10.04.2020 - 10:18

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

  Userlogin Userlogin

 

 

 

  Text Suche Text Suche

 

 


  Newsletter abonieren Newsletter

 

 


  Was ist los auf dieser Welt ? Was ist los auf dieser Welt ?

Was ist los auf dieser Welt ?


Teile diese Seite mit Deinen Freunden

RSS-Feed  Share on Facebook  Share on Twitter  Share on LinkedIn  Share on Google+

Weblog LENR-Blog [alle] [1149 Einträge]

Blog-Sitemap
 Das Zentrum meines LENR-Blogs ist dieser Abschnitt hier. Er enthült immer die neuesten Meldungen und geht im Archiv zurück bis zum Jahre 2014.


Was sich in den letzten Jahrzehnten in der Informationstechnologie getan hat, steht uns in der Energiewirtschaft unmittelbar bevor. Auch diese Entwicklung wird sich über Jahrzehnte erstrecken, stellt aber alles auf den Kopf, was wir bisher über Energie zu wissen glauben. Energie wird dezentral, wird unvorstellbar billig, schädigt nicht mehr die Umwelt und verbraucht praktisch keine Rohstoffe mehr. Die technische Seite von LENR ist für Laien leider schwer zu verstehen. Deshalb habe ich ein Extra-Kapitel "Kalte Fusion - Was ist das?" in das Hauptmenü eingefügt. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Bei der Kernspaltung entsteht Radioaktivität, bei LENR nicht! Und ausserdem: Die Gewinnung von Hitze mittels LENR ist vielfach repliziert, "peer-reviewed" (von anerkannten Wissenschaftlern und anerkannten wissenschaftlichen Institutionen bestätigt) vielfach patentiert, auch von der EU-Kommission in den Jahren 2012 und 2017 bestätigt. Am 7.3.18 ist Airbus ein europäisches LENR-Patent erteilt worden. Eine Meldung, Weihnachten 2019, hat dann alles verändert: Die höchste wissenschaftliche Instanz der Physik, die APS (American Physical Society) hat die kalte Fusion (oder LENR) als wissenschaftlich fundiert anerkannt. Details finden Sie hier in diesem Kapitel, in den Updates ab 25.12.2019.

Dazu noch ein ganz wichtiger Hinweis: Viele Leser meinen - und das ersehe ich aus Mails - dass mit dem täglichen Update in diesem Kapitel so etwas wie "der letzte Stand" vermittelt würde. Es ist aber so, dass es sich hier zwar immer um neue Meldungen auf dem Gebiet LENR handelt, aber ein Gesamtbild ergibt sich erst, wenn man zum einen zumindest die "Einleitung zu den neuen Energieformen" komplett gelesen hat und auch möglichst viele der vergangenen Updates in diesem LENR-Blog hier. Die Updates sind in den Kategorien Patente, Rossi, Infos, Technik, News & Presse eingeteilt und auswählbar. In der Blog-Sitemap sind noch einmal alle Einträge nach Kategorien gelistet.

Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  nchste Seite Archiv


Update: Mo, 23. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 23.01.2017 - 14:35 von Admin [Kategorie: Patente]
#469
Es gibt ein neues, erteiltes LENR-Patent in den USA. Patentiert ist ein Verfahren, bei dem durch einen LENR-Vorgang auf direktem Wege elektrischer Strom hergestellt werden kann. Das Patent gehört einer Firma Biosearch LLC in Florida. Leider ist der Firmenname nicht eindeutig zuzuordnen. Hier ist der "Kopf" der Patenturkunde. Das gesamte Dolument können Sie hier einsehen oder downloaden: US9472812.pdf … weiter lesen »» 
Blog #469 | 165 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 22. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 22.01.2017 - 09:10 von Admin [Kategorie: Technik]
#468
Der einzige der hochgeschätzten schwedischen Wissenschaftler, den ich oft erwähnt, aber nie genau beschrieben habe, ist Hanno Essén. Das hole ich nun nach: Sein wissenschaftlicher Werdegang ist in diesem PDF-Dokument detailliert beschrieben: ScientificBiography.pdf Unter Punkt 3.6 schreibt er: "Niedrig-energetische nukleare Reaktionen, LENR, oder "Kalte Fusions"-Forschung. Meine erste Studie der theoretischen Möglichkeit die Coulomb-Barriere mit Hilfe magnetischer Anziehung parallelen Stromes zu erreichen, oder den "pinch-effect", ist in dem arXiv-manuskript [52] beschrieben. Später wurde ich in empirische Messungen involviert, welche die anomale Hitzeproduktion in Rossi's E-Cat Reaktor betrafen. Dies ist aus einer rein praktischen Sicht die faszinierendste und wichtigste Arbeit, an welcher ich glücklicherweise teilhaben durfte." Das besagte arXiv-Dokument ist hier zu finden: https://arxiv.org/abs/1305.3913 Es endet mit dem Satz: "Selbst bei den konservativst … weiter lesen »» 
Blog #468 | 178 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 21. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 21.01.2017 - 09:26 von Admin [Kategorie: Technik]
#467
Warum ich vom E-Cat überzeugt bin? Durch die Schweden! Gerade kommt wieder eine neue Meldung über Laser-induzierten Partikel-Fluß von ultra-dichten Hydrogen-Layers. Der Artikel stammt, wieder einmal, von Leif Holmlid und er wurde hier veröffentlicht: Was genau das Interesse der Schweden an Rossi ausgelöst hat und wer den ersten Kontakt zu Rossi hatte, weiß ich nicht genau. Eine entscheidende Rolle spielte aber wohl der Wissenschafts-Journalist Mats Lewan. Er schrieb auch das erste Buch über Rossi: "The impossible Invention" und er spricht italienisch. Er veröffentlichte schon am 6.4.2011 einen Artikel in mit dem Titel: "Schwedischer Physiker über den E-Cat: Es ist eine nukleare Reaktion." Dann heißt es weiter: (teilw. sinngem. übersetzt, gekürzt) "Hanno Essén, Professor für theoretische Physik und Lehrer am Royal Institute of Technologiy und Mitglied (später Vorsitzender) der "Swedish Skeptics Society" und der emertitierte Professor Sven Kullander nahmen … weiter lesen »» 
Blog #467 | 148 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 20. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 20.01.2017 - 09:44 von Admin [Kategorie: Patente]
#466
Hier gibt es eine neue LENR-Patentanmeldung: (Die Grafik zeigt im Grunde den Rossi-Reaktor) Hier ist das gesamte Dokument: Lidgren_Lundin WO2016169741A1.pdf Die Erfinder sind: Beide Herren kennen wir schon aus dieser Veranstaltung: Lundin und Lidgren sind zwei schwedische Spitzenforscher, die auf der Konferenz bei Airbus ihr Papier "Nuclear Spallation and Neutron Capture Induced by Ponderomotive Wave Forcing" vorgestellt hatten. Es stellt im Grunde eine Theorie des Rossi-Effekts dar. Das Dokument kann hier eingesehen/heruntergeladen werden: Lundin Lidgren IRF Scientific report 305.pdf Das Patent beschreibt die sog. "ponderomotive forces" in Resonanz-Frequenzen, welche Neutronen aus Elementen wie Deuterium und Lithium "herausschütteln". Dieser Vorgang erzeugt Energie im Wege wohlbekannter physikalischer Gesetze. (Sh. auch meinen Abschnitt "Was ist LENR?") Quelle: https://animpossibleinvention.com Lundin und Lidgren unternahmen ein kurzes, erfolgreiches E … weiter lesen »» 
Blog #466 | 143 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 19. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 19.01.2017 - 15:35 von Admin [Kategorie: Infos]
#465
Kaum habe ich das Update von vorgestern geschrieben, gibt es Hinweise darauf, dass es zu einer Einigung mit Industrial-Heat kommen könnte. Ich übersetze einen Artikel aus http://www.e-catworld.com wie immer, teilweise sinngemäß, evtl. gekürzt. "Rossi geht nach North Carolina, geht es in Richtung einer Vereinbarung? Andrea Rossi schrieb in seinem Journal of Nuclear Physics: Today I am In Raileigh, N.C., mit meinen Anwälten. Das ist ein interessanter Kommentar, denn normalerweise hält sich Rossi in Miami auf, arbeitet an seinem QuarkX und trifft sich mit seinen Anwälten. In Raleigh, North-Carolina, ist das Hauptquartier von Cherokee-Investement und Industrial Heat. Die Tatsache, dass sich Rossi dort mit seinen Anwälten aufhält, ist sehr signifikant. Ein Dokument aus dem Gericht vom 13. Januar, geschrieben von Thomas E. Scott, einem Mediator aus Miami, berichtet von einer Mediations-Sitzung vom 12. Januar zwischen den beiden Parteien. Beide Parteien hätten in gutem Ein … weiter lesen »» 
Blog #465 | 184 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 18. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 18.01.2017 - 12:57 von Admin [Kategorie: Patente]
#464
Was diese japanische Überschrift bedeutet weiß ich nicht, aber sie ist ausgesprochen dekorativ. Vor allem aber ist sie die Kopfzeile einer weltweiten Patentanmeldung aus Japan aus dem Jahre 2015, aber erst jetzt bei http://www.scoop.it/t/lenr-revolution-in-process-cold-fusion veröffentlicht. Die Urkunde selbst stammt vom europäischen Patentamt: Die Kurzbeschreibung der Patentanmeldung lautet wie folgt: (Teilw. sinngemäß übersetzt, gekürzt) Anmerkung: Der gesamte englische Text ist in einem einzigen Satz geschrieben, wodurch die Übersetzung tatsächlich nicht ganz einfach ist. "Eine Reaktion welche in der Lage ist Hitze zu generieren, und zwar mehr als konventionell möglich ist. Eine Heizeinrichtung und eine Heizmethode sind vorhanden. Der Reaktor enhält einen Hydrogen-Speicher, welcher an seiner Oberfläche Nano-Metallpartikel enthält. Er ist in einer Reaktionskammer platziert, wo eine Deuterium-Gasatmosphäre besteht. Wenn nun Hydrogen-Atome in die besagten … weiter lesen »» 
