10.07.2020 - 13:49

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

  Userlogin Userlogin

 

 

 

  Text Suche Text Suche

 

 


  Newsletter abonieren Newsletter

 

 


  Was ist los auf dieser Welt ? Was ist los auf dieser Welt ?

Was ist los auf dieser Welt ?


Teile diese Seite mit Deinen Freunden

RSS-Feed  Share on Facebook  Share on Twitter  Share on LinkedIn  Share on Google+

Weblog LENR-Blog [Infos] [643 Einträge]

Blog-Sitemap
 Das Zentrum meines LENR-Blogs ist dieser Abschnitt hier. Er enthült immer die neuesten Meldungen und geht im Archiv zurück bis zum Jahre 2014.


Was sich in den letzten Jahrzehnten in der Informationstechnologie getan hat, steht uns in der Energiewirtschaft unmittelbar bevor. Auch diese Entwicklung wird sich über Jahrzehnte erstrecken, stellt aber alles auf den Kopf, was wir bisher über Energie zu wissen glauben. Energie wird dezentral, wird unvorstellbar billig, schädigt nicht mehr die Umwelt und verbraucht praktisch keine Rohstoffe mehr. Die technische Seite von LENR ist für Laien leider schwer zu verstehen. Deshalb habe ich ein Extra-Kapitel "Kalte Fusion - Was ist das?" in das Hauptmenü eingefügt. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Bei der Kernspaltung entsteht Radioaktivität, bei LENR nicht! Und ausserdem: Die Gewinnung von Hitze mittels LENR ist vielfach repliziert, "peer-reviewed" (von anerkannten Wissenschaftlern und anerkannten wissenschaftlichen Institutionen bestätigt) vielfach patentiert, auch von der EU-Kommission in den Jahren 2012 und 2017 bestätigt. Am 7.3.18 ist Airbus ein europäisches LENR-Patent erteilt worden. Eine Meldung, Weihnachten 2019, hat dann alles verändert: Die höchste wissenschaftliche Instanz der Physik, die APS (American Physical Society) hat die kalte Fusion (oder LENR) als wissenschaftlich fundiert anerkannt. Details finden Sie hier in diesem Kapitel, in den Updates ab 25.12.2019.

Dazu noch ein ganz wichtiger Hinweis: Viele Leser meinen - und das ersehe ich aus Mails - dass mit dem täglichen Update in diesem Kapitel so etwas wie "der letzte Stand" vermittelt würde. Es ist aber so, dass es sich hier zwar immer um neue Meldungen auf dem Gebiet LENR handelt, aber ein Gesamtbild ergibt sich erst, wenn man zum einen zumindest die "Einleitung zu den neuen Energieformen" komplett gelesen hat und auch möglichst viele der vergangenen Updates in diesem LENR-Blog hier. Die Updates sind in den Kategorien Patente, Rossi, Infos, Technik, News & Presse eingeteilt und auswählbar. In der Blog-Sitemap sind noch einmal alle Einträge nach Kategorien gelistet.

Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  nchste Seite Archiv


Update: Fr, 08. September 2017
 zum Eintragerstellt am 08.09.2017 - 10:14 von Admin [Kategorie: Infos]
#323
Unter dem folgenden Link http://journals.jps.jp/doi/10.7566/JPSJ.86.074201 berichtet das Journal der japanischen physikalischen Gesellschaft mit folgener Überschrift: "Nukleare Fusion durch Gittereinschließung". Ich übersetze einige Auszüge sinngemäß: "Es gibt riesige Fortschritte bei der Erforschung möglicher Fusionsprozesse in Metallen. Diese Fortschritte könnten darauf hindeuten, dass diese sich in lokalen Clustern mit hoher Energiedichte in Festkörpern abspielen." … weiter lesen »» 
Blog #323 | 220 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 06. September 2017
 zum Eintragerstellt am 06.09.2017 - 10:14 von Admin [Kategorie: Infos]
#322
Ein schöner Beitrag aus http://e-catworld.com/2017/09/05/why-greed-is-good-for-e-cat-dissemination-chapman/ Der Verfasser beschäftigt sich in aller Offenheit mit der offensichtlichen "Gier", die Rossi an den Tag legt. Seinem Trieb, alles alleine machen zu wollen und auch jeden Cent alleine zu verdienen. Chapman schreibt: "Ich hoffe, Rossi verliert nie seine Gier! Ein weiser Mann sagte, 'Gier ist gut!' Gier hilft, die Welt voranzubringen. Gier ist der große Motivator. Gier holt die Menschen von der Couch und treibt sie zur Produktivität. Gier kreiert eine bessere Welt. Ich hoffe, Rossi träumt davon, einen QX in jedes Haus zu bringen, in jedes Fahrzeug und 100 in jedes Gewerbe und das er dabei für jedes einzelne Teil 5 $ erhält. Ich hoffe er träumt davon reicher zu werden als Trump. Reicher als Gates und reicher als Bezos. Warum? Weil, wenn er dieses Ziel erreicht, am Ende in jedem Haushalt ein QX sein wird, in jedem Fahrzeug und 100 in jedem Gewerbe." Kommentar … weiter lesen »» 
Blog #322 | 269 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 04. September 2017
 zum Eintragerstellt am 04.09.2017 - 11:14 von Admin [Kategorie: Infos]
#321
Das Seminar am 21.09.17 rückt näher: Mittlerweile sind über 100 Power-Point Charts fertig. Das Konzept ist, LENR aus den verschiedensten Blickwinkeln zu zeigen: Nach einem ersten Probelauf ist klar, dass keine Aufzeichnung in Youtube erscheinen wird, weil es durch die räumlichen Verhältnisse keine geeignete Kameraposition gibt. Wie bereits gesagt, führe ich diese Präsentation auch gerne an anderen Orten durch. … weiter lesen »» 
Blog #321 | 256 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 03. September 2017
 zum Eintragerstellt am 03.09.2017 - 11:14 von Admin [Kategorie: Infos]
#320
Eine ganz umfangreiche Ausarbeitung der NASA zum Einsatz von LENR für Flugzeugantriebe. Ich nehme an, dass die Ausarbeitung aus 2015 stammt. Bei dem von der NASA freigegebenen PDF-Dokument läuft das Datum jeweils mit, d. h. es wird immer die aktuelle Zeit angezeigt. Hier ist das Dokument: NASA 20150000549.pdf Es geht in der Ausarbeitung darum, wie man LENR in der Luftfahrt einsetzen kann. Hier eine Zusammenfassung des ersten Absatzes: (Wie immer teilweise sinngemäß übersetzt, ggf. gekürzt) "Dieses Papier gibt in verschiedener Hinsicht einen Überblick über die Möglichkeiten, die LENR für den Antrieb von Fluggeräten bietet. LENR ist eine Form der nuklearen Energie, die rund 4000 mal mehr Energie erzeugt, als dies mit chemischen Mitteln möglich ist. LENR hat keine schädlichen Emissionen. Die globale Abhängigkeit der Luftfahrt von Rohöl kann durch die Anwendung von LENR in dramatischer Weise beendet werden. LENR wirkt sich auf die Leistungsfähigkeit der Luftf … weiter lesen »» 
Blog #320 | 191 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 02. September 2017
 zum Eintragerstellt am 02.09.2017 - 12:14 von Admin [Kategorie: Infos]
#319
Ich bringe gerne Beispiele dafür, dass LENR im universitären Alltag angekommen ist. Hier ist wieder eines, diesmal von der Universität Illinois: Dort ist LENR als eine der Innovationen identifiziert: Das gesamte Dokument ist hier zu sehen. … weiter lesen »» 
Blog #319 | 300 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 31. August 2017
 zum Eintragerstellt am 31.08.2017 - 09:24 von Admin [Kategorie: Infos]
#318
Wenn Bäcker über panierte Schnitzel reden. Kennen Sie den schönen Choral von Franz Schubert (aus der "Deutschen Messe") ....wohin soll ich mich wenden? So jedenfalls müssen sich Menschen fühlen, die sich über die kalte Fusion informieren wollen. Was tun sie, sie schauen zunächst einmal in Wikipedia und finden dort (z. B. unter dem Stichwort Andrea Rossi) die Antwort, dass zur Kernfusion die Coulomb-Barriere überwunden werden muß und ein Forscher wird mit den Worten zitiert: "Was Herr Rossi macht, gehört in die Kategorie Scharlatanerie". Hier äußern sich Wissenschaftler aus dem Bereich Plasmaphysik. Nur, wo haben sie bei Rossi-Reaktoren (falls sie jemals einen gesehen haben sollten) ein Plasma gefunden? Es geht hier nicht um Plasmaphysik! Es gibt in Deutschland nur wenige Forscher, sie sich mit LENR beschäftigen, aber es gibt sie: Es gibt Forscher bei Airbus, es gibt die Purratio AG und noch ein Startup in den neuen Bundesländern. Aber die werden nicht gefragt. Ich … weiter lesen »» 
Blog #318 | 331 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 28. August 2017
 zum Eintragerstellt am 28.08.2017 - 09:57 von Admin [Kategorie: Infos]
#317
Zwei interessante Einträge im Rossi-Blog. http://rossilivecat.com/ Hier schreibt zunächste in Leser: "Lieber Dr. Rossi, danke für Ihre Arbeit. Manche beklagen sich über die Zeit, die Sie für die Industrialisierung des Ecat benötigen. Dabei vergessen sie, dass die heiße Fusion ihre Forschungs- und Entwicklungsarbeiten seit fünfzig Jahren mit (Anm.:staatlicher) Mammut-Finanzierung betreiben, ohne jemals die Ergebnisse zu erreichen die Sie errreicht haben und die überall auf der Welt repliziert wurden. Bei den alternativen Energien ist niemand ohne öffentliche Förderung konkurrenzfähig. Das muß ja einmal gesagt werden." Dann ein Eintrag von Rossi selbst, auf eine entsprechende Leser-Frage: "Ich denke, dass der E-Cat die Phase der Industrialisierung erreichen wird, sonst würde ich mein Leben nicht dieser Forschungs- und Entwicklungsarbeit widmen. Was die Zertifizierung angeht: Wir erhielten sie für industrielle Anlagen, während es bei den Geräten für den … weiter lesen »» 
