10.07.2020 - 14:08

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

  Userlogin Userlogin

 

 

 

  Text Suche Text Suche

 

 


  Newsletter abonieren Newsletter

 

 


  Was ist los auf dieser Welt ? Was ist los auf dieser Welt ?

Was ist los auf dieser Welt ?


Teile diese Seite mit Deinen Freunden

RSS-Feed  Share on Facebook  Share on Twitter  Share on LinkedIn  Share on Google+

Weblog LENR-Blog [Infos] [643 Einträge]

Blog-Sitemap
 Das Zentrum meines LENR-Blogs ist dieser Abschnitt hier. Er enthült immer die neuesten Meldungen und geht im Archiv zurück bis zum Jahre 2014.


Was sich in den letzten Jahrzehnten in der Informationstechnologie getan hat, steht uns in der Energiewirtschaft unmittelbar bevor. Auch diese Entwicklung wird sich über Jahrzehnte erstrecken, stellt aber alles auf den Kopf, was wir bisher über Energie zu wissen glauben. Energie wird dezentral, wird unvorstellbar billig, schädigt nicht mehr die Umwelt und verbraucht praktisch keine Rohstoffe mehr. Die technische Seite von LENR ist für Laien leider schwer zu verstehen. Deshalb habe ich ein Extra-Kapitel "Kalte Fusion - Was ist das?" in das Hauptmenü eingefügt. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Bei der Kernspaltung entsteht Radioaktivität, bei LENR nicht! Und ausserdem: Die Gewinnung von Hitze mittels LENR ist vielfach repliziert, "peer-reviewed" (von anerkannten Wissenschaftlern und anerkannten wissenschaftlichen Institutionen bestätigt) vielfach patentiert, auch von der EU-Kommission in den Jahren 2012 und 2017 bestätigt. Am 7.3.18 ist Airbus ein europäisches LENR-Patent erteilt worden. Eine Meldung, Weihnachten 2019, hat dann alles verändert: Die höchste wissenschaftliche Instanz der Physik, die APS (American Physical Society) hat die kalte Fusion (oder LENR) als wissenschaftlich fundiert anerkannt. Details finden Sie hier in diesem Kapitel, in den Updates ab 25.12.2019.

Dazu noch ein ganz wichtiger Hinweis: Viele Leser meinen - und das ersehe ich aus Mails - dass mit dem täglichen Update in diesem Kapitel so etwas wie "der letzte Stand" vermittelt würde. Es ist aber so, dass es sich hier zwar immer um neue Meldungen auf dem Gebiet LENR handelt, aber ein Gesamtbild ergibt sich erst, wenn man zum einen zumindest die "Einleitung zu den neuen Energieformen" komplett gelesen hat und auch möglichst viele der vergangenen Updates in diesem LENR-Blog hier. Die Updates sind in den Kategorien Patente, Rossi, Infos, Technik, News & Presse eingeteilt und auswählbar. In der Blog-Sitemap sind noch einmal alle Einträge nach Kategorien gelistet.

Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  nchste Seite Archiv


Update: Mo, 12. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 12.10.2015 - 11:53 von Admin [Kategorie: Infos]
#43
Die Weltbank macht sich Sorgen, wie man mit der Kohlenstoff-Blase (Carbon-Bubble) fertig werden soll. Immobilien-Blasen (überbewertete Immobilien) kennen wir ja schon, aber Kohlenstoff-Blasen sind neu. Sie schreibt dazu (nicht wörtlich übersetzt) : ...Der Übergang von fossilen Energieträgern muß vorsichtig gemanagt werden, um ein wirtschaftlich desaströses "Platzen" der Kohlenstoff-Blase zu verhindern. Nach Dekaden, in welchen man sich auf Öl, Gas und Kohle verlassen hat, gibt es einen Trend zu alternativen Energien, was katastrophale Auswirkungen auf die entsprechenden Wirtschaftszweige haben kann. ... Es wird eine riesige Debatte zwischen Zentralbanken und Finanzministern geben, wie man mit den vom Übergang betroffenen Öl-Firmen und Karbon-intensiven Industrien umgeht, die schon jetzt von antsteigenden Divestments betroffen sind. ... Voller Text: http://news.yahoo.com Ja, mein Mitleid hält sich in Grenzen. Ich hatte es schon viel früher erwähnt: Die großen Bank … weiter lesen »» 
Blog #43 | 193 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 06. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 06.10.2015 - 10:18 von Admin [Kategorie: Infos]
#42
Ein Team der Universität Moskau hat noch einmal die Funktion des E-Cat von Andrea Rossi und der E-Cat Replikation des russischen Physikers Alexander Parkhomov bestätigt. In allen Fällen wurde Überschuß-Wärme erzielt. Hier der Link zu dem Gutachten: ExcessHeatInLAH-Ni_Stepanov_English.pdf … weiter lesen »» 
Blog #42 | 184 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 05. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 05.10.2015 - 12:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#41
Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Das Bild entstammt der Webseite http://newenergytreasure.com. Ich habe von dort dankenswerterweise die Erlaubnis erhalten, dieses Bild zu verwenden. Dies ist die Menge Deuterium (einer Form des Wasserstoffs) die benötigt wird, mehrere Megawatt Strom zu erzeugen. Ein weiterer Vergleich: Ein Teelöffel dieser (unbegrenzt verfügbaren) Substanz enspricht dem Heizwert von 18 Tonnen Kohle. Noch ein Vergleich: Der E-Cat von Andrea Rossi hat in seinem 32-Tage-Test ungefähr ein Gramm Nickelpulver verbraucht und daraus 1,5 MW Energie erzeugt. Diese enormen Gewinne an Energie sind möglich, weil in dem neu entwickelten Prozeß (LENR) eine nukleare Reaktion stattfindet. Radioaktive Substanzen sind an diesem Verfahren nicht beteiligt, es gibt also keine gefährliche Strahlung. Die gigantische Energieausbeute steht übrigens im Einklang mit der Einstein´schen Relativitätstheorie. … weiter lesen »» 
Blog #41 | 266 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 02. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 02.10.2015 - 13:47 von Admin [Kategorie: Infos]
#40
Hier eine Ausarbeitung (Folien) des Physikers Louis F. DeChiaro, vom 23.9.15. Er berichtet über den derzeitigen Stand der Entwicklung, bietet eine Übersicht über die beteiligten Firmen, über bereits erteilte Patente und die möglichen Anwendungen für diese neue Technologie: 386-IEEE-brief-DeChiaro-9-2015-pdf … weiter lesen »» 
Blog #40 | 349 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 02. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 02.10.2015 - 10:40 von Admin [Kategorie: Infos]
#39
Bei dem nachfolgenden Dokument könnte es sich um eine Erklärung der Theorie der "kalten Fusion" handeln: 1-s2.0-s0168583x1500052x-main-nimb.pdf. Leider fehlen noch "populär-wissenschaftliche" Erläuterungen. Aber die werden sicherlich in Kürze irgendwo auftauchen. Neben den wissenschaftlichen Statements beleuchtet die Ausarbeitung in ihrem letzten Absatz auch die Tätigkeit der staatlichen Forschungseinrichtungen wie "Iter". Die zeitliche Perspektive von 35 -50 Jahren, bevor hier greifbare Ergebnisse zu erwarten sind, spiele der Kohle- und Ölindustrie direkt in die Hände. Die Autoren schreiben weiter: Cold fusion is a real alternative to this tragic scenario. We believe that in the coming years, the awareness of cold fusion’s scientific merits will be recognized, and a radical change will occur in the practical applications of nuclear research. Übersetzung: Die kalte Fusion ist eine reale Alternative zu diesem tragischen Szenario. Wir glauben, dass in den kommenden Ja … weiter lesen »» 
Blog #39 | 242 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 30. September 2015
 zum Eintragerstellt am 30.09.2015 - 10:10 von Admin [Kategorie: Infos]
#38
Zwei Anmerkungen aus wirtschaftlicher Sicht 1. Die Investments Vielleicht fragen sich viele Leser, weshalb Leute wie Tom Darden soviel Geld investieren, ohne sich sicher sein zu können, dass sie Ende verdienen. Ganz einfach: Das ist das Risiko bei jedem Investment, von der Aktie bis zur Firmenbeteiligung. Der Trick, viel Geld zu verdienen ist, die Spürnase ganz vorne zu haben. Aber die Investoren verlassen sich nicht nur auf ihre Spürnase, sondern auf die "due diligence", was so viel heißt wie "gebotene Sorgfalt". Dies ist ein Prüfungsprozeß, der vor jedem Investment stattfindet. In diesem Prozeß leisten sich die Investoren die besten Spezialisten auf den Gebieten, die es zu untesuchen gilt. Und im Gegensatz zu öffentlichen Prüfungsinstitutionen werden diese Spezialisten zur Verantwortung gezogen, wenn sie nicht sorgfältig oder sachgerecht gearbeitet haben. Man darf also mit Sicherheit davon ausgehen, dass Tom Darden, wie auch die neu hinzugekommende Investmentgesellsch … weiter lesen »» 
Blog #38 | 208 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 29. September 2015
 zum Eintragerstellt am 29.09.2015 - 17:27 von Admin [Kategorie: Infos]
#37
