04.12.2020 - 06:06

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

  Userlogin Userlogin

 

 

 

  Text Suche Text Suche

 

 


  Newsletter abonieren Newsletter

 

 


  Was ist los auf dieser Welt ? Was ist los auf dieser Welt ?

Was ist los auf dieser Welt ?


Teile diese Seite mit Deinen Freunden

RSS-Feed  Share on Facebook  Share on Twitter  Share on LinkedIn  Share on Google+

Weblog LENR-Blog [alle] [1162 Einträge]

Blog-Sitemap
 Das Zentrum meines LENR-Blogs ist dieser Abschnitt hier. Er enthült immer die neuesten Meldungen und geht im Archiv zurück bis zum Jahre 2014.


Was sich in den letzten Jahrzehnten in der Informationstechnologie getan hat, steht uns in der Energiewirtschaft unmittelbar bevor. Auch diese Entwicklung wird sich über Jahrzehnte erstrecken, stellt aber alles auf den Kopf, was wir bisher über Energie zu wissen glauben. Energie wird dezentral, wird unvorstellbar billig, schädigt nicht mehr die Umwelt und verbraucht praktisch keine Rohstoffe mehr. Die technische Seite von LENR ist für Laien leider schwer zu verstehen. Deshalb habe ich ein Extra-Kapitel "Kalte Fusion - Was ist das?" in das Hauptmenü eingefügt. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Bei der Kernspaltung entsteht Radioaktivität, bei LENR nicht! Und ausserdem: Die Gewinnung von Hitze mittels LENR ist vielfach repliziert, "peer-reviewed" (von anerkannten Wissenschaftlern und anerkannten wissenschaftlichen Institutionen bestätigt) vielfach patentiert, auch von der EU-Kommission in den Jahren 2012 und 2017 bestätigt. Am 7.3.18 ist Airbus ein europäisches LENR-Patent erteilt worden. Eine Meldung, Weihnachten 2019, hat dann alles verändert: Die höchste wissenschaftliche Instanz der Physik, die APS (American Physical Society) hat die kalte Fusion (oder LENR) als wissenschaftlich fundiert anerkannt. Details finden Sie hier in diesem Kapitel, in den Updates ab 25.12.2019.

Dazu noch ein ganz wichtiger Hinweis: Viele Leser meinen - und das ersehe ich aus Mails - dass mit dem täglichen Update in diesem Kapitel so etwas wie "der letzte Stand" vermittelt würde. Es ist aber so, dass es sich hier zwar immer um neue Meldungen auf dem Gebiet LENR handelt, aber ein Gesamtbild ergibt sich erst, wenn man zum einen zumindest die "Einleitung zu den neuen Energieformen" komplett gelesen hat und auch möglichst viele der vergangenen Updates in diesem LENR-Blog hier. Die Updates sind in den Kategorien Patente, Rossi, Infos, Technik, News & Presse eingeteilt und auswählbar. In der Blog-Sitemap sind noch einmal alle Einträge nach Kategorien gelistet.

Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  nchste Seite Archiv


Update: Di, 27. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 27.10.2015 - 12:52 von Admin [Kategorie: Infos]
#82
SRI International, gegründet als Stanford Research Institute der Stanford Universität ist ein Forschungsinstitut in Menlo Park, an der Bucht von San Franzisco. Dort werden praktische Anwendungen der Naturwissenschaften entwickelt. Seine Finanzierung erfolgt durch Aufträge von Regierungen, Unternehmen und anderen Organisationen. (Quelle: Wikipedia) Hier ist das Protokoll einer Sitzung des SRI „aufgetaucht“ (Quelle Ecat-World und Martin-Fleischmann-Memorial-Project), das ich hier (sinngemäß) auszugsweise übersetze und zusammenfasse. Das Protokoll stammt vom 22. dieses Monats und ist von einem gewissen Jones Beene verfaßt. An der Sitzung haben 35 Personen teilgenommen, wovon einige „Schwergewichte“ aber nicht mit Namen genannt werden wollten.“ (Typisch: Sh. meinen Abschnitt „eine Kuriosität am Rande….") „Es war eine sehr interessante Präsentation heute Morgen. Olafsson war einerseits zurückhaltend und andererseits optimistisch, dass Holmlied an etwas wicht … weiter lesen »» 
Blog #82 | 411 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 23. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 23.10.2015 - 14:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#81
Obwohl draußen so schönes Wetter ist, übersetze und berichte ich mit beträchtlichem Vergnügen über den heutigen Aufsatz des Physikers Wladimir Guglinski. Denn es handelt sich zum ersten Mal um eine Stellungnahme von Substanz zu der Äther-Theorie von Jean-Francois Geneste. Er schreibt an den Physik-Nobelpreisträger von 2004, Frank Wilcek. Es geht dabei um eine komplette Neuausrichtung der Physik, ausgelöst durch zwei revolutionäre Entwicklungen: Den Rossi-Effekt, er schreibt dazu: Entsprechend den Grundlagen der Standard-Physik, ist es unmöglich eine Fusions-Reaktion in dem Rossi-Reaktor zu erzeugen. Der Rossi-Effekt wurde aber durch drei europäische Universitäten bestätigt und die Ergebnisse sind in dem sog. Lugano-Report veröffentlicht. . …. Daher können die Grundlagen der Standard-Physik nicht richtig sein. Im Jahre 2015 wurde Andrea Rossi das US-Patent für seine Erfindung erteilt. ……. Alle zukünftigen Grundlagen der Physik müssen den Rossi-Effekt berü … weiter lesen »» 
Blog #81 | 346 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 21. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 21.10.2015 - 16:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#80
Nach Information durch die Webseite e-catworld.com hat der "Deputy Director of Technology" des italienischen Öl- und Gasgiganten Saipem SA, Jacques Ruer, an der Tagung bei Airbus teilgenommen. Er hielt dort einen Vortrag mit dem Titel "Analyse des potentiellen thermischen Verhaltens des Energie-Katalisators beschrieben im Patent US 9,115,913B1" Gemeint ist der E-Cat von Adrea Rossi. Ruer beschrieb ausführlich die Funktion des E-Cat und die Konsequenzen, die sich aus der Patenterteilung ergeben. In der Tagesordnung bei Airbus ist sein Vortrag so tituliert: "Jacques Ruer, a fait une analyse pertinente du dernier brevet d’Andrea Rossi, en détaillant les différents points importants." Saipem (Eni Group) ist eine italienische Aktiengesellchaft, die sich mit der Herstellung von Maschinen, Plattformen und weiteren Produkten zur Erdölgewinnung beschäftigt. Saipem hat einen Umsatz von über 12 Mrd. € und (Stand 2011) rund 44000 Beschäftigte. Hier bestätigt sich wieder einmal, … weiter lesen »» 
Blog #80 | 442 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 20. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 20.10.2015 - 13:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#79
Lautes Schweigen zur Theorie von Jean-Francois Geneste. Airbus-Chefentwickler Geneste hatte sich weit aus dem Fenster gelehnt, als er angkündigte, er werde eine Erklärung für das LENR-Phänomen liefern. Diese Theorie sei in sich derart schlüssig, dass die Kritiker von LENR nun den Gegenbeweis für die Nicht-Existenz liefern müßten. Er sei aber zuversichtlich, dass ihnen das nicht gelingen werde. Ich habe nach Veröffentlichung seiner Theorie zwei Tage gewartet, weil in dieser Zeit eigentlich die „üblichen“ Kommentare von Fachleuten kommen „…kann nicht sein…“ oder dergleichen. Das ist diesmal ausgeblieben. Im Gegenteil, die Beweisführung ist wohl derart komplex, dass sich niemand mit einer Kritik hervorwagt, auch wohl, um sich nicht zu blamieren. Einer der Kommentatoren in einem Forum schrieb „er sei fasziniert von der zugrunde liegenden Mathematik.“ Was steht nun dahinter. Fachlich kann ich es nicht beurteilen, aber irgendeine Anmerkung muß her. S … weiter lesen »» 
Blog #79 | 322 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 19. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 19.10.2015 - 11:30 von Admin [Kategorie: Technik]
#78
Die wichtigste Entwicklung (neben der theoretischen Diskussion) auf dem Gebiet von LENR ist im Moment ja die Testphase des 1-MW Reaktors von Rossi/Industrial Heat. Man sieht gelegentlich Photos dieses Containers, in welchem auch Bedienungspersonal Platz hat. Nun veröffentlicht E-Cat-World http://www.e-catworld.com eine Mail von Rossi, in welcher er auf eine entsprechene Frage mitteilt, dass die endgültige Version des 1-MW-Reaktors ein Volumen von 4 Kubikmetern hat. Die Testphase läuft noch ca. bis März. Nach erfolgreichem Abschluß soll schon bald mit der Serienfertigung begonnen werden. Industrial Heat, die Firma, welche Rechte am E-Cat von Andrea Rossi erworben hat, eröffnet ein neues Labor mit ca. 6-7000 Quadratmetern Fläche in Cary (North Carolina). Obwohl Rossi und Industrial Heat sich mit Informationen immer sehr bedeckt halten, darf man doch vermuten, dass dieses Labor zur Demonstration des E-Cat genutzt werden könnte. Wenn alles weiter so gut läuft, ist ein "Brea … weiter lesen »» 
Blog #78 | 372 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 16. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 16.10.2015 - 09:18 von Admin [Kategorie: Infos]
#77