Blog #317 | 282 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 26. August 2017
 zum Eintragerstellt am 26.08.2017 - 09:45 von Admin [Kategorie: Infos]
#316
Am 19.4.17 hatte ich darüber berichtet, dass Mats Lewan ein ausführliches Skype-Interview mit Andrea Rossi hatte. Mats Lewan ist eine der zentralen Figuren bei der Verbreitung der E-Cat-Technologie. Soweit ich weiß, ist er mit einer italienischen Frau verheiratet und damit gibt es eine engere Verbindung zu diesem Land. Hierdurch mag er auch schon früh von den Aktivitäten des Andrea Rossi gehört haben. Er berichtete über seine Treffen mit Rossi schließlich in der Zeitschrift und schrieb das mittlerweile sehr bekannte Buch das zu einem recht stolzen Preis von um die hundert Euro bei Amazon erhältlich ist. Diese Veröffentlichungen sind ein Glücksfall für Schweden. Sie sind die Grundlage für die Forschungsarbeiten an den Universitäten Götborg und Uppsala, an den Kontakten zu Vattenfall und Volvo, der Gründung der Dependance der Leonardo Corporation (die Rossi-Firma) "Hydrofusion" in Schweden. Aus diesen vielen Kontakten ist schließlich auch das sog. … weiter lesen »» 
Blog #316 | 259 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 24. August 2017
 zum Eintragerstellt am 24.08.2017 - 09:40 von Admin [Kategorie: Infos]
#315
Produktion von Überschußenergie bei neuen LENR-Experimenten in Japan. Quelle: http://e-catworld.com Tadahiko Mizuno Tadahiko Mizuno wurde 1945 geboren, ist Nuklear-Chemiker und bekannt für seine Arbeiten an der Kalten Fusion. (Quelle Wikipedia, englisch) Er arbeitete u. a. als Professor an der Hokkaido Universität. 2004 erhielt er die Giuliano Preparata Medaille der "International Society for Condensed Matter Nuclear Science". Die Gewinnung von Überschußenergie in einem Nickel-Hydrogen-System ist sehr sauber und reich bebildert in diesem PDF-Dokument festgehalten: MizunoTpreprintob.pdf Ich übersetze die Zusammenfassung (teilw. sinngemäß) am Anfang des Dokuments: "Beobachtung von Überschußenergie bei aktiviertem Metall und Deuteriumgas. Tadahiko Mizuno, Hydrogen Engineering Application & Development Company, Kita 12 Nishi 4, Kita-ku, Sapporo 001-0012, Japan. Zusammenfassung: Die Berichte über die Generierung von Hitze mittels Kalter Fusion in Nickel-Hydrogen- … weiter lesen »» 
Blog #315 | 266 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 23. August 2017
 zum Eintragerstellt am 23.08.2017 - 11:40 von Admin [Kategorie: Infos]
#314
Das europäische Kernforschungszentrum CERN (in der Schweiz, im Konton Genf) wird von 27 europäischen Ländern getragen. Weil sich die Beiträge nach der Wirtschaftskraft der Mitgliedsländer richten, trägt Deutschland rund ein Viertel dieser Last. Am CERN arbeiten rund 3000 Wissenschaftler und über 10 000 Gastwissenschaftler aus 85 Nationen. Kern der Anlage sind sog. Teilchenbeschleuniger. Der größte ist der Large Hadron Collider (LHC). Er ist mit fast 27 Kilometern Länge der größte Teilchenbeschleuniger der Welt. In den USA sollte ein noch größerer Teilchenbeschleuniger mit einer Tunnellänge von 87 km gebaut werden, nach Streitigkeiten über das Budget wurde das Projekt jedoch gestoppt, nachdem bereits 2 Milliarden Dollar investiert worden waren. Es hätte sich natürlich angeboten, die USA in den Kreis der Gesellschafter des CERN aufzunehmen, aber man konnte sich dazu nicht entschließen, weil man Angst hat von dort dominiert zu werden. Im CERN läßt man Teilchen bei … weiter lesen »» 
Blog #314 | 192 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 16. August 2017
 zum Eintragerstellt am 16.08.2017 - 15:58 von Admin [Kategorie: Infos]
#313
Ein enthusiastisch geschriebene Artikel über die Zukunft von LENR. Er läßt an Deutlichkeit wenig zu wünschen übrig und ist dadurch ein Geschenk an die "LENR-Gemeinde". Das EOE-Journal ist eine Publikation, die seit 1996 monatlich an Colleges, Universitäten, Technische Hochschulen, medizinische Hochschulen, anläßlich von Karriere-Messen, Personalberater, Personalabteilungen und staatliche Arbeitsagenturen verteilt wird. In diesem Monat lautete der Titel: Die Zukunft der nachhaltigen Energie: LENR. Hier der Text, teilweise sinngemäß übersetzt, geringfügig gekürzt: "Um den ständig steigenden Energiebedarf der Welt zu decken, benötigt man idealerweise eine Energiequelle die unerschöpflich ist. Eine Technologie mit dem Namen Low Energy Nuclear Reaction (LENR), manchmal auch "Kalte Fusion" genannt, wird es den Menschen erlauben, selbst Energie herzustellen, zu Kosten die gegen Null gehen. LENR kann die Welt über Nacht verändern. LENR ist ein Typ nuklearer … weiter lesen »» 
Blog #313 | 219 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 14. August 2017
 zum Eintragerstellt am 14.08.2017 - 10:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#312
In aller Stille hat sich bei der Ergründung der Mechanismen zu LENR eine Zusammenarbeit zwischen der Ukraine und den USA entwickelt, und zwar unter der Federführung von Volodymyr Dubinko, vom Institut für Physik und Technologie in Charkow (Ukraine). Die gesamte Ausarbeitung in englischer Sprache ist als PDF-Datei hier zu finden: Quasikrist.pdf Der Ausarbeitung über Quasikristalle ist folgendes voranzuschicken: Der Begriff der Quasikristalle ist in der Ausarbeitung erklärt, nicht aber der Begriff "phasons", in der deutschen Sprache würde man wohl von "Phasonen" sprechen. In Wikipedia (englisch) gibt es dazu eine Erklärung (hier auszugsweise): Das Phason ist mit atomarer Bewegung verbunden. Phasonen haben mit der Neuordnung bzw. Umgruppierung von Atomen zu tun. Als ein Ergebnis dieser Neuordnung verändern Wellen, die die Position des Atoms innerhalb einer Kristallstruktur beschreiben, ihre Phase, daher der Name "Phason". Hier jetzt einige einleitende Sätze des Auf … weiter lesen »» 
Blog #312 | 196 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 06. August 2017
