10.04.2020 - 10:41

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

  Userlogin Userlogin

 

 

 

  Text Suche Text Suche

 

 


  Newsletter abonieren Newsletter

 

 


  Was ist los auf dieser Welt ? Was ist los auf dieser Welt ?

Was ist los auf dieser Welt ?


Teile diese Seite mit Deinen Freunden

RSS-Feed  Share on Facebook  Share on Twitter  Share on LinkedIn  Share on Google+

Weblog LENR-Blog [alle] [1149 Einträge]

Blog-Sitemap
 Das Zentrum meines LENR-Blogs ist dieser Abschnitt hier. Er enthült immer die neuesten Meldungen und geht im Archiv zurück bis zum Jahre 2014.


Was sich in den letzten Jahrzehnten in der Informationstechnologie getan hat, steht uns in der Energiewirtschaft unmittelbar bevor. Auch diese Entwicklung wird sich über Jahrzehnte erstrecken, stellt aber alles auf den Kopf, was wir bisher über Energie zu wissen glauben. Energie wird dezentral, wird unvorstellbar billig, schädigt nicht mehr die Umwelt und verbraucht praktisch keine Rohstoffe mehr. Die technische Seite von LENR ist für Laien leider schwer zu verstehen. Deshalb habe ich ein Extra-Kapitel "Kalte Fusion - Was ist das?" in das Hauptmenü eingefügt. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Bei der Kernspaltung entsteht Radioaktivität, bei LENR nicht! Und ausserdem: Die Gewinnung von Hitze mittels LENR ist vielfach repliziert, "peer-reviewed" (von anerkannten Wissenschaftlern und anerkannten wissenschaftlichen Institutionen bestätigt) vielfach patentiert, auch von der EU-Kommission in den Jahren 2012 und 2017 bestätigt. Am 7.3.18 ist Airbus ein europäisches LENR-Patent erteilt worden. Eine Meldung, Weihnachten 2019, hat dann alles verändert: Die höchste wissenschaftliche Instanz der Physik, die APS (American Physical Society) hat die kalte Fusion (oder LENR) als wissenschaftlich fundiert anerkannt. Details finden Sie hier in diesem Kapitel, in den Updates ab 25.12.2019.

Dazu noch ein ganz wichtiger Hinweis: Viele Leser meinen - und das ersehe ich aus Mails - dass mit dem täglichen Update in diesem Kapitel so etwas wie "der letzte Stand" vermittelt würde. Es ist aber so, dass es sich hier zwar immer um neue Meldungen auf dem Gebiet LENR handelt, aber ein Gesamtbild ergibt sich erst, wenn man zum einen zumindest die "Einleitung zu den neuen Energieformen" komplett gelesen hat und auch möglichst viele der vergangenen Updates in diesem LENR-Blog hier. Die Updates sind in den Kategorien Patente, Rossi, Infos, Technik, News & Presse eingeteilt und auswählbar. In der Blog-Sitemap sind noch einmal alle Einträge nach Kategorien gelistet.

Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  nchste Seite Archiv


Update: Mi, 03. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 03.01.2018 - 04:51 von Admin [Kategorie: Infos]
#749
Je mehr sich die Mainstream-Physik mit dem Gedanken anfreundet, dass an LENR offensichtlich "etwas dran" ist, desto mehr steigt auch die Bereitschaft, sich mit den verschiedenen Erscheinungsformen des LENR-Phänomens zu beschäftigen. Ein Leser (Dieter Preschel) schreibt dazu bei e-catworld: http://e-catworld.com/2018/01/03/unexpected-plasma-behavior-dieter-preschel/ Ich übersetze, wie immer, teilweise sinngemäß und auszugsweise: "Unerwartetes Plasma-Verhalten". Ich habe Andrea Rossi's Demonstration des Ecat QX gesehen, aber ich war nicht von seinen Messungen beeindruckt, insbesondere von denen mit dem Oszilloskop. Ich bin Computer-Speizialist und habe von 1963 bis 1996 bei IBM gearbeitet und bin vertraut mit dem Umgang. Rossi hat nicht sehr viel enthüllt. Im Grunde verbarg er eine Menge wichtiger Dinge. ​Aber es gab einen Hinweis darauf, was dort vorging. Alle paar Sekunden gab es einen Blitz in dem Reaktor. Viele andere Teilnehmer haben das auch gesehen und die allgem … weiter lesen »» 
Blog #749 | 124 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 02. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 02.01.2018 - 23:09 von Admin [Kategorie: Presse]
#748
Noch ist dieses Jahr etwas LENR-Nachrichten-arm. Deswegen betreibe ich etwas Nachlese zur Präsentation des E-CatQX in Stockholm. Wie wir wissen, war die Presse nicht eingeladen, aber ein Reporter der norwegischen "Aftenposten" hatte es doch hineingeschafft und an den "halten sich" nun alle, die gerne etwas berichten möchten. Wie bekannt, war die Präsentation des QX vonvornherein nicht als wissenschaftliches Experiment gedacht. Die rund 70 Teilnehmer waren allesamt "Insider" aus Privatunternehmen, Forschungseinrichtungen und Wissenschaft. Die Funktion des E-Cat ist vielfach bewiesen, repliziert und patentiert, deshalb mußten diese Teilnehmer von der Funktion des E-Cat nicht erst überzeugt werden. ​Ein Blog der sich auch an die "Aftenposten" angehängt hat, ist Es handelt sich bei diesem Blog wohl um eine der vielen Veröffentlichungen zu Umweltschutzthemen. Man hat sich die Mühe gemacht, den Artikel der Aftenposten auszuwerten und zu kommentieren. ​Ich übersetz … weiter lesen »» 
Blog #748 | 179 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 31. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 31.12.2017 - 08:12 von Admin [Kategorie: Infos]
#747
Weil ich weiß, dass nicht viele Leser in den Updates dieser Seite weit zurückgehen, wiederhole ich heute ein Update vom 30.3.17 des heute vergehenden Jahres. Er gibt einen schönen Überblick über die LENR-Situation, obwohl die allerneuesten Entwicklungen naturgemäß nicht enthalten sind: Hier ein Artikel aus EdgyLABS von William McKinney. ("Edgy" ist übrigens in diesem Zusammenhang als "an der Spitze eines Trends" zu verstehen). Ich übersetze diesen Artikel, wie immer, teilweise sinngemäß, ggf. etwas gekürzt. "Warum spricht niemand über LENR/Kalte Fusion? Martin Fleischmann und Stanley Pons, die Sündenböcke für das Mißlingen der Kalten Fusion und zukünftigen Wohltäter unendlicher Energie Was ist aus dem Versprechen der Kalten Fusion geworden und seiner unendlichen, sauberen Energie? Das hört sich doch an, als wäre das etwas was wir alle wollen, aber vielleicht gibt es ja keine Ergebnisse. Aber: Es gibt sie und, stellen Sie sich vor, wir brauc … weiter lesen »» 
Blog #747 | 190 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 29. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 29.12.2017 - 12:12 von Admin [Kategorie: Infos]
#746
Es ist immer wieder erfreulich, in dem chinesischen LENR-Blog http://www.lenr.com.cn Meldungen zur LENR-Szene in China zu finden. Die Übersetzung, wenn man sie überhaupt so nennen darf, gehen natürlich nur mit einem Translator. Bei dem beschriebenen Experiment geht es um einen E-Cat-ähnlichen Reaktor: Der Bericht stammt von der chinesischen Atom-Akademie, (?) das Experiment wurde von Zhang Xian (?) durchgeführt. Der Reaktor besteht aus einem Nickelrohr von 210 mm Länge und hat einen Innendurchmesser von 4 mm und einen Außendurchmesser von 6 mm. Das offene Ende des Tubus ist mit Aluminiumoxidfaserbaumwolle versiegelt. Das mit Brennstoff gefüllte Nickelrohr wurde dann in einen Korundbehälter (8 mm Innendurchmesser, 500 mm Länge) eingeführt. Die Reaktorfüllung besteht aus 2 Gramm schwammartigem Raney-Nickel und 0,2 Gramm Lithiumaluminiumhydrid. Die Heizung besteht aus einer Siliciumcarbidröhre (wohl mit Heizdrähten versehen). Diese Vorrichtung ist auf d … weiter lesen »» 
Blog #746 | 159 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 27. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 27.12.2017 - 12:12 von Admin [Kategorie: Infos]
#745
Hier eine Kalkulation über die Energiedichte des E-Cat QX. Sie stammt aus einer Mail im Rossi-Blog und wurde von Frank Acland http://e-catworld.com/2017/12/23/the-power-density-of-the-e-cat-qx/ weiter bearbeitet und kommentiert. Vielleicht erinnern Sie sich, noch vor wenigen Monaten war zu lesen, der QX habe eine Länge von 30 mm und einen Durchmesser von 1 mm. Mit Wärmetauscher sollte in etwa die Größe eines Kugelschreibers haben. Auf der Demonstration in Stockholm wurde die Größe des QX mit einem Kubikzentimeter angegeben, inklusive Wärmetauscher. Rossi kommentierte, die nochmalige Verkleinerung sei das Ergebnis weiterer Entwicklungsarbeiten. Das brachte einen Leser zu folgender Kalkulation: (Teilw. sinngem. übersetzt, ggf. gekürzt) "Ich verstehe, das der E-Cat-Reaktor (jetzt) einen Durchmesser von 0,08 cm und eine Länge von 0,6 cm hat. Daraus ergibt sich ein Volumen von 0,042 x Pi x 0,6 cm3, das ergibt 0.003 Kubikzentimeter. Die gemessene Energie in Stockholm wur … weiter lesen »» 
Blog #745 | 184 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 20. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 20.12.2017 - 08:27 von Admin [Kategorie: News]
#744
