10.07.2020 - 16:07

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

  Userlogin Userlogin

 

 

 

  Text Suche Text Suche

 

 


  Newsletter abonieren Newsletter

 

 


  Was ist los auf dieser Welt ? Was ist los auf dieser Welt ?

Was ist los auf dieser Welt ?


Teile diese Seite mit Deinen Freunden

RSS-Feed  Share on Facebook  Share on Twitter  Share on LinkedIn  Share on Google+

Weblog LENR-Blog [Infos] [643 Einträge]

Blog-Sitemap
 Das Zentrum meines LENR-Blogs ist dieser Abschnitt hier. Er enthült immer die neuesten Meldungen und geht im Archiv zurück bis zum Jahre 2014.


Was sich in den letzten Jahrzehnten in der Informationstechnologie getan hat, steht uns in der Energiewirtschaft unmittelbar bevor. Auch diese Entwicklung wird sich über Jahrzehnte erstrecken, stellt aber alles auf den Kopf, was wir bisher über Energie zu wissen glauben. Energie wird dezentral, wird unvorstellbar billig, schädigt nicht mehr die Umwelt und verbraucht praktisch keine Rohstoffe mehr. Die technische Seite von LENR ist für Laien leider schwer zu verstehen. Deshalb habe ich ein Extra-Kapitel "Kalte Fusion - Was ist das?" in das Hauptmenü eingefügt. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Bei der Kernspaltung entsteht Radioaktivität, bei LENR nicht! Und ausserdem: Die Gewinnung von Hitze mittels LENR ist vielfach repliziert, "peer-reviewed" (von anerkannten Wissenschaftlern und anerkannten wissenschaftlichen Institutionen bestätigt) vielfach patentiert, auch von der EU-Kommission in den Jahren 2012 und 2017 bestätigt. Am 7.3.18 ist Airbus ein europäisches LENR-Patent erteilt worden. Eine Meldung, Weihnachten 2019, hat dann alles verändert: Die höchste wissenschaftliche Instanz der Physik, die APS (American Physical Society) hat die kalte Fusion (oder LENR) als wissenschaftlich fundiert anerkannt. Details finden Sie hier in diesem Kapitel, in den Updates ab 25.12.2019.

Dazu noch ein ganz wichtiger Hinweis: Viele Leser meinen - und das ersehe ich aus Mails - dass mit dem täglichen Update in diesem Kapitel so etwas wie "der letzte Stand" vermittelt würde. Es ist aber so, dass es sich hier zwar immer um neue Meldungen auf dem Gebiet LENR handelt, aber ein Gesamtbild ergibt sich erst, wenn man zum einen zumindest die "Einleitung zu den neuen Energieformen" komplett gelesen hat und auch möglichst viele der vergangenen Updates in diesem LENR-Blog hier. Die Updates sind in den Kategorien Patente, Rossi, Infos, Technik, News & Presse eingeteilt und auswählbar. In der Blog-Sitemap sind noch einmal alle Einträge nach Kategorien gelistet.

Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  nchste Seite Archiv


Update: Mi, 17. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 17.01.2018 - 14:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#363
Einige Neuigkeitung zur Konfiguration der einzelnen E-Cat QX-Module zu größeren Einheiten. Ob es am Ende exakt so kommt ist nicht klar, aber es ist interessant die Entwicklung zu verfolgen. Quelle: http://www.rossilivecat.com/ Mittlerweile wissen wir, dass 100 QX-Module an einer Regelelektronik "hängen". Ein Leser fragt: Darf ich fragen welche Leistung (Power Rating) der Prototy des E-Cat QX haben wird? Antwort: Es werden 100 Module sein, mit einer Leistung von 4 kW. Das ist aber noch nicht entschieden, es hängt von vielen Faktoren ab. Daraus ergibt sich, das jedes einzelne QX Modul eine Leistung von 40 Watt erbringen kann. Ein anderer Leser fragt: Wird eine 1-MW-Anlage, bestehend aus 4 kW Einheiten, vorgestellt werden, wenn Sie in den Markt gehen? Rossi: Möglicherweise. Anmerkung: Eine solche 1-MW-Anlage würde demnach aus 250 4-kW Einheiten bestehen. Die Größe der Anlage hängt wesentlich von der Art der Wärmetauscher ab. Zur Erinnerung: Die Größ … weiter lesen »» 
Blog #363 | 280 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 15. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 15.01.2018 - 20:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#362
Zunächst eine Ergänzung zum Update von vorgestern. Die japanische Forschergruppe kam zu folgender allgemeiner Einschätzung: Sinngemäße, etwas gekürzte Übersetzung: "Nach dem was wir wissen, sind wir in der Lage darauf zu schließen, dass Nickel-basierte, multimetall-nanokomposit Muster unter bestimmten Umständen in der Lage sind, Heizenergie von mehr als 200°C zu erzeugen. Dies ist ermutigend hinsichtlich industrieller Anwendungen sowohl für thermische als auch elektrische Nutzung." Wie wir wissen, ist Rossi mit seiner Leonardo-Corporation entschieden weiter. In diesem Jahr geht es um die Industrialisierung. Diese Industrialisierung soll man nicht unterschätzen und nicht überschätzen. Ich denke "Industrialisierung" heißt im ersten Schritt die Einrichtung von einer oder mehreren Fertigungslinienen mit Robotern. Das kann man eine Industrialisierung nennen, aber im Grunde ist es eine Einrichtung für die eine kleine Werkshalle ausreicht. Richtig interessant wir … weiter lesen »» 
Blog #362 | 282 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 13. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 13.01.2018 - 12:29 von Admin [Kategorie: Infos]
#361
Zur Erinnerung: Japan unterhält seit einigen Jahren eine Koordinierungsbehörde für LENR-Aktivitäten. (Die "NEDO") Dort werden die Forschungsergebnisse aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammengeführt. Gleich zu Anfang waren Mitsubishi und Toyota dabei, ebenso wie die Tohoku-Universität. Mitsubishi hat einen Forschungsschwerpunkt bei LENR-Transmutationen, mit dem besonderen Augenmerk auf die Transmutation von radioaktiven in nicht-radioaktive Stoffe. Dabei geht es um die mögliche Entgiftung von Fukushima. (Gleiches geschieht in der Ukraine/Rußland mit dem Blick auf Tschernobyl). Nissan ist erst etwas später in den Kreis der LENR-Forscher eingetreten (so sieht es jedenfalls von hier aus), ist aber gleich kraftvoll gestartet. Ziel einer ersten LENR-Anwendung ist, die Heizung des meistverkauften Elektrofahrzeugs der Welt, des Nissan-Leaf, durch eine LENR-Heizung zu ersetzen, damit die Reichweite im Winter größer wird. Der vorliegende Bericht, der einen Statusbericht an die … weiter lesen »» 
Blog #361 | 178 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 08. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 08.01.2018 - 17:51 von Admin [Kategorie: Infos]
#360
Am 28. und 30.10.17 hatte ich ausführlich über Dampfmotoren berichtet. Dampfmotoren arbeiten wie Dampfmaschinen ganz simpel mit Heißdampf, ähnlich wie alte Lokomotiven. Dampfmotoren wurden parallel zu Verbrennungsmotoren entwickelt und könnten, wenn man wollte, alltagstauglich sein. Weil man den Dampf aber ja irgendwie erzeugen muß, machte das bisher keinen Sinn. Mit LENR, namentlich dem E-Cat, könnte sich das völlig ändern. Ob und wann solch ein Dampfmotor mit LENR-Dampferzeuger für den Straßenverkehr zugelassen würde, steht in den Sternen. Für den industriellen Bereich hat Rossi ja bereits die Zertifierung. Ein Leser fragt sich nun, ob diese auch für Dampflokomotiven gelten könnte: Er fragt: Denken Sie, dass das industrielle Zertifikat auch für Dampflokomotiven gelten könnte? In diesem Fall würden mit dem E-Cat sofort öko-modernisierte alte Dampflokomotiven überall auf der Welt möglich sein. Antwort Rossi: Ich kann das nicht beantworten, aber theoretisc … weiter lesen »» 
Blog #360 | 222 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 07. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 07.01.2018 - 08:39 von Admin [Kategorie: Infos]
#359
Rossi wird in seinem Blog von seinen Lesern "gelöchert", die gerne Einzelheiten über die Industrialisierung wissen möchten. Nebenbei gesagt: Es spricht einiges dafür, dass Rossi als erster mit einer LENR-Technologie am Markt ist, aber sicher ist das nicht. Genauso kann es sein, dass Randall Mills ihn mit seiner SunCell noch überholt oder das Leif Holmlid plötzlich an den Markt geht oder andere. Auf dem Wege sind genug. Aber Rossi ist der kommunikativste und wir nehmen seine Ausführungen gerne an. Hier stellt der Herausgeber von Ecat-World, Frank Acland, einige Fragen und Rossi antwortet: Übersetzung: (Wie immer teilweise sinngemäß, ggf. gekürzt) Ich versuche etwas genauer zu verstehen, wie Ihre Pläne für die Kommerzialisierung des E-Cat sind. Wird die Präsentation des ersten E-Cat Produktes zu der Zeit sein, wenn das Produkt in den Markt geht? - Rossi: Ja Wo wird die Präsentation stattfinden? Rossi: USA und Schweden Wird die Präsentation stattfinden wenn … weiter lesen »» 
Blog #359 | 204 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 03. Januar 2018
 zum Eintragerstellt am 03.01.2018 - 04:51 von Admin [Kategorie: Infos]
#358