Hier ein weiterer wichtiger Artikel des Magazins "Fortune". Fortune ist eines der wichtigsten Wirtschafts-Magazine und eines der meist-gelesenen dazu. Fortune hat eine Auflage von 850.000 Exemplaren und erscheint 14-tägig. Es gehört zu einem der einflußreichsten Medienkonzerne der Welt, Time-Warner. In wenigen Tagen erscheint die Oktober-Ausgabe und ein Titel wird lauten: “Fusion 2.0: The Entrepreneurs Attack.” Sinngemäß: Fusion 2.0, die Unternehmer (Investoren) greifen an. In der Online Ausgabe ist nun ein langer Artikel erschienen, der die Überschrift trägt: "Warum Investoren wie Jeff Bezos und Peter Thiel und andere auf die Fusion wetten". Hier der Link: http://fortune.com. Ich versuche, die wesentlichen Aussagen des sehr langen Artikels zusammenzufassen. Zunächst aber will ich noch einmal hervorheben, dass mit der Veröffentlichung dieses Artikels in einem Magazin, welches definitiv dem Mainstream zuzurechnen ist, die alternative Fusionsforschung nun absolut im Bl … weiter lesen »» 
Blog #37 | 254 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 28. September 2015
 zum Eintragerstellt am 28.09.2015 - 13:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#36
Nun hat sich der Schleier um die mögliche Markteinführung des E-Cat doch ein ganzes Stückchen gelüftet. Manche Beobachter waren davon ausgegangen, nach dem voraussichtlichen Ende der Testphase im März könne sofort mit der Auslieferung des E-Cat begonnen werden. Aber woher sollen so große Stückzahlen mit einem Schlage kommen? Der Beginn der Kommerzialisierung heißt, dass mit der Vorbereitung der Serienproduktion begonnen wird. Und hier die Sensation: Der Kooperationspartner heißt offensichtlich ABB (Asea Brown Bovery). Dies geht aus einem kurzen Mail-Wechsel mit Andrea Rossi hervor: Dear Andrea Rossi,
May I ask if you are collaborating with Asea Brown Boveri using their robots? They have capacity to build a robotic factory within months.
Best regards¨
Gunnar Lindberg Übersetzung: Lieber Andrea Rossi, darf ich sie fragen, ob sie mit Asea-Brown-Boveri zusammenarbeiten wollen, um deren Roboter zu benutzen? Sie haben die Kapazität, eine automatisierte Fertigung in … weiter lesen »» 
Blog #36 | 216 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 27. September 2015
 zum Eintragerstellt am 27.09.2015 - 15:50 von Admin [Kategorie: Infos]
#35
Während sich die Netzgemeinde noch über die im vorigen Update erwähnte Erfindung aus Göteborg und Island freut, kommt schon die nächste Nachricht, die ebenfalls aufhorchen läßt: Die Firma Jet Energy hatte schon 2012 beim MIT eine LENR-Apparatur vorgestellt, die während eines Beobachtungszeitraumes von drei Monaten ununterbrochen Überschuß-Energie produzierte, ähnlich wie der Reaktor von Andrea Rossi. Anscheinend bemüht sich Jet-Energy jetzt ebenfalls um den Markteintritt seines Gerätes. Hier der Link: http://coldfusion3.com … weiter lesen »» 
Blog #35 | 212 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 27. September 2015
 zum Eintragerstellt am 27.09.2015 - 15:35 von Admin [Kategorie: Infos]
#34
Aus dem folgenden Interview können sie ersehen, dass Industrial Heat sich einen weiteren Großinvestor an Bord geholt hat, offensichtlich, um die Industrialisierung des E-Cat finanziell "stemmen" zu können. Ich darf aber auch daran erinnern, dass Industrial Heat und Rossi nicht die einzigen Marktteilnehmer auf diesem Sektor sind. Es gibt eine ganze Reihe von Patentinhabern und Japan hat versprochen, mit einem fertigen Gerät zur Olympiade 2020 am Markt zu sein. (Ich hatte darüber berichtet) Was die Komplexität der Fertigung eines E-Cats angeht, so schätze ich diese (etwas sehr locker) zwischen einer Kaffeemaschine und einem Wäschetrockner ein. Das eigentliche know-how steckt ja in dem Wafer und der ist selbst ein kleiner Teil des Montageprozesses und wird sicherlich an einem anderen Ort zentral hergestellt. Hier das sehr wichtige Interview (mit einem Mainstream-Medium „Fortune“) mit Tom Darden, Chef von Cherokee-Investments /Industrial Heat über sein Investment in d … weiter lesen »» 
Blog #34 | 241 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 22. September 2015
 zum Eintragerstellt am 22.09.2015 - 13:55 von Admin [Kategorie: Infos]
#33
Hier noch meine Übersetzung eines Artikels des Airbus Chef-Wissenschaftlers Jean-Francois Geneste vom 13. August d. J. (sh. auch das vorige Update): Ich habe einen wichtigen theoretischen Durchbruch auf dem Gebiet der Generierung von Energie erzielt. Dies wird auf dem 11. Workshop über Anomalien in Wasserstoff-geladenen Metallen präsentiert werden, welcher im Oktober bei Airbus in Toulouse stattfindet. Was es im Wesentlichen enthält, ist eine globale Theorie der Energie-Entstehung, welche alle bis heute bekannten Arten, mögen sie chemischer Natur sein, Kernspaltung oder Kernfusion, einschließt. Entgegen allen Erwartungen ist es bewiesen, und man kann es als einen Durchbruch bezeichnen, dass es potentielle Möglichkeiten für ein kalte Fusion (oder ähnliche Prozesse) mit der Installation eines „Brenners“ und der Zuführung von Brennmaterial gibt. Als Konsequenz, auch wenn die Beweislast experimentell zu erfüllen ist, sind die Forschungsergebnisse richtig, und zwa … weiter lesen »» 
Blog #33 | 235 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 20. September 2015
 zum Eintragerstellt am 20.09.2015 - 12:49 von Admin [Kategorie: Infos]
#32
Im folgenden sehen Sie die Tagesordnung der im Oktober anstehenden LENR-Konferenz bei Airbus in Toulouse: http://egooutpeters.blogspot.fr Diese Konferenz ist insofern von großer Bedeutung, weil der wissenschaftliche Leiter von Airbus, Jean-Francoise Geneste versprochen hat, nun endgültig die wissenschaftliche Erklärung für das LENR-Phänomen "nachzuliefern". Deswegen heißt es ja unter Punkt 17 der Tagesordnung: "vom Experiment zur Theorie". Kennzeichen anerkannter wissenschaftlicher Arbeit ist es ja, dass man zunächst die theoretischen Grundlagen schafft und dann den Weg in die praktische Anwendung sucht. Aber: LENR ist nun einmal zu einem gewissen Teil ein "Zufallsfund". Ich hatte schon an anderer Stelle ein Interview mit einem NASA-Wissenschaftler erwähnt, der sich zwar auch über die Ergebnisse freute, aber auch monierte, dass der Weg vom Versuch hin zur Theorie nicht der richtige sei. Er erwähnte, das es Explosionen gegeben habe, sogar Fensterscheiben eines La … weiter lesen »» 
