Kategorie: Infos]

Einige Neuigkeiten auf dem Wege zur Industrialisierung des Ecat von Andrea Rossi.

Aber vorweg noch einmal Grundsätzliches dazu. Eines ist völlig klar: solange man über solch ein Gerät nicht verfügen und es nutzen kann bleibt es weitgehend "virtuell". Es geht dabei nicht nur um den Ecat, sondern auch um ähnliche Technologien wie sie in den Patenten von Airbus, der NASA usw. beschrieben sind. Hier betätigen sich keine Träumer, sondern namhafte Firmen, Universitäten und andere Institutionen. Das LENR gelegentlich noch als "Kalte Fusion" bezeichnet wird, macht die Akzeptanz nicht einfacher, aber: LENR funktioniert!

Gelegentlich werde ich von Kritikern aufgefordert, die Zweifel an LENR oder sogar dessen Unmöglichkeit deutlicher zu beschreiben. Aber warum? Das tun andere: Oberflächlich oder falsch informierte Wissenschaftler, interessengesteuerte Medien usw. Das größte Hemmnis sind aber, wie fast immer, die Desinteressierten und diejenigen, die immer alles gerne so lassen möchten wie es ist - selbst dann, wenn Erde und Menschen darunter leiden, unter teurer Energie, unter Luftverschmutzung, unter den Risiken der Kernspaltung und unter grausamen Verteilungskämpfen rund um Öl und Gas.

Deshalb muß man die Alternative LENR, die so gerne verschwiegen wird, so laut wie möglich hinausposaunen. Hier also Neuigkeiten von Rossi (Quelle: http://rossilivecat.com/). Ich übersetze, wie immer, teilweise sinngemäß, ggf. sind manche Texte gekürzt:



Ein Leser fragt: Dr. Rossi, was meinen Sie wie lange Zeit Sie noch brauchen um zertifizierte Ecats auch an Privathaushalte zu liefern? Antwort Rossi: Bevor das geschehen kann, wird eine weite Distribution industrieller Anwendungen nötig sein. Ich kann mir vorstellen, dass das eine Reihe von Jahren dauert.



Leser: Es scheint mir, dass, jedenfalls zu Anfang, der Ecat nur Hitze produzieren wird, wobei es dem Kunden überlassen bleibt, was er damit anfängt. Ist das richtig? Rossi: Das ist korrekt.



Leser: Lieber Andrea, Was verkaufen Sie, Hitze oder komplette Anlagen? Wir benötigen zum Anfang 14. Eignen sie sich für Treibhäuser? Rossi: Für Treibhäuser sind Ecats geeignet. Die Verträge hängen von der spezifischen Situation ab.



Leser: Lieber Dr. Rossi, ich bin Direktor einer Fabrik mit einem Bedarf an HItze von 3 MWh/h zur Aufheizung von Luft auf 100° Celsius für einen Kochprozess. Ist das eine Aufgabe die der Ecat lösen kann? Rossi: Bitte senden Sie mir eine genaue Beschreibung und Daten und die Einzelheiten der Prozesse. Wir werden Ihnen dann einen Vorschlag machen.



Leser: Lieber Dr. Rossi, Gratulation zur Erreichung Ihres Zwischenzieles früher Verkäufe. Dies zeigt Ihre Vertrauen und Ihr Engagement bei der Verwirklichung Ihrer industriellen Träume. Ich habe eine Frage: Haben Sie schon Ecats an Kunden ausgeliefert? Rossi: Danke für Ihre Unterstützung. Antwort: Nein, ich denke die Lieferungen beginnen Ende 2018 und im ersten Quartal 2019.



Frage: Sind Sie bereit Aufträge für industrielle Anlagen entgegen zu nehmen? Wenn ja, wie kann man dies einleiten? Antwort: Ja, wir sind nun bereit, Anfragen für thermische 1MW-Anlagen zu prüfen, aber nur von Industrien, welche die Hitze direkt für den Produktionsprozeß in ihren Fabriken nutzen. Für diese Anwendung haben wir die nötigen Zertifizierungen. Der Beginn unserer Industrialisierungsphase ist für das Ende dieses Jahres geplant. Daher lautet meine Antwort: Ja, allerdings müssen sich die Kunden darüber im klaren sein, dass die Lieferbedingungen modifiziert werden können. Diese Tatsache wird in den Verträgen erwähnt.



Frage: Können Sie uns sagen, was eine 1 MW-Anlage kosten wird? Antwort: Wir verkaufen Hitze, keine Anlagen. Wir liefern und installieren Anlagen die in unserem Besitz bleiben, während wir die produzierte Hitze verkaufen.



Frage: Wenn die Industrialisierung beginnt, werden Sie dann weiter Chef der Leonardo-Corporation bleiben? Rossi: Anfangs wird das nicht anders gehen, aber ich hoffe möglichst bald einem Nachfolger Platz machen zu können.

89 Aufrufe | keine Kommentare | Druckansicht Druckansicht


 «« voriger Eintrag      Ein Kommentar schreiben ein Kommentar schreiben      nächster Eintrag »» 


Coldreaction - saubere und billige Energie

LENR - Update: Do, 17. Mai 2018

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design