Alle Rechte vorbehalten (c) 2014 http://coldreaction.net

Update: So, 16. Juli 2017

Drucken


Update: So, 16. Juli 2017 am 16.07.2017 von Admin

Verschiedenes:

Ich habe Andrea Rossi angeschrieben und ihn gebeten, auch die Urkunde/Urkunden über die Zertifizierung des E-Cat für industrielle Anwendungen offenzulegen. Das gleiche hatte er ja mit den Urkunden für das Patent und das Warenzeichen getan. Ich bin auf seine Anwort gespannt, denn die Veröffentlichung wäre eine willkommene "vertrauensbildende Maßnahme".

Durch Zufall habe ich einen Artikel des Manager-Magazins von 2016 gefunden: http://www.manager-magazin.de

Der fünfte Teil dieses Berichts lautet "..und dann gibt es noch Signor Rossi..." Leider verwendet der Autor Arvid Kaiser im Zusammenhang mit Rossi Vokabeln wie "Abenteurer" und weist auf die Gefängnisstrafe von Rossi hin. Er räumt aber doch ein, dass sich inzwischen Wissenschaftler melden, die die Experimente erfolgreich nachgestellt haben und das demnach die Technik funktionieren würde.

Ich habe Herrn Kaiser angeschrieben und ihm gesagt, dass es hohe Zeit wäre, sich ernsthaft mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Auf der Webseite http://ecat.com/about habe ich eine schöne Übersicht zum zeitlichen Ablauf der Rossi-Aktivitäten zu LENR gefunden. Ich übsetze, wie immer, teilweise sinngemäß und habe den Text auch gekürzt:

Die frühesten Forschungen zu LENR unternahm Rossi ab 1991, allerdings als "Nebenjob". Ungefähr ab 2007, nach Gründung der Leonardo-Corporation, konzentrierte sich Rossi ganz auf diese Technologie.

Hier ist der zeitliche Ablauf:

  • 2007 - Die Zusammenarbeit mit Prof. emer. Sergio Focardi von der Universität Bologna beginnt; Focardi ist einer der am meisten respektierten Physiker auf dem Gebiet der Nickel-Hydrogen-Reaktionen.
  • 2009 - Erste öffentliche Präsentation des E-Cat.
  • 14. Jan. 2011 - Erster öffentlicher Test des E-Cat (Journal of Nuclear Physics, 14.1.2011)
  • Feb. 2011 - Nicht-öffentlicher Test (Levi-Rossi)
  • 29.3.2011 - Nicht öffentlicher Test (Hanno Essen, Dozent für theoretische Physik, Professor am königlichen Institut für Technologie, Schweden; Sven Kullander, Professor emer. für Hochenergie-Physik an der Universität Uppsala, Vorsitzender des Energie-Kommitees an der schwedischen Akademie der Wissenschaften.
  • 6.4.2011 - Erstes E-Cat Patent erteilt, beim italienischen Patent- und Markenamt
  • Juli 2011 - Zwei öffentliche Tests in Anwesenheit internationaler Medien
  • 28. Okt. 2011 - Erster öffentlicher Test einer 1MW-E-Cat Anlage
  • 5. 9.2012 - Erteilung eines Sicherheits-Zertifikats für die 1-MW-Anlage, SGS (Societe Generale de Securite - schweizerische Zertifizierungsinstitution)
  • März 2013 - Unabhängiger Validierungstest durch Dritte, Test 1
  • 18.3.2013 - Europäisches Warenzeichen durch OHIM (Amt der europäischen Union für geistiges Eigentum)
  • 7. 7. 2013 - Sicherheitszertifikat durch das Büro Veritas
  • Mai 2014 - Zweiter unabhängiger Validierungstest durch Dritte
  • Feb. 2015 - Erster kommerzieller Einsatz eines E-Cat
  • 25. 8.2015 - Zweites E-Cat Patent durch das amerikanische Patent- und Markenamt erteilt
  • 8.9.2015 - E-Cat als Markenname in den USA registriert
  • 15. 9.15 - E-Cat als Handelsmarke registriert
  • 19.102015 - Ausweitung des US-Patents auf 124 Länder, herausgegeben vom internationalen Patenbüro des US Patent- und Markenamtes.

  • « zurück