Je mehr sich die Mainstream-Physik mit dem Gedanken anfreundet, dass an LENR offensichtlich "etwas dran" ist, desto mehr steigt auch die Bereitschaft, sich mit den verschiedenen Erscheinungsformen des LENR-Phänomens zu beschäftigen. Ein Leser (Dieter Preschel) schreibt dazu bei e-catworld: http://e-catworld.com/2018/01/03/unexpected-plasma-behavior-dieter-preschel/ Ich übersetze, wie immer, teilweise sinngemäß und auszugsweise: "Unerwartetes Plasma-Verhalten". Ich habe Andrea Rossi's Demonstration des Ecat QX gesehen, aber ich war nicht von seinen Messungen beeindruckt, insbesondere von denen mit dem Oszilloskop. Ich bin Computer-Speizialist und habe von 1963 bis 1996 bei IBM gearbeitet und bin vertraut mit dem Umgang. Rossi hat nicht sehr viel enthüllt. Im Grunde verbarg er eine Menge wichtiger Dinge. ​Aber es gab einen Hinweis darauf, was dort vorging. Alle paar Sekunden gab es einen Blitz in dem Reaktor. Viele andere Teilnehmer haben das auch gesehen und die allgem … weiter lesen »» 
Blog #358 | 211 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 31. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 31.12.2017 - 08:12 von Admin [Kategorie: Infos]
#357
Weil ich weiß, dass nicht viele Leser in den Updates dieser Seite weit zurückgehen, wiederhole ich heute ein Update vom 30.3.17 des heute vergehenden Jahres. Er gibt einen schönen Überblick über die LENR-Situation, obwohl die allerneuesten Entwicklungen naturgemäß nicht enthalten sind: Hier ein Artikel aus EdgyLABS von William McKinney. ("Edgy" ist übrigens in diesem Zusammenhang als "an der Spitze eines Trends" zu verstehen). Ich übersetze diesen Artikel, wie immer, teilweise sinngemäß, ggf. etwas gekürzt. "Warum spricht niemand über LENR/Kalte Fusion? Martin Fleischmann und Stanley Pons, die Sündenböcke für das Mißlingen der Kalten Fusion und zukünftigen Wohltäter unendlicher Energie Was ist aus dem Versprechen der Kalten Fusion geworden und seiner unendlichen, sauberen Energie? Das hört sich doch an, als wäre das etwas was wir alle wollen, aber vielleicht gibt es ja keine Ergebnisse. Aber: Es gibt sie und, stellen Sie sich vor, wir brauc … weiter lesen »» 
Blog #357 | 266 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 29. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 29.12.2017 - 12:12 von Admin [Kategorie: Infos]
#356
Es ist immer wieder erfreulich, in dem chinesischen LENR-Blog http://www.lenr.com.cn Meldungen zur LENR-Szene in China zu finden. Die Übersetzung, wenn man sie überhaupt so nennen darf, gehen natürlich nur mit einem Translator. Bei dem beschriebenen Experiment geht es um einen E-Cat-ähnlichen Reaktor: Der Bericht stammt von der chinesischen Atom-Akademie, (?) das Experiment wurde von Zhang Xian (?) durchgeführt. Der Reaktor besteht aus einem Nickelrohr von 210 mm Länge und hat einen Innendurchmesser von 4 mm und einen Außendurchmesser von 6 mm. Das offene Ende des Tubus ist mit Aluminiumoxidfaserbaumwolle versiegelt. Das mit Brennstoff gefüllte Nickelrohr wurde dann in einen Korundbehälter (8 mm Innendurchmesser, 500 mm Länge) eingeführt. Die Reaktorfüllung besteht aus 2 Gramm schwammartigem Raney-Nickel und 0,2 Gramm Lithiumaluminiumhydrid. Die Heizung besteht aus einer Siliciumcarbidröhre (wohl mit Heizdrähten versehen). Diese Vorrichtung ist auf d … weiter lesen »» 
Blog #356 | 271 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 27. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 27.12.2017 - 12:12 von Admin [Kategorie: Infos]
#355
Hier eine Kalkulation über die Energiedichte des E-Cat QX. Sie stammt aus einer Mail im Rossi-Blog und wurde von Frank Acland http://e-catworld.com/2017/12/23/the-power-density-of-the-e-cat-qx/ weiter bearbeitet und kommentiert. Vielleicht erinnern Sie sich, noch vor wenigen Monaten war zu lesen, der QX habe eine Länge von 30 mm und einen Durchmesser von 1 mm. Mit Wärmetauscher sollte in etwa die Größe eines Kugelschreibers haben. Auf der Demonstration in Stockholm wurde die Größe des QX mit einem Kubikzentimeter angegeben, inklusive Wärmetauscher. Rossi kommentierte, die nochmalige Verkleinerung sei das Ergebnis weiterer Entwicklungsarbeiten. Das brachte einen Leser zu folgender Kalkulation: (Teilw. sinngem. übersetzt, ggf. gekürzt) "Ich verstehe, das der E-Cat-Reaktor (jetzt) einen Durchmesser von 0,08 cm und eine Länge von 0,6 cm hat. Daraus ergibt sich ein Volumen von 0,042 x Pi x 0,6 cm3, das ergibt 0.003 Kubikzentimeter. Die gemessene Energie in Stockholm wur … weiter lesen »» 
Blog #355 | 259 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 19. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 19.12.2017 - 08:06 von Admin [Kategorie: Infos]
#354
Obwohl das Jahr noch nicht ganz zuende ist, ein bißchen Statistik. Was die Aufteilung nach Ländern angeht, ist es theoretisch möglich, dass Proxy-Server ein Rolle spielen, die Länderzugehörigkeit also nur vorgetäuscht ist. Im Einzelfall mag das sein, im Großteil der Fälle aber wohl nicht, weil die gezeigten Städte in der Statistik entsprechend den Zeitzonen auftauchen. Also ist die internationale Aufteilung wahrscheinlich weitgehend richtig, was erstaunlich ist, denn der Blog ist ja deutschsprachig. Hier nun die Entwicklung meines Blogs über die Jahre: Jetzt die Entwicklung 2017 nach Monaten: (Stand 19.12.17) Nun die Auswertung des letzten kompletten Monats, dem November 2017, zunächst nach Ländern: (Auszug) Falls die Zahlen schlecht zu lesen sind: Deutschland 14616, USA 4436, Österreich 1822, Schweiz 1298, Frankreich 619, Ukraine 405, Rußland 305, China 289. (Anmerkung: Die Besucherzahlen innerhalb eines Monats sind teilwese kumuliert, d. h. zum … weiter lesen »» 
Blog #354 | 190 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 14. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 14.12.2017 - 10:06 von Admin [Kategorie: Infos]
#353
Kürzlich gab es den Webcast zwischen der Energy 2.0 Society und Andrea Rossi. Die Tonqualität war leider schlecht und so bin ich froh auf http://e-catworld.com eine Zusammenfassung von Rossi's Aussagen zur bevorstehenden Industrialisierung des E-CatQX gefunden zu haben: (Teilweise sinngemäß übersetzt, bitte beachten: Der Text ist aus einzelnen Gesprächspassagen zusammengesetzt) "Nun nach der Demonstration in Stockholm gehen wir den nächsten Schritt. Der nächste Schritt wird die Demonstration des Produkts sein. (Anm. die Version des QX, die in die Serienfertigung geht). Wir werden versuchen, und ich denke wir können die Massenproduktion erreichen, zumindest für die industriellen Anwendungen innerhalb des Jahres 2018. In diesem Moment arbeiten wir hart daran, die Fabrik und die Fertigungslinien zu errichten. Und was ist in der Zukunft? Die Zukunft ist in Gottes Hand, aber wir hoffen, das die Technologie sich exponentiell entwickeln wird um der Gesellschaft ihr volles Poten … weiter lesen »» 