Blog #32 | 170 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 18. September 2015
 zum Eintragerstellt am 18.09.2015 - 11:43 von Admin [Kategorie: Infos]
#31
Hier nun eine unscheinbare aber sehr bemerkenswerte Meldung: Der ältere Bruder des Google-Gründers Larry Page, Carl Page betreibt das "Anthropocene Institute", das sich u. a. mit den Folgen des Klimawandels beschäftigt. Er ist überzeugt, dass die kalte Fusion die einzige Methode ist, die den Klimawandel aufhalten kann. Für ihn ist die weitere Forschung an der heißen Fusion (z. B. Iter) verschwendete Zeit. Die Kritiker der kalten Fusion bezeichnet er schlichtweg als "pathologisch". (ITER ist auch Gegenstand einer vernichtenden Kritik durch einen der Väter der heißen Fusion und früheren Direktor der US Atom-Energie-Kommission, Dr. Robert L. Hirsch.) Carl Page hat auch schon an der 19-ten LENR-Konferenz in Padua teilgenommen. Nicht nur durch seine Aktivitäten kann man sagen, dass LENR jetzt Silicon Valley definitiv "erreicht hat". Hier ist der Link und das vom Anthropocene Institute produzierte Video zu LENR. Es ist komplett auf englisch und ein bißchen viel Text zum Ü … weiter lesen »» 
Blog #31 | 234 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 17. September 2015
 zum Eintragerstellt am 17.09.2015 - 12:36 von Admin [Kategorie: Infos]
#30
Es wird viel über die Markteinführung des E-Cat spekuliert. Es gibt einen kurzen Austausch von Mails zwischen Rossi und zwei anderen Personen zu diesem Thema: http://www.e-catworld.com Hier die Übersetzung der Mails: Auf eine entsprechende Frage antwortete Rossi: Die Leonardo-Gruppe bereitet eine sehr starke und wichtige Aktion in Europa vor, welche die Herstellung und den Vertrieb des E-Cat betrifft. Auf die Frage, ob es möglich sei, dass die Leonardo-Gruppe zuerst an den Markt in Europa geht und Industrial-Heat in den USA das gleiche tut, antwortete Rossi: I think it is fair! (Also sinngemäß "eine gute Möglichkeit".) Gleichzeitig war zu erfahren, dass Industrial Heat die Lizenz für die USA und China hat, aber nicht für Europa. Dies sind alles keine zuverlässigen Angaben, weil sich Rossi und Industrial Heat mit Informationen sehr zurückhalten. Was allerdings wohl bestätigt und klar ist, ist, dass die 1-Megawatt-Anlage bei einem Kunden seit rund einem halben … weiter lesen »» 
Blog #30 | 262 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 09. September 2015
 zum Eintragerstellt am 09.09.2015 - 11:12 von Admin [Kategorie: Infos]
#29
Die niederländische Webseite "Wanttoknow" gibt einen ausführlichen Überblick über die Geschichte der LENR-Forschung seit 1989 bis hin zur jüngsten Entwicklung. Sie schreibt, man sei der "freien Energie" ein großen Schritt näher gekommen. Gemeint ist damit der Patenterteilung in den USA. Der Bericht ist sehr interessant geschrieben und reich bebildert. Hier der Link: http://www.wanttoknow.nl … weiter lesen »» 
Blog #29 | 306 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 07. September 2015
 zum Eintragerstellt am 07.09.2015 - 10:30 von Admin [Kategorie: Infos]
#28
Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse der letzten Tage: Mit der Huffington-Post hat wieder ein Mainstream-Medium über die Kalte Fusion geschrieben. Autoren sind der pensionierte Wissenschaftler David H. Baily vom Berkeley National Laboratorium der Universität von Kalifornien und der Mathematik-Professor von der Universität Newcastle, Australien, Jonathan M. Borwein. Sie berichten in aller Ausführlichkeit über die Vorgänge um die Erfindung von Fleischmann und Pons im Jahre 1989 und die vielen Einzelinitiativen, die seit dieser Zeit LENR zu einer wachsenden Erfolgsstory machen. Sie nennen ihren Artikel deshalb auch „Cold Fusion Heats up“; sinngemäß übersetzt „die kalte Fusion kommt in die heiße Phase“. Im Grunde bringt der Artikel nichts als eine gute Zusammenfassung der gegenwärtigen Situation. Das Wichtige ist nur: Die Huffington-Post hat es gebracht! Hier der komplette Link zu dem Artikel: Die nächsten zwei Monate sind „vollgepackt“ mit … weiter lesen »» 
Blog #28 | 293 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 20. August 2015
 zum Eintragerstellt am 20.08.2015 - 13:22 von Admin [Kategorie: Infos]
#27
Hier ist ein Dokument der Universität Illinois. Es berichtet über Fortschritte bei der Entwicklung eines Energieerzeugers auf LENR-Basis für die Weltraumfahrt. Der in dem Dokument beschriebene Prozess spricht eindeutig von LENR, die erzielten Energie-Überschüsse seien durch herkömmliche chemische Prozesse nicht erklärbar. Warum ist LENR für die Raumfahrt so interessant: Wenn man heute ein "Raumschiff" beschleunigt, ist der Akt der Beschleunigung abgeschlossen, wenn der mitgeführte Treibstoff verbraucht ist. Wird aber die Energie "an Bord" erzeugt, ist eine ständige Beschleunigung möglich, d. h. die möglichen Reichweiten für die Raumfahrt werden dramatisch erweitert. Eine Fahrt zu Mars "mit Rückfahrtschein" käme in greifbare Nähe. Eine neu gegründete Firma mit Namen "LENUCO" wird sich um die Vermarktung der Erfindung "auf der Erde" kümmern. Es sollen kleinere Energieerzeuger im Kilowatt-Bereich hergestellt und vermarktet werden. Die Ausarbeitung ist besonder … weiter lesen »» 
Blog #27 | 295 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 16. August 2015
 zum Eintragerstellt am 16.08.2015 - 12:11 von Admin [Kategorie: Infos]
#26