Liebe Leserinnen und Leser, weil ich mich jetzt in eine ziemlich unübersichtliche Reihe von Besuchen, Festlichkeiten und dergleichen begebe, wünsche ich Ihnen schon jetzt ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr. Bitte bleiben Sie mir als Leserinnen und Leser und, darüberhinaus auch im gelegentlichen Gedankenaustausch erhalten. Hier in Ostfriesland ist es, dank der Nordsee, unweihnachtlich warm, so um die neun Grad. Alles ist genau wie in den letzten Jahren, deshalb zeige ich das Schiff vor unserem Hause, als Weihnachtsgruß, gerne noch einmal: Die LENR-Szene hat sich im abgelaufenen Jahr breiter aufgestellt. Die Hauptakteure sind nach wie vor Andrea Rossi (mit seiner Leonardo-Corporation) und Randall Mills mit Brilliant-Light-Power. Rossi hat einen neuen industriellen Partner (oder sogar mehrere) gefunden und hat den Ehrgeiz, im kommenden Jahr eine erste Serienfertigung seines E-Cat QX zu erreichen. Randall Mills ist im Grunde mit seiner SunCell schon … weiter lesen »» 
Blog #744 | 144 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 19. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 19.12.2017 - 08:06 von Admin [Kategorie: Infos]
#743
Obwohl das Jahr noch nicht ganz zuende ist, ein bißchen Statistik. Was die Aufteilung nach Ländern angeht, ist es theoretisch möglich, dass Proxy-Server ein Rolle spielen, die Länderzugehörigkeit also nur vorgetäuscht ist. Im Einzelfall mag das sein, im Großteil der Fälle aber wohl nicht, weil die gezeigten Städte in der Statistik entsprechend den Zeitzonen auftauchen. Also ist die internationale Aufteilung wahrscheinlich weitgehend richtig, was erstaunlich ist, denn der Blog ist ja deutschsprachig. Hier nun die Entwicklung meines Blogs über die Jahre: Jetzt die Entwicklung 2017 nach Monaten: (Stand 19.12.17) Nun die Auswertung des letzten kompletten Monats, dem November 2017, zunächst nach Ländern: (Auszug) Falls die Zahlen schlecht zu lesen sind: Deutschland 14616, USA 4436, Österreich 1822, Schweiz 1298, Frankreich 619, Ukraine 405, Rußland 305, China 289. (Anmerkung: Die Besucherzahlen innerhalb eines Monats sind teilwese kumuliert, d. h. zum … weiter lesen »» 
Blog #743 | 122 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 18. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 18.12.2017 - 16:06 von Admin [Kategorie: Patente]
#742
Es tun sich große Dinge: Vielleicht erinnern Sie sich. Diese Konferenz sollte schon 2016 stattfinden, der Termin stand, Andrea Rossi wollte teilnehmen. Aber dann weigerte sich sein industrieller Partner "Industrial Heat" in Person von Tom Darden, den vereinbarten Rest-Kaufpreis für die Ecat-Lizenz in Höhe von 89 Mill. $ zu zahlen. Eine erste Rate von 11 Mio. $ hatte Darden schon gezahlt, nachdem der E-Cat zuvor einen nochmaligen Test bestanden hatte. Während des 1-Jahres-Tests des E-Cat hat Darden eifrig Investoren geworben und weitere Patente angemeldet, rings herum um das bereits erteilte Patent für die E-Cat-Technologie von Rossi. Nach Ablauf des Tests, der nach dem Urteil des Sachverständigen erfolgreich verlaufen ist, weigerte sich Darden die Restsumme zu zahlen, "nichts habe funktioniert". Diese erstaunliche Aussage traf er, nachdem er den sog. Lugano-Test kofinanziert, die Technologie in China öffentlich angepriesen und auf der LENR-Konferenz in Padua gewü … weiter lesen »» 
Blog #742 | 182 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 17. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 17.12.2017 - 12:06 von Admin [Kategorie: Technik]
#741
Der australische (emeritierte) Professor für theoretische Physik Heinrich Hora von der Universität New South Wales In Sydney hat ein neues Verfahren zur Erzeugung sauberer Energie vorgestellt: Nämlich die Laser-Boron Fusion. Quelle: http://e-catworld.com Der gesamte Artikel ist bei veröffentlicht. Die Überschrift lautet: "Der Weg zu sauberer Energie durch die Nutzung von Laserstrahlen zur Auslösung einer Boron-Hydrogen Fusion". Als Autoren sind genannt: H. Hora, S. Eliezer, G.J. Kirchhoff, H. Nissim. Ich übersetze die Zusammenfassung ("Abstract") teilweise sinngemäß, und gekürzt. "Mit dem Ziel die Probleme des Klimawandels und des steigenden Meeresspiegels zu überwinden, ist es eine Option, in großem Stil nachhaltige Energie durch nukleare Fusion zu gewinnen, ähnlich wie dies in der Sonne geschieht. Sechzig Jahre weltweiter Forschung brachten uns in die Nähe der Verschmelzung der Isotope Deuterium und Tritium. Das Problem mit der D/T-Fusion ist, dass die … weiter lesen »» 
Blog #741 | 167 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 16. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 16.12.2017 - 12:06 von Admin [Kategorie: Presse]
#740
Wie bereits gesagt, war die Presse zur Demonstration des Ecat-QX in Stockholm nicht eingeladen. Die war aber doch da und hat einen sehr ausführlichen Artikel geschrieben, und zwar mit dem Titel: "Unbekannte Energiequelle mit enormem Potential?" Hier der Link Und dann kommt gleich die Einschränkung: "Ist das die Lösung der Klima-Krise? Ja, das ist sehr möglich, so sagen es mehrere erfahrene Forscher aus der Physik. Zur gleichen Zeit glaubt die weltweite Mehrheit der Physiker, es handele sich um Wunschdenken oder Meßfehler." Sie schreiben sinngemäß u. a: "Stellen Sie sich vor da wäre ein Heizsystem in der Größe einer Melone, das in der Lage wäre ihr Haus für ein halbes Jahr zu heizen, ohne das es irgendeine Füllung benötigt, lediglich winzige elektrische Impulse. Wenn die sechs Monate herum sind, können sie weiter heizen indem sie einfach eine kleine Patrone austauschen, ähnlich wie bei einem Drucker." Aftenposten zitiert u. a. die schwedischen … weiter lesen »» 
Blog #740 | 194 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 14. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 14.12.2017 - 10:06 von Admin [Kategorie: Infos]
#739
Kürzlich gab es den Webcast zwischen der Energy 2.0 Society und Andrea Rossi. Die Tonqualität war leider schlecht und so bin ich froh auf http://e-catworld.com eine Zusammenfassung von Rossi's Aussagen zur bevorstehenden Industrialisierung des E-CatQX gefunden zu haben: (Teilweise sinngemäß übersetzt, bitte beachten: Der Text ist aus einzelnen Gesprächspassagen zusammengesetzt) "Nun nach der Demonstration in Stockholm gehen wir den nächsten Schritt. Der nächste Schritt wird die Demonstration des Produkts sein. (Anm. die Version des QX, die in die Serienfertigung geht). Wir werden versuchen, und ich denke wir können die Massenproduktion erreichen, zumindest für die industriellen Anwendungen innerhalb des Jahres 2018. In diesem Moment arbeiten wir hart daran, die Fabrik und die Fertigungslinien zu errichten. Und was ist in der Zukunft? Die Zukunft ist in Gottes Hand, aber wir hoffen, das die Technologie sich exponentiell entwickeln wird um der Gesellschaft ihr volles Poten … weiter lesen »» 
