10.07.2020 - 16:16

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

  Userlogin Userlogin

 

 

 

  Text Suche Text Suche

 

 


  Newsletter abonieren Newsletter

 

 


  Was ist los auf dieser Welt ? Was ist los auf dieser Welt ?

Was ist los auf dieser Welt ?


Teile diese Seite mit Deinen Freunden

RSS-Feed  Share on Facebook  Share on Twitter  Share on LinkedIn  Share on Google+

Weblog LENR-Blog [Infos] [643 Einträge]

Blog-Sitemap
 Das Zentrum meines LENR-Blogs ist dieser Abschnitt hier. Er enthült immer die neuesten Meldungen und geht im Archiv zurück bis zum Jahre 2014.


Was sich in den letzten Jahrzehnten in der Informationstechnologie getan hat, steht uns in der Energiewirtschaft unmittelbar bevor. Auch diese Entwicklung wird sich über Jahrzehnte erstrecken, stellt aber alles auf den Kopf, was wir bisher über Energie zu wissen glauben. Energie wird dezentral, wird unvorstellbar billig, schädigt nicht mehr die Umwelt und verbraucht praktisch keine Rohstoffe mehr. Die technische Seite von LENR ist für Laien leider schwer zu verstehen. Deshalb habe ich ein Extra-Kapitel "Kalte Fusion - Was ist das?" in das Hauptmenü eingefügt. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Bei der Kernspaltung entsteht Radioaktivität, bei LENR nicht! Und ausserdem: Die Gewinnung von Hitze mittels LENR ist vielfach repliziert, "peer-reviewed" (von anerkannten Wissenschaftlern und anerkannten wissenschaftlichen Institutionen bestätigt) vielfach patentiert, auch von der EU-Kommission in den Jahren 2012 und 2017 bestätigt. Am 7.3.18 ist Airbus ein europäisches LENR-Patent erteilt worden. Eine Meldung, Weihnachten 2019, hat dann alles verändert: Die höchste wissenschaftliche Instanz der Physik, die APS (American Physical Society) hat die kalte Fusion (oder LENR) als wissenschaftlich fundiert anerkannt. Details finden Sie hier in diesem Kapitel, in den Updates ab 25.12.2019.

Dazu noch ein ganz wichtiger Hinweis: Viele Leser meinen - und das ersehe ich aus Mails - dass mit dem täglichen Update in diesem Kapitel so etwas wie "der letzte Stand" vermittelt würde. Es ist aber so, dass es sich hier zwar immer um neue Meldungen auf dem Gebiet LENR handelt, aber ein Gesamtbild ergibt sich erst, wenn man zum einen zumindest die "Einleitung zu den neuen Energieformen" komplett gelesen hat und auch möglichst viele der vergangenen Updates in diesem LENR-Blog hier. Die Updates sind in den Kategorien Patente, Rossi, Infos, Technik, News & Presse eingeteilt und auswählbar. In der Blog-Sitemap sind noch einmal alle Einträge nach Kategorien gelistet.

Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  nchste Seite Archiv


Update: Di, 21. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 21.02.2017 - 13:49 von Admin [Kategorie: Infos]
#243
Sergio Focardi, * 1932, gestorben 2013 Sergio Focardi war ein italienischer Physiker und Professor emeritus an der Universität von Bologna. Er leitete das Institut für Nuklearphysik und die Fakultäten für Mathematik, Physik und Naturwissenschaften. Er war Mitglied des Präsidiums der italienischen physikalischen Gesellschaft. Ich übersetze hier, teilweise sinngemäß und auszugsweise (um ca. zwei Drittel gekürzt), aus einem Radiointerview von 2011. Quelle: http://22passi.blogspot.de/2011/04/sergio-focardi-father-of-ni-h-cold.html Er berichtete zuächst von seinen ersten Versuchen mit Deuterium/Palladium. Genau zu dieser Zeit hatte er das Risiko, an einem Gehirntumor zu sterben, konnte aber durch eine Operation gerettet werden. Er beendete seine Universitätslaufbahn und erholte sich erst einmal ... bis er Andrea Rossi traf. Dieser machte Versuche mit "kalter Fusion", einem "Nickname", den die Vertreter der "heißen Fusion" diesem Verfahren, in abwertender Weise, g … weiter lesen »» 
Blog #243 | 173 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 13. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 13.02.2017 - 08:38 von Admin [Kategorie: Infos]
#242
Die amerikanische Marine ist eine der treibenden Kräfte zum Thema LENR. Schon die erste 1-MW-Anlage von Rossi wurde von der US-Marine aufgekauft. Zu verlockend ist es, zur See weltweit ohne Nachschub-Probleme für Treibstoff operieren zu können, wie es bis heute nur mit Atom-Flugzeugträgern und Atom-U-Booten möglich ist. "NAVSEA" hat eine Übersicht herausgegeben, welche LENR-Patente bereits erteilt wurden. (Die Aufstellung ist nicht mehr aktuell, inzwischen gibt es weitere erteilte Patente) Die dort aufgeführte Purratio-AG ist auch in Deutschland tätig, stellt m. W. selbst aber keine LENR-Geräte her. Die LENR Patent-Anmeldungen schätze ich auf ca. 30 bis 100. Teilweise dauern die Verfahren über 10 Jahre. Die Aufstellung schließt mit der Bemerkung: Feststellung: Die Tür zu Patenten ist für Erfinder nicht länger zugeschlagen, sogar nicht in den USA. Ganz klein steht unten noch zu lesen: (Diese Grafik ist)... Freigegeben für die Öffentlichkeit, die Weiterg … weiter lesen »» 
Blog #242 | 249 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 11. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 11.02.2017 - 07:27 von Admin [Kategorie: Infos]
#241
Die nachstehende ("brandneue") Veröffentlichung könnte man (etwas respektlos) die aktuelle "LENR-Bibel" nennen: Hier haben sich führende Forscher zusammengetan, um den "Stand der Technik" von LENR zu dokumentieren. Was auffallend ist: Sie nennen die Technik uneingeschränkt "Kalte Fusion". Was weiter auffällt: Es fehlt Andrea Rossi, der traditionell lieber Einzelkämpfer bleibt, es fehlen die Russen, die schätzungsweise mindestens "so weit sind" wie der Rest der Welt und es fehlen die Japaner und "Schweden", aus welchen Gründen auch immer. Die Ausarbeitung beleuchtet umfassend alle Aspekte der Kalten Fusion und dokumentiert sie auf insgesamt 78 Seiten. Das Dokument können Sie hier einsehen/laden: BiberianJPjcondensedu.pdf. Hier einige kleine Auszüge. Grafik 8: Hier ist ein LENR-Generator schematisch zu sehen: Der elektrische Energiefluß ist blau dargestellt, der Hitzefluß hellbraun. Unter 1. finden wir den Stromfluß, der für die Erregung der Nuklearreaktion … weiter lesen »» 
Blog #241 | 247 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 06. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 06.02.2017 - 15:14 von Admin [Kategorie: Infos]
#240
Der Fehnblog ist ab sofort auch unter der Domain http://coldreaction.net/ erreichbar. Beide Namen laufen eine ganze Weile parallel, aber irgendwann werde ich auf den Namen "Fehnblog" wohl verzichten. Zu dieser Entscheidung hat, dankenswerterweise, ein Leser mit vielen guten Argumenten beigetragen. Domainnamen im Zusammenhang mit LENR oder Kalter Fusion sind kaum zu bekommen. Zu "Kalter Reaktion" bin ich dann gelangt, weil der Begriff "Kalte (Kern) Fusion" ja umstritten ist. Dagegen ist die Tatsache, dass es eine "Kalte (Kern) Reaktion" gibt, unbestritten. Um die Seite etwas mehr zu fokussieren, habe ich die Rubrik mit politischen Themen herausgenommen. Kleine Ausflüge in verwandte Energiethemen bleiben erhalten. Auch das Äußere werde ich nach und nach anpassen und vielleicht ein bißchen "technischer" oder "futuristischer" aussehen lassen. Schaun wir mal. … weiter lesen »» 
Blog #240 | 188 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 06. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 06.02.2017 - 11:10 von Admin [Kategorie: Infos]
#239
Der nachfolgende Artikel stammt aus dem Jahre 1926 und liest sich wie eine Gebrauchsanleitung zur Konstruktion des E-Cat von Andrea Rossi. Die wichtigen Stellen habe ich rot gekennzeichnet: ...in höchstem Maße energieliefernd...es ist gar nicht sicher, dass überhaupt Energie zugeführt werden muß...katalytisch beschleunigt. Quelle: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/cber.19260590860/abstract Der gesamte Artikel kann dort (kostenpflichtig) heruntergeladen werden. Was daran gehindert hat, diese Forschungen weiter zu verfolgen, liegt auf der Hand: Zum einen hatten wir politisch unruhige Zeiten und zum anderen hätten durch eine neue billige Energiequelle die Kohleregionen Ruhrgebiet, Saarland und die Lausitz mittel- und langfristig ihre wirtschaftliche Basis verloren. Von solch einer politisch brisanten Angelegenheit ließ man wohl besser die Finger. … weiter lesen »» 
Blog #239 | 253 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 03. Februar 2017
 zum Eintragerstellt am 03.02.2017 - 08:56 von Admin [Kategorie: Infos]
#238