 zum Eintragerstellt am 06.08.2017 - 09:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#311
Hier nun eine Ergänzung zu den beiden letzten Updates. Ein Leser hat mich dankenswerterweise darauf aufmerksam gemacht: Schon 2007 (das ist das sehr kleine rot unterstrichene Datum der Veröffentlichung) hat eine Forschergruppe Wasserstoff mit Hilfe von Aluminium generiert. Ich übersetze, teilweise sinngemäß und etwas gekürzt, aus dem damaligen Beitrag https://phys.org : Ein Ingenieur der Purdue Universität hat eine Methode entwickelt, die eine Aluminium-Legierung nutzt, um daraus Wasserstoff zu generieren. Damit können Brennstoffzellen wie auch Verbrennungsmotoren betrieben werden. Die Technik könnte genutzt werden, um Gasolin zu ersetzen. Die Methode macht es unnötig, Wasserstoff zu transportieren und zu speichern; zwei wesentliche Herausforderungen bei der Entwicklung einer Wasserstoff-Wirtschaft. "Der Wasserstoff wird nach Bedarf generiert, sie produzieren also genau soviel, wie sie im Moment benötigen", sagte Prof. Woodhall, der den Prozeß entdeckte. … weiter lesen »» 
Blog #311 | 278 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 05. August 2017
 zum Eintragerstellt am 05.08.2017 - 12:36 von Admin [Kategorie: Infos]
#310
Zwei Einzelmeldungen: Kommt da zur Meldung aus dem "New Scientist" von gestern nicht noch ein Aufschrei der Mainstream-Physik? Nämlich dergestalt, dass man es da mit Spinnern zu tun hat, mit Junk-Science oder wie auf Wikipedia zur Person Rossi mit "....Scharlatanerie"? Ja, mit Einzelpersonen oder wie man aus den USA hörte "....some European Scientists" kann man so umgehen. Aber bei der US-Army?...da hält man dann doch lieber den Mund und das ist gut so. Denn in die wichtigsten Erfindungen der Vergangenheit ist man "hineingestolpert", ein Wort, das der New Scientist gestern richtigerweise gewählt hat. Meldung aus dem Rossi-Blog zur geplanten Demo des E-Cat QX: Ein Leser fragt: Die Präsentation am 27. Oktober, wird die direkt ins Internet übertragen oder mit Verzögerung? Antwort: Das ist noch nicht entschieden. … weiter lesen »» 
Blog #310 | 266 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 02. August 2017
 zum Eintragerstellt am 02.08.2017 - 11:38 von Admin [Kategorie: Infos]
#309
Ich hatte des öfteren darauf hingewiesen, dass es mehr und mehr Hubschrauber mit Elektroantrieb gibt. Die Reichweite mit Batteriebetrieb ist sehr begrenzt. Ich bin fest davon überzeugt, dass der Batterieantrieb nur eine Vorstufe zum Antrieb mit LENR-Aggregaten ist, die Technik der Hubschrauber soll "fertig" sein, wenn LENR-Antriebe den Markt erreichen. Daimler hält mittlerweile 11 % an der Firma Volokopter. Diese wollen die Erfahrung von Daimler bei der Serienfertigung nutzen. Hier der Link zum Text bei Welt/N24: https://www.welt.de … weiter lesen »» 
Blog #309 | 278 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 01. August 2017
 zum Eintragerstellt am 01.08.2017 - 10:42 von Admin [Kategorie: Infos]
#308
Den sach- und sprachkundigen Leser möchte ich bitten, diese Seite aufzurufen: http://www.magneticmilesllc.com/page.html Tatsächlich scheint es so zu sein, dass diese kleine Firma mit der Tesla-Methode elektrischen Strom im Überfluß produzieren kann. Eine Kommerzialisierung scheint in Reichweite. Dies bestätigen auch erste unabhängige Gutachten. Patente sind weltweit angemeldet. Es gibt eine so große Fülle an Informationen, dass ich zunächst von einer Übersetzung abgesehen habe. … weiter lesen »» 
Blog #308 | 268 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Fr, 28. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 28.07.2017 - 13:48 von Admin [Kategorie: Infos]
#307
Eine sehr interessante Veröffentlichung der George Washington Universität: https://www.ece.seas.gwu.edu/research-highlights Es geht um die langjähre Forschungsarbeit von Prof. David Nagel: Er betreut in der Abteilung zwei Forschungsgruppen: Die eine beschäftigt sich mit Solarenergie, die andere mit LENR. Ich übersetze den Text zu LENR, wie immer teilw. sinngemäß und gekürzt: "Die zweite Gruppe, die von Professor Nagel geleitet wird, befaßt sich mit Forschungen an LENR, und zwar im Labor auf dem Campus in Tompkins Hall. Dieses Forschungsgebiet, das direkt 1989 ins Leben gerufen wurde, wurde zunächst fälschlicherweise 'kalte Fusion' genannt. Diese Tatsache ist bis heute umstritten. Aber tausende von Experimenten seit 1989 haben gezeigt, dass es möglich ist nukleare Energie zu erzeugen, gemessen in Millionen von Elektronenvolt, indem man die chemische Energie nur weniger Elektronenvolt nutzt. Diese riesige Energiedifferenz ermöglicht es, hohe Energiegewi … weiter lesen »» 
Blog #307 | 217 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 26. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 26.07.2017 - 10:50 von Admin [Kategorie: Infos]
#306
Nach der Veröffentlichung des Fotos des E-Cat QX und einigen Kommentaren von Rossi zum Versuchsaufbau hat Donald Anderson eine Zusammenfassung der technischen Details angefertigt. Er nennt Sie "Stromkreisanalyse des E-Cat QX mit Gleichstrom Anregung". Diese Ausarbeitung ist bei http://e-catworld.com erschienen und ich übersetze sie, wie immer, teilweise sinngemäß, ggf. gekürzt. Ich weise an dieser Stelle noch einmal darauf hin, dass ich keine technische Vorbildung habe und sich deshalb Ungenauigkeiten ergeben können. Hier der Text: "Ein Foto hat große Diskussionen ausgelöst, wobei es um die Stromkreis-Theorie von Stromspannungen bei geschlossenen Kreisen ging. Ich glaube, die Konfusion ergibt sich daraus, dass der E-Cat QX ein Energie-produzierendes Gerät ist, sobald es einmal angeregt wurde. Außerdem hat Rossi noch nicht alle Details bekannt gegeben, sondern dies einer Demonstration im Oktober vorbehalten. Man sollte sich die folgenden Statements bezüglich des E-Ca … weiter lesen »» 
Blog #306 | 353 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 19. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 19.07.2017 - 19:41 von Admin [Kategorie: Infos]
#305