Jean-Francois Geneste, Forschungschef der Airbus-Gruppe, hat soeben bekannt gegeben, dass Airbus eine wichtige Erfindung auf dem Gebiet der Energie-Erzeugung bekannt geben will. Es handelt sich um eine Erfindung speziell auf dem Gebiet der Low Energy Nuclear Reaction (LENR), früher auch „kalte Fusion“ genannt. Es ist der theoretische Beweis für LENR, der von Airbus präsentiert werden soll, und zwar im Rahmen eines Workshops, der vom 15-16 Oktober 2015 bei Airbus in Toulouse stattfinden soll. http://newenergytreasure.com Damit bekommt LENR nochmals (nachdem Airbus ja schon ein Patent angemeldet hatte) einen enormen „Anerkennungs-Schub“. Die schwedische Agentur „Sifferkoll“, die weltweit die Ströme von Rohstoffen und Kapital analysiert, erläutert nochmals umfassend und mit einer großen Datenmenge hinterlegt, weshalb bald das Ende der fossilen Energie kommt. Seit Andrea Rossi im Jahre 2011 den funktionieren E-Cat vor erlauchter Runde präsentiert hat, trennte si … weiter lesen »» 
Blog #26 | 243 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 16. Juli 2015
 zum Eintragerstellt am 16.07.2015 - 09:35 von Admin [Kategorie: Infos]
#25
Das ist die gar nicht so ferne Zukunft: Die Energie eines Glases Wasser reicht aus, 30000 Haushalte ein Jahr lang mit Energie zu versorgen. Das ist hier nachzulesen: http://brillouinenergy.com . Brilloin bietet, genau wie Rossi, zwei Systeme an: Ein kleines System für den Brauchwasser- und Heizbedarf und ein weiteres System mit höheren Temperaturen für die Dampferzeugung, das auch für die Stromerzeugung geeignet ist. (Andere Systeme, die ebenso vielversprechend sind, hatte ich schon früher erwähnt) Beide Systeme, der E-Cat und "Hot-Cat" von Rossi sowie die Generatoren von Brillouin sind an der Schwelle zur Marktreife. Wer sich, seit Jahrzehnten, dagegen stemmt, ist die Erdölindustrie, die Energieversorger (die mit einer Dezentralisierung ihr Geschäftsmodell verlieren) die etablierte Wissenschaft, die sich an ständig fließende Fördermittel z. B. für die "heiße" Kernfusion gewöhnt hat und die sogenannten "erneuerbaren Energien", deren Lobbyvertreter nicht wahrhaben woll … weiter lesen »» 
Blog #25 | 288 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 01. Juli 2015
 zum Eintragerstellt am 01.07.2015 - 09:02 von Admin [Kategorie: Infos]
#24
LENR in Europa nimmt weiter Fahrt auf. Während das LENR-Geburtsland Italien LENR weiter zielstrebig vorantreibt, kommt auch die Industrie mehr und mehr in Gang. Nachdem Airbus kürzlich schon das bekannte Patent angemeldet hat, findet nun am 15. und 16. Oktober eine LENR Konferenz bei Airbus-Toulouse statt: http://www.iscmns.org/work11/index.htm … weiter lesen »» 
Blog #24 | 146 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 26. Juni 2015
 zum Eintragerstellt am 26.06.2015 - 11:19 von Admin [Kategorie: Infos]
#23
Mich freut besonders, das mein Blog in internationalen LENR-Webseite "EGO-OUT" erwähnt worden ist. Hier der Eintrag: 1) LENR-die unendliche und saubere Energie kommt früher als gedach. 
LENR the infinite and clean energy comes earlier than thought http:www.coldreaction.net. A very systematic and comprehensive writing in German about LENR. Hier der komplette Link: http://egooutpeters.blogspot.ca Gleiches gilt für die LENR-Webseite http://www.scoop.it von Alain Coetmeur. Diese Seite kann man wohl als die größte und international am besten vernetzte LENR-Webseite bezeichnen. Hier wurde mir ebenfalls eine "Kachel" gewidmet. Die neuesten "Kacheln" stehen immer ganz oben, rutschen im Laufe der Zeit aber immer weiter runter. (Im Moment stehe ich ganz oben, morgen schon nicht mehr) … weiter lesen »» 
Blog #23 | 270 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 21. Juni 2015
 zum Eintragerstellt am 21.06.2015 - 12:47 von Admin [Kategorie: Infos]
#22
Bo Hoistad, einer der Mitverfasser des sog. Lugano-Gutachtens über den E-Cat, hat eine neue Veröffentlichung angekündigt. Es ist offensichtlich gelungen, unabhängig voneinander drei Replikationen des E-Cat herzustellen, die alle den erwarteten Energie-überschuß produziert haben. Das ist insoweit von Bedeutung, weil dies außerhalb jeglicher Einflußmöglichkeit von A. Rossi gelungen ist und weil damit auch die Voraussetzungen für die Veröffentlichung in einem anerkannten wissenschaftlichen Journal gegeben sind. Lenr-Anwendungen wie der E-Cat "sind ein Segen für den "Micro-Turbinen-Industrie-Boom". Diese Micro-Turbinen sollen für Anwendungen der Luftfahrt, der Schifffahrt und für Automobile geeignet sein. … weiter lesen »» 
Blog #22 | 235 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 19. Juni 2015
 zum Eintragerstellt am 19.06.2015 - 13:56 von Admin [Kategorie: Infos]
#21
Gestern hat die Webseite "slimlife" recht positiv über meine Webseite berichtet: http://www.slimlife.eu Hier noch eine Erläuterung für die Leser von "Slimlife": Es gibt drei ganz bedeutende Gründe, weshalb LENR früher kommt als gedacht: Japan, China und Indien. Alle diese Länder haben viele Einwohner und keine nennenswerten Erdölreserven. China erstickt zudem an seinem CO2-Ausstoss. Alle drei Länder betreiben intensiv LENR-Forschung. Japan ist dabei am weitesten, China dicht auf den Fersen. Alle drei Länder müssen keine Rücksicht auf Shell, Esso und wie sie alle heißen, nehmen. Im Gegenteil: Sie haben, als Nebeneffekt, auch großes Vergnügen daran, den "Petrodollar" abzulösen. … weiter lesen »» 
Blog #21 | 321 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 08. Juni 2015
 zum Eintragerstellt am 08.06.2015 - 09:31 von Admin [Kategorie: Infos]
#20
Was das Herz begehrt! Die spanische Firma „Platinum Invests Group“ startet ihren Markteintritt. Diese Gruppe scheint ähnlich aufgestellt zu sein, wie die US-Firma Industrial Heat. Genau wie Industrial Heat steht im Mittelpunkt Umwelt-Technologie, aber gleichzeitig verfügt man über eine neue Quelle der Energie-Gewinnung. Hier die Broschüre der Firma: http://pesn.com Anscheinend ist man im Moment dabei, weltweit Büros zu eröffnen (eine Übersichtskarte ist beigefügt) und auch Lizenzen anzubieten. Es gibt Anlagen zur Stromerzeugung, Methoden der Energieerzeugung für Straßenfahrzeuge und Kleinflugzeuge. Gleichzeitig finden sich Methoden zur Herstellung von Trinkwasser und vielerlei Umwelt-Technologien. Ich finde keinen Hinweis darauf, dass sich die Forschungen auf LENR beziehen. Die Rede ist auch von sog. Magnetmotoren, die einen erheblichen Energie-Überschuss erzeugen sollen. Jedes Verkaufsbüro erhält eine funktionierende Demonstrationsanlage. Der Weg an dem Markt … weiter lesen »» 
