Alle Rechte vorbehalten (c) 2014 http://coldreaction.net

Update: So, 05. Februar 2017

Drucken


Update: So, 05. Februar 2017 am 05.02.2017 von Admin



Hinter dieser dekorativen Überschrift verbirgt sich die Einladung zu einem LENR-Seminar in Russland (mit Google-Translater übersetzt)

Einladende sind: Die russische physikalische Gesellschaft, die russische Kern-Gesellschaft, die russische chemische Gesellschaft, die physikalische Fakultät der Lomonosv-Universität, die russische Universität der Völkerfreundschaft und der Ausschuss für die Kugelblitzforschung der russischen Akademie der Naturwissenschaften.

Die Tagung findet vom 17.-24. September 2017 im Olympiadorf in Sotchi statt. Titel der Veranstaltung: "24. russische Konferenz über kalte Kernumwandlung (Transmutation von Elementen) und Kugelblitze". Das Konferenzprogramm umfasst Vorträge zu den Bereichen:

1. Experimentelle Untersuchung der kalten Fusion (bzw. Umwandlung chemischer Elemente) und des Kugelblitzes

2. Theoretische Modelle dieser Phänomene

3. Ansätze und soziale Aspekte dieser Erscheinungen

Quelle: http://lenr.seplm.ru

Im weiteren Text sind genaue Angaben zu Zeit, Ort und Kosten der Veranstaltung gemacht. Sicher wird von hier niemand dort hinfahren. Weshalb ich die Veranstaltung dennoch erwähne ist, dass es in Deutschland keine derartigen Veranstaltungen gibt, zu denen man hinfahren könnte.

In Rußland kommt regelmmäßig das "Who is Who" der Wissenschaft zusammen, wenn es um LENR geht. Bei uns gibt es dagegen eine ZDF-Sendung "Frag' den Lesch" zum Thema Kalte Fusion, wo, offensichtlich ohne sachkundige Recherche, mit Blick auf Pons und Fleischmann gesagt wird, die kalte Fusion gäbe es nicht. Das ist der Wissensstand (bis auf rühmliche Ausnahmen) in Deutschland. Über 30 Jahre zurück und ständig auf dem falschen Argumentationspfad.

Man möchte die Damen und Herren schütteln: "Liebe Leute es geht nicht darum, ob es kalte Fusion gibt oder nicht, es geht darum, dass man mit dem Phänomen LENR unendliche und saubere Energie herstellen kann und das bei dieser Gelegenheit die Transmutation chemischer Elemente stattfindet! Wenn Saudi-Arabien sich dieser Forschung nicht widmet, kann man das verstehen, bei Deutschland nicht.


« zurück