04.12.2020 - 06:21

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

  Userlogin Userlogin

 

 

 

  Text Suche Text Suche

 

 


  Newsletter abonieren Newsletter

 

 


  Was ist los auf dieser Welt ? Was ist los auf dieser Welt ?

Was ist los auf dieser Welt ?


Teile diese Seite mit Deinen Freunden

RSS-Feed  Share on Facebook  Share on Twitter  Share on LinkedIn  Share on Google+

Weblog LENR-Blog [alle] [1162 Einträge]

Blog-Sitemap
 Das Zentrum meines LENR-Blogs ist dieser Abschnitt hier. Er enthült immer die neuesten Meldungen und geht im Archiv zurück bis zum Jahre 2014.


Was sich in den letzten Jahrzehnten in der Informationstechnologie getan hat, steht uns in der Energiewirtschaft unmittelbar bevor. Auch diese Entwicklung wird sich über Jahrzehnte erstrecken, stellt aber alles auf den Kopf, was wir bisher über Energie zu wissen glauben. Energie wird dezentral, wird unvorstellbar billig, schädigt nicht mehr die Umwelt und verbraucht praktisch keine Rohstoffe mehr. Die technische Seite von LENR ist für Laien leider schwer zu verstehen. Deshalb habe ich ein Extra-Kapitel "Kalte Fusion - Was ist das?" in das Hauptmenü eingefügt. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Bei der Kernspaltung entsteht Radioaktivität, bei LENR nicht! Und ausserdem: Die Gewinnung von Hitze mittels LENR ist vielfach repliziert, "peer-reviewed" (von anerkannten Wissenschaftlern und anerkannten wissenschaftlichen Institutionen bestätigt) vielfach patentiert, auch von der EU-Kommission in den Jahren 2012 und 2017 bestätigt. Am 7.3.18 ist Airbus ein europäisches LENR-Patent erteilt worden. Eine Meldung, Weihnachten 2019, hat dann alles verändert: Die höchste wissenschaftliche Instanz der Physik, die APS (American Physical Society) hat die kalte Fusion (oder LENR) als wissenschaftlich fundiert anerkannt. Details finden Sie hier in diesem Kapitel, in den Updates ab 25.12.2019.

Dazu noch ein ganz wichtiger Hinweis: Viele Leser meinen - und das ersehe ich aus Mails - dass mit dem täglichen Update in diesem Kapitel so etwas wie "der letzte Stand" vermittelt würde. Es ist aber so, dass es sich hier zwar immer um neue Meldungen auf dem Gebiet LENR handelt, aber ein Gesamtbild ergibt sich erst, wenn man zum einen zumindest die "Einleitung zu den neuen Energieformen" komplett gelesen hat und auch möglichst viele der vergangenen Updates in diesem LENR-Blog hier. Die Updates sind in den Kategorien Patente, Rossi, Infos, Technik, News & Presse eingeteilt und auswählbar. In der Blog-Sitemap sind noch einmal alle Einträge nach Kategorien gelistet.

Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  nchste Seite Archiv


Update: Mo, 29. Juli 2019
 zum Eintragerstellt am 29.07.2019 - 08:43 von Admin [Kategorie: Technik]
#1082
Auf der Webseite coldfusionnow.org erschien ein Artikel von Ruby Carat, wovon ich hier einen kleinen Absatz übersetzt habe: Kaltfusionsreaktor erwärmt Raum in Sapporo Modifikationen am Kaltfusionsenergie-Reaktor von Tadahiko Mizuno haben die Überschusswärmeproduktion drastisch erhöht. Die Wärmeleistung der Zelle kann nun die Wärmeabfuhrkapazität des Luftströmungskalorimeters von 1 Kilowatt überschreiten. Es wird berichtet, dass erhöhte überschüssige Wärme von Palladium, das auf Nickel abgeschieden wurde, erreicht wurde. Co-Autor Jed Rothwell wird die spektakulären Ergebnisse auf der 22. Internationalen Konferenz über kondensierte Materie Nuklearwissenschaften ICCF-22 im September 2019 in Assisi, Italien, beschreiben. Wenn die zugeführte Leistung 300 Watt (Anmerkung: vermutlich elektrisch) beträgt, wird die thermische Leistung auf 1 - 3 Kilowatt geschätzt. Das liegt daran, dass Prof. Mizuno im vergangenen Winter seinen Raum in Sapporo mit dem Ka … weiter lesen »» 
Blog #1082 | 329 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 27. Juli 2019
 zum Eintragerstellt am 27.07.2019 - 21:15 von Admin [Kategorie: Seminare]
#1081
Das Seminar in NRW ist um zwei Tage verschoben worden. So ist es auch für diejenigen Besucher leichter erreichbar, die am Freitag noch arbeiten müssen. Das Seminar dauert (einchließlich Diskussion) plus/minus zwei Stunden. Hier das Schreiben von Frau Plugge: Seminar/Vortrag zu LENR im September 2019 Wegen der schwierigen Verhältnisse am Freitag-Nachmittag auf den Straßen von NRW wurde der Termin um 2 Wochen verlegt auf Sonntag, den 15.9.2019 Gaststätte: Im Grünen Winkel Adresse: 59368 Werne, Im Grünen Winkel 12 Telefon: 02389 / 92 61 411 Webadresse: https://www.im-grünen-winkel.com Datum: 15. September 2019 Uhrzeit: 14 Uhr Referent: Willi Meinders, der Betreiber der Webseite https://coldreaction.net/ Wenn Mittagessen dort gewünscht wird, planen Sie bitte entsprechend Zeit vorher ein und melden Sie sich beim Wirt dafür an. … weiter lesen »» 
Blog #1081 | 313 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 26. Juli 2019
 zum Eintragerstellt am 26.07.2019 - 20:21 von Admin [Kategorie: Infos]
#1080
Bei Gesprächen und bei Mails kommt von angesprochenen oder angeschriebenen Personen oft die Antwort, LENR "sei wissenschaftlich nicht erwiesen" und deswegen nicht weiter von Interesse. Ich habe für derartige Zwecke ein kurzes Antwortschreiben entworfen: "Sehr geehrte ...... im Kern bedeutet Ihre Aussage, man solle von einer Erfindung keinen Gebrauch machen, bevor die Grundlagenforschung nicht die passende Theorie gefunden hat. Diese Einschätzung ist nicht akzeptabel und auch wissenschaftlich nicht fundiert. Bedenken Sie bitte, das die Dampfmaschine schon lange nutzbringend arbeitete, bevor die Wissenschaft der Thermodynamik entstanden ist. Die Wissenschaft verdankt dies der Dampfmaschine - nicht umgekehrt. Gleiches gilt z. B. für das Röntgengerät - es wurde schon in großer Zahl verwendet, bevor die Theorie dazu geklärt war. Erfindungen waren über Jahrtausende das Ergebnis von Versuch und Irrtum, genau deswegen verlangen Patentämter bis heute keinen theoretischen Nachweis … weiter lesen »» 
Blog #1080 | 410 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 25. Juli 2019
 zum Eintragerstellt am 25.07.2019 - 19:01 von Admin [Kategorie: Infos]
#1079
Ein sehr schöner Artikel aus der New York Times: "...eine Krise der Physik" Ausschnitt aus einem Artikel New York Times von 2015, aktueller denn je. Am 26.5.19 hatte ich über eine Vorlesung der theoretischen Physikerin Sabine Hossenfelder geschrieben. Inhalt Ihres Vortrages war "Was läuft falsch in der gegenwärtigen Physik?" Ich kann dieses Video nur dringend empfehlen. Es gibt eine ganze Reihe von Veröffentlichungen über ein "Krise in der Physik". Mich bewegt das Thema deshalb, weil genau diejenigen Leute, die als Physiker nicht wissen wohin die Reise nun gehen soll, eines ganz genau wissen: "LENR" oder schlimmer noch "die Kalte Fusion" gibt es nicht. Im nachfolgenden (Teil-) Artikel geht es u. a. darum, welche Rolle die Empirie in der Wissenschaft spielt oder spielen soll. Da könnte es doch naheliegen, sich mit LENR zu beschäftigen, dass seine Existenz und Funkton beweisen konnte, wo aber die letztendlich zutreffende Theorie noch unvollständig ist. "Brauchen … weiter lesen »» 
Blog #1079 | 452 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 23. Juli 2019
 zum Eintragerstellt am 23.07.2019 - 11:57 von Admin [Kategorie: Infos]
#1078
In vergangenen Updates bin ich ausführlich auf die neuen Forschungsanstrengungen bezüglich LENR von Google eingegangen. Google hatte ja ein großes Team von Forschern aus verschiedensten Institutionen zusammengestellt, um dem LENR-Phänomen nachzugehen. Dies tat man, nachdem in den letzten 30 Jahren andere Teams aus aller Welt zunehmenden Erfolg bei diesen Forschungen hatte. Weil nun aber Google einen "großen Namen" hat, ist die Öffentlichkeit anscheinend aufgefordert, diesen neuen Erkenntnissen mehr Aufmerksamkeit zu schenken als anderen. Das Ergebnis von Google war: "Kann ja eigentlich gar nicht sein, aber es gibt Anlaß weiter zu forschen". Gegen diese Einschätzung, die eigentlich nur dokumentiert, dass man zu diesem Thema rund 30 Jahre geschlafen hat, nimmt jetzt ein ungarisches Forscherteam Stellung und bewertet die Google-Ergebnisse kritisch: Quelle: e-catworld Anmerkung: Meine folgenden auszugsweisen Übersetzungen enthalten Unsicherheiten. Verbindlich ist nur de … weiter lesen »» 
Blog #1078 | 414 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 21. Juli 2019
 zum Eintragerstellt am 21.07.2019 - 21:38 von Admin [Kategorie: Seminare]
#1077
Neben dem Seminar in Arnschwang, am 4.9.2019 gibt es jetzt ein weiteres Seminar in NRW. Hier sind die Daten: Gaststätte: Im Grünen Winkel Adresse: 59368 Werne, Im Grünen Winkel 12 Telefon: 02389 / 92 61 411 Webadresse: https://www.im-grünen-winkel.com/ Datum: 13. September 2019 Uhrzeit: 19:30 Uhr Wenn Abendessen dort gewünscht wird, planen Sie ca. 1 Stunde vorher ein und melden Sie sich beim Wirt vorher dafür an. Anmeldungen für das Seminar mit Herrn Willi Meinders richten Sie bitte an mich (Gisela Plugge) unter dem Betreff „Anmeldung zum Seminar“: pluwo3@gmail.com Der Veranstaltungsort liegt ca.1km westlich der A1 (1. Abfahrt nördlich vom Kamener Kreuz) … weiter lesen »» 
Blog #1077 | 267 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 19. Juli 2019
 zum Eintragerstellt am 19.07.2019 - 19:15 von Admin [Kategorie: Infos]
#1076
Der nachfolgende Briefwechsel aus dem Rossi-Blog http://rossilivecat.com/ ist eine gute Gelegenheit, den Stand der Entwicklung zu präzisieren. Übersetzung: Interessant ist das Sie sagen, dass eine dauerhaft bestehender selbsterhaltender Modus des E-Cat sehr nah ist. Können Sie mir helfen zu verstehen, was genau damit gemeint ist? 1. Benötigen Sie eine externe Stromquelle, um die E-Cat-Reaktion zu starten? 2. Muss das Steuerungssystem kontinuierlich an eine externe Stromquelle angeschlossen werden? 3. Brauchen Sie dafür Zugang zu Netzstrom? Andrea Rossi 18. Juli 2019 um 20:44 Uhr Frank Acland: 1- nein 2- nein 3- nein Aber sei vorsichtig: " sehr nah " bedeutet nicht " erledigt " (bisher). Herzliche Grüße, A.R. Zum Stand der Technik*: Im Gegensatz zur früheren E-Cat's "steht" das Plasma jetzt außerhalb des Reaktors. Es ähnelt einer Flamme, erzeugt aber eine Temperatur von 1 Elektronenvolt, was ungefähr 12000° Celsius entspricht. Ein kleiner Reakt … weiter lesen »» 
Blog #1076 | 275 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 16. Juli 2019
 zum Eintragerstellt am 16.07.2019 - 07:59 von Admin [Kategorie: Infos]
#1075
Mein heutiger Vorschlag geht auf eine Anregung zurück, mehr Öffentlichkeit für LENR herzustellen. Zu diesem Zweck habe ich ein Schreiben entworfen, das sich an Abgeordnete des Bundes oder der Länder richtet. Der Text ist hier also WORD-Dokument gespeichert und kann von dort zu Bearbeitung heruntergeladen werden: Vorlage für Anfragen an Bundes. Ich möchte Sie als Leser bitten, diese Vorlage für eigene Anfragen zu nutzen. Hilfreich wäre es natürlich, wenn Abgeordnete zum persönlichen Bekannten/Freundeskreis gehören würden. Der vorgeschlagene Text dient nur als Anregung. Der "Aufhänger" der parlamentarischen Anfrage scheint jedoch besonders geeignet, denn einerseit wird die Notwendigkeit weiterer Aktivitäten erkannt und andererseits geschieht nichts. … weiter lesen »» 
Blog #1075 | 276 Aufrufe | Kommentare 1 Kommentar | weiter lesen …