Eine kleine Vorschau auf die LENR-Tagung bei Airbus, die dort im Moment läuft. Es wird erwartet und es ist ja auch angekündigt, dass eine wissenschaftliche Erklärung für LENR geliefert wird. Nun haben sich zwei Top-Wissenschaftler aus Schweden zu Wort gemeldet, die Einblick in ihre wissenschaftliche Erklärung für LENR geben, und zwar auf denjenigen Inhalt, den sie heute in Toulouse vortragen. Veröffentlicht ist dies auf der Webseite von Mats Lewan, der das Buch "The impossible Invention" (die unmögliche Erfindung) über Andrea Rossi geschrieben hat: http://animpossibleinvention.com Als Nicht-Physiker erlaube ich mir einige kleine Erläuterungen und ich hoffe, dass mir dabei keine fachlichen- oder Übersetzungsfehler unterlaufen sind. (Wenn doch, bitte ich um Hinweis). Die Autoren Rickard Lundin und Hand Lidgren merken zunächst an, dass es sich bei der Erklärung des LENR-Effektes nicht um eine essentiell "Neue Physik" handele. Es gehe vielmehr um einen weniger bekannte … weiter lesen »» 
Blog #77 | 456 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 15. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 15.10.2015 - 10:34 von Admin [Kategorie: Technik]
#76
Das Martin-Fleischman Memorial-Projekt hat einen neuen Versuch gestartet, den Rossi-Reaktor zu replizieren, bzw. Varianten des Reaktors auszuprobieren. Die Bilder stammen aus dem Facebook-Link des MFMP: https://www.facebook.com Von dort wurde mir die Erlaubnis erteilt, die Bilder in meinem Blog zu verwenden. Unter dem o. a. Link sind weitere Einzelheiten zu erfahren. Vor allem aber kann das Experiment dort in Echtzeit verfolgt werden. Aus den Bildern ist wieder einmal zu ersehen, wie einfach der Reaktor aufgebaut ist. Interessant ist, dass Nickel aus handelsüblichem Draht verwendet wird, der eigentlich für E-Zigaretten gedacht ist. Zwischenzeitlich hat die kleine Einrichtung bereits Überschuß-Energie erzeugt. Die Frage ist am Ende immer: Wie groß ist die Energieausbeute, wie lange läuft der Reaktor im "selbst-erhaltenden Modus" und wie lange läuft der Reaktor insgesamt. … weiter lesen »» 
Blog #76 | 372 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 12. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 12.10.2015 - 11:53 von Admin [Kategorie: Infos]
#75
Die Weltbank macht sich Sorgen, wie man mit der Kohlenstoff-Blase (Carbon-Bubble) fertig werden soll. Immobilien-Blasen (überbewertete Immobilien) kennen wir ja schon, aber Kohlenstoff-Blasen sind neu. Sie schreibt dazu (nicht wörtlich übersetzt) : ...Der Übergang von fossilen Energieträgern muß vorsichtig gemanagt werden, um ein wirtschaftlich desaströses "Platzen" der Kohlenstoff-Blase zu verhindern. Nach Dekaden, in welchen man sich auf Öl, Gas und Kohle verlassen hat, gibt es einen Trend zu alternativen Energien, was katastrophale Auswirkungen auf die entsprechenden Wirtschaftszweige haben kann. ... Es wird eine riesige Debatte zwischen Zentralbanken und Finanzministern geben, wie man mit den vom Übergang betroffenen Öl-Firmen und Karbon-intensiven Industrien umgeht, die schon jetzt von antsteigenden Divestments betroffen sind. ... Voller Text: http://news.yahoo.com Ja, mein Mitleid hält sich in Grenzen. Ich hatte es schon viel früher erwähnt: Die großen Bank … weiter lesen »» 
Blog #75 | 324 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 10. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 10.10.2015 - 09:45 von Admin [Kategorie: Patente]
#74
Ein zunächst unscheinbar erscheinender Artikel unter diesem Link http://gbgoble.kinja.com brachte doch einige interessante Informationen. Ich hatte erwähnt, dass die Produktion des E-Cat nicht sonderlich kompliziert ist. Das eigentliche know-how steckt in dem Wafer. In dem US-Patent von Rossi war die Zusammensetzung des Wafers genannt worden: 50 % Nickel, 20 % Lithium und 30 Litium-Aluminium-Hydrid. Die Herstellung dieses Wafers erfordert erhebliches Fachwissen, vor allem dann, wenn es großtechnisch für die industrielle Produktion hergestellt werden soll. Toyota hat anscheinend ganz früh die Tragweite der Erfindung von Fleischmann und Pons erkannt und den beiden Wissenschaftlern eine Fortsetzung ihrer Forschungen in einem "geschützten Umfeld" in Frankreich ermöglicht. Da gab es zwar noch nicht den großen Durchbruch, aber eines war wohl klar: Wer das Verfahren zur Herstellung des Wafers beherrscht und dabei auch noch durch Patente ein Quasi-Monopol hat, ist beim Mit-Verdienen … weiter lesen »» 
Blog #74 | 293 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 07. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 07.10.2015 - 08:31 von Admin [Kategorie: Presse]
#73
Das hätte es vor einem Jahr noch nicht gegeben! Die Huffington-Post bringt ein langes Interview mit Andrea Rossi. Das erteilte US-Patent für ihn hat also auch die Mainstream-Presse erwachen lassen, mehr aber vielleicht noch das viele Geld, das Investoren in seine Technologie stecken. Hier der Link: http://www.huffingtonpost.com Einige wichtige Aussagen aus dem Interview: (nicht wörtlich übersetzt) "Solange ein Produkt nicht auf dem realen Markt angekommen ist und funktioniert, kann jeder darüber erzählen, was er möchte." Zur Theorie: Meine Theorie ist, dass ein Proton eines Wasserstoff-Atoms mittels des Quanten-Tunnel-Effektes in einen Atomkern Li-7 (d. h. eines Lithium-Atoms mit dem Atomgewicht 7) eindringt und einen Atomkern aus Be-8 (d. h. ein Beryllium-Atom mit dem Atomgewicht 8) bildet, welcher dann in einigen Sekunden in zwei Alpha-Partikel (Wasserstoff-Atome) zerfällt. Dieser Prozess wird durch eine signifikante Freisetzung von nuklearer Energie begleitet. … weiter lesen »» 
Blog #73 | 406 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 06. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 06.10.2015 - 10:18 von Admin [Kategorie: Infos]
#72
Ein Team der Universität Moskau hat noch einmal die Funktion des E-Cat von Andrea Rossi und der E-Cat Replikation des russischen Physikers Alexander Parkhomov bestätigt. In allen Fällen wurde Überschuß-Wärme erzielt. Hier der Link zu dem Gutachten: ExcessHeatInLAH-Ni_Stepanov_English.pdf … weiter lesen »» 
Blog #72 | 264 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 05. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 05.10.2015 - 12:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#71
Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Das Bild entstammt der Webseite http://newenergytreasure.com. Ich habe von dort dankenswerterweise die Erlaubnis erhalten, dieses Bild zu verwenden. Dies ist die Menge Deuterium (einer Form des Wasserstoffs) die benötigt wird, mehrere Megawatt Strom zu erzeugen. Ein weiterer Vergleich: Ein Teelöffel dieser (unbegrenzt verfügbaren) Substanz enspricht dem Heizwert von 18 Tonnen Kohle. Noch ein Vergleich: Der E-Cat von Andrea Rossi hat in seinem 32-Tage-Test ungefähr ein Gramm Nickelpulver verbraucht und daraus 1,5 MW Energie erzeugt. Diese enormen Gewinne an Energie sind möglich, weil in dem neu entwickelten Prozeß (LENR) eine nukleare Reaktion stattfindet. Radioaktive Substanzen sind an diesem Verfahren nicht beteiligt, es gibt also keine gefährliche Strahlung. Die gigantische Energieausbeute steht übrigens im Einklang mit der Einstein´schen Relativitätstheorie. … weiter lesen »» 
Blog #71 | 356 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 02. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 02.10.2015 - 13:47 von Admin [Kategorie: Infos]
#70
Hier eine Ausarbeitung (Folien) des Physikers Louis F. DeChiaro, vom 23.9.15. Er berichtet über den derzeitigen Stand der Entwicklung, bietet eine Übersicht über die beteiligten Firmen, über bereits erteilte Patente und die möglichen Anwendungen für diese neue Technologie: 386-IEEE-brief-DeChiaro-9-2015-pdf … weiter lesen »» 
Blog #70 | 432 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 02. Oktober 2015
 zum Eintragerstellt am 02.10.2015 - 10:40 von Admin [Kategorie: Infos]
#69
Bei dem nachfolgenden Dokument könnte es sich um eine Erklärung der Theorie der "kalten Fusion" handeln: 1-s2.0-s0168583x1500052x-main-nimb.pdf. Leider fehlen noch "populär-wissenschaftliche" Erläuterungen. Aber die werden sicherlich in Kürze irgendwo auftauchen. Neben den wissenschaftlichen Statements beleuchtet die Ausarbeitung in ihrem letzten Absatz auch die Tätigkeit der staatlichen Forschungseinrichtungen wie "Iter". Die zeitliche Perspektive von 35 -50 Jahren, bevor hier greifbare Ergebnisse zu erwarten sind, spiele der Kohle- und Ölindustrie direkt in die Hände. Die Autoren schreiben weiter: Cold fusion is a real alternative to this tragic scenario. We believe that in the coming years, the awareness of cold fusion’s scientific merits will be recognized, and a radical change will occur in the practical applications of nuclear research. Übersetzung: Die kalte Fusion ist eine reale Alternative zu diesem tragischen Szenario. Wir glauben, dass in den kommenden Ja … weiter lesen »» 
Blog #69 | 339 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 30. September 2015
 zum Eintragerstellt am 30.09.2015 - 10:10 von Admin [Kategorie: Infos]
#68
Zwei Anmerkungen aus wirtschaftlicher Sicht 1. Die Investments Vielleicht fragen sich viele Leser, weshalb Leute wie Tom Darden soviel Geld investieren, ohne sich sicher sein zu können, dass sie Ende verdienen. Ganz einfach: Das ist das Risiko bei jedem Investment, von der Aktie bis zur Firmenbeteiligung. Der Trick, viel Geld zu verdienen ist, die Spürnase ganz vorne zu haben. Aber die Investoren verlassen sich nicht nur auf ihre Spürnase, sondern auf die "due diligence", was so viel heißt wie "gebotene Sorgfalt". Dies ist ein Prüfungsprozeß, der vor jedem Investment stattfindet. In diesem Prozeß leisten sich die Investoren die besten Spezialisten auf den Gebieten, die es zu untesuchen gilt. Und im Gegensatz zu öffentlichen Prüfungsinstitutionen werden diese Spezialisten zur Verantwortung gezogen, wenn sie nicht sorgfältig oder sachgerecht gearbeitet haben. Man darf also mit Sicherheit davon ausgehen, dass Tom Darden, wie auch die neu hinzugekommende Investmentgesellsch … weiter lesen »» 
Blog #68 | 313 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 29. September 2015
 zum Eintragerstellt am 29.09.2015 - 17:27 von Admin [Kategorie: Infos]
#67
Hier ein weiterer wichtiger Artikel des Magazins "Fortune". Fortune ist eines der wichtigsten Wirtschafts-Magazine und eines der meist-gelesenen dazu. Fortune hat eine Auflage von 850.000 Exemplaren und erscheint 14-tägig. Es gehört zu einem der einflußreichsten Medienkonzerne der Welt, Time-Warner. In wenigen Tagen erscheint die Oktober-Ausgabe und ein Titel wird lauten: “Fusion 2.0: The Entrepreneurs Attack.” Sinngemäß: Fusion 2.0, die Unternehmer (Investoren) greifen an. In der Online Ausgabe ist nun ein langer Artikel erschienen, der die Überschrift trägt: "Warum Investoren wie Jeff Bezos und Peter Thiel und andere auf die Fusion wetten". Hier der Link: http://fortune.com. Ich versuche, die wesentlichen Aussagen des sehr langen Artikels zusammenzufassen. Zunächst aber will ich noch einmal hervorheben, dass mit der Veröffentlichung dieses Artikels in einem Magazin, welches definitiv dem Mainstream zuzurechnen ist, die alternative Fusionsforschung nun absolut im Bl … weiter lesen »» 
Blog #67 | 353 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 28. September 2015
 zum Eintragerstellt am 28.09.2015 - 13:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#66
Nun hat sich der Schleier um die mögliche Markteinführung des E-Cat doch ein ganzes Stückchen gelüftet. Manche Beobachter waren davon ausgegangen, nach dem voraussichtlichen Ende der Testphase im März könne sofort mit der Auslieferung des E-Cat begonnen werden. Aber woher sollen so große Stückzahlen mit einem Schlage kommen? Der Beginn der Kommerzialisierung heißt, dass mit der Vorbereitung der Serienproduktion begonnen wird. Und hier die Sensation: Der Kooperationspartner heißt offensichtlich ABB (Asea Brown Bovery). Dies geht aus einem kurzen Mail-Wechsel mit Andrea Rossi hervor: Dear Andrea Rossi,
May I ask if you are collaborating with Asea Brown Boveri using their robots? They have capacity to build a robotic factory within months.
Best regards¨
Gunnar Lindberg Übersetzung: Lieber Andrea Rossi, darf ich sie fragen, ob sie mit Asea-Brown-Boveri zusammenarbeiten wollen, um deren Roboter zu benutzen? Sie haben die Kapazität, eine automatisierte Fertigung in … weiter lesen »» 