Blog #739 | 187 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 13. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 13.12.2017 - 10:37 von Admin [Kategorie: Presse]
#738
Wenn man sich ganz allgemein über den Stand von LENR informieren möchte ist es gut, sich einen Namen zu merken: Tom Whipple. Whipple hat sich als Analyst bei der CIA rund dreißig Jahre um die Frage gekümmert, wann der Höchststand der Erölförderung erreicht ist, also um die Frage, wann es mit der Förderung nur noch "bergab" gehen kann. Diese Frage entscheidet, aus der Sicht der Ölverbraucher, über das Wohl und Wehe der Wirtschaft. Whipple ist aber auch einer der besten Kenner der LENR-Szene und so hat er in seinem "Leib- und Magenblatt" Falls Church News Press (einer kleinen Wochenzeitung in Nord-Virginia) einen Artikel geschrieben, der eine Bestandsaufnahme der LENR-Situation darstellt: Dieses Presseorgan ist relativ unbedeutend, aber die Artikel von Tom Whipple werden in der Fachwelt gelesen. Der Titel lautet: "Die große Energie-Veränderung: Ein Fortschrittsbericht." Der Artikel https://fcnp.com/2017/12/11/great-energy-transition-progress-report/ … weiter lesen »» 
Blog #738 | 227 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 11. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 11.12.2017 - 08:37 von Admin [Kategorie: Patente]
#737
--- Breaking News - Breaking News - Breaking News --- Ich verwende diese alarmistische Ankündigungsart um Ihre besondere Aufmerksamkeit zu wecken: Die NASA hat in einer neuen internationalen Patentanmeldung die heute bekannten Methoden der niedrig-energetischen Nuklearreaktionen zur Gewinnung von Energie beschrieben und auch deren Eignung für die Beseitigung nuklearer Abfälle im Wege nuklearer Transmutationen. Sie hebt ihre Vorteile gegenüber der Kernspaltung und der hochengetischen (heißen) Kernfusion hervor. Ich zeige hier die wichtigsten Details: Antragsteller ist das NASA GLENN RESEARCH CENTER. Die Anmeldung gilt auch für Deutschland. Es handelt sich um einen Fusionsprozeß, wohlgemerkt nicht um die sog. heiße Fusion. Der beschriebene Prozeß kann zur Generierung von Energie, Hitzeproduktion, Sanierung nuklearer Abfälle, Kreation neuer Materialien und/oder zur Erzeugung medizinisch verwendbarer Isotope dienen. Das es sich bei den beschriebenen Verfahre … weiter lesen »» 
Blog #737 | 137 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 10. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 10.12.2017 - 14:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#736
Inzwischen gibt es ein Youtube-Video über das "Webcast" der Energy 2.0 Society vom gestrigen Tage mit Andrea Rossi als Gast. Leider ist die Tonqualität extrem schlecht und hinzu kommt noch der starke italienische Akzent von Andrea Rossi. Deshalb kann ich auch leider keine Zusammenfassung des Inhalts anbieten. Wer es sich trotzdem ansehen möchte, hier ist es: Ein Leser auf der Webseite kommentiert: Übersetzung: "Ich werde mir das zum zweiten mal anhören. Ich habe mich gefreut in dem Video (1:00.45) von Rossi ganz klar zu hören, dass er in Stockholm eine Finanzierung erhalten hat. Dies ist nur ein kleines Detail, aber es ist wichtig zwischen den Zeilen zu lesen, dass er für den nächsten Schritt Geld benötigt: Für die Industrialisierung und die Markteinführung." Ein anderer Leser schreibt: "Vielen Dank an das Energy 2.0-Team und an Andrea Rossi für dieses sehr interessante Webcast. Es gibt dort einige interessante Einblicke in seine Perspektive zur … weiter lesen »» 
Blog #736 | 153 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 09. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 09.12.2017 - 09:37 von Admin [Kategorie: Technik]
#735
Starker Web-Auftritt der russischen LENR-Firma Gestern veröffentlichten sie auf ihrer Webseite einen Artikel mit folgender Überschrift: ...2018 wird das erste LENR-Labor der Welt für Kalte Fusion eröffnet. Na ja, sagen wir mal das "So-und-so-vielte", denn es gibt ja zahlreiche LENR-Labore in wissenschaftlichen Einrichtungen und dazu weitere in privaten, wie die Leonardo-Corporation von Andrea Rossi, Brillouin-Energy und schließlich Brilliant-Light-Power von Randall Mills, ein Großlabor das seit rund zwei Jahrzehnten besteht. Was aber Synthestech wohl sagen will, ist, dass hier das größte Labor für Kalte Fusion entsteht, dass sich ausschließlich mit der Herstellung seltener Elemente beschäftigt. Ich übersetze den Artikel, wie immer teilweise sinngemäß, ggf. gekürzt: "Das weltweit lang erwartete Ereignis wird im kommenden Jahr stattfinden. Das Synthestech-Team hat offiziell angekündigt, dass es plane, im kommenden Jahr ein voll ausgestattetes Labor f … weiter lesen »» 
Blog #735 | 173 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 08. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 08.12.2017 - 07:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#734
​Bei http://e-catworld.com wurde der folgende Artikel veröffentlicht. Es handelt sich um einen Brief an den Herausgeber der Delco Times in Delco County. Das ist an sich nicht sehr aufregend, aber der Schreiber, ein gewisser Adrian Ashfield, hat eine schöne Zusammenfassung der Rossi-Geschichte geschrieben, die ich hier (teilweise sinngemäß, ggf. etwas gekürzt) übersetze: ​​Die kalte Fusion, nun Low Energy Nuclear Reactions (LENR) genannt, hat am schwarzen Freitag, dem 24. Nov. 2017 einen großen Schritt nach vorne gemacht, als Andrea Rossi die dritte Generation seines E-Cat QX (Energie-Katalisator) an der "Royal Society of Engineering Science" in Stockholm vor 70 Professoren, Wissenschaftlern und Wirtschaftsvertretern vorführte. ​Dieser kleine Reaktor, ungefähr 1 cm lang, mit einem Durchmesser von 0,6 cm, zeigte die Produktion von 20 Watt Hitze bei einem vernachlässigbaren Input an Energie. Man kann sagen, dass er rund 500 mal soviel Hitze produzierte, wie i … weiter lesen »» 