Update: Fr, 12. Juli 2019
 zum Eintragerstellt am 12.07.2019 - 23:40 von Admin [Kategorie: Infos]
#1074
Im zweiten Teil des Updates vom 26.5.19 hatte ich auf ein sehenswertes Video der theoretischen Physikerin Sabine Hossenfelder aufmerksam gemacht, das ich auch jetzt noch wärmstens zum Ansehen empfehle. Es ging darum, wie der immerwährende Drang der Menschen und der Wissenschaft zu einer "schönen" Erklärung aller Naturerscheinungen auch auf falsche Pfade geführt hat. Eine der bekanntesten Zeichnungen zu dem Thema ist der vitruvianische Mensch von Leonardo da Vinci: Wikipedia schreibt (auszugsweise dazu): Als vitruvianischer Mensch (lat. homo vitruvianus, auch: Vitruvianische Figur) wird eine Darstellung des Menschen nach den vom antiken Architekten und Ingenieur Vitruv(ius) formulierten und idealisierten Proportionen bezeichnet. Das berühmteste Beispiel ist eine 34,4 cm × 24,5 cm große Zeichnung von Leonardo da Vinci, die um 1490 entstand. Es handelt sich um eine Skizze mit Notizen aus einem seiner Tagebücher, die einen Mann mit ausgestreckten Extremitäten in zwei über … weiter lesen »» 
Blog #1074 | 249 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 10. Juli 2019
 zum Eintragerstellt am 10.07.2019 - 11:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#1073
Wer sich die Mühe machen will den folgenden Link aufzurufen (komplett in kyrillischer Schrift) und zudem noch ein Übersetzungsprogramm (z. B. https://www.deepl.com/de/translator ) nutzt, wird feststellen, das auf der gezeigten Webseite mein gesamtes Update vom 8.7.19 wortwörtlich übernommen wurde. Das begrüße ich sehr, weil auch andersherum die Kontakte zu russischen Wissenschaftlern außerordentlich unkompliziert und freundlich sind. Die genannte Webseite ist übrigens eine sehr ergiebige Fundgrube für LENR-Quellen. … weiter lesen »» 
Blog #1073 | 283 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 09. Juli 2019
 zum Eintragerstellt am 09.07.2019 - 20:54 von Admin [Kategorie: Seminare]
#1072
Das Seminar in Arnschwang rückt in greifbare Nähe. Aber wo ist Arnschwang? Arnschwang liegt im oberen Bayerischen Wald im Landkreis Cham. Wenn man noch genauer hinsieht liegt es dort: Diese scheinbar verborgene Lage steht ganz im Gegensatz zu den dortigen Aktivitäten zur Förderung fortschrittlicher Energien. Das sog. "Zukunftsbüro" des Landkreises Cham unterstützt die regionale Wirtschaft und die Verbraucher durch "Energiescouts" und dort findet sich auch die Gruppe Arnschwang, unter der Leitung von Johann Christl. Herr Christl ist in Fragen fortschrittlicher Energien sehr aktiv, was unschwer aus seinen Kontaktdaten zu ersehen ist: Johann Christl - Bürgerenergiepreis Oberpfalz 2018 Dorfplatz 8, 93473 Arnschwang Mitglied des Vorstandes: www.dtsw.de Tel.: 09977/903582 Fax: 09977/903594 Mobil: 0177/9618906 e-Mail: johann-christl@t-online.de www.natural-energy-concepts.de Herr Christl mit der Gruppe Arnschwang* tritt als Veranstalter meines Semina … weiter lesen »» 
Blog #1072 | 418 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 08. Juli 2019
 zum Eintragerstellt am 08.07.2019 - 08:41 von Admin [Kategorie: Infos]
#1071
Warum „Nature“ und „Science“ nicht unbedingt Horte der wissenschaftlichen Seriosität sind. Wenn man es als Wissenschaftler bis in „Nature“ und „Science“ geschafft hat, also eine wissenschaftliche Veröffentlichung platzieren konnte, dann hat man nach allgemeinem Verständnis eine Spitze wissenschaftlicher Erkenntnis erklommen. Entweder man festigt damit seinen Ruf als seröser Wissenschaftler oder man kann als Nachwuchswissenschaftler auf eine weitere Karriere hoffen. Ich betrachte die Situation einmal aus der Sicht auf LENR und ich kommentiere sie aus der Sicht des Nicht-Naturwissenschaftlers – ganz in der Hoffnung, dass mein Blick als Außenstehender gänzlich ungetrübt ist. „Nature“ und „Science“ haben es verstanden sich einen Ruf aufzubauen der besagt, dass die dort veröffentlichten Meinungen objektiv und richtig sind. Dabei wird übersehen, dass beide Magazine gewinnorientierte Privatinvestments sind und das mitnichten alle dort getätigten V … weiter lesen »» 
Blog #1071 | 300 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 06. Juli 2019
 zum Eintragerstellt am 06.07.2019 - 09:40 von Admin [Kategorie: Technik]
#1070
Seit Rossi seine Veröffentlichung auf Researchgate gemacht hat, gehen die Fragen in seinem Blog http://rossilivecat.com/ zur Theorie seines E-Cat zunehmend "in die Tiefe". (Jedenfalls "tiefer" als das ich sie noch kommentieren könnte, ich beschränke mich darauf, die Text nach bestem Wissen und Gewissen zu übersetzen; verbindlich ist nur der englische Originaltext.) Frank Acland von Ecat-World geht es wohl ähnlich und dennoch hat er aus verschiedenen Mails in Rossi's Blog Aussagen zusammengefaßt, die die Theorie hinter dessen Erfindungen und Entwicklungen möglicherweise aufhellen, ohne dabei seine Firmengeheimnisse zu "entblößen". Quelle: e-catworld E-Cat'Not Fusion or Fission' Rossi über den missverstandenen Electon Veröffentlicht am 4. Juli 2019 In einigen kürzlich veröffentlichten Kommentaren zum Journal of Nuclear Physics hat Andrea Rossi erklärt, dass es in der E-Cat-Reaktion keine "Fusion" gibt. Nach diesen Kommentaren drängte Steven Karels ihn zu weiteren … weiter lesen »» 
Blog #1070 | 424 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 04. Juli 2019
 zum Eintragerstellt am 04.07.2019 - 07:56 von Admin [Kategorie: Infos]
#1069
