Alle Rechte vorbehalten (c) 2014 http://coldreaction.net

Update: So, 27. Mai 2018

Drucken


Update: So, 27. Mai 2018 am 27.05.2018 von Admin

Eine Mail aus dem Rossi-Blog, http://rossilivecat.com/ die kaum wichtiger sein könnte: Rossi muss mit dem Beginn seiner Industrialisierung Referenzen von Kunden präsentieren. Es kann auf Dauer nicht sein, dass ein virtueller E-Cat bei einem virtuellen Kunden virtuelle Energie produziert. Gutachten und Patente hin oder her: Die praktische Anwendung muss sobald wie möglich bewiesen werden. Deshalb bin ich froh, dass Rossi den folgenden Rat eines Lesers nicht befolgen will: (Sinngemäße Übersetzung)

Ein Leser schreibt: "Ich rate Ihnen die Namen Ihrer Kunden im ersten Jahr der Industrialisierung nicht zu nennen, um Anfeindungen Ihrer starken Feinde zu vermeiden. Ich habe Ihre interessante Seite http://ingandrearossi.net/ gelesen, dass bei Kunden tausende von Tonnen Ihres Öls Petroldragon blockiert wurden und es formal verbotentin Fleischmann Memorial Projekt" starten ihren fünften Test, um einen "Ecat-ähnlichen" "Glowstick" (Glühstock) herzustellen. Der Test startet derzeit in Santa Cruz, Kalifornien.

Was haben sie in diesem Versuch anders gemacht, als bei den vorhergehenden:

Das Nickel-Puder wurde eine Stunde lang bei 200 Grad C. "vorgebacken", dann gekühlt und dann nochmals für eine Stunde "gebacken".
Dann wurde es im Vakuum auf 115 Grad C. erhitzt und dann einige Stunden im Vakuum belassen, um es zu entgasen.
Aufheizen mit Wasserstoff (H2) um das Oxidieren und eventuelle "Ladungen" zu reduzieren, die in irgendwelchen Spalten und Ecken verblieben sein könnten.

Wie dieser Versuch ausgeht, ob Überschuß-Energie erzielt wurde und wie es um die Standfestigkeit und vor allen Dingen um den "COP" (Coeffzient of efficiency) bestellt sein wird, werde ich verfolgen und ggf. berichten.

Quelle: http://www.e-catworld.comTechniksh


« zurück