Blog #464 | 210 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 17. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 17.01.2017 - 11:47 von Admin [Kategorie: Rossi]
#463
Eine merkwürdige Gemengelage. Ich versuche einmal darzustellen, wie der Streit zwischen Rossi und Industrial Heat im Moment aussieht. Es ist das Ergebnis des Lesens vieler kleiner Kommentare und Meldungen. Es gibt eine gute Nachricht: Zwischen allen Beteiligten scheint klar zu sein, dass Rossi’s Technologie funktioniert, und zwar besser als alle anderen. Der COP der 1-MW-Anlage liegt wohl über 20. Das Problem scheint zu sein, dass nur Rossi die richtige Behandlung der Reaktor-Füllung kennt, um diesen hohen COP zu erzielen. Das heißt: Rossi hat allen Beteiligten vorgeführt wie es geht, aber hat wohl die letzten Geheimnisse nicht preisgegeben. Ich würde so weit gehen zu sagen: Mit der Bekanntgabe einer bestimmten Füllungs-Mixtur kann er steuern, welcher COP (Coeffizient of Productivity) am Ende erzielt wird. Für Industrial-Heat muss es absolut frustrierend sein, wenn sie mit ihrem „Vorzugs-Unternehmen“ Brillouin-Energy, COP’s von 1,3 oder 1,5 erzielen und ihr eigen … weiter lesen »» 
Blog #463 | 177 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 15. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 15.01.2017 - 10:30 von Admin [Kategorie: News]
#462
Am 7. Juli vergangenen Jahres erschien der folgende Artikel in der Zeitschrift "Foreign Policy": Der Titel lautete:"Die kälteste Angelegenheit", womit gemeint ist, dass ein Kriminalfall mittlerweile "erkaltet" ist, es also keine neueren Erkenntnisse gibt. "Eugene Mallove gab alles auf um den 'heiligen Gral der Nuklear-Energie zu ergründen. Kostete ihn das das Leben?" Diesen Vorgängen habe ich seither einen eigenen Abschnitt in meinem Blog gewidmet: "Das MIT und der Tod von Eugene Mallove". Nun greift Kabel 1 dieses Thema im Rahmen einer Dokumentar-Reihe auf: Hier die Kurzbeschreibung. Quelle: http://www.kabeleinsdoku.de Zunächst ist es erfreulich, dass dieses Thema von einem der Mainstream-Medien aufgenommen wird. (Noch mehr würde es mich freuen, wenn mein Blog diesen Bericht ausgelöst hätte.) Es bleibt abzuwarten, wie der Bericht ausfällt. Keines unserer Mainstream-Medien konnte sich ja bisher dazu durchringen, die mittlerweile erwiesenen Erfolge a … weiter lesen »» 
Blog #462 | 128 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 14. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 14.01.2017 - 08:22 von Admin [Kategorie: Infos]
#461
Vier Herren haben einen neuen LENR-Club gegründet: Carl Page, Bruder von Google-Gründer Larry Page und Vorstandsvorsitzender der Google-Muttergesellschaft "Alphabet". Er ist auch Mitglied des Aufsichtsrates bei Brillouin-Energy. Er leitet gleichzeitig das Anthropocene Institut: ...welches sich mit neuen Technologien für die Lebensfähigkeit der Menschheit beschäftigt. Zu diesem Institut gehört auch Frank Ling. Fran Tanzella gehört zum Stanfort Research Institute, welches zur Stanford Universität gehört. Alan Goldwater gehört zum "Martin-Fleischmann-Memorial-Projekt", dem bekanntesten Projekt der sog. "Open Science". Hier wird öffentlich LENR-Forschung betrieben. Am 25. Januar findet ein "Kickoff-Meeting" statt. Hier gibt es nähere Informationen: https://www.eventbrite.com Der Einladungstext lautet: (sinngemäß übersetzt, gekürzt) Treten Sie dem Stanford Energy Club bei, einer neuen Gemeinschaft, die sich mit "Lattice Energy Nuclear Reactions" (L … weiter lesen »» 
Blog #461 | 163 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 13. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 13.01.2017 - 09:23 von Admin [Kategorie: Rossi]
#460
In Ermangelung neuer Nachrichten hat sich jemand einen gelungenen Spaß erlaubt: Dieses Bild ist eine Fotomontage aus einer Aufnahme von Rossi aus dem vergangenen Jahr: Dort präsentierte er in Wirklichkeit die Patent-Urkunde. Nur wurde aus der Urkunde ein "QuarkX"-Schema. Und auf der rückwärtigen Wand sind liebevoll angefertigte passende Zeichnungen zu sehen. Auch die Erinnerung "Irina und Vitaly Uzik" einzuladen, wurde nicht vergessen. Aber: Über eine der Zeichnungen blickt in verräterischer Pose die bekannte Figur "McKilroy". Die hat es übrigens sogar in Wikipedia geschafft:https://de.wikipedia.org/wiki/Kilroy_was_here … weiter lesen »» 
Blog #460 | 97 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 12. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 12.01.2017 - 17:38 von Admin [Kategorie: Infos]
#459
In Ergänzung zum gestrigen Update übersetze ich hier, teilw. sinngemäß, gekürzt, einen Artikel aus E-Cat World. Es hat den Anschein, dass seitens Industrial Heat alles getan wird, um den Prozess zu verkomplizieren und in die Länge zu ziehen. Anscheinend wollen Rossi’s Anwälte das nicht mehr hinnehmen und beantragen bei Gericht Sanktionen gegen die Vorgehensweise der gegnerischen Anwälte. „In dem Verfahren Rossi gegen Industrial Heat gibt es eine Reihe von Dokumenten, die wenig Aussagekraft haben. Aber in einem neuen Gerichtsdokument sind einige Fakten aufgeführt, die bisher nicht im Blickfeld lagen." In dem neuen Dokument wird den Anwälten von IH vorgeworfen, mehrere offensichtlich falsche Behauptungen aufgestellt zu haben, die keinerlei sachliche Basis haben und deren Unwahrheit unmittelbar nachweisbar ist. Das Gericht wird ersucht, die gegnerischen Anwälte deshalb mit Sanktionen zu belegen. Quelle: http://www.e-catworld.com Als Beispiele werden angeführt: … weiter lesen »» 
Blog #459 | 124 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 11. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 11.01.2017 - 13:34 von Admin [Kategorie: Rossi]
#458