Ich möchte noch einmal offenlegen, wie wenig der Finanzwelt an dezentraler Energie gelegen ist. Eine gute Energie ist nur diejenige, sie sich verknappen läßt. Im Moment raufen sich gerade wieder sogar die größten Feinde (Saudi-Arabien/Iran) zusammen, um die Ölfördermengen zu begrenzen, sprich, die Ölpreise in die Höhe zu treiben. LENR ist den großen Playern ein Begriff - auf Google hatte ich kürzlich hingewiesen. Aber auch Bill Gates ließ sich schon 2014 in Italien über LENR informieren: (Übrigens eine von vielen Quellen, die über diesen Besuch berichtet haben) Gesprächspartner war Vittorio Violante von der ENEA, Rossi stand nicht zur Verfügung, der er war damals schon an Industrial Heat gebunden. Aber es ist nicht so, dass die großen Investoren an einer dezentralen Energieversorgung interessiert wären - wie soll man sie denn auf dem Weg zum Kunden verteuern, wenn dieser Weg (das Netz) nicht mehr nötig wäre? Gates z. B. hat die Kernenergie (Kernspa … weiter lesen »» 
Blog #1069 | 350 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 01. Juli 2019
 zum Eintragerstellt am 01.07.2019 - 20:46 von Admin [Kategorie: Infos]
#1068
Wenn man bedenkt, wie groß und breit der Mantel des Schweigens ist, der über LENR liegt, denkt man an wirtschaftliche Interessen, das Beharrungsvermögen der Wissenschaft usw. Denkt man an die verzerrende und falsche Darstellung in Wikipedia, dann ist ein weiterer Schritt in Richtung Datenmanipultion nicht weit. Man könnte auch auf die Idee kommen, dass Google selbst oder aber Leute, die Google mißbrauchen, Suchergebnisse verfälschen könnten. Vor rund eineinhalb Jahren war die größe LENR-Webseite https://e-catworld.com/ nicht mehr erreichbar. Was war geschehen: Hacker hatten die Suche nach dieser Seite in der Weise manipuliert, dass bei Google der Eindruck entstehen mußte, die Seite würde ständig automatisch angewählt, um ihr Ranking zu verbessern. Google erkennt derartige Manipulationen und schaltet solche Seiten dann ab. Das ist richtig, aber eben nicht bei Ecat-World, die mit dieser Manipulation nichts zu tun hatten. Und hier habe ich jetzt einen Artikel aus dem … weiter lesen »» 
Blog #1068 | 277 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 27. Juni 2019
 zum Eintragerstellt am 27.06.2019 - 08:03 von Admin [Kategorie: Infos]
#1067
Ich komme noch einmal auf die bahnbrechende LENR-Untersuchung von zurück. (Gesamtes Dokument ist hier). Die Zusammenfassung des über 100-seitigen Gutachtens läßt an Deutlichkeit nichts zu wünschen über und ist in seiner Tragweite kaum zu überbieten: "4.0 KOMMERZIELLER UND MILITÄRISCHER WERT DER TECHNOLOGIE NACH DER INBETRIEBNAHME Einmal verstanden, hat LENR das Potenzial, eine paradigmenwechselnde, "wegweisende" Technologie zu sein. Kernenergiesysteme haben Leistungsdichten, die um sechs Größenordnungen höher sind als chemisch basierte Energieerzeugungs- oder Speichersysteme. Die Fähigkeit, eine neue Kernenergiequelle für die thermische oder elektrische Umwandlung zu nutzen, ohne die Erzeugung eindringender energetischer Partikel, hätte tiefgreifende kommerzielle und militärische Auswirkungen, die von kleinen Stromversorgungssystemen über mobile Systeme bis hin zu größeren stationären Stromversorgungssystemen reichen. Je nachdem, wie die Technologie sk … weiter lesen »» 
Blog #1067 | 375 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 25. Juni 2019
 zum Eintragerstellt am 25.06.2019 - 20:08 von Admin [Kategorie: Presse]
#1066
In den letzten Tagen und Wochen habe ich gelegentlich über "ein Rauschen im Blätterwald" der Wissenschaftspresse berichtet. Es ging um ein von Google ins Leben gerufenes Forschungsprojekt zur "Kalten Fusion". Sogar Berkeley-Lab (Eine Forschungseinrichtung des Energieministeriums der USA) hat teilgenommen. Ergebnis: "Wir haben bisher nichts gefunden - aber es könnte doch etwas daran sein, also machen wir weiter." Hier wird gleich in mehrfacher Weise die Wahrheit verdreht. Einer der Hauptakteure ist sehr wahrscheinlich Carl Page, Bruder von Google-Gründer Larry Page. Nachdem es mißlungen war, an das know-how von Ecat-Erfinder Andrea Rossi zu gelangen, ist man mit dem Google-Programm eigene Wege gegangen - im Ergebnis allerdings meilenweit von dem entfernt, was in vielen Ländern der Erde mittlerweile erfunden war. Dennoch stellt man sich hin und tut so, als gäbe es bei der "Kalten Fusion" bisher so gut wie nichts. Und die Presse schreibt in ihren "seriösen Verlautbarungen" dies … weiter lesen »» 
Blog #1066 | 327 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 23. Juni 2019
 zum Eintragerstellt am 23.06.2019 - 07:52 von Admin [Kategorie: Infos]
#1065
In aller Stille vollzieht sich eine wissenschaftliche Sensation. Andrea Rossi, von der Schulphysik am meist gemiedenen, beschimpften und verunglimpften Forscher, erzielt mit seiner … weiter lesen »» 
Blog #1065 | 260 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 21. Juni 2019
 zum Eintragerstellt am 21.06.2019 - 20:15 von Admin [Kategorie: Infos]
#1064
Wieder geben Japan und die USA den Takt bei LENR vor. "Erhöhter Wärmeüberschuss aus Palladium, das auf Nickel aufgebracht wurde." "Abstract. Wir haben ein verbessertes Verfahren zur Erzeugung von überschüssiger Wärme mit einem mit Palladium beschichteten Nickelgewebe entwickelt. Das neue Verfahren erzeugt eine höhere Leistung, ein größeres Verhältnis von Leistung zu Eingangsleistung und kann effektiv gesteuert werden. Mit 50 W Leistung erzeugt er ~250 W Abwärme und mit 300 W ~2 bis 3 kW. Dieses Papier ist eine umfassende Beschreibung der Vorrichtung, des Reaktanten und des Verfahrens. Wir hoffen, dass dieses Papier es anderen ermöglicht, das Experiment zu replizieren." Das Experiment soll auf der 22 LENR-Konferenz (sh. Update vom 14.6.2019) in Assisi vorgestellt werden. Das gesamte PDF-Dokument können Sie … weiter lesen »» 
Blog #1064 | 298 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 17. Juni 2019
 zum Eintragerstellt am 17.06.2019 - 09:34 von Admin [Kategorie: Infos]
#1063