Blog #734 | 175 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 07. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 07.12.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#733
Von der Webseite https://twitter.com/The_New_Fire/status/937396133516767232/photo/1 habe ich die nachstehende Grafik: ​ ​Die genaue Herkunft der Karte ist leider nicht ersichtlich, es fehlen auch Kommentare. Das LENR in China ein großes Thema ist, habe ich verschiedentlich berichtet. … weiter lesen »» 
Blog #733 | 141 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 05. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 05.12.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Technik]
#732
Nachdem die Präsentation des Ecat-QX in Stockholm so erfolgreich verlaufen ist, sind die Veröffentlichungen in dem Blog von Adrea Rossi http://rossilivecat.com/ immer von Interesse: Übersetzung: Einige Fragen 1.) Wie lange reicht eine Ladung des QX? Antwort: 6-12 Monate. 2.) Wie werden die Module wieder aufgeladen? Antwort: Sie werden ausgetauscht, ähnlich wie Batterien. 3.) Was wird das kosten? Antwort: Bei dem zu erwartenden Energiegewinn ist der Preis irrelevant. Können Sie ein bißchen besser erklären was Sie meinen, wenn Sie sagen die E-Cat-Industrie wird "public" gehen? Antwort: Die Strategie ist, den Prozeß der Industrialisierung schnell voranzubringen, das Produkt an den Markt zu bringen und, wenn dies erfolgreich war, einen Börsengang zu initiieren, um ein schnelles weltweites Wachstum zu ermöglichen. … weiter lesen »» 
Blog #732 | 186 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 04. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 04.12.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Patente]
#731
Ich hatte schon früher über Professor Leif Holmlid von der Universität Göteborg berichtet*(sh. am Schluß), er arbeitete seinerzeit mit der Universität Island zusammen. Es gibt in Schweden also zwei LENR-Zentren: Die Universität Uppsala, die eng mit Rossi kooperiert und die Universität Göteborg mit Leif Holmlid und anderen. (Nicht zu vergessen: In Schweden gibt es auch noch den Ableger von Rossi's Leonardo Corporation, die Firma Hydrofusion, die man unter http://lenr.com/ findet.) Im Unterschied zu Rossi nutzt Holmlid zur Anregung einer nuklearen LENR (Low Energy Nuclear Reaction) einen Laser. Lange Zeit hatte man von Holmlid nichts gehört, aber nun gibt es eine Veröffentlichung zu seiner Patentanmeldung: Unter Punkt 45 finden Sie die Bemerkung, dass das Patent für Schweden am 31.10.2017 erteilt worden ist. Bemerkenswert ist, dass Holmlid offensichtlich eine Firma "Ultrafusion Nuclear Power" gegründet hat. Das gesamte Dokument finden Sie hier: lenr_patent_swe … weiter lesen »» 
Blog #731 | 257 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 03. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 03.12.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#730
Weil die Eindrücke von Rossi's Präsentation in Stockholm noch so frisch sind, hier zwei weitere "Briefwechsel" aus seinem Blog http://rossilivecat.com/ Übersetzung: Gratulation für die tolle Demo, die sie über Ihre Erfindung veranstaltet haben. Die Welt ist nicht mehr dieselbe. Ich habe auf diesen Moment jahrelang gewartet und nun, seit es geschehen ist, erschien es mir unmöglich, dass alles weitergeht wie bisher. Ich hatte große Medienaufmerksamkeit erwartet, auch international. Erwähnung auf den ersten Seiten der Zeitungen, TV-Nachrichten und dergleichen. Aber nichts! Wieso? Wir müssen geduldig sein, Andrea, die Welt versteht die Bedeutung dieser Veranstaltung nicht. Waren da nicht Reporter aus dem Bereich der Wissenschaft in Stockholm? Eine andere technische Frage. Sie hatten gesagt, dass der QX nur mit etwa 30% seiner Leistung betrieben wurde, dabei wurde ein COP von 500 festgestellt. Heißt das, dass der COP 1500 beträgt, wenn der QX mit voller Leistung läuft … weiter lesen »» 
Blog #730 | 106 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 01. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 01.12.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#729
Der Autor macht auf der Webseite darauf aufmerksam, dass der anwesende Sachverständige bei der Veranstaltung in Stockholm, William S. Hurley, ein Vertreter der Kraftwerks- und Raffineriebranche ist. Zu dieser Firma gehört er: Andeavor ist in San Antonio, Texas ansässig. 2013 hatte man einen Umsatz von 37 Mrd. $, bei weltweit 13000 Beschäftigten. Andeavor ist ein unanbhängiges Raffinerieunternehmen, mit zehn Ölraffinerien und 3000 Tankstellen. Das Rossi auch im Blickfeld dieses Industriezweiges ist, deutete sich schon früher an. Das hängt damit zusammen, dass Raffinerien zwar ein energiereiches Produkt verarbeiten, aber selbst einen hohen Energieverbrauch haben, speziell auch in Form von Hitze. Der Einsatz von E-Cats könnte diese Kosten entscheidend senken und Andeavor damit einen Vorsprung vor der Konkurrenz verschaffen. Ainsworth ist der Ansicht, dass die Erhöhung des COP von 80 auf 500 den Druck entscheidend erhöht hat, die Inplementation von LENR zu stütz … weiter lesen »» 
Blog #729 | 187 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 30. November 2017
 zum Eintragerstellt am 30.11.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#728
Die Einträge im sog. Rossi-Blog http://rossilivecat.com/ sind im Moment besonders interessant, weil Sie die Situation nach der Präsentation in Stockholm widerspiegeln. Eintragungen geschehen durch "Follower" von Rossi und ihm selbst. Die Einträge haben also keinerlei Beweiswert im technisch-wissenschaftlichen Sinne. Mit Blick auf die in der Vergangenheit veröffentlichten Gutachten, insbesondere den Lugano-Test, LuganoReportSubmit.pdf der erteilten Patente und der erfolgreichen Replikationen spricht allerdings sehr viel dafür, dass auch das in Stockholm präsentierte Ergebnis den Tatsachen entspricht. So sehen das auch wohl seine Follower, hier eine Auswahl von zwei Briefwechseln: Übersetzung: Dr. Rossi, Sie haben geschrieben "...von nun an werde ich mich auf die Industrialisierung konzentrieren. Möglicherweise haben wir heute eine wichtige Vereinbarung dazu getroffen....". Gibt es da Neuigkeiten, die Sie vielleicht mit uns teilen können? Antwort Rossi: Einige Tage nach … weiter lesen »» 
Blog #728 | 102 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 29. November 2017
