Alle Rechte vorbehalten (c) 2014 http://coldreaction.net

Update: So, 31. Juli 2016

Drucken


Update: So, 31. Juli 2016 am 31.07.2016 von Admin

Eine ganz alte Geschichte über Andrea Rossi, aber doch interessant. Es begann mit seiner Erfindung, organische Abfälle zu Öl zu verarbeiten. Für dieses Verfahren wurde ihm 1978 ein Patent erteilt. Das Patent lief, entsprechend der Gesetzeslage, 1998 aus. Mit der Herstellung von Öl aus Abfall trat Rossi gleich zwei mächtigen Institutionen "auf die Füße": Der staatlichen Ölgesellschaft ENI und der berüchtigten italienischen Müllmafia. In der Folge geschah zweierlei: Das von Rossi hergestellte Öl wurde zu toxischem Abfall erklärt. Selbst Kunden, die das Öl gekauft hatten, wurden gezwungen, es teuer zu entsorgen. Rossi´s Firma wurde in den Ruin getrieben. Gleichzeitig wurde er mit teuren Klagen überzogen und die Steuerbehörde ließ ihm keine Ruhe mehr.

Jetzt, Jahrzehnte später, läuft in Kanada eine Fabrik auf Basis von Rossi´s Patent. Er hat nichts davon, weil das Patent ausgelaufen ist. Zum anderen betreibt nun Eni selbst eine derartige Produktionsstätte, ebenfalls auf Basis des ausgelaufenen Patents. Eine chinesische Firma hat ebenfalls eine Fabrik zur Umwandlung von organischen Abfällen in Öl gebaut. (Sh. mein LENR-Update vom 9.8.15) Und der Leiter der Finanzbehörde, die Rossi jahrelang das Leben schwer gemacht hatte, war bereits zweimal wegen Korruption im Gefängnis. (Sh. mein Update vom 7.3.16)

Quellen: http://ecat.com und http://www.ecat-thenewfire.com


« zurück