Das amerikanische Energieministerium war diejenige Institution, die nach Falschinformation durch das MIT (Massachusetts Institute of Technology) über die Versuchsergebnisse von Pons und Fleischmann sich gegen die damals sog. "Kalte Fusion" und damit für die unseligen, erfolglosen und teuren Versuche der Kernfusion entschieden hat. Näheres sh. hier . Das Energieministerium unterhält eine eigene Forschungseinrichtung, nämlich das Ernest Orlando Lawrence Berkeley National Laboratory (LBNL, früher auch Berkeley Radiation Laboratory; übliche Abkürzung Berkeley Lab oder LBL) ist eine Forschungseinrichtung des United States Department of Energy (US-Energieministerium) in Berkeley, Kalifornien, in dem nicht-geheime wissenschaftliche Forschung betrieben wird. Es wird von der University of California, Berkeley (UCB) geleitet. Das Institut besteht aus 76 Gebäuden auf einem Gelände von 0,7 km² auf den Hügeln oberhalb des Campus der UCB. Insgesamt arbeiten dort circa 4.000 Angest … weiter lesen »» 
Blog #1063 | 410 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 14. Juni 2019
 zum Eintragerstellt am 14.06.2019 - 08:58 von Admin [Kategorie: Infos]
#1062
Vom 8. bis zum 13.9.19 findet die 22. Konferenz für "geladene Materie" statt, womit die "Sättigung" von Metallen wie Palladium oder Nickel mit Wasserstoff und/oder Deuterium/Tritium gemeint ist. Die Veranstaltung findet in Assisi (Italien) im Hotel und Konferenz-Center Domus Pacis statt. Die Registrierung beinhaltet die Verpflegung, die Unterbringung im Domus Pacis, Exkursionen, ein Gala-Dinner und die Konferenz-Gebühren. Für eine einzelne Person betragen diese Gebühren 800 € und für zwei Personen (im Zweibettzimmer) 1450 €. Alle Informationen sind auf der o. g. Webseite enthalten. … weiter lesen »» 
Blog #1062 | 347 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 12. Juni 2019
 zum Eintragerstellt am 12.06.2019 - 11:34 von Admin [Kategorie: Infos]
#1061
Wenn ich mit einem Beitrag "einen Nerv" getroffen habe, sehe ich das sofort an den Besucherzahlen. Irgendjemand liest ihn und gibt den Link weiter, worauf "die" oder "der" ihn anwählt. Gestern war es so: Die Zahl der Besucher ist im Vergleich zu Vortage um rund 30 % gestiegen. Jetzt ein anderes Thema. Im sog. "Rossi-Blog" http://rossilivecat.com/ wird mit großem Erstaunen zur Kenntnis genommen, welchen Erfolg die Veröffentlichung in "Researchgate" hatte. Hier eine beispielhafte Mail: Übersetzung: Prof 12. Juni 2019 um 12:29 Uhr Dr. Rossi, Heute hat Ihre Veröffentlichung bei Researchgate 24000 vollständige Lesungen erreicht: Ich habe die globalen Statistiken überprüft und festgestellt, dass Ihre Veröffentlichung zu den meistgelesenen 99,5% Publikationen in der gesamten Geschichte von Researchgate gehört und Sie haben dies in 5 Monaten erreicht. Ihre Veröffentlichung schreibt Geschichte. Das Unglaubliche ist, dass Sie dies mit einem Papier erreicht haben, da … weiter lesen »» 
Blog #1061 | 340 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 10. Juni 2019
 zum Eintragerstellt am 10.06.2019 - 07:28 von Admin [Kategorie: Infos]
#1060
Ich möchte hier gerne auf eine Mail antworten, die ich erhalten habe: Seit Jahren warten wir nun schon, dass endlich eine marktfähige LENR Anlage für den Endverbraucher auf den Markt kommt. Von wie vielen Jahren sprechen wir bis endlich Behörden und Staaten die Zulassung für den Bau solcher Anlagen erlauben? Wir reden alle von Verhinderung des Klimawandels und Umweltschutz aber es passiert absolut nichts, obwohl es möglich ist, dabei gibt saubere Energien wie LENR oder Wasserstoff. Statt nur um den heißen Brei zu diskutieren sollten endlich mal Taten folgen. Bevor es für alle Generationen der Menschheit zu spät ist. Würde mich auf ein Feedback freuen." Zunächst darf ich sagen, dass sich mein gesamter Blog ausschließlich darum dreht, die LENR-Technologie in das öffentliche Bewußtsein zu bringen. Das ganze Dilemma zu diesem Thema beschreibe ich ja schon in der Einleitung des Blogs. Politik und Medien sind nur mit Themen zu begeistern, die einfach vermittelbar u … weiter lesen »» 
Blog #1060 | 286 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 06. Juni 2019
 zum Eintragerstellt am 06.06.2019 - 11:17 von Admin [Kategorie: Infos]
#1059
In den letzten Tagen ist in allen möglichen Publikationen über die Versuche zur "Kalten Fusion" von Google geschrieben worden. Diese Versuche begannen 2015. Um das einmal zeitlich einzuordnen: Das sog. Lugano-Gutachten wurde 2014 veröffentlicht. Es bestätigte ohne jeden Zweifel die Erzeugung von Überschussenergie durch den Ecat von Andrea Rossi. Dieser Versuch wurde wenig später durch den russischen Physiker Alexander Parkhomov repliziert. Desweiteren bestätigten unabhängige Institutionen nach Analyse der sog. "Asche", dass in dem kleinen Reaktor Kernreaktionen vonstatten gegangen waren. Kurze Zeit später beteiligte sich die Firma "Industrial-Heat" an Rossi''s Leonardo-Corp. und leistete, nach einer weiteren erfolgreichen Demonstration des Ecat, eine Anzahlung von 11 Mio. $. Weitere 89 Mio. $ sollten nach einem einjährigen Test folgen. Industrial Heat nutzte die Zeit, sich weitere LENR-Patente zu kaufen und sich an LENR-Firmen zu beteiligen, z. B. Brilloin-Energy http … weiter lesen »» 
Blog #1059 | 355 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 04. Juni 2019
 zum Eintragerstellt am 04.06.2019 - 06:03 von Admin [Kategorie: Infos]
#1058
Im zweiten Absatz meines Updates vom 26.5.19 hatte ich auf ein Youtube-Video hingewiesen, das eine Vorlesung der theoretischen Physikerin Sabine Hossenfelder zeigt. Sie führt darin aus, wie sehr das Ideal einer "schönen Schöpfung" (was der allmächtige Schöpfer erschaffen hat muß ja schön sein) die Physik seit vielen Jahrzehnten in die Irre führt. Sie zeigte dabei ein schönes Beispiel: Ein riesiges Feld voller Sonnenblumen, bis zum Horizont, wo es eine Linie bildet, ähnlich dem Blick auf den Horizont eines Meeres: Am Ende sieht man eine gerade Linie, die dem Idealbild schöner Schöpfung entspricht. Was nun, fragt sie, würde passieren, wenn zwischen diesen tausenden von Sonnenblumen (alle ca. 1,60 - bis ca. 2 m groß) eine einzelne stehen würde, die rund 100 Meter hoch ist? Nach dem Ideal der "schönen Schöpfung", der Symmetrie, würde man sie ignorieren, ganz nach dem Motto meiner Einleitung zu diesem Blog: "....und so schloß er messerscharf, dass nicht sein kann was nic … weiter lesen »» 