Was man wohl sagen kann, und was auch schon von anderer Seite berichtet wird ist, dass Industrial Heat keinerlei Lizenz mehr auf den E-Cat hat. Was auch wichtig ist, dass Rossi keinerlei Betrug nachgewiesen werden konnte. Für Rossi ist der Weg für eine weltweite Vermarktung des E-Cat (und der E-Cat-Varianten) nun frei. Derweil bereitet Mats Lewan die neue Welt-Energie-Konferenz vor, die eigentlich vor gut einem Jahr stattfinden sollte und wegen der IH-Querelen abgesagt werden mußte. Spannende Zeiten. Vom Ergebnis her meine ich sagen zu können, dass der Ausgang des Rechtsstreits für Industrial Heat/Cherokee/Woodford eine Rundum-Pleite ist. Man hat viel Geld in LENR-know-how investiert, Patente gekauft und angemeldet. Aber die mit Abstand beste Technologie, den E-Cat, hat man nicht mehr. Was will man mit der Brillouin-Technologie und einem COP 1,3, wenn die 1-MW-Anlage von Rossi ein Jahr lang nachweislich mit COP 80 gelaufen ist. Wobei der E-Cat-QX noch einen weitaus höheren COP … weiter lesen »» 
Blog #305 | 213 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 19. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 19.07.2017 - 10:45 von Admin [Kategorie: Infos]
#304
Als die letzte Präsentation des E-Cat in Schweden "geplatzt" ist, war einer der Haupt-Leidtragenden Mats Lewan. Mats Lewan war ja derjenige, der Rossi in weiterem Rahmen bekannt gemacht hat. Insofern war Rossi ihm, jedenfalls nach meinem Verständnis, noch etwas schuldig. Diese "moralische Verpflichtung" hat er jetzt eingelöst und Lewan ein umfangreiches Interview gegeben. Hier kann man auch alle wichtigen Dokumente zu dem Gerichtsverfahren einsehen. Am Ende des Beitrags ist jedoch ein wichtiger Vorbehalt gemacht: "Alle Kommentare zu dieser Veröffentlichung müssen von mir genehmigt werden." Daran halte ich mich natürlich. Ich werde mich aber um eine Genehmigung bemühen. Hier ist der Link zum Inerview. … weiter lesen »» 
Blog #304 | 190 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 16. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 16.07.2017 - 12:26 von Admin [Kategorie: Infos]
#303
Verschiedenes: Ich habe Andrea Rossi angeschrieben und ihn gebeten, auch die Urkunde/Urkunden über die Zertifizierung des E-Cat für industrielle Anwendungen offenzulegen. Das gleiche hatte er ja mit den Urkunden für das Patent und das Warenzeichen getan. Ich bin auf seine Anwort gespannt, denn die Veröffentlichung wäre eine willkommene "vertrauensbildende Maßnahme". Durch Zufall habe ich einen Artikel des Manager-Magazins von 2016 gefunden: http://www.manager-magazin.de Der fünfte Teil dieses Berichts lautet "..und dann gibt es noch Signor Rossi..." Leider verwendet der Autor Arvid Kaiser im Zusammenhang mit Rossi Vokabeln wie "Abenteurer" und weist auf die Gefängnisstrafe von Rossi hin. Er räumt aber doch ein, dass sich inzwischen Wissenschaftler melden, die die Experimente erfolgreich nachgestellt haben und das demnach die Technik funktionieren würde. Ich habe Herrn Kaiser angeschrieben und ihm gesagt, dass es hohe Zeit wäre, sich ernsthaft mit dem Thema ausei … weiter lesen »» 
Blog #303 | 277 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 10. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 10.07.2017 - 11:59 von Admin [Kategorie: Infos]
#302
Sein Gesicht tauchte immer wieder auf, wenn es um den E-Cat von Andrea Rossi ging: Fulvio Fabiani. Zumeist irgendwo im Labor "vergraben", wie hier in dem 1-MW- Container oder im Hintergrund mit Andrea Rossi: Jetzt kommt über Sifferkoll die erfreuliche Mitteilung, dass Fabiani zur Universität Uppsala gewechselt ist. Er arbeitet dort in der Abteilung für analytische Chemie. Ein weiteres Zeichen, wie stark die "schwedische LENR-Fraktion" ist. … weiter lesen »» 
Blog #302 | 314 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 08. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 08.07.2017 - 09:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#301
Während bei uns in letzter Zeit nur die Berliner Zeitung (sh. Update vom 31.5.17) über LENR berichtet hat, geschnieht dies andernorts immer wieder und immer häufiger, und zwar vor allen Dingen mit einer positiven Bewertung und Aussicht. Hier ein ganz neuer Artikel: Ich übersetze, wie immer, teilweise sinngemäß und habe diesen langen Artikel auch erheblich gekürzt: "Niedrigenergetische Nuklear-Reaktion: Eine vielversprechende neue Energie-Technologie?" Eine vielversprechende, saubere, endlose und günstige Energie-Technologie, seit Jahren durch einige Wissenschaftler zurückgewiesen, erhält nun zunehmende Aufmerksamkeit. Könnte dies die Antwort auf unsere Klimaprobleme und die Abhängigkeit vom Nahen Osten sein? Es gibt eine Reihe von Gründen, warum die internationale Wissenschaftsgemeinschaft, Regierungen und große Firmen LENR in einem anderen Licht sieht: LENR hat keine CO2 Emissionen, er gibt keine radioaktive Strahlung ab und erzeugt keinen radioaktiven Abf … weiter lesen »» 
Blog #301 | 286 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 04. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 04.07.2017 - 08:38 von Admin [Kategorie: Infos]
#300
Das http://www.journal-of-nuclear-physics.com ist eine Online-Zeitschrift die von Andrea Rossi herausgegeben wird und eine große Sammlung wissenschaftlicher Artikel zur Nuklear-Physik enthält. Der o. a. Link führt direkt zu einem Artikel von Paolo Accomazzi, über den ich leider nicht viel herausgefunden habe, weil es Namensgleichheiten gibt. Den gesamten Artikel gibt es hier: Binuclear Atoms - A model to explain Low Energy Nuclear.pdf Mit dem Titel ist auch schon erklärt um was es geht: Ein Erklärungsmodell für LENR durch (das Vorhandensein) Binuklearer Atome. Ich versuche hier die Zusammenfassung des Artikels nach bestem Wissen und teilw. sinngemäß zu übersetzen: "In diesem Papier zeigen wir, dass Helium-ähnliche Hydrogen-Spektren, wie sie bei Randall L. Mills und Holmlid zu sehen sind, als experimenteller Beweis für das Vorhandensein binuclearer Atome gelten können. Das Hydrogen Binukleare Atom, ein Modell das vor 25 Jahren vorgestellt wurde, ist eine metastab … weiter lesen »» 
