Alle Rechte vorbehalten (c) 2014 http://coldreaction.net

Update: Mo, 24. September 2018

Drucken


Update: Mo, 24. September 2018 am 24.09.2018 von Admin

Über die Verbindung Rossi/Industrial Heat habe ich häufig berichetet. Um damals die vereinbarten 100 Mill. $ an Rossi zahlen zu können, sicherte sich IH Kapital der Firma Woodford aus England. IH zahlte zwar vorab 11 Mill. $ an Rossi verwendete aber in der Folgezeit sehr viel Geld zum Ankauf weiterer LENR-Patente. Die sich daraus ergebenden Schlußfolgerungen erspare ich mir. Die Verbindung Rossi/IH wurde durch gerichtlichen Vergleich beendet.

Obwohl Industrial Heat durch den Weggang von Rossi das "Zugpferd" fehlt, scheinen sich die LENR-Investitionen dennoch auszuzahlen. Das heißt, die Anleger entwickeln beim Thema LENR "Phantasie".



Das Portal "Proactiveinvestors" titelt:



"Woodford Patient Capital erholt sich weil das Spiel um die Kalte Fusion sich 'aufheizt'." Untertitel: "Industrial Heat ist nun 112,9 Mio. $ wert, das bedeutet einen Anstieg um 357 % im Vergleich zur vorigen Bewertung."

Man kann sich leicht vorstellen, welche "Phantasie" Anleger entwickeln, wenn sie auf irgendeine Weise an Anteile von Rossi's Leonardo-Corp. kommen können.


« zurück