Blog #1058 | 365 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 02. Juni 2019
 zum Eintragerstellt am 02.06.2019 - 09:27 von Admin [Kategorie: Infos]
#1057
Berichte über Mißerfolge bei der Erforschung der sog. "kalten Fusion" werden begierig weiterverbreitet, darüber hatte ich Ende Mai ja mehrfach berichtet. Tatsächlich sind die dort erwähnten Versuche keinesfalls beendet, dies berichtet jedenfalls einer der beteiligten Forscher (Quelle ). Die Überschrift lautet: "Die Forschung am MIT geht weiter". Hier die Übersetung (ggf. sinngemäß) Ein Artikel über das von Google finanzierte Projekt in Nature wurde in MIT News veröffentlicht. Es enthält ein Interview mit Yet-Ming Chiang, dem Kyocera-Professor am MIT Department of Materials Science and Engineering, der Mitglied des Forschungsteams war, das Google finanziert hat, um die Kalte Fusion erneut zu untersuchen. Dr. Chiang erklärt, dass die Arbeit im Geheimen durchgeführt wurde. Er erklärt: "Wir wollten nicht, dass die Tatsache, dass Google die Forschung in diesem Bereich finanziert, zu einer Ablenkung führt. In den ersten Jahren haben wir anderen Mitgliedern unserer Gr … weiter lesen »» 
Blog #1057 | 256 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 30. Mai 2019
 zum Eintragerstellt am 30.05.2019 - 09:21 von Admin [Kategorie: Infos]
#1056
Nach meiner Ansicht sollte Rossi transparenter arbeiten. Ich habe ihm deshalb (auf englisch) diesen Brief geschrieben: "Lieber Andrea Rossi, wenn man Ihre Arbeit, wie ich, über viele Jahre beobachtet, versteht man jeden einzelnen Schritt und auch die Logik die all‘ dem innewohnt. Ihre erfolgreiche Arbeit wird durch rapide abnehmenden Widerspruch und zunehmende wissenschaftliche Anerkennung belohnt. Aber es gibt noch eine andere Seite: Es gibt große Teile der Öffentlichkeit in Politik und Medien, die alles, was mit Nuklearkräften zu tun hat, unbewusst unter Kernspaltung und die damit verbundenen Gefahren subsummieren. Diese Öffentlichkeit muss mehr als bisher auf LENR vorbereitet werden und dazu braucht es mehr Transparenz, auch von der Leonardo-Corporation. Randall Mills macht es vor: Es gibt regelmäßige Schautage und er veröffentlich seine Kooperationspartner mit Namen. Ebenso berichtet Clean Planet über seinen industriellen Partner Miura. Und auch Leif Holmlid berichtet … weiter lesen »» 
Blog #1056 | 357 Aufrufe | Kommentare 3 Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 29. Mai 2019
 zum Eintragerstellt am 29.05.2019 - 07:43 von Admin [Kategorie: Infos]
#1055
Rossi sagt (auf http://rossilivecat.com/ )auch etwas zum gestrigen Thema: Übersetzung: Sehr geehrter Herr Rossi, ich verweise die Leser auf einen Artikel in Nature, der über ein zweijähriges Forschungsprogramm zur Kalten Fusion und LENR berichtet, das von Google finanziert wird..... Es scheint, dass sie keinen Beweis dafür gefunden haben, dass es existiert, keine überschüssige Wärme trotz über 400 Experimenten. Vielleicht könntest du ihnen zeigen, wie man es macht? Es scheint, dass Ihre Patente, Videos und Theorieartikel nicht ausreichen. Andrea Rossi 27. Mai 2019 um 18:56 Uhr Colin Watters: Ich bin mir der beschriebenen Arbeit nicht bewusst und hatte nie etwas damit zu tun. Übrigens: 400 Experimente sind eine lächerliche Zahl. Ich allein habe mehr als 10.000 durchgeführt. Ich nehme an, dass all diese "big guns" mindestens das Zehnfache meiner Experimente ausmachen: Ich bin allein, wenn auch mit einem großartigen Team, es sind so viele und wertvolle...... … weiter lesen »» 
Blog #1055 | 371 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 28. Mai 2019
 zum Eintragerstellt am 28.05.2019 - 22:24 von Admin [Kategorie: Infos]
#1054
Bei Ecat-World wurden Artikel übernommen, auf die Mats Lewan ( https://animpossibleinvention.com/blog/ ) zuvor hingewiesen hatte. Die Artikel beschäftigen sich damit, dass Google versucht habe, Beweise für die "Kalte Fusion" zu finden, dabei aber vorerst gescheitert sei. Diese Versuche haben offensichtlich nichts mit dem LENR-Engagement von Carl Page (Bruder von Google-Gründer Larry Page) zu tun, der ja nach wie vor im Aufsichtsrat von Brillouin-Energy https://brillouinenergy.com/ sitzt. Brillouin hat nach eigenen Angaben bereits zwei Lizenzen nach Asien vergeben und, was bestätigt ist, im vergangenen Jahr ein Europa-Patent erhalten. Was die Google-Forscher bewegt, Experimente zur Kalten Fusion zu unternehmen ist mir unklar, wo doch die LENR-Forscher immer weiter in Richtung Markteinführung erfolgreich sind. Auch das deutsche "Spektrum" hat diese Artikel aufgegriffen und derart zusammenhanglos kommentiert, dass es sich kaum lohnt ihn zu lesen. D. h.: Man kann ihn vor laut … weiter lesen »» 
Blog #1054 | 314 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 26. Mai 2019
 zum Eintragerstellt am 26.05.2019 - 22:46 von Admin [Kategorie: Technik]
#1053
Ein interessanter Artikel (Mail-Wechsel) aus dem Rossi-Blog http://rossilivecat.com/ : Übersetzung (teilw. sinngemäß): Sehr geehrter Rossi, Ich bin Physiker mit weißen Haaren und weiß, dass es ein Meer von Geheimnissen gibt, die noch zu erklären sind. Was schlimmer ist, ist, dass es viele normalerweise akzeptierte Erklärungen gibt, die nur Fantasien der Bequemlichkeit oder Erfindungen sind, um einen Patch gegen ansonsten schwankende Theorien zu setzen. Sehr berühmte Namen sind in diese Fallen geraten. Wenn es zur Verteidigung einer aktuellen Theorie oder vorgefasster Interessen verwendet wurde, wurden viele Experimente angezweifelt und manchmal sogar das Prinzip der Energieerhaltung und das Prinzip der Kausalität, wodurch jede legitime Neugier und jeder Fortschritt unterdrückt wurde. Die Reaktion auf LENR der offiziellen Umgebungen war einer von vielen Beweisen. Mein Gefühl ist, nach dem, was Feynmann sagte, dass wir seit 60-80 Jahren ein obskurantistisches Mittela … weiter lesen »» 