Blog #300 | 252 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 02. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 02.07.2017 - 10:48 von Admin [Kategorie: Infos]
#299
Ein paar Einzelmeldungen: Wir beginnen noch einmal mit Sifferkoll. Passend zum Beginn des Prozesses von Rossi gegen Industrial Heat, hat Sifferkoll eine ganze Reihe von Scheinaktivitäten von IH zusammengestellt. Ich übersetze, wie immer, teilweise sinngemäß und gekürzt.: "Die Abläufe folgen immer dem gleichen Muster: IH kauft verseuchtes Land zu einem Spottpreis und entlastet damit die Vorbesitzer von ihren Umweltverpflichtungen. Sodann leiht sich IH Geld von öffentlichen (Steuer-finanzierten) Umweltfonds (oder auch privaten Investoren) und läßt dann dieses Projekt in Konkurs gehen. Das erworbene Land bleibt verseucht und das Geld verschwindet." Sifferkoll kommentiert weiter: "Wie auch immer, wenn ich mir den Prozeßverlauf ansehe, Tom Darden und seine Anwälte sind sehr geschickt, zumal wenn es um Offshore-Strukturen des Unternehmens geht. Wahrscheinlich dreht sich das gesamte Geschäft von IH nur um Gewinn und baut dabei auf die Hoffnungen auf eine saubere Zukunft. Der Fi … weiter lesen »» 
Blog #299 | 298 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 01. Juli 2017
 zum Eintragerstellt am 01.07.2017 - 10:45 von Admin [Kategorie: Infos]
#298
Höchste Zeit, einmal über Torkel Nyberg und seine Agentur Sifferkoll http://www.sifferkoll.se/sifferkoll/ zu schreiben. Torkel Nyberg Nyberg betreibt eine Agentur, die mit Hilfe quantitativer Analysen und Algorithmen aus großen Datenmengen Modelle errechnet. Diese finden auf allen möglichen Gebieten Verwendung: Börsengeschäfte, Onlineverkäufe, Verhalten in sozialen Medien und Paradigmenwechsel, wie sie z. B. durch LENR ausgelöst werden. Für LENR ist er ein Glücksfall und wichtiger Partner des LENR-Hotspots Schweden, bestehend aus den Wissenschaftlern, die seinerzeit den Lugano-Test betreut haben, dem unermüdlichen Autor und "Rossi-Mitentdecker" Mats Lewan https://matslew.wordpress.com/ und der Tochtergesellschaft von Rossi's Leonardo-Corporation mit Namen Hydro Fusion http://lenr.com/ Hinzu kommen die Universitäten Göteborg und Uppsala und im Hintergrund noch ein Großunternehmen, nämlich Vattenfall, das man als LENR-Förderer bezeichnen kann. Um d … weiter lesen »» 
Blog #298 | 194 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 25. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 25.06.2017 - 10:49 von Admin [Kategorie: Infos]
#297
Ein weiterer Schritt in Richtung Selbstverständlichkeit. Der Tagesspiegel berichtet in seiner Ausgabe vom 20.6.17 über eine Kooperation zwischen dem Airborne Wireless Network in Simi Valley, Kalifornien und dem niederländischen Pionierunternehmen TDT. (Thinking Different Technologies). Hier der Link zu dem Artikel. Interessant für die Kalte Fusion/LENR ist der folgende Abschnitt in diesem Artikel: Hier ist noch die Hompage von TDT: http://tdtlab.com/index.html … weiter lesen »» 
Blog #297 | 269 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 24. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 24.06.2017 - 13:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#296
Eine etwas längere Vorrede: Gegen Glaubens-geprägte Überzeugungen ist schwer zu argumentieren. Zumal dann, wenn eine Abweichung vom Glauben strafbewehrt ist. Bei den großen Religionen (außer bei den wenigen, die tatsächlich friedvoll sind) hat man beste Erfahrungen mit dieser Strafbewehrung gemacht: Im Christentum kommen Ungläubige/Sünder in die Hölle, in anderen Religionen wird man schon zu Lebzeiten geköpft, geröstet oder was auch immer. Einer der neuesten Glaubenssätze stammt von unserem Entwicklungshilfeminister: Wenn die Klimaerwärmung nicht auf zwei Grad begrenzt werde, sei mit einer Fluchtbewegung von 100 Mill. Menschen aus Afrika zu rechnen. Gegen eine solche Aussage darf man nichts sagen, sei sie auch noch so töricht. Vor rund 10 Jahren erschien der Film von Al Gore "Eine unbequeme Wahrheit". Praktisch alle befürchteten/vorausgesagten Klimafolgen aus diesem Film sind nicht eingetreten. Quelle: https://www.eike-klima-energie.eu Eine andere Quelle … weiter lesen »» 
Blog #296 | 296 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 22. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 22.06.2017 - 18:46 von Admin [Kategorie: Infos]
#295
Den folgenden Artikel, erschienen in Indien, verfaßt in China, habe ich auszugsweise und sinngemäß übersetzt. Obwohl mein Thema die niedrigenergetische Nuklearreaktion (LENR) ist, habe ich verschiedentlich auch Themen behandelt, wo Firmen sich mit der Entwicklung von Kraftwerken beschäftigen, die mit Kernspaltung arbeiten. Am 18. und 21.4.17 hatte ich sogar über Entwicklungen berichtet, bei denen es um eine Kombination von Kernfusion und Kernspaltung ging. Überall auf der Welt wird an Kernkraftwerken "neuer Generation" gearbeitet, mit geringem oder gar keinem Risiko der Kernschmelze und mit geringem oder gar keinem radioaktiven Abfall. Die internationale Atomenergie-Behörde berichtet von weltweit rund 50 Neukontruktionen dieser sogenannten "SMR's" =small modular reactor. Das Mißtrauen gegenüber herkömmlichen Atomkraftwerken sitzt tief, teils aus berechtigter Angst falsch informiert zu werden oder aus unberechtigter Angst, weil man jede Art von Atom für gefährlic … weiter lesen »» 
Blog #295 | 279 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mi, 21. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 21.06.2017 - 12:46 von Admin [Kategorie: Infos]
#294
Prof. Alexander Parkhomov war der erste, der nach dem Lugano-Gutachten eine funktionierende Replikation des E-Cat von Andrea Rossi anfertigte. Auf der Tagung in Asti präsentierte er eine Ausarbeitung mit dem Titel "Isotopische und elementale Zusammensetzung von Substanzen in Nickel-Hydrogen Heizungsgeneratoren". Er übermittelte die Präsentation als PDF Dokument an Frank Acland vom Blog Ecat-World. Parkhomov schrieb eine kleine Erläuterung zu seiner Ausarbeitung: (wie immer teilw. sinngem. übersetzt, ggf. gekürzt) "Ich denke es ist nützlich für die Leser Ihrer Webseite, sich diese Präsentation anzusehen, die ich auf der Konferenz in Asti vorgestellt habe. Sie zeigt einen signifikanten Anstieg in der Konzentration von Verunreinigungen bei einer Anzahl von Nukliden, die wir nicht nur in der Füllung beobachtet haben, sondern auch in strukturellen Elementen in der Nachbarschaft der aktiven Zonen des Reaktors." Die gesamte Präsentation finden Sie hier: Parkhomovetal.pdf E … weiter lesen »» 