Das Triangel-Business-Journal schreibt (teilw. sinngem. übersetzt, gekürzt) "Ungeachtet des Rechtsstreits - Industrial Heat setzt seine Mission fort, sagt der Investor (Tom Darden). Die Arbeit an der Technologie der Kalten Fusion geht weiter, auch wenn manche Wissenschaftler nach wie vor skeptisch sind, dass sie möglich ist. (Ständig dieselbe dümmliche Argumentation: Es geht nicht darum, ob eine Fusion stattgefunden hat, es geht um die Gewinnung von Energie.) Tom Darden steht hinter dem Clean-Tech Unternehmen 'Industrial Heat'. Darden sagt, er hoffe, seine Firma werde der Welt einen neuen Weg zur Energiegewinnung zeigen, ohne Kohle. Wenn es funktioniert, haben wir, vom Standpunkt der schädlichen Emissionen her gesehen, eine neue Welt. Darden ist nicht gewillt, sich durch den Rechtsstreit mit Andrea Rossi in seiner Mission aufhalten zu lassen. Rossi gibt an, den sog. E-Cat erfunden zu haben, eines Gerätes, das durch eine niedrigenergetische Reaktion grüne Energ … weiter lesen »» 
Blog #238 | 205 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 31. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 31.01.2017 - 10:20 von Admin [Kategorie: Infos]
#237
Hier geht es um eine Auflistung von Veranstaltungen und Veröffentlichungen der George Washington Universität. Prof. David Nagel ist als Mit-Autor des folgenden Papiers genannt: "F. Scholkmann, D. J. Nagel und L. G. DeChiaro: Elektromagnetische Emissionen im Bereich von kHz zu GHz in Verbindung mit der Hitzeproduktion während elektrochemischer Ladung von Deuterium in Palladium. Eine Zusammenfassung und Analyse von Ergebnissen, die von verschiedenen Forschergruppen beobachtet wurden." Publiziert wurde der Artikel im "Journal of Condensed Matter Nuclear Physics, Ausgabe 19 von 2016". Das gesamte Dokument ist hier zu finden (343 Seiten !) BiberianJPjcondensedr.pdf Man kann beobachten, dass die Forschung zur kalten Fusion/LENR zunehmend zum Alltag der Hochschulen in den USA wird. Quelle: https://www.seas.gwu.edu/january-17-22-2017 … weiter lesen »» 
Blog #237 | 297 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 30. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 30.01.2017 - 10:25 von Admin [Kategorie: Infos]
#236
Vom 5.-9 Juni findet der zwölfte Workshop für Anomalien in Wasserstoff-geladenen Metallen statt. Neben Airbus nimmt diesmal auch die Japan CF-research Society teil. CF steht für Kalte Fusion. Es ist interessant zu lesen, was JCF auf ihrer Webseite schreibt: (sinngem. übersetzt, gekürzt) "Es gibt zwei Motivationen für die Gründung von JCF: Die Existenz der sog. kalten Fusion wird nicht breit zur Kenntnis genommen und nur sehr wenige Forscher beschäftigen sich damit. Außerdem erfordert die kalte Fusion einen interdisziplinären, multidisziplinären Ansatz. Es müssen Wissenschaftler aus den verschiedensten Bereichen zusammenkommen, die das normalerweise nicht tun. In den vergangenen Jahren haben viele Experimente gezeigt, dass das Phänomen (Kalte Fusion) existiert." Es wird spannend, die Tagesordnung und die Rednerliste zu sehen. Die Organisation HERA ist ebenfalls neu dabei, sie heißt vollständig "Hydrogen Energy Research Agency". Eine Webseite konnte ich bisher nicht … weiter lesen »» 
Blog #236 | 231 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 28. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 28.01.2017 - 08:22 von Admin [Kategorie: Infos]
#235
Am 14.1.17 hatte ich über den neu gegründeten "Stanford Energy Club" berichtet. Vor drei Tagen hat nun das angekündigte "Kickoff-Meeting" stattgefunden. Referenten stammten aus dem Umfeld Brillouin-Energy und Stanford-Research-Institute. Außerdem trat ein Referent vom Martin-Fleischmann-Memorial-Project auf. Hier eine Zusammenfassung: Zunächst gab es eine Übersicht über die LENR-Aktivitäten in den USA, in Asien, mit einem speziellen Blick auf Japan, zunächst auf die beteiligten Gruppen: und dann auf das formulierte Ziel: "Wir wollen vor den olympischen Spielen im Jahre 2020 LENR-Geräte auf den Markt bringen. Unser gemeinsamer Traum ist, der Welt diese saubere Energiequelle zur Verfügung zu stellen." Auch die LENR-Forschung in Indien findet Erwähnung. Besonders aber beschäftigt man sich mit Rußland. "LENR und die begleitende Forschung in Rußland scheint variantenreicher zu sein und akademisch weniger umstritten als in den USA. Es gibt wahrscheinlic … weiter lesen »» 
Blog #235 | 304 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 26. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 26.01.2017 - 11:34 von Admin [Kategorie: Infos]
#234
Es gibt ein neues Dokument, welches den Rossi-Effekt wissenschaftlich untermauert: Das Dokument der Universität von Budapest spricht von "einer Renaissance der niedrig-energetischen Nuklear-Physik." Der Bericht bezieht sich im wesentlich auf das sog. "Lugano-Gutachten". "Der Elektronen-assistierte Neutronen-Austausch-Prozeß in reinem Nickel, Palladium und Lithium-Nickel-Composit Systemen (in dem Rossi-type E-Cat) wurde analysiert und es wurde daraus gefolgert, dass die Elektronen-assistierte Neutronen Austausch-Reaktion für die kürzlichen Beobachtungen im Rahmen von Experimenten verantwortlich sein könnten." Schlußfolgerungen: Zusammengefaßt sind die theoretischen Ergebnisse und deren erfolgreiche Anwendung trotz einiger ungelöster experimenteller Fakten so, dass sie uns folgendes feststellen lassen: Die Untersuchung geladener Partikel -Elektronen-assistierter Nuklear-Reaktionen, speziell der Elektronen-assistierte Neutronen-Austausch, könnte eine Rena … weiter lesen »» 
Blog #234 | 254 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 25. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 25.01.2017 - 10:12 von Admin [Kategorie: Infos]
#233
Business-Line ist eine indische Zeitschrift. BusinessLine on Campus ist wohl die Hochschulausgabe als Blog. Dort erschien nun der folgende Artikel: "Wissenschaftler haben möglicherweise die 'Kalte Fusion geknackt'. Eine in Kalifornien ansässige Firma sagt, sie sei kurz davor, ihren Energieerzeuger auf Basis der kalten Fusion an den Markt zu bringen. Der Autor sagt weiter: Ich habe vielfach über die Möglichkeiten der sauberen, billigen und unerschöpflichen Energiequelle geschrieben, etwas was die Geopolitik komplett verändern kann." Leider endet die Vorschau des Hauptartikels hier und man benötigt ein Password um weiter zu lesen. Weil ich nun nicht unbedingt eine Überweisung in Rupien vornehmen möchte und weil ich den dann erlangten Artikel ja auch nicht ohne weiteres publizieren dürfte. Warten wir's ab, ob bald mehr zu erfahren ist. An Firmen, die an der Schwelle zu Vermarktung stehen, fehlt es wahrhaftig nicht. Hinweis von: http://www.scoop.it/t/lenr-revo … weiter lesen »» 