 zum Eintragerstellt am 29.11.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#727
Die Energy 2.0 Society hat sich der Verbreitung des Wissens über LENR verschrieben. Ihr Präsident - Gary Scott schreibt: "Ich bin Elektro-Ingenieur und habe seit 33 Jahren mit Windenergie, Solarenergie und elektrischen Geräten zu tun. Seit 2011 haben mich die Berichte über Rossi's E-Cat davon überzeugt, dass Nickel-Hydrogen Systeme der nächste Schritt einer Energie-Evolution für die Menschen sind. Ich habe geholfen "Energy 2.0" als Ausbildungsgesellschaft zu gründen, um damit bei der Umsetzung dieser Veränderung zu helfen." Am Samstag, den 9. Dezember wird es ein "Webcast" mit Andrea Rossi als Gast geben. Es geht um die Diskussion der Ergebnisse von Stockholm und auch andere Aspekte seiner Arbeit. Die Veröffentlichung auf Youtube startet um 11.00 Uhr US Central Time. Der Link wird noch bekanntgegeben. Themenvorschläge können an folgende Adresse gesandt werden: admin@energy2point0.org Das Video wird aufgezeichnet und ist auch später abrufbar. Ich we … weiter lesen »» 
Blog #727 | 246 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 28. November 2017
 zum Eintragerstellt am 28.11.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#726
Ein "Briefwechsel" aus dem Rossi-Blog. Ob diese Mail echt ist läßt sich natürlich nicht mit Gewissheit sagen, aber wenn man die Stimmung aus der Präsentation eingefangen hat und auch anschließende Kommentare, spricht doch einiges für die Echtheit: Übersetzung: Ich bin technischer Vorstand eines wichtigen Unternehmens aus der Luftfahrtbranche. Ich verfolge Ihre Publikationen und Tests seit der Veranstaltung in Bologna vom Januar 2011 und ich denke der Test am IVA in Stockholm war Ihr Meisterstück. Die Messungen haben uns alle zufriedengestellt und es ist für mich klar, dass Sie ein technisches Wunder vollbracht haben. Ich lese in manchen Blogs viele Kommentare von Amateuren, die über dieses oder jenes schreiben, ohne die Materie zu kennen. Aber ich kann Ihnen versichern, dass unsere Experten, mit denen ich gesprochen habe, extrem beeindruckt sind, sogar schockiert, über dass was sie in dem Video gesehen und von Sekunde zu Sekunde beobachtet haben. Wir können Ihnen mit … weiter lesen »» 
Blog #726 | 188 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 27. November 2017
 zum Eintragerstellt am 27.11.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Technik]
#725
Hier ist nun das Video des Physikers Carl-Oscar Gullström zum Rossi-Effekt: Eine Zusammenfassung oder Erklärung kann ich leider nicht geben, dazu fehlen mir die Fachkenntnisse. Hier sind die Slides, die Mats Lewan bei seiner Präsentation benutzt hat: e-cat-qx-demo-24nov2017-slides-1.pdf Hier noch einige "Wortwechsel" aus dem Rossi-Blog: Übersetzung: Gratulation zu der Demo: Klar, einfach, beweiskräftig. Ein geniales Meisterstück. Bei der Zuhörerschaft hörte ich, dass Sie die Pumpe und die Einrichtung für die Verbindungen mit den Widerständen an Mats Lewan gegeben haben, um deren Integrität zu testen, um also zu beweisen, dass dort nichts verborgen ist: Haben Sie ihm die Pumpe und die Einrichtung mit den Widerständen schon gegeben? Viel Glück für die Industrialisierung! Antwort Rossi: Ja, Mats Lewan hat die Wasserpumpe und den Holzkasten mit den Verbindungen für den 1 Ohm und 800 Ohm-Widerstand am Ende des Tests erhalten. Er kann damit tun was er wi … weiter lesen »» 
Blog #725 | 183 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 26. November 2017
 zum Eintragerstellt am 26.11.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#724
Die gute Nachricht zuerst: Ich konnte die gesamte 3-stündige Präsentation downloaden und habe sie jetzt auf dem eigenen Rechner, in bester Qualität. Die weniger gute Nachricht: Weitere Präsentationen dieser Art soll es, entgegen anderen Ankündigungen, nicht geben. Der nächste öffentliche Auftritt sei der Start (Launch) des Produkts. Ein weiteres Detail: Der E-cat QX ist noch einmal geschrumpft: Früher wurde der Durchmesser mit einem Millimeter und die Länge mit 20 mm angegeben. Die neuen Maße sind: 0,08 mm x 0,6 mm. Rossi hat diese Maße nochmals bestätigt, einschließlich der Tatsache, dass die Füllung ein Jahr lang Energie liefern könne. Die angegebene Größe von einem Kubikzentimeter bezog sich auf den Rauminhalt des Wärmetauschers. Nun komme ich, in Ergänzung meines letzten Updates, noch einmal zu einer Einschätzung der Lage. Zunächst einmal eine Einschätzung der Glaubwürdigkeit. Die Präsentation war weder für eine Bestätigung der Technologie ge … weiter lesen »» 
Blog #724 | 164 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 25. November 2017
 zum Eintragerstellt am 25.11.2017 - 17:00 von Admin [Kategorie: News]
#723
Gegen Ende eines denkwürdigen Tages so etwas wie ein Resümee. Rossi hat jetzt mit großem Aufwand ein fertiges Produkt präsentiert. Ein Gerät, dass ein Vielfaches der Energie produziert als es selbst konsumiert. So etwas hatte er schon 2009: Ein Vertreter des US-Militärs, Toni Tether, berichtete schon damals, dass der ihm vorgeführte E-Cat ungefähr das 20-fache der zugeführten Energie produzierte. Tests späterer E-Cats, ja sogar die der E-Cat-Replikationen, zeigten ebenfalls positive Ergebnisse. Nun macht Rossi einen Schritt nach vorne, von dem es kein Zurück mehr gibt: Entweder er endet als Genie oder Psychopat. Ich tippe auf Genie und hoffe inständig, nicht daneben zu liegen. Vom Veranstaltungsformat her konnte und wollte die Demonstration in Stockholm nicht den Beweis für die Funktion des QX liefern. Diese Veranstaltung und auch die kommenden, sollen Wissenschaftler und potentielle Investoren für die Technologie interessieren. Es ging nicht darum seine zahlreic … weiter lesen »» 
Blog #723 | 159 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 25. November 2017
 zum Eintragerstellt am 25.11.2017 - 11:30 von Admin [Kategorie: Technik]
#722