Blog #66 | 325 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 27. September 2015
 zum Eintragerstellt am 27.09.2015 - 15:50 von Admin [Kategorie: Infos]
#65
Während sich die Netzgemeinde noch über die im vorigen Update erwähnte Erfindung aus Göteborg und Island freut, kommt schon die nächste Nachricht, die ebenfalls aufhorchen läßt: Die Firma Jet Energy hatte schon 2012 beim MIT eine LENR-Apparatur vorgestellt, die während eines Beobachtungszeitraumes von drei Monaten ununterbrochen Überschuß-Energie produzierte, ähnlich wie der Reaktor von Andrea Rossi. Anscheinend bemüht sich Jet-Energy jetzt ebenfalls um den Markteintritt seines Gerätes. Hier der Link: http://coldfusion3.com … weiter lesen »» 
Blog #65 | 316 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 27. September 2015
 zum Eintragerstellt am 27.09.2015 - 15:35 von Admin [Kategorie: Infos]
#64
Aus dem folgenden Interview können sie ersehen, dass Industrial Heat sich einen weiteren Großinvestor an Bord geholt hat, offensichtlich, um die Industrialisierung des E-Cat finanziell "stemmen" zu können. Ich darf aber auch daran erinnern, dass Industrial Heat und Rossi nicht die einzigen Marktteilnehmer auf diesem Sektor sind. Es gibt eine ganze Reihe von Patentinhabern und Japan hat versprochen, mit einem fertigen Gerät zur Olympiade 2020 am Markt zu sein. (Ich hatte darüber berichtet) Was die Komplexität der Fertigung eines E-Cats angeht, so schätze ich diese (etwas sehr locker) zwischen einer Kaffeemaschine und einem Wäschetrockner ein. Das eigentliche know-how steckt ja in dem Wafer und der ist selbst ein kleiner Teil des Montageprozesses und wird sicherlich an einem anderen Ort zentral hergestellt. Hier das sehr wichtige Interview (mit einem Mainstream-Medium „Fortune“) mit Tom Darden, Chef von Cherokee-Investments /Industrial Heat über sein Investment in d … weiter lesen »» 
Blog #64 | 330 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 26. September 2015
 zum Eintragerstellt am 26.09.2015 - 14:41 von Admin [Kategorie: Patente]
#63
In meinem Update vom 24.9.15 hatte ich über eine Erfindung der Universität Göteborg berichtet. Diese Erfindung wurde 2012 zum Patent angemeldet. Eine genaue Beschreibung der Erfindung gibt es hier: http://nextbigfuture.com Nochmals: Diese Erfindung könnte sich als bahnbrechend erweisen, weil mittels eines LENR-Prozesses ohne Umwege elektrischer Strom erzeugt werden kann. Weil auch diese Anlagen, wie der Rossi-Reaktor, klein sein können, sind sie zur Dezentralisierung der Stromversorgung geeignet. Das heißt: Eine drastische Reduzierung der überregionalen Verteilerstruktur, ein drastischer Bedeutungsverlust der zentralen Energieversorger. … weiter lesen »» 
Blog #63 | 409 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 25. September 2015
 zum Eintragerstellt am 25.09.2015 - 12:32 von Admin [Kategorie: Patente]
#62
Ich komme mit meinen Ergänzungen heute kaum hinterher: Ich kann hier von einem erteilten Patent aus China berichten. Dabei geht es um einen modifizierten Sterling-Motor, der mit LENR-Einrichtungen wie dem E-Cat betrieben werden kann. (Sterling-Motoren unterstelle ich als "bekannt"). Damit könnte der Heißdampf aus dem Rossi-Reaktor unmittelbar in Bewegungsenergie umgewandelt werden. Das wirklich "neue" an die Erfindung erschließt sich mir nicht, weil die Nutzung von Dampf in einem Sterling-Motor eigentlich eine sich offen anbietende Möglichkeit ist. Hier der Link zum Patent, die eigentliche Urkunde ist komplett auf chinesisch. https://patents.google.com "Schon wieder" ein europäisches Patent auf einen Apparat zur Energieerzeugung mittels "LENR". https://patents.google.com Damit braucht man endgültig nicht mehr zu sagen "2015 kommt der Durchbruch bei LENR", sondern dieser hat bereits stattgefunden. Andrea Rossi teilt mit, dass z. Zt. von ihm 64 Patentanmeldungen laufen … weiter lesen »» 
Blog #62 | 298 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 24. September 2015
 zum Eintragerstellt am 24.09.2015 - 14:46 von Admin [Kategorie: Technik]
#61
Die guten Nachrichten häufen sich. Jetzt gibt es eine Pressemitteilung der Universität Göteborg, über eine weitere neue Form der Energieerzeugung mittels LENR. Die Übersetzung erfolgte vom Blog ecat-world per Google-Übersetzer vom schwedischen ins Englische und von mir nun vom Englischen ins Deutsche. Hoffen wir, dass möglichst viel vom ursprünglichen Inhalt richtig wiedergegeben ist. (Wie immer bin ich dankbar für Hinweise auf mögliche Fehler). Hier zunächst der Original-Link: http://www.gu.se. Hier nun der Text: Kernfusion könnte bald in kleinen Kraftwerken zum Einsatz kommen. Dies bedeutet umweltfreundliche Wärmeerzeugung und die Erzeugung elektrischer Energie zu geringen Kosten mit der Nutzung von Wasser. Beides, die Erzeugung von Wärme und die Generierung elektrischer Energie können in wenigen Jahren entwickelt werden, basierend auf den Forschungen, die hauptsächlich in der Universität Göteborg stattgefunden haben. Kernfusion ist ein Prozess, in welchem A … weiter lesen »» 
Blog #61 | 348 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 23. September 2015
 zum Eintragerstellt am 23.09.2015 - 15:36 von Admin [Kategorie: Technik]
#60
Wenn die Tests der 1-Megawatt-Anlage weiterhin so positiv verlaufen wie seit einem halben Jahr, kann die Kommerzialisierung der Anlagen im März des kommenden Jahres beginnen. Die Vorbereitungen dazu sind getroffen. http://www.e-catworld.com Die Auslieferung dieser großen Anlagen hat Vorrang, weil sie in der Anfangsphase vermutlich fachlich von Technikern der Leonardo-Corporation begleitet werden. Das macht die Wartung und evtl. Fehlerbehebung wesentlich einfacher. Die Auslieferung der E-Cats "home" erfolgt später, weil diese erhöhten Sicherheitsanforderungen unterliegen, denn sie werden ja in der Regel in Privathaushalten oder kleinen Gewerbebetrieben installiert. … weiter lesen »» 
Blog #60 | 327 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 22. September 2015
 zum Eintragerstellt am 22.09.2015 - 13:55 von Admin [Kategorie: Infos]
#59