Blog #20 | 292 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 29. Mai 2015
 zum Eintragerstellt am 29.05.2015 - 11:36 von Admin [Kategorie: Infos]
#19
Hier die Übersetzung eines Stellenangebotes aus Rußland. Die anbietende Firma ist ein Unternehmen der Luftfahrt-Industrie. Das Stellenangebot lautet: "Experimentalphysiker, Gehalt 50-70000 Rubel, Standort Moskau. Berufserfahrung von 1-3 Jahren erforderlich. Es geht um die Entwicklung fortgeschrittener Methoden der Energie-Produktion. Dabei suchen wir einen talentierten Experimentalphysiker, der auf dem Gebiet der Low Energy Nuclear Reaction forschen soll. Das Aufgabengebiet: Planung, Vorbereitung und Ausführung von Experimenten, Planung und Entwurf von Experimental-Einrichtungen, usw. usw. es folgen weitere Aufgaben." Ein anderes Thema: Der Firma Mitsubishi ist Ende 2013 ein Patent zu LENR erteilt worden. Von der Patent-Anmeldung bis zur Erteilung dauerte es zwölf Jahre. Patent-EP1202290B1. In der Beschreibung findet sich der Hinweis, dass die Einrichtung auch dazu dienen soll, die Halbwertzeiten radioaktiven Abfalls zu verringern. Atomare Endlager könnten damit überflüs … weiter lesen »» 
Blog #19 | 206 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 22. April 2015
 zum Eintragerstellt am 22.04.2015 - 12:53 von Admin [Kategorie: Infos]
#18
Moin, vielleicht habt Ihr es überlesen: Unsere Forschungsministerin hat erstmals Dieselkraftstoff für ihren Dienst-Audi getankt, der aus Wind, Wasser und CO2 hergestellt wurde. http://www.welt.de Mit diesem Verfahren hatte ich meinen LENR-Blog vor einigen Monaten begonnen. Nur: dieses Verfahren hat nichts mit LENR zu tun, stammt aus den zwanziger Jahren und verbraucht eine Menge Energie, die allerdings in diesem Fall aus Windkraft hergestellt wird. Also tatsächlich: Diesel aus Wind, Wasser und dem schädlichen Gas CO2. Warum macht man das überhaupt: Man könnte doch direkt die Autos mit Elektrostrom aus Windkraft betanken, dann würde man sich den ganzen Umweg über Diesel sparen. Ganz einfach: Es gibt eben jede Menge Diesel-Kraftfahrzeuge. Und dies ist auch der Grund, weshalb die amerikanische Marine das Verfahren anwenden will: Es gibt eben jede Menge Marine-Schiffe mit Dieselmotoren. Man will den Diesel-Kraftstoff an Bord herstellen, um keine unsicheren Versorgungsrouten m … weiter lesen »» 
Blog #18 | 229 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 19. April 2015
 zum Eintragerstellt am 19.04.2015 - 13:39 von Admin [Kategorie: Infos]
#17
Im Moment läuft in Padua die ICCF-19, die International Conference for Cold Fusion. Diese Konferenz ist ein Zusammenschluß von Wissenschaftlern, der sich mit diesem Thema befasst und jetzt zum 19. Mal stattgefunden hat. Im nächsten Jahr startet die Konferenz übrigens in Japan und wird dann in China fortgesetzt. http://amateur-lenr.blogspot.it In Padua war wieder „alles dabei, was Rang und Namen“ auf diesem Gebiet hat: z. B. Alexander Parkhomov aus Russland, ein ganzes Team von Airbus usw. usw. und zum ersten Mal Tom Darden: Kein Wissenschaftler, sondern der Gründer von „Cherokee-Investment“. Dieser Investment-Fond investiert ausschließlich in fortschrittliche „grüne Technologien“. Der Fond hat die Erfindung und auch gleich den Erfinder Andrea Rossi des sog. E-Cat aufgekauft. Er ließ die Firma Industrial Heat gründen, in welcher Rossi als Entwicklungs-Chef arbeitet. Man kann es nicht oft genug sagen: Die ursprünglichen Versuche von Fleischmann und Pons hat man … weiter lesen »» 
Blog #17 | 255 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 26. Februar 2015
 zum Eintragerstellt am 26.02.2015 - 12:20 von Admin [Kategorie: Infos]
#16
In diesem Artikel http://atom-ecology.russgeorge.net wird die Frage gestellt, ob LENR nicht inzwischen zu einer „Open Source“ Technologie geworden ist. Obwohl einige Patente erteilt wurden, wurde das gros der Patentanträge abgelehnt. Das hängt, wie bekannt, damit zu zusammen, dass die beobachteten Ergebnisse wissenschaftlich nur unzureichend nachvollzogen werden können. Das hatte zur Folge, dass die Forscher „ungeschützt“ weiter arbeiten mussten. Rossi und die Firma Industrial Heat haben sich ja regelrecht versteckt. Gleichwohl ist es, wie bekannt, dem Russen Parkhomov gelungen, allein nach den Angaben des sog. Lugano-Reports einen Reaktor zu bauen, der dem von Rossi sehr ähnlich ist. Seit in den USA das Projekt „Dog-Bone“ gestartet ist, gibt es überall auf der Welt Versuche, es Rossi und Parkhomov gleichzutun. Rezepturen und Verfahren werden ins Internet gestellt, Versuche werden life bei Youtube gezeigt. Damit wird die Technologie „quell-offen“, d. h. Jederm … weiter lesen »» 
Blog #16 | 285 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 18. Februar 2015
 zum Eintragerstellt am 18.02.2015 - 11:14 von Admin [Kategorie: Infos]
#15
Soeben wird gemeldet, dass einer der weltweit größten und erfolgreichsten Investoren, Warren Buffet, sich von seinen Milliarden-Anteilen an Exxon und Conoco-Philips getrennt hat. Buffet ist dafür bekannt, dass er sehr langfristig investiert, von vorübergehenden Trends lässt er sich kaum beeinflussen. Es gibt kaum einen Menschen, der mehr Einfluss auf das Börsengeschehen hat, als Buffet. Seine Entscheidung wird Signalwirkung haben. Buffet ist ein enger Freund von Bill Gates. Buffet hat auch verfügt, das nach seinem Tode ein Großteil seines Vermögens in die "Bill und Melinda-Gates- Stiftung" überführt wird. Gates war ja vor kurzem in Italien und hat sich über den dortigen Stand der LENR-Forschung informiert. Nicht erst nach dieser Reise wird es seinem Freund Buffet gesagt haben: "Warren, vergiß das Öl!" http://www.spiegel.de Auch Rockefeller, einst der aggressivste Investor und Pionier der Erdölindustrie, zieht sich aus fossilen Energien zurück und investiert in ern … weiter lesen »» 