Randell Mills und Andrea Rossi Neue Meldungen von LENR sind im Moment rar. Das heißt nicht, dass da jetzt Ruhe wäre, im Gegenteil. Es tobt ein mit allen Mitteln ausgetragener Patentstreit zwischen Andrea Rossi’s Leonardo Corporation und Industrial Heat mit seinen Geldgebern Cherokee Investment und Woodford Investment. Das Prozessrisiko scheint zu Gunsten Rossi zu laufen. Rossi hat die Lizenzvereinbarung mit IH gekündigt und inzwischen eine völlig neue Technologie entwickelt, die nächsten Monat vorgestellt werden soll. Obwohl nur wenige Details des sog. QuarkX bekannt sind, soll seine Energiedichte so hoch sein, dass er allen anderen LENR-Technologien überlegen ist, und zwar auch der SunCell des Erfinders Mills. Die Ecat-Technologie von Rossi ist in erster Linie zur Hitze-Erzeugung geeignet. Um Strom mit dieser Technologie zu erzeugen, müssen Generatoren angeschlossen werden, wodurch es bei der Umwandlung der Hitze- in Bewegungsenergie zu einem gewissen Leistungsv … weiter lesen »» 
Blog #458 | 101 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 09. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 09.01.2017 - 11:52 von Admin [Kategorie: Infos]
#457
From Russia with love! Eine Übersetzung (teilw. sinngemäß, gekürzt) aus https://www.lenr-forum.com nach Hinweis durch: http://www.scoop.it/t/lenr-revolution-in-process-cold-fusion Die russische Energoniva-Technologie ist eine typische russische Erfindung aus der post-sowjetischen Ära mit all' Ihren "Pros und Cons". Es wurde im LENR-Forum nicht recht zur Kenntnis genommen, es hat keine Seite auf Wikipedia und auch im englisch-sprachigen YouTube findet man keine Seite dieses Namens. Alle relevanten Seiten findet man nur in russischer Sprache. Aber ich glaube, die Technologie verdient eine größere Aufmerksamkeit in der westlichen Welt, denn wenn Sie funktioniert könnte sie unser Universum zu einem sehr komfortablen Platz machen. Die Energoniva-Technologie wurde in den Jahren 1994-97 in der (früher geschlossenen) Stadt Magnitogorsk erfunden, und zwar von den beiden Wissenschaftlern A. B. Vachayev (1936-2000) und N. I. Ivanov (1924-2010). Das Original-Versuchslabor wu … weiter lesen »» 
Blog #457 | 142 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 08. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 08.01.2017 - 10:30 von Admin [Kategorie: Infos]
#456
Zunächst bitte ich um Entschuldigung für meine gelegentlich zu kreative Rechtschreibung. "Kaloriometrie" statt "Kalorimetrie" oder "KW" anstatt "kW" und so einige andere Fehler mehr. Das hängt zum einen mit gelegentlichem Zeitdruck zusammen, aber auch damit, dass ich meine Beiträge immer direkt in die Webseite schreibe und die hat kein Korrekturprogramm, wie z. B. "Word". Oft bemerke ich die Fehler erst beim zweiten oder dritten Lesen, manchmal finde ich sogar noch Fehler in den Archiv-Dateien. Ein Vorschreiben zunächst in einem Word-Dokument macht einfach zuviel Arbeit, gerade auch was das Einfügen von Links und Bildern angeht. Ich bitte also um Nachsicht und bedanke mich vorab für Korrekturen, die ich von netten Lesern, sicher auch zukünftig, erhalten werde. Ein Artikel aus Marokko: (Mit Google-Translater übersetzt, ein bißchen "geglättet".) "Kalte Fusion: Die Energie-Revolution, von der jeder dachte, sie sei unmöglich. Kalte Fusion ist die ultimative Energi … weiter lesen »» 
Blog #456 | 212 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 07. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 07.01.2017 - 09:48 von Admin [Kategorie: Technik]
#455
Von den chinesischen LENR-Versuchen hört man nicht soviel. Klar ist nur, dass dort einiges geschieht, ganz abgesehen von der Kooperation mit Industrial-Heat, über die ich mehrfach berichtet habe. Zufällig ist mir ein Status-Bericht chinesischer LENR-Forschung aus dem Jahre 2012 in die Hände gefallen. Er dokumentiert schon in dieser Zeit, dass die Chinesen die beiden Grundvoraussetzungen erfüllen: Sie erzeugen Überschuß-Energie und sie beweisen die Veränderungen in der nuklearen Struktur der Reaktor-Füllung. Zunächst die Überschuß-Energie: Dann die nukleare "Komposition" vor dem Versuch: Es zeigt im wesentlichen Palladium und etwas Kohlenstoff Dann die Komposition nach dem Versuch: Neben Palladium findet sich im oberen Bild Ag=Silber, im unteren Bild Pb=Blei, Pd=Palladium, Ag=Silber, Sn=Zinn, Ca=Kalzium. Es ist also nachgewiesen, dass die erzielte Überschuß-Energie mit einer Veränderung der nuklearen Struktur in der Reaktorfüllung einher … weiter lesen »» 
Blog #455 | 240 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 06. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 06.01.2017 - 08:37 von Admin [Kategorie: Technik]
#454
Eine ausgezeichnete Nachricht für die LENR-Community, im Ergebnis aber für den Verbraucher mit einem faden Beigeschmack. Ich übersetze hier einen aktuellen Artikel aus PrWeb http://www.prweb.com teilweise sinngemäß, gekürzt: "Forscher des SRI (Stanford Research Institute) berichten, dass sie erfolgreich Überschuß-Energie festgestellt und repliziert haben, und zwar bei einem Test für die Firma Brillouin-Energy. Das Gerät basiert auf der sog. niedrig-energetischen Nuklear-Reaktion. Forscher des SRI absolvierten eine Reihe sog. Third-Party-Tests des Brillouin-Reaktors, und zwar in der Zeit vom März bis Dezember 2016. SRI berichtet über ein intensives Testprogramm fünf identischer metallischer Reaktor-Kerne, welche dieselbe Überschuss-Hitze erzeugten. Dabei ließ sich diese Reaktion wiederholt an- und abschalten. Der Test stellt abschließend fest, dass Brillouin damit bahnbrechende Testergebnisse erzielt habe. Die Daten von SRI zeigen LENR-Hitze-Produktion … weiter lesen »» 
Blog #454 | 209 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 05. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 05.01.2017 - 08:51 von Admin [Kategorie: Infos]
#453
Die europäische Organisation für Kernforschung (CERN) ist eine Großforschungseinrichtung bei Genf in der Schweiz. CERN ist das Mekka der Physik. Ich freue mich, dass bei http://www.scoop.it/t/lenr-revolution-in-process-cold-fusion ein Dokument aufgetaucht ist, welches belegt, dass man sich bei CERN mit LENR beschäftigt, und zwar schon im Jahre 2008. Dort findet sich ein Dokument, welches man auch bei der Cornell-Universität sehen kann: https://arxiv.org/abs/0810.0955 Als Vorabdruck /Zusammenfassung hat es den folgenden Text: (Teilw. sinngem. übersetzt, gekürzt) "Im Feld der kalten Fusion und der niedrig-energetischen nuklearen Reaktion stehen viele experimentelle Ergebnisse zur Verfügung: Unerklärte Energie-Produktion, das Vorhandensein unüblicher Muster von klassischen Fusions-Reaktionsprodukten, Varianten isotopischer Kompositionen, sporadische Emission nuklearer Strahlung. Diese Effekte werden bei gleichen experimentellen Bedingungen nicht ständig beobachtet. … weiter lesen »» 