Blog #353 | 274 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 10. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 10.12.2017 - 14:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#352
Inzwischen gibt es ein Youtube-Video über das "Webcast" der Energy 2.0 Society vom gestrigen Tage mit Andrea Rossi als Gast. Leider ist die Tonqualität extrem schlecht und hinzu kommt noch der starke italienische Akzent von Andrea Rossi. Deshalb kann ich auch leider keine Zusammenfassung des Inhalts anbieten. Wer es sich trotzdem ansehen möchte, hier ist es: Ein Leser auf der Webseite kommentiert: Übersetzung: "Ich werde mir das zum zweiten mal anhören. Ich habe mich gefreut in dem Video (1:00.45) von Rossi ganz klar zu hören, dass er in Stockholm eine Finanzierung erhalten hat. Dies ist nur ein kleines Detail, aber es ist wichtig zwischen den Zeilen zu lesen, dass er für den nächsten Schritt Geld benötigt: Für die Industrialisierung und die Markteinführung." Ein anderer Leser schreibt: "Vielen Dank an das Energy 2.0-Team und an Andrea Rossi für dieses sehr interessante Webcast. Es gibt dort einige interessante Einblicke in seine Perspektive zur … weiter lesen »» 
Blog #352 | 252 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 08. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 08.12.2017 - 07:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#351
​Bei http://e-catworld.com wurde der folgende Artikel veröffentlicht. Es handelt sich um einen Brief an den Herausgeber der Delco Times in Delco County. Das ist an sich nicht sehr aufregend, aber der Schreiber, ein gewisser Adrian Ashfield, hat eine schöne Zusammenfassung der Rossi-Geschichte geschrieben, die ich hier (teilweise sinngemäß, ggf. etwas gekürzt) übersetze: ​​Die kalte Fusion, nun Low Energy Nuclear Reactions (LENR) genannt, hat am schwarzen Freitag, dem 24. Nov. 2017 einen großen Schritt nach vorne gemacht, als Andrea Rossi die dritte Generation seines E-Cat QX (Energie-Katalisator) an der "Royal Society of Engineering Science" in Stockholm vor 70 Professoren, Wissenschaftlern und Wirtschaftsvertretern vorführte. ​Dieser kleine Reaktor, ungefähr 1 cm lang, mit einem Durchmesser von 0,6 cm, zeigte die Produktion von 20 Watt Hitze bei einem vernachlässigbaren Input an Energie. Man kann sagen, dass er rund 500 mal soviel Hitze produzierte, wie i … weiter lesen »» 
Blog #351 | 272 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 07. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 07.12.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#350
Von der Webseite https://twitter.com/The_New_Fire/status/937396133516767232/photo/1 habe ich die nachstehende Grafik: ​ ​Die genaue Herkunft der Karte ist leider nicht ersichtlich, es fehlen auch Kommentare. Das LENR in China ein großes Thema ist, habe ich verschiedentlich berichtet. … weiter lesen »» 
Blog #350 | 221 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 03. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 03.12.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#349
Weil die Eindrücke von Rossi's Präsentation in Stockholm noch so frisch sind, hier zwei weitere "Briefwechsel" aus seinem Blog http://rossilivecat.com/ Übersetzung: Gratulation für die tolle Demo, die sie über Ihre Erfindung veranstaltet haben. Die Welt ist nicht mehr dieselbe. Ich habe auf diesen Moment jahrelang gewartet und nun, seit es geschehen ist, erschien es mir unmöglich, dass alles weitergeht wie bisher. Ich hatte große Medienaufmerksamkeit erwartet, auch international. Erwähnung auf den ersten Seiten der Zeitungen, TV-Nachrichten und dergleichen. Aber nichts! Wieso? Wir müssen geduldig sein, Andrea, die Welt versteht die Bedeutung dieser Veranstaltung nicht. Waren da nicht Reporter aus dem Bereich der Wissenschaft in Stockholm? Eine andere technische Frage. Sie hatten gesagt, dass der QX nur mit etwa 30% seiner Leistung betrieben wurde, dabei wurde ein COP von 500 festgestellt. Heißt das, dass der COP 1500 beträgt, wenn der QX mit voller Leistung läuft … weiter lesen »» 
Blog #349 | 184 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 01. Dezember 2017
 zum Eintragerstellt am 01.12.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#348
Der Autor macht auf der Webseite darauf aufmerksam, dass der anwesende Sachverständige bei der Veranstaltung in Stockholm, William S. Hurley, ein Vertreter der Kraftwerks- und Raffineriebranche ist. Zu dieser Firma gehört er: Andeavor ist in San Antonio, Texas ansässig. 2013 hatte man einen Umsatz von 37 Mrd. $, bei weltweit 13000 Beschäftigten. Andeavor ist ein unanbhängiges Raffinerieunternehmen, mit zehn Ölraffinerien und 3000 Tankstellen. Das Rossi auch im Blickfeld dieses Industriezweiges ist, deutete sich schon früher an. Das hängt damit zusammen, dass Raffinerien zwar ein energiereiches Produkt verarbeiten, aber selbst einen hohen Energieverbrauch haben, speziell auch in Form von Hitze. Der Einsatz von E-Cats könnte diese Kosten entscheidend senken und Andeavor damit einen Vorsprung vor der Konkurrenz verschaffen. Ainsworth ist der Ansicht, dass die Erhöhung des COP von 80 auf 500 den Druck entscheidend erhöht hat, die Inplementation von LENR zu stütz … weiter lesen »» 
Blog #348 | 296 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 30. November 2017
 zum Eintragerstellt am 30.11.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#347
Die Einträge im sog. Rossi-Blog http://rossilivecat.com/ sind im Moment besonders interessant, weil Sie die Situation nach der Präsentation in Stockholm widerspiegeln. Eintragungen geschehen durch "Follower" von Rossi und ihm selbst. Die Einträge haben also keinerlei Beweiswert im technisch-wissenschaftlichen Sinne. Mit Blick auf die in der Vergangenheit veröffentlichten Gutachten, insbesondere den Lugano-Test, LuganoReportSubmit.pdf der erteilten Patente und der erfolgreichen Replikationen spricht allerdings sehr viel dafür, dass auch das in Stockholm präsentierte Ergebnis den Tatsachen entspricht. So sehen das auch wohl seine Follower, hier eine Auswahl von zwei Briefwechseln: Übersetzung: Dr. Rossi, Sie haben geschrieben "...von nun an werde ich mich auf die Industrialisierung konzentrieren. Möglicherweise haben wir heute eine wichtige Vereinbarung dazu getroffen....". Gibt es da Neuigkeiten, die Sie vielleicht mit uns teilen können? Antwort Rossi: Einige Tage nach … weiter lesen »» 