Blog #233 | 258 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 19. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 19.01.2017 - 15:35 von Admin [Kategorie: Infos]
#232
Kaum habe ich das Update von vorgestern geschrieben, gibt es Hinweise darauf, dass es zu einer Einigung mit Industrial-Heat kommen könnte. Ich übersetze einen Artikel aus http://www.e-catworld.com wie immer, teilweise sinngemäß, evtl. gekürzt. "Rossi geht nach North Carolina, geht es in Richtung einer Vereinbarung? Andrea Rossi schrieb in seinem Journal of Nuclear Physics: Today I am In Raileigh, N.C., mit meinen Anwälten. Das ist ein interessanter Kommentar, denn normalerweise hält sich Rossi in Miami auf, arbeitet an seinem QuarkX und trifft sich mit seinen Anwälten. In Raleigh, North-Carolina, ist das Hauptquartier von Cherokee-Investement und Industrial Heat. Die Tatsache, dass sich Rossi dort mit seinen Anwälten aufhält, ist sehr signifikant. Ein Dokument aus dem Gericht vom 13. Januar, geschrieben von Thomas E. Scott, einem Mediator aus Miami, berichtet von einer Mediations-Sitzung vom 12. Januar zwischen den beiden Parteien. Beide Parteien hätten in gutem Ein … weiter lesen »» 
Blog #232 | 287 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 14. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 14.01.2017 - 08:22 von Admin [Kategorie: Infos]
#231
Vier Herren haben einen neuen LENR-Club gegründet: Carl Page, Bruder von Google-Gründer Larry Page und Vorstandsvorsitzender der Google-Muttergesellschaft "Alphabet". Er ist auch Mitglied des Aufsichtsrates bei Brillouin-Energy. Er leitet gleichzeitig das Anthropocene Institut: ...welches sich mit neuen Technologien für die Lebensfähigkeit der Menschheit beschäftigt. Zu diesem Institut gehört auch Frank Ling. Fran Tanzella gehört zum Stanfort Research Institute, welches zur Stanford Universität gehört. Alan Goldwater gehört zum "Martin-Fleischmann-Memorial-Projekt", dem bekanntesten Projekt der sog. "Open Science". Hier wird öffentlich LENR-Forschung betrieben. Am 25. Januar findet ein "Kickoff-Meeting" statt. Hier gibt es nähere Informationen: https://www.eventbrite.com Der Einladungstext lautet: (sinngemäß übersetzt, gekürzt) Treten Sie dem Stanford Energy Club bei, einer neuen Gemeinschaft, die sich mit "Lattice Energy Nuclear Reactions" (L … weiter lesen »» 
Blog #231 | 282 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 12. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 12.01.2017 - 17:38 von Admin [Kategorie: Infos]
#230
In Ergänzung zum gestrigen Update übersetze ich hier, teilw. sinngemäß, gekürzt, einen Artikel aus E-Cat World. Es hat den Anschein, dass seitens Industrial Heat alles getan wird, um den Prozess zu verkomplizieren und in die Länge zu ziehen. Anscheinend wollen Rossi’s Anwälte das nicht mehr hinnehmen und beantragen bei Gericht Sanktionen gegen die Vorgehensweise der gegnerischen Anwälte. „In dem Verfahren Rossi gegen Industrial Heat gibt es eine Reihe von Dokumenten, die wenig Aussagekraft haben. Aber in einem neuen Gerichtsdokument sind einige Fakten aufgeführt, die bisher nicht im Blickfeld lagen." In dem neuen Dokument wird den Anwälten von IH vorgeworfen, mehrere offensichtlich falsche Behauptungen aufgestellt zu haben, die keinerlei sachliche Basis haben und deren Unwahrheit unmittelbar nachweisbar ist. Das Gericht wird ersucht, die gegnerischen Anwälte deshalb mit Sanktionen zu belegen. Quelle: http://www.e-catworld.com Als Beispiele werden angeführt: … weiter lesen »» 
Blog #230 | 216 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 09. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 09.01.2017 - 11:52 von Admin [Kategorie: Infos]
#229
From Russia with love! Eine Übersetzung (teilw. sinngemäß, gekürzt) aus https://www.lenr-forum.com nach Hinweis durch: http://www.scoop.it/t/lenr-revolution-in-process-cold-fusion Die russische Energoniva-Technologie ist eine typische russische Erfindung aus der post-sowjetischen Ära mit all' Ihren "Pros und Cons". Es wurde im LENR-Forum nicht recht zur Kenntnis genommen, es hat keine Seite auf Wikipedia und auch im englisch-sprachigen YouTube findet man keine Seite dieses Namens. Alle relevanten Seiten findet man nur in russischer Sprache. Aber ich glaube, die Technologie verdient eine größere Aufmerksamkeit in der westlichen Welt, denn wenn Sie funktioniert könnte sie unser Universum zu einem sehr komfortablen Platz machen. Die Energoniva-Technologie wurde in den Jahren 1994-97 in der (früher geschlossenen) Stadt Magnitogorsk erfunden, und zwar von den beiden Wissenschaftlern A. B. Vachayev (1936-2000) und N. I. Ivanov (1924-2010). Das Original-Versuchslabor wu … weiter lesen »» 
Blog #229 | 240 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 08. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 08.01.2017 - 10:30 von Admin [Kategorie: Infos]
#228
Zunächst bitte ich um Entschuldigung für meine gelegentlich zu kreative Rechtschreibung. "Kaloriometrie" statt "Kalorimetrie" oder "KW" anstatt "kW" und so einige andere Fehler mehr. Das hängt zum einen mit gelegentlichem Zeitdruck zusammen, aber auch damit, dass ich meine Beiträge immer direkt in die Webseite schreibe und die hat kein Korrekturprogramm, wie z. B. "Word". Oft bemerke ich die Fehler erst beim zweiten oder dritten Lesen, manchmal finde ich sogar noch Fehler in den Archiv-Dateien. Ein Vorschreiben zunächst in einem Word-Dokument macht einfach zuviel Arbeit, gerade auch was das Einfügen von Links und Bildern angeht. Ich bitte also um Nachsicht und bedanke mich vorab für Korrekturen, die ich von netten Lesern, sicher auch zukünftig, erhalten werde. Ein Artikel aus Marokko: (Mit Google-Translater übersetzt, ein bißchen "geglättet".) "Kalte Fusion: Die Energie-Revolution, von der jeder dachte, sie sei unmöglich. Kalte Fusion ist die ultimative Energi … weiter lesen »» 
Blog #228 | 298 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 05. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 05.01.2017 - 08:51 von Admin [Kategorie: Infos]
#227