Blog #453 | 228 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 03. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 03.01.2017 - 09:48 von Admin [Kategorie: Infos]
#452
Ein wichtiger Termin: Dann gibt es noch eine weiteren Termin, der sich aus einem nächtlichen Zwiegespräch zwischen Andrea Rossi und Galileo ergeben hat: Galileo: Was zum Teufel tust Du da? Rossi: Ich teste den QuarkX. G: Was ist das? R: Nicht Deine Sache. G: Keine Angst, ich bin kein Spion, nur neugierig: Für was ist das? R: Hitze machen. G: Das hört sich nicht nach einer Erfindung an. R: Macht eine Menge Hitze. G: Immer noch keine Erfindung. R: Machte eine Menge Hitze im Vergleich zu dem, was man hineingesteckt hat. G: Nun wird's interessant. R: Ja. G: Nur mal zum Beispiel: Wenn man zehn von den Einheiten hat, wieviel mal mehr Hitze liefern die? R: Mehr als hundert. G: Das ist verrückt - nimmst Du mich auf den Arm? R: Nee G: Wie hast Du das erfunden? R: Hauptsächlich durch Versuch und Irrtum und eine Menge Arbeit. G: Ich kenne das Gefühl. R: Und was machst Du so? G: Mein Leben auf der Erde ist lange vorbei. I … weiter lesen »» 
Blog #452 | 101 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 01. Januar 2017
 zum Eintragerstellt am 01.01.2017 - 10:43 von Admin [Kategorie: News]
#451
Wichtiges Update bei Brilliant-Light-Power. CNN hat berichtet! Ihr Browser unterstützt das Objekt nicht! … weiter lesen »» 
Blog #451 | 214 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 31. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 31.12.2016 - 18:57 von Admin [Kategorie: Presse]
#450
Der Artikel in der Zeitschrift Regnum (mit Google-Translater übersetzt) liefert ein selbstbewußtes Bild der russischen Wissenschaft hinsichtlich der Forschungen zur Transmutation von Elementen und zur niedrig-energetischen Nuklear-Reaktion. (LENR) Der Artikel stellt die Frage: "Warum flüstern wir eigentlich?" wir haben gerade einen der größten wissenschaftliche Durchbrüche des Jahrhunderts erzielt: die Umwandlung von radioaktiven Materialien in nicht-radioaktive Materialien, und zwar in biologischen Systemen. Gleiches gilt für die bahnbrechenden Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Niedrigenergie-Kernreaktionen. Der Artikel hebt auch die ausgezeichnete wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen Rußland und der Ukraine hervor. In dem Artikel wird auch das anhaltende Schweigen der wissenschaftlichen Gemeinschaft zu diesen Themen hinterfragt. Rußland steht an der Schwelle zu praktischen Anwendungen der Technologien und sieht sich dabei als Marktführer. Quelle: htt … weiter lesen »» 
Blog #450 | 218 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 30. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 30.12.2016 - 09:10 von Admin [Kategorie: Technik]
#449
Akito Takahashi studierte die sog. "Kalte Fusion" oder "LENR" seit 1989. Er und sein Team an der Universität von Osaka untersuchte die sog. "Überschuß-Energie" bei der Interaktion von Palladium und Deuterium. In diesem Zusammenhang suchten sie auch nach Anzeichen nuklearer Reaktionen, wie Neutronen, Gammastrahlen, Röntgenstrahlen oder Helium. Sie litten auch unter dem Problem sehr schwieriger Reproduzierbarkeit. Nach seinem Ausscheiden bei der Universität von Osaka im Jahre 2004 trat er in die Technova Inc. ein, um seine Forschungsarbeiten dort fortzusetzen. Technova ist eine Forschungs- und Management Organisation, die sich auf die Erforschung von Energie- und Umweltfragen, wie auch Transporttechnologien spezialisiert hat. http://www.technova.co.jp/english/about/profile.html Technova wurde 1978 gegründet, Gesellschafter sind die Aisin Seiki Co., LTD, Die Aisin AW Co., LTD und die TOYOTA MOTOR CORPARATION. Aus unbekannten Gründen hatten sich anerkannte wisse … weiter lesen »» 
Blog #449 | 179 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 29. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 29.12.2016 - 18:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#448
Zuerst wollte ich meinen Augen nicht so recht trauen. Und dann habe ich die LOGOS noch einmal verglichen: RT ist das LOGO des Senders „Russia Today“, der 2005 in Rußland gegründet wurde, um der Meinungsmacht der westlichen Mainstream-Medien etwas entgegenzusetzen. Haupt-Angriffsziel war dabei wohl das allgegenwärtige „CNN“. Ich bin auf ihn gestoßen, als ich ein paar LENR-Seiten „durchforstet“ habe. Fündig wurde ich bei Brillouin-Energy. http://brillouinenergy.com/ Es handelt sich um die amerikanische Serie „Watching the Hawks“ (Beobachtung der Falken) Das Erstaunliche daran ist, dass die Sendung ganz ausführlich auf LENR und seine Zukunftsperspektiven eingeht und dass der gesamte Führungsstab von Brillouin-Energy zu Wort kommt. Noch erstaunlicher ist, dass das wichtigste Aufsichtsratsmitglied das Wort ergreift: Carl Page, Bruder von Google-Gründer Larry Page und Vorstandsvorsitzender der Google-Muttergesellschaft „Alphabet“. Schon zu An … weiter lesen »» 
Blog #448 | 200 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 28. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 28.12.2016 - 11:05 von Admin [Kategorie: Infos]
#447
Vielleicht erinnern Sie sich, dass es Anfang/Mitte des Jahres schon einmal eine Präsentation in Schweden geben sollte. Die Vorbereitungen wurden getroffen, alle waren gespannt, etwas über den 1-Jahres-Test zu hören. Dann wurde alles abgesagt und die Enttäuschung war groß. Was Ankündigungen angeht, muß man bei Rossi ja ein bißchen vorsichtig sein und so dachte ich, dass er die Präsentation des QuarkX im Februar von der Erreichung des "Sigma 5" abhängig machen würde. (Sigma 5: Höchstmögliche Bestätigung der Funktion, 1 zu 3,3 Mill.) Ein Leser im Rossi-Blog hat geschickt ein Bündel von Fragen gestellt, um herauszufinden, was einer Präsentation noch im Wege stehen könnte. Hier das "Frage- und Antwort-Spiel: Frage: Von was hängt es ab, ob die Präsentation des QuarkX stattfinden kann? 1. Die Erreichung von Sigma 5? Antwort: Nicht notwendigerweise. 2. Dauerbetrieb der Module über 1 Jahr mit einer Füllung? A: Nicht notwendigerweise 3. Die Erreichung eines … weiter lesen »» 