Blog #347 | 194 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 29. November 2017
 zum Eintragerstellt am 29.11.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#346
Die Energy 2.0 Society hat sich der Verbreitung des Wissens über LENR verschrieben. Ihr Präsident - Gary Scott schreibt: "Ich bin Elektro-Ingenieur und habe seit 33 Jahren mit Windenergie, Solarenergie und elektrischen Geräten zu tun. Seit 2011 haben mich die Berichte über Rossi's E-Cat davon überzeugt, dass Nickel-Hydrogen Systeme der nächste Schritt einer Energie-Evolution für die Menschen sind. Ich habe geholfen "Energy 2.0" als Ausbildungsgesellschaft zu gründen, um damit bei der Umsetzung dieser Veränderung zu helfen." Am Samstag, den 9. Dezember wird es ein "Webcast" mit Andrea Rossi als Gast geben. Es geht um die Diskussion der Ergebnisse von Stockholm und auch andere Aspekte seiner Arbeit. Die Veröffentlichung auf Youtube startet um 11.00 Uhr US Central Time. Der Link wird noch bekanntgegeben. Themenvorschläge können an folgende Adresse gesandt werden: admin@energy2point0.org Das Video wird aufgezeichnet und ist auch später abrufbar. Ich we … weiter lesen »» 
Blog #346 | 329 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 28. November 2017
 zum Eintragerstellt am 28.11.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#345
Ein "Briefwechsel" aus dem Rossi-Blog. Ob diese Mail echt ist läßt sich natürlich nicht mit Gewissheit sagen, aber wenn man die Stimmung aus der Präsentation eingefangen hat und auch anschließende Kommentare, spricht doch einiges für die Echtheit: Übersetzung: Ich bin technischer Vorstand eines wichtigen Unternehmens aus der Luftfahrtbranche. Ich verfolge Ihre Publikationen und Tests seit der Veranstaltung in Bologna vom Januar 2011 und ich denke der Test am IVA in Stockholm war Ihr Meisterstück. Die Messungen haben uns alle zufriedengestellt und es ist für mich klar, dass Sie ein technisches Wunder vollbracht haben. Ich lese in manchen Blogs viele Kommentare von Amateuren, die über dieses oder jenes schreiben, ohne die Materie zu kennen. Aber ich kann Ihnen versichern, dass unsere Experten, mit denen ich gesprochen habe, extrem beeindruckt sind, sogar schockiert, über dass was sie in dem Video gesehen und von Sekunde zu Sekunde beobachtet haben. Wir können Ihnen mit … weiter lesen »» 
Blog #345 | 279 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 26. November 2017
 zum Eintragerstellt am 26.11.2017 - 10:00 von Admin [Kategorie: Infos]
#344
Die gute Nachricht zuerst: Ich konnte die gesamte 3-stündige Präsentation downloaden und habe sie jetzt auf dem eigenen Rechner, in bester Qualität. Die weniger gute Nachricht: Weitere Präsentationen dieser Art soll es, entgegen anderen Ankündigungen, nicht geben. Der nächste öffentliche Auftritt sei der Start (Launch) des Produkts. Ein weiteres Detail: Der E-cat QX ist noch einmal geschrumpft: Früher wurde der Durchmesser mit einem Millimeter und die Länge mit 20 mm angegeben. Die neuen Maße sind: 0,08 mm x 0,6 mm. Rossi hat diese Maße nochmals bestätigt, einschließlich der Tatsache, dass die Füllung ein Jahr lang Energie liefern könne. Die angegebene Größe von einem Kubikzentimeter bezog sich auf den Rauminhalt des Wärmetauschers. Nun komme ich, in Ergänzung meines letzten Updates, noch einmal zu einer Einschätzung der Lage. Zunächst einmal eine Einschätzung der Glaubwürdigkeit. Die Präsentation war weder für eine Bestätigung der Technologie ge … weiter lesen »» 
Blog #344 | 240 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 24. November 2017
 zum Eintragerstellt am 24.11.2017 - 16:45 von Admin [Kategorie: Infos]
#343
Die Veranstaltung ist vorüber und hat mit vier Stunden rund doppelt so lange gedauert wie geplant. Aus Teilnehmerkreisen war zu hören, der gemessene COP (Coeffizient of Perfermance = Verhältnis der eingesetzten zu erzielten Energie) liege bei 300. Das wäre ein absoluter Spitzenwert. Näheres kann man erst nach dem offiziellen Video (hoffentlich mit Untertiteln) und anderen Kommentaren sagen. … weiter lesen »» 
Blog #343 | 247 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 22. November 2017
 zum Eintragerstellt am 22.11.2017 - 10:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#342
Vor ziemlich genau einem Monat hatte ich angekündigt, dass Professor Peter Hagelstein vom MIT (Massachusetts Institute of Technology) einen Vortrag mit dem Titel: "Kalte Fusion - Real, aber ist sie fertig?" halten würde. Diesen Vortrag hat er Mitte November gehalten und es gibt ein fast zweistündiges Video darüber. Sie können es sich hier ansehen, aber es ist lang und teilweise ist die akustische Qualität nicht besonders gut. Das MIT ist ja diejenige Universität, die bei der Entdeckung der kalten Fusion (besser LENR) keine besonders rühmliche Rolle gespielt hat. Darüber hatte ich im Kapitel Das MIT und der Tod von Eugene Mallove ausführlich geschrieben. Seither wurde der Begriff "Kalte Fusion" vermieden, weil der Vorgang wegen der fehlenden Neutronenstrahlung keine Kernfusion im klassischen Sinne sein konnte. Deshalb ist es umso bemerkenswerter, dass Professor Hagelstein die Kalte Fusion schon in der Überschrift "real" nennt. In seiner Präsentation benennt er … weiter lesen »» 
Blog #342 | 195 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 21. November 2017
 zum Eintragerstellt am 21.11.2017 - 10:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#341