Hier noch meine Übersetzung eines Artikels des Airbus Chef-Wissenschaftlers Jean-Francois Geneste vom 13. August d. J. (sh. auch das vorige Update): Ich habe einen wichtigen theoretischen Durchbruch auf dem Gebiet der Generierung von Energie erzielt. Dies wird auf dem 11. Workshop über Anomalien in Wasserstoff-geladenen Metallen präsentiert werden, welcher im Oktober bei Airbus in Toulouse stattfindet. Was es im Wesentlichen enthält, ist eine globale Theorie der Energie-Entstehung, welche alle bis heute bekannten Arten, mögen sie chemischer Natur sein, Kernspaltung oder Kernfusion, einschließt. Entgegen allen Erwartungen ist es bewiesen, und man kann es als einen Durchbruch bezeichnen, dass es potentielle Möglichkeiten für ein kalte Fusion (oder ähnliche Prozesse) mit der Installation eines „Brenners“ und der Zuführung von Brennmaterial gibt. Als Konsequenz, auch wenn die Beweislast experimentell zu erfüllen ist, sind die Forschungsergebnisse richtig, und zwa … weiter lesen »» 
Blog #59 | 322 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 20. September 2015
 zum Eintragerstellt am 20.09.2015 - 12:49 von Admin [Kategorie: Infos]
#58
Im folgenden sehen Sie die Tagesordnung der im Oktober anstehenden LENR-Konferenz bei Airbus in Toulouse: http://egooutpeters.blogspot.fr Diese Konferenz ist insofern von großer Bedeutung, weil der wissenschaftliche Leiter von Airbus, Jean-Francoise Geneste versprochen hat, nun endgültig die wissenschaftliche Erklärung für das LENR-Phänomen "nachzuliefern". Deswegen heißt es ja unter Punkt 17 der Tagesordnung: "vom Experiment zur Theorie". Kennzeichen anerkannter wissenschaftlicher Arbeit ist es ja, dass man zunächst die theoretischen Grundlagen schafft und dann den Weg in die praktische Anwendung sucht. Aber: LENR ist nun einmal zu einem gewissen Teil ein "Zufallsfund". Ich hatte schon an anderer Stelle ein Interview mit einem NASA-Wissenschaftler erwähnt, der sich zwar auch über die Ergebnisse freute, aber auch monierte, dass der Weg vom Versuch hin zur Theorie nicht der richtige sei. Er erwähnte, das es Explosionen gegeben habe, sogar Fensterscheiben eines La … weiter lesen »» 
Blog #58 | 253 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 18. September 2015
 zum Eintragerstellt am 18.09.2015 - 11:43 von Admin [Kategorie: Infos]
#57
Hier nun eine unscheinbare aber sehr bemerkenswerte Meldung: Der ältere Bruder des Google-Gründers Larry Page, Carl Page betreibt das "Anthropocene Institute", das sich u. a. mit den Folgen des Klimawandels beschäftigt. Er ist überzeugt, dass die kalte Fusion die einzige Methode ist, die den Klimawandel aufhalten kann. Für ihn ist die weitere Forschung an der heißen Fusion (z. B. Iter) verschwendete Zeit. Die Kritiker der kalten Fusion bezeichnet er schlichtweg als "pathologisch". (ITER ist auch Gegenstand einer vernichtenden Kritik durch einen der Väter der heißen Fusion und früheren Direktor der US Atom-Energie-Kommission, Dr. Robert L. Hirsch.) Carl Page hat auch schon an der 19-ten LENR-Konferenz in Padua teilgenommen. Nicht nur durch seine Aktivitäten kann man sagen, dass LENR jetzt Silicon Valley definitiv "erreicht hat". Hier ist der Link und das vom Anthropocene Institute produzierte Video zu LENR. Es ist komplett auf englisch und ein bißchen viel Text zum Ü … weiter lesen »» 
Blog #57 | 318 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 17. September 2015
 zum Eintragerstellt am 17.09.2015 - 12:36 von Admin [Kategorie: Infos]
#56
Es wird viel über die Markteinführung des E-Cat spekuliert. Es gibt einen kurzen Austausch von Mails zwischen Rossi und zwei anderen Personen zu diesem Thema: http://www.e-catworld.com Hier die Übersetzung der Mails: Auf eine entsprechende Frage antwortete Rossi: Die Leonardo-Gruppe bereitet eine sehr starke und wichtige Aktion in Europa vor, welche die Herstellung und den Vertrieb des E-Cat betrifft. Auf die Frage, ob es möglich sei, dass die Leonardo-Gruppe zuerst an den Markt in Europa geht und Industrial-Heat in den USA das gleiche tut, antwortete Rossi: I think it is fair! (Also sinngemäß "eine gute Möglichkeit".) Gleichzeitig war zu erfahren, dass Industrial Heat die Lizenz für die USA und China hat, aber nicht für Europa. Dies sind alles keine zuverlässigen Angaben, weil sich Rossi und Industrial Heat mit Informationen sehr zurückhalten. Was allerdings wohl bestätigt und klar ist, ist, dass die 1-Megawatt-Anlage bei einem Kunden seit rund einem halben … weiter lesen »» 
Blog #56 | 352 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 14. September 2015
 zum Eintragerstellt am 14.09.2015 - 11:27 von Admin [Kategorie: Technik]
#55
Nach der Erteilung des Patents für den E-Cat ist für die Leonardo-Corporation von Adrea Rossi nun auch die "Trade-Mark" unter der Bezeichnung: "E-Cat, the new Fire" eingetragen worden. Hier der Link mit der Urkunde: http://www.e-catworld.com Inzwischen hat Rossi in seinem Blog auf die Frage eines Lesers auch bestätigt, dass der E-Cat auch als "domestic-heater" einsetzbar sein wird. Praktisch könnte das so sein, das der Wasserkreislauf des E-Cat in den Rücklauf der Zentralheizung eingebaut würde. Dann würde das Wasser schon aufgeheizt, bevor es in den eigentlichen Heizkessel gelangt. Der Kessel brauchte dann nur bei Bedarf "nachzuheizen". Wie der E-Cat dabei gesteuert wird, ist mir nicht klar. Wenn er in den selbst-erhaltenden Modus gelangt, kann er ja nicht einfach angehalten werden, denn die Stromzuführung ist ja nicht aktiv. Würde man den Wasserzulauf unterbrechen, käme es nach meiner Einschätzung zu einer Überhitzung und zum Durchbrennen des Reaktors. Zwischenzeitlich … weiter lesen »» 
Blog #55 | 354 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 12. September 2015
 zum Eintragerstellt am 12.09.2015 - 11:27 von Admin [Kategorie: Patente]
#54
Kurz nachdem er die Patenturkunde in Händen hielt, schrieb Rossi die folgende Mail an Barry Goldwater: Yes, when my Attorneys called me and told me they received the communication that our patent had been allowed, it has been a tremendous emotion. We worked a thousand hours or so on it during the three years and six months of examination by the USPTO, from Feb 2012 through Aug 2015. I wanted it. I wanted it. I wanted it. Today I received from the USPTO the original official copy of the patent, with the cover with the ribbon of the United States Patent Office. Looking at this cover I think ” The great People of the USA has granted me this patent”. This mesmerizes me when I look at this cover, and charges me of energy finalized to make jobs. That’s what I have to do to merit it.