Blog #1053 | 423 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 25. Mai 2019
 zum Eintragerstellt am 25.05.2019 - 10:20 von Admin [Kategorie: Infos]
#1052
Wenn heutzutage - und auch schon früher - über eine theoretische Erklärung zu LENR gesprochen wird, galt und gilt als einzig wahrscheinlich richtige Erklärung die sog. Widom-Larsen-Theorie. Sie erklärt, das LENR in Wirklichkeit keine 'Phänomen' ist, sondern den bestehenden Gesetzen der Physik entspricht. Mit all' seinen Besonderheiten: Der offensichtlichen Überwindung der Coulomb-Barriere (ohne das Kerne fusionieren), der Gewinnung von Energie (ohne schädliche Strahlung und ohne nukleare Abfallstoffe) usw. Die Erklärung des Vorganges ist kompliziert. Eine Schlüsselrolle spielen dabei sog. "ULM" = Ultra Low Momentum Neutronen, von denen gesagt wird, dass für sie keine Coulomb-Barriere existiere. Weil dieser kurze Satz zu stark vereinfacht, empfehle ich interessierten Fachleuten das Studium einer Präsentation der W/L Theorie, die vom amerikanischen Militär (DTRA-Defense-Threat-Reduction-Agency wörtlich übersetzt: Verteidigungs-Bedrohungsreduzierungs-Agentur) autorisiert … weiter lesen »» 
Blog #1052 | 319 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 21. Mai 2019
 zum Eintragerstellt am 21.05.2019 - 08:15 von Admin [Kategorie: Infos]
#1051
Nachdem die mit Milliarden Steuermitteln finanzierten (Versuchs-)Fusionsreaktoren in aller Welt seit Jahrzehnten nicht ein Watt an nutzbarer Energie produziert haben, sollte, nach Meinung einiger Leser, Rossi sich rechtfertigen, dass der Weg in den Markt holprig ist. Übersetzung: "Sehr geehrter Herr Rossi, ist es nicht merkwürdig, dass die aktuellen Probleme während des sehr langen Testprozesses, den Sie zur Demonstration der 5-Sigma-Zuverlässigkeit durchgeführt haben, nicht aufgetreten sind?" Antwort Rossi: Colin: "Denken Sie an Boeing: Ist es nicht seltsam, dass das Problem der Instrumentierung während der 5-Sigma-Zuverlässigkeit nicht aufgetreten ist? Es ist normal, dass beim Übergang von einem Prototyp im F&E-Labor zu industriellen Anwendungen viele Mängel aufgrund spezifischer Situationen auftreten, die man in einem Labor nicht hat. Und es ist normal, dass die Probleme gelöst werden. Unsere Kunden wissen es und haben einen Haftungsausschluss über die … weiter lesen »» 
Blog #1051 | 361 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 18. Mai 2019
 zum Eintragerstellt am 18.05.2019 - 22:32 von Admin [Kategorie: News]
#1050
--- Breaking News - Breaking News - Breaking News --- Eine nicht ganz kleine Sensation, denn zum ersten Male bekennt sich ein großes Industrieunternehmen zum Einsatz von LENR-Geräten. Die LENR-Entwickler "Clean-Planet" in Japan kooperieren mit einem großen Hersteller von Wasser-Boilern. Hinweis von e-catworld. Clean Planet ist offensichtlich aus der Zusammenarbeit der Tohuko-Universität und der staatlichen LENR-Koordinationsstelle 'NEDO" entstanden. Es ist genau das geschehen, was ich mir für Firmen wie Siemens, Junkers oder Whirlpool oder anderen wünsche, nämlich dass Sie die industrielle Fertigung der E-Cats oder wie die Geräte auch immer heißen, übernehmen. (Sh. mein Interview bei Querdenken TV; Das Interview wurde seit Anfang April 66.000 mal angesehen) Hier ist die Übersetzung der Presseerklärung, ggf. sinngemäß übersetzt, gekürzt. (verbindlich ist nur der englische Originaltext.) 15. Mai 2019, Presseerklärung Miura Co., Ltd. Clean Planet I … weiter lesen »» 
Blog #1050 | 411 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 16. Mai 2019
 zum Eintragerstellt am 16.05.2019 - 23:56 von Admin [Kategorie: Infos]
#1049
Die drei, aus meiner Sicht, wichtigsten Player auf dem LENR-Sektor: Leonardo-Corporation (Rossi), Brilliant-Light Power (Randall Mills) und Norront-Fusion Energy (Leif Holmlid) haben ein sehr unterschiedliches Kommunikationsverhalten: Rossi gibt die Details seiner Erfindung stückchenweise preis (und macht das mit seinem Blog http://rossilivecat.com/ überaus geschickt). Randall Mills von Brilliant-Light-Power https://brilliantlightpower.com/about/ ist ein Vielschreiber. Eine Patentanmeldung von ihm läuft kaum unter hundert Seiten und bei einem Update seiner Quartalsberichte ist das ebenso. Andere Veröffentlichungen von ihm überschreiten locker die 1000-Seiten-Grenze. Die Aussagekraft wird dadurch nicht unbedingt gesteigert. Bei der Norront Fusion-Energy http://www.norrontfusion.com/ findet man nicht viel. Aber was man findet ist vielversprechend: (Hier ein Auszug, verbindlich ist nur der englische Originaltext) "Norrønt Fusion Energy AS kommerzialisiert derzeit die Mesonproduk … weiter lesen »» 
Blog #1049 | 313 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 14. Mai 2019
 zum Eintragerstellt am 14.05.2019 - 23:23 von Admin [Kategorie: Infos]
#1048
Rossi gesteht Probleme bei der Industrialisierung des Ecat-SK ein: Ein Leser fragt, ob die Leistung des Ecat heute dieselbe ist, wie nach dem Beginn dieser Operation. Rossi antwortet: "Die Leistung ist dieselbe wie beim Start, aber wir haben viele Probleme die immer wieder auftreten. Unsere ständige Aufmerksamkeit ist erforderlich. Wir sind in einer Pionierphase." Anmerkung: Wenn die Leistung des Ecat gleich geblieben ist, gibt es wahrscheinlich Probleme mit dem Wärmetauscher oder mit der Steuerung über das Internet. Aber das sind Spekulationen. Abwarten ist angesagt, es handelt sich schließlich um eine komplexe Technologie. … weiter lesen »» 
Blog #1048 | 310 Aufrufe | Kommentare 1 Kommentar | weiter lesen …