Der 24'ste und die Demonstration des QX rücken näher. Eine gute Gelegenheit nochmal auf folgendes hinzuweisen: Die verschiedenen e-Cat Geräte sind durch Gutachten, Patente und vor allen Dingen Replikationen in ihrer Wirkungsweise bestätigt. Für den Verbraucher, gerade für den Endverbraucher, sind sie bis jetzt aber "virtuell". Und das wird auch noch eine Weile so bleiben. Mit einer ersten für jedermann sichtbaren Anwendung rechne ich auch nicht unbedingt mit einen E-Cat, sondern mit einem ähnlichen Gerät von Nissan oder "Brilliant Light Power". Nissan möchte erklärterweise die Heizung im meistverkauften Elektroauto der Welt, dem Leaf, durch eine LENR-Heizung ersetzen, um die Reichweite im Winter zu vergrößern. Es geht also bei Nissan wie auch bei Rossi im ersten Schritt um die Nutzung von Hitze. Wie weit Nissan bei der Erlangung einer Zertifizierung für solch ein Gerät ist, ist nicht bekannt. Wie auf der Webseite https://ecat.com/ecat-products/ecat-energy von Rossi e … weiter lesen »» 
Blog #341 | 167 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 20. November 2017
 zum Eintragerstellt am 20.11.2017 - 10:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#340
Ein Leser hat mich auf ein sehr beeindruckendes, kurzes Video aus Rußland aufmerksam gemacht: Ihr Browser unterstützt das Objekt nicht! Es zeigt, wie eine Reaktorfüllung (hier in Tablettenform) zunächst angeheizt wird und dann kurz in einem "selbsterhaltenden Modus" verbleibt. In einem kurzen Folgevideo ist zu sehen, wie der Reaktor "durchbrennt". … weiter lesen »» 
Blog #340 | 279 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 17. November 2017
 zum Eintragerstellt am 17.11.2017 - 12:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#339
Am 5.Okt.17 hatte ich bereits über die Organisation „Synthestech“ berichtet. https://synthestech.com/#about Das Unternehmen zeigt sich mittlerweile in modernem Gewand: (Screenshot) Die Firma hat einen Sitz in der Schweiz, arbeitet aber hauptsächlich in Rußland. Weil sich Synthestech in erster Linie mit Transmutationen beschäftigt, sammle ich die Informationen dazu im Kapitel Die Transmutation von Elementen. Das Unternehmen hat im letzten Jahr mächtig an Fahrt aufgenommen und ich werde in den nächsten Tagen darüber berichten. Nun bin ich aber auf einen Aufsatz von Synthestech gestoßen, der sich mit der Coulomb-barriere befasst. Das Überwinden der Coulomb-Barriere ist ja für LENR von entscheidender Bedeutung, ob es sich nun um die Erzeugung von Energie handelt oder ausschließlich um Transmutationen. Vorangestellt ist dem Aufsatz „Die Coulomb-Barriere und die Kalte Transmutation“ ein Zitat des Physiologen Claude Bernard (1813-1878): „Wenn wir … weiter lesen »» 
Blog #339 | 308 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 14. November 2017
 zum Eintragerstellt am 14.11.2017 - 10:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#338
Sie schweizerische Gewerbezeitung gibt es zum einen in Deutsch: und zum anderen in Französisch: Was Kernfusion angeht, ist diese Zeitschrift etwas ganz Besonderes, denn sie berichtet in ihren deutschsprachigen Ausgabe etwa zur gleichen Zeit über die sog. "heiße" Fusion und in ihrer französisch-sprachigen Ausgabe über LENR (auch manchmal "kalte" Fusion genannt). Zunächst hier der deutsche Artikel: https://www.gewerbezeitung.ch und dann der französische: https://www.gewerbezeitung.ch/fr/nouvelles-archives/climat-sulfureux-sur-la-fusion-froide/ Sicherlich ist es Zufall, dass beide Artikel ungefähr zur gleichen Zeit erschienen sind. Aber es zeigt doch eines: Die von der "Schulphysik" fovorisierte "Heiße Fusion" hat keine Mühe die Öffentlichkeit zu erreichen, obwohl sie gleichermaßen teuer wie erfolglos ist. LENR dagegen ist billig und erfolgreich, aber paßt weiten Teilen der Wissenschaft und der Wirtschaft nicht in den Kram. Deswegen ist diese Ar … weiter lesen »» 
Blog #338 | 377 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 01. November 2017
 zum Eintragerstellt am 01.11.2017 - 12:18 von Admin [Kategorie: Infos]
#337
Ein bißchen Statistik - hier ist ein Überblick über die Entwicklung meines Blogs in diesem Jahr: Seit ich im Mai praktisch alle wichtigen Medien in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeschrieben habe, sowie auch alle wichtigen Umweltverbände, hat sich die Zahl meiner Leser massiv erhöht. Öffentlich geäußert hat sich bisher allerdings niemand. Ergänzung: Die geographische Herkunft der Besucher vom gestrigen (2.11.17) zeigte sich wie folgt (Auszug): … weiter lesen »» 
Blog #337 | 245 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 27. Oktober 2017
 zum Eintragerstellt am 27.10.2017 - 11:14 von Admin [Kategorie: Infos]
#336
Eine dekorative Überschrift, zu der das Übersetzungsprogramm leider nur "Logo" sagt, der weitere Text ist allerdings auf Englisch und der Untertitel lautet: "Die Revolution ist nah: Die Kernfusion wird Realität". Quelle: https://newizv.ru Ich übersetze, teilweise sinngemäß, einige Passagen aus dem Artikel. "Wenn das geschieht, folgt eine weltweite Energierevolution, einschließlich sozialer und politischer Auswirkungen. Eine unglaublich optimistische Voraussage für die nahe Zukunft macht das Portal "Gute Neuigkeiten für Russland". Aber dies gilt nicht nur für unser Land, sondern auch für den Rest der Welt. Revolutionen gibt es sozio-politisch wie auch wissenschaftlich-technisch. Die Energierevolution ist wissenschaftlich und technologisch begründet." Der Artikel beleuchtet dann die verschiedenen Energiearten, kommt auf die Gefahren der Kernspaltung zu sprechen. Obwohl man der neuen Kernspaltungstechnik vertraue, möchte man doch nicht in deren Nachb … weiter lesen »» 
Blog #336 | 206 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 24. Oktober 2017
 zum Eintragerstellt am 24.10.2017 - 11:14 von Admin [Kategorie: Infos]
#335
Ich übersetze hier sinngemäß und gekürzt eine Mail des E-Cat-Replikators der sich selbst den Namen "me356" gegeben hat. Quelle: https://www.lenr-forum.com Er bezieht sich auf die Analyse der Asche einer seiner Reaktoren. Er schreibt unter anderem: "Die Analyse bestätigt genau das, was schon früher gesagt war, es werden im Flux Protonen freigesetzt und jedes Element in der Nähe kann Transmutationen unterzogen werden. Die meisten Transmutationen starten vom Element Kohlenstoff. Diese Transmutationen konzentrieren sich auf bestimmte Areale. Dort erhalten wir Elemente aus dem Periodensystem bis hin zu Übergangsmetallen und sogar mit höherer Anzahl von Protonen. Dies alles kann sich bei normaler Raumluft abspielen, bei Raumtemperatur wenn die Füllung stark angeregt wurde. Wir erhalten auch Elemente mit einer niedrigeren Protonenzahl als zu Beginn. Teilweise waren die Elemente nicht stabil. Was heißt das? Es ist im Wege von LENR möglich, innerhalb von Minuten jegliches … weiter lesen »» 