Die europäische Organisation für Kernforschung (CERN) ist eine Großforschungseinrichtung bei Genf in der Schweiz. CERN ist das Mekka der Physik. Ich freue mich, dass bei http://www.scoop.it/t/lenr-revolution-in-process-cold-fusion ein Dokument aufgetaucht ist, welches belegt, dass man sich bei CERN mit LENR beschäftigt, und zwar schon im Jahre 2008. Dort findet sich ein Dokument, welches man auch bei der Cornell-Universität sehen kann: https://arxiv.org/abs/0810.0955 Als Vorabdruck /Zusammenfassung hat es den folgenden Text: (Teilw. sinngem. übersetzt, gekürzt) "Im Feld der kalten Fusion und der niedrig-energetischen nuklearen Reaktion stehen viele experimentelle Ergebnisse zur Verfügung: Unerklärte Energie-Produktion, das Vorhandensein unüblicher Muster von klassischen Fusions-Reaktionsprodukten, Varianten isotopischer Kompositionen, sporadische Emission nuklearer Strahlung. Diese Effekte werden bei gleichen experimentellen Bedingungen nicht ständig beobachtet. … weiter lesen »» 
Blog #227 | 295 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 03. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 03.01.2017 - 09:48 von Admin [Kategorie: Infos]
#226
Ein wichtiger Termin: Dann gibt es noch eine weiteren Termin, der sich aus einem nächtlichen Zwiegespräch zwischen Andrea Rossi und Galileo ergeben hat: Galileo: Was zum Teufel tust Du da? Rossi: Ich teste den QuarkX. G: Was ist das? R: Nicht Deine Sache. G: Keine Angst, ich bin kein Spion, nur neugierig: Für was ist das? R: Hitze machen. G: Das hört sich nicht nach einer Erfindung an. R: Macht eine Menge Hitze. G: Immer noch keine Erfindung. R: Machte eine Menge Hitze im Vergleich zu dem, was man hineingesteckt hat. G: Nun wird's interessant. R: Ja. G: Nur mal zum Beispiel: Wenn man zehn von den Einheiten hat, wieviel mal mehr Hitze liefern die? R: Mehr als hundert. G: Das ist verrückt - nimmst Du mich auf den Arm? R: Nee G: Wie hast Du das erfunden? R: Hauptsächlich durch Versuch und Irrtum und eine Menge Arbeit. G: Ich kenne das Gefühl. R: Und was machst Du so? G: Mein Leben auf der Erde ist lange vorbei. I … weiter lesen »» 
Blog #226 | 166 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 29. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 29.12.2016 - 18:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#225
Zuerst wollte ich meinen Augen nicht so recht trauen. Und dann habe ich die LOGOS noch einmal verglichen: RT ist das LOGO des Senders „Russia Today“, der 2005 in Rußland gegründet wurde, um der Meinungsmacht der westlichen Mainstream-Medien etwas entgegenzusetzen. Haupt-Angriffsziel war dabei wohl das allgegenwärtige „CNN“. Ich bin auf ihn gestoßen, als ich ein paar LENR-Seiten „durchforstet“ habe. Fündig wurde ich bei Brillouin-Energy. http://brillouinenergy.com/ Es handelt sich um die amerikanische Serie „Watching the Hawks“ (Beobachtung der Falken) Das Erstaunliche daran ist, dass die Sendung ganz ausführlich auf LENR und seine Zukunftsperspektiven eingeht und dass der gesamte Führungsstab von Brillouin-Energy zu Wort kommt. Noch erstaunlicher ist, dass das wichtigste Aufsichtsratsmitglied das Wort ergreift: Carl Page, Bruder von Google-Gründer Larry Page und Vorstandsvorsitzender der Google-Muttergesellschaft „Alphabet“. Schon zu An … weiter lesen »» 
Blog #225 | 268 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 28. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 28.12.2016 - 11:05 von Admin [Kategorie: Infos]
#224
Vielleicht erinnern Sie sich, dass es Anfang/Mitte des Jahres schon einmal eine Präsentation in Schweden geben sollte. Die Vorbereitungen wurden getroffen, alle waren gespannt, etwas über den 1-Jahres-Test zu hören. Dann wurde alles abgesagt und die Enttäuschung war groß. Was Ankündigungen angeht, muß man bei Rossi ja ein bißchen vorsichtig sein und so dachte ich, dass er die Präsentation des QuarkX im Februar von der Erreichung des "Sigma 5" abhängig machen würde. (Sigma 5: Höchstmögliche Bestätigung der Funktion, 1 zu 3,3 Mill.) Ein Leser im Rossi-Blog hat geschickt ein Bündel von Fragen gestellt, um herauszufinden, was einer Präsentation noch im Wege stehen könnte. Hier das "Frage- und Antwort-Spiel: Frage: Von was hängt es ab, ob die Präsentation des QuarkX stattfinden kann? 1. Die Erreichung von Sigma 5? Antwort: Nicht notwendigerweise. 2. Dauerbetrieb der Module über 1 Jahr mit einer Füllung? A: Nicht notwendigerweise 3. Die Erreichung eines … weiter lesen »» 
Blog #224 | 298 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 22. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 22.12.2016 - 13:07 von Admin [Kategorie: Infos]
#223
Ich möchte meinen Lesern nicht vorenthalten, dass die NASA die Richtigkeit der Versuche von Fleischmann und Pons schon in einem Gutachten von 1996 bestätigt hat. Das Gutachten (in englischer Sprache) können Sie hier herunterladen: NASA 2.pdf Die damals gemessene Überschuß-Energie lag zwischen 1.06 und 1.68. Moderne Vorrichtungen dieser Art produzierten 50 Watt oder mehr Überschuß-Energie über hunderte von Tagen. Dies war das Ergebnis vor über zwanzig Jahren. Energie produziert aus den "Nichts" und dennoch nicht wert, diesen Ansatz zum Nutzen der Menschheit konsequent zu verfolgen. Es ist einer kleinen Schar von Forschern zu verdanken, dass dieses Thema nun wieder Aktualität erlangt hat. Ich vermute, ohne das Internet wären alle Bemühungen umsonst gewesen. Ein Hoch auf die Schwarm-Intelligenz! Hinweis von: http://www.scoop.it/t/lenr-revolution-in-process-cold-fusion … weiter lesen »» 
Blog #223 | 248 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 21. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 21.12.2016 - 12:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#222
Für den kommenden Februar hat Andrea Rossi eine Präsentation des QuarkX angekündigt. Wie er nun auf Frage mitteilt, soll an dieser Präsentation ein unabhängiger Experte teilnehmen, der auch Fragen aus der Zuhörerschaft beantworten kann. … weiter lesen »» 
Blog #222 | 265 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 10. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 10.12.2016 - 08:58 von Admin [Kategorie: Infos]
#221
Eine wichtige Information aus dem Rossi-Blog, zusammengestellt aus mehreren Nachrichten von http://www.e-catworld.com. (Die Übersetzung ist teilw. sinngemäß, gekürzt) Frage: Können Sie uns etwas über die laufenden Tests des QuarkX erzählen? Antwort Rossi: Es sind Messungen durch unabhängige Dritte. Sie bestätigen unsere Daten. F: Ist dieser "Dritte" ein potentieller Kunde oder Partner? A: Nein, er ist ein Ingenieur, der für einen US-Rüstungskonzern arbeitet. F: Was ist getestet worden und wie lange hat das gedauert? A: Es läuft ein Drei-Tage-Test des COP (der Überschuß-Energie) und der Stabiltät, d. h. der Zuverlässigkeit. F: Was war deren Eindruck des Tests? A: So weit, so gut. F: Was wird der Test für Auswirkungen auf die Kommerzialisierung Ihrer Technologie haben? A: Substanzielle F: Dr. Rossi, manche Leute mögen Bedenken haben, dass Sie mit dem Militär zusammenarbeiten, anscheinend teilen Sie diese Bedenken nicht? Offensichtlich können sie … weiter lesen »» 