Blog #447 | 164 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 22. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 22.12.2016 - 13:07 von Admin [Kategorie: Infos]
#446
Ich möchte meinen Lesern nicht vorenthalten, dass die NASA die Richtigkeit der Versuche von Fleischmann und Pons schon in einem Gutachten von 1996 bestätigt hat. Das Gutachten (in englischer Sprache) können Sie hier herunterladen: NASA 2.pdf Die damals gemessene Überschuß-Energie lag zwischen 1.06 und 1.68. Moderne Vorrichtungen dieser Art produzierten 50 Watt oder mehr Überschuß-Energie über hunderte von Tagen. Dies war das Ergebnis vor über zwanzig Jahren. Energie produziert aus den "Nichts" und dennoch nicht wert, diesen Ansatz zum Nutzen der Menschheit konsequent zu verfolgen. Es ist einer kleinen Schar von Forschern zu verdanken, dass dieses Thema nun wieder Aktualität erlangt hat. Ich vermute, ohne das Internet wären alle Bemühungen umsonst gewesen. Ein Hoch auf die Schwarm-Intelligenz! Hinweis von: http://www.scoop.it/t/lenr-revolution-in-process-cold-fusion … weiter lesen »» 
Blog #446 | 171 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 21. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 21.12.2016 - 12:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#445
Für den kommenden Februar hat Andrea Rossi eine Präsentation des QuarkX angekündigt. Wie er nun auf Frage mitteilt, soll an dieser Präsentation ein unabhängiger Experte teilnehmen, der auch Fragen aus der Zuhörerschaft beantworten kann. … weiter lesen »» 
Blog #445 | 183 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 18. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 18.12.2016 - 12:07 von Admin [Kategorie: Presse]
#444
Scientific American ist eine der ältesten (gegründet 1845) und weltweit angesehensten populärwissenschaftlichen Zeitschriften. Zusammen mit der „Natur Publishing Group“ wurde sie 1989 an die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrink verkauft. Die deutsche Ausgabe erscheint unter dem Titel „Spektrum der Wissenschaft“. Ausgaben erscheinen auch in anderen Teilen der Welt. Diese angesehene Zeitschrift titelt am 7. Dezember 2016: „Es ist keine kalte Fusion…..aber es ist Irgendetwas“. Autoren des Artikels sind Steven B. Krivit und Michael Ravnitzky. Ich übersetze den Artikel teilweise sinngemäß, gekürzt. Der Untertitel lautet: „Ein Experiment, dass von Stanley Pons und Martin Fleischmann 1989 durchgeführt wurde und das allgemein Spott auf sich zog, war nicht notwendigerweise falsch“. Es gab im März 1989 Gelegenheit, etwas ganz Neues in Chemie und Physik zu erleben, als die Elektrochemiker Fleischmann und Pons von der Universität Utah ankündigten, sie hätt … weiter lesen »» 
Blog #444 | 182 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 16. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 16.12.2016 - 13:29 von Admin [Kategorie: News]
#443
Alle drei, vier Monate mache ich ein Mail-Rundschreiben für den Verwandten- und Freundeskreis. Ich habe schon einige Male versucht, diesen "Service" einzustellen (weil ja alles im Blog zu lesen ist), aber ich werde regelmäßig ermahnt, ihn beizubehalten. Hier eine Kopie meiner heutigen Mail: LENR – wie weit sind wir? Lassen wir die Frage von drei wichtigen Leuten beantworten: 1. Carl Page, Präsident und Mitbegründer des Anthropocene Instituts (Bruder von Google-Gründer Larry Page und Vorstandsvorsitzender der Google-Muttergesellschaft 'Alphabet') 2. Michael McKubre, SRI International (Stanford Research Institute der Stanford University) Menlo Park, San Francisco 3. Robert Godes, Präsident und Gründer von Brillouin-Energy Hier sind die Projektionen für die nächsten 5 Jahre: (Teilw. sinngem. übersetzt, gekürzt) „Basierend auf meinen Beobachtungen auf diesem Feld erwarte ich ein Gerät für die Heizung von Häusern, welches wirtschaftlicher zu betreiben … weiter lesen »» 
Blog #443 | 141 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 14. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 14.12.2016 - 11:20 von Admin [Kategorie: News]
#442
Ein Weihnachtsgruß Allen Lesern meines Blogs wünsche ich ein Frohes Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr! Das vorweihnachtliche Bild ist ein Blick auf unser Haus. Oben links ist mein Büro. Eine kleine Geschichte möchte ich Ihnen zu dieser Gegend erzählen. Man könnte sie nennen „Wie es auch alleine mit Muskelkraft funktioniert.“ Vor über dreihundert Jahren hat hier man angefangen, das Moor zu kultivieren. Das Moor war teilweise bis vier Meter hoch und man musste es erst abgraben, bevor man auf festem Boden war. Aber vorher musste man das Moor entwässern und zu diesem Zweck wurden in Handarbeit viele Kilometer Kanäle in das Moor hineingegraben. Das Moorwasser lief dann derart schnell ab, dass es eine richtige Strömung gab. Nachdem die Kanäle ihre Entwässerungsaufgabe erfüllt hatten, wurden sie zu Schifffahrtsstraßen. Die Pächter gruben sich hinter dem Kanalufer zunächst ein Grundstück für ein einfaches Haus frei. Erst kürzlich hat mir jem … weiter lesen »» 
Blog #442 | 244 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 13. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 13.12.2016 - 10:10 von Admin [Kategorie: News]
#441
Diverse Aussagen aus dem Rossi-Blog deuten darauf hin, dass es im kommenden Februar eine Präsentation des E-Cat/QuarkX in Schweden geben wird. Eigentlich war diese Präsentation ja schon Mitte diesen Jahres geplant, mußte dann aber wegen der Querelen mit Industrial Heat abgesagt werden. Es soll eine gewisse "Öffentlichkeit" hergestellt werden, die Details dazu liegen noch nicht fest. Auf alle Fälle werden zahlreiche Einladungen ausgesprochen Der QuarkX wird präsentiert Möglicherweise wird auch ein externer Gutachter teilnehmen. Wie schön öfter, sind Rossi's Voraussagen mit Vorsicht zu genießen, was aber mit seiner Glaubwürdigkeit insgesamt nichts zu tun hat. Er gelegentlich ein sprunghaft und spontan und nicht der beste Organisator. Ich bin aber nach wie vor davon überzeugt: Seine besten Tage kommen noch. … weiter lesen »» 