Blog #335 | 309 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 06. Oktober 2017
 zum Eintragerstellt am 06.10.2017 - 10:10 von Admin [Kategorie: Infos]
#334
Ergänzung zum gestrigen Update: In dem folgenden Artikel geht es nochmals um die Konferenz in Sotchi. Auf meiner Seite über Transmutationen von Elementen hatte ich ausführlich über die entsprechenden Bemühungen in Japan, der Ukraine und Rußland berichtet. Veröffentlichungen aus russischen Quellen beklagen mehrfach das Desinteresse westlicher Wissenschaftler und Medien an den russischen Forschungsergebnissen. Nach einer Präsentation in der Schweiz hatte man sich wohl mehr Aufmerksamkeit erhofft. Die offensive Berichterstattung über die Konferenz in Sotchi soll das Interesse wohl noch einmal beflügeln. Das Online-Journal "Medium" schreibt ebenfalls über die LENR-Konferenz in Sotchi: https://medium.com Ich übersetze den Artikel, teilweise sinngemäß, ggf. gekürzt: Der Untertitel lautet: Perspektiven von LENR in der Welt-Ökonomie: Wie kann man Krebs besiegen und die Umwelt retten? Niedrigenergetische Nuklearreaktion (LENR) ist eine Transformation (Transmutation … weiter lesen »» 
Blog #334 | 219 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 06. Oktober 2017
 zum Eintragerstellt am 06.10.2017 - 10:10 von Admin [Kategorie: Infos]
#333
Vorankündigung: Am 19.10.17 um 19 Uhr ist das LENR-Folgeseminar in unserem Fehnmuseum. Der erste Teil vermittelte allgemeine Informationen über LENR: Presseberichte, Patente, Gutachten usw. Der zweite Teil soll mehr in die technischen Einzelheiten gehen, wobei ein "Abtauchen in die Welt der Atome" unvermeidlich, aber auch interessant ist. Das Fehnmuseum ist an der Leerer Landstraße 59 in 26629 Großefehn, der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die LENR-Offensive aus Rußland geht weiter: Rußland verfährt nach dem Standpunkt: Wenn Ihr nicht über uns berichtet, dann tun wir es eben selbst. Eine vergleichbare Einstellung hatte ja schon zur Gründung von "Russia Today" geführt. Hier handelt es sich nun wohl um eine ähnliche Offensive, fokussiert auf die Forschungsergebnisse von LENR. Im folgenden Aufsatz von werden die Forschungsergebnisse von LENR in Rußland von der "Wiege bis in moderne Zeiten" dargestellt. Für die westlichen Medien beginnt di … weiter lesen »» 
Blog #333 | 234 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 05. Oktober 2017
 zum Eintragerstellt am 05.10.2017 - 10:10 von Admin [Kategorie: Infos]
#332
Synthestech ist ein russisches Forschungszentrum, das Informationen Journalisten, Bloggern usw. zur Verfügung stellt. Der o. g. Artikel wurde auch bei aufgegriffen. Ich übersetze den Text, auszugsweise und teilweise sinngemäß: "Sochi, Rußland, 4. Okt. 2017, /PRNewswire/ -- Solche Art von Konferenzen werden jährlich abgehalten und gehören zu den bekanntesten und respektiertesten wissenschaftlichen Konferenzen zum Thema Low-Energy-Nuclear-Reaction weltweit. Diese Konferenz war die vierundzwanzigste in einer Reihe und hatte eine weite internationale Teilnehmerschaft. Redner aus Rußland und anderen Ländern einschließlich Belgien, Abkhanasien und Kasachstan nahmen an der Konferenz teil. LENR ist eine Transformation (Transmutation) bestimmter chemischer Elemente in andere. Der Vorsitzende des Organisationskommitees, Yuri Bahutov betonte, dass die Konferenz von großer Bedeutung für das moderne Rußland und die weltweite Wissenschaft sei. Durch die intensive und ertrag … weiter lesen »» 
Blog #332 | 186 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 02. Oktober 2017
 zum Eintragerstellt am 02.10.2017 - 10:07 von Admin [Kategorie: Infos]
#331
Die 21te internationale Konferenz für (mit Wasserstoff) angereicherte Materie findet in Fort Collins (Colorado) statt. Zum ersten Mal gibt es einen ''Untertitel'', dass diese Veranstaltung auch "Internationale Konferenz für Kalte Fusion" genannt wird. Ich übersetze, teilweise sinngemäß, einige Auszüge aus der Einladung, welche Sie unter https://www.iccf21.com/ finden können: Das Ziel der ICCF-21 ist, eine sehr kosteneffektive Konferenz zu organisieren. Ort: Colorado State University (CSU) in Fort Collins, nördlich von Denver, Colorado. Vom internationalen Flughafen erreicht man die Universität mit einem Shuttle-Service innerhalb einer Stunde. Unterkünfte stehen sowohl in der Universität selbst als auch in Hotels in unmittelbarer Umgebung ausreichend zur Verfügung. Das gilt auch für die Verpflegung, zum einen in der Uni selbst und in zahlreichen Restaurants. Die Hauptveranstaltungen finden im "Ballroom" des Lory Student Center statt. Von dort aus kann man auc … weiter lesen »» 
Blog #331 | 291 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 01. Oktober 2017
 zum Eintragerstellt am 01.10.2017 - 10:07 von Admin [Kategorie: Infos]
#330
Den folgenden Aufsatz habe ich unter http://tweetedtimes.com/v/12126 gefunden. Er stammt bereits aus dem Jahre 2012, ist aber wohl erst in diesem Jahr im Netz verfügbar gewesen. Interessant ist dabei, dass er von der High-Tec Firma National Instruments veröffentlicht wurde. Der Text stammt von Dr. Duncan, Vizekanzler für Forschung an der Universität von Missouri. Er schreibt über den anomalen Hitzeeffekt und das Mysterium der Kalten Fusion. Mittlerweile sind die Forschungen wesentlich weiter, aber der Text ist dennoch interessant. Ich übersetze, wie immer, teilweise sinngemäß und ggf. gekürzt: "Seit 1926 gab es über 200 Beobachtungen intensiver Hitzeerscheinungen in Palladium, wenn es übermäßig mit Deuterium beladen wurde. Sehr sorgfältige Arbeiten an zwei Laboratorien, namentlich dem Marine-Forschungslabor in den Vereinigten Staaten und bei der ENEA, dem nationalen Energie-Laboratorium von Italien und in vielen anderen Laboren überall auf der Welt, zeigen … weiter lesen »» 
Blog #330 | 271 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 25. September 2017
 zum Eintragerstellt am 25.09.2017 - 08:40 von Admin [Kategorie: Infos]
#329