All right, let’s put down at work: now, at 09.13 p.m. of Sept 10 I am inside the computers container, looking at the cover of ribbon of the USPTO, while the plant is well and stable. Überse … weiter lesen »» 
Blog #54 | 379 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 09. September 2015
 zum Eintragerstellt am 09.09.2015 - 11:12 von Admin [Kategorie: Infos]
#53
Die niederländische Webseite "Wanttoknow" gibt einen ausführlichen Überblick über die Geschichte der LENR-Forschung seit 1989 bis hin zur jüngsten Entwicklung. Sie schreibt, man sei der "freien Energie" ein großen Schritt näher gekommen. Gemeint ist damit der Patenterteilung in den USA. Der Bericht ist sehr interessant geschrieben und reich bebildert. Hier der Link: http://www.wanttoknow.nl … weiter lesen »» 
Blog #53 | 403 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 08. September 2015
 zum Eintragerstellt am 08.09.2015 - 10:18 von Admin [Kategorie: Technik]
#52
Nach den Replikationen durch Parkhomov und Andere gibt es nun einen weiteren Erfolg bei der Herstellung stabil arbeitender „E-Cat-ähnlicher“ LENR-Geräte. Der Russe Andrei Hrischanovich veröffentlichte vorgestern auf einer LENR-Webseite die Ergebnisse seines Versuches. Die Webseite e-catworld hat eine Google-Übersetzung (vom russischen ins englische) des Textes vorgenommen und den Text zur besseren Verständlichkeit noch bearbeitet. Der Autor schreibt sinngemäß: „Wir führten eine Serie von Experimenten mit einem modifizierten Rossi-Reaktor durch. Die Experimente entsprechen mehr der Arbeit mit der sog. „Zelle“ von Francesco Celani. ...Wir erreichten eine Überschuß-Energie von 200-250%. Wir haben dies noch einmal nachgeprüft und bestätigt gefunden. Es gibt keinerlei Zweifel mehr. LENR-Reaktionen sind aufgetreten! Wir erkennen einen Anstieg der Temperatur und des Druckes in der Reaktions-Zone. Wir werden wahrscheinlich am 28. September einen detaillierten Report … weiter lesen »» 
Blog #52 | 379 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 07. September 2015
 zum Eintragerstellt am 07.09.2015 - 10:30 von Admin [Kategorie: Infos]
#51
Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse der letzten Tage: Mit der Huffington-Post hat wieder ein Mainstream-Medium über die Kalte Fusion geschrieben. Autoren sind der pensionierte Wissenschaftler David H. Baily vom Berkeley National Laboratorium der Universität von Kalifornien und der Mathematik-Professor von der Universität Newcastle, Australien, Jonathan M. Borwein. Sie berichten in aller Ausführlichkeit über die Vorgänge um die Erfindung von Fleischmann und Pons im Jahre 1989 und die vielen Einzelinitiativen, die seit dieser Zeit LENR zu einer wachsenden Erfolgsstory machen. Sie nennen ihren Artikel deshalb auch „Cold Fusion Heats up“; sinngemäß übersetzt „die kalte Fusion kommt in die heiße Phase“. Im Grunde bringt der Artikel nichts als eine gute Zusammenfassung der gegenwärtigen Situation. Das Wichtige ist nur: Die Huffington-Post hat es gebracht! Hier der komplette Link zu dem Artikel: Die nächsten zwei Monate sind „vollgepackt“ mit … weiter lesen »» 
Blog #51 | 386 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 27. August 2015
 zum Eintragerstellt am 27.08.2015 - 12:21 von Admin [Kategorie: Patente]
#50
Nach der Patenterteilung für den Rossi-Reaktor durch das US-Patentamt gab es viele Kommentare in den Fach-Foren. Alle Kommentatoren waren überrascht, das es dann doch so schnell ging. Ein Kommentator schreibt, vor einiger Zeit sei die Patentanmeldung in den USA noch definitiv zurückgewiesen worden, weil es "die kalte Fusion" nicht gebe. Nun hat Rossi das Gerät erneut, allerdings nicht als "LENR-Vorrichtung" sondern schlicht als Vorrichtung zum Erhitzen von Flüssigkeiten angemeldet, mit Erfolg. Einige Autoren erklären auch, warum Rossi sich mit seiner Arbeit derart "verstecken" mußte: Die Entdeckung und Entschlüsselung seiner Rezeptur des sog. Wafers hätte alle seine Vorarbeit zunichte gemacht, denn die Vorrichtung wäre ohne große Probleme replizierbar gewesen. Nun ist der Weg für die Vermarktung frei, weitere Patentanmeldungen in anderen Ländern laufen. Aber diejenige in den USA ist die mit Abstand wichtigste. Einen Kommentar will ich hervorheben, weil er auf nette A … weiter lesen »» 
Blog #50 | 382 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 26. August 2015
 zum Eintragerstellt am 26.08.2015 - 14:34 von Admin [Kategorie: Technik]
#49
Unter diesem Link finden Sie in Kurzform eine Beschreibung der Funktionsweise des Rossi-Reaktors (in englischer Sprache): http://ecat.com Hier meine Übersetzung des Textes in's Deutsche: "In aller Kürze: Der Ecat produziert Energie im Wege des sog. „Rossi-Effekts“, welcher ein neu entdeckter LENR-Prozeß ist, an dem Lithium und Hydrogen beteiligt sind. An diesem Prozeß hält die Leonardo-Corporation die Patentrechte. Dieser Prozess entwickelt Überschuß-Energie. (Anm. er produziert also mehr Energie als ihm von außen zugeführt wird). Die Masse-Energie des Rest-Produktes, Helium, ist weniger als die ursprüngliche Energie-Masse aus Lithium und Hydrogen, sie entwickelt am Ende die Heiz-Energie als Teil des Rossi-Effektes. Die derzeitige Konstruktion des Reaktors ist ein kleiner Zylinder mit einer Länge von 20 cm und einem Durchmesser von 5 cm. (Dies sind die Ausmaße des inneren Reaktor-Kerns). Die Füllung, Lithium Aluminium Hydride und als Katalysator ein sehr … weiter lesen »» 
Blog #49 | 371 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 25. August 2015
 zum Eintragerstellt am 25.08.2015 - 13:31 von Admin [Kategorie: Patente]
#48