Blog #221 | 290 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 21. November 2016
 zum Eintragerstellt am 21.11.2016 - 09:51 von Admin [Kategorie: Infos]
#220
Heute möchte ich Ihnen die Schweizer Firma LENR-Cars vorstellen. Sie wurde 2012 von Nicolas Chavin gegründet. Er erhielt eine Graduierung am "Swiss Federal Institute of Technology" im Fach Robotic Engineering, dort erlangte er auch seinen Master of Science mit Auszeichnung. Er hatte Gelegenheit als Gast-Wissenschaftler an der Mars Pathfinder Mission der NASA mitzuarbeiten und danach am Robotics Institute der Carnegie Mellon Universität. Parallel absolvierte er ein Wirtschaftsstudium an der Universität Lausanne. Im Jahre 2000 gründete Chauvin zwei Start-Ups und von 2005 bis 2012 arbeitete er als leitender Ingenieur bei Logitech. Danach widmete sich Chauvin LENR. Seine Spezialität ist die Nutzung von LENR für mobile Anwendungen, speziell Straßenfahrzeuge. Im Oktober 2013 meldete Chauvin ein US-Patent für einen nukleares thermoelektrisches System an, das zum Antrieb von Fahrzeugen dienen kann. Das Patent kann auf der Firmenwebseite eingesehen werden: http://www. … weiter lesen »» 
Blog #220 | 309 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 19. November 2016
 zum Eintragerstellt am 19.11.2016 - 10:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#219
Hier gibt es ein Video für Jugendliche, um diese an das Thema LENR heranzuführen. Es bietet keine ernsthafte Sachinformation, aber stellt doch dar, dass die asiatischen Länder sich zusammen tun, um sich mit LENR eine neue Energiequelle zu erschließen. Fast alle asiatischen Länder wie z. B. Japan, China und Indien sind auf Öl-Importe angewiesen und streben danach, diese Abhängigkeit zu beenden, vor allem auch den Unwägbarkeiten tatsächlicher oder künstlicher Verknappung dieses Rohstoffes zu entkommen. Hier das ungewöhnliche Video: (Quelle: http://www.scoop.it/t/lenr-revolution-in-process-cold-fusion) Ihr Browser unterstützt das Objekt nicht! … weiter lesen »» 
Blog #219 | 238 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 17. November 2016
 zum Eintragerstellt am 17.11.2016 - 11:25 von Admin [Kategorie: Infos]
#218
Am 20.1.16 hatte ich schon einmal über einen LENR-Bericht des kanadischen Verteidigungsministeriums berichtet. Nun berichtet das Ministerium erneut und bringt dabei seine Aussagen auf den neuesten Stand. Im Mittelpunkt der zukünftig wichtigen LENR-Technologien stehen der QuarkX von Andrea Rossi und die SunCell von Randall Mills. Die gesamte Präsentation können Sie hier einsehen/herunterladen: Future Energy Technologies 7 November 2016 Final.pdf Einige wichtige Auszüge: Das Ministerium weist darauf hin, dass der US-Kongress von der Technologie Kenntnis genommen habe. "Dem Komittee ist bekannt, dass es letztens positive Entwicklungen bei LENR gegeben habe. Man sei in der Lage ultrasaubere, niedrigpreisige erneuerbare Energie herzustellen. Es gebe auch starke Auswirkungen auf die nationale Sicherheit. (Anm. Militärtechnologie) So bemerkt die DIA (Defense Intelligence Agency), wenn LENR funktioniere, werde es eine völlig neue Technologie sein, welche die Energieproduktion … weiter lesen »» 
Blog #218 | 292 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 16. November 2016
 zum Eintragerstellt am 16.11.2016 - 12:06 von Admin [Kategorie: Infos]
#217
Das man in den USA nun LENR "von der Leine läßt" hat sicher auch damit zu tun, dass ihnen andere Länder auf diesem Gebiet den Rang ablaufen könnten. Wie ehrgeizig Rußland vorangeht, sah man schon an der ICCF in Sotchi. Ständig kommen Meldungen über Fortschritte auf diesem Gebiet. Weniger als Sachinformation, sondern als Beleg für Aktivität zeige ich hier die Kopie einer Tagesordnung für den 24. November. Der Einfachheit halber habe ich auf eine Übersetzung ins Deutsche verzichtet: coordinates of the location given for participants. Program of the day: 1. 16.00-16.10 Alexander Alexeevich Prosvirnov (VNIIAES- All Russia Sxientific Researh Institute for the Atomic Electrostation) News in Cold fusion and LENR 2. 16.10-16.50 Stepan Nikolaevich Andreev (Dr. Phys-Math, Inst General Physics, Moscow), Alla Kornilova,(Dr. Lomonosov State Univ), Vladimir Alexandrovich Koshcheev (All Russia Scientific Research Institute for inorganic Materials named after Bochvar) "Non-li … weiter lesen »» 
Blog #217 | 209 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 15. November 2016
 zum Eintragerstellt am 15.11.2016 - 10:04 von Admin [Kategorie: Infos]
#216
Airbus ist, zum Glück für Europa, eine der Triebfedern für LENR. In der Zeit vom 5. bis 9. Juni 2017 findet der 12. internationale Workshop für Anomalien in Hydrogen-geladenen Metallen in Italien statt. Konferenzsprache ist Englisch. Die Einladung finden Sie hier: http://www.iscmns.org/work12/ Veranstalter sind neben Airbus die Oranisationen LENRIA aus den USA und ISCMNS (International Society for Condensed Matter Nuclear Science) aus England. Beide Gesellschaften organisieren derartige Veranstaltungen und sorgen für die Verbreitung von Informationen über LENR. Ziel der Veranstaltung ist der Erfahrungsaustausch über Forschung und Entwicklung zu LENR. Nächstes Jahr findet natürlich auch die ICCF statt, die "Hauptveranstaltung" zu LENR. Diesmal wird sie von Industrial Heat in den USA organisiert. Einzelheiten sind noch nicht bekannt. … weiter lesen »» 
Blog #216 | 270 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 13. November 2016
 zum Eintragerstellt am 13.11.2016 - 10:11 von Admin [Kategorie: Infos]
#215
