25.11.2020 - 14:00

Und es gibt sie doch:

SAUBERE UND BILLIGE ENERGIE DURCH KALTE KERNREAKTION

Weblog LENR-Blog  [1 Kommentare]  backzurück
nächster Eintrag
Update: Do, 20. August 2020
voriger Eintrag
Update: Do, 20. August 2020
 Eintragerstellt am 20.08.2020 - 15:48 von Admin [Kategorie: Infos]

Ein Physiker der ETH (Eidgenössische Technische Hochschule) Zürich stellt, wie viele Physiker vor ihm, die Frage, was der Forschungsreaktor "ITER" (wie andere Forschungsreaktoren auch,) für einen Sinn haben sollen. Er schreibt unter anderem: "Die technische Realität ist bedeutend weniger rosig als die Energie-Träume der ITER-Verantwortlichen. Denn obwohl seit den 1950er Jahren Milliardenbeträge in diese Forschung geflossen sind, entsprach die gesamte Ausbeute der Kernfusion beispielsweise in den 1990er Jahren dem «Energiegehalt von einem Kilogramm trockenem Holz». Hier ist der vollständige Artikel

Worauf der Physiker nicht eingeht, sind die Chancen der Kalten Fusion. Obwohl mittlerweile wissenschaftlich anerkannt, sind diese neueren Erkenntnisse leider nicht Teil des Wissens der meisten Physiker. Aber man kann ja noch lernen.

165 Aufrufe | Kommentare 1 Kommentar | Druckansicht Druckansicht

Kommentar Kommentar am 28.09.2020 - 11:36 von Admin  No.1

Auch Brilliant-Light-Power ist weiterhin konsequent auf dem Weg in den Markt. BLP ist ja mittlerweile unternehmerisch in die amerikanische Atom-Industrie eingegliedert, aber ganz offensichtlich gibt man BLP Raum und Geld seine Produkte marktreif zu machen. Im Unterschied zum Ecat von Rossi sind die BLP Anlagen zu groß für einzelne Haushalte und so hat die Atomindustrie weiterhin die Möglichkeit, die Energie von BLP exklusiv zu verteilen (und zu verteuern). Der entscheidende Vorteil bleibt aber, dass diese Energie zu 100 % umweltverträglich ist.

BLP schreibt in einer neuen Meldung: "Wir entwickeln kommerzielle thermische und elektrische Stromquellen, wobei die SunCell® bei hohen Temperaturen arbeitet, die in der Lage sind, 1000°C flüssiges Gallium an einen Flüssig-Gallium-Luft-Wärmetauscher zu liefern, um Luft mit hoher Temperatur für thermische Lasten zu erzeugen und auch eine Brayton-Zyklus-Turbine zur Erzeugung elektrischer Energie anzutreiben. Wir haben erfolgreich ein aufgerüstetes System getestet, um eine idealere Hydrinoreaktionsmischung zu liefern, die unseren Gewinn auf über das Zehnfache der Eingangsleistung bei mehr als 250 kW Überschussleistung und einer entsprechenden Leistungsdichte von über 5 MW/Liter gesteigert hat. Die Ergebnisse dieser Versuche demonstrieren den Nutzen von SunCell® im Hinblick auf das Ziel eines kommerziellen Heizgeräts von mehreren hundert Kilowatt zur Bedienung des Wärmemarktes von mehr als 8 t/Jahr und ermöglichen die Integration des Wärmetauschers in einen Brayton-Kreislauf zur Erzeugung von Elektrizität zur Bedienung des Strommarktes. Weitere Einzelheiten zum kommerziellen Engineering des Schmelzmetall-Wärmetauschers, des Gasturbinenstromsystems und auch der magnetohydrodynamischen Leistungsumwandlung finden Sie in unserer PDF-Präsentation zur Geschäftsübersicht."

Quelle: https://brilliantlightpower.com/suncell-power-gain/




 «« voriger Eintrag      Ein Kommentar schreiben ein Kommentar schreiben      nächster Eintrag »» 


Coldreaction - saubere und billige Energie

LENR - Update: Do, 20. August 2020

Saubere und billige Energie durch kalte Fusion

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design