Der heutige Tag wird in die Energie-Geschichte eingehen und in die Geschichte ganz allgemein. Denn ab heute werden Energie- und Umweltprobleme Schritt für Schritt ein Ende finden. Der Grund: Die US-Patentbehörde hat dem sog. Rossi-Reaktor das Patent erteilt. Damit hat sich das Genie und der Durchhaltewillen des Chemikers Andrea Rossi bezahlt gemacht. Schon vor Jahren hatte er sein kleines Gerät in erlauchtem Kreise präsentiert und Erdölkonzerne damit veranlaßt, sich in aller Stille von Ihren Ölfeldern zu trennen. Sie wußten: Mit dieser Erfindung ist jede andere Art der Energieerzeugung nicht mehr wettbewerbsfähig. Ich hatte das im Detail dokumentiert. Danach hatte dann vor rund zwei Jahren ein Experten-Team den Rossi-Reaktor einen Monat lang in Lugano ununterbrochen getestet: Das Gerät in der Größe eines zusammengefalteten Regenschirms hat in dieser Zeit ein Megawatt Energie erzeugt. Der Brennstoffverbrauch: Nahe Null. (Ein paar Gramm Nickelpulver). Umweltbelastung: Null … weiter lesen »» 
Blog #48 | 401 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 20. August 2015
 zum Eintragerstellt am 20.08.2015 - 13:22 von Admin [Kategorie: Infos]
#47
Hier ist ein Dokument der Universität Illinois. Es berichtet über Fortschritte bei der Entwicklung eines Energieerzeugers auf LENR-Basis für die Weltraumfahrt. Der in dem Dokument beschriebene Prozess spricht eindeutig von LENR, die erzielten Energie-Überschüsse seien durch herkömmliche chemische Prozesse nicht erklärbar. Warum ist LENR für die Raumfahrt so interessant: Wenn man heute ein "Raumschiff" beschleunigt, ist der Akt der Beschleunigung abgeschlossen, wenn der mitgeführte Treibstoff verbraucht ist. Wird aber die Energie "an Bord" erzeugt, ist eine ständige Beschleunigung möglich, d. h. die möglichen Reichweiten für die Raumfahrt werden dramatisch erweitert. Eine Fahrt zu Mars "mit Rückfahrtschein" käme in greifbare Nähe. Eine neu gegründete Firma mit Namen "LENUCO" wird sich um die Vermarktung der Erfindung "auf der Erde" kümmern. Es sollen kleinere Energieerzeuger im Kilowatt-Bereich hergestellt und vermarktet werden. Die Ausarbeitung ist besonder … weiter lesen »» 
Blog #47 | 387 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 16. August 2015
 zum Eintragerstellt am 16.08.2015 - 12:11 von Admin [Kategorie: Infos]
#46
Jean-Francois Geneste, Forschungschef der Airbus-Gruppe, hat soeben bekannt gegeben, dass Airbus eine wichtige Erfindung auf dem Gebiet der Energie-Erzeugung bekannt geben will. Es handelt sich um eine Erfindung speziell auf dem Gebiet der Low Energy Nuclear Reaction (LENR), früher auch „kalte Fusion“ genannt. Es ist der theoretische Beweis für LENR, der von Airbus präsentiert werden soll, und zwar im Rahmen eines Workshops, der vom 15-16 Oktober 2015 bei Airbus in Toulouse stattfinden soll. http://newenergytreasure.com Damit bekommt LENR nochmals (nachdem Airbus ja schon ein Patent angemeldet hatte) einen enormen „Anerkennungs-Schub“. Die schwedische Agentur „Sifferkoll“, die weltweit die Ströme von Rohstoffen und Kapital analysiert, erläutert nochmals umfassend und mit einer großen Datenmenge hinterlegt, weshalb bald das Ende der fossilen Energie kommt. Seit Andrea Rossi im Jahre 2011 den funktionieren E-Cat vor erlauchter Runde präsentiert hat, trennte si … weiter lesen »» 
Blog #46 | 335 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 09. August 2015
 zum Eintragerstellt am 09.08.2015 - 14:02 von Admin [Kategorie: Patente]
#45
Der chinesische Nuclear Wissenschaftler Prof. Lin Xidan hat seine Patentanmeldung zur "kalten Fusion" veröffentlicht. Er lehrt an der Shenyang University of Technology. Die Patentanmeldung wurde am 29. April d. J. eingereicht. Sollte das Patent erteilt werden, wäre es das erste LENR-Patent in China. Hier der Link: http://www.lenr-forum.com Das Bild das sie hier sehen, stammt von einem ganz anderen Projekt in China: Es ist das Drohnen-Bild einer Fabrik, die sämtlichen Abfall, von Bio- bis Autoreifen, in syntetisches Öl und Kohle verwandelt. Das Verfahren wurde von dem Armenier Artashes G. Harutyunyan erfunden. Dieses Verfahren erinnert ganz stark an die damaligen Versuche von Andrea Rossi in Italien, die er dort aber entnervt aufgeben mußte. Die Chinesen "fackeln nicht lange", wenn sie erkannt haben, was neuartige Technologien zu leisten im Stande sind. Deswegen ist es nicht unwahrscheinlich, das auch der E-Cat von dort aus in naher Zukunft auf den Markt kommt. Ein Brie … weiter lesen »» 
Blog #45 | 408 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 06. August 2015
 zum Eintragerstellt am 06.08.2015 - 13:57 von Admin [Kategorie: Rossi]
#44
Andrea Rossi hat einige Fragen beantwortet, wie die Entscheidungen hinsichtlich der Markteinführung des E-Cat laufen. Er hatte ja für die nächste Zukunft eine massive Markteinführung angekündigt, und zwar über die Leonardo-Corporation, deren Eigentümer Rossi ist. So stellte sich auch die Frage, welche Rolle Industrial-Heat spielt. Franc Acland stellte Rossi einige gezielte Fragen, um etwas mehr Klarheit über die „Rollenverteilung“ zu erhalten. (Hier meine Übersetzung) Den Original-Text finden sie hier: http://www.e-catworld.com Frage 1. Lieber Dr. Rossi, um Konfusionen zu vermeiden: Wer ist der Eigentümer des geistigen Eigentums in Bezug auf den E-Cat und den sogenannten „Rossi-Effekt“? Antwort Andrea Rossi: Die Leonardo Corporation Frage 2: Wer entscheidet über die globale industrielle und kommerzielle Strategie für den E-Cat? Antwort Rossi: Der Aufsichtsrat der Leonardo-Corporation, in Kooperation mit den Lizenznehmern auf der Basis ihrer speziellen … weiter lesen »» 
Blog #44 | 394 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 19. Juli 2015
 zum Eintragerstellt am 19.07.2015 - 12:49 von Admin [Kategorie: Rossi]
#43
Die Leonardo-Corporation, ein Unternehmern von Andrea Rossi, geht offensichtlich mit kleineren Dampferzeugern an den Markt. Diese Entwicklung läuft anscheinend unabhängig von Rossi´s Tätigkeit bei Industrial Heat. Dabei wird der Dampferzeuger von der Leonardo-Corp. betrieben und bleibt auch dessen Eigentum. Die Anlagen werden direkt beim Kunden oder in der Nähe der Kundeneinrichtung installiert. Der gelieferte Dampf hat eine Temperatur von 100 bis 120 Grad. Hier die Detail-Information: http://www.e-catworld.com … weiter lesen »» 
Blog #43 | 255 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  nchste Seite Archiv


Coldreaction - saubere und billige Energie

Weblog mit 1162 Beitrgen

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design