Heute möchte ich Ihnen die Phonon-Energy Inc. vorstellen: Phonon Energy wurde 2014 von David Daggett, einem früheren Techniker von Boeing gegründet. Bei Boeing war seine Aufgabe, neue Technologien zu entdecken und zu entwickeln. Er hat Boeing verlassen, um Phonon zu gründen. Er hat um sich ein Team von "Freiwilligen" versammelt: Ingenieure, Experten für alternative Energien, Geschäftsleute und Studenten. http://www.phonon-energy.org/ Phonon ist überzeugt, dass die LENR-Technologie das Zeug zum Wandel in der Energieerzeugung hat. Phonon nennt sich selbst ein private "Non-Profit-Organisation", die praktikable Lösungen zur Energie-Erzeugung entwickelt. Dazu gehört die niedrig-energetische nukleare Reaktion, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Als "Leitspruch" dient ein Zitat von Dennis Bushnell, einem NASA Chef-Wissenschaftler aus dem Jahre 2013: "Wir haben jetzt die Situation, dass wir über zwei Dekaden hunderte von Experimenten durchgeführt haben, die uns … weiter lesen »» 
Blog #215 | 265 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 08. November 2016
 zum Eintragerstellt am 08.11.2016 - 17:52 von Admin [Kategorie: Infos]
#214
Vor längerer Zeit hatte ich einen Analysten von Black-Rock (dem größten Vermögensverwalter der Welt) zitiert: "Die Leute neigen dazu zu überschätzen, was sich innerhalb eines Jahres tut, aber zu unterschätzen, was sich innerhalb einer Dekade tun kann." Unter dieser Prämisse wage ich vorauszusagen, dass es weder die Automobilindustrie noch die zentrale Energieversorgung, so wie wir sie kennen, in zehn bis 15 Jahren noch geben wird. Bei der Energieversorgung ist das leicht zu prognostizieren, weil LENR eine wirklich verbrauchernahe, dezentrale Energieversorgung erlaubt. Die wichtigste alternative Energie, die Windenergie, ist nicht dezentral, sie braucht ein Verteilernetz. Bei der Automobilindustrie ist die Lage mindestens ebenso dramatisch. Deswegen wiederhole ich meine Einschätzung, die ich bereits in der Rubrik "Auswirkungen auf den Verkehr" niedergeschrieben habe: Der erste Schritt der "Entmechanisierung" der Automobile beginnt mit dem Ersatz von Motor und Getriebe … weiter lesen »» 
Blog #214 | 293 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 07. November 2016
 zum Eintragerstellt am 07.11.2016 - 15:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#213
Hier empfehle ich sehr einen längeren deutschsprachigen Aufsatz über den Erfinder Randall Mills. Den Artikel hat mir einer meiner Leser empfohlen. Durch die Hilfe eines weiteren Lesers ist mittlerweile auch die Quelle bekannt: Es ist eine Leseprobe aus dem Buch http://www.omega-verlag.de/buecher/energie-bessere-altenativen-fuer-eine-saubere-welt-jeane-manning . Es beschreibt den eindrucksvollen Lebensweg von Mills, seine überragende Intelligenz und überraschende Verbindungen zu Wissenschaftskreisen in Deutschland. Hier ist der Link: Atome schrumpfen.pdf … weiter lesen »» 
Blog #213 | 224 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 05. November 2016
 zum Eintragerstellt am 05.11.2016 - 19:47 von Admin [Kategorie: Infos]
#212
Nur noch einmal zur Erinnerung, vielleicht hat es ja nicht jeder gesehen: Die Europäische Kommission für Forschung und Innovation hat bereits 2012 folgendes festgestellt: "ENEA, SRI und NRL waren an Programmen in den USA und Italien beteiligt. Die Hauptaufgabe war zu demonstrieren, dass, auf der Basis von sicheren Daten ... es eine Überschußenergie während einer elektrochemischen Ladung von Deuterium in Palladium Kathoden gab. Das Ergebnis wurde erreicht und die Existenz des Effektes ist nunmehr außer Zweifel" (ENEA = Ente per le Nuove Technologie, l’Energia e l’Ambiente, die nationale italienische Energie- und Umweltagentur, SRI=Stanford Research Institute, NRL=United States Naval Research Laboratory, das gemeinsame Forschungslabor für die United States Navy und für das United States Marine Corps) Die Kommission sagt an anderer Stelle: Es sollte ein Ziel sein, die Forschung auf diesem Gebiet zu fördern, um eine "kritische Masse" auf multidisziplinärem Level zu … weiter lesen »» 
Blog #212 | 290 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 05. November 2016
 zum Eintragerstellt am 05.11.2016 - 08:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#211
Im Cambridge-Network gibt es ein Publikation namens . Und hier wiederum gibt es einen lesenswerten Artikel mit der Überschrift: "Die nukleare Konfusion". Untertitel: "Die niedrig-energetische nukleare Reakton könnte viel mehr Potential haben als man gemeinhin annimmt." Er erzählt wiederum ausführlich die Geschichte von Fleischmann & Pons und von der Fehlinterpretation ihrer Forschungsergebnisse. Dies ist (zumindest meinen Lesern) ja allgemein bekannt und ich gehe direkt zum Schlußabsatz: (Gekürzt; teilw. sinngem. übersetzt) "Trotz der enormen Summen, die noch in Wind- und Solarfarmen zu investieren sind, muß man doch zur Kenntnis nehmen, dass sie nicht alleine einen Großteil des Energiebedarfs decken können. Wir können auch nicht soviele Kernkraftwerke bauen, wie wir eigentlich brauchen würden. Kernfusion durch Tokamaks oder "Laser Compression" sind noch Dekaden von der Realität entfernt und wenn sie jemals in die Nähe der Kommerzialisierung kommen würden, gäbe … weiter lesen »» 
Blog #211 | 284 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 02. November 2016
 zum Eintragerstellt am 02.11.2016 - 16:43 von Admin [Kategorie: Infos]
#210
Offensichtlich hat das ZDF angefangen zu recherchieren. Gibt es eine "Kalte Fusion?", und was antwortet der (auch von mir) überaus geschätzte Prof. Harald Lesch: "Natürlich nicht!" Die Fusion von zwei Wasserstoffatomen zu einem Heliumatom funktioniert bisher nur in den Sternen und dafür gibt es viele gute Gründe. Eine klare Frage, klar und richtig beantwortet. https://www.zdf.de Bei den Formen der Energiegewinnung, die wir hier in meinem Blog sorgsam verfolgen, geht es jedoch nicht um die Verschmelzung von Wasserstoffatomen zu Heliumatomen. Es geht auch kaum noch um die ursprünglichen Experimente von Fleischmann und Pons im Jahre 1989. Es geht um Energiegewinnung durch nukleare Prozesse (das diese stattgefunden haben, ist durch die Analyse der sog. "Asche" nachweisbar) und um Energiegewinne, die nachweislich nicht durch bekannte chemische Reaktionen zustande gekommen sein können. Der Nachweis, warum dies so ist, ist bisher nicht gelungen, aber das war zunächst bei vielen Erf … weiter lesen »» 
Blog #210 | 315 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 02. November 2016
 zum Eintragerstellt am 02.11.2016 - 16:34 von Admin [Kategorie: Infos]
#209