Blog #441 | 105 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 12. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 12.12.2016 - 09:09 von Admin [Kategorie: Presse]
#440
Dieser ungewöhnliche Titel stammt von einem großen litauischen News-Blog. Die Überschrift lautet: "Kalte Fusion, eine wissenschaftlich umstrittene Technologie kehrt zurück." Im Text (mit Google-Translater übersetzt) wird die Geschichte von LENR, bis zurück von den ersten Versuchen durch Fleischmann und Pons erzählt und dann Bezug auf die heutigen Forschungen genommen. Quelle: http://it.lrytas.lt Nach Hinweis durch: http://www.scoop.it/t/lenr-revolution-in-process-cold-fusion … weiter lesen »» 
Blog #440 | 131 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 10. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 10.12.2016 - 08:58 von Admin [Kategorie: Infos]
#439
Eine wichtige Information aus dem Rossi-Blog, zusammengestellt aus mehreren Nachrichten von http://www.e-catworld.com. (Die Übersetzung ist teilw. sinngemäß, gekürzt) Frage: Können Sie uns etwas über die laufenden Tests des QuarkX erzählen? Antwort Rossi: Es sind Messungen durch unabhängige Dritte. Sie bestätigen unsere Daten. F: Ist dieser "Dritte" ein potentieller Kunde oder Partner? A: Nein, er ist ein Ingenieur, der für einen US-Rüstungskonzern arbeitet. F: Was ist getestet worden und wie lange hat das gedauert? A: Es läuft ein Drei-Tage-Test des COP (der Überschuß-Energie) und der Stabiltät, d. h. der Zuverlässigkeit. F: Was war deren Eindruck des Tests? A: So weit, so gut. F: Was wird der Test für Auswirkungen auf die Kommerzialisierung Ihrer Technologie haben? A: Substanzielle F: Dr. Rossi, manche Leute mögen Bedenken haben, dass Sie mit dem Militär zusammenarbeiten, anscheinend teilen Sie diese Bedenken nicht? Offensichtlich können sie … weiter lesen »» 
Blog #439 | 179 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 09. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 09.12.2016 - 08:48 von Admin [Kategorie: Presse]
#438
Hinweis von: http://www.scoop.it/t/lenr-revolution-in-process-cold-fusion Erst dachte ich, der Artikel in diesem Blog wäre wieder nach dem Muster "...das nicht sein kann, was nicht sein darf" geschrieben. Aber das ist nicht so. Der Artikel ist eine fundierte Beschreibung der wissenschaftlichen Situation rund um LENR. Hier die Übersetzung, (teilweise sinngemäß, etwas gekürzt). Quelle: http://www.21stcentech.com "1989 unternahmen Stanley Pons und Martin Fleischmann an der Universität Utah ein Experiment, welches sie in einem Papier als "nachhaltige nukleare Fusions-Reaktion" bezeichneten. Was sie als "nukleare Fusion" bezeichneten, nämlich Deuterium-Atome eine Kathode aus Palladium durchdringen zu lassen, um in einer Fusion Helium-Atome zu erreichen, war in Wirklichkeit etwas ganz anderes. Die beobachtete Überschuß-Energie wurde von ihnen als "kalte Fusion" erachtet. Aber folgende Experimente von anderen Institutionen stellten dieses Ergebnis in Frage. Die Skep … weiter lesen »» 
Blog #438 | 245 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 06. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 06.12.2016 - 17:47 von Admin [Kategorie: Technik]
#437
Vessela Nikolova hat das Buch "E-Cat - the new Fire" geschrieben. Jetzt berichtet Sie über ein Interview der Zeitschrift "Elements" mit Andrea Rossi. Diese Zeitschrift wird von einer Firma herausgegeben, die an der italienischen Börse notiert ist und deren Besitz beim italienischen Finanzministerium liegt. Der Artikel lautet: "Kalte Fusion - von der Wirklichkeit zur Realität?" Quelle dieses Textes ist: http://www.e-catworld.com Der Text ist teilweise sinngem. übersetzt und ggf. gekürzt. (Es gibt sicher auch zusätzliche Ungenauigkeiten bei der Übersetzung vom Italienischen ins Englische und danach ins Deutsche) Zunächst fragt der Interviewer, wie der E-Cat funktioniert und was die "Zutaten" sind. Antwort Rossi: In wenigen Worten, eine Flüssigkeit, normalerweise bestehend aus Wasser, Luft und diathermischem Öl, fließt durch einen Wärmetauscher und wird dabei im Kontakt mit einer Füllung, bestehend aus Nickel, Lithium-Hydrid und metallischem Lithium aufgeheizt. Fra … weiter lesen »» 
Blog #437 | 215 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 06. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 06.12.2016 - 10:31 von Admin [Kategorie: Seminare]
#436
Dieser Blog versucht einzuschätzen, wie dicht wir daran sind, über billige, saubere und unerschöpfliche Energie durch LENR zu verfügen. http://ecat.org Die Aussagen des Textes ergeben sich aus einem Seminar. Vortragende waren: 1. Carl Page, Präsident und Mitbegründer des Anthropocene Instituts (Bruder von Google-Gründer Larry Page und Vorstandsvorsitzender der Google-Muttergesellschaft 'Alphabet') 2. Michael McKubre, SRI International (Stanford Research Institute der Stanford University) Menlo Park, San Francisco 3. Robert Godes, Präsident und Gründer von Brillouin-Energy Hier sind die Projektionen für die nächsten 5 Jahre: (Teilw. sinngem. übersetzt, gekürzt) Basierend auf meinen Beobachtungen auf diesem Feld, erwarte ich ein Gerät für die Heizung von Häusern, welches wirtschaftlicher zu betreiben ist als eine Wärmepumpe. Ich erwarte ein rasches Wachstum der Industrie, bei gleichzeitiger Bewältigung einiger regulatorischer Hürden. Ich erwarte au … weiter lesen »» 
Blog #436 | 222 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 05. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 05.12.2016 - 09:44 von Admin [Kategorie: Technik]
#435