Kavitation ist die Bildung und Auflösung von dampfgefüllten Hohlräumen. Die oben gezeigte Überschrift stellt die Frage, ob Energiesysteme nach dem Kavitationssystem eine neue Form von LENR angestoßen hätten. Der Autor eines Artikels dazu berichtet auf der Webseite https://www.mail-archive.com von erstaunlichen Erfolgen bei der Energieerzeugung mit diesem System. Ich übersetze einige Auszüge zum Teil sinngemäß: "Ich habe seit einigen Monaten mit der Firma Cavitation Energy Systems http://cavitationenergysystems.com/ zusammengearbeitet. Sie haben einen effizienten Dampferzeuger entwickelt, der auf Kavitation beruht. Es scheint, dass dieser Dampferzeuger fünfmal soviel Dampf produziert, wie an elektrischer Energie aufgewandt wird um ihn zu erzeugen. Ich habe mich im Detail mit ihren Angaben beschäftigt und es scheint tatsächlich so zu funktionieren, wie sie behaupten. Der Mechanismus funktioniert wie folgt: Sie benutzen einen Diesel-Einspritzpumpe um gepulstes Was … weiter lesen »» 
Blog #329 | 256 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 18. September 2017
 zum Eintragerstellt am 18.09.2017 - 08:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#328
Am 18.8.17 hatte ich über einen kleinen Fusionsreaktor aus Chile berichtet. Eigentlich dürfte es so etwas nicht geben, denn (die seit Jahrzehnten erfolglosen) Fusionsreaktoren kennen wir nur als Großtechnologie. Wie soll es auch anders funktionieren: Die Fusion von Wasserstoff zu Helium geht nach bisherigem wissenschaftlichen Verständnis nur bei 100 Millionen Grad und mehr. Die erzeugten Plasmen werden deshalb mit Magneten auf große Distanz zu anderen Materialien gehalten, weil jegliche Annäherung sofort zu einem Abkühlen des Plasmas führen würde. So war deshalb auch vor einigen Jahren das Gelächter unter Physikern noch groß, als die Firma Lockheed-Martin behauptete, in wenigen Jahren einen Fusionsreaktor in Containergröße bauen zu wollen, der z. B. auch Flugzeuge antreiben könne. Der am 18.8. gezeigte Reaktor war nun nochmals wesentlich kleiner, als der von Lockheed-Martin angekündigte Reaktor. Dazu paßt jetzt die heutige Meldung, die ich diesem U … weiter lesen »» 
Blog #328 | 323 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 15. September 2017
 zum Eintragerstellt am 15.09.2017 - 09:11 von Admin [Kategorie: Infos]
#327
Interessanter Mail-Austausch zwischen Gerard McEk und Andrea Rossi: Übersetzung: Lieber Andrea, danke für die Antwort auf meinen vorherigen Kommentar, obwohl er nicht ordentlich abgeschlossen war, Entschuldigung. Erlaube mir meine Frage noch etwas zu erweitern, und zwar hinsichtlich der Kunden die Dich kontaktiert haben, um mit Hilfe des E-cat QX Elektrizität zu generieren. Du hattest Dich positiv dazu geäußert. Ist es wahrscheinlich, dass innerhalb der nächsten 10 Jahre eine E-cat QX-Station Hitze für ein Kraftwerk (Anm. zur Erzeugung von Elektrizität) erzeugen wird? Danke. Herzliche Grüße Gerard. Antwort Rossi: Das wird sehr viel früher geschehen. … weiter lesen »» 
Blog #327 | 263 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 11. September 2017
 zum Eintragerstellt am 11.09.2017 - 09:14 von Admin [Kategorie: Infos]
#326
China arbeitet an einem Zeitplan für den Produktionsstop von Benzin- und Diesel-Fahrzeugen. http://www.scmp.com Ich übersetze aus diesem Artikel, teilweise sinngemäß, einige Passagen: Der Vizeminister für Industrie und Informationstechnologie, Xin Guobin, sagte, man überlege in die Fußstapfen einiger europäischer Länder zu treten, wie die Niederlande und Norwegen und die Produktion traditioneller Verbrennungsmotoren zu stoppen. Es gehte darum, jetzt einen entsprechenden Zeitplan aufzustellen. Die nationale Entwicklungs- und Reformkommission hat angekündigt, keine weiteren Fahrzeugprojekte zu genehmigen, die auf fossilen Energien beruhen. Man plant, die Karbonemissionen bis 2030 um 60 bis 65 % zu senken. Chinesische Autokäufer haben bisher 53 % aller weltweit produzierten Elektrofahrzeuge erworben. Alleine für das nächste Jahr liegt der Bedarf in Chine ebenfalls bei rund 750 000 Elektrofahrzeugen. … weiter lesen »» 
Blog #326 | 237 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 10. September 2017
 zum Eintragerstellt am 10.09.2017 - 10:14 von Admin [Kategorie: Infos]
#325
Nachtrag zum Update vom Vortage: Hier ist nun der Link zu der gesamten Präsentation von Lewis Larsen: https://de.slideshare.net/lewisglarsen Ich hatte schon häufiger über den bevorstehenden Börsengang der staatlichen Ölgesellschaft von Saudi-Arabien, 'Aramco' berichtet. Es soll der größte Börsengang aller Zeiten werden. Es soll das Kunststück gelingen, Öl zu verkaufen, das noch im Boden liegt und von dem man nicht weiß, ob und in welcher Menge es gefördert werden wird. Der saudische Ölminister Scheich Ahmed Zaki Yamani sagte in einem Interview im Jahre 2000: "Die Steinzeit kam nicht zu einem Ende weil es an Steinen mangelte und das Ölzeitalter wird nicht enden, weil es nicht genug Öl gibt". Recht hat der Mann. Jetzt kann man im Blog von Lattice-Energy lesen, dass es Bestrebungen gibt, den Rohstoff Öl in einen LENR-Kraftstoff umzuwandeln, der nicht nur tausendfach ergiebiger sondern auch sauber sein soll. Ich hüte mich, dass in irgendeiner Weise mit süffisanten … weiter lesen »» 
Blog #325 | 243 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 09. September 2017
 zum Eintragerstellt am 09.09.2017 - 10:14 von Admin [Kategorie: Infos]
#324
Erinnern Sie sich noch an Three Mile Island? Viele vielleicht nicht aber nicht Tschernobyl oder Fukushima sind allein die großen Kernkraft-Katastrophen, sondern auch Three Mile Island. Zur Erinnerung: Triebfeder für die Nutzung der Kernspaltung war, wie oft bei neuartiger Technik, das Militär, sowohl in den USA wie in Rußland. Die ersten Kernreaktoren wurden in die sog. "Atom-U-Boote" eingebaut und in den USA auch in Flugzeugträger. Solch ein Flugzeugträger braucht nur alle 15 bis 20 Jahre neue Brennstäbe und ist bis zu 50 km/h schnell. Kühlwasser drum herum gibt es reichlich und im Falle eines atomaren Zwischenfalls ist man weit weg von der Zivilisation. Was lag näher, als solch einen idealen Schiffsantrieb, trotz aller Risiken, einfach an Land zu setzen und damit Strom zu erzeugen. Angeblich völlig ungefährlich, aber vorsichtshalber hat man das Werk doch lieber auf eine Insel im Fluß gesetzt. Block zwei des Kraftwerks wurde 1978 in Betrieb genommen. Schon 1979 … weiter lesen »» 
Blog #324 | 182 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  nchste Seite Archiv


Coldreaction - saubere und billige Energie

Weblog mit 643 Beitrgen

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design