Überall auf der Welt findet LENR zunehmendes Interesse. Und überall wird die gleiche Geschichte erzählt: Von der Fehlinterpretation der Ergebnisse von Fleischmann und Pons, von der Ächtung der sog. "kalten Fusion" oder "LENR" durch die Mainstream-Physik und von den weltweit zunehmenden Forschungs- und Entwicklungerfolgen auf diesem Gebiet. http://radioromaniacultural.ro/fuziunea-la-rece-p2/ Genauso gibt es Nachrichten aus Chile, wo sich die Regierung mit der sog. "kalten Fusion" beschäftigt. http://fusionefredda3.com/novita/lenr-anche-il-cile-interessato-alla-ricerca Beide Hinweise stammen aus folgender Quelle: http://www.scoop.it/t/lenr-revolution-in-process-cold-fusion … weiter lesen »» 
Blog #209 | 215 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 02. November 2016
 zum Eintragerstellt am 02.11.2016 - 10:39 von Admin [Kategorie: Infos]
#208
Es kommt nicht darauf an, welche der LENR-Technologien "gewinnt": Es gewinnen alle! Ob nun Brilliant-Light-Power (für mich der aussichtsreichste "Gewinner") oder Rossi mit seinen verschiedenen Aggregaten. Ebenso kann es sein, dass einer der großen " LENR-Player", wie die Japaner, die Russen oder Chinesen, aber auch Airbus, die NASA oder Lockheed-Martin von heute auf morgen mit einem funktionierenden Gerät an den Markt gehen. Der Markt für LENR ist so riesig, das jegliche angebotene Technologie sofort vom Markt "absorbiert " wird. Jede LENR-Technologie ist besser als Kohle, Öl und Gas und im zweiten Schritt besser als die sog. erneuerbaren Energien. Erst in späteren Jahren wird sich heraus-kristallisieren, welche LENR-Technologie auf Dauer die erfolgreichste ist. Viele neue Impulse werden auch kommen, wenn wichtige LENR-Patente auslaufen und damit frei verfügbar werden. … weiter lesen »» 
Blog #208 | 182 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 01. November 2016
 zum Eintragerstellt am 01.11.2016 - 11:30 von Admin [Kategorie: Infos]
#207
NTV fragt: Hat Airbus schon das Lufttaxi? http://www.n-tv.de Darüber hatte ich in der Rubrik LENR für den mobilen Einsatz" schon geschrieben. Noch schreibt Airbus, dass diese Drohnen-ähnlichen Helikopter elektrisch mit Batterien oder Brennstoffzellen fliegen sollen. Wichtig ist nur: Elektrische Fahrzeuge, ob zu Land, Wasser oder Luft können auch jederzeit auf LENR umgestellt werden und damit wird die Reichweite praktisch endlos. Es kann gut sein, dass diese Umstellung schrittweise und relativ geräuschlos vor sich geht: LENR-Aggregate als eine "neue Art von Brennstoffzelle, die keine Betankung mit Wasserstoff mehr benötigt". … weiter lesen »» 
Blog #207 | 177 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 24. Oktober 2016
 zum Eintragerstellt am 24.10.2016 - 08:54 von Admin [Kategorie: Infos]
#206
Ich habe mehrfach, zuletzt am 9.10.16., über Brilliant-Light-Power und deren Gründer und Erfinder Randall Mills berichtet. Mills erzeugt in einem kugelförmigen Gebilde mit Hilfe einer extrem hellen Lichtquelle elektrischen Strom. Dieses Licht, heller als die Sonne, wird von Hochleistungs-Solarzellen aufgefangen, die an der Innenseite dieser Kugel angebracht sind. Mills unterstellt das Vorhandesein sog. Hydrinos, einer anderen Form von Wasserstoff, mit deren Hilfe der Energiegewinn zustande kommt. Dies "andere Form" von Wasserstoff unterstellt ebenfalls eine neue Physik, die Mills in seinem 1800-seitigen Buch "Die große einheitliche Theorie der klassischen Physik" beschreibt. Den Begriff "einheitlich" benutzt er wohl deshalb, weil er seine Hydrino-Theorie als das "missing link", das fehlende Glied für eine einheitliche Erklärung bisher ungeklärter Phänomene ansieht. Denn eines darf man dabei nicht vergessen: Die Gerätschaft von Mills funktioniert! Sh. auch die Firmenwebseite: … weiter lesen »» 
Blog #206 | 253 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 23. Oktober 2016
 zum Eintragerstellt am 23.10.2016 - 13:52 von Admin [Kategorie: Infos]
#205
Am 15.10.16 hatte ich kurz über den sog. EM-Drive berichtet. Nun berichtet die Webseite dass das Gerät "zum ernsthaften Testen" nach Dresden gegeben wird. Dazu erklärt man: "Wir sind stolz, anzeigen zu können, dass der EMDrive V4 in einer der weltbesten Einrichtungen, einer Hoch-Vacuum-Kammer an der Technischen Universität Dresden, getestet werden wird. Unser besonderer Dank gilt Professor Martin Tajmar, der dies ermöglicht hat." Hinweis durch: http://www.scoop.it/t/lenr-revolution-in-process-cold-fusion . Falls es irgendwelche Ergebnisse gibt, werde ich zu gegebener Zeit berichten. Noch einmal zurück zu "Sigma 5" vom Vortage: Ein Leser bittet Rossi, doch einmal zu erkären, was er unter Sigma 5 in Bezug auf den QuarkX versteht, worauf sich Sigma 5 überhaupt bezieht. Und Rossi antwortet in dem Sinne den ich schon vermutet habe: Sigma 5 bezieht sich auf die Anzahl der Ereignisse, nicht auf die Stückzahlen der QuarkX. (Das ist ja bei 3 Stück auch wohl nicht möglich) Welche … weiter lesen »» 
Blog #205 | 322 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 22. Oktober 2016
 zum Eintragerstellt am 22.10.2016 - 12:44 von Admin [Kategorie: Infos]
#204
Gleich noch eine Ergänzung zu "Sigma 5". Die Diskussion um diese Zahl war im Rossi-Blog auch wohl deswegen so lebhaft, weil nicht klar ist, auf was sie sich überhaupt bezieht. Gibt es einen zeitlichen Rahmen? Gibt es eine riesige Zahl von QuarkX? Auch die Ankündigung eine 1 MW-Anlage bestehend aus 50.000 QuarkX sei "under construction" macht nichts klarer, denn "construction" kann sowohl Konstruktion wie auch "im Bau befindlich" bedeuten. Die Frage eines Lesers bringt Licht in das Dunkel: "Wieviele QuarkX-Reaktoren haben Sie und ihr Team bis jetzt gebaut?" Antwort: "Seit März 2016, als wir den ersten Prototyp gebaut haben, haben wir einige Dutzend gebaut, die meisten davon sind durchgebrannt, bis wir widerstandsfähigere Typen hatten. Im Moment testen wir drei von ihnen und einer davon ist der Gewinner. Nun konzentrieren wir uns darauf, mit ihm Sigma 5 zu erreichen." Das zeigt wieder einmal, der Rossi-Blog ist zwar unterhaltsam, aber es ist schwierig, die Informationen richtig … weiter lesen »» 
Blog #204 | 226 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  nchste Seite Archiv


Coldreaction - saubere und billige Energie

Weblog mit 643 Beitrgen

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design