Blog #294 | 231 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: So, 18. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 18.06.2017 - 09:47 von Admin [Kategorie: Infos]
#293
In rund einer Woche beginnt der Prozeß von A. Rossi gegen Industrial Heat. Er wird ungefähr einen Monat dauern. Gutachter für die Funktion des Einjahres-Tests der 1-MW-Anlage war Fabio Penon. Das Ergebnis einer Prüfungen war ein durchgäniger COP von rund 88. Gefordert war nach meiner Erinnerung ein COP 6. Ein Leser aus dem Rossi-Blog beschreibt die Situation vor dem Prozeß sehr plastisch: (Teilw. sinngem. übersetzt, gekürzt). Quelle: http://www.rossilivecat.com "Ich habe in den Gerichtsakten Angaben über den Gutachter gefunden, der über ein Jahr die Messungen gemacht hat und es ist eindrucksvoll: Er erlangte seinen Doktorgrad in nuklearem Ingenieurswesen mit dem Ergebnis 110/110 cum laude an der Universität von Bologna (der ältesten Universität der Welt, Kopernikus war hier Professor). Nach dem Doktorat war er bei der staatlichen Energiegesellschaft ENI als Nuklear-Ingenieur in einem Atomkraftwerk angestellt. Nach dieser Anstellung wurde er Experte für die Zertifiz … weiter lesen »» 
Blog #293 | 254 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 15. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 15.06.2017 - 09:24 von Admin [Kategorie: Infos]
#292
Es geht weiter mit den Notizen von Dr. Jean-Paul Biberian zum 12. internationalen Workshop zu Hydrogen-geladenen Metallen in Asti, Italien. Ich übersetze seine Notizen teilweise sinngemäß, ggf. gekürzt. Die Originalnotizen waren in französischer Sprache, die englische Übersetzung stammt aus dieser Quelle: http://www.theworld.com/~mica/cft.html Donnerstag 8. Juni 2017 Der dritte Tag war weitgehend auf Theorien fokussiert. David Nagel von der George Washington Universität führte aus, was man zu Theorien erwarten darf. Es gibt dutzende Theorien zu LENR, nur keine kann für sich beanspruchen, alle Fragen zu beantworten. Eine Theorie habe nur zwei Funktionen: Die Vergangenheit zu erklären und die Zukunft vorherzusagen. William Collis aus Italien ging auf die verschiedenen Theorien ein, welch zu erklären versuchen, warum es bei LENR keine Strahlung, wie Neutronen oder Gammastrahlen gibt. Für ihn gibt es nur zwei Theorien die zutreffen könnten: Diejenige von Fisher mit … weiter lesen »» 
Blog #292 | 244 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 13. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 13.06.2017 - 13:12 von Admin [Kategorie: Infos]
#291
Ein kleiner Blick zurück auf die Geschichte von LENR. Dieser undatierte (wahrscheinlich vor rund 10 Jahren verfaßte) Artikel http://www.i-sis.org.uk/coldFusionCondensedMatter.php aus England, verfaßt von einer/einem gewissen Dr. Mae Wan Ho, gibt einen Überblick über die Entwicklung der "Kalten Fusion", nach dem Muster Pons/Fleischmann, hin zur "Wissenschaft der mit Wasserstoff geladenen Metalle". Es begann mit den beiden Wissenschaftlern, aber dieser Wissenschaftszweig hat sich seit dieser Zeit quasi verselbständigt. Der Artikel ist angefüllt mit Zahlen und Daten und für mich "unübersetzbar", für Fachleute aber sicherlich interessant. Ich übersetze sinngemäß lediglich einige Auszüge. Ho erwähnt zuweil sie Radioaktivität erzeugt, die wir ja gerade vermeiden wollen. Ganz oben in blau finden wir die Deuterium/Tritium-Fusion, die ich immer als "heiße Fusion" bezeichne und die in staatlichen Projekten überall auf der Welt gleichermaßen teuer und erfolglos … weiter lesen »» 
Blog #291 | 262 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Mo, 12. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 12.06.2017 - 20:34 von Admin [Kategorie: Infos]
#290
Eine bemerkenswerte Überschrift bei Twitter http://tweetedtimes.com/v/12126 Sie lautet: "Jahrzehnte weltweiter Datensammlung/Experimenten zeigen, dass LENR real ist." Das sagt nicht irgendjemand, sondern: Seine Präsentation finden Sie hier: NASA - beyond chemical.pdf. Was nichts anderes heißt als "jenseits der Chemie". Ab Seite 17 beschäftigt er sich mit LENR. Ich übersetze teilw. sinngemäß und auszugsweise: Ursprünglich fälschlicherweise Kalte Fusion genannt, mit Problemen bei der theoretischen Erklärung und bei Replikationen. Nun, nach zwei Jahrzehnten intensiver Datensammlung zeigt sich, "es ist real". Mit "Widom/Larsen" gibt es eine brauchbare Theorie, LENR ist mit dem Standard-Modell der Quanten-Theorie auf Oberflächen erklärbar. Die Theorie wird benötigt, um die Vorgänge praktizierbarer zu machen. Fragen nach Radioaktivität stellen sich nicht. Wie man sich das vorstellen sollte: LENR funktioniert am besten mit etwas Nickelpuder, welches mit Wasse … weiter lesen »» 
Blog #290 | 298 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 10. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 10.06.2017 - 09:34 von Admin [Kategorie: Infos]
#289
Einige Informationen zum QuarkX und aus dem Rossi-Blog http://www.rossilivecat.com/ Zumeist drehen sich die Fragen der Leser um den QuarkX. Dieser ist der kleinste "E-Cat" und er heißt Quark in Anlehnung an die kleinsten Bausteine des Atoms. Die technischen Daten sind vor einem Jahr bekanntgegeben worden, und zwar auf der Webseite der Leonardo Corporation: http://ecat.com/news/ecat-quark-x-preliminary-report-findings Der eigentliche Reaktor hat ziemlich genau das Aussehen einer Spritzenkanüle. Die Länge betragt 30 mm und der Durchmesser 1 mm. Die in der "Kanüle" enthaltene Füllung aus Nickel und einem kleineren Anteil Lithium soll ungefähr 0,5 Gramm betragen. *Am Schluß dieses Updates finden Sie noch den Auszug einer Mail eines Lesers des Rossi-Blogs zu diesem Thema. Vor einem Jahr war die Leistung noch mit 100Wh/h angegeben. Inzwischen ist die Leistung auf 20 Wh/h reduziert. Diese Reduzierung hing mit der Zuverlässigkeit des Reaktors zuammen. Zusammen mit dem den Reakto … weiter lesen »» 