Blog #15 | 299 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 17. Februar 2015
 zum Eintragerstellt am 17.02.2015 - 12:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#14
Hier bin ich zufällig auf einen Bericht über eine Sitzung der europäischen Parlamentsausschusses für Forschung und Energie gestoßen, der im Jahre 2013 stattgefunden hat. Die eingeladenen Fachleute und Referenten waren: Robert Duncan , Vice-Chancellor for Research University of Missouri (USA) Michael McKubre , SRI – Stanford Research International (USA) Graham Hubler , Director Sidney Kimmel Institute for Nuclear Renaissance (USA) Stefano Concezzi , Vice President of National Instruments (USA) PJ King , CEO ReResearch (Ireland)) Konrad Czerski , University of Szczecin (Poland), Technische Universität Berlin (Germany) Vittorio Violante , Roma2 Tor Vergata University , Research Centre ENEA Frascati Andrea Aparo , Roma1 Sapienza University , Politecnico di Milano , Ansaldo Energia Enrico Paganini , ENEL Green Power Antonio La Gatta , President TSEM Engineering and Electronics Giovanni Lelli , Commissioner ENEA Aldo Pizzuto , Head of Technical Unit Merger ENEA Maximu … weiter lesen »» 
Blog #14 | 252 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 14. Februar 2015
 zum Eintragerstellt am 14.02.2015 - 09:54 von Admin [Kategorie: Infos]
#13
In den Webseiten „New Energy an Fuel“ und „Oilprice“ erschien ein Artikel „We`re at the Tipping Point“ („Wir sind an einem Wendepunkt“) http://www.e-catworld.com. Auszugsweise sagt der Autor Brian Westenhaus: „Die Wissenschaftler, die sich in Demoralisierung, wegwerfender und Charakter-vernichtender Art engagiert haben, haben mehr Unheil angerichtet als jede andere Ansammlung von Betrügern sich hätte ausmalen können. ... Wir sind an einem Wendepunkt. Vor vier Jahren konnte man Rossi kaum glauben. Aber nun ändert sich alles. Nun fällt es sehr schwer, den Kritikern zu glauben“. Ich bin kein Anhänger von Verschwörungstheorien. Man muss sich nur vorstellen, welche gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Verwerfungen zu erwarten sind, wenn eine Energieform auf der Weltbühne erscheint, die praktisch unendlich, umweltfreundlich, spottbillig und dezentral ist. Unser Denken ist, was Energie angeht, noch weitgehend auf Steinze … weiter lesen »» 
Blog #13 | 301 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 11. Februar 2015
 zum Eintragerstellt am 11.02.2015 - 08:44 von Admin [Kategorie: Infos]
#12
Die Firma Black-Rock ist der größte Vermögensverwalter der Welt. Jetzt ist ein Dokument der Firma aufgetaucht (Kein Geheim-Dossier, sondern eine Marktanalyse für Kunden), das wahrscheinlich rund drei Jahre alt ist. Eine Passage lautet wie folgt: “ We are closely following start-ups experimenting with new technologies such as low-energy nuclear reaction and fusion. If successful, these efforts could completely change the current status quo and hurt traditional energy producers. It is worth watching this space. People tend to overestimate what can be done in a year, but underestimate what can happen in a decade. …” Meine Übersetzung: Wir beobachten intensiv “start-ups” (neu gegründete Unternehmen), die mit neuen Technologien, wie der Niedrig-Energie Nuklear-Reaktion und Fusion experimentieren. Wenn das erfolgreich ist, werden diese Bemühungen den Status-Quo komplett verändern und die traditionellen Energie-Produzenten schädigen. Menschen neigen dazu, zu übersc … weiter lesen »» 
Blog #12 | 215 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 01. Februar 2015
 zum Eintragerstellt am 01.02.2015 - 11:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#11
Nun hat auch ein deutsches Mainstream-Medium die Kernfusion entdeckt: http://www.n24.de Damit nimmt auch die deutsche Mainstream-Presse (mit erheblicher Verspätung) wahr, dass die Kernfusion möglicherweise „vor der Türe steht“ und wahrscheinlich alle anderen Energieformen, von fossilen Energien über herkömmliche Atommeiler und auch die sog. erneuerbaren Energien dominieren und mittelfristig ablösen wird. Ob es sich bei dem kompakten Gerät von Lockheed-Martin um einen Fusionsreaktor handelt, welcher mit extrem hohen Temperaturen (im Millionen-Grad Bereich) arbeitet, um die sog. Coulomb-Kraft zu überwinden, kann ich nicht beurteilen, würde mich aber überraschen. Der Artikel beachtet auch nicht, dass andere Entwicklungen der LENR-Forschung wesentlich dichter vor der wissenschaftlichen Anerkennung und Kommerzialisierung stehen. … weiter lesen »» 
Blog #11 | 202 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 30. Januar 2015
 zum Eintragerstellt am 30.01.2015 - 13:47 von Admin [Kategorie: Infos]
#10
Die englische (UK) Ausgebe des amerikanischen Technologie-Magazins „Wired“ hat mit großer Überraschung die beiden jüngsten Entwicklungen auf dem Gebiet der LENR-Technologie zur Kenntnis genommen: Den Lugano-Report vom Oktober vergangenen Jahres und die erfolgreiche Replikation des E-Cat durch Alexander Parkhomov vom Ende vergangenen Jahres. Diese beiden Entwicklungen werden mit „verhaltener Begeisterung“ kommentiert. Es fällt dem Autor schwer, eine bahnbrechende technologische Entwicklung zu kommentieren, die eigentlich nicht dem Stand der Wissenschaft entspricht. (…sondern erkennbar darüber hinausgeht, Wissenschaft und Forschung ist eben nicht dasselbe) Hier ist mehr zum Artikel von „Wired“ zu lesen: http://www.e-catworld.com … weiter lesen »» 
Blog #10 | 252 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 21. Januar 2015
 zum Eintragerstellt am 21.01.2015 - 15:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#9