Nun habe ich das gesamte Video gesehen und bin, soweit man das als ferner Zuschauer sagen kann, positiv überrascht. Zunächst war da ja eine kleine Unsicherheit, hinsichtlich der Stromversorgung: Theoretisch könnte ja auch sie die Quelle der Heizenergie sein. Die Kühlung der Stromquelle war laut Rossi nötig, weil der Reaktor (der ja immerhin 2700° C erreicht), über die Anschlüsse zuviel Hitze an die Blackbox abgegeben hat. Als Stromquelle/Hitzequelle könnte natürlich auch die Pumpe dienen, die das Wasser durch den Reaktor pumpt. (Sie wird übrigens anschließend demontiert). Aber, Betrug macht keinen Sinn, wenn man mit Hilfe von Investoren in die Massenproduktion einsteigen will. Diese Blackbox liefert eine bestimmte Art von Strom: Es handelt sich weder um Gleichstrom noch Wechselstrom, sondern um gepulsten Gleichstrom. Die Stromversorgung für den Reaktor läuft drei Siebtel der Zeit in gleichmäßigen Abständen von einigen Sekunden. Rossi erinnerte zu Beginn der … weiter lesen »» 
Blog #722 | 232 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 25. November 2017
 zum Eintragerstellt am 25.11.2017 - 09:30 von Admin [Kategorie: Technik]
#721
Zwischenergebnis und erste Bewertung: 1. Fachlich fundierte Kommentare von Zuhörern fehlen noch 2. Die vorgenommenen Messungen sind, wie könnte es auch anders sein, für Nicht-Fachleute kaum nachzuvollziehen. 3. Der Reaktor scheint bei dem einstündigen Versuch längere Zeit im selbsterhaltenden Modus gelaufen zu sein. Fazit: Wenn der E-cat QX das hält, was sich andeutet, wäre es ein großer Durchbruch. Allerdings: Solange man als Industriekunde oder Endverbraucher ein ein solches Gerät nicht erwerben oder nutzen kann, bleibt es "virtuell". Die eigentliche Nagelprobe ist die erfolgreiche Industrialisierung. Rossi muß mit diesen Veranstaltungen Investoren überzeugen, die ihm die Industrialisierung finanzieren. Persönlich glaube ich, das ihm das gelingen wird, aber am Ende zählen nur die Fakten. Investoren schauen erheblich genauer hin, als andere Zuhörer oder "Follower". Und daran entscheidet sich in naher Zukunft nun alles. … weiter lesen »» 
Blog #721 | 126 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 25. November 2017
 zum Eintragerstellt am 25.11.2017 - 07:00 von Admin [Kategorie: Technik]
#720
Hier ist ein Kommentar von Mats Lewan, den er an Frank Acland http://ecatworld.org/e-cat-qx-presentation-thread-3-comments-from-mats-lewan/ geschickt hat: (Wie immer von mir teilweise sinngemäß übersetzt, ggf. gekürzt) "Ich denke die heutige Demonstration lief gut, mit einigen Limitierungen, die damit zusammenhingen, dass Rossi einige Messungen nicht öffentlich durchführen will. Der problematische Teil ist, dass die Spannung über den Reaktor nicht gemessen werden konnte, was nötig gewesen wäre, den Energieverbrauch des Reaktors festzustellen. In den Berechnungen die Rossi und der Ingenieur William S. Hurley, der die Messungen beaufsichtigte, wurde stattdessen der 1-ohm-Wiederstand genutzt um den Konsum zu messen. Dies unterstellte, dass das Plasma im Inneren des Reaktors einen Wiederstand ähnlich dem eines Leiters habe, also einen vernachlässigbaren Energiekonsum, auch weil die elektrische Spannung im gesamten Reaktor sehr niedrig ist. Die parallele Messung mit einer Attr … weiter lesen »» 
Blog #720 | 107 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 24. November 2017
 zum Eintragerstellt am 24.11.2017 - 16:45 von Admin [Kategorie: Infos]
#719
Die Veranstaltung ist vorüber und hat mit vier Stunden rund doppelt so lange gedauert wie geplant. Aus Teilnehmerkreisen war zu hören, der gemessene COP (Coeffizient of Perfermance = Verhältnis der eingesetzten zu erzielten Energie) liege bei 300. Das wäre ein absoluter Spitzenwert. Näheres kann man erst nach dem offiziellen Video (hoffentlich mit Untertiteln) und anderen Kommentaren sagen. … weiter lesen »» 
Blog #719 | 173 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 24. November 2017
 zum Eintragerstellt am 24.11.2017 - 15:15 von Admin [Kategorie: News]
#718
Hier ein rund neunminütiges Video der Präsentation von Andrea Rossi. Zum einen ist der Ton ab und zu gestört, zum anderen spricht Rossi englisch mit einem starken italienischen Akzent. Dies kann noch nicht das versprochene Streaming sein, es ist wohl eine Aufnahme aus dem Publikum. Aussagefähig werden die Berichte erst, wenn das offizielle Streaming vorliegt und wenn wir schriftliche Kommentare von Zuhörern haben. Was ich meine verstanden zu haben, ist, dass es lange Zeiträume beim Betrieb des Reaktors gibt, in welchen überhaupt keine Energie zugeführt wird. (SSM = selbsterhaltender Modus). Ihr Browser unterstützt das Objekt nicht! … weiter lesen »» 
Blog #718 | 233 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 24. November 2017
 zum Eintragerstellt am 24.11.2017 - 12:45 von Admin [Kategorie: News]
#717
Inzwischen sind die Gäste eingetroffen... ...in der Mitte scheint Andrea Rossi zu stehen, der ja infolge seiner Hautkrebs-Erkrankung eine auffällige, lichtundurchlässige Perücke tragen muß. Moderiert wird die Veranstaltung von Mats Lewan. Er war derjenige, der Rossi vor Jahren "ins Spiel gebracht hat", und zwar durch einen Artikel in der Zeitschrift . Hier sehen wir ihn auf einem alten Foto (Mitte) mit Andrea Rossi (rechts): Durch Mats Lewan, der über Rossi ja auch das Buch "An impossible Invention" geschrieben hat, ist die gesamte LENR-Szene in Schweden entstanden. Eigentlich sollte ja schon eine ähnliche Veranstaltung vor rund einem Jahr in Schweden stattfinden, alles war vorbereitet. Dann kam aber der Streit mit Industrial Heat dazwischen und alles mußte kurzfristig abgeblasen werden. Einer der Haupt-Leidtragenden war damals Mats Lewan. Deshalb ist diese Veranstaltung in Schweden auch so etwas wie eine Wiedergutmachung für Mats Lewan. Wie ich schon v … weiter lesen »» 
Blog #717 | 208 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 24. November 2017
 zum Eintragerstellt am 24.11.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: News]
#716
Heute findet die Präsentation des Ecat-QX von Adrea Rossi statt. Entgegen meiner Erwartung ist der erste Präsentationsort Stockholm und nicht in den USA. Die Veranstaltung findet im IVA Conference Center statt. Noch ist der Saal leer: Quelle: http://ecatworld.org/e-cat-qx-presentation-live-thread-1/#more-19562 Ich bleibe dran! … weiter lesen »» 
Blog #716 | 141 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 22. November 2017
 zum Eintragerstellt am 22.11.2017 - 10:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#715