Blog #289 | 255 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 08. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 08.06.2017 - 08:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#288
Der Untertitel der Webseite "Cold Fusion Times" lautet: "Das Journal wissenschaftlicher Aspekte des Ladens isotopischer Füllungen in Materialien und der Wissenschaft des Ingenieurwesens über Gitter-gestützte Nuklear-Reaktionen. Wir gehen hin, wo vorher nie jemand gegangen ist." Das oben genannte Journal berichtet in Kurzform über erste Präsentationen aus der Konferenz in Asti. Der Bericht (wohl Notizen, die während der Sitzung angefertigt wurden) stammt von dem französischen Wissenschaftler Dr. Jean-Paul Biberian. Dieser Bericht war gestern nur auf französisch zu sehen. Jetzt findet sich eine englische Übersetzung hier: http://www.theworld.com/~mica/cft.html Ich übersetze den Text, wie immer, teilweise sinngemäß und ggf. gekürzt: (Bericht über die Sitzung vom 7. Juni) "Iwamura von der Tohuko Universität in Japan berichtete über Ergebnisse seiner Forschung mit Nano-Materialien. Es handelt sich um ein Projekt, das im Oktober 2015 begann und noch bis zu … weiter lesen »» 
Blog #288 | 221 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 06. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 06.06.2017 - 17:37 von Admin [Kategorie: Infos]
#287
Was uns noch so erwartet, auf der Tagung in Italien: Dieses Bild ist zwar Teil der Folien vom 3.6. (Update), aber es ist wichtig genug, schon jetzt separat erwähnt zu werden: Es soll nämlich im Rahmen einer öffentlichen Vorführung ein LENR-Gerät gezeigt werden, das einen COP von drei erzeugt. Diese Überschußenergie ist damit doppelt so hoch, wie diejenige von Brillouin-Energy. Brillouin wird in den USA massiv unterstützt und die Erfolge werden aufwendig dokumentiert und kommuniziert. Dann noch etwas: ...hier wird das Ergebnis des Lugano-Tests und des Hot-Cat-Tests der Rossi-Reaktoren untersucht. (Aber sollte man das nicht lieber lassen,devil denn in Wikipedia ist ja nach wie vor zu lesen Rossi sei ein verurteilter Betrüger und „Was Herr Rossi macht, gehört in die Kategorie Scharlatanerie.“) … weiter lesen »» 
Blog #287 | 195 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Di, 06. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 06.06.2017 - 10:58 von Admin [Kategorie: Infos]
#286
Unter diesem Link https://twitter.com habe ich eine Ausarbeitung der NASA gefunden. Ich überetze, wie immer, teilweise sinngemäß, ggf. etwas gekürzt: Fluggeräte mit einem Antrieb durch niedrig-energetische Nuklear-Reakationen. Autor: Doug Wells, NASA Langley Research Center. Zweck der Forschung ist, herauszufinden, welches Potential die aufkommende niedrig-energetische Nuklear-Reakton (LENR) für den Antrieb von Fluggeräten haben könnte. Das Potential von LENR hat die 4000fache Energiedichte gegenüber chemischen Antriebssystemen, ohne deren schädliche Emissionen. Diese Energie würde es ermöglichen, eine unerschöpfliche und billige Energiequelle zu nutzen, die nicht mehr die bisherigen konstruktiven Beschränkungen auferlegt, die sehr wenig Treibstoff benötigt, sehr leise ist und keine Emissionen hat. Hintergrund: LENR ist ein Typ nuklearer Energie der sauber, sicher, transportierbar, regulierbar und unerschöpflich ist. Die erwarteten Ergebnisse von LENR lassen … weiter lesen »» 
Blog #286 | 274 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Sa, 03. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 03.06.2017 - 09:48 von Admin [Kategorie: Infos]
#285
Demnächst findet der 12te internationale Workshop für Anomalien in Wasserstoff-geladenen Metallen statt. Unter diesem Link http://iscmns.org/work12/program.htm sind die bisher eingereichten Präsentationen zu finden. Es fällt auf, dass dieser Workshop den Namen "International" wirklich verdient. Auffällig ist auch, wie stark russische Wissenschaftler vertreten sind. Eine Vorlage habe ich mir herausgesucht. Sie stammt von I. Goryachev, einem bereits pensionierten Wissenschaftler vom russischen Forschungszentrum "Kurchatov Institut" in Moskau. Ich übersetze das Papier teilweise sinngemäß, etwas gekürzt: Die experimentellen Ergebnisse des LENR-Phänomens erfordern nun dringend, dass praktische Anwendungen entwickelt werden. Meine Präsentation demonstriert verschiedene wichtige Technologien, die in der nächsten Zukunft verwirklicht werden können. Diese Technologien gehen in folgende Richtungen: Generierung von ökologisch sauberer und sicherer Hitze Generierung … weiter lesen »» 
Blog #285 | 165 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Update: Do, 01. Juni 2017
 zum Eintragerstellt am 01.06.2017 - 10:49 von Admin [Kategorie: Infos]
#284
Ein bißchen Statistik. Der Monat Mai 2017 war für meinen Blog der bisher "stärkste" Monat. So war die Entwicklung: Interessant auch, die Städte mit den meisten Besuchen waren: Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sich hinter den Übersee-Besuchern in Wirklichkeit deutsche Besucher verbergen die Proxy-Server genutzt haben, weil die Besuche fast ausschließlich über Nacht geschehen. Der weitaus überwiegende Teil der Besucher kommt aus vorwiegend kleinen Orten in Deutschland. Es ist schwer zu sagen, wie groß der Anteil der Besucher ist, die die Seite als "Stammbesucher" immer wieder, vielleicht täglich, aufrufen. Meine Schätzung liegt bei etwa 20 - 30 %. Die neuen Besucher ergeben sich zum einen aus der Steigerung der Besucherzahlen, zum anderen aus den neuen Herkunftsorten, die vorher nie erschienen sind. … weiter lesen »» 
Blog #284 | 159 Aufrufe | keine Kommentare | weiter lesen …


Seite: vorige Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  nchste Seite Archiv


Coldreaction - saubere und billige Energie

Weblog mit 643 Beitrgen

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design