Update: Mo, 13. Mai 2019
 zum Eintragerstellt am 13.05.2019 - 07:30 von Admin [Kategorie: Technik]
#1047
Im Update vom 9.5.19 hatte ich berichtet, dass der Ecat-SK sich anscheinend "drosseln" läßt. Es darf aber bezweifelt werden, dass diese Drosselung (bzw. das ''Gas-geben'') so feinfühlig regelbar ist, dass es dem berühmten "Gasfuß" im Auto entspricht. Dies bestätigt auch der neue Briefwechsel mit einem Leser des Rossi-Blogs http://rossilivecat.com/ : "Könnte eine Puffer-Batterie für den Ecat SK-Leonardo sinnvoll sein?" Antwort Rossi: "Verfrüht das zu sagen". Also: An dem ''Feintuning'' scheint es noch zu hapern. Alle diese Probleme könnte man elegant umgehen, indem man Fahrzeuge, vom Auto bis zum Schiff, mit Dampf betreiben würde. Der Ecat produziert überwiegend Wärme, die zur Erzeugung von Dampf verwendet werden kann und einen gewissen Anteil an elektrischer Energie, die man zum Betreiben der Fahrzeug-Elektrik verwenden könnte. Warum also das krampfhafte Festhalten an Elektromotoren? Abertausende von Arbeitsplätzen könnten erhalten bleiben, würde ma … weiter lesen »» 
Blog #1047 | 308 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 11. Mai 2019
 zum Eintragerstellt am 11.05.2019 - 20:56 von Admin [Kategorie: Infos]
#1046
Dieser Briefwechsel spricht für sich: Übersetzung teilw. sinngemäß: 9. Mai 2019 um 8:20 Uhr Sehr geehrter Dr. Andrea Rossi Ihre Veröffentlichung auf www.researchgate.net hat in einigen Monaten die atemberaubende Zahl von 19 600 Lesern erreicht, die aus der ganzen Welt stammen. Das Interesse an der Arbeit Ihres Teams ist größer als erwartet. Viel Glück, Darren Andrea Rossi 9. Mai 2019 um 11:05 Uhr morgens Darren Lafarge: Ich bin auch verblüfft.... als ich veröffentlichte, dachte ich, wir könnten höchstens hundert volle Lesungen in einem Jahr erreichen, das ist die Zahl, die für erfolgreiche Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Kernphysik als gut angesehen wird. Herzliche Grüße, A.R. … weiter lesen »» 
Blog #1046 | 348 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 09. Mai 2019
 zum Eintragerstellt am 09.05.2019 - 06:47 von Admin [Kategorie: Infos]
#1045
Gut dass die Leser des Rossi-Blogs http://rossilivecat.com/ so gezielt fragen, denn mit dieser Antwort von Rossi habe ich nicht gerechnet: Übersetzung (verbindlich ist der englische Originaltext): "In den letzten Jahren haben Sie sich, wie es scheint, auf stabile Energieausbeute konzentriert, immer unter linearer Steuerung. 1. Haben Sie sich mit wechselnden Verhältnissen der Energieerträge beschäftigt? 2. Ist es wirtschaftlich sinnvoll, einen eCat zu haben, der die Leistungsstufen schnell ändern kann, wie beispielsweise das Äquivalent eines Verbrennungsmotors? 3. Wenn Sie einen eCat nicht im Self Sustaining Mode (SSM) betreiben, könnten Sie Zeiträume für die Leistungsänderung im Wert von Sekunden oder Subsekunden erreichen und dabei Wärmetauscherprobleme ignorieren?" Zu allen drei Fragen antwortet Rossi: "Ja". Diese klaren Antworten sind erstaunlich, denn sie bestätigen deutlich, dass sich die Temperatur des E-Cat steuern läßt. Ich war bisher davon ausge … weiter lesen »» 
Blog #1045 | 294 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 07. Mai 2019
 zum Eintragerstellt am 07.05.2019 - 07:30 von Admin [Kategorie: Technik]
#1044
Es geht wieder einmal um den Begriff "Kalte Fusion" und auch darum, ob LENR neben der Kernspaltung und der "klassischen" Kernfusion eine dritte Möglichkeit darstellt, Energie durch eine nukleare Reaktion zu erzeugen. Die, nach meinem Eindruck, überwiegende Meinung ist, dass LENR diese eigenständige Möglichkeit bietet. Dafür spricht auch, dass die LENR-Methoden mittlerweile derart vielfältig sind, dass sich dieser "dritte Weg" aufdrängt. Man denke nur an die Forschungsarbeiten von Prof. Leif Homlid (mittlerweile Gesellschafter bei sh. auch: http://www.norrontfusion.com/, bzw. auch https://brilliantlightpower.com/ , wo, nebenbei gesagt, ein ehemaliger Berater mehrerer US-Präsidenten und mehrjähriger CIA-Chef im Aufsichtsrat sitzt. Beide Firmen produzieren LENR-Energie, aber nicht nach der bekanntesten Methode, nämlich den Nickel-Hydrogen-Systemen. Bei diesen Systemen wird Wasserstoff bzw. seine Isotope in Lithium-Hydrid gebunden und als Teil der Reaktorfüllung an ein Metal … weiter lesen »» 
Blog #1044 | 288 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 05. Mai 2019
 zum Eintragerstellt am 05.05.2019 - 07:27 von Admin [Kategorie: Technik]
#1043
Im Rossi-Blog http://rossilivecat.com/ wird berichtet, dass der Ecat-SK neben Wärme, quasi als Beiprodukt, Elektrizität erzeugt. Es scheint so, dass diese Elektrizität ausreichen könnte, die Steuerung des Ecat zu speisen. Damit würde der Wirkungsgrad des Ecat (der COP) unendlich, mit anderen Worten: Unendliche Energie entstünde quasi aus dem "Nichts". (Wenn man von den äußerst geringen Mengen Nickel absieht, die aber ja auch nicht verbraucht werden, sondern nur ihre atomare "Komposition" verändern.) Jedenfalls berichtet Rossi genau über diese Vorgänge: Übersetzung: Heute, am 2. Mai 2019, ist das 500. Jahr nach dem Tod von Leonardo da Vinci. Wir haben es hier mit einem wesentlichen Schritt vorwärts in Richtung des elektrischen Ecat gefeiert, der auch die elektrische Energie erzeugt, um sich selbst zu betreiben. Was ist mit dem Namen "Ecat SK-Leonardo"? Übersetzung: (teilw. sinngemäß) Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Fortschritt beim elektrischen Ecat. Wenn … weiter lesen »» 
Blog #1043 | 304 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  nchste Seite Archiv


Coldreaction - saubere und billige Energie

Weblog mit 1162 Beitrgen

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design