Alle Rechte vorbehalten (c) 2014 http://coldreaction.net

Update: So, 17. April 2016

Drucken


Update: So, 17. April 2016 am 17.04.2016 von Admin

Ganz interessant, ich habe aus dieser Ecat-Webseite https://www.ecat.tech/sites/default/files/node-files/65/ecat-technical-overview.pdf einmal die technischen Daten der 1-MW-Anlage herausgesucht:



Hier handelt es sich wohl um die Anlage, die jetzt getestet wurde und praktisch noch in "Handarbeit" hergestellt wird. Auf Seite 13 der 34-seitigen, sehr lesenswerten Dokumentation, sind Kooperationspartner der Leonardo-Corporation genannt: Für die Steuerung und die Steuerungssoftware "National Instruments" und für "Electrical Solution >25MW" - "Siemens". Man denkt also offensichtlich daran, mit Siemens zusammenzuarbeiten, wenn es um die Installation größerer Einheiten geht, wenn also mehr als 25 1-Megawatt-Anlagen zu größeren Anlagen kombiniert werden sollen. LENR-technisch hat dies m. E. nichts zu bedeuten. Es geht lediglich um die Kombination einzelner Heißdampf-Erzeuger zu einer Großanlage.


« zurück