Wissenschaftler der Firma Evonik haben ein Modul entwickelt, mit welchem man Hitze auf direktem Wege in Strom umwandeln kann. Die Technik beruht auf dem sog. Seebeck-Effekt. Neu ist, dass dieses Modul Hitze bis 300 Grad verwerten kann und großserienfähig ist. Hier ist der Link zur 3-Sat-Mediathek mit dem entsprechenden Beitrag der Sendung "Nano" http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=62718 Möglicherweise könnte das Modul ein idealer Partner z. B. für den QuarkX oder andere Geräte sein, man würde sich dann dem Umweg über Generatoren sparten. Allerdings fehlen noch genaue Leistungsdaten. Ich bleibe dran. P.S. Ich habe den Tipp an Andrea Rossi gegeben, er hat sofort reagiert und findet die Sache interessant. Anmerkung: Ein Leser im Gästebuch weist darauf hin, dass derartige Elemente nicht in der Lage seien, elektrischen Strom im Kilowatt-Bereich zu erzeugen. Allerdings habe ich ausdrücklich den QuarkX erwähnt und der leistet ganze 20 Watt. Ob aus dem QuarkX und d … weiter lesen »» 
Blog #435 | 105 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 03. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 03.12.2016 - 12:32 von Admin [Kategorie: Technik]
#434
Ein heiß diskutiertes Thema bei der Beurteilung der Überschuß-Energie, die bei LENR-Geräten gemessen wurde, sind die sog. "Flow-Meter". Die Überschuß-Energie wird ja aus der Differenz des Energie-Inputs im Vergleich mit dem Energie-Output errechnet. Allerdings ist der Input elektrischer Strom und der Output ist Hitze. Wenn nun zur Wärmeproduktion über einen Wärmetauscher Wasser verwendet wird, muß man den Energie-Zugewinn an fließendem Wasser messen. Diesem Meßproblem hat sich Alexander Parkhomov gewidmet. Der lange Untersuchungsbericht ist eine Google-Übersetzung aus dem Russischen ins Englische und kann hier eingesehen werden: https://www.lenr-forum.com Ich beschränke mich auf die Zusammenfassung am Schluß der Ausarbeitung. (Teilw. sinngem. übersetzt, gekürzt) "Die Konstruktion des Fluß-Kaloriometers beeinhaltet eine Aufzeichnung des Flusses und der Temperatur am Zufluß und am Abfluß. Die kalibrierten Messungen haben gezeigt, dass die Meßfehler 3 % nicht … weiter lesen »» 
Blog #434 | 161 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 02. Dezember 2016
 zum Eintragerstellt am 02.12.2016 - 09:50 von Admin [Kategorie: Technik]
#433
Es gibt eine neue E-Cat-Replikation von Alexander Parkhomov. Die Präsentation ist leider in Russisch. Was aber bekannt ist: Der Test lief über 40 Tage, es gab Überschuß-Energie und es gab nachweislich Isotopen-Veränderungen der Füllung des Reaktors vor dem Test im Vergleich zur Analyse der sog. "Asche" nach dem Test: Die Präsentation wurde an der Universität der Völkerfreundschaft durchgeführt. Die Überschußenergie soll an allen 40 Tagen des Versuchs aufgetreten sein. Näheres wird erst nach Vorliegen einer Übersetzung zu erfahren sein. Quelle: http://www.e-catworld.com … weiter lesen »» 
Blog #433 | 177 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 30. November 2016
 zum Eintragerstellt am 30.11.2016 - 09:34 von Admin [Kategorie: News]
#432
Meine LENR-Heldin des Jahres: Pamela Mosier-Boss Da hat man sich nun daran gewöhnt, sich an Öl und Ölprodukten über Jahrzehnte eine goldene Nase zu verdienen und dann kommte eine Technik daher, mit welcher man das Öl nicht mehr braucht. Am Öl verdienen ja nicht nur die Förderländer, sondern auch die Verarbeiter und Distributeure. Entsprechend lang ist die Liste der LENR-Verhinderungsversuche. Der erste koordinierte Versuch war wohl die bewußte Fehlinterpretation der Forschungsergebnisse von Fleischmann und Pons, ‚spektakulär‘ beschrieben im Abschnitt "Das MIT und der Tod von Eugene Mallove". Schmerzlich hat auch Andrea Rossi erfahren müssen, was es heißt, eine unerwünschte Technologie erfunden zu haben. Aber auch einer seiner Weggefährten, Francesco Celani, berichtete auf der diesjähren UN-Energiekonferenz: "Vor einigen Jahren gab es eine gewichtige Opposition gegen jede Art von LENR-Studien, ausgelöst durch die Mainstream-Wissenschaft. Es wurde wisse … weiter lesen »» 
Blog #432 | 176 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 28. November 2016
 zum Eintragerstellt am 28.11.2016 - 10:20 von Admin [Kategorie: Seminare]
#431
ENEA ist die italienische Agentur für neue Technologien, Energien und nachhaltige Entwicklung. Sie ist eine Anstalt Öffentlichen Rechts. Mit dem Google-Translater habe ich die Einladung zu einem Seminar übersetzt. Sinngemäß ist da Folgendes gesagt: Titel des Seminars: Kernreaktionen bei niedriger Energie - LENR. Es gibt eine Kommission für innovative Kernreaktoren, welche in der Provinz Rom gegründet wurde. Diese Kommission bietet in Zusammenarbeit mit ENEA eine kostenlose Informationsveranstaltung zum Thema LENR an. Dies geschieht im Rahmen der Vortragsreihe "Magistra Vitae". (19.12.2016, 10.50 bis 17 Uhr.) Das Ziel des Seminars ist, allen wichtigen Akteuren der Industrie zu ermöglichen, ihre Ergebnisse und Studien zu LENR zu präsentieren, sowohl in theoretischen Fragen als auch im Bereich praktischer Anwendungen. Quelle: http://www.scoop.it und: http://www.enea.it … weiter lesen »» 
Blog #431 | 187 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 27. November 2016
 zum Eintragerstellt am 27.11.2016 - 10:29 von Admin [Kategorie: Presse]
#430
Die FINANCIAL TIMES wundert sich in einem neueren Artikel, dass die Öffentlichkeit kaum Notiz davon genommen hat, dass die bekannte britische Investmentgesellschaft Woodford im Mai vergangenen Jahres rund 50 Mill. $ in Industrial Heat, also LENR, investiert hat. Wie der gesamte Mainstream zweifelt der Autor des Artikels, dass die kalte Fusion funktionieren kann. Er wundert sich also sehr und noch mehr darüber, dass niemand davon spricht. Er schließt mit dem Satz: "Es kann ja sein, dass die kalte Fusion am Ende funktioniert. Man soll niemals "nie" sagen. Aber es ist wirklich seltsam, dass einer der respektiertesten Fonds das Geld seiner Klienten in diesen wenig vertrauenswürdigen Teil der Welt investiert." (Quelle: http://www.e-catworld.com) Der Artikel geht auch auf den Streit mit A. Rossi ein. Rossi antwortet dazu in seinem Blog: (Teilw. sinngem. übersetzt, gekürzt)" Woordford besuchte die Anlage während des Tests im Feb. 2015 und im Sept. 2015. Die Spitzenmanager, die Wood … weiter lesen »» 
Blog #430 | 245 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  nchste Seite Archiv


Coldreaction - saubere und billige Energie

Weblog mit 1149 Beitrgen

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design