Vor ziemlich genau einem Monat hatte ich angekündigt, dass Professor Peter Hagelstein vom MIT (Massachusetts Institute of Technology) einen Vortrag mit dem Titel: "Kalte Fusion - Real, aber ist sie fertig?" halten würde. Diesen Vortrag hat er Mitte November gehalten und es gibt ein fast zweistündiges Video darüber. Sie können es sich hier ansehen, aber es ist lang und teilweise ist die akustische Qualität nicht besonders gut. Das MIT ist ja diejenige Universität, die bei der Entdeckung der kalten Fusion (besser LENR) keine besonders rühmliche Rolle gespielt hat. Darüber hatte ich im Kapitel Das MIT und der Tod von Eugene Mallove ausführlich geschrieben. Seither wurde der Begriff "Kalte Fusion" vermieden, weil der Vorgang wegen der fehlenden Neutronenstrahlung keine Kernfusion im klassischen Sinne sein konnte. Deshalb ist es umso bemerkenswerter, dass Professor Hagelstein die Kalte Fusion schon in der Überschrift "real" nennt. In seiner Präsentation benennt er … weiter lesen »» 
Blog #715 | 108 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 21. November 2017
 zum Eintragerstellt am 21.11.2017 - 10:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#714
Der 24'ste und die Demonstration des QX rücken näher. Eine gute Gelegenheit nochmal auf folgendes hinzuweisen: Die verschiedenen e-Cat Geräte sind durch Gutachten, Patente und vor allen Dingen Replikationen in ihrer Wirkungsweise bestätigt. Für den Verbraucher, gerade für den Endverbraucher, sind sie bis jetzt aber "virtuell". Und das wird auch noch eine Weile so bleiben. Mit einer ersten für jedermann sichtbaren Anwendung rechne ich auch nicht unbedingt mit einen E-Cat, sondern mit einem ähnlichen Gerät von Nissan oder "Brilliant Light Power". Nissan möchte erklärterweise die Heizung im meistverkauften Elektroauto der Welt, dem Leaf, durch eine LENR-Heizung ersetzen, um die Reichweite im Winter zu vergrößern. Es geht also bei Nissan wie auch bei Rossi im ersten Schritt um die Nutzung von Hitze. Wie weit Nissan bei der Erlangung einer Zertifizierung für solch ein Gerät ist, ist nicht bekannt. Wie auf der Webseite https://ecat.com/ecat-products/ecat-energy von Rossi e … weiter lesen »» 
Blog #714 | 99 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 20. November 2017
 zum Eintragerstellt am 20.11.2017 - 10:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#713
Ein Leser hat mich auf ein sehr beeindruckendes, kurzes Video aus Rußland aufmerksam gemacht: Ihr Browser unterstützt das Objekt nicht! Es zeigt, wie eine Reaktorfüllung (hier in Tablettenform) zunächst angeheizt wird und dann kurz in einem "selbsterhaltenden Modus" verbleibt. In einem kurzen Folgevideo ist zu sehen, wie der Reaktor "durchbrennt". … weiter lesen »» 
Blog #713 | 214 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 19. November 2017
 zum Eintragerstellt am 19.11.2017 - 14:26 von Admin [Kategorie: News]
#712
Riesige Mengen Geldes vagabundieren um die Welt und suchen nach Anlagemöglichkeiten um sich noch mehr zu vermehren. Und natürlich hat dieses Geld auch LENR im Blick. Renditen von nahe 0 % sind etwas für einfache Leute. Renditen vom Zehntausendfachen des eingesetzten Kapitals (oder noch viel, viel mehr) entspringen nicht dem Märchenbuch. Für solch' eine Entwicklung des angelegten Kapitals ist LENR der ideale Kandidat. Mit dem Update vom 11.2.15 berichtete ich über den größten Vermögensverwalter der Welt, Blackrock. Dort war in einer Kundenbroschüre aus dem Jahre 2012 zu lesen: "Wir beobachten intensiv “start-ups” (neu gegründete Unternehmen), die mit neuen Technologien, wie der Niedrig-Energie Nuklear-Reaktion und Fusion experimentieren. Wenn das erfolgreich ist, werden diese Bemühungen den Status-Quo komplett verändern und die traditionellen Energie-Produzenten schädigen. Menschen neigen dazu, zu überschätzen, was sich innerhalb eines Jahres tun kann, aber un … weiter lesen »» 
Blog #712 | 222 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 17. November 2017
 zum Eintragerstellt am 17.11.2017 - 13:26 von Admin [Kategorie: News]
#711
Die Webseite E-Catworld ist wahrscheinlich der beste (Englisch-sprachige) Blog zum Thema LENR/E-Cat. Nachdem nun in den nächsten Tagen die Präsentation des ECat-QX ansteht und der Autor Frank Acland zeitnah über alle Geschehnisse berichtet, ist die Seite Ziel eines massiven Hacker-Angriffs geworden. Zum Beispiel beschwert sich die (ähnlich lautende) Webseite we-cat: "Interessante Entwicklung bei e-catworld.com. Ein negatives SEO-Ereignis* führte dazu, dass die beste E-Cat Seite über Google nicht gefunden werden kann. Seltsame Sache. Irgendjemand möchte nicht, dass Frank Aclands Qualitätsartikel gelesen werden können." Und tatsächlich... ....gab es kein Ergebnis bei der Suche nach E-Catworld. Bei "Bing" war die Seite gleichzeitig hoch gelistet. Acland's Nachforschungen ergaben, dass ein *SEO-Ereignis" die Ursache war. SEO bedeuted "Search-Engine-Optimierung". Nicht weniger als 2 Millionen mal war die Webseite derart manipuliert worden, dass bei Google d … weiter lesen »» 
Blog #711 | 203 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 17. November 2017
 zum Eintragerstellt am 17.11.2017 - 12:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#710
Am 5.Okt.17 hatte ich bereits über die Organisation „Synthestech“ berichtet. https://synthestech.com/#about Das Unternehmen zeigt sich mittlerweile in modernem Gewand: (Screenshot) Die Firma hat einen Sitz in der Schweiz, arbeitet aber hauptsächlich in Rußland. Weil sich Synthestech in erster Linie mit Transmutationen beschäftigt, sammle ich die Informationen dazu im Kapitel Die Transmutation von Elementen. Das Unternehmen hat im letzten Jahr mächtig an Fahrt aufgenommen und ich werde in den nächsten Tagen darüber berichten. Nun bin ich aber auf einen Aufsatz von Synthestech gestoßen, der sich mit der Coulomb-barriere befasst. Das Überwinden der Coulomb-Barriere ist ja für LENR von entscheidender Bedeutung, ob es sich nun um die Erzeugung von Energie handelt oder ausschließlich um Transmutationen. Vorangestellt ist dem Aufsatz „Die Coulomb-Barriere und die Kalte Transmutation“ ein Zitat des Physiologen Claude Bernard (1813-1878): „Wenn wir … weiter lesen »» 
Blog #710 | 200 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  nchste Seite Archiv


Coldreaction - saubere und billige Energie

Weblog mit 1149 Beitrgen

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design