Ein britischer Parlamentsabgeordneter hat an das Ministierium für Energie und Klimawandel geschrieben und deren Meinung hinsichtlich der LENR-Forschungen erfragt. Dort beobachtet man die Entwicklungen offensichtlich mit Interesse. Es hängt alles davon ab, wann die erzielten Ergebnisse wissenschaftlich nachvollzogen werden können. Dann sei auch mit öffentlicher Unterstützung zu rechnen. Außerdem seien die britischen Energie-Erzeuger unabhängig und dem Markt unterworfen. Es sei deshalb zu erwarten, dass, wenn LENR -Geräte massenhaft hergestellt und Strom zu günstigen Preisen bieten würden, sie natürlich von den Energieversorgern in Anspruch genommen würden. (Das war meine sinngemäße Übersetzung) Hier der Original-Text: http://www.e-catworld.com … weiter lesen »» 
Blog #9 | 270 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 20. Januar 2015
 zum Eintragerstellt am 20.01.2015 - 11:35 von Admin [Kategorie: Infos]
#8
Jean-François Geneste, a staff member of Airbus Group Innovations, is optimistic about the future of low-energy nuclear reactions (LENRs), he told an audience on Saturday in England. “If LENRs really work,” Geneste wrote in his slide presentation, “the world will change dramatically. … We want Airbus to be a major actor in tomorrow’s world.” Meine Übersetzung: J.F. Geneste ein Mitglied der Airbus “Innovations”, ist optimistisch hinsichtlich der Zukunft der LENR-Technologie. In seinem Vortrag sagte er: „Wenn LENR wirklich funktioniert, wird sich die Welt dramatisch ändern. Wir möchten, das Airbus dabei eine wichtige Rolle spielt.“ … weiter lesen »» 
Blog #8 | 196 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 11. Januar 2015
 zum Eintragerstellt am 11.01.2015 - 12:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#7
Hier finden Sie eine Webseite, die man wirklich von vorne bis hinten lesen muss, denn sie bedeutet nichts anderes, als das die Welt Abschied von den fossilen Energien nimmt. Während die offizielle Politik (zumindest in Deutschland und anderen wichtigen Ländern) die anstehenden Veränderungen noch nicht öffentlich kommentiert (und die „Mainstream-Presse“ natürlich ebenfalls nicht), haben die großen Banken und vor allem die großen Erdölfirmen begonnen, sich auf die kommende Energie-Revolution einzustellen: Die Banken verkaufen auf Teufel-komm-raus ihre Erdöl-lastigen Wertpapiere und die großen Erdöl-Firmen verkaufen ihre Ölfelder so schnell, wie von allen Hunden gehetzt. Und die großen Energieversorger können eigentlich allesamt einpacken: Ob nun Kohle, Atom, Wind- oder Solarenergie. die Zukunft gehört der dezentralen Energieversorgung durch Kleinanlagen in jedem Haushalt mit Hilfe der LENR-Technologie. Hier die Webseite: http://www.sifferkoll.se/sifferkoll/ E … weiter lesen »» 
Blog #7 | 245 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 14. Dezember 2014
 zum Eintragerstellt am 14.12.2014 - 11:55 von Admin [Kategorie: Infos]
#6
Die BlackRock, Inc. ist der größte Vermögensverwalter der Welt und eine sog. „Schattenbank“. Er beschäftigt rund 11000 Mitarbeiter. Der größte Anteilseigner von BlackRock ist die Firma PNC, welche sogar rund 60000 Mitarbeiter beschäftigt. Alles Leute, die das Geld Ihrer Kunden im Sekundentakt investieren oder de-investieren. Wobei „Sekundentakt“ leicht untertrieben ist, beim sog. „Hochfrequenz-Banking“ geht es wesentlich schneller. Ein Analyst der Firma Sifferkol, die das Börsengeschehen ebenfalls im Sekundentakt nachverfolgen, konnte nachvollziehen, wie sich die sog. „Futures“ für Rohöl, (also Wertpapiergeschäfte, die sich als „Finanzwetten“ auf den zukünftigen Preis für Rohöl beziehen) innerhalb von Minuten veränderten, als die Ergebnisse des positiven Tests des „E-Cat“ von Rossi bekannt wurden. Die Kurse der Öl-Futures stürzten sofort ab, d. h. BlackRock begann sofort, sich aus Öl-Geschäften zurückzuziehen. Dieser Trend hält bi … weiter lesen »» 
Blog #6 | 174 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 11. Dezember 2014
 zum Eintragerstellt am 11.12.2014 - 13:47 von Admin [Kategorie: Infos]
#5
In einem Artikel des Wall-Street-Journal vom heutigen Tage über die amerikanische Öl-Strategie der nächsten zwei Jahre erscheint am Ende ein Leser-Kommentar: “In 2 years everyone will know that the energy policy formulated in 2014 was completely short-sighted. LENR (cold fusion) will be on everyone's mind.” Meine Übersetzung: In zwei Jahren wird jeder wissen, dass die 2014 formulierte Energiepolitik komplett kurzsichtig war. Jeder wird dann die Kalte Fusion (LENR) im Kopf haben. … weiter lesen »» 
Blog #5 | 265 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 04. Dezember 2014
 zum Eintragerstellt am 04.12.2014 - 12:52 von Admin [Kategorie: Infos]
#4
Am 2.12.14 erschien ein Artikel in der "Neuen Zürcher Zeitung": "LENR in der Schweiz (2.12.2014, 11:38 Uhr) Auch in der Schweiz gibt es Bemühungen, der LENR-Forschung mehr Gewicht zu verschaffen. Momentan gibt es drei Firmen, die sich im weiteren Sinn mit dem Thema befassen. In der Nähe von Lausanne angesiedelt ist LENR-Cars. Das kleine Unternehmen möchte einen mobilen LENR-Generator entwickeln, der Elektrofahrzeuge mit Energie versorgt. Ebenfalls in Lausanne ansässig ist die Firma LENR-Invest. Sie sieht ihre Aufgabe darin, Unternehmen zu fördern, die wie LENR-Cars neue Technologien im Energiebereich entwickeln. Dritter im Bunde ist LENR-Cities in Neuenburg. Das Unternehmen ist dabei, eine Organisationsstruktur aufzubauen, die die Kooperation zwischen Forschern, Finanzinvestoren und der Industrie auf eine neue Basis stellt. Das Ziel besteht darin, der vielversprechenden LENR-Technologie schneller zum Durchbruch zu verhelfen und das Risiko für alle Beteiligten zu minimier … weiter lesen »» 
Blog #4 | 295 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  nchste Seite Archiv


Coldreaction - saubere und billige Energie

Weblog mit 643 Beitrgen

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design