Alle Rechte vorbehalten (c) 2014 http://coldreaction.net

Update: Mo, 20. Juni 2016

Drucken


Update: Mo, 20. Juni 2016 am 20.06.2016 von Admin

Zwei interessante Informationen:

1. Rossi hält es für möglich, dass, jedenfalls für den gewerblichen Bereich, noch dieses Jahr QuarkX an Kunden ausgeliefert werden können. Desweiteren beabsichtigt er, den QuarkX auch gemeinsam mit Wissenschaftlern zu testen, die nicht zur Leonardo-Corporation oder deren Partnern gehören.

2.Ich hatte über den "E-cat-Replikanten" "me356"berichtet. Er hat sich kürzlich wieder gemeldet und berichtet von Fortschritten bei seinen Entwicklungsarbeiten. Quelle: http://www.e-catworld.com/2016/06/19/me356-reports-lenr-progress/

Er schreibt: "Ich komme mit meinen Reaktoren gut voran. Nun ist es nicht mehr so einfach, sie zum Schmelzen zu bringen und wenn doch, überlebt jedenfalls die äußere Hülle. Ich kann jetzt Transmutationen sogar mit optischer Analyse beobachten. Ich werde einige Füllungen zur Laboranalyse wegschicken, obwohl es mir völlig klar ist, was ich vor mir habe. In nur einigen Millisekunden kann 1 Liter Wasserstoff "verschwinden" und wird unumkehrbar in eine andere Art von Energie transformiert. (Inklusive Neutronen-Strahlung) Wir können Lithium oder ähnliche Verbindungen völlig ausschließen, die Hydride entstehen lassen können.....Ein enormer COP (Coeffizient of Productivity) kann erreicht werden (100 und mehr)."

"me 356" berichtet an anderer Stelle, dass er viele Phänomene beobachtet habe, von denen bisher an keiner anderen Stelle berichtet wurde. Er überlegt nun, wie er seine Erfindung schützen kann, verspürt aber kein großes Verlangen, sich in langwierige und teure Patentverfahren zu stürzen. Mit dieser Sorge müssen wir ihn wohl